Sie sind hier: Startseite » Archiv » Veranstaltungen SH 2016 » Schleswig-Holstein Veranstaltungen Oktober 2016

Veranstaltungen Schleswig-Holstein
Oktober 2016

 

noch bis 03. Oktober 2016

Scharbeutzer Wiesn 2016

LebkuchenherzenAm 30. September 2016 heißt es “ozapft is”.
Beginnend um 16:00 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich auf dem Seebrückenvorplatz, begleitet von zünftiger Blasmusik steht ein uriges blauweißes Wochenende bevor.
Das Festzelt im Kurpark lockt mit bayerischen Spezialitäten, einem echten Biergarten und ausgelassener Stimmung.

Musikalisch hat das Fest einiges zu bieten.
Freitagabend bezaubern “Die Wilderer”, die Partyband aus dem bayerischen Wald, die partyfreudige Meute.
Am Samstag und Sonntag unterhalten die “Aberland Casanovas” tagsüber mit einem Mix von Volksmusik, Schlagern und poppigen Songs.
Das Abendprogramm wird abgerundet mit den Partygiganten “Die WoidRocker” mit ihrer zauberhaften Powerfrau.

Der Eintritt ist bis 17:00 Uhr frei, das Abendprogramm im Zelt ist kostenpflichtig.
Ein Platz an einem der Tische kostet 12,00 €, wer einen Logenplatz möchte, zahlt hierfür 15,00 € Eintritt.
Um sich einen Platz in dem blau-weißen Festambiente zu sichern, kann man diesen ab sofort unter der Tel. 0152-19333115 reservieren.

Ebenfalls im Kurpark sorgt eine vielfältige, bayerische Speisenauswahl dafür, dass jeder etwas nach seinem Geschmack findet.

Spaß für Jung und Alt gibt es auf dem Seebrückenvorplatz.
Dort bilden Bungee-Trampolin, Hüpfburg, Wasserlaufbälle und bayerische Unterhaltungsspiele ein ansprechendes Rahmenprogramm.
Und auch hier finden sich kulinarische Spezialitäten.
Das Highlight ist ein Kuhmelk-Wettbewerb für Kinder und auch die Bühne an der Seebrücke bietet ein attraktives Programm.
Lederhosen, Dirndl oder Sepplhut dürfen nun auch an der Ostseeküste ausgepackt werden, sind aber kein Muss – jeder ist herzlich willkommen.

Programm:
Freitag:
16:00 Uhr Fassanstich mit den Möhnsener Musikanten, Seebrückenvorplatz
18:00 – 23:00 Uhr „Die Wilderer“, Festzelt
Eintritt: 12,00 € (reservierter Logen-Tisch 15,00 €)
Samstag:
11:00 – 17:00 Uhr „Die Aberland Casanovas“, Festzelt
Eintritt: frei
18:00 – 24:00 Uhr „Die WoidRocker“, Festzelt
Eintritt: 12,00 € (reservierter Logen-Tisch 15,00 €)
 Sonntag:
11:00 – 17:00 Uhr „Die Aberland Casanovas“, Festzelt
Eintritt: frei
18:00 – 23:00 Uhr „Die WoidRocker“, Festzelt
Eintritt: 12,00 € (reservierter Logen-Tisch 15,00 €)
Montag:
ab 11:00 Uhr „Die Aberland Casanovas“, Festzelt
Eintritt: frei

Freitag 16:00 – 00:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 – 00:00 Uhr
Montag 11:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei bzw. ab 18:00 Uhr Tische im Festzelt 12,-/15,- €

Ort: Seebrückenvorplatz und Kurpark, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de


noch bis 03. Oktober 2016

Vom Winde verweht –
Travemünder Herbstdrachenfest

Herbstdrachenfest in Lübeck-TravemündeDie Herbstdrachen sind los! Vom 30. September bis 03. Oktober 2016 laden bunte Drachen am Travemünder Strandhimmel zu einem herbstlichen Familienausflug und langen Drachenflugwochenende ein.

Drachenkünstler aus ganz Deutschland präsentieren vier Tage lang ihre farbenfrohen Drachenkreationen, chinesische Drachen, Lenkdrachen, Unikate, Figuren aus Trickfilmen und Comics.

Moderierte Flugshows und Einzelvorführungen zu passender Musik faszinieren die Besucher und geben einen spannenden Einblick in die Welt der Drachenflieger.

Der Herbstwind weht den Akteuren und Zuschauern um die Nase und die Strandpromenade bietet die besten Bühnenplätze, um das bunte Geschehen am Strand gespannt zu verfolgen.

In diesem Jahr werden u. a. der Road Runner und Wile E. Coyote, R2 D2 aus Star Wars, ein 12m großer Super Mario, Simpson-Figuren, Eulen und Sum Sums in verschiedenen Größen am Himmel erscheinen. Außerdem dreht sich die größte Bowl der Welt über den Strand. Superhelden in Form von Teddys, Geckos und zahlreiche Windspiele, Fahnen und Air-Skulpturen gesellen sich hinzu. Besondere Highlights sind die Show von Andreas Zimmermann, mehrfacher Deutscher Meister im Multiplikiting, – ein Pilot, drei Drachen – sowie die Vorführungen von Ulf Everberg, einem der besten Revolutionflieger Deutschlands.

Auch für das leibliche Wohl der Gäste ist natürlich gesorgt.

Tipp:
In der Nacht sind alle Drachen grau? Nicht bei der Nachtflugshow mit den Leuchtdrachen am Sonntag um 20:00 Uhr!

Das Drachenfest startet am Freitag, 30. September, mit einem „Freiflugtag“, d. h. alle Teilnehmer des Drachenfestes und Fluggäste sind beim „freien Fliegen“ herzlich eingeladen, ihre eigenen Drachen mitzubringen und sie am Strand in einem hierfür vorgesehenen „Besucherfeld“ steigen zu lassen.
Die maximale Steigleinenlänge beträgt 100 Meter.

Freitag 11:00 – 18:00 Uhr
Samstag 11:00 – 21:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 21:00 Uhr
Montag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Strand und Strandpromenade, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH in Zusammenarbeit mit bajazzo veranstaltungen und tiedemann art production gmbh
www.travemuende-tourismus.de

www.bajazzo.de

www.tiedemann.de


noch bis 19. November 2016

„Tussipark“

Tussipark - Theaterschiff LübeckZum Inhalt:
Männer sind wie Zähne, erst kriegt man sie schlecht, und wenn man sie hat, muss man sie pflegen oder sie verursachen dauernd Beschwerden.

Zu dieser Einsicht kommen auch 4 Frauen, die am Samstagabend kurz vor Ladenschluss im Parkhaus eines Einkaufszentrums aufeinander treffen: Die gestresste Hausfrau und Mutter Grit, die frisch entlassene Verkäuferin Jennifer, die männerverschleißende Geschäftsfrau Pascaline und Wanda, die sich nach geplatzter Hochzeit in ihrem Auto in der Tiefgarage verschanzt hat.

Der Zufall würfelt diese Damen zusammen und so verschieden die Leben der einzelnen Damen sind, so unterschiedlich sind ihre Träume, ihre Sehnsüchte und … ihre Männer.
Oder schlummert da im Herz derselbe Frust?

Zeit für eine Frauengemeinschaft, die zusammenhält und sich zum Kampf wappnet: der TUSSIPARK ist gegründet! Und in dieser Nacht darf alles passieren. In dieser Nacht ist alles erlaubt. Es gibt Pommes auf dem Frauenparkplatz, Karaoke-Songs mit Alkoholfahne und die schonungslose Wahrheit über Männer. Denn: Die Tussi von heute braucht keinen Mann! Oder sind Männer eben doch wie Zähne: Wenn man sie los ist, hinterlassen sie eine Lücke?

Eintritt: 25,- / 28 Euro €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » 2016/17 « (pdf)


01. Oktober 2016

“BlumenMeer-Tour”

Schloss EutinDie Fahrradtour führt uns mitten durch die holsteinische Schweiz.

Unter der Leitung des ADFC-Radguides Reinhard Bendfeldt radeln wir auf ruhigen Nebenwegen und entdecken die wunderschöne ostholsteinische Landschaft einschließlich Sehenswürdigkeiten wie das “Eutiner Schloss”.

In Eutin angekommen wechseln wir die Bewegungsart und erkunden auf Schusters Rappen die Landesgartenschau.

Samstag 09:30 – 15:30 Uhr

Teilnahme: 9,- € + Eintritt LGS, Kinder kostenlos + Eintritt LGS

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken
www.luebecker-bucht-ostsee.de


01. Oktober 2016

Vogelleben im Wandel der Jahreszeiten
Spaziergang durch das NSG „Südlicher Priwall

Weißwangengänse © LPVMit Fernglas und Spektiv ausgestattet kommen wir der Vogelwelt im  Naturschutzgebiet des „Südlichen Priwall“ und seiner wechselvollen Geschichte  nah.

In dieser Jahreszeit  tummeln sich viele rastende und überwinternde  Wintergäste – die Singschwäne, Bergenten, Schellenten, Reiherenten, Blessgänse und viele mehr –  auf der Pötenitzer Wiek und dem Dassower See.

Leitung: LPV Team

Samstag 10:00 – ca. 12:30 Uhr

Teilnahme: frei, Spende für die Arbeit des Landschaftspflegevereins (LPV) erbeten

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Lübeck-Travemünde/Priwall

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


01. Oktober 2016

Pilzberatung mit Erhard Sacher

PilzeSaisonstart: Mit dem Spätsommer beginnt für die Sammler von Speisepilzen die Pilzsaison.

Ab Ende August können bereits verschiedene Pilzarten in den Wäldern entdeckt werden.

Das Museum für Natur und Umwelt bietet gemeinsam mit Erhard Sacher vom BUND eine Pilzberatung an. Am Samstag gibt Erhard Sacher Informationen zu den Pilz-Modellen des Museums und hält Anschauungsexemplare bereit.

Es können auch unbekannte Pilze mitgebracht und vom Experten bestimmt werden.

Samstag 14:30 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung unter Tel. 0451-1224122

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


01. Oktober 2016

Das Kindertheater des Monats
Figurentheater Wolkenschieber –
„Mit einem Knall aus dem All“

Mit einem Knall aus dem All © Dörte Lowitz„Eines Tages, eines Tages,
wird es so weit sein,
dann fliegt auch Dr. Dingeldein
ins weite All hinein.“

Professor Dr. Dingeldein ist Astronom und Forscher. Er glaubt fest an außerirdisches Leben und sendet beständig Signale ins All, immer auf der Suche nach Beweisen.

Eines Tages entdeckt er am Nachthimmel ein stetig heller werdendes Licht und eh er sich versieht, ist ein UFO in seinem Hinterhof notgelandet. Heraus steigen ein Außerirdischer und dessen pelziges Haustier, ein sogenannter „Grumpf“.

Für die Erforschung des Außerirdischen bleibt jedoch kaum Zeit, schließlich muss das Ufo repariert und ein quirliger „Grumpf“ in Schach gehalten werden.

Intergalaktisches Figurentheater für Kinder ab 5 Jahren

Spiel: Marc Lowitz
Regie: Dörte Lowitz
Figurenbau, Ausstattung, galaktische Erfindungen: Arne Bustorff, Marc Lowitz
Musik und Sounds: Gerhard Kappelhoff
Ufo-Lighteffects: Helge Draak, Helix

Dauer: 50 Min.

Samstag – Einlass: 14:45 Uhr Beginn: 15:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 5,- €, Kinder 4,- €
Kartenvorverkauf:
Buchhandlung Buchstabe, Hochtorstr.2, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8883
Konzertagentur Haase, Lienaustr.10, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8585 oder freecall 0800-23 33 33 0

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt

www.figurentheater-wolkenschieber.de

Foto © Dörte Lowitz


01. Oktober 2016

Familienkino: Ostwind 2

Ostwind 2Sommerferien, endlich wieder Zeit für Ostwind, Mika ist überglücklich.

Doch dann entdeckt sie eigenartige Wunden an Ostwinds Bauch, für die niemand eine Erklärung hat. Noch dazu steht Kaltenbach kurz vor der Pleite.

Schweren Herzens entscheidet sich Mika, an einem Vielseitigkeitsturnier teilzunehmen, bei dem ein hohes Preisgeld winkt.
Aber während des Trainings wirkt Ostwind abgelenkt, oft läuft er einfach davon.

Mika verfolgt den schwarzen Hengst bis tief in den Wald und ist ziemlich überrascht: Aus dem Dickicht erscheint eine magisch anmutende Schimmelstute und die beiden Pferde umtanzen sich liebevoll. Plötzlich taucht ein fremder Junge namens Milan auf, der sagt, die Stute sei ihm entflohen. Er behauptet, er könne Mika helfen, das Turnier zu gewinnen. Im Gegenzug soll sie ihm helfen, seine Stute wieder einzufangen.

Was hat es wirklich mit Milan auf sich?
Kann Mika Ostwinds Aufmerksamkeit für sich und das Turnier zurückgewinnen und Kaltenbach noch rechtzeitig retten?

Deutschland, 2015
empfohlen ab 10 Jahren
Länge: 108 Minuten

Samstag 16:00 Uhr

Eintritt: 2 € für alle Zuschauer bis 16 Jahre, alle anderen zahlen 4 €
Ein Vorverkauf findet nicht statt.
Das Kino öffnet ca. 15 min vor Vorstellungsbeginn.

Ort: Kommunales Kino, Mengstraße 35, 23539 Lübeck
www.kjhroehre-luebeck.de


01. Oktober 2016

14. Lübecker Tiergottesdienst

14. Lübecker Tiergottesdienst in St. AegidienWillkommen sind alle Tiere, die durch die Tür passen!

Es predigt Pastor Thomas Baltrock.

Der Gottesdienst wird in Zusammenarbeit mit dem Tierschutz Lübeck e. V. ausgerichtet, dem auch die Kollekte zugutekommt.

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei, Kollekte erbeten

Ort: St. Aegidien-Kirche, Aegidienkirchhof 1-3, 23552 Lübeck

Info: Tierschutz Lübeck und Umgebung e.V., Resebergweg 20, 23569 Lübeck
www.tierschutz-luebeck.de


01. Oktober 2016

Die SCHOENEN – „AU CINÉMA“

Die SCHOENEN – „AU CINÉMA“ © Markus JungenIn „AU CINÉMA“, dem neuen Programm der deutsch-französischen Band, dreht sich alles um Kino.

Ohrwürmer aus fast vergessenen Publikumsrennern werden von der Leinwand auf die Konzertbühne geholt und erhalten von den SCHOENEN ein neues musikalisches Gewand. Mancher Leckerbissen aus dem Hollywood-Fundus wird mit neuem Text koloriert.
Dieses „Kinoprogramm“ wird zu einem Streifzug durch die Musik- und Filmgeschichte. Es beginnt in den frühen Tagen des Tonfilms, macht Abstecher in die Ära des „Nouvelle Vague“, und lässt so manchen Oscar-Preisträger neu ertönen.

Starke Gefühle, großes Kino – das ist genau der Film, genau die Rolle, in der sich die charismatische Sängerin Anne Schoenen besonders wohlfühlt. Für „AU CINÉMA“ nehmen sie und ihre Band den Klang der Sehnsucht vor das Objektiv und laden alle Chanson-Liebhaber zu einer musikalisch-cineastischen Soirée ein.

„Im Kino gewesen. Geweint.“ So schrieb es Franz Kafka 1913 in sein Tagebuch. Dazu könnte er heute auch ein Konzert der Schoenen besuchen. Und auch zum Lachen muss niemand in den Keller.

Anne Schoenen – Kopf und Namensgeberin der Band – entwickelt auf der Bühne eine außerordentliche Präsenz. Treffsicher zelebriert sie Note für Note mit großer stimmlicher Ausdruckskraft, und flirtet dabei noch charmant mit dem Publikum.
Im November 2011 wurde Anne Schoenen mit dem Kulturpreis der Stadt Saarlouis ausgezeichnet.

Ihre Band verbreitet frankophiles Flair und tritt mit viel Humor auf die Bühne. Vier leidenschaftliche Instrumentalisten, die es sich nicht nehmen lassen, mit ihrer Spielfreude jedem Chanson den Schoenen-Stempel auf zu drücken.

Anne Schoenen – Gesang
Vincenzo Carduccio – Akkordeon
Endi Caspar – Gitarre
Jörg Jenner – Bass
Alex Huber – Schlagzeug

Wir würden uns freuen, möglichst viele französisch wirkende Gäste begrüßen zu können.
Also, dann bis zum Abend am Samstag – alors jusqu’à samedi soir.
Wir sehen uns, nous nous voyons.

Samstag 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Eintritt: 25,00 €, Vorverkauf: 20,00 € (zzgl. Gebühr)
Besucher, die in irgendeiner Weise in/mit einem französischen Outfit kommen, egal ob Schal, Baskenmütze, Baguett unterm Arm, Gitanes im Mundwinkel, oder, oder, oder, erhalten an der Theaterkasse das Ticket für 15,00 € (pro Person).

Vorverkaufsstellen:
Buchhandlung Elatus, Vorderreihe 30, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-309754
Welcome Center im Strandbahnhof, Bertlingstraße 21, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-99890-152/-153/-154
donnerstags von 15:00 – 17:00 Uhr Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde
Telefon Theaterkasse: 04502-7887150
online Tickets www.kulturbuehne-travemuende.de

Ort: Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Kulturbühne Travemünde
www.kulturbuehne-travemuende.de

www.dieschoenen.de

Foto © Markus Jungen


01. Oktober 2016

Benni Stark
Als Herrenausstatter bedient man eigentlich nur Frauen …!

Benni Stark © www.blende4.deIch bin Herrenausstatter … aus Leidenschaft … erst recht, seitdem ich gelernt habe, dass Frauen das Sagen haben und Männer auf Kommando hören.

Eine Reise durch die irren Facetten des täglichen Shoppengehens  zwischen Mann und Frau, zwischen Alt und Alt, zwischen Kompetenz und Sprachbarrieren.
Wie viel Mühe geben sich unverheiratete Männer beim Kauf ihres Hochzeitsanzuges eigen einen Anzug in hellem Schwarz und wieso wird im Verkaufsraum blöd gewinkt?

Aber auch außerhalb des Daseins als Herrenausstatter stellen sich interessante Fragen: Wo macht man eigentlich Urlaub bei zwei türkischen Familienmitgliedern? Und Warum hat sich das Nachtleben in Discotheken so verändert?

Eines ist auf jeden Fall klar: Als Herrenausstatter bedient man eigentlich nur Frauen!

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 15,00 € zzgl. Gebühr, Abendkasse 18,00 €
Kartenhotline: Strand-Promotion Tel. 04503-892770
Kartenvorverkauf: Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503-35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.bennistark.com

Foto © www.blende4.de


01. und 02. Oktober 2016

MUKKE ROCKT 2016

Lübecks Freibeutermukke – DIE NordguggeLübecks Freibeutermukke richtet erstmalig großes Musikspektakel in Lübeck aus – Mukke Rockt

Musik mal anders:
Am 1. und 2. Oktober 2016 wird es laut, bunt und fetzig, wenn das eintrittsfreie Musikspektakel ,,Mukke Rockt“, veranstaltet von Lübecks Freibeutermukke – DIE Nordgugge, stattfindet.

Etwa 500 Musiker aus Guggen- und Schalmeienvereinen reisen aus ganz Deutschland an, um in farbenfrohen Kostümen, mit schnellen Rhythmen und viel Bewegung ihre Musik zu präsentieren.

Beginnen wird das Ganze mit ,,Lübeck Rockt“ am Samstag, den 1. Oktober ab 11 Uhr in Lübecks Innenstadt. Dort teilen sich die Guggen- und Schalmeienvereine auf, spielen an verschiedenen Standorten, auf dem Rathausmarkt, den Schrangen, Breite Straße/ bei Telekom,  Koberg, Sandstraße und an der Obertrave. Zu einem großen Finale am Holstentor treffen sich alle um 14 Uhr für ein spektakuläres  „Monster“- Konzert.

Ab 17 Uhr geht es mit ,,Mukke Rockt“ weiter. In der ,,Kulturwerft Gollan“, Einsiedelstraße 6, präsentieren alle Musikgruppen mit Einzeldarbietungen ihr Können und geben dabei kräftig Musik für Ohren und Tanzbeine. In diese seit Jahren traditionell stattfindende Veranstaltung von Lübecks Freibeutermukke wird erstmalig das jährliche Guggenmusikverbandstreffen des Deutschen Guggenmusikverbandes eingebunden. Guggemusiken sind vornehmlich in der Schweiz und Süddeutschland  angesiedelt und daher hier im Norden etwas ganz Besonderes. Die Musik ist stark rhythmisch unterlegt und eine auf ihre eigene, sehr spezielle Art „falsch“ gespielte Blasmusik.      Gäste sind herzlich willkommen, Reservierungen sind nicht erforderlich. Auch die Kultursenatorin Kathrin Weiher und das Bürgerschaftsmitglied Andreas Zander lassen sich dieses Musikspektakel nicht entgehen.

Zum Abschluss am Sonntag, 2. Oktober, sind die Guggen und Schalmeien ab 11 Uhr zum Drachenfest in Lübeck-Travemünde zu Gast. Mit „Ostsee Rockt“ werden sie mit Hit Klassikern für viel Spaß und gute Stimmung sorgen. Standorte sind am Kiosk Backskiste und am Restaurant MARINA an der Travepromenade, auf der Aqua-Top Wiese, im Brügmanngarten und an den Wasserfontänen auf der Strandpromenade. Bunt, laut und frech, in aufwendigen Kostümen gekleidet, immer genug Konfetti im Ärmel … so  erwartet die Zuschauer des größten Guggen- Musikspektakel-Wochenendes ein Stück Fasching im Herbst in Lübeck.  Der Eintritt ist bei allen drei Veranstaltungen frei.

Samstag und Sonntag jeweils ab 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort:
Samstag: Innenstadt Lübeck, Kulturwerft Gollan, Einsiedelstr. 6, 23554 Lübeck
Sonntag: Strandpromenade, Travepromenade und Brügmanngarten, 23570 Lübeck-Travemünde

Alle Infos und das Programm unter:
www.freibeutermukke.eu


02. Oktober 2016

Neustädter Kulturmatinee
Plattdüütsch Matinee
mit Heinrich Evers und „Kaktusblüte“

„Kaktusblüte“Een vergnögte Stünn in Toon un Woort mit de plattdüütsch Musikgrupp „Kaktusblüte“ un „Heiner, de Plattsnacker“ ut Niestadt in Holsteen.

Plattdeutsche Freunde werden wieder auf ihre Kosten kommen, wenn Heinrich Evers in seiner Lesung Döntjes und allerlei Unterhaltsames zum Besten gibt.

Umrahmt wird dieser Vormittag von der bekannten und beliebten plattdeutschen Gruppe „Kaktusblüte“. Die drei Frauen, wiederum begleitet von einer Rhytmusgruppe, setzen musikalische Akzente „op platt“. Den Namen „Kaktusblüte“ bescherte ihnen der Evergreen „Mein kleiner grüner Kaktus“, der von ihnen auch in einer plattdeutschen Fassung vorgetragen wird.
Des weiteren sind so bekannte Titel wie „Die Caprifischer“ als „De Amrumfischers“, „Donna“ von Richie Valens als „Hannes“ und auch plattdeutsche Klassiker wie „Freesenhoff“ und „Dat du mien Leevsten büst“ feste Bestandteile ihres Repertoires.
Bereits 2013 war die Gruppe „Kaktusblüte“ zusammen mit Heinrich Evers mit großem Erfolg Gast bei der Neustädter Kulturmatinee.

Diesen Termin sollten Sie sich auf jeden Fall notieren.

Sonntag 11:00 – 12:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.heinrich-evers.de

www.musikgruppe-kaktusbluete.de


02. Oktober 2016

Workshop – Experimente
“Entdeckungsreise in die Welt der Chemie und Physik”

Museum für Natur und UmweltWie ist es möglich, über Wasser zu laufen?
Wie kann man eine kleine Rakete ohne Feuer betreiben?

Für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren (und begleitende Erwachsene), die sich für spannende Fragen aus dem Bereich der Physik und Chemie interessieren, bietet das Lübecker Museum für Natur und Umwelt am Sonntag, 2. Oktober, einen Workshop an, bei dem mit Materialien aus dem Supermarkt, der Drogerie oder dem Baumarkt experimentiert wird.

Geleitet wird der Workshop von Dr. Wolfgang Czieslik, Diplomchemiker und von 1990 bis 2011 Leiter des Gymnasiums am Mühlenberg in Bad Schwartau.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
6 | 3 | 2 €
Mitglieder des Naturwissenschaftlichen Vereins haben freien Eintritt zur Veranstaltung.
Das Museum bittet ab sofort um Anmeldung unter Telefon 0451-122 2296.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck

Veranstalter: Naturwissenschaftlicher Verein zu Lübeck e. V. in Kooperation mit dem Museum für Natur und Umwelt
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


02. Oktober 2016

Ostsee Rockt

Lübecks FreibeutermukkeZum Abschluss des Guggenmusikverbandstreffens in Lübeck gibt’s in Travemünde mit Lübecks Freibeutermukke und Gastvereinen noch einmal tolle Konzerte an verschiedenen Orten der Strandpromenade.

Von 11:00 bis 12:15 Uhr an den verschiedenen Standorten in Travemünde musiziert; danach laufen alle Musikvereine mit Musik zum Brüggmanngarten um dort bis 14:00 Uhr gemeinsam zu musizieren.

Seglermesse:
Bergstadtfetzer St. Georgen e.V. (Baden-Württemberg)
Lübecks Freibeutermukke – DIE Nordgugge e.V. (Schleswig-Holstein)
1. Vollmershainer Schalmeienverein (Thüringen)

Aqua-Top Wiese:
Schalmeienkapelle der FFW Malchin (Mecklenburg-Vorpommern)
Guggemusike “Überdosis” Borna (Sachsen)
Guggamusik 2gether (Baden-Württemberg)

Brügmanngarten:
Rhythmusgugge Elefantis (Baden-Württemberg)
Guggemusik Feuerschnegge (Baden-Württemberg)
Gruselgugge Illmenau (Thüringen)

Wasserfontänenplatz:
Schalmeienkapelle des SC “Eintracht” Rossow (Mecklenburg-Vorpommern)
Guggemusik Tonschiddeler (Rheinland-Pfalz)
1. Thüringer Guggemusik Apolda e.V. (Thüringen)

Backskiste:
Musikzug Elmshorn (Schleswig-Holstein)
Guggemusik Römerberg – Berghausen (Rheinland-Pfalz)
Ruhrpottguggis Duisburg (Nordrhein-Westfalen)

Sonntag 11:00 – 14:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Strandpromenade, Travepromenade und Brügmanngarten, 23570 Lübeck-Travemünde

www.freibeutermukke.eu


02. Oktober 2016

Führung
durch die neue Sonderausstellung
Begegnungen. Deutsche und dänische Malerei 1860 bis 1960

Gotthardt Kuehl - Lübecker Waisenhaus, 1894 © Die Lübecker MuseenBis Ende Dezember präsentiert das Museum Behnhaus Drägerhaus in Lübeck die neue Ausstellung Begegnungen.

Deutsche und dänische Malerei 1860 bis 1960, die in enger Zusammenarbeit mit dem Fuglsang Kunstmuseum in Toreby / Dänemark entstand.

In Gegenüberstellungen werden 68 Bilder präsentiert. Der Dialog zwischen den Werken eröffnet dem Publikum die Möglichkeit, in den klassischen Motivkreisen wie Landschaft, Porträt und Stillleben auf Entdeckungsreise zu gehen und Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen deutscher und dänischer Malerei herauszufinden.

Die Ausstellung wird vom Interregprogramm Deutschland Danmark der EU unterstützt und ist Teil des neugegründeten Museumsnetzwerks NORDMUS, das die deutsch-dänische Zusammenarbeit von Museen und Wissenschaft fördern will.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Teilnahme:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
11 | 7,50 | 6,50 €

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Foto © Die Lübecker Museen


02. Oktober 2016

GeoOstsee: Exkursion in Lübeck und Brodten

Opal des Nordens © Rolf KonkelKombiveranstaltung: Geologische Exkursion in Lübeck und am Brodtener Steilufer.

Entdecken Sie mit dem GeoPark Nordisches Steinreich die faszinierende Welt der Gesteine. Kommen Sie mit an das spannendste Kliffs der Ostseeküste und bestaunen Sie die steinerne Vielfalt der Königin der Hanse. Ob an einem der aktivsten Kliffs der Ostseeküste, dem Brodtener Steilufer, oder in der Lübecker Innenstadt, unsere Steine sind weit gereist und haben viel mitgemacht.

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise durch Milliarden von Jahren, eine Reise die Sie an Hand von Lübecks Steinen in die Erd- und Klimageschichte und über die halbe Welt führt. Entstanden sie doch, als die Kontinente noch an ganz anderen Orten lagen als heute. Steine, die zum Teil Milliarden Jahre alt sind. Ob von der Südhalbkugel oder vom Äquator, sie alle bergen eine spannende Geschichte. Geführt von professionellen Geowissenschaftlern erfahren Sie viel über die unterschiedlichen Gesteinsfamilien und Sie lernen, wie Sie die wechselvolle Geschichte eines Steines ergründen können.

Entdecken, lernen staunen … Erd- und Klimageschichte für Kinder, Erwachsene, Familien und Gruppen.

Tipp: Gruppenprogramm ganzjährig! Neben den vielfältigen öffentlichen Veranstaltungen können Sie auch ganzjährig ein individuelles Angebot buchen. Sprechen Sie den Veranstalter an, Sie werden gern beraten!

Programm:
1. Teil 12:00 – 14_00 Uhr in 23552 Lübeck, Treffunkt: Museum Holstentor, Holstentorplatz
Pause
2. Teil 16:00 – 18:00 Uhr in 23570 Brodten bei Travemünde, Treffpunkt: Haus “Seeblick”, Wieskoppel 1, bei der Treppe zum Strand

Sonntag 12:00 – 18:00 Uhr
Achtung: Die Veranstaltung beginnt in Lübeck! Treffpunkt: 12.00 Uhr am Museum Holstentor, Holstentorplatz, 23552 Lübeck
Bitte anmelden Tel. 04547-159315

Teilnahme: beide Veranstaltungen 16,- €/ 45,- € Familie // eine Veranstaltung 9,- €/25,- € Familie (Die Veranstaltungen können auch einzeln besucht werden.)

Treffpunkt: Brodtener Ufer, Haus Seeblick, Treppe zum Strand, Wieskoppel, 23570 Lübeck-Travemünde/Brodten

Veranstalter: GeoPark Nordisches Steinreich
www.geopark-nordisches-steinreich.de

Foto © Rolf Konkel


02. Oktober 2016

Der Mechower See und seine Tierwelt

Uhlenkolk MöllnDer Naturfotograf Wolfgang Buchhorn führt Sie entlang des Mechower Sees.

In den Schilfzonen brüten seltene Vogelarten, wie etwa der Teichrohrsänger, und während der Durchzugszeit besuchen uns Tausende von Gänsen und Enten aus östlichen und nördlichen Ländern.

Ein Abstecher zum Aussichtsturm belohnt mit einem herrlichen Ausblick.

Bei Interesse gibt es noch einen Abstecher zu den Nandus.

Auf dieser Tour gibt es auch viele Tipps für den Hobbyfotografen.

Sonntag 13:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 3,- €
keine Anmeldung erforderlich

Treffpunkt: Parkplatz an der Feuerwehr, 23909 Mechow

www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


02. Oktober 2016

Benni Stark: Herrenausstatter

Benni Stark: HerrenausstatterDer Lübecker Benni Stark gastiert am Sonntag, 02. Oktober 2016 um 18 Uhr erstmals auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Ich bin Herrenausstatter … aus Leidenschaft … erst recht, seitdem ich gelernt habe, dass Frauen das Sagen haben und Männer auf Kommando hören.

Eine Reise durch die irren Facetten des täglichen Shoppengehens zwischen Mann und Frau, zwischen Alt und Alt, zwischen Kompetenz und Sprachbarrieren.
Wie viel Mühe geben sich unverheiratete Männer beim Kauf ihres Hochzeitsanzuges eigentlich wirklich, wie sieht es aus, wenn Männer alleine Klamotten kaufen, warum suchen Frauen einen Anzug in hellem Schwarz und wieso wird im Verkaufsraum blöd gewinkt?
Aber auch außerhalb des Daseins als Herrenausstatter stellen sich interessante Fragen: Wo macht man eigentlich Urlaub bei zwei türkischen Familienmitgliedern? Und Warum hat sich das Nachtleben in Discotheken so verändert?

Eines ist auf jeden Fall klar: Als Herrenausstatter bedient man eigentlich nur Frauen!

Sonntag 18:00 Uhr

Eintritt: 20,00 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.bennistark.com

Spielplan » 2016/17 « (pdf)


03. Oktober 2016

Mit DM bezahlen am verkaufsoffenen Feiertag
und Open-Air-Flohmarkt

mit DM bezahlen in Neustadt in HolsteinAuch in diesem Jahr kann am 03. Oktober mit der „guten alten D-Mark“ bezahlt werden.

Am Feiertag „Tag der Deutschen Einheit“ wird ein verkaufsoffener Feiertag von 11 bis 16 Uhr veranstaltet und in der Innenstadt in Neustadt in Holstein kann in vielen Geschäften mit DM bezahlt werden. Das Wechselgeld gibt es in EUR zurück. Dabei können alle DM Münzen und Scheine zum Bezahlen eingesetzt werden.
Der Grund warum der Gewerbeverein eine solche Aktion anbietet ist, dass ein großer Bestand an Münzen und Scheinen immer noch ungenutzt und nicht getauscht bei vielen in den Schubläden liegt.

Mehr als 14 Jahre nach der Einführung des Euro-Bargeldes horten viele weiterhin Mark und Pfennig.
Nach Angaben der Deutschen Bundesbank waren Ende Juni noch Scheine und Münzen im Wert von 12,76 Milliarden Mark im Umlauf, das macht in Euro rund 6,5 Millionen Euro.
Nicht nur Sammelleidenschaft führt dazu, dass dieser hohe DM Bestand noch nicht umgetauscht wurden. Vermutlich ist ein Großteil der Münzen von Touristen mit in ihre Heimatländer genommen worden. Manchmal werden DM Bestände auch erst bei Umzügen oder Erbschaften gefunden, und oftmals sind diese Funde regelrechte Schätze und so hofft Mit-Initiator Jürgen Mohr, dass auch an diesem verkaufsoffenen Feiertag wieder viele DM-Scheine und DM-Münzen zum Zahlen eingesetzt werden.

Umtausch ist nach wir vor möglich:
Nach wie vor können die Bargeldbestände bei allen Filialen der Deutschen Bundesbank umgetauscht werden. Auch per Post ist ein Umtausch möglich, dieser Umtausch wird von der Filiale in Mainz übernommen. Große Beträge sollten allerdings direkt in den Filialen umgetauscht werden. Ein Euro entspricht dabei: 1,95583 Mark.

Verkaufsoffen am 03. Oktober 2016
An diesem Tag dürfen alle Neustädter Verkaufsstellen in der Zeit von 11 bis 16 Uhr geöffnet haben. Damit das so ist, hat der Gewerbeverein Neustadt in Holstein eine Stadtverordnung beantragt, die für diesen Tag erlassen wurde.

Flohmarkt auf dem Marktplatz
Am Tag der Deutschen Einheit findet auch wieder der beliebte Flohmarkt in Neustadt in Holstein statt. In der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr heißt es dann wieder: gucken, staunen, sammeln und feilschen.

Der Gewerbeverein weist darauf hin, dass das Bezahlen mit DM nur in den Geschäften möglich ist, auf dem Flohmarkt ist dies aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Montag Geschäfte 11:00 – 16:00 Uhr, Flohmarkt 08:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Innenstadt und Marktplatz Neustadt, Am Markt, 23730 Neustadt

www.luebecker-bucht-ostsee.de


03. Oktober 2016

Exkursion
Kranichzug im Lauenburgischen

Uhlenkolk MöllnWährend dieser Exkursion wird ein Vorsammelplatz der Kraniche aufgesucht, um dann anschließend den abendlichen Einflug der “Vögel des Glücks” vom Oldenburger Wall bei Lehmrade aus in den Oldenburger See zu beobachten.

Außerdem vermittelt Silke Engling einen Überblick über den Kranichschutz in Deutschland, der zusammen von WWF, NABU und Lufthansa als Gemeinschaftsprojekt betrieben wird.

Montag 17:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: frei
Keine Anmeldung erforderlich, es werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Treffpunkt: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln

Info: NABU Mölln
www.nabu-moelln.de


03. Oktober 2016

Hans Scheibner “Skandale und Liebe”

Hans Scheibner © Det KempkeHans Scheibner wird 80 – „Konsequent bis zum Eklat“

Auf über 12 Stationen – von Flensburg bis Berlin bis Timmendorfer Strand – wird Hans Scheibner unterwegs sein. Im Gepäck hat er neue Lieder und die besten Hits, dazu Geschichten über die schönsten Skandale seines Lebens.

Früher war auf jeder Feier, ich der Unterhaltungsmeier … Ja, ich sage es ganz offen: früher war ich mehr besoffen.  Heute mach ich schon nach sieben Wodkas schlapp … (Ein Text aus seiner neuen CD »Und plötzlich ist der Himmel wieder offen«)

Nach 10 Jahren Liedermacher-Abstinenz veröffentlicht Hans Scheibner eine CD mit 15 neuen Liedern – Liebeslieder, poetische Lieder und Lieder aus purer Ironie – wie man sie immer von ihm kannte. Dazu kommt sein Leben in Geschichten – die biografischen Erzählungen – Titel: „Ich will nicht in den Himmel!“ (Ullstein) Scheibner erzählt in seiner typischen-naiv-doppelsinnigen Weise von seiner Jugend im Bombenkrieg in Hamburg, von seiner Zeit beim theater53 (verbunden mit einer ersten zarten Liebesgeschichte), von seinen jugendlichen Glaubensverirrungen, von seinen ersten Auftritten in der Hamburger Szene, vom ersten Liedererfolg mit dem Fließband; wie Schmidtchen Schleicher entstand und „ Das macht doch nichts“, von den Hintergründen des Eklats um „Lysistrata 1985“ als er in der NDR-Talkshow zum Thema “30 Jahre Bundeswehr“ in Anlehnung an das Kurt-Tucholsky-Zitat sang: „Mit Mördern teilen sie (die Frauen) ihre Betten“. Scheibner verlor damals zuerst seine Kolumne im Hamburger Abendblatt und dann seine Sendung „scheibnerweise“.

Man erlebt die Zeiten von damals noch einmal mit und lässt sich bis in die Gegenwart von Scheibners Auseinandersetzungen mit Militär, Kirche und mit der Besseren Gesellschaft gefangen nehmen. Ein Glanzstück in den Erzählungen ist der Skandal auf der Bremer Eiswette.

Ein wirklich spannender Lebensrückblick.

Montag 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 18,00 € zzgl. Gebühr, Abendkasse 22,00 €
Kartenhotline: Strand-Promotion Tel. 04503-892770
Kartenvorverkauf: Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503-35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.hansscheibner.de

Foto © Det Kempke


04. Oktober 2016

MHL eröffnet Wintersemester und neue Konzertsaison

Musikhochschule LübeckDie Musikhochschule Lübeck (MHL) lädt am Dienstag, 4. Oktober um 18 Uhr zur feierlichen Semestereröffnung in den Großen Saal ein.

Damit startet auch die neue Konzertsaison an der MHL mit rund 160 Veranstaltungen und Projekten.

MHL-Präsident Prof. Rico Gubler, die stellvertretende AStA-Vorsitzende Lea Kollath und Sebastian Borleis, Vize-Präsident des Studierendenparlaments begrüßen die neuen Studierenden.
84 junge Musikerinnen und Musiker aus 17 Nationen beginnen zum Wintersemester ihr Studium an der MHL.

Zu Gast ist Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer (SPD). Sie stellt sich den Fragen der Studierendenvertreter in einer Podiumsdiskussion.

Der chinesische Klavierstudent Yang Wu aus der Klasse von Prof. Konstanze Eickhorst erhält den mit 1.000 € dotierten Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).
Er präsentiert drei Sätze aus Robert Schumanns „Kreisleriana“, ein Schlüsselwerk der romantischen Klavierliteratur.

Das MHL-Sinfonieorchester gibt unter Leitung des Göttinger Gastdirigenten Christoph-Mathias Mueller mit Ravels „La Valse“ einen Vorgeschmack auf die Sinfoniekonzerte am 07. und 08. Oktober.

Dienstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Großer Saal, Musikhochschule, An der Obertrave/Große Petersgrube, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


04. Oktober 2016

Gesundheitsvortrag
“Yoga für den Verstand”

Diekseepromenade MalenteDer Tourismus-Service Malente lädt zum Gesundheitsvortrag “Yoga für den Verstand” von und mit Britta Weckesser.

Dienstag 19:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Haus des Kurgastes, Vortragszimmer, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
www.malente-tourismus.de


05. Oktober 2016

Lesung mit Musik
“Eine literarische Blütenlese in Begleitung des Flötenensembles Muscari“

Zitronenfalter auf Petunien © TraveMediaInmitten von Lübecks 103-jährigem Schulgarten bietet der Gründe Kreis Lübeck e. V. in Kooperation mit dem Museum für Natur und Umwelt eine Lesung mit Musik im Grünen Salon an.

Bei der literarischen Blütenlese können Naturliebhaber und Musikfans Gartengeschichten hören und dem Flötenensemble Muscari lauschen.

Mittwoch 17:30 – 18:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schulgarten, An der Falkenwiese, 23564 Lübeck

Veranstalter: Grüner Kreis Lübeck e.V. in Kooperation mit dem Museum für Natur und Umwelt
www.gruener-kreis-luebeck.de

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


05. Oktober 2016

Das kleine Konzert:
“ENTZÜCKENDE LUST” – Geistliche und weltliche Barockmusik

St. Georg auf dem Berge in RatzeburgFlorian Günther – Bass
Susanne Horn – Viola da Gamba
Rainer Schmitz – Cembalo

Mittwoch 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kirche St. Georg auf dem Berge, Wedenberg 9, 23909 Ratzeburg

Info: Kirchengemeinde St.Georgsberg, Tel. 045 41-898 591
www.st-georgsberg.de


05. Oktober 2016

Zu Gast bei Brahms

Villa Eschenburg LübeckEine neue Veranstaltungsreihe startet am Mittwoch, 05. Oktober um 19 Uhr im Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck (MHL).

Unter dem Motto „Zu Gast bei Brahms“ stellt Institutsleiter Prof. Dr. Wolfgang Sandberger abwechselnd Lehrende der MHL verschiedenster Bereiche vor.

Als erster Gast wird der Kontrabassist Prof. Jörg Linowitzki auf dem weißen Sessel Platz nehmen.

Im Gespräch wird Jörg Linowitzki, Professor für Kontrabass und Kammermusik an der MHL, persönliche und musikalische Einblicke gewähren. Dabei kann es ebenso um Linowitzkis Werdegang wie um seine musikalischen Vorlieben oder seine persönliche Einschätzung zu kulturpolitischen Fragen gehen.

Sandberger erläutert: „Die neue Reihe soll unterhalten, informieren und einen persönlichen Blick auf unseren jeweiligen Gast ermöglichen.“
Die Interviewpartner werden auch ein aktuelles Lieblingsstück mitbringen und dem Publikum abschließend präsentieren.
Was jeweils auf dem Programm steht, bleibt eine Überraschung.

Linowitzki arbeitete mit zahlreichen renommierten Dirigenten zusammen und war stellvertretender Solobassist im NDR-Sinfonieorchester.
1995 erhielt er den Ruf an die MHL, wo er bis 2011 auch Vizepräsident war.
Er gibt Meisterkurse in Deutschland, Europa und Japan und engagiert sich in leitender Position für die Musikausbildung auf internationaler Ebene.
Als Gründungsmitglied des Linos Ensembles bringt er seit 40 Jahren Kammermusik auf die Bühne und ist Gast internationaler Festivals.
Mit seiner Familie wohnt er in Lübeck.

Die nächsten Konzerte der neuen Reihe „Zu Gast bei Brahms“ stehen bereits fest: Am Mittwoch, 02. November werden der Violinist Prof. Daniel Sepec und am Mittwoch, 07. November die Sängerin Manuela Uhl auf dem weißen Sessel im Brahms-Institut Platz nehmen.

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt: 5 € / 8 €, es gibt keine Ermäßigung.
Karten sind im Vorverkauf bei der Konzertkasse, Königstraße 67A, 23552 Lübeck, Tel. 0451-702320 erhältlich.
Restkarten gibt es eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.

Ort: Brahms-Institut, Villa Eschenburg, Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck
www.brahms-institut.de

www.mh-luebeck.de


05. Oktober 2016

Buchpräsentation
„Freipass 2“ – Schriften der Günter und Ute Grass-Stiftung

Plakat Buchvorstellung Freipass 2Am Mittwoch, 05. Oktober, wird im Günter Grass-Haus in Lübeck der zweite Band der von der Günter und Ute Grass Stiftung herausgegebenen Schriftenreihe „Freipass 2“ vorgestellt. Sie soll für die Behandlung wichtiger Fragen der Literatur und Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts Raum bieten.

Im Zentrum steht dieses Mal das Lebenswerk des Schriftstellers und engagierten Zeitgenossen Heinrich Böll, der 2017 hundert Jahre alt geworden wäre.

Darüber hinaus setzen sich namhafte Autoren wie Terézia Mora, Thomas Weiss oder Sherko Fatah auf ihre ganz persönliche Art mit dem anhaltend aktuellen Thema Flucht und Vertreibung auseinander.

Ergänzt wird der vielstimmige Band erneut durch wegweisende Beiträge zur gegenwärtigen Grass-Forschung, aufschlussreiche Archivexpeditionen und bislang unveröffentlichte Grass-Bilder aus seiner Düsseldorfer Studienzeit.

Als Bonusmaterial liegt dem Buch eine CD bei, auf der die Original-Nobelpreisreden von Heinrich Böll (1973) und Günter Grass (1999) zu hören sind.

Auf eine anregende Diskussion mit den Gästen freuen sich der Redakteur Dieter Stolz sowie die Herausgeber der Schriftenreihe Volker Neuhaus, Per Øhrgaard und Jörg-Philipp Thomsa.
Der Autor Thomas Weiss wird an diesem Abend aus seinem Beitrag lesen.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 5,- €
Es wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 0451-1224230

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de


06. Oktober 2016

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAchtung: vom 29.09.2016 bis voraussichtlich Ende März 2017 findet der Ökologische Wochenmarkt jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr nicht wie gewohnt im Kurpark statt, sondern am Vorplatz am Bürgerhaus in Scharbeutz.

Auf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


06. Oktober 2016

Naturkosmetik selber herstellen

Naturkosmetik © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Wir stellen unsere Creme und Seifen mit Zutaten aus unserem Kräutergarten selber her.

Mit Ringelblume, Minze, oder Rosenöl werden Seifen zu fantasievollen Formen oder einem hautfreundlichen Waschhandschuh gefilzt.

Zielgruppe: Erwachsene

Leitung: Petra Freistein, LPV

Donnerstag 17:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10-15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


06. Oktober 2016

– ENGELSSTIMMEN vs. TEUFELSGEIGER –

Viviparie mit Jan BaruschkeEinen fantastischen Abend voller zauberhafter Melodien bringt ihnen das Trio Viviparie mit ihrem Stargast, dem bekannten Geiger Jan Baruschke, am 06.10.2016 um 20:00 Uhr in der Trinkkurhalle Timmendorfer Strand.

Jan Baruschke spielte lange Jahre in André Rieus Orchester und stand mit Künstlern wie Udo Jürgens und Joja Wendt zusammen auf der Bühne.
Jan Baruschke zeigt vom Tango über den Csárdás alles, was einen Geigen-Virtuosen ausmacht.

Gemeinsam präsentieren die vier Künstler weltberühmte Melodien aus Klassik, Musical, Film- und Popmusik. Kommen Sie mit auf eine große musikalische Reise und erleben Sie einen unvergesslichen Abend voller musikalischer Höhenflüge und gefühlvoller Tiefgänge, wenn Engelsstimmen auf einen Teufelsgeiger treffen.

Was passiert wenn Engelsstimmen auf einen Teufelsgeiger treffen?
Sie setzen musikalisch Himmel und Hölle in Bewegung.
Valerie Koning und Marian Henze, die beiden charmanten Sänger, möchten mit ihren gefühlvollen Stimmen ihr Publikum verzaubern und zeigen, wieviel Kraft und Schönheit in der Musik stecken kann. Sie standen bereits mit Künstlern wie Adoro, den Berlin Comedian Harmonists, Stefan Mross, Otti Bauer und Oswald Sattler auf der Bühne.
Nikolai Juretzka ist der Mann am Klavier, der mit seinem nonchalanten Tastentalent das Publikum begeistert und das Trio vervollständigt. Der mehrfach preisgekrönte Pianist war auch bereits im Fernsehen und der Werbung musikalisch zu sehen und wurde so einem breiteren Publikum bekannt.

Gemeinsam sind die Künstler seither regelmäßig auf dem berühmten ZDF-Traumschiff unterwegs und über 20 Reisen führten sie bisher in mehr als 50 Länder auf der ganzen Welt.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 15 € zzgl. 10% VVK, AK: 18 €
Kartenhotline: Strand-Promotion Tel. 04503-892770
Kartenvorverkauf: Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503-35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.livepianist.com/viviparie/

www.janbaruschke.net


06. Oktober 2016

“EXTRASCHICHT”
Afterwork im Overbeck-Pavillon:
Das Format für Kunstinteressierte am Abend.

Joep van Liefland © Overbeck GesellschaftWir laden Sie im Rahmen unserer Ausstellung “Joep van Liefland – Real Resurrection” zu unserer Afterwork-Veranstaltung “Extraschicht” im Overbeck-Pavillon ein.
Besuchen Sie unseren abendlichen Treff für kulturinteressierte Freunde und Mitglieder der Overbeck-Gesellschaft.
Erleben Sie aktuelle Kunst in entspannter Atmosphäre mit jenen, die den sonntäglichen Führungstermin nicht wahrnehmen können.

Für seine umfassende Einzelausstellung in der Overbeck-Gesellschaft baut der niederländische Künstler Joep van Liefland die Installation Video Palace #44. Bei der Installation geht es um einen Raum im Raum, eine containergroße Kabine, die für das Publikum begehbar ist. Im Inneren stapeln sich Videorekorder, alte Kassetten, Fernbedienungen und Bildschirme. Der überfüllte Raum in spärlichem Licht birgt neben dieser Technik retro-futuristische Collagen und Vitrinen mit Motiven, die dem russischen Philosophen Nikolai Fjodorow (1829 – 1903) gewidmet sind. Fjodorows Philosophie ist eine Mischung aus orthodox-christlicher Mystik und Techno-Utopien.
Zentral ist die Idee der Weiterentwicklung von Technologie als Möglichkeit des Menschen, seine Sterblichkeit zu überwinden.

Van Lieflands Installationen erinnern an das Innere von Smartphones oder Computerservern, aber auseinandergenommen und räumlich ausgedehnt. Die Information und Apparatur, in der realen Welt zunehmend unsichtbar, sind hier physikalisch erfahrbar.
Parallel zeigt der Künstler eine Serie von Siebdrucken und Bronzeskulpturen, die unter anderem menschenhohe Türme aus gestapelten Videokassetten bilden.

Van Liefland setzt dem verschwindenden Bild des VHS-Stapels einerseits ein Denkmal, verweist aber andererseits auf die Vergänglichkeit jeder Technik, unabhängig davon,  wie revolutionär die Errungenschaft einst gewesen sein mag.

Bei Getränken besteht die Gelegenheit sich über das Gesehene, Gehörte und Gedachte auszutauschen.

Auch soll dieser Termin den Rahmen für ein Kennenlernen zwischen Mitgliedern und solchen, die es werden wollen, dem Vorstand und dem Team der Overbeck-Gesellschaft schaffen.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 2 € / ermäßigt 1 €

Ort: Eingang durch die Bürgergärten, Overbeck-Gesellschaft, Königstraße 11, 23552 Lübeck
www.overbeck-gesellschaft.de


07. Oktober 2016

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein zwischen 14:00 und 17:00 Uhr Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles was „alt“ ist bestimmt.
Es dürfen gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 14:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


07. und 08. Oktober 2016

MHL-Sinfonieorchester präsentiert neue Arbeitsergebnisse

Musikhochschule LübeckDie Musikhochschule Lübeck (MHL) lädt am Freitag, 7. Oktober und am Samstag, 08. Oktober jeweils um 19:30 Uhr zum Sinfoniekonzert in den Großen Saal ein.

Unter Leitung des renommierten Gastdirigenten Christoph-Mathias Mueller spielt das MHL-Sinfonieorchester Werke von Dutilleux, Ravel und Strawinsky.

70 junge Musikerinnen und Musiker des MHL-Sinfonieorchesters haben eine Woche lang an dem hochvirtuosen und technisch anspruchsvollen Programm geprobt. Jetzt bringen sie ihre Arbeitsergebnisse auf die Bühne.

Mit dem 1910 uraufgeführtem Ballett „Der Feuervogel“ von Igor Strawinsky nehmen sie das Publikum mit auf eine musikalische Reise in die Welt der russischen Märchen. Die Studierenden stellen das Werk in einer Orchesterfassung vor, die Strawinsky selber angefertigt hat.

Weiterhin ist das avantgardistische Orchesterwerk „Métaboles“ zu hören, das der Franzose Henri Dutilleux 1964 zum Jubiläum des Cleveland Orchestras komponierte. In dem fünfsätzigen Auftragswerk für großes Orchester mit mehrfach besetzter Percussion entwickelt er einen komplexen und farbenreichen Klang.

Weiterhin steht Maurice Ravels Orchesterwerk „La Valse“ auf dem Programm. Mitten im ersten Weltkrieg geschrieben, entfaltet Ravel in dem Walzer seine gesamte musikalische Farbpalette und lässt seine Komposition von brillantem Glanz in finstere Klänge abdriften.

Der Dirigent Christoph-Mathias Mueller wurde 1967 in Peru geboren und wuchs in der Schweiz auf. Er ist auf den großen Bühnen der Welt zu Gast und arbeitete mit Künstlern wie Claudio Abbado, Frank Peter Zimmermann, Reinhold Friedrich und Simone Kermes zusammen.

Freitag und Samstag jeweils 19:30 Uhr

Eintritt: 14,- und 19,- €, ermäßigt 8,- und 12,- €
Karten sind in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse der MHL (An der Obertrave) erhältlich.

Ort: Großer Saal, Musikhochschule, An der Obertrave/Große Petersgrube, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


07. Oktober 2016

Nicole Mühle und Maximilian Kraft: “This is my life”

Nicole Mühle und Maximilian KraftNicole Mühle feiert 20-Jähriges Bühnenjubiläum

Die Timmendorfer Sopranistin Nicole Mühle steht inzwischen seit 20 Jahren auf der Bühne und das von Anfang an mit Pianist Maximilian Kraft („Max and Friends“).

Das muss gebührend gefeiert werden, und das natürlich in ihrem Heimatort Timmendorfer Strand: Am Freitag, dem 7. Oktober, findet um 20 Uhr in der Rotunde der Trinkkurhalle das „The Best Of- Konzert unter dem Titel „This is my life“ statt. Bei diesem besonderen Konzertabend erlebt das Publikum das Beste aus Musical, Film und unvergessene Pop-Klassiker.

Nicole Mühle präsentiert ihr neues Programm, natürlich mit den Highlights der berühmtesten Musicals, mit romantisch schwelgenden Film-Melodien großer Hollywood-Erfolge, aber auch mit großen Pop-Hymnen von Shirley Bassey bis hin zu James Bond-Songs.

Nicole Mühle aus Timmendorfer Strand ist in den letzten Jahren von Erfolg zu Erfolg geeilt. Als Sopranistin und Klassik-Diva mit großem Sinfonieorchester auf Chinatournee. Ob als Hauptact bei Produktionen von Roncalli, als Stargast bei großen Musicalshow-Produktionen wie „Stars in Concert“, mit denen sie durch Deutschland tourte und – nicht zu vergessen – die zahlreichen Gastauftritte in der Kölner Philharmonie. Umso schöner ist es, dass sie ihr Programm nun in heimatlichen Gefilden präsentiert.

Am 07. Oktober gastiert sie hiermit nun endlich wieder in der traumhaften Timmendorfer Rotunde, die dazu auch in besonderem Licht erstrahlen wird.

Begleitet wird sie dabei von ihrem Pianist Maximilian Kraft, der mit seinen verschiedenen Ensembles durch ganz Europa tourt, viele exklusive Shows für die Spitzen der Industrie gestaltet, aber auch bereits seit vielen Jahren Nicole Mühle begleitet. Für ihr vielbeachtetes Debutalbum arrangierte er die Orchesterarrangements. Jetzt darf man sich auf diese beiden beeindruckenden Künstler freuen, bei denen man spürt, dass sie sich musikalisch blind verstehen und auch zu zweit ihr Publikum eine ganze Welt an Emotionen erleben lassen!

Als besonderer “Special Guest” wird Bariton Christian Grygas (Staatsoperette Dresden)  erwartet, der mit Nicole Mühle sicherlich das eine oder andere Duett zum Besten geben wird. Und das Team von „Cocktail Revolution“ bietet leckere Getränke und Cocktails an.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 16,50 € zzgl. Gebühr, Abendkasse 18,00 €
Kartenvorverkauf:
TSNT GmbH, Altes Rathaus, Strandallee 42, 23669 Timmendorfer Strand
Ticket-Hotline Tel. 04503-35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.nicolemuehle.de

www.maxandfriends.de


07. Oktober 2016

Poetry Slam! zum Zweiten

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnDer Wettstreit der Slammer geht nach dem Termin im Juni weiter.

Nun heißt es erneut: Die »Creme de la Slam« des Nordens liest um die Gunst des Publikums.

Die Moderation des Poetry Slams übernimmt wieder Björn Högsdal (Assemble Art), der selbst erfolgreicher Poetry Slammer ist.

Wer Interesse hat, selbst auf der Bühne zu stehen und am Poetry Slam teilzunehmen, kann sich bis zum 09. September an die Stiftung wenden.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: 5,00 – 8,00 €

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Info: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.stiftung-herzogtum.de


08. Oktober 2016

Salemer Moor und Plötschersee

Uhlenkolk MöllnAuf Waldwegen entlang eines herrlichen Waldhochmoores führt Sie die Tour mit dem Naturfotografen Wolfgang Buchhorn durch naturnahe Wälder vorbei an vielen Naturschönheiten.

Beim Ausblick vom neuen Beobachtungsturm gibt es jede Menge Infos zu diesem einzigartigen Naturraum.

Auf dieser Wanderung für „Frühaufsteher“ gibt es auch gute Fotomöglichkeiten für Landschaftsaufnahmen.

Samstag 09:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 3,- €
keine Anmeldung notwendig

Treffpunkt: Parkplatz am Dorotheenhofer Weg (von Salem kommend), 23911 Salem

www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


08. Oktober 2016

Vogelleben im Wandel der Jahreszeiten
Spaziergang durch das NSG „Südlicher Priwall

Weißwangengänse © LPVMit Fernglas und Spektiv ausgestattet kommen wir der Vogelwelt im  Naturschutzgebiet des „Südlichen Priwall“ und seiner wechselvollen Geschichte  nah.

In dieser Jahreszeit  tummeln sich viele rastende und überwinternde  Wintergäste – die Singschwäne, Bergenten, Schellenten, Reiherenten, Blessgänse und viele mehr –  auf der Pötenitzer Wiek und dem Dassower See.

Leitung: LPV Team

Samstag 10:00 – ca. 12:30 Uhr

Teilnahme: frei, Spende für die Arbeit des Landschaftspflegevereins (LPV) erbeten

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Lübeck-Travemünde/Priwall

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


08. Oktober 2016

Kinderuni Neustadt in Holstein:
Kohle, Bares und Moneten

Logo Kinderuni Neustadt in HolsteinWarum ist es gut, über Geld zu sprechen?
Diese Frage versucht die Buchautorin Kirstin Wulf diesmal mit Kinderuni-Studenten und Eltern zu erläutern.

Oder anders: Warum könnte es gut sein, nicht über Geld zu sprechen?
Damit auch weiter niemand weiß, was Mama und Papa alles ausgeben müssen?
Damit Kaufverbote und “Neins” im Supermarkt immer wieder zu Tränen und Frust führen?
Damit Kinder möglichst lange dumm bleiben müssen, wenn es um Euro, Cent und die große Versuchung geht?
Damit sie dann als Jugendliche nicht so recht mit Geld zurechtkommen und immer mehr haben wollen?
Damit sie dann, wenn sie mit Geld umgehen müssen, das eigentlich noch gar nicht können?

Es ist gut, über Geld zu sprechen.

Für alle Kinder ab der ersten Klasse mit Eltern!

Samstag 10:30 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Theatersaal der Jakob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt
www.kinderuni-neustadt.de

www.facebook.com/kinderuni.neustadt


08. Oktober 2016

MiniMasterLübeck
Abschlussvorlesung

Vorlesung MiniMasterLübeckZu unserer diesjährigen Abschlussvorlesung laden wir Dich an einen ganz neuen Ort in Lübeck ein.

Das Gebäude des Center of Brain, Behavior and Metabolism (CBBM, deutsch: Zentrum für Gehirn, Verhalten und Stoffwechsel) wurde erst im Februar diesen Jahres fertiggestellt und von den Wissenschaftlern bezogen.

Ein wichtiges Forschungsthema am CBBM ist der Schlaf: Warum müssen wir überhaupt schlafen? Und warum eigentlich nachts? Diese und andere spannende Fragen rund um Schlaf und Körperrhythmen werden hier beantwortet.

Und noch etwas: An diesem Tag erhalten alle fleißigen MiniMasterLübeck-Studierenden ihre Urkunde. Wenn Du bei der Verleihung dabei sein möchtest, solltest Du mindestens drei Vorlesungen besuchen und damit drei Stempel vorweisen können.

Prof. Henrik Oster, Lichtenberg-Professor für Chronophysiologie, Center of Brain, Behavior and Metabolism (CBBM), Universität zu Lübeck

Samstag 11:00 Uhr c.t.

Teilnahme: kostenlos

Vorlesung für Kinder von 8 – 12 Jahre

Die Vorlesungen von MiniMasterLübeck können nur mit vorheriger Anmeldung auf der MiniMasterLübeck-Website besucht werden!

Ort: Center of Brain, Behavior and Metabolism (CBBM), Uni-Campus, Marie-Curie-Straße, 23562 Lübeck

Veranstalter: Wissenschaftsmanagement der Hansestadt Lübeck, im Haus der Wissenschaft
Breite Straße 6-8, 23552 Lübeck
www.hanse-trifft-humboldt.de

Anmeldung und alle weiteren Informationen:
www.minimaster-luebeck.de


08. Oktober 2016

Zukunftsworkshop im Eiszeitmuseum

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumSeit der im Mai 2012 erfolgten Einweihung des konzeptionell und pädagogisch vollkommen neu gestalteten Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseums, hat sich bis heute immer wieder einiges verändert bzw. weiterentwickelt.

Neue Ausstellungsmodule im Innen- und Außenbereich haben zur weiteren Attraktivitätssteigerung des Museums beigetragen.

Diese Entwicklung soll und darf nicht stagnieren und wir müssen das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum stetig weiterentwickeln. Unterstützen Sie uns am 08. Oktober 2016 ab 11 Uhr dabei.
Gestalten Sie mit uns die Zukunft des Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseums!

Samstag 11:00 – 16:00 Uhr
Der reguläre Museumbetrieb ruht an diesem Tag.

Teilnahme: frei, um Anmeldung wird gebeten

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg

www.eiszeitmuseum.de


08. Oktober 2016

GeoKieswerk: Schnupperexkursion Lüttow
Sand – Das Gestein des Jahres 2016

Sand © Kerstin PfeifferDie Welt ist voller Sand und trotzdem ist Sand ein immer knapper werdender Rohstoff. Darum ist das Gestein des Jahres 2016 auch der Sand.

Aus diesem Anlass ist das Thema der Schnupper­exkursion der Sand: Seine Entstehung, seine Zusammensetzung und wie sich die verschiedenen Sandarten unterscheiden.

Aber natürlich kommt auch bei dieser Schnupperexkursion der Spaß nicht zu kurz. Nach Herzenslust Steine mit dem Hammer zerschlagen dürfen, einen riesigen Sandberg herunterrutschen oder die vielen, vielen Funde, die von längst vergangenen Meeren erzählen – das ist die geologischen Schnupperexkursion für die ganze Familie.

Auf die Teilnehmer warten 90 Minuten Spaß und Entdeckung.

So eine Schnupperexkursion bietet eine einmalige Gelegenheit, Erdgeschichte hautnah zu erleben, denn in unseren typisch norddeutschen Kieswerken bekommt man einen besonders guten Einblick in eine ungewöhnlich große Zeitspanne der Geologie Nordeuropas. Jeder Stein erzählt eine individuelle Geschichte.

Steine sind grau und langweilig? Nicht, wenn man genau hinsieht!

Entdecken Sie die Vielfalt der skandinavischen Gesteine in unseren norddeutschen Kieswerken! Ob funkelnd roter Granat oder schwarz glitzernder Glimmer – jeder Stein bietet einen ganz eigenen Einblick in die Entwicklungsgeschichte Nordeuropas!

Von Seeigeln bis Bernstein ist auch für jeden Hobby Sammler etwas dabei!

Festes Schuhwerk, Sonnenschutz und reichlich Getränke werden empfohlen.
Regen ist übrigens kein Grund, die Exkursion abzusagen – im Gegenteil: sind die Steine nass, sieht man schon von Weitem die Besonderheiten leuchten, nach denen Ausschau gehalten wird.

Wer hat, bringt Hammer, Schutzbrille und Lupe selbst mit.

Vorkenntnisse sind für diese Schnupperexkursion nicht erforderlich.

Samstag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: 5,- €, bzw. 10,- € pro Familie
Anmeldung nicht erforderlich

Treffpunkt: 14:00 Uhr am Schlagbaum des CEMEX Kieswerkes an der B195, 19246 Lüttow bei Zarrentin

www.geopark-nordisches-steinreich.de

Foto © Kerstin Pfeiffer


08. Oktober 2016

Pilzberatung mit Erhard Sacher

PilzeSaisonstart: Mit dem Spätsommer beginnt für die Sammler von Speisepilzen die Pilzsaison.

Ab Ende August können bereits verschiedene Pilzarten in den Wäldern entdeckt werden.

Das Museum für Natur und Umwelt bietet gemeinsam mit Erhard Sacher vom BUND eine Pilzberatung an. Am Samstag gibt Erhard Sacher Informationen zu den Pilz-Modellen des Museums und hält Anschauungsexemplare bereit.

Es können auch unbekannte Pilze mitgebracht und vom Experten bestimmt werden.

Samstag 14:30 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung unter Tel. 0451-1224122

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


08. Oktober 2016

Brahms in der Villa – Musik im Museum

Villa Eschenburg LübeckDas Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck (MHL) lädt am Samstag, 08. Oktober in der Reihe „Musik im Museum“ zu einem moderierten Konzert mit Studierenden der Kontrabassklasse Prof. Jörg Linowitzki und Gästen ein.

Zu hören sind Werke aus mehreren Jahrhunderten.
Auf dem Programm, moderiert von Stefan Weymar, stehen Solostücke und Kammermusik für Kontrabass, unter anderem die „Sinfonia Concertante“ für Viola, Kontrabass und Klavier von Dittersdorf sowie das „Grand-Duo“ für Violine und Kontrabass von Bottesini.
Am Klavier begleitet Christian Ruvolo.

Neben dem Konzertbesuch besteht die Möglichkeit, die Ausstellung „Kontinuitäten?“ des Brahms-Instituts zum diesjährigen Haydn-Schwerpunkt des Schleswig-Holstein Musik-Festivals (SHMF) zu besuchen. Sie beleuchtet noch bis zum 17. Dezember mit Briefen, Drucken, Programmzetteln, Büsten und Fotografien Brahms‘ Auseinandersetzung mit Haydn, einem der größten europäischen Komponisten.

Im Wintergarten der klassizistischen Villa Eschenburg ist außerdem eine Installation mit dem Deckengemälde aus der Tonhalle Zürich von 1895 zu sehen, die Haydn und Brahms gemeinsam im „Komponistenhimmel“ zeigt.

Samstag 15:00 Uhr

Eintritt: 5 € / 8 €, es gibt keine Ermäßigung.
Karten sind im Vorverkauf bei der Konzertkasse, Königstraße 67A, 23552 Lübeck, Tel. 0451-702320 erhältlich.
Restkarten gibt es eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.
Der Eintritt zur Ausstellung ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Ort: Brahms-Institut, Villa Eschenburg, Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck
www.brahms-institut.de

www.mh-luebeck.de


08. Oktober 2016

Chorkonzert
“wenn die Blätter fallen”
Konzert des Lübecker Phemioskammerchors

Ratzeburger DomChorwerke a-cappella

Johannes Brahms Fünf Gesänge op. 104
Eric Whitacre Alleluja (»October«)
Johannes Brahms Drei Motetten op. 110
Gustav Mahler/Clytus Gottwald »Ich bin der Welt abhanden gekommen«
Johann Sebastian Bach »Fürchte dich nicht«

Rezitation: Detlef Kjer-du Vinage

Phemios-Kammerchor

Leitung: Joachim Thomas

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei, Spender erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg

Info: www.phemios.de


08. Oktober 2016

Irmgard Knef
“Ein Lied kann eine Krücke sein”

Irmgard Knef © Robert ReckerSOLO FOR ONE – Musical Comedy
von und mit Ulrich Michael Heissig

90 Jahre und kein bisschen leise …
Irmgard Knef, Alterspräsidentin des deutschen Kabarett-Chanson feiert in ihrem neuen, mittlerweile 8. Solo-Programm das Leben und die Liebe.
Wenn auch ein wenig gebrechlich, präsentiert sie doch mit ungebrochenem Kampfgeist neue Geschichten, neue Chansons und bekannte Songs, die man so noch nicht gehört hat.

Dankbar noch Mumm in den Knochen zu haben, statt Honig im Kopf, bietet die witzig – skurrile Entertainerin dem Alter die Stirn und dem Publikum kurzweilige Unterhaltung.
Diese Frau lässt sich nicht in die Suppe spucken – erst recht nicht, wenn man sowieso bald den Löffel abgeben muss.

Die hoffnungslose Optimistin lässt am Spätabend ihres Lebens noch mal die Korken knallen – eine satirische Ode an die Vitalität einer unverwüstlichen Berlinerin und wie immer auch eine stilistisch-musikalische Hommage, bzw. „Oma“-ge an die Schwester mit dem großen Namen.

Schwarzhumorig und schnodderig, ausgestattet mit Bonmots und Wortwitz bis hin zum gehobenen Kalauer, schiesst sie immer wieder aus der etwas steif gewordenen, aber immer noch echten Hüfte.
Kabarettistische Zukunftsprognosen, Bestandsaufnahmen der Gegenwart in Bezug auf Politik und Karriere fehlen da ebenso wenig wie humoristische Vergangenheitsbewältigung in Sachen Männer, getreu dem Motto „Lieber in seinem Longdrink rühren und an vergangene Affären denken, als im Trüben zu fischen und an jeder Sache ´n Haken zu finden“.

Für die plausible Präsentation in Wort, Bild und Ton der erfundenen knefschen Blutsverwandten Irmgard Knef, zeichnet wie immer der singende und schauspielernde Wahl-Berliner Ulrich Michael Heissig verantwortlich.

Jeder Besucher, der eine Rose mitbringt, bekommt im Gegenzug ein Glas Rotwein.

Samstag 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Eintritt: 25,00 €, Vorverkauf: 20,00 € (zzgl. Gebühr)
Vorverkaufsstellen:
Buchhandlung Elatus, Vorderreihe 30, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-309754
Welcome Center im Strandbahnhof, Bertlingstraße 21, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-99890-152/-153/-154
donnerstags von 15:00 – 17:00 Uhr Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde
Telefon Theaterkasse: 04502-7887150
online Tickets www.kulturbuehne-travemuende.de

Ort: Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Kulturbühne Travemünde
www.kulturbuehne-travemuende.de

Foto © Robert Recker

www.irmgardknef.de


08. Oktober 2016

Georg Schroeter & Marc Breitfelder

Georg Schroeter & Marc Breitfelder © Torsten WingenfelderDie beiden preisgekrönten Blues-Musiker Georg Schroeter und Marc Breitfelder sind am Samstag, dem 08.10.16, zu Gast in der Kulturwerkstatt Forum e.V.

Nachdem bei Ihrem letzten Konzert vor eineinhalb Jahren lautstark nach einer baldigen Rückkehr gefordert wurde, ist es nun so weit. Schroeter und Breitfelder sind als erste nicht US-Amerikaner am 5. Februar 2011 mit dem 1. Platz beim größten internationalen Blueswettbewerb, der „International Blues Challenge“ in Memphis, Tennessee USA ausgezeichnet worden.

Mit gefühlvollem Klavierspiel, unverwechselbarer Blues Stimme und einer atemberaubenden, virtuosen und einmaligen Spieltechnik auf der Mundharmonika begeistern Georg Schroeter und Marc Breitfelder viele Konzertgänger weltweit.

Seit ihren Anfängen in den 1980er Jahren haben die beiden Musiker einen enormen Erfahrungsschatz angesammelt und sind quasi seit über nunmehr 26 Jahren durchgehend auf Tour.

Neben ihren Konzerten in Europa touren die beiden aus Kiel stammenden Musiker auch quer durch die USA, spielten in den angesagtesten Blues-Clubs und auf großen Festivals in New Jersey, Florida, Alabama, Kansas, Ohio, Arizona, California und Washington State.

Im Dezember 2011 wurde ihnen in gleich 7 Kategorien der „Deutsche Rock & Pop Preis“ überreicht.

Georg Schroeter & Marc Breitfelder schreiben Musikgeschichte!

Als erste europäische Musiker in der 27-jährigen Geschichte des Wettbewerbs, haben die Kieler “Georg Schroeter und Marc Breitfelder”, am 5. Februar 2011,die International Blues Challenge (IBC) in Memphis (USA) gewonnen, und damit Musikgeschichte geschrieben!

Die IBC ist der weltweit größte Bluesmusiker- Wettbewerb und wird in den Kategorien „Bands“ und „Solo/Duo“ durchgeführt, wobei 79 weitere Solo/ Duo-Acts teilnahmen.

Die Musik:
Basis der größtenteils improvisierten Musik von Georg Schroeter und Marc Breitfelder ist der Blues; ergänzt um viele artverwandte Stile wie Rock ‘n’ Roll, Rhythm ‘n’ Blues, und Boogie Woogie.

Marc Breitfelder beherrscht das „Mississippi Saxophone“ in Perfektion. Durch eine selbst entwickelte neue Überblastechnik erreicht er Dimensionen auf der Mundharmonika, die Zuhörer und Kollegen aus aller Welt fasziniert. Kongenial mit Georg abgestimmt spielt Marc Töne, Klänge und Harmonien wie man sie nirgendwo sonst auf dieser Welt hören kann – aber immer tief verwurzelt in der Tradition des „klassischen“ Harpspiels!

Georg Schroeters Finger gleiten scheinbar wie von allein über die Tasten des Pianos, während er gleichzeitig mit einer einzigartigen Blues-Stimme zu faszinieren versteht. Kraftvoll, sanft, ekstatisch oder einfach nur schön-Stimme und Piano bilden eine perfekte Einheit die das Publikum in seinen Bann zieht. … und wenn dann noch seine Augen strahlen und blitzen ist alles gut-für ihn, Marc und die Zuhörer! Im September 2013 wurde Georg Schroeter mit dem „German Blues Award“ als bester Blues-Pianist Deutschlands ausgezeichnet.

Samstag 20:30 Uhr, Einlass ab 20.00 Uhr

Eintritt: 15,- €, VVK 12,- € zzgl. Gebühr
Vorverkauf:
Konzertagentur Haase, Buchhandlung Buchstabe und Ticketshop Eutin

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt

www.bluestour.de

Foto © Torsten Wingenfelder


09. Oktober 2016

Buchvorstellung
„Das Mädchen aus dem Fass“

Gedenkstätte AhrensbökGabriele Hannemann erzählt die Überlebensgeschichte der Malka Rosenthal

Nur eine Stunden täglich konnte sie ihr Verließ verlassen. Das Fass stand in der Scheune eines polnischen Bauernhofes, wo sich die siebenjährige Jüdin Marisha vor den Schergen der deutschen Wehrmacht verbergen musste. Die Soldaten hatten den Bruder und die Mutter erschossen, während der Vater mit der Tochter fliehen konnte. Im Winter brauchten sie einen Unterschlupf, den die Bauern nur dem Kind gewährten – in einem Fass in ihrer Scheune.

„Marisha – das Mädchen aus dem Fass“, heißt ihr Buch, das die Hamburger Autorin Gabriele Hannemann am Sonntag, den 9. Oktober 2016 um 15 Uhr in der Gedenkstätte Ahrensbök vorstellen wird.
Hannemann hat die Geschichte der heute 82 Jahre alten Malka Rosenthal in einer Sprache aufgeschrieben, die – wie ihre Kritiker sagen – auch neun- und zehnjährige Kinder verstehen, ohne von dem tragischen Lebenslauf der Marisha traumatisiert zu werden.

Es war ein Leben, das mit einer glücklichen Kindheit begann. Es wurde zerstört, als die Deutschen die Familie ins Ghetto trieben und nur Marisha -monatelang – in dem Fass überlebte.

Malka Rosenthal sagt, sie habe trotz Verfolgung und Ermordung ihrer Familie den Glauben an die Menschheit nie verloren – ihre Retter, die polnische Bauernfamilie, wurde von Israel als „Gerechte unter den Völkern“ geehrt.

Interessierte sind zu dieser Buchvorstellung mit Lesung in die Gedenkstätte Ahrensbök eingeladen.
Im Anschluss ist es möglich, mit Gabriele Hannemann über ihre Recherchen und ihr Buch zu sprechen.

Die Gedenkstätte Ahrensbök ist jeden Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Sie kann nach Anmeldung auch an anderen Tagen besucht werden.

Das Gebäude liegt an der Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf (Bundesstraße 432).

Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Gedenkstätte Ahrensbök, Flachröste 16, 23623 Ahrensbök
www.gedenkstaetteahrensboek.de


09. Oktober 2016

Letzter Ausstellungstag und Führung
“Real Resurrection – Joep van Liefland”

Joep van Liefland © Overbeck GesellschaftWir möchten Sie im Rahmen unserer Ausstellung “Real Resurrection – Joep van Liefland” gern auf den letzten Ausstellungstag am Sonntag, den 09.10.2016, hinweisen.

Bei dieser Gelegenheit haben Sie das letzte mal die Möglichkeit, die Werke von Joep van Liefland in dieser Konstellation zu sehen.

In einer etwa halbstündigen Führung wird Lisa Alice Klosterkötter, kuratorische Assistentin in der Overbeck-Gesellschaft, ein letztes Mal durch die aktuelle Ausstellung führen. Beginn der Führung ist um 16:00 Uhr.

Für seine umfassende Einzelausstellung in der Overbeck-Gesellschaft baut der niederländische Künstler Joep van Liefland die Installation Video Palace #44. Bei der Installation geht es um einen Raum im Raum, eine containergroße Kabine, die für das Publikum begehbar ist. Im Inneren stapeln sich Videorekorder, alte Kassetten, Fernbedienungen und Bildschirme. Der überfüllte Raum in spärlichem Licht birgt neben dieser Technik retro-futuristische Collagen und Vitrinen mit Motiven, die dem russischen Philosophen Nikolai Fjodorow (1829 – 1903) gewidmet sind. Fjodorows Philosophie ist eine Mischung aus orthodox-christlicher Mystik und Techno-Utopien.
Zentral ist die Idee der Weiterentwicklung von Technologie als Möglichkeit des Menschen, seine Sterblichkeit zu überwinden.

Van Lieflands Installationen erinnern an das Innere von Smartphones oder Computerservern, aber auseinandergenommen und räumlich ausgedehnt. Die Information und Apparatur, in der realen Welt zunehmend unsichtbar, sind hier physikalisch erfahrbar.
Parallel zeigt der Künstler eine Serie von Siebdrucken und Bronzeskulpturen, die unter anderem menschenhohe Türme aus gestapelten Videokassetten bilden.

Van Liefland setzt dem verschwindenden Bild des VHS-Stapels einerseits ein Denkmal, verweist aber andererseits auf die Vergänglichkeit jeder Technik, unabhängig davon,  wie revolutionär die Errungenschaft einst gewesen sein mag.

Bei Getränken besteht die Gelegenheit sich über das Gesehene, Gehörte und Gedachte auszutauschen.

Auch soll dieser Termin den Rahmen für ein Kennenlernen zwischen Mitgliedern und solchen, die es werden wollen, dem Vorstand und dem Team der Overbeck-Gesellschaft schaffen.

Sonntag 16:00 Uhr

Eintritt: 2 € / ermäßigt 1 €

Ort: Overbeck-Gesellschaft, Königstraße 11, 23552 Lübeck
www.overbeck-gesellschaft.de


09. Oktober 2016

Puppentheater Zaunkönig – Die weiße Fledermaus

Uhlenkolk MöllnDie junge Fledermaus Fledula liebt die Sage von der weißen Fledermaus, die einst ihre Familie aus großer Not rettete. Da ist es nur natürlich, dass sie sich an sie wenden möchte, als ihre eigene Familie Hilfe braucht. Doch ihre Suche bleibt lange Zeit erfolglos. Doch zuletzt findet Fledula die weiße Fledermaus, wenn auch auf völlig unerwartete Weise.

Sonntag 16:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: 5,- €

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum

Info: Theater Zaunkönig
www.theater-zaunkoenig.de


09. Oktober 2016

Orgelkonzert zu vier Händen und vier Füßen

St. Nicolai Kirche in Mölln“Unerhörtes”- Original und Bearbeitungen von J.S. Bach, W.A. Mozart u. a.

Leitung: Arisa Ishibashi und Annette Elisabeth Arnsmeier

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 10,00 / erm. 8,- €
Kinder bis 12 Jahre frei
Karten an der Abendkasse

Ort: St. Nicolai Kirche zu Mölln, Am Markt, 23879 Mölln

Info: Kirchenbüro Mölln Tel.: 04542 85688
www.kirche-moelln.de


09. Oktober 2016

Der Mörder ist immer der Gärtner

Armin DiedrichsenGeschichten von tödlichen Topfblumen, heimtückischen Hauspflanzen und garstigen Gärtnern.

Spannend vorgetragen von Armin Diedrichsen, musikalisch garniert von Thomas Goralczyk – Klavier und Martin Karl-Wagner – Flöte.

Nach der Veranstaltung bietet Ihnen das Restaurant Gelegenheit für einen kulinarischen Ausklang des Abends.
Um Tischreservierung unter 04561 – 16010 wird gebeten.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Hofanlage Marienhof, Veranstaltungsraum über dem Restaurant, Rosengarten 50, 23730 Neustadt

www.musicbuero.de


09. Oktober 2016

Travemünder Kammermusikfreunde
Schubertiade

Flügel im Columbia HotelDie Travemünder Kammermusikfreunde präsentieren Werke von Franz Schubert u.a. Lieder, Der Hirt auf dem Felsen und das 1. Klaviertrio B-Dur.

“Kaum ein Komponist kann von sich sagen, dass durch ihn eine neue gesellschaftliche Begegnungsform geschaffen worden ist …”

Andrea Stadel, Sopran
Barbara Gruszczynska, Violine
Stefanie Hiller-Silberbach, Klarinette
Christopher Franzius, Violoncello
Olaf Silberbach, Klavier

Sonntag 19:00 Uhr, Einlass: ab 18:30 Uhr

Eintritt: 12,- €, Mitglieder 10,- €, Vorverkauf 11,- €, Schüler/Studenten 6,- €
die Abendkasse ist ab 18:00 Uhr geöffnet

Vorverkauf: Kur-Apotheke, Kaiserallee 3a, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-73351
Welcome Center im Strandbahnhof, Bertlingstraße 21, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-99890-152/-153/-154

Veranstalter: Travemünder Kammermusikfreunde e. V.

Ort: Historischer Ballsaal, ATLANTIC Grand Hotel Travemünde, Kaiserallee 2, 23570 Lübeck-Travemünde

Kammermusikfreunde Programm 2016 (pdf)


10. Oktober 2016

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


11. Oktober 2016

Bildervortrag
“Natur und Kunst suchen den Dialog – Künstlergärten zwischen Nord- und Ostsee”

Museum für Natur und Umwelt LübeckUm „Künstlergärten zwischen Nord- und Ostsee” geht es bei einem Bildervortrag am Dienstag, 11. Oktober 2016, im Museum für Natur und Umwelt in Lübeck.

Der Pastor und Studienleiter Hans Baron stellt Beispiele von Künstlergärten vor und versucht die Motive der Künstler zu deuten.

Das Miteinander von Natur und Kunst lenkt den Blick auf Künstler wie Emil Nolde, Hans Kock und Siegbert Amler, die neben anderen anhand ausgewählter Werke vorgestellt werden.

Dienstag 19:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck

Veranstalter: Grüner Kreis Lübeck e.V. in Kooperation mit dem Museum für Natur und Umwelt
www.gruener-kreis-luebeck.de

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


11. Oktober 2016

Die Ukraine im Konfliktfeld der Eigenstaatlichkeit

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnVortrag von Prof. Dr. Jürgen Lafrenz, Hamburg.

Nach der Auflösung der Sowjetunion ist die Ukraine als ein Staat entstanden, dessen einzelne Territorien erst unter der Ägide der Sowjetrepublik zu einer politischen Einheit zusammenkamen.

Der neue Staat in seinen »mehr zufälligen« Grenzen war in der Entwicklung von Anbeginn mit der Bürde innerer und äußerer Kontroversen belastet, die letztlich militärische Aktionen nach sich zogen.

Der aktuelle Konflikt wurde durch die innere Konfrontation weiter Teile der Bevölkerung aufgerollt, alsbald jedoch in internationale Ambitionen eingebunden.

Die Kontroversen haben sich nach einer Volksabstimmung zur Separation der Krim und deren umstrittener »Wiedervereinigung« mit der Russischen Föderation weiter gesteigert.

Der Vortrag wird in landeskundlicher Manier die Ukraine in ihren natürlichen Potenzialen und wirtschaftlichen Möglichkeiten, in ihren demographischen Verhältnissen und soziologischen Divergenzen darlegen und versuchen, auf solcher Basis die anstehenden und ungelösten Konflikte zu verstehen.

Die gängige Presse im Westen wie im Osten stellt die Situation aus jeweiliger Sicht durchweg relativ einseitig dar, der Vortrag wird versuchen, die gegensätzlichen Meinungen aufzugreifen und sie der Realität einzuordnen.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

Info: Stiftung Herzogtum Lauenburg
www.stiftung-herzogtum.de


12. Oktober 2016

Künstlergespräch und Führung
durch die Ausstellung KunstBetriebe 2

Tim Maertens - Richter Baustoffe © Michael HaydnIn nahezu jedem Betrieb gibt es Materialien, aus denen Künstler Objekte herstellen können, die zu einer ganz anderen Betrachtung der eigenen Arbeit und Unternehmenskultur einladen.

Bereits zum zweiten Mal haben zwölf Künstler in dem von Bettina Thierig initiierten Projekt „KunstBetriebe“ den Belegschaften neue Einblicke auf das Unternehmen gegeben und damit Kultur und Wirtschaft ein Stück weit zusammengeführt.

Die Ergebnisse sind seit dem 01. Oktober 2016 in der Kunsthalle St. Annen zu sehen.

Am Mittwoch, 12. Oktober, bieten die Künstler erstmalig eine Führung durch die Ausstellung an.
Dabei werden die anwesenden Künstler ihre jeweiligen Skulpturen vorstellen und den Besuchern Einblicke darüber geben, wie die Situation in den Betrieben war, welche Begegnungen die Arbeit begleitet und welche Anregung die Künstler im Betrieb erhalten haben.
Mit dabei sind Janine Gerber, Thomas Judisch, Stephan Jäschke, Tim Maertens, Pia Obel und die Initiatorin des Projektes Bettina Thierig.

Mittwoch 18:30 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
11 | 7,50 | 6,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Michael Haydn


12. Oktober 2016

Helene Grass liest aus Werken von Günter Grass

St. Petri RatzeburgDie Film- und Theaterschauspielerin Helene Grass folgt zum zweiten Mal der Einladung des Fördervereins Ernst-Barlach-Museum Ratzeburg und liest in der Inselstadt.

Bereits im August des vergangenen Jahres begeisterte die Tochter des Nobelpreisträgers Günter Grass die Zuhörer bei einer Lesung.

Die 1974 in Hamburg geborene Helene Grass liest in der Stadtkirche St. Petri in Ratzeburg aus Werken ihres Vaters Günter Grass, nämlich aus “Der Butt” (1977), “Fundsachen für Nichtleser (1997), “Sechs Jahrzehnte. Ein Werkstattbericht” (2014) und “Vonne Endlichkait” (2015, letztes Werk).

Günter Grass war einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller. Im Jahr 1999 erhielt er den Literaturnobelpreis. Im Frühjahr 2015 starb Günter Grass im Alter von 87 Jahren in Lübeck.

Musikalisch umrahmt wird die Lesung erneut vom Gitarrenduo Michael Jessen und Michael Ziethen, die schon vor 40 Jahren zusammen auf der Bühne standen. Sie tragen auf verschiedenen Akustikgitarren rein instrumental selbst komponierte Lieder vor, die von der Weltmusik, der Klassik, dem Jazz, dem Blues oder auch dem Flamenco inspiriert sind, aber gleichwohl immer unverwechselbar einen persönlichen, zeitlosen und immer wieder auch überraschenden Stil erkennen lassen.

Mittwoch 18:30 Uhr

Eintritt: 10,00 €, Schüler und Studenten 5,00 €

Ort: Stadtkirche St. Petri, Schrangenstr. 3, 23909 Ratzeburg


12. Oktober 2016

Heinz Erhardt – Was bin ich wieder für ein Schelm?

Theaterschiff Lübeck: Christian Schliehe - Heinz Erhardt„Er würgte eine Klapperschlang, bis ihre Klapper schlapper klang“.

Entfliehen Sie mit uns dem allzu tierischen Ernst des Alltags!

Der Kabarettist und Komiker der ersten Stunde der BRD ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ich weiter: Ernstes und urkomisches, Sinniges und Hintersinniges, denn „Humor ist eigentlich eine erste Sache …“.

Unvergessen sind seine verschraubten Wortspiele, skurrilen Verse, Filme und Schlager: Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung, Lebensgefühl und Swing der 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts sorgen für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend für alle Generationen.

Der Schauspieler und Regisseur Christian Schliehe hat den Heinz-Erhardt-Abend nicht nur inszeniert, sondern spielt ihn auch selbst.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: 28,00 € / 25,00 €

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.christianschliehe.de

Spielplan » 2016/17 « (pdf)


13. Oktober 2016

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAchtung: vom 29.09.2016 bis voraussichtlich Ende März 2017 findet der Ökologische Wochenmarkt jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr nicht wie gewohnt im Kurpark statt, sondern am Vorplatz am Bürgerhaus in Scharbeutz.

Auf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


13. Oktober 2016

Führung
Hinter der Fassade – Buddenbrooks privat
Der Jerusalemsabend – die Konsulin hält Hof

Buddenbrookhaus LübeckIm Landschaftszimmer des Buddenbrookhauses in Lübeck gewährt Kulturvermittlerin Annette Klockmann am Donnerstag, 13. Oktober 2016, private Einblicke in die Familie der Buddenbrooks.

Bei der Führung „Der Jerusalemsabend – die Konsulin hält Hof“ wird der Blick auf Elisabeth – genannt Betsy – Buddenbrook, die Gattin Konsul Jean Buddenbrooks, gerichtet.

Bei dieser außergewöhnlichen Führung können BesucherInnen die „Grande Dame“ der Lübecker Gesellschaft des 19. Jahrhunderts und die von ihr inszenierten und legendären Jerusalemsabende kennenlernen.

Donnerstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
11 | 7,50 | 6,50 €

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


13. Oktober 2016

Fischereilehrpfad Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugFührung über Fisch und Fischfang

Achtung!!! Dieser Termin fällt leider aus!!!

Küstenfischer Lothar Frehse beeindruckt seine Zuhörer mit Führungen entlang des Fischereilehrpfades in Haffkrug.

Während der sechs Stationen des Fischereilehrpfades berichtet er über alles, was am und im Meer wichtig ist: über die Entstehungsgeschichte der Ostsee oder aktuelle Fangquoten.

Natürlich steht der Fisch im Vordergrund. So erfahren die Teilnehmer, welche Fische in der Ostsee leben, was vor Haffkrug ins Netz geht und welche Fangmethoden es gibt.

Zusätzlich gibt es noch die besten Angeltricks und Zubereitungstipps.

Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.

Donnerstag 16:00 -17:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de


13. Oktober 2016

Wissenschaftlicher Vortrag
“Der Tai-Nationalpark in der Elfenbeinküste”

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumDas Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum, Nienthal 7 in Lütjenburg, lädt am Donnerstag, den 13.10.2016 ab 19 Uhr zu dem wissenschaftlichen Vortrag “Erlebnis und Eindrücke im und um den Tai-Nationalpark in der Elfenbeinküste” mit Dr. Henning Thiessen ein.

Der 5000 Quadratkilometer große Tai-Nationalpark in der Elfenbeinküste ist einer der letzten Tieflandregenwaldgebiete in Westafrika.

Im Vortrag wird über einen abenteuerlichen Forschungsauftrag in diesem Gebiet berichtet.

Erlebnisse, Probleme und Eindrücke in diesem tropischen Land mit seinen vielen Gegensätzen sind Grundlagen für einen interessanten Abend im Eiszeitmuseum.

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: frei, um eine Spende wird gebeten

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg

www.eiszeitmuseum.de


13. Oktober 2016

Baumann und Clausen
“DIE RATHAUS-AMIGOS”

RatzeburgRSH Schleswig-Holstein präsentiert BAUMANN UND CLAUSEN

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: ? €
VVK Burgtheater Tel. 04541-803080

Ort: Burgtheater, Theaterplatz 1, 23909 Ratzeburg
www.burgtheater-ratzeburg.de

www.baumannundclausen.de


14. – 16. Oktober 2016

Drachenfestival Grömitz

DrachenfestivalDie erfolgreiche Veranstaltungsreihe Drachenfestival on Tour macht zum vierten Mal Halt in Grömitz. Vom 14. – 16. Oktober heißt es an der Strandpromenade wieder: We are flying!

Die Besucher erwartet ein eintrittsfreies Familien-Event mit vielen Attraktionen: Metergroße Drachen, chinesische Drachen, Lenkdrachen, Unikate und Windräder bieten beeindruckende Vorführungen. Natürlich kann auch jeder seinen eigenen Drachen steigen lassen. Tipps von den Profis gibt es gratis dazu!

Auch für unsere kleinen Gäste gibt es viele Angebote: Mini-Fußballtore von Decathlon, Bungeetrampolin, Bobby Car Parcours, Riesenrutsche, Harry Brot Sammy´s Super Show, uvm.

Wer es lieber etwas ruhiger mag, ist im Kinderbereich im Strandhaus richtig. Ausgestattet in Kooperation mit dem Tourismus-Service Grömitz und dem Coppenrath Verlag, kann gemalt und gebastelt werden. Die gemütliche Kuschel- und Leseecke lädt zum Entspannen und Chillen ein. Zu Besuch kommen außerdem der reiselustige Hase Felix mit dem Felix Club und Capt’n Sharky.

Entspannen kann man auch im Strandmuschel Park von outdoorer.net am Drachenflugfeld. Die Eltern können sich dort zurückziehen und den Kinder beim Spielen zuschauen. Dafür stellen Big und Smoby kostenlos das passende Strandspielzeug.

Freitag 14:00 – 18:00 Uhr
Samstag 11:00 – 20:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: in und um das Strandhaus Grömitz, Kurpromenade 20, 23743 Grömitz

www.drachenfestival-on-tour.de


14. – 16. Oktober 2016

Oktoberfest im Strandbahnhof

Strandbahnhof TravemündeVeranstaltung fällt aus!!!

Vom 14. bis 16. Oktober heißt es Oktoberfest auf Nordisch GUT im historischen Strandbahnhof vom Seebad Travemünde.

Mit einem extra stark gebrautem Hafenbier wird am Freitag um 16:00 Uhr dieses nordische Oktoberfest mit Faßanstich und Prominenten aus der Region eröffnet. Danach ist für 3 Tage Party angesagt. Ob im oder um den Strandbahnhof herum, freuen Sie sich auf dieses Oktoberfest im nordischen Stil.

So schmeckt der Norden
Mit diversen Spezialitäten aus dem Bereich Speisen & Getränke möchten wir das anspruchsvolle Travemünder Publikum auf das Angenehmste verwöhnen. Ob Flammlachs, direkt vor Ort auf Buchenholz geräuchert, oder regionale Würste & Steaks vom offenen Schwenkgrill, ob Spanferkel in diversen Variationen oder leckere Fischbrötchen, ob frisch zubereitete Waffeln mit diversen Beilagen oder frisch gebackene Apfeltaschen, unsere Caterer verwöhnen auch Ihren Gaumen.
Ob Wein & Spirituosen direkt vom Winzer aus Rheinland Pfalz oder das speziell gebraute Hafenbier (das norddeutsche Oktoberfest-Bier), ob ausgefallene Cocktail-Kreationen oder Prosecco Spezialitäten, ob Kaffee-Variationen oder Obstler, wir bieten jedem Gast sein Lieblings-Getränk.

Schöne Dinge & besondere Aktionen
Ist denn schon Weihnachten? Mit absolut außergewöhnlichen weihnachtlichen Holz-Kreationen gibt dieser Aussteller schon einmal einen Vorgeschmack auf die maritime Vorweihnacht Küsten-Wiehnacht, vom 16. bis 18. Dezember 2016, im und am historischen Strandbahnhof vom Seebad Travemünde.
Ebenfalls sehr interessant maritime Bilder und Schmuck-Design der absoluten Extra-Klasse. Schöne Anregungen für alle Besucher.
Für die kleinsten Besucher haben wir das nostalgische Kinderkarussell sowie Spiel, Spaß und Schminken, mit dem Team von VivaConAgua, im Angebot.

Das Show-Programm
Mitten im historischen Strandbahnhof haben wir die Show-Bühne für Sie aufgebaut. Mit dem Faßanstich um 16:00 Uhr wird dann am Freitag das Travemünder Oktoberfest offiziell eröffnet.
Von 20:00 bis 24:00 Uhr geht es dann mit dem Duo Volker Frank in die Nacht. Schlager, Oldies, zünftige Hüttensongs und ein Prosit auf die Gemütlichkeit bestimmen diesen ersten Oktoberfest-Abend.
Am Samstag stehen wir allen Gästen ab 11:00 Uhr zur Verfügung.
Von 16:00 bis 24:00 Uhr heißt das Motto: Party TOTAL beim Travemünder Oktoberfest. Unser angesagter DJ Maik sorgt für die richtige Oktoberfest-Stimmung.
Unsere Gäste am Abend: Die JunX aus Hamburg. Mit Party-Pop, Trinkliedern, Songs zum Mitsingen und einer unglaublich fröhlichen Ausstrahlung verwandeln diese bekannten Künstlern jede Veranstaltung in eine Party-Location.
Am Sonntag geht es um 11:00 Uhr mit einem beschwingten Frühschoppen an den Start. An allen Tagen freuen wir uns auf die Show-Einlagen auf der Bühne und im Publikum mit dem original Alphornecho aus Krauchenwies in Bayern.
In diesem Sinne, Servus und Grüß Gott im historischen Strandbahnhof beim Travemünder Oktoberfest.

Freitag 16:00 – 24:00 Uhr
Samstag 11:00 – 24:00 Uhr
Sonntag ab 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Strandbahnhof Travemünde, Bertlingstraße 21, 23570 Lübeck-Travemünde


14. Oktober 2016

Taschenlampenführung „Der Schatz der Piratin“

Piratin © Thorsten WulffDer Schatz der Piratin – Taschenlampenführung durch die dunkle Ausstellung

Im Museum wird es plötzlich dunkel …
Im Schein der Taschenlampe sehen Sie die Schätze einer Piratin, die auf ihren Beutezügen die Welt bereiste und nun ihre haarsträubenden Geschichten erzählt.

Mit der Schauspielerin Lidwina Wurth.

Die Veranstaltung ist für Erwachsene und unerschrockene Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Taschenlampen werden gestellt!

Freitag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
12 | 8 | 6 € inkl. Sekt oder Brause
Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte anmelden unter 0451-78626

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)

Foto © Thorsten Wulff


14. Oktober 2016

NeoBarock

NeoBarock - Foto Karin Engels © NeoBarockNeoBarock hat sich mit fesselnden Interpretationen, die Leidenschaft, Perfektion und Virtuosität vereinen, in den wenigen Jahren seiner Existenz schnell den Ruf als exzellenter Interpret außergewöhnlicher Programme erspielt und zählt inzwischen zu den Spitzenformationen seiner Art.

Atemberaubende Spielfreude, faszinierendes Zusammenspiel sowie klangliche Homogenität und Intensität machen das Erlebnis NeoBarock einzigartig und unvergleichbar.

Der Name NeoBarock steht als Synonym für den künstlerischen Anspruch des Ensembles, zwischen der Musik vergangener Epochen und dem gegenwärtigen Hören zu vermitteln.

NeoBarock präsentiert Alte Musik als Ereignis, als etwas Unerhörtes, so als wäre sie gerade erst entstanden.
Quellenstudium und die Verwendung historischer Instrumente sind für NeoBarock kein Selbstzweck, sondern Werkzeuge für ein historisch authentisches und gleichzeitig emotional unmittelbar packendes Musikerlebnis.

Mit exklusiven und dramaturgisch stringenten Konzertprogrammen ist NeoBarock gefeierter Gast auf den europäischen Bühnen und zahlreicher renommierter Festivals.

Rundfunkproduktionen und Konzertmitschnitte werden regelmäßig von nationalen und internationalen Rundfunkanstalten übertragen.

Programm: Bach – Metamorphosen

Volker Möller – Violine
Rossella Policardo – Cembalo
Ariane Spiegel – Violoncello
Maren Ries – Violine

Freitag 19:00 – 22:15 Uhr

Eintritt: 
Preiskategorie 1: 25 € (Schüler und Studenten 20 €)
Preiskategorie 2: 20 € (Schüler und Studenten 15 €)
Preiskategorie 3: 15 € (Schüler und Studenten 10 €)

Tickets online unter www.hasselburg.de und
Konzertagentur Haase in Neustadt/H., Tel. 04561-4402
Buchhandlung Buchstabe, Am Markt 13, Tel. 04561-4411

Ort: Hasselburg Barocksaal, Kultur Gut Hasselburg, Allee 4, 23730 Altenkrempe
www.hasselburg.de

www.neobarock.de

Foto Karin Engels © NeoBarock


14. Oktober 2016

Liza&Kay

Liza&Kay © Mirja GläskerDas ist Pop, aber irgendwie auch mehr

Liza Ohm und Kay Petersen lernten sich im Herbst 2009 kennen und haben ganz schnell gemerkt, dass sie zu zweit wie zehn sind. Seitdem sind sie ziemlich beste Freunde.

Im Jahr 2010 entstand ihr erstes gemeinsames Lied „Ein Boot“ und von da an kam eins nach dem anderen.
Im Sommer 2015 veröffentlichten sie endlich ihr gleichnamiges Debütalbum.

Der Anspruch von Liza&Kay an ihre Texte ist hoch. Nicht zu kitschig, nicht platt. Es sind immer gut durchdachte Texte mit viel Interpretationsfreiraum zum Sich-Wiederfinden. In den Texten findet sich so manche Wahrheit wieder und so einige Zeilen, die einem nicht aus dem Kopf gehen wollen. Zeilen zum Drüber-stolpern und schmunzeln. Texte, die einem irgendwie den Alltag erleichtern. Die Leute sagen: die beiden machen, dass man denkt: irgendwie ist doch alles gut. Sie machen mit ihrer Musik, dass man sich leichter fühlt.

Auf der Bühne strahlen die beiden was ganz Eigenes, was Warmes aus. Lieb aber nicht zu lieb. Es umgibt sie ein Zauber und jeder, der die beiden mal live erlebt, verfällt in ihren Bann.
Da ist so eine Leichtigkeit und so eine Tiefe. So etwas Lebensfrohes, etwas das einen an die Hand nimmt und sagt: ist schon gut. Dazu trägt auch die Kombination der beiden samtenen Stimmen bei. Liza hat den Löwenanteil im Gesang und umhüllt einen mit den lieblichen, liebreißenden Klängen ihrer Stimme. Kay performt unglaublich gut an seiner Gitarre, übernimmt die lauten Parts mit seiner Stimme und bringt seine Punkrockattitüde ins Spiel.

Die beiden jungen Musiker haben nicht nur Unmengen von Talent, sondern zaubern in ihren Köpfen ganze Phantasiewelten. Wenn man sich auf das Abenteuer einlässt, nehmen die beiden einen mit ihren deutschsprachigen Texten, eingängigen Pop-Melodien und engelsgleichen Stimmen an die Hand. Ab durch die Nacht, an den Strand, übers Meer, rein ins Herz. Ihre Lieder werden getragen von einer schweren Süße und setzen mal auf große, mal auf kleine Klänge.

Freitag 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr

Eintritt: frei, um eine angemessene Spende zur Finanzierung des Konzertabends wird gebeten.

Ort: Geroldkirche Klingberg, Uhlenflucht 42 (Ecke Hollenbrook) in 23684 Scharbeutz/Ortsteil Klingberg
www.offene-buehne-klingberg.de

www.facebook.com/offene.buehne.klingberg

www.lizaundkay.de

Foto © Mirja Gläsker


15. Oktober 2016

Richtig Brennholz machen

Uhlenkolk MöllnImmer mehr Menschen möchten angesichts der steigenden Energiekosten zusätzlich mit Holz heizen.

Private Brennholz-Selbstwerber betreiben das Brennholzmachen nur wenige Tage im Jahr, gehen dabei aber einer ungewohnten und zum Teil sehr gefährlichen Arbeit nach.

In diesem Kurs wollen wir das Wissen rund um das Thema Holzmachen praktisch vermitteln.

Inhalte sind:
– Sicherheit
– Sägen mit der Motorsäge
– Umgang mit verschiedenen Äxten und anderen Werkzeugen
– Schärfen von Axt und Kette
– Holzhacken/ -machen unter Berücksichtigung ergonomischer und rationeller Aspekte

Samstag 08:30 – 13:30 Uhr

Teilnahme: 15,- €
Mindestteilnehmer: 4 Personen
Anmeldung bis ein Tag vor Veranstaltungsbeginn, 12:00 Uhr

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


15. Oktober 2016

Die Grambeker Teiche im Herbst

Uhlenkolk MöllnVom Eisvogel über Rothalstaucher und Silberreiher bis zu verschiedenen Amphibien lässt diese Wanderung die Teilnehmer einiges erleben und entdecken.

Mit etwas Glück lassen sich auch der Eisvogel, Silberreiher und der Seeadler bei der Jagd beobachten.

Ausgestattet mit Spektiv geht es mit dem Naturkenner Wolfgang Buchhorn auf die interessante Tour im Naturpark.

Samstag 09:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 3,- €
keine Anmeldung erforderlich

Treffpunkt: Ortsausgang Grambek Richtung Göttin, zwischen den Golfplätzen, 23883 Grambek

www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


15. Oktober 2016

Vom Todesstreifen zum naturbelassenen Lebensraum
Geführte Wanderungen vom Priwall nach Dassow

Gedenkstein an der ehemaligen Zonengrenze auf dem Priwall in Lübeck-TravemündeDer Heimat- und Tourismusverein Dassow und der Lanschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV DU) bieten in diesem Jahr insgesamt vier geführte Wanderungen vom Priwall nach Dassow an.
Folgende Termine wurden jetzt bekanntgegeben: 14. Mai 2016, 19. August 2016, 24. September 2016 und der 15. Oktober 2016. Start ist jeweils um 9:00 Uhr auf dem Priwall.

Die geplante Route des Natur- und Kulturwanderwegs verbindet Naturschönheiten dieser Region mit den bedeutenden historischen Fakten unserer deutsch-deutschen Geschichte entlang des heutigen ‘Grünen Bandes’ und der ehemaligen Staatsgrenze der BRD und DDR.

Wie die Initiatoren Ulrike Westphal (LPV DU), Angela Radtke und Hans Espenschied vom Heimat- und Tourismusverein Dassow mitteilen, ist die gesamte Strecke etwa 12 km lang. Entlang der Strecke sind verschiedene Haltepunkte festgelegt, an denen die Teilnehmer der Wanderungen Informationen zur Geschichte, der Pflanzen und der Vogelwelt rund um den Dassower See erhalten.
Die Wanderung selbst verläuft in unmittelbarer Nähe der ehemaligen Grenze bzw. auf dem ehemaligen Kolonnenweg.

Eine kleine Mittagspause ist auf dem Grundstück der Familie Voigt in Volkstorf vorgesehen und zum Abschluss der Wanderung bietet der Heimat- und Tourismusverein in der Dassower Heimatstube in der Lübecker Straße Kaffee und  Kuchen.

Die Wanderungen starten jeweils um 9:00 Uhr am Gedenkstein (ehemalige Zonengrenze) auf dem Priwall.
Die Rückfahrt mit dem Bus ist gegen 16:00 Uhr vorgesehen.
Erforderlich sind eine gute Wanderausstattung und festes Schuhwerk.
Für unterwegs wird eigene Rucksackverpflegung empfohlen.
Wer ein Fernglas hat, sollte es unbedingt mit dabei haben, denn am Dassower See gibt es immer allerhand zu sehen und zu beobachten.
Für Kaffee und Kuchen und die Busfahrt von Dassow zurück zum Priwall ist eine Pauschale von 10,- € zu entrichten.

Samstag 09:00 Uhr

Anmeldungen über die Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-9996465 oder den Heimat- und Tourismusverein Dassow unter Tel. 038826 – 974012.

Treffpunkt: Gedenkstein an der ehemaligen Zonengrenze, Mecklenburger Landstraße, 23570 Lübeck-Travemünde/Priwall

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V. in Kooperation mit dem Heimat- und Tourismusverein Dassow
www.dummersdorfer-ufer.de


15. Oktober 2016

Vogelleben im Wandel der Jahreszeiten
Spaziergang durch das NSG „Südlicher Priwall

Weißwangengänse © LPVMit Fernglas und Spektiv ausgestattet kommen wir der Vogelwelt im  Naturschutzgebiet des „Südlichen Priwall“ und seiner wechselvollen Geschichte  nah.

In dieser Jahreszeit  tummeln sich viele rastende und überwinternde  Wintergäste – die Singschwäne, Bergenten, Schellenten, Reiherenten, Blessgänse und viele mehr –  auf der Pötenitzer Wiek und dem Dassower See.

Leitung: LPV Team

Samstag 10:00 – ca. 12:30 Uhr

Teilnahme: frei, Spende für die Arbeit des Landschaftspflegevereins (LPV) erbeten

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Lübeck-Travemünde/Priwall

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


15. Oktober 2016

‚DÜNENMEILE® Golfwalk‘

Beachgolf © Tourismus-Agentur Lübecker BuchtAm 15. Oktober 2016 verwandelt sich die Strandpromenade ‚Dünenmeile‘ in Scharbeutz in eine kreative Driving Range mit großem Funfaktor. Das lässig-entspannte Golf-Event lädt Groß und Klein, Anfänger und Könner ein, sich bei Spaß und Geselligkeit vor der Kulisse des weiten Ostsee-Horizontes unterschiedlichsten Aufgaben zu stellen, bei ungewöhnlichen Zielen einzulochen und hierbei Punkte für einen der vielen Preise zu sammeln.

Die Veranstalter der Dünenmeile Scharbeutz und der junge Golfclub Scharbeutz zeigen bei der Gestaltung des Parcours Kreativität und Humor. Mal ist das Ziel ein Boot, mal sind es Fischernetze bei ‚Gosch‘, Kaffeetassen beim ‚Café Wichtig‘ oder auch ein Kleiderständer bei dem Modegeschäft ‚Küstenfieber‘. Auch die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht gestaltet zwei der kreativen Ziele und lädt die Gäste am Aktionsstrand ein, bei ‚Nearest the boat‘ und dem ‚Torwand Chip‘ ihr Geschick mit einer Portion Glück unter Beweis zu stellen.

Auf dem Seebrückenvorplatz können sich Kinder am Riesen-Golfteppich austoben oder Interessierte sich über den Golf-Sport in Scharbeutz oder auch über die Lübecker Bucht informieren. Damit jeder ohne große Vorbereitungen teilnehmen kann, werden Schläger, Bälle und Scorekarten durch den Veranstalter bereitgestellt.

Auch bei der Verköstigung zeigt sich die Veranstaltung kreativ und modern, denn die Speisen und Getränke werden aus originellen Foodtrucks gereicht. Besondere Burger-Kulinarik bietet ‚Burger Patty‘, einen Gruß aus der arabischen Küche gibt es bei ‚Me like Falafel‘, Getränke findet man an der ‚Bulli-Bar‘ und die Kaffeespezialitäten holt man sich beim ‚Coffee-Bike‘.

Samstag 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Dünenmeile Scharbeutz, Seebrückenvorplatz, Aktionsstrand und Strandallee, 23683 Scharbeutz
www.duenenmeile.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht


15. Oktober 2016

Pilzberatung mit Erhard Sacher

PilzeSaisonstart: Mit dem Spätsommer beginnt für die Sammler von Speisepilzen die Pilzsaison.

Ab Ende August können bereits verschiedene Pilzarten in den Wäldern entdeckt werden.

Das Museum für Natur und Umwelt bietet gemeinsam mit Erhard Sacher vom BUND eine Pilzberatung an. Am Samstag gibt Erhard Sacher Informationen zu den Pilz-Modellen des Museums und hält Anschauungsexemplare bereit.

Es können auch unbekannte Pilze mitgebracht und vom Experten bestimmt werden.

Samstag 14:30 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung unter Tel. 0451-1224122

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


15. Oktober 2016

Familienwanderung in den herbstlichen Wald

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumDer Herbst ist angekommen, die Blätter der Bäume verfärben sich in ein leuchtendes Orange. Eine wunderschöne Zeit um einen tieferen Einblick in unsere Natur zu werfen.

Am Samstag, den 15.10.2016 ab 15:00 Uhr lädt das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum, Nienthal 7 in Lütjenburg, zur herbstlichen Wanderung durch die eiszeitliche Landschaft mit dem bekannten Dipl.–Förster Thorolf Wellmer ein.

Schon vieljährig als “naturkundlicher-Alleinunterhalter” tätig, wird von Thorolf Wellmer gerade auch die Sichtweise der ‘Lütten’ mit einbezogen.

Freuen Sie sich auf Informationen über die Entstehung der ostholsteinischen Landschaft mit ihren typischen Geländeformen, Pflanzengesellschaften und Agrarstrukturen.

Aufgrund der herbstlichen Witterung ist eine wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk zu empfehlen.

Samstag 15:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 3,- €

Treffpunkt: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg

www.eiszeitmuseum.de


15. Oktober 2016

Familienkino:
Antboy – Die Rache der Red Fury

Antboy – Die Rache der Red FuryAls Superheld hat man’s nicht leicht.

Zwar hat Pelle alias Antboy seinen Erzfeind den Floh hinter Gitter gebracht, doch die nächsten Superschurken lassen nicht lange auf sich warten.

Die Terror-Zwillinge erweisen sich als gefährlicher denn je. Und noch jemand hat eine Rechnung mit Antboy offen: Die geheimnisvolle Red Fury will Rache an ihm nehmen. Dabei möchte Pelle doch nur etwas Zeit mit Ida verbringen …

Auch bei „Antboy – Die Rache der Red Fury“ kommen Superheldenfans wieder voll auf ihre Kosten. Die spannende Fortsetzung des Fantasy-Abenteuers lief auf der diesjährigen Berlinale im Wettbewerb der Generation Kplus.

Dänemark, 2014
empfohlen ab 8 Jahren
Länge: 77 Minuten

Samstag 16:00 Uhr

Eintritt: 2 € für alle Zuschauer bis 16 Jahre, alle anderen zahlen 4 €
Ein Vorverkauf findet nicht statt.
Das Kino öffnet ca. 15 min vor Vorstellungsbeginn.

Ort: Kommunales Kino, Mengstraße 35, 23539 Lübeck
www.kjhroehre-luebeck.de


15. Oktober 2016

Führung
Guter Kasper, böser Kasper. Das Puppenspiel in der NS-Zeit.

Figuren TheaterFigurenMuseum LübeckDr. Antonia Napp zeigt bei einer Schwerpunkt-Führung zum Thema „Propaganda Überleben Widerstand“ einige neue Exponate aus dem Depot und befasst sich mit dem Puppenspiel während der NS-Zeit.

Samstag 16:00 – 17:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
10 | 6,50 | 5,50 €

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)


15. und 16. Oktober 2016

2. Blechbläsertag Schleswig-Holstein

Musikhochschule LübeckDie Musikhochschule Lübeck (MHL) veranstaltet am Samstag, 15. und Sonntag,16. Oktober den zweiten schleswig-holsteinischen Blechbläsertag.
Er gewährt mit rund 20 Konzerten, Vorträgen, Kursen und Ausstellungen Einblick in die landesweite Blechbläserszene und bietet kostenfreie Unterrichtseinheiten.
150 Ensemblemusikerinnen und -Musiker sowie 400 Gäste werden erwartet.

Profimusiker, Pädagogen, Studierende und Amateure sind zum zweiten Mal in der MHL zu Gast, um sich untereinander zu vernetzen und gegenseitig Einblick in ihre Arbeit zu gewähren.

Zum Auftaktkonzert unter dem Motto „Tryptichon“ lädt die MHL am Samstag, 15. Oktober um 19.30 Uhr in den Großen Saal ein.
Auf dem Programm stehen Werke aus Klassik, Pop und Jazz.
Es spielen das Alumni-Blechbläserensemble der MHL unter Leitung von Michael Steinkühler, die WBI-Brass Band unter Leitung von Timo Hänf sowie die MHL-Bigband unter Bernd Ruf.
Zu Gast ist der renommierte italienische Jazz-Trompeter Andrea Tofanelli.

Im Anschluss geht es von 21 Uhr bis 23 Uhr mit „Jazz und Jam“ im Konzertfoyer weiter.
Es spielen verschiedene MHL-Jazzensembles und Gäste.

Am Sonntag, 16. Oktober bietet der eigentliche Blechbläsertag in vier parallelen Zeitschienen Konzerte, Vorträge, Meisterkurse und Workshops.

MHL-Präsident Prof. Rico Gubler eröffnet den Blechbläsertag um 11 Uhr im Großen Saal.
Die Jungen Blechbläser Schleswig-Holstein unter Leitung von Tobias Füller präsentieren populäre Werke von Crespo, Hazel und Ellington.

Im Stundenrhythmus stehen dann von 12 Uhr bis 16 Uhr Konzerte auf dem Programm, mit denen sich die verschiedenen schleswig-holsteinischen Bläserensembles vorstellen. Die Konzerte bieten einen bunten Mix aus Klassik, Filmmusik und Unterhaltungsmusik.
Es spielen das `MHLBlechbläserensemble` unter Leitung von Matthias Krebber (12 Uhr), der `Landesjugendposaunenchor Schleswig-Holstein` unter Leitung von Daniel Rau und Andreas Simon (13 Uhr), die `Junge Bläserphilharmonie Schleswig-Holstein` unter Leitung von Christoph Lietke und Andreas Siry (14 Uhr) sowie das `Norddeutsche Blechwerk` unter Leitung von Tobias Füller (15 Uhr).

Zwei öffentliche Meisterkurse geben Einblick in die Ausbildung angehender Profimusiker:
In Raum 39 und auf der Opernprobebühne kann man dem Jazz-Trompeter Andrea Tofanelli und dem Euphoniumsolisten Olivier Haas ab 12 Uhr beim Unterrichten über die Schulter schauen. Parallel bieten Gast- und MHL-Dozenten von 12 Uhr bis 17 Uhr halbstündige Unterrichtseinheiten an.
Amateurmusiker, Schüler und Studierende können bei Tobias Füller und Guillaume Couloumy (Trompete), Michael Ranzenberger (Posaune), Johannes Bork (Horn) oder Andreas Simon (Tuba) an Spieltechnik und musikalischer Interpretation arbeiten.

Der Bremer Instrumentenbauer Daniel Kunst gibt um 16 Uhr in Raum 39 einen Workshop zur Instrumentenpflege.

Im Foyer laden ganztägig verschiedene Aussteller zum Stöbern in Noten und zum Ausprobieren von Instrumenten ein.

Im Abschlusskonzert präsentieren sich um 17 Uhr im Großen Saal noch einmal Musiker aller Ensembles gemeinsam. Unter Leitung von Tobias Füller und Daniel Rau spielen sie Bearbeitungen populärer Stücke, unter anderem „Bridge over Troubled Water“ und die Ouvertüre aus Humperdincks „Hänsel und Gretel“.

Interessenten für den Unterricht können sich am Sonntag ab 10:30 Uhr in Listen eintragen, die im Konzertfoyer ausliegen.
Ein eigenes Instrument muss mitgebracht werden.

Samstag 19:30 Uhr
Sonntag ab 11:00 Uhr

Eintritt:
Samstag: 14,- und 19,- €, ermäßigt 8,- und 12,- €
Karten sind in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse der MHL (An der Obertrave) erhältlich.

Sonntag: frei

Ort: Musikhochschule, An der Obertrave/Große Petersgrube, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


15. Oktober 2016

Katie Freudenschuss
“Bis Hollywood is eh zu weit”

Katie Freudenschuss - Bis Hollywood is eh zu weit © Anne de WolfKatie Freudenschuss ist Sängerin, Musikerin und Sachensagerin aus Hamburg. Und ja, die heißt wirklich so.

Mit ihrem ersten Programm „Bis Hollywood is eh zu weit” steht die Halbösterreicherin mit Rest-Schmäh nach vielen schönen Zusammenarbeiten mit Künstlern aus den Bereichen Musik und Comedy nun erstmals alleine auf der Bühne, spielt hinreißend Klavier, sagt Sachen und improvisiert nur zu gerne mit Zuschauern und Situationen.

Aber Vorsicht – gerade wenn man von ihrer warmen Stimme und ihren schönen Songs auf ein poetisches Wölkchen geführt wurde und es sich an diesem flauschigen Ort gemütlich machen will, kommt der unerwartete Wolkenbruch. Der Schritt von süßer Melancholie zu scharfer Ironie liegt eben oftmals nur einen Akkord oder eine Zeile entfernt.

Ihre Themen sind vielleicht alltäglich, Katies feine Beobachtungsgabe ist es nicht. Präzise nimmt sie ihre Umwelt und sich selbst wahr, präsentiert mit schonungsloser Offenheit die gewonnenen Erkenntnisse oder sinniert darüber, was alles anders gekommen wäre, wenn sie aus Schweden käme, wieso Synapsen so gefährlich sind und warum man nicht ohne Windmaschine S-Bahn fahren sollte.

Ein Abend mit Katie Freudenschuss ist wie ein gelungener Abend mit guten Freunden, mit ehrlichen Gefühlen, lustigen und bösen Geschichten und guter Musik. Aber wie das nun mal so ist mit Freunden, sie sagen einem die Wahrheit. Und die ist bekanntermaßen manchmal wunderbar rührend und bewegend und im nächsten Augenblick genauso trocken und bitterböse.

Mit Mut zu Gefühl & Pathos plädiert Katie für ein bisschen mehr Hollywood im Alltag – für dich, für mich … für alle!

Samstag 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Eintritt: 25,00 €, Vorverkauf: 20,00 € (zzgl. Gebühr)
Vorverkaufsstellen:
Buchhandlung Elatus, Vorderreihe 30, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-309754
Welcome Center im Strandbahnhof, Bertlingstraße 21, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-99890-152/-153/-154
donnerstags von 15:00 – 17:00 Uhr Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde
Telefon Theaterkasse: 04502-7887150
online Tickets www.kulturbuehne-travemuende.de

Ort: Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Kulturbühne Travemünde
www.kulturbuehne-travemuende.de

Foto © Anne de Wolf

www.katiefreudenschuss.de


15. Oktober 2016

Adieu und bis gleich
Kriminalkomödie von Isabelle Mergault mit Anja Kruse u. a.

Adieu und bis gleich - Anja Kruse © Contra-Kreis-Theater„Theater in der Stadt“ beginnt am 15. Oktober 2016 um 20:00 Uhr im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule mit dem Komödien-Abonnement rot.

Zur Aufführung kommt „Adieu und bis gleich“, ein sprühendes Komödien-Durcheinander mit immer neuen, überraschenden Volten aus der Feder der französischen Schriftstellerin Isabelle Mergault.
Das Stück wurde 2012 mit großem Erfolg in Paris uraufgeführt. Jetzt geht „Adieu und bis gleich“ in der Deutschen Erstaufführungs-Inszenierung des Bonner Contra-Kreis-Theaters auf Tournee.
Die Hauptrolle hat Anja Kruse übernommen.

Zum Inhalt:
Erfolgsautorin Barbara leidet unter einer Schreibblockade und will sich aus Verzweiflung mit Schlaftabletten das Leben nehmen. Doch plötzlich ist sie nicht mehr allein mit diesem Vorhaben! Eine unerwartet auftauchende Auftragsmörderin will nur eben noch den Zugangscode vom Safe erfahren und dann zur Tat schreiten. Was Barbara (noch) nicht ahnt: Auftraggeber und Geliebter der gedungenen Killerin – die so etwas im Übrigen nur nebenberuflich macht – ist Barbaras eigener Ehemann.
Während ein leicht seltsamer Nachbar, der noch dazu in Barbara verliebt ist, aber auch mit ihrer Besucherin liebäugelt, immer wieder die Wohnung stürmt, kommen sich Möchtegern-Killerin und Beinahe-Selbstmörderin näher. So entsteht eine sehr spezielle, geradezu mordsmäßige Frauenfreundschaft …

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: 22,00 – 28,00 €. Es gelten die Abonnements rot.

Kartenvorverkauf:
KulturService, Zimmer 10 des Neustädter Rathauses, Am Markt, Tel. 04561-619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-70970
Abendkasse ab 19:00 Uhr

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

Flyer » Theater in der Stadt und Neustädter Kulturmatinee 2016/17 «(pdf)

www.contra-kreis-theater.de

Foto © Contra-Kreis-Theater


15. Oktober 2016

Charly’s Band

Charly's BandAm Samstag, dem 15.10.2016 ist die Kieler Jazz- und Blues-Combo „Charlys Band“ zu Gast in der Kulturwerkstatt Forum e.V.

Das Quintett interpretiert Jazz-Klassiker, wie „Fly me to the Moon“ und „Cry me a River”, ebenso wie Soul- und Swing-Nummern wie “What a Wonderful World” und “You Are The Sunshine of My Life” bis hin zu Blues-Stücken wie “Route 66”.

Alle Mitglieder bringen jahrelange Bühnenerfahrung mit sich und haben sich 2015 zusammengefunden um die Parkette der Republik neu zu erobern.

Samstag 20:30 Uhr, Einlass ab 20.00 Uhr

Eintritt: 5,- €

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt

www.charlysband.de


15. Oktober 2016

Oktoberfest in Sierhagen

Plakat Supertanz Oktoberfest © Stephan Nanz EntertainmentAm Samstag, dem 15. Oktober 2016 verwandelt sich die Festscheune auf Gut Sierhagen in eine zünftige Oktoberfestdiele.

Sierhagen bietet den Dirndl- und Lederhosenfans noch eine letzte Gelegenheit die Tracht vor dem Einmotten in Szene zu setzen, was beim Eintreffen bis 23:00 Uhr mit einem Schnaps belohnt wird.

Ob mit oder ohne Tracht, mit Lokalmatador Stephan Nanz und seinem Co-Piloten Jay O’Gee wird die Scheune zum Beben gebracht.

Abfeiern total zu den schönsten Partyhits und Rockklassikern, den größten Hits der 80er und 90er und den angesagten Charts, und das mit Oktoberfestfeeling!

Das Team von Dirk Freitag sorgt hervorragend – wie gewohnt – für das leibliche Wohl. Natürlich werden Brezeln, Leberkäse und frisch gezapftes Maß nicht fehlen!

Die Nacht verspricht einfach unvergesslich zu werden.

Samstag 21:00 Uhr

Eintritt: bis 23 Uhr 8,- €, ab 23 Uhr 10,- €

Ort: Festscheune, Gut Sierhagen, 23730 Sierhagen/Altenkrempe
www.stephan-nanz.de

Stephan Nanz Entertainment Facebook

Foto © Stephan Nanz Entertainment


16. Oktober 2016

Steinzeitwerkstatt im Eiszeitmuseum

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumBesuchen Sie am 16.10.2016 zwischen 11 und 17 Uhr unsere offene Steinzeitwerkstatt mit Thomas Heuck im Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum.

Aus dem faszinierenden Werkstoff Feuerstein können hier verschiedene Werkzeuge und Alltagsgegenstände selbst angefertigt werden.

Eine Werkstatt nicht nur für unsere jungen Besucher.

Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: Museumseintritt Kinder 2 €, Erwachsene 4 €, zzgl. Material ab 1,50 €

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg

www.eiszeitmuseum.de


16. Oktober 2016

GeoPark Schnupperexkursion – Bernstein, Quarz & Co.

im Kieswerk Bark © Kerstin PfeifferDer Sommer ist vorbei, draußen wird’s kühler und das Wochenende wird gemütlich auf dem Sofa verbracht?
Nicht mit uns!

Am Sonntag den 16.10.2016 von 14:00 – 15:30 Uhr lädt der GeoPark Nordisches Steinreich zum letzten Mal in diesem Jahr zur geologischen Exkursion ins CEMEX Kieswerk in Bark ein!

Ob Quarz, Bernstein oder Korallen – hier findet jeder kleine Kostbarkeiten für Garten oder Fensterbank!

Unsere Schnupperexkursionen bieten 90 Minuten Spaß für Groß und Klein – Eine spannende Einführung in die Welt der Steine und Fossilien.

Wer wissen möchte, wie Norddeutschland vor 30 Mio. Jahren ausgesehen hat oder warum wir im Kieswerk Bernstein finden, ist bei uns genau richtig!

Vorkenntnisse sind für diese Exkursion nicht notwendig.

Die Exkursionsleitung hat die Dipl. Geologin Franziska Burmeister.

Wer hat, bringt Hammer, Schutzbrille und Lupe selbst mit.

Sonntag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: 5,- €, für Familien 10,- €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: 14:00 Uhr im Eingangsbereich des CEMEX Kieswerks in Bark, Barker Weg 1, 23826 Bark bei Segeberg

Weitere Informationen zu dieser und weiteren geologischen Veranstaltungen finden sich unter:
www.geopark-nordisches-steinreich.de

Foto © Kerstin Pfeiffer


16. Oktober 2016

Brodtener Steilufer: Geologische Exkursion

Opal des Nordens © Rolf KonkelEntdecken Sie mit dem GeoPark Nordisches Steinreich die faszinierende Welt der Gesteine und kommen Sie mit an die spannendsten Kliffs der Ostseeküste …

Ob am Brodtener Steilufer oder am Kliff von Klütz Höved, an den aktivsten Kliffs der Ostsee kommen ständig neue Steine an die Oberfläche. Steine, die zum Teil Milliarden Jahre alt sind. Geführt von professionellen Geowissenschaftlern erfahren Sie viel über die unterschiedlichen Gesteinsfamilien und lernen, wie Sie die wechselvolle Geschichte eines Steins ergründen können.

Entdecken, lernen, staunen … Erd- und Klimageschichte für Kinder, Erwachsene, Familien und Gruppen.

Tipp: Gruppenprogramm ganzjährig! Neben den vielfältigen öffentlichen Veranstaltungen können Sie auch ganzjährig ein individuelles Angebot buchen. Sprechen Sie den Veranstalter an, Sie werden gern beraten!

Sonntag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 9 €
Anmeldung nicht erforderlich

Treffpunkt: Brodtener Ufer, Haus Seeblick, Treppe zum Strand, Wieskoppel, 23570 Lübeck-Travemünde/Brodten

Veranstalter: GeoPark Nordisches Steinreich
www.geopark-nordisches-steinreich.de

Foto © Rolf Konkel


16. Oktober 2016

John Doyle: Voll der Stress

John Doyle - Voll der StressDer in Deutschland lebende US-amerikanische Comedian John Doyle gastiert am Sonntag, 16. Oktober, um 18 Uhr mit seinem aktuellen Programm „Voll der Stress“ auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Weit und breit gestresste Menschen. Kinder sind gestresst. Ihre Eltern sind gestresst. Die unmittelbare Umgebung, die mit ihnen zu tun hat, ist gestresst. Früher konnten Kinder einfach ganz entspannt Kinder sein. Sie haben gespielt, getanzt, gemalt und ab fünfzehn gekifft.

Heutzutage werden sie von Termin zu Termin gehetzt und zwischendurch kriegen sie Fragen um die Ohren geballert, wie: „Weißt du, wie viel Zucker in der Cola steckt, junger Mann?“ Dabei ist der junge Mann gerademal zwei!

Besonders Mütter erleben den Stress von Familie und Beruf. Doch trotz aller Mühe, müssen sie manchmal einsehen, dass es nicht genug war. Denn der kleine Max von nebenan kann schon Latein, obwohl er gerade mal ein Jahr alt ist.

Herzlich Willkommen in der Stresswelt der modernen Familie. In seinem neuen Programm „Voll der Stress“ beschäftigt sich John Doyle mit Menschen, die auf der Arbeit, bei der Kindererziehung und selbst im Schlafzimmer gestresst sind. Also mit Menschen wie du und ich!

Ja, das Leben ist voller Stress, doch bei John Doyle kann man entspannt darüber lachen!

Sonntag 18:00 Uhr

Eintritt: 20,00 €
Kartengibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum/Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.johndoyle.de

Spielplan » 2016/17 « (pdf)


17. Oktober 2016

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das ist gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


17. Oktober 2016

Sicher Mobil – Programm für Verkehrsteilnehmer 50 plus

Heiligen-Geist-Hospital LübeckDer Deutsche Verkehrssicherheitsrat und seine Mitglieder bieten im Rahmen des Programms „Sicher Mobil“ Seminare für Verkehrsteilnehmer ab 50 Jahren an.

In diesen Veranstaltungen werden in kleinen Gruppen Fragen rund um die Mobilität besprochen.

Die Seminare sind für alle Menschen interessant, ganz gleich, ob Sie überwiegend als Fußgänger, Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel, Auto- oder Radfahrer unterwegs sind.

Die Themenauswahl orientiert sich an den Interessen der Teilnehmer.

Über den Inhalt und Ablauf der Seminare informiert Michael Reichentrog von der Fahrschule GIROD am Montag, 17. Oktober 2016, um 10 Uhr im Senioren-Treff Heiligen-Geist-Hospital, Eingang Koberg 11.

Es handelt sich dabei um eine vom Fachbereich für Wirtschaft und Soziales, Bereich Soziale Sicherung, organisierte Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe „Man lernt nie aus – Informationen für Seniorinnen und Senioren“.

Interessierte Senioren sind hierzu herzlich eingeladen.

Montag 10:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Senioren-Treff Heiligen-Geist-Hospital, Eingang Koberg 11, 23552 Lübeck

www.dvr.de/programme/senioren/titel.htm


17. Oktober 2016

“Steinsprechstunde”

Museum für Natur und Umwelt LübeckDie Arbeitsgruppe „Mineralien- und Fossilienfreunde“ des Fördervereins des Museums für Natur und Umwelt (FNU) bietet in der Steinsprechstunde eine kompetente Beratung zu Mineralien, Fossilien und Gesteinen im Museum für Natur und Umwelt in Lübeck an.

Montag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei
Um Anmeldung unter Tel. 0451-1224122 wird gebeten.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


17. Oktober 2016

Themenabend
“Neufunde 2016”

Museum für Natur und Umwelt LübeckIm Anschluss an die Steinsprechstunde geht es um 19:30 Uhr weiter rund um das Thema Steine. An diesem Abend präsentiert der FNU die Neufunde von 2016.

Montag 19:30 – 20:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


17. Oktober 2016

Abendvortrag:
Chancen und Herausforderungen des Zusammenlebens in der Migrationsgesellschaft –
Religiosität als Ressource.

St. Petri LübeckAm Montag, 17. Oktober 2016, findet um 20:00 Uhr im Rahmen der 45. Lübecker Psychotherapietage 2016 ein öffentlicher Abendvortrag von Herrn Universitätsprofessor Khorchide (Münster) in der Petri-Kirche statt: Chancen und Herausforderungen des Zusammenlebens in der Migrationsgesellschaft – Religiosität als Ressource.

Die Veranstaltung wird von Pastor Dr. Bernd Schwarze moderiert und musikalisch eingerahmt.

Interessierte Bürger aus Lübeck und Umgebung sind herzlich eingeladen.

Montag 20:00 Uhr

Eintritt: 10,- €

Ort: St. Petri zu Lübeck, Petrikirchhof 1, 23552 Lübeck
www.st-petri-luebeck.de


18. Oktober 2016

Abenteuer Bäume

Uhlenkolk MöllnAuf einer Wanderung durch den Möllner Wildpark lernen Kinder unsere Baumarten und ihre Bewohner näher kennen.

Wie alt werden Bäume?
Wie kann man messen, wie hoch ein Baum ist?
Und wieso helfen Eichhörnchen und Eichelhäher dabei, den Wald zu erhalten?

Es gibt viele spannende Spiele und Experimente, bei denen die Kinder als Baumdetektive durch den Wald streifen können.

Ein altes Märchen versetzt die Teilnehmer in die Zauberwelt der Bäume. Und wer weiß, vielleicht lassen sich ja sogar ein paar heimliche Waldgeister entdecken?

Dienstag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: 6,- €
Mindestteilnehmer: 4 Personen
Anmeldung bis 17.10.2016, 12 Uhr

Treffpunkt: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


18. Oktober 2016

Vortrag
Die neue Energieeffizienzkennzeichnungs-Richtlinie für Heizsysteme

Museum für Natur und Umwelt LübeckIm Lübecker Museum für Natur und Umwelt hält am Dienstag, 18. Oktober, Edward Fellner vom EnergieTisch Lübeck einen Vortrag zu den Ökodesign- und ERP-Richtlinien, die im Gesetzestext zur “Verbesserung der Umweltauswirkungen energiebetriebener Produkte” und “Umweltgerechten Gestaltung energieverbrauchsrelevanter Produkte” enthalten sind.

Der Vortrag soll zur Erklärung der Begrifflichkeiten dienen und darüber informieren, was beim Einbau einer neuen Heizungsanlage im Eigenheim beachtet werden muss, sowie Möglichkeiten aufzeigen, sinnvolle Regeltechniken und Erneuerbare Energien zu kombinieren.

Dienstag  20:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.energietisch-luebeck.de


19. Oktober 2016

Strand-Entdeckertour in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugKleine und große Strandforscher gesucht. Es wird gesammelt, gekeschert, viel Spannendes gefunden und in Becherlupen und im Aquarium beobachtet.

Kann man Quallen essen?
Wie schmeckt der Algensalat?
Sind Seepocken eine ansteckende Krankheit?
Warum hat die Sandklaffmuschel zwei „Rüssel“?
Haben Seesterne Augen?
Wo sind denn die Quallen im Winter?
Kann man mit Feuersteinen wirklich Feuer machen?
Warum geht die Strandkrabbe seitwärts?
Warum sind die Hühnergötter am Strand und nicht im Hühnerstall?
Wie viel Zähnchen hat wohl die Strandschnecke?
Findet man Donnerkeile nur bei Gewitter?
Gibt es Edelsteine am Strand?

Das alles und noch viel mehr wird auf spielerische Art nahegebracht und ist daher auch für Kinder besonders interessant.

Mittwoch 10:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 3,00 € /mit ostseecard* 2,50 €, 10,00 € Familie/mit ostseecard* 9,00 €

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, Tel. 04503-7794100
www.luebecker-bucht-ostsee.de


19. Oktober 2016

Kinderuniversität im Eiszeitmuseum
“Tiere der Eiszeit”

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumBesucht am 19. Oktober 2016 um 11:30 Uhr die Kinderuniversität im Eiszeitmuseum und begebt Euch auf eine spannende Reise durch die Lebenswelt der Eiszeit mit Dr. Christian Russok.

Erfahrt faszinierende Dinge über Mammuts, Säbelzahntiger und Riesenhirsch.

Nur für Kinder, Erwachsene genießen gerne ruhige Momente in unserem Museumscafé.

Mittwoch 11:30 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 2 €

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg

www.eiszeitmuseum.de


19. Oktober 2016

Herbstferien-Aktion
Äpfel wie zu Omas Zeiten verarbeiten:
Führung, Kurzvortrag und gemeinsames Einkochen

ÄpfelAm Mittwoch, 19. Oktober, bringt die „Initiative Hanse-Obst“ verschiedene, auch alte Apfelsorten mit, aus denen Apfelmus und Apfelkompott ganz wie zu Zeiten unserer Großeltern hergestellt werden.

Von 14 bis 18 Uhr kann mit den alten einfachen und heute noch funktionierenden Techniken Kompott hergestellt, genascht und mit nach Hause genommen werden.

Mittwoch 14:00 – 18:00 Uhr

Teilnahme: 5,- €
Helga Martens, Tel. 0451-74894 (Anrufbeantworter)

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

www.hanse-obst.de


19. Oktober 2016

Szenische Lesung mit Gespräch
,,Der Norden liest’’ – Nachrichten aus dem Exil
Andrea Sawatzki und Tilmann Lahme

Andrea Sawatzki © Markus NassSie gehören zu den schillerndsten und literarisch produktivsten Künstlerfamilien des 20. Jahrhunderts: die Manns.

Mit ihren zärtlichen, frechen, poetischen, mitunter sehr prosaischen Briefen an- und übereinander zeichnen sie ein vielstimmiges, bewegendes Bild ihrer Zeit im Exil.

Bei der Veranstaltung der Reihe ,,Der Norden Liest’’ liest Andrea Sawatzki Spannendes, Kurioses und Berührendes aus den Briefen der Familie Mann zu dieser Zeit.

Tilmann Lahme, Familienbiograf und Autor des Die Briefe der Manns. Ein Familienporträt, kommentiert und verbindet die Lesungen durch Erzählungen und Anekdoten.

In dem kirchlichen Ambiente des Ostchors des Lübecker Doms, können Interessierte ab 19 Uhr den Erlebