Sie sind hier: Startseite » Archiv » Veranstaltungen Eutin 2016 » Eutin Veranstaltungen Juni 2016

Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember

Eutin Veranstaltungen
Juni 2016

 

noch bis 02. Juni 2016

Ausstellung und Aktion: Geotanium.

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Begreifen Sie naturhistorische Inhalte mit all Ihren Sinnen.

Ein naturhistorisches Museum der neuen Art von der Ostseeküste – Geotanium Gettorf

täglich von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei

Ort: Orangerie, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de

www.geotanium.de


noch bis 12. Juni 2016

„Viva Balkonia“

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Der Gartenbau Beratungsring Schleswig-Holstein stellt sich mit der prallen Fülle des Sommers vor:
Bunt verspielte Beetflächen bzw. Pflanzen präsentieren sich Ton in Ton in Balkonkästen, Kübeln und Ampeln – blumige Beispiele für die Gestaltung von Balkon und Terrasse zuhause.

täglich von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei

Ort: Kuhstall & Torhaus, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


noch bis 03. Oktober 2016

Landesgartenschau Eutin 2016:
Eins werden mit der Natur!

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Vom 28. April bis 03. Oktober 2016 lässt die Landesgartenschau Eutin erblühen.

Auf einer Fläche von 27 Hektar entlang des großen Eutiner Sees gibt es zu Land und zu Wasser einiges zu bestaunen:
Das Eutiner Schloss mit historischem Schloss- und revitalisiertem Küchengarten, 6.500 m² Blütenmeer, einen Gärtner- und Regionalmarkt, die Blumenhallenschauen, die Haus- und Kulturgärten, den Wasser-, Kirch- und den Rosengarten, einen imposanten Rhododendronhain sowie mehr als 1.500 einzelne Veranstaltungen.

Veranstaltungen unter www.eutin-2016.de

Kassen-Öffnungszeiten:
09:00 – 19:00 Uhr

Gelände-Öffnungszeiten:
09:00 Uhr bis 30 Minuten nach Sonnenuntergang, außer bei Sonderveranstaltungen

Eintritt:
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei

Ort: Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


02. Juni 2016

After Work-Musik am Donnerstag
AndiDred & DiBaba – Lovers Rock, Reggae, Soul & Funk

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Easy listening am Donnerstagabend um 18:30 Uhr auf der Sparkasse Holstein-Bühne

Donnerstag 18:30 – 20:30 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr 10,- €

Ort: Sparkasse Holstein-Bühne, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de

andidred.leipzig-termine.de/reggae.htm


03. Juni 2016

Büchersprechstunde der Eutiner Landesbibliothek

Lesende von Karlheinz Goedtke vor der Landesbibliothek EutinKostenlose Begutachtung und Bewertung alter Bücher sowie Beratung in Restaurierungsfragen.

Da sich der Aufwand für die Landesbibliothek in Grenzen halten muss, können nur einzelne Stücke begutachtet und bewertet werden.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Freitag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de


03. Juni 2016

NDR 1 Welle Nord-Freitags Chill out

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Chill out mit der „NDR 1 Welle Nord“

Freitag 17:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr 10,- €

Ort: Bühne im Seepark, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


04. und 05. Juni 2016

„Bienenreich Schleswig-Holstein
unterwegs auf der Landesgartenschau in Eutin“

Logo Bienenreich Schleswig-HolsteinBunte Blumen und dicke Brummer bestimmen das Aktionswochenende am 04. und 05. Juni auf der Landesgartenschau in Eutin.

Dieses steht ganz im Zeichen der unentbehrlichen Blütenbestäuber: der Honigbiene und ihrer etwa 300 wilden heimischen Verwandten.

Der Schleswig-Holsteinische Heimatbund veranstaltet gemeinsam mit seinen Projektpartnern aus dem „BienenReich Schleswig-Holstein“ und anderen Akteuren ein spannendes Themenwochenende.
Was macht die Kuckucksbiene in der Blüte?
Was haben Bienenwaben mit Autoreifen zu tun?
Die Welt der Bienen ist bunt, vielfältig und faszinierend.

Ob Schau-Schleudern, Bienen-Infomobil, Blume des Jahres, Bau von Insekten-Nisthilfen, Wildbienenmodelle der Landfrauen, kreative Angebote und Erkundungstouren in die Welt der Wildbienen und der Honigbiene, das Bienenwochenende bietet ein breites Spektrum an Informationen und Mitmach-Möglichkeiten für Klein und Groß.

Es gibt jede Menge Tipps für einen Garten, in dem sich auch die Wildbienen zu Hause fühlen.

Zu den Highlights am Samstag zählen die Lesung mit Agnes Flügel, die aus ihrem Bestseller „Die Honigfrau“ liest, sowie der Film „Hummeln – Bienen im Pelz“, der in Zusammenarbeit mit dem Team des „Greenscreen-Festivals“ am Samstag gezeigt wird.

Am Sonntag runden Bienengeschichten auf nieder- und hochdeutsch und Vorträge zum Thema Nisthilfen für Wildbienen das Programm ab.

An beiden Tagen bieten Bienenbotschafter mehrere geführte Wildbienen-Erkundungstouren für kleine und große Naturdetektive an.

Samstag und Sonntag jeweils 09:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei

Ort: Aktionsfläche an der Oldenburger Landstraße, LGS Eutin 2016, 23701 Eutin
www.eutin-2016.de

www.bienenreich-sh.de


04. und 05. Juni 2016

Tage der offenen Ateliers

Roter Stuhl der Tage der offenen Ateliers © Per KösterKunst, wo andere Urlaub machen.

In ursprünglicher Natur, zwischen Dörfern und Gutsanlagen, an Seeufern und Waldrändern sind die Kunstschaffenden der Region zu Hause – kein Wunder, dass dabei etwas rauskommt!
Besucher können sich das auf einem Wochenendausflug anschauen.

Viele der Teilnehmer machen es den Gästen auch mit kleinen Erfrischungen oder Häppchen schön.

Einen „runden“ Tag draus machen
Ist es nicht doppelt interessant, mit der Künstlerin oder dem Galeristen zu plaudern?
Vor oder nach dem Atelierbesuch einen Spaziergang in’s Grüne zu machen, um den Eindrücken nachzusinnen oder sie mit dem Partner oder der Freundin zu diskutieren?
Oder einfach nur die naturnahen Wälder- und Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz in sich aufzusaugen?
Wäre es nicht schön, nachher mit Seeblick im Restaurant oder am Waldesrand beim Picknick zu speisen?
Kunstfreunde oder Menschen, die einfach nur Freude an Schönem und Kreativem haben, sollten unbedingt mehrere Kunstorte mit dem Auto oder auf einer Fahrradtour nacheinander aufsuchen.
… Und vielleicht bringen Sie am Abend Ihr schon lange gesuchtes Kunstobjekt für die Wohnzimmerwand, die Flurnische, den Garten oder das Panoramafenster mit nach Hause.

Ort: diverse Orte in der Holsteinischen Schweiz

Foto © P. Köster – Tourist-Info Eutin

www.holsteinischeschweiz.de/ateliertage


04. Juni 2016

„Die Nordkirche singt“

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Kirchenchöre auf der Landesgartenschau

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Ostholstein

KMD Johannes Schlage

10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei

Ort: gesamtes Gelände, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


05. Juni 2016

Eröffnung der 21. Weber-Tage

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Zu Ehren des Eutiner Komponisten und Dirigenten Carl Maria von Weber führt die Sinfonietta Lübeck ein Konzert auf – mit Werken von Weber, Haydn, Mozart und Beethoven.

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr – 10,- €

Ort: Sparkasse Holstein-Bühne, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


06. Juni 2016

Vortrag
Eutiner Küchengarten.
Geschichte – Wiederaufbau – Perspektiven

Küchengarten Landesgartenschau Eutin 2016Vortrag von Andrea Stolz und Sabine Friederichsen

Ein Blick zurück
Küchengärten: Bedeutung und Bauliche Merkmale. Beispiele aus Europa und Deutschland
Geschichte des Eutiner Küchengartens, anno 1791 bis 2005

Wiederaufbau: Vom Wettbewerb bis zur Landesgartenschau
Planungswettbewerb, Küchengarten-Kolloquien und erste Handgriffe
Orangerie, Große Mauer und der Zauber- Feengarten
Baustelle und Landesgartenschau
Konzept mit anschließender Besichtigung

Perspektiven
Wieder hergestellte Küchengärten als Publikumsmagneten
Der Eutiner Küchengarten nach der LGS

Rundgang durch den Küchengarten

Montag 16:00 Uhr
Orangerie (Vortrag) und Küchengarten (Führung), je 3/4 Std.

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr – 10,- €

Ort: Orangerie und Küchengarten, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


06. Juni 2016

Lesung mit Doris Runge und
Kurzführung mit Dr. Julia Hümme

Doris RungeDie Lyrikerin Prof. Doris Runge aus Cismar wird den Besuchern in einer kurzweiligen Lesung eine Auswahl ihrer Gedichte und Prosastücke präsentieren, darunter auch ihren Text “Blick auf den Ukleisee”, der auf der bekannten alten Sage vom Ukleisee basiert und den sie eigens für das die Ausstellung begleitende Buch schrieb.

Doris Runge gehört zu den bekanntesten schleswig-holsteinischen Schriftstellerinnen unserer Zeit und bekam im vergangenen Dezember den Kulturpreis des Kreises Ostholstein verliehen.

Sie vermag es, mit Witz, Humor und Gefühl die Zuhörer in ihren Bann zu schlagen.

Klaus Fußmann - Schloss EutinVorab besteht für die Besucher der Lesung die Möglichkeit, an einer auf den Abend einstimmenden Kurzführung mit Dr. Julia Hümme durch die Ausstellung “Stadt Land Seen – Klaus Fußmann in Holstein” um 18:30 Uhr im Erdgeschoss des Ostholstein-Museums teilzunehmen.

Bei dem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten Klaus Fußmanns künstlerische Sicht auf die hiesige ostholsteinische Landschaft vorgestellt und – mit Blick auf die Landesgartenschau in Eutin – natürlich auch seine hier präsentierten Garten- und Blumenbilder in die Betrachtungen einbezogen.

„Stadt Land Seen“
– Klaus Fußmann in Holstein

In der Zeit vom 13. März bis 3. Juli 2016 zeigt das Ostholstein-Museum rund 65 Landschafts- und Blumenbilder des in Berlin und Gelting lebenden Malers Klaus Fußmann.

Klaus Fußmann gehört zu den bekanntesten Landschaftsmalern unserer Zeit. Seit vielen Jahren kennt er Ostholstein und ist mit der hiesigen Landschaftsmalerei der vergangenen zwei Jahrhunderte vertraut. Doch das nordöstliche Holstein hatte bisher keinen Eingang in sein eigenes künstlerisches Schaffen gefunden.

Mit Blick auf die für das Jahr 2016 in Eutin geplante Landesgartenschau entstand die Idee, hier in der Holsteinischen Schweiz erstmals zu malen und diesen Landstrich künstlerisch zu entdecken. Die Ergebnisse sind nun in dieser Ausstellung zu sehen:
Rund 50 Ölbilder, Aquarelle und Pastelle zeigen, erweitert durch eine Auswahl von Garten- und Blumenbildern des Künstlers, Klaus Fußmanns Blick auf die ostholsteinische Landschaft.

Der Künstler, der seit den siebziger Jahren die Sommermonate im schleswig-holsteinischen Gelting verbringt und von 1974 bis 2005 eine Professur an der Hochschule der Künste in Berlin innehatte, gehört zu den führenden Vertretern der zeitgenössischen deutschen Malerei.

Seine Motive setzt Klaus Fußmann in einer ganz eigenen Bildsprache um. So sind seine Ölbilder beispielsweise durch einen stark pastosen Farbauftrag gekennzeichnet, der seinen Leinwandbildern nicht nur räumliche Tiefe, sondern auch eine besondere Dynamik verleiht, während seine Aquarelle und Pastelle von einer stimmungshaften Flächigkeit geprägt sind.

Klaus Fußmann malte in den vergangenen zwei Jahren direkt vor Ort Schlösser und Herrenhäuser auf dem Lande, Seen, Felder, Knicks und Strandlandschaften der Region. Seine Motive fand er dabei vornehmlich in der Gegend von Plön und Eutin, aquarellierte aber auch in Grömitz, Heiligenhafen, Cismar, Nüchel, Selent und vielen anderen Orten der Region.

Zu diesen rund 50 Landschaftsbildern stellen die Garten- und Blumenbilder von Klaus Fußmann eine reizvolle Ergänzung in der Ausstellung dar. Alle Gartenmotive sind in Schleswig-Holstein entstanden, und auch sie zeigen, wie intensiv der Künstler die Natur erlebt. Sie lenken den Blick des Betrachters vom Großen auf das Kleine und runden das landschaftliche Erleben und die Sicht Klaus Fußmanns auf die Natur eindrucksvoll ab.

Die Werke des Malers werden in der Ausstellung gemeinsam mit Texten zur holsteinischen Landschaft aus vergangener und heutiger Zeit präsentiert. Sie zeigen – gerade auch im Zusammenspiel mit der zeitgenössischen Malerei –, wie sehr sich der Blick auf die Landschaft Ostholsteins und der angrenzenden Umgebung gewandelt hat und wie verschieden diese durch die Jahrzehnte hindurch gesehen wurde.

Begleitend zur Ausstellung erscheint das Buch „Stadt Land Seen“ – Klaus Fußmann in Holstein, Edition Eichthal, Eckernförde (10,00 €).

Montag
Kurzführung 18:30 Uhr
Lesung 19:30 Uhr

Öffnungszeiten des Museums:
28. April bis 3. Oktober:
Montag bis Donnerstag: 11:00 – 18:00 Uhr
Freitag bis Sonntag/Feiertag: 11:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 € (ermäßigt 7,00 €)
Karten für den Abend können ab sofort im Ostholstein-Museum erworben oder unter Tel 04521-788520 reserviert werden.

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


07. Juni 2016

Städtetag:
„Heide lädt ein und tischt auf!“

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Heide präsentiert mit dem Heider Marktfrieden ein mittelalterliches Volksfest, das an die freie Bauernrepublik Dithmarschen erinnern soll und alle zwei Jahre im Juli auf Europas größtem Marktplatz stattfindet.

Dienstag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr – 10,- €

Ort: Showküche und Walking Acts, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


07. Juni 2016

Lesung
Feridun Zaimoglu – „Siebentürmeviertel“

Feridun Zaimoglu © Melanie GrandeIstanbul in 30er-Jahren:
In einer Familiensaga führt Feridun Zaimoglu seine Leser in das „Siebentürmeviertel“ – eines der schillerndsten Stadtteile der Metropole zwischen Orient und Okzident, in der Religionen und Ethnien in einem spannungsreichen Nebeneinander leben.

Auf der Flucht vor der Gestapo wird der deutsche Junge Wolf in diese fremde, faszinierende Welt geworfen, mitten in die Familie von Abdullah Bey.
Aus einer vorübergehenden Maßnahme wird eine Dauerlösung. Emotionsgeladen, abgründig und spannend erzählt Zaimoglu wie der Junge sich in diesem überwältigenden Kosmos zurechtfindet.
Mit großer Sprachkraft und Poesie wird der Zuhörer in eine Welt geführt, in der Kulturen und
Religionen, aber vor allem menschliche Leidenschaften und Sehnsüchte aufeinanderprallen.

Feridun Zaimoglu
Geboren 1964 im anatolischen Bolu, lebt Zaimoglu seit rund 45 Jahren in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin in Kiel, wo er seitdem als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist arbeitet, u. a. für Die Welt, Frankfurter Rundschau, Die Zeit sowie die FAZ.

2002 erhielt er den Hebbel-Preis, 2003 den Preis der Jury beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt und 2004 den Adelbert-von-Chamisso-Preis. Im Jahr 2005 war er Stipendiat der Villa Massimo in Rom. Im selben Jahr erhielt er den Hugo-Ball-Preis und 2007 den Grimmelshausen-Preis, 2008 den Corine-Preis für seinen Roman Liebesbrand, 2010 den Jakob-Wassermann-Literaturpreis und 2012 den Preis der Literaturhäuser.
Im Jahr 2015 war er Stadtschreiber von Mainz.

Dienstag 18:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr 10,- €

Ort: Sparkasse Holstein-Bühne, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de

andidred.leipzig-termine.de/reggae.htm

Foto © Melanie Grande


08. Juni 2016

Fürstliche Lustgärten des Barock in Schleswig-Holstein

Eutiner LandesbibliothekVortrag von Dr. Silke Hunzinger (Plön)

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin

Veranstalter: Eutiner Landesbibliothek und Freunde der Eutiner Landesbibliothek in Zusammenarbeit mit der Landesgartenschau Eutin 2016
www.lb-eutin.de


08. Juni 2016

Kultur im Kleinen Salon
Viaggio: Folklore Imaginaire

ViaggioEin spannendes Tor zur Welt ist Hamburg von jeher gewesen. Von hier ging die Reise in andere Kontinente, exotische Ufer und fremde Gestade. Auch in einer globalisierten Welt ist die Hansestadt noch immer Umschlagplatz, nicht nur für wirtschaftlichen, auch für kulturellen Austausch.

Mit Viaggio hat sich an der Elbe ein schillerndes Quartett zusammengefunden, das in einer urbanen Umgebung den Duft der großen weiten Welt auffängt und daraus eine faszinierende imaginäre Folklore mit Einflüssen aus Chanson, Jazz, Balkantunes und Arabesken entstehen lässt.

Der Klang von Viaggio schöpft aus einer lebendigen Unterhaltung zwischen Akkordeon, Klarinette, Bass und Percussion, und auf jeder Position ist dieser außergewöhnliche Vierer mit einem Meister besetzt:

Ein breites stilistisches Spektrum beherrscht Tastenzauberer Arne Gloe, der seit dem Kindesalter auf Akkordeon und Klavier zuhause ist, auch intensiv in den Jazz hinein schritt.

Mit Stefan Back verfügt das Quartett über einen Klarinettisten, der schon aus dem renommierten Wettbewerb „Jugend musiziert“ als Preisträger hervorging. Nach einer Pariser Stippvisite in der Clownerie durchlief er die Jazz-Talentschmieden Rotterdam und Berklee, bis er in Hamburg vor Anker ging.

Aus Rock-, Jazz- und Soul- Holz geschnitzt ist Bassist Gerd Bauder, der nach seinem Jazzstudium in Frankfurt Lebenserfahrung als Barkeeper, Filmvorführer und Journalist sammelte. In Hamburg frönt er nun professionell dem Tieftöner.

Weltmusik-Aficionados werden bei der Nennung des vierten Gruppenmitglieds mit der Zunge schnalzen: Faín Sánchez Dueñas hat lange Jahre maßgeblich die Geschicke der magischen Combo Radio Tarifa in seinen Händen gehalten. Der Madrilene, der von der Rock- über die Flamencogitarre zum orientalischen Schlagwerk kam, taucht seit langem tief ein in die alte Musik Europas und die Klänge Arabiens.

Da die Plätze im kleinen Salon begrenzt sind, empfiehlt sich eine rechtzeitige Kartenvorbestellung im Weingeist.

Mittwoch 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: 15,00 €
Kartenreservierungen bitte unter 04521-776062

Ort: Kleiner Salon des Weingeistes, Markt 9a, 23701 Eutin
www.weingeist-eutin.de

www.il-viaggio.de


09. Juni 2016

After Work-Musik am Donnerstag
Boom Drive Crazy – Rock ‘n’ Roll and Soul

Boom Drives Crazy © Franca WrageLadies and Gentlemen! Sind Sie heute reiselustig?
Lassen Sie sich mitreißen von der facettenreichen Musik einer bewegten Epoche. Lassen Sie sich entführen in eine andere Zeit – Boom Drives Crazy nimmt Sie mit!

Rock ‘n’ Roll, Soul, Surf, Jazz, Pop – die 50er und 60er bieten eine unglaubliche Vielfalt an neuen und alten Stilen.

Boom Drives Crazy bringt all das auf die Bühne – mit Verve, Können und Spaß.

Konzerte auf der Straße? Konzerte auf Schiffen? In Spelunken? Auf noblen Empfängen? Ohne Strom? Mit viel oder wenig Publikum? Alles schon da gewesen. Konzerte in einem Aquarium? Auf dem Mond Kopfüber von der Decke hängend in Elvis-Kostümen? Haben sie noch nicht gemacht, sind aber aufgeschlossen. Wenn Sie die Kostüme stellen und die Band sicher vertäuen, werden sie ihr Bestes geben – das ist ihr Job und den nehmen sie ernst.

Nach mehr als zwanzig Jahren gemeinsamer Geschichte ist das Repertoire der vier Hamburger fast schon unüberschaubar. Die Band schöpft aus einem immensen Fundus von großen Klassikern und kleinen Perlen. Eine Setlist bringt Boom Drives Crazy bewusst nicht mit; sie wollen flexibel bleiben – oft erfahren sie selbst erst Sekunden vor dem Einsatz aus dem Moment heraus, was als Nächstes gespielt wird. Es muss passen: zur Stimmung, zum Publikum. Planbar ist so etwas im Voraus nicht.

Virtuos, charmant, vielseitig und auch nach unzähligen Gigs in großem und kleinem Rahmen noch voller Spontanität und Hingabe – Boom Drives Crazy sollte man sich nicht entgehen lassen.

Donnerstag 18:30 – 20:30 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr – 10,- €

Ort: Sparkasse Holstein-Bühne, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de

www.boomdrivescrazy.de

Foto © Franca Wrage


10. Juni 2016

Far Beyond Tweed präsentiert:
A Scottish Night – Die Schottland-Revue

Far Beyond TweedEin schottischer “Hotch-Potch“ aus Schauspiel, Lesung und Musik

Auf nach Schottland!

In dieser Schottland-Revue bereitet das Duo „Far Beyond Tweed“, bestehend aus dem Schauspieler Georg Starke und dem Musiker Wolfgang Dreller, einen zünftigen „Hotch-Potch“ zu. Wie bei diesem typisch schottischen Nationalgericht üblich wird von allem nur das Beste genommen.

So führt Theodor Fontane im ersten Teil des Abends durch das Programm, denn er hielt sich insgesamt über drei Jahre in Großbritannien auf. Er bereiste die schottischen Highlands und wandelte dabei auf den Spuren von Maria Stuart.
In Frack und Zylinder flaniert der große Erzähler und Balladendichter durch das alte Edinburgh und gibt ganz nebenbei seine teils humorvollen, teils bissigen Bemerkungen über das Verhältnis zwischen Engländern und Schotten zum Besten.
Horror und Grusel sorgen zwischendurch für eine Gänsehaut.
Textpassagen und Szenen aus den Werken von Friedrich Engels, Johanna Schopenhauer und Ian Rankin runden Fontanes Auftritt ab.

Durch den zweiten Teil des Abends führt Mac vom Clan Robertson, ein typischer Vertreter seines Landes, der alles über Kilt, Tartan und Sporran weiß.
Er taucht tief mit seinem Publikum in die untergegangene Welt der Highlander ein, wobei uralte Ungeheuer, Fabelwesen, Hexen und Geister heraufbeschworen werden.
Texte vom schottischen Nationaldichter Robert Burns und von William Shakespeare werden im schottischen Stil zelebriert.
Dass bei Mac auch kräftig auf die Engländer eingedroschen wird, versteht sich von selbst. Immerhin nagt die Niederlage von Culloden noch schwer am schottischen Selbstwertgefühl. Nichtsdestotrotz macht ihn ein gehöriger Schuss Selbstironie zu einem sympathischen Zeitgenossen.

Zusammen mit Schauspiel und Lesung wirkt die Musik wie ein Rahmen und ein roter Faden in dieser Revue.
Instrumentale Versionen alter keltischer Melodien und eigene Kompositionen verdichten die Atmosphäre.
Vom schottischen Folk-Klassiker bis zur musikalischen Überraschung (Was hat schottische mit indischer Musik zu tun?):
Die Gitarren mit Gesang und Percussion runden den „Hotch-Potch“ vorzüglich ab.

Wir wünschen gute Unterhaltung!

Freitag 18:30 – 19:30 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr 10,- €

Ort: Bühne im Seepark, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de

www.a-scottish-night.de

YouTube – Far Beyond Tweed: Tam O Shanter

YouTube – Far Beyond Tweed: Nach Schottland also!

YouTube – Far Beyond Tweed: The Great Silkie


11. Juni 2016

Traditionell-mobil!
Oldtimer-Treffen auf der Landesgartenschau

Armaturenbrett eines Lanchester von 1933 Die Automobil Veteranen Freunde (AVF) möchten bewegen: Mit Herzblut und einem vollen Tank geht’s ans Werk. Nostalgische Karossen mit Kultfaktor wird die Regionalgruppe Schleswig-Holstein auf der Landesgartenschau in Eutin  am 11. Juni 2016 um 10:00 Uhr auf der Aktionsfläche an der Oldenburger Landstraße präsentieren.

Oldtimer-Fans werden 52 der rollenden Schmuckstücke zu sehen bekommen.

In einer bundesweit vernetzten Young- und Oldtimerszene fand die Idee eines gemeinsamen markenunabhängigen Clubs ihren Ursprung.
Im Herbst 2010 wurde der Automobil Veteranen Freunde (AVF) Deutschland e.V. zum Leben erweckt, um das historische Kulturgut zweckmäßig zu bewahren und zu pflegen.

Der Verein will die fahrbare Leidenschaft generationsübergreifend miteinander teilen und in ihrer vielfältigen Form bewusst leben: Bei Stammtischtreffen wird gesellig gefachsimpelt. Bei technischen Fragen oder Neuanschaffungen gegenseitig unterstützt. Oder aber das Clubfeeling wird im Rahmen ein- und mehrtägiger Ausfahrten genossen.

Samstag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr – 10,- €

Ort: Aktionsfläche an der Oldenburger Landstraße, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


12. Juni 2016

Tag der Sportvereine: Eutin bewegt die Gartenschau

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Eutin gesund durch Bewegung: Der Tag der Sportvereine findet in diesem Jahr am 12. Juni 2016 auf der Landesgartenschau statt.

Die teilnehmenden Vereine präsentieren das vielfältige Sportangebot in Eutin mit Vorführungen und diversen Schnupperangeboten zum Zuschauen und Mitmachen – auf dem großen Eutiner See, der Bühne im Seepark, der Sparkasse Holstein-Bühne, im Bauhofareal und auf der Aktionsfläche:
Die TS Riemann ist mit Handball, Streetball und Speedminton dabei, der PSV Eutin mit Bowles, Zumba und Fitness -Tests, der ETC mit Tennis, Eutin 08 mit Line-Dance, die SG Eutin mit einem Info-Stand, die Neudorfer SV mit einem Tischkicker, die DLRG mit Spielen und Tretbootverleih, die Kung-Fu Schule Eutin mit Kung-Fu zum Mitmachen und die Eutiner Sportschützen mit Computerschießen.

Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr – 10,- €

Ort: gesamtes Gelände, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


13. bis 26. Juni 2016

„Ein blumiger Segeltörn auf dem Eutiner See“

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Es wird ein spannendes Rennen: Stilisierte Segelboote wetteifern auf einem See um die Gunst der Besucher.

Beetflächen sind in Wellenformen modelliert, Schiffskörper beladen mit Gartenbau-Produkten wie Topfpflanzen, Gemüse und Schnittblumen.

täglich von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei

Ort: Kuhstall & Torhaus, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


14. Juni 2016

Foto-Safari

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Zu „Fotosafari. Mit dem Fotoblick über die Landesgartenschau“ lädt der Scharbeutzer Fotokünstler Detlev Sarau alle Interessierten herzlich ein.

Start ist um 15 Uhr am Haupteingang an der Oldenburger Landstraße.

Der Workshop dauert rund drei Stunden und ist im Eintrittspreis der Gartenschau inkludiert.

Erklärt werden die Grundlagen der Fotografie und die vielfältigen Möglichkeiten digitaler Kameras – egal,
ob Smartphone oder Spiegelreflex-Kamera.

Mit dem Blick durch die eigene Kamera kann das Gartenschau-Gelände noch einmal völlig anders erlebt und entdeckt werden.

Weitere Termine folgen am 12. Juli und 09. August 2016, jeweils ab 15 Uhr.

Dienstag 15:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr 10,- €

Treffpunkt: Haupteingang an der Oldenburger Landstraße, Landesgartenschau, 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


15. Juni 2016

Nachmittags-Führung mit Frau Annett Schroeder
durch die aktuelle Sonderausstellung
„Stadt Land Seen“ – Klaus Fußmann in Holstein

Klaus Fußmann - Ostholstein Museum EutinBei einem Rundgang durch die Ausstellung werden anhand von ausgewählten Arbeiten Klaus Fußmanns künstlerische Sicht auf die hiesige ostholsteinische Landschaft vorgestellt und – mit Blick auf die Landesgartenschau in Eutin – natürlich auch seine hier präsentierten Garten- und Blumenbilder in die Betrachtungen einbezogen.

In der Zeit vom 13. März bis 03. Juli 2016 zeigt das Ostholstein-Museum rund 65 Landschafts- und Blumenbilder des in Berlin und Gelting lebenden Malers Klaus Fußmann.

Klaus Fußmann gehört zu den bekanntesten Landschaftsmalern unserer Zeit. Seit vielen Jahren kennt er Ostholstein und ist mit der hiesigen Landschaftsmalerei der vergangenen zwei Jahrhunderte vertraut. Doch das nordöstliche Holstein hatte bisher keinen Eingang in sein eigenes künstlerisches Schaffen gefunden.

Mit Blick auf die für das Jahr 2016 in Eutin geplante Landesgartenschau entstand die Idee, hier in der Holsteinischen Schweiz erstmals zu malen und diesen Landstrich künstlerisch zu entdecken. Die Ergebnisse sind nun in dieser Ausstellung zu sehen:
Rund 50 Ölbilder, Aquarelle und Pastelle zeigen, erweitert durch eine Auswahl von Garten- und Blumenbildern des Künstlers, Klaus Fußmanns Blick auf die ostholsteinische Landschaft.

Der Künstler, der seit den siebziger Jahren die Sommermonate im schleswig-holsteinischen Gelting verbringt und von 1974 bis 2005 eine Professur an der Hochschule der Künste in Berlin innehatte, gehört zu den führenden Vertretern der zeitgenössischen deutschen Malerei.

Seine Motive setzt Klaus Fußmann in einer ganz eigenen Bildsprache um. So sind seine Ölbilder beispielsweise durch einen stark pastosen Farbauftrag gekennzeichnet, der seinen Leinwandbildern nicht nur räumliche Tiefe, sondern auch eine besondere Dynamik verleiht, während seine Aquarelle und Pastelle von einer stimmungshaften Flächigkeit geprägt sind.

Klaus Fußmann malte in den vergangenen zwei Jahren direkt vor Ort Schlösser und Herrenhäuser auf dem Lande, Seen, Felder, Knicks und Strandlandschaften der Region. Seine Motive fand er dabei vornehmlich in der Gegend von Plön und Eutin, aquarellierte aber auch in Grömitz, Heiligenhafen, Cismar, Nüchel, Selent und vielen anderen Orten der Region.

Zu diesen rund 50 Landschaftsbildern stellen die Garten- und Blumenbilder von Klaus Fußmann eine reizvolle Ergänzung in der Ausstellung dar. Alle Gartenmotive sind in Schleswig-Holstein entstanden, und auch sie zeigen, wie intensiv der Künstler die Natur erlebt. Sie lenken den Blick des Betrachters vom Großen auf das Kleine und runden das landschaftliche Erleben und die Sicht Klaus Fußmanns auf die Natur eindrucksvoll ab.

Die Werke des Malers werden in der Ausstellung gemeinsam mit Texten zur holsteinischen Landschaft aus vergangener und heutiger Zeit präsentiert. Sie zeigen – gerade auch im Zusammenspiel mit der zeitgenössischen Malerei –, wie sehr sich der Blick auf die Landschaft Ostholsteins und der angrenzenden Umgebung gewandelt hat und wie verschieden diese durch die Jahrzehnte hindurch gesehen wurde.

Begleitend zur Ausstellung erscheint das Buch „Stadt Land Seen“ – Klaus Fußmann in Holstein, in dem die Werke des Malers gemeinsam mit historischen und zeitgenössischen literarischen Texten zur ostholsteinischen Landschaft präsentiert werden (Edition Eichthal, Eckernförde – 10,00 €).

Mittwoch 15:00 Uhr

Eintritt: 8,00 €, ermäßigt 4,00 €

Gegen Vorlage einer Dauerkarte oder eines regulären Erwachsenentickets der Landesgartenschau Eutin gewähren wir vom 11. März bis 3. Oktober 2016 vergünstigten Eintritt ins Museum.
Ein in jenem Zeitraum erworbenes Museumsticket (für Erwachsene) berechtigt gegen Vorlage zum ermäßigten Eintritt in die Landesgartenschau. Besucher erhalten dafür von uns einen Wertbon.

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


16. Juni 2016

After Work-Musik am Donnerstag
Kulturhelden. Junge Musik aus Schleswig-Holstein
Mountain Soul Unit

Mountain Soul UnitEs ist ein tolles, ambitioniertes Projekt, das junge Talente aus Schleswig-Holstein in den Fokus rückt: die Kulturhelden, gefördert von den schleswig-holsteinischen Sparkassen.

Bei der After-Work-Musik am Donnerstag, 16. Juni 2016, stehen „Mountain Soul Unit“ um 18.30 Uhr auf der Sparkasse Holstein-Bühne am Schloss.

Zur Band:
Sie sind eine große und eine junge Band. Und ihre Leidenschaft gehört der Soul-Musik. Ende 2008 gründete der Popularkirchenmusiker und Jazz-Pianist Jan Simowitsch in Bad Segeberg zum Weltaidstag eine Projekt-Jugend-Big-Band. Da die Begeisterung für groovige Musik mit BläserInnen groß war, fassten die damaligen Mitglieder den Entschluss: wir machen weiter!

Die „Mountain Soul Unit“, die „Hausband“ des Musikberges, übte zunächst verschiedene Soul-Klassiker ein – mit „Valerie“, „Try A Little Tenderness“ oder „Mustang Sally“ brachten sie auf den ersten kleineren Konzerten die Leute zum Tanzen. Musik von Otis Redding bis Aretha Franklin, von Stevie Wonder bis Amy Winehouse.

Mit „treibgut“ veröffentlichte die Mountain Soul Unit ihre erste CD – geschrieben, arrangiert und eingespielt von den jungen MusikerInnen aus Bad Segeberg.

Donnerstag 18:30 – 20:30 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr – 10,- €

Ort: Sparkasse Holstein-Bühne, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


16. Juni 2016

Halb Worte sind’s, halb Melodie

Plakat EichendorffÜber Joseph von Eichendorff und seinen Taugenichts

Eine musikalisch-literarische Collage von Wolfgang Griep, gesungen und gespielt von Krishan Krone, Susanne Höhne,Wolfgang Griep und Christian Kaiser

»Aus dem Leben eines Taugenichts« ist nicht nur Joseph von Eichendorffs bekannteste Erzählung, sondern zugleich ein Hauptwerk des romantischen Weltverständnisses.

Der Taugenichts, der ohne Beruf oder Berufung in der Welt umherschwärmt und trotzdem sein Glück macht, ist das Gegenbild zum trägen, sesshaften Philister, der nüchtern-vernünftig und zufrieden nur für die tägliche Mühsal lebt.

Für Eichendorff war der Held seiner Erzählung nach seinen eigenen Worten Synonym für die Macht der »Phantasie oder jener wunderbaren Kräfte im Menschen, welche überall das Leben unsichtbar durchdringen und großenteils bestimmen.«

Schon für die Romantiker waren die Künstler, die sich frei entfaltenden Künste für die Gesellschaft überlebensnotwendig. Aber Eichendorff selbst stand, als er seine Erzählung schrieb, im preußischen Staatsdienst und schickte sich gerade an, Karriere zu machen, war also nach seiner eigenen Definition ein Philister, wie er keiner sein wollte.
Seine Erzählung ist also eigentlich ein Gegenbild zu seiner eigenen Existenz, abgerungen in den wenigen Mußestunden, die ihm die tägliche Arbeit, auch die Sorge um sein Fortkommen und um die Familie ließ.

Seine Fragen, seine Selbstzweifel und seine Hoffnungen sind eingeflossen in die Erzählung vom Müllerburschen, der aus allen Konventionen ausbricht und als Lebenskünstler mit seiner Geige als einzigem Gepäckstück fröhlich durch die Welt zieht.

Wolfgang Griep hat aus dem Text und aus biographischen Materialien eine musikalisch-literarische Collage erstellt, die den Taugenichts auf eine neue Art erlebbar macht: als fröhlich-romantisches Märchen und biographische Sehnsucht zugleich.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 12, – / erm. 10, – €
Kartenvorverkauf: Ticketshop Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-709734
Abendkasse ab 19:00 Uhr
Kartenreservierungen sind über www.kulturbund-eutin.de/kontakt.htm möglich.

Ort: Binchen – Kommunales Kino Eutin, Albert-Mahlstedt-Str. 2a, 23701 Eutin
www.koki-eutin.de

www.kulturbund-eutin.de


17. Juni 2016

„Willkommen im Grünen!“ – Johann Heinrich Voß

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Gedichte von Eutins großem Dichter und Übersetzer, gelesen von Frank Baudach und Martin Grieger.

Freitag 14:00 – 14:30 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr 10,- €

Treffpunkt: Kulturgärten, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


17. – 19. Juni 2016

German Blues Awards & German Blues Challenge

Ole Frimer BandAuch in diesem Jahr wird die Finalveranstaltung zur German Blues Challenge als 3 Tage-Open-Air auf dem Eutiner Marktplatz, vom 17. bis 19. Juni, durchgeführt.

Am ersten Tag wird ein kleines Festival (18:00 – 23:00 Uhr) mit internationalen Bluesacts angeboten.
Am zweiten Tag (16:30 – 23:00 Uhr) werden die Blues Challenge und die Verleihung der Blues Awards durchgeführt, wobei ein zusätzliches Gastkonzert geplant ist.
Zum Ausklang am Sonntag (13:00 – 18:00 Uhr) ist eine Blues-Matinee mit einem Preisträgerkonzert der Challenge-Sieger vom Vortag, sowie ein weiteres internationales Gastkonzert eingeplant.

Bei der Challenge werden die fünf aus einem Online-Voting nominierten Bluesacts um den Sieg vor einer international besetzten Jury spielen. Dafür sind 30-minütige Auftritte der Acts vorgesehen.

Der Sieger wird Deutschland bei der Europäischen Blues Challenge im April 2017 in Horsens, Dänemark und bei der International Blues Challenge 2017 in Memphis, USA, vertreten.

Zudem werden am Samstag, parallel zur Challenge, die German Blues Awards 2016 in 10 Kategorien vergeben, die ebenfalls über ein Online-Voting ermittelt wurden. Das Online-Voting wurde im April durchgeführt, wobei tausende Bluesfans ihre Stimmen abgaben.

Die Teilnehmer an der German Blues Challenge 2016 (in alphabetischer Reihenfolge):
Billbrook BluesBand
Chris Kramer & Beatbox ´n´ Blues
Rawa Blues Band
Red Fox Bluesband
Schulzeblues

German Blues Challenge 2016 » Bandinfos «

Programm:
Freitag: Challenge Festival
18:00 Uhr Ole Frimer Band (DK) -Roots based fusion blues-
21:00 Uhr Chris O’Leary Band & Horns  (USA) -R`n`B, Soul, Chicago-
Samstag: German Blues Challenge & German Blues Awards 2016
16:30 Uhr Gastkonzert Kalle Reuter Band (D)
17:15 Uhr Begrüßung und Einführung in die Abläufe
17:30 Uhr Red Fox Bluesband (Wettbewerbsband)
18:00 Uhr Verleihung German-Blues-Awards, Kategorien: Club & Band
18:15 Uhr Billbrook BluesBand  (Wettbewerbsband)
18:45 Uhr Verleihung German-Blues-Awards Kategorien: Festival & Gitarre
19:00 Uhr Schulzeblues (Wettbewerbsband)
19:30 Uhr Verleihung German-Blues-Awards Kategorien: Solo/Duo &Ehrenpreis international
19:45 Uhr Verschnaufpause
20:00 Uhr Chris Kramer & Beatbox´n´Blues (Wettbewerbsband)
20:30 Uhr Verleihung German-Blues-Awards Kategorien: Tonträger & Gesang weiblich
20:45 Uhr Rawa Blues Band  (Wettbewerbsband)
21:15 Uhr Verleihung German-Blues-Awards Kategorien: Harp & Gesang männlich
21:30 Uhr 2. Gastkonzert Kalle Reuter Band (D)
22:15 Uhr Bekanntgabe Gewinner German Blues Challenge 2016
22:30 Uhr Ausklang evtl. Session
Sonntag: Blues – Matinee
13:00 Uhr Preisträgerkonzert
16:00 Uhr Chris O’Leary Electric Band (USA) -Memphis, Chicago-

Eintritt: frei, Spende erwünscht!

Ort: Marktplatz, 23701 Eutin

Veranstalter: Baltic Blues e. V., German Blues Network und kreativ+konkret, mit freundlicher Unterstützung durch die Sparkasse Holstein, die Stadtwerke Eutin, die Stadtbäckerei Klausberger, den Kreis Ostholstein und die Stadt Eutin.
www.blues-baltica.de/challenge.html


18. Juni 2016

„Es klingt im Schloss und Garten …“

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Die Kreismusikschule zu Gast auf der Landesgartenschau

Am Samstag, 18. Juni 2016, werden die Besucherinnen und Besucher eine ganz besondere Landesgartenschau erleben. Die LGS wird zur großen Bühne für junge Talente.
Die Kreismusikschule spielt auf im zauberhaften Eutiner LGS-Garten.
Die Sparkasse Holstein-Bühne ist den großen Ensembles vorbehalten; aber auch die Stadtbucht, das Piratenschiff und sogar die Elektrofähre werden zu Konzertorten.

Selbstverständlich ist auch das Schloss Spielort des Kreismusikschultages Ostholstein.

Die Programmpalette ist bunt – sie reicht von klassischen Werken bis hin zu modernen Stücken.

Die Traditionsveranstaltung ist seit vielen Jahren sehr beliebt beim Eutiner Publikum. Schirmherr ist
Ostholsteins Landrat Reinhard Sager, der gemeinsam mit der Leiterin der Kreismusikschule, Petra
Marcolin, und Kinderchören den Tag um 11 Uhr im Rittersaal des Eutiner Schlosses feierlich
eröffnen wird.

Petra Marcolin, pädagogische Leiterin der Kreismusikschule Ostholstein, ist gespannt und voller Vorfreude auf ihren ersten Kreismusikschultag – denn wer hat als Spielstätten schon ein Schloss und ein Piratenschiff?

Programm:
Rittersaal, Schloss:
11:00 Uhr „Die vier Jahreszeiten in unserem Garten“ (Spatzen- und Kükenchor)
12:15 Uhr Musikalische Geschichten aus dem Meer (Klavier)
13:30 Uhr Streicherbegegnung (Streichorchester)
14:30 Uhr „Fantasie“ (Streichorchester/Flötenensemble)
16:00 Uhr Sommerständchen (Flötenensemble)
17:30 Uhr „Sounds of keys“ (Klavier/Trompete)
Schlosskirche:
11:30 Uhr Petersilie, Salbei, Rosmarien und Thymian (Girattenkonzert)
13:00 Uhr Natürlich Musik! (Klavier)
14:30 Uhr Bellow Youngsters plus Orchester Kunterbunt (Akkordeon)
16:00 Uhr Rosengarten (Gitarrenorchester)
Sparkasse-Holstein Bühne (LGS):
11:00 Uhr Let`s groove (Combo)
12:00 Uhr Mr. Big and Friends (Big Band)
14:30 Uhr Flower Power Piano (Klavier)
Stadtbucht (LGS):
12.30 Uhr Bellow Youngsters (Akkordeon)
13.00 Uhr Orchester Kunterbunt (Akkordeon)
11.00 Uhr The (Wood-) Winds are blowing (Flötenduos)
LGS-Elektrofähre:
13:30 Uhr Bach auf dem See (Viola)
Piratenschiff (LGS):
13:00 Uhr Senza Parole (Flöten Duo)

Samstag ab 11:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr 10,- €

Ort: diverse Orte, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


18. Juni 2016

Iske & Band

Iske & BandHey Bürger sieh nach draußen und dann sieh genauer hin, im Garten warten Zwerge und die wollen nach Eutin …

Iske & Band hat, nachdem alle Entscheidungen zur Landesgartenschau gefallen waren, einen Song zum Thema aufgelegt, einen ironischen Reggae-Kommentar als musikalische Einladungskarte, denn Zitat Ludger Iske: „… ob vorher für oder noch dagegen, ab jetzt sind wir alle Gastgeber!“

Wir kommen aus dem Garten, alle, und da wolln wir wieder hin …

Im Rahmen des Singer-Songwriter-Formats auf der Gartenschau zeigen Iske & Band, dass sie neben dem Landesgartenschau-Song auch noch anderes Liedgut im Repertoire haben: Die eher klassisch geschnittenen Folkrock – Balladen von Singer/Songwriter Ludger Iske rollen auf dem schwungvollen Bass von Michael Rettig, den Antrieb liefert das Cajon (Florian Cronauge) zum Schlagzeug (Moritz Meinekat), unterstützt durch die bluesbewährte Rhythmusgitarre von Jascha Blunck. Darüber ein Regenbogen von Funk bis Calypso- die Sologitarre von Christopher Behrmann.

Samstag 17:30 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr 10,- €

Treffpunkt: Sparkasse Holstein-Bühne am Eutiner Schloss, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


19. Juni 2016

22. Rosenstadt Thriatlon

LäuferinDie Veranstaltung für bewegliche Menschen, Familien, Vereine, Firmen, Schulen.

Sonntag

Ort: 23701 Eutin

Infos: www.rosenstadt-triathlon.de

 


19. Juni 2016

Ausstellungseröffnung
Atif Gülücü – “Literarische Blumenwiese”
Ausstellung 19.06. – 28.08.2016

Atif Gülücü - Literarische Blumenwiese © Bernd Perlbach2016 ist das Jahr der Landesgartenschau in Eutin – ein schöner Anlass für das Ostholstein-Museum, als Kooperationspartner und Institution in direkter Nachbarschaft der Landesgartenschau mit ausgewählten Ausstellungen und Veranstaltungen das botanische Leitthema dieses Jahres kulturell aufzunehmen.

Die große Installation von Atif Gülücü, die erstmals hier im Museum präsentiert wird, stellt dabei eine besondere Form der „Gartenkunst“ dar …

Die Installation selbst besteht lediglich aus Styropor, Papier, Draht und getrockneten, gebrauchten Kaffeefiltern – doch das Ergebnis dieses Zusammenspiels einfachster Elemente ist überraschend und gleichzeitig faszinierend: Denn am Ende ist im gesamten Dachgeschoss auf knapp 150 qm ein „Blumenmeer“ aus rund 1.500 Draht-Filter-Blumen entstanden, das der Betrachter – einem Labyrinth gleich – durchstreifen und erleben kann.

Bereits 2008 stellte der seit den neunziger Jahren in Preetz lebende türkische Künstler Atif Gülücü eine große Installation unter dem Titel „Geburt der Idee“ im Ostholstein-Museum aus.

Wie so häufig in seinem Werk gehören auch bei der „Literarischen Blumenwiese“ Wort und Bild bzw. Wort und Objekt zusammen: Die Kaffeefilter-Blüten wecken beim Betrachter Assoziationen an das Kaffeetrinken, an ein geselliges Beisammensein, weshalb der Künstler das gesprochene Wort, aber auch die stummen Gedanken in seine Installation eingebunden hat.
Sie liegen als einzelne Worte und Satzfetzen unter den Kaffeefilterblüten – gleichsam als übrig gebliebene Zeugen vergangener Gesprächssituationen.

Der Gedanke, während der in diesem Jahr stattfindenden Landesgartenschau in Eutin nicht nur auf dem dortigen, in direkter Nachbarschaft zum Ostholstein-Museum gelegenen Gelände die Blumen- und Pflanzenwelt in all ihrer Pracht präsentiert zu wissen, sondern mit dieser Ausstellung mittels einer Adaption des Naturraumes das Draußen nach drinnen zu holen, war bei der Konzeption der Ausstellung besonders reizvoll.

Dass sie in diesem Sommer im Ostholstein-Museum in dieser Form und mit einem begleitenden Katalog zur Ausführung kommen konnte, ist nicht nur dem unermüdlichen Engagement des Künstlers zu verdanken, sondern auch vielen Förderern, die das Ausstellungsprojekt finanziell unterstützt haben: Zu nennen sind hier allen voran die Deutsch-Türkische Gesellschaft Kiel & Umgebung e. V., die Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein und das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein.

Nach der Begrüßung werden Herr Sahabettin Atlý als Vorsitzender der Deutsch-Türkischen Gesellschaft zu Kiel und der Hamburger Generalkonsul der Republik Türkei, Herr Mehmet Fatih Ak, ein Grußwort sprechen.
Im Anschluss wird die Kunsthistorikerin Frau Dr. Ellen Markgraf aus Kassel in die Ausstellung einführen.

Musikalisch begleitet wird die Eröffnung von Frau Judit Simandi (Viola) und Frau Angelika Remlinger (Gesang).

Der Künstler ist bei der Eröffnung anwesend.

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Sonntag 11:30 Uhr

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Mo – Do 11:00 – 18:00 Uhr
Fr – So, feiertags 11:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: 8,00 €, ermäßigt 4,00 €

Gegen Vorlage einer Dauerkarte oder eines regulären Erwachsenentickets der Landesgartenschau Eutin gewähren wir vom 11. März bis 3. Oktober 2016 vergünstigten Eintritt ins Museum.
Ein in jenem Zeitraum erworbenes Museumsticket (für Erwachsene) berechtigt gegen Vorlage zum ermäßigten Eintritt in die Landesgartenschau. Besucher erhalten dafür von uns einen Wertbon.

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

www.gülücü.de

Foto © Bernd Perlbach


19. Juni 2016

Nachts in Sevilla – CARMEN

Inessa Tsepkova und Martin Karl WagnerHören Sie die Carmen-Novelle von Prosper Mérimée, die Literaturvorlage zu Bizets weltberühmter Oper, gelesen von Armin Diedrichsen.

Eine Geschichte von Liebesrausch und brennender Eifersucht umrahmt mit spanischer Musik von Ravel, Granados,  Albenitz, Lucena und anderen gespielt von Martin Karl-Wagner – Flöte und Inessa Tsepkova – Klavier.

Sonntag 20:00 Uhr

Eintritt: 16,- €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de
Ticketshop Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-709734

Ort: Jagdschlößchen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin (Fissau)
www.musicbuero.de


20. Juni 2016

Abend-Führung mit Frau Annett Schroeder
durch die aktuelle Sonderausstellung
„Stadt Land Seen“ – Klaus Fußmann in Holstein

Klaus Fußmann - Schloss EutinBei einem Rundgang durch die Ausstellung werden anhand von ausgewählten Arbeiten Klaus Fußmanns künstlerische Sicht auf die hiesige ostholsteinische Landschaft vorgestellt und – mit Blick auf die Landesgartenschau in Eutin – natürlich auch seine hier präsentierten Garten- und Blumenbilder in die Betrachtungen einbezogen.

In der Zeit vom 13. März bis 03. Juli 2016 zeigt das Ostholstein-Museum rund 65 Landschafts- und Blumenbilder des in Berlin und Gelting lebenden Malers Klaus Fußmann.

Klaus Fußmann gehört zu den bekanntesten Landschaftsmalern unserer Zeit. Seit vielen Jahren kennt er Ostholstein und ist mit der hiesigen Landschaftsmalerei der vergangenen zwei Jahrhunderte vertraut. Doch das nordöstliche Holstein hatte bisher keinen Eingang in sein eigenes künstlerisches Schaffen gefunden.

Mit Blick auf die für das Jahr 2016 in Eutin geplante Landesgartenschau entstand die Idee, hier in der Holsteinischen Schweiz erstmals zu malen und diesen Landstrich künstlerisch zu entdecken. Die Ergebnisse sind nun in dieser Ausstellung zu sehen:
Rund 50 Ölbilder, Aquarelle und Pastelle zeigen, erweitert durch eine Auswahl von Garten- und Blumenbildern des Künstlers, Klaus Fußmanns Blick auf die ostholsteinische Landschaft.

Der Künstler, der seit den siebziger Jahren die Sommermonate im schleswig-holsteinischen Gelting verbringt und von 1974 bis 2005 eine Professur an der Hochschule der Künste in Berlin innehatte, gehört zu den führenden Vertretern der zeitgenössischen deutschen Malerei.

Seine Motive setzt Klaus Fußmann in einer ganz eigenen Bildsprache um. So sind seine Ölbilder beispielsweise durch einen stark pastosen Farbauftrag gekennzeichnet, der seinen Leinwandbildern nicht nur räumliche Tiefe, sondern auch eine besondere Dynamik verleiht, während seine Aquarelle und Pastelle von einer stimmungshaften Flächigkeit geprägt sind.

Klaus Fußmann malte in den vergangenen zwei Jahren direkt vor Ort Schlösser und Herrenhäuser auf dem Lande, Seen, Felder, Knicks und Strandlandschaften der Region. Seine Motive fand er dabei vornehmlich in der Gegend von Plön und Eutin, aquarellierte aber auch in Grömitz, Heiligenhafen, Cismar, Nüchel, Selent und vielen anderen Orten der Region.

Zu diesen rund 50 Landschaftsbildern stellen die Garten- und Blumenbilder von Klaus Fußmann eine reizvolle Ergänzung in der Ausstellung dar. Alle Gartenmotive sind in Schleswig-Holstein entstanden, und auch sie zeigen, wie intensiv der Künstler die Natur erlebt. Sie lenken den Blick des Betrachters vom Großen auf das Kleine und runden das landschaftliche Erleben und die Sicht Klaus Fußmanns auf die Natur eindrucksvoll ab.

Die Werke des Malers werden in der Ausstellung gemeinsam mit Texten zur holsteinischen Landschaft aus vergangener und heutiger Zeit präsentiert. Sie zeigen – gerade auch im Zusammenspiel mit der zeitgenössischen Malerei –, wie sehr sich der Blick auf die Landschaft Ostholsteins und der angrenzenden Umgebung gewandelt hat und wie verschieden diese durch die Jahrzehnte hindurch gesehen wurde.

Begleitend zur Ausstellung erscheint das Buch „Stadt Land Seen“ – Klaus Fußmann in Holstein, in dem die Werke des Malers gemeinsam mit historischen und zeitgenössischen literarischen Texten zur ostholsteinischen Landschaft präsentiert werden (Edition Eichthal, Eckernförde – 10,00 €).

Montag 18:00 Uhr

Eintritt: 8,00 €, ermäßigt 4,00 €

Gegen Vorlage einer Dauerkarte oder eines regulären Erwachsenentickets der Landesgartenschau Eutin gewähren wir vom 11. März bis 3. Oktober 2016 vergünstigten Eintritt ins Museum.
Ein in jenem Zeitraum erworbenes Museumsticket (für Erwachsene) berechtigt gegen Vorlage zum ermäßigten Eintritt in die Landesgartenschau. Besucher erhalten dafür von uns einen Wertbon.

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


21. Juni 2016

Ein Sommernachtstraum

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Ein Sommernachts-Bilderbogen zum William Shakespeare-Jubiläumsjahr (1564-1616) mit Texten von Geoffrey Chaucer, Johann Wolfgang von Goethe, Christoph Martin Wieland, Arno Schmidt, Ovid und natürlich William Shakespeare.

Musik von Henry Purcell über Paul Wranitzki, Ludwig Aemilius Kunzen, Carl Maria von Weber, Walter Leigh bis Felix Mendelssohn-Bartholdy spielt Das fidele Blasquartett: Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Hagen Sommerfeldt – Horn und Wolfgang Dobrinski – Fagott. Es singen und sprechen Lidwina Wurth und Armin Diedrichsen.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Abendkarte – Geländezugang ab 18:00 Uhr 10,- €

Ort: Seepark, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


22. Juni 2016

Vortrag von Prof. Dr. Detlef Jena
„Auch in der Ukraine bin eine Waise ich, mein Freund, wie in der Fremde“ (Taras Schewtschenko)

Schloss EutinDer Osteuropa-Historiker Prof. Jena hat diverse Beiträge veröffentlicht, insbesondere zur Zarengeschichte und zu den Ehe-Verbindungen an den Weimarer Hof und zum Königreich Württemberg sowie zur Entwicklung Russlands und Osteuropas seit der Französischen Revolution.

Der Freundeskreis hat sich seinen Vortrag zur Geschichte der Ukraine erbeten, weil am Beispiel dieses leidgeprüften Landes exemplarisch deutlich gemacht werden kann, welche Faktoren dazu geführt haben, dass diese europäische Problemregion auch heute und heute erst recht nicht zur Ruhe kommt.

Kaum jemandem ist bewusst, dass das politische, kulturelle und religiöse Erbe der einst stolzen Kiewer Rus seit rund 1000 Jahren zwischen den jeweiligen Großmächten umstritten war. Zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert beanspruchte die Petersburger Zarendynastie Romanow-Holstein-Gottorf den Löwenanteil der Ukraine für sich.

Auch die Gottorfische Frage war Teil im großen europäischen Spiel um Macht, Besitz und Vorherrschaft über ein Volk, das nicht zu sich selbst finden konnte.

Der Vortrag behandelt die historischen Hintergründe der heutigen Konflikte um die Ukraine und fragt nach, weshalb die Ukrainer sich bis heute nicht zu einer stabilen und selbstbewussten Nation formierten, sondern immer wieder einem extrem kontrovers geführten politischen Streit unterliegen.

Mittwoch 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Rittersaal, Schloss Eutin, Schloßplatz 5, 23701 Eutin

Veranstalter: Freundeskreis Schloss Eutin e. V.
www.freundeskreis-schloss-eutin.de


24. Juni 2016

Eutiner Festspiele
Saisonauftakt mit der Oper – Der Freischütz

Der Freischütz - Eutiner FestspieleOper in drei Akten von Carl Maria von Weber (1786-1826)
Libretto von Johann Friedrich Kind

Der junge Jägersbursche Max macht sich Hoffnung auf die Erbförsterei und die Hand der Försterstochter Agathe. Zuvor muss er allerdings beim Zielschießen bestehen. Hierfür geht er einen Pakt mit den finsteren Mächten ein …

Inspiriert von den Erzählungen und Märchen des Barocks und der Romantik fand Carl Maria von Weber einen bis heute intensiven Stoff über den Menschen im Spannungsfeld von guten und bösen Mächten und eine große Liebe.
Tiefe Gefühle, Vorahnungen und der Widerstand gegen vorgegebene Strukturen – das alles findet im Freischütz in den verschiedenen Figuren seinen Ausdruck.

Die Eutiner Naturbühne bietet für diese Geschichte, die ursprünglich im Böhmerwald oder der Sächsischen Schweiz angesiedelt ist, die perfekte Szenerie.

Der Freischütz bildet das Urstück der Eutiner Festspiele. Seit Gründung der Eutiner Festspiele 1951 wurde das Werk insgesamt über 40 Mal auf dem grünen Hügel am See aufgeführt.

Freuen Sie sich 2016 auf eine Inszenierung voller Spannung und Mystik von Dominique Caron.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt:
58,- € | 52,- € | 47,- € | 35,- € | 18,- €
Rollstuhlplatz 23,- €
alle Preise zzgl. Bearbeitungsgebühr 5,- € pro Auftrag

Die Kartenzentrale erreichen Sie Mo – Fr von 10:00 – 15:00 Uhr unter Tel: 04521-800 10

Ort: Freilichtbühne im Schlossgarten, 23701 Eutin
www.eutiner-festspiele.de


25. Juni 2015

PATE, PASTA, TARANTELLA
Raffaele und das Trio-Korrupti

Raffaele und das Trio-KorruptiDas traditionelle Mittsommerkonzert des Kulturbundes Eutin findet in diesem Jahr am Samstag, dem 25. Juni, um 20:00 Uhr statt, wieder wie gewohnt im Jagdschlösschen am Ukleisee.

Diesmal ist das Programm italienisch inspiriert:
unter dem Titel “Pate, Pasta, Tarantella” gestalten Raffaele und das Trio-Korrupti einen unterhaltsamen sommerlichen Konzertabend mit südlichem Flair, wobei die Musik immer wieder durch kurze Erzähleinschübe ergänzt wird.

Der italo-schweizerische Sänger, Komponist, Entertainer und Erzähler Raffaele Sciortino stammt aus der Stadt Corleone auf Sizilien – ein Name, der sogleich die Erinnerung an den berühmtesten Maffia-Boss der Literatur- und Filmgeschichte wachruft.

Raffaeles Familie verließ die Stadt, um über die Schweiz nach Deutschland überzusiedeln, wo Raffaele aufwuchs. Heute lebt die Familie in Frankreich. Die amüsanten Anekdoten und Geschichten, die Raffaele erzählt, sind vor diesem Hintergrund entstanden; es geht um das Leben in Corleone, um “la famiglia”, aber auch um die Eindrücke und Erlebnisse eines Sizilianers in der schönen Schweiz und im großen Deutschland.

Getragen werden diese Texte von der temperamentvollen Musik, die das Publikum auf eine Reise nach Italien mitnimmt. Dabei stehen nicht nur die bekannten sizilianischen oder calabresischen volkstümlichen Klänge sondern auch Raffaeles eigene Lieder oder die anderer zeitgenössischer Liedermacher auf dem Programm.

Das Trio-Korrupti ist die perfekte Formation um diesem  Abend eine stimmige Atmosphäre zu verleihen. Hier haben sich drei Musiker (Jan Baruschke, Violine; Hans-Georg Spiegel, Akkordeon und Posaune; Frank Naruga, Gitarre) gefunden die sich hervorragend ergänzen. Entstanden ist so ein klug ausgewogenes Programm, das den Abend zu einem kurzweiligen Erlebnis macht.

“Humorvoll, verträumt, realistisch und zugleich frech charmant” urteilte die Presse.

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 16, – €, inklusive einem Glas Prosecco und einem italienisch anmutenden Snack
Karten: Tourist-Info Eutin, Markt 19, Tel. 04521-709724
und an der Abendkasse ab 19:00 Uhr

Ort: Jagdschlösschen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin (Fissau)

www.kulturbund-eutin.de

www.ppt-music.com


26. Juni 2016

Joseph Haydn: Die Schöpfung

004_logo_landesgartenschau_eutin_2016Die Erschaffung der Welt – klangmalerisch mit Phantasie gezeichnete Naturschilderungen, die dem Werk erhabene aber auch volkstümliche Züge verleihen.

Oratorium für Soli, Chor und Orchester.

Solisten sind Ilse-Christine Otto (Sopran), Achim Kleinlein (Tenor) und Sönke Tams Freier (Bass), es singt ein Projektchor mit Sängerinnen und Sänger aus dem Kirchenkreis Ostholstein.
Orchester: Sinfonietta Lübeck unter der Leitung von KMD Johannes Schlage

Sonntag 18:30 – 20:00 Uhr

Eintritt: 15,- / ermäßigt 13,- €, Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren 8,- €, zzgl. Vorverkaufsgebühr
VVK ab 01. April 2016:
Tickets sind online erhältlich » hier «
bei der Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-70970
ab 28. April 2016 an den Tageskassen der Landesgartenschau
720 Sitzplätze

Ort: Sparkasse Holstein-Bühne, Landesgartenschau Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


27. Juni 2016

The bad kids and the flowers:
Der Kinderzirkus Sahlino

Zirkus SahlinoManege frei!

Der Kinderzirkus Sahlino aus Hannover präsentiert:
Die Sonne geht auf, die Blumenkinder strecken sich und die Natur erwacht langsam zum Leben.

Wundervolle akrobatische Übungen werden zum Besten gegeben und Tücher sowie Poi schwingen durch die Luft.

Doch dann, was ist da los? Plötzlich fallen alle in sich zusammen und die traumhafte Idylle ist wie weggewischt.
Der Grund: der Mensch – er fällt über die unversehrte, intakte Natur her und zerstört diese, hinterlässt seinen Müll und verdreckt alles. Und bemerkt es nicht einmal!
Wie kann der Natur jetzt noch geholfen werden?
Wie können Natur und Mensch friedlich zusammenleben?
Auch wenn die Situation am Anfang ausweglos erscheint, haben die Kinder vom Kinderzirkus Sahlino hierfür zum Glück eine Antwort parat …

Stadtteilkulturarbeit: Der Kinderzirkus Sahlino
Der Kinderzirkus Sahlino aus dem Stadtteil Sahlkamp/Hannover in Zusammenarbeit mit dem CirCo Hannover Netzwerk der Zirkuskünste ist ein kulturelles Projekt, das die 8-14jährigen Kinder in motorischen, intellektuellen und sozialen Bereichen fördert.

Gerade die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe, über die diese Kinder verfügen, ergeben ein gemeinsames, vielfältiges und buntes Bühnenprogramm.

Jedes Jahr geht der Kinderzirkus für eine Woche auf Tournee, aktuell besuchen die Kinder Schleswig-Holstein. Ein Highlight in diesem Jahr ist die Präsentation der Show im Rahmen der Landesgartenschau Eutin 2016.

Montag 14:30 und 16:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei

Ort: Bauhofareal, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin
www.eutin-2016.de


27. Juni bis 10. Juli 2016

„Die Aufführung der Rosenkavaliers“

Logo Landesgartenschau Eutin 2016Die Königin der Blumen wird präsentiert:
Duft, Form und Farbe in unterschiedlicher Ausprägung fordern die Sinne der Besucher.

Neben Rosenduft, Rosenblüte und Rosenblatt finden Rosenkranz, Rosenbild, Rosenöl, Rosenstrauß und Rosenbowle Raum im Kontext der Rose.

„Trau dich“ mit Rosen: Auch das Thema Rosenhochzeit fehlt nicht – Kirchenschmuck, Tischschmuck, Raumschmuck, Brautschmuck sowie Autoschmuck werden präsentiert.

täglich von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Landesgartenschau-Ticket
Erwachsene 16,- €, ermäßigt 14 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahre frei

Ort: Kuhstall & Torhaus, LGS Eutin 2016, Haupteingang, Oldenburger Landstr. 18 (Anfahrt über den Jungfernort), 23701 Eutin


weiter zum Juli »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.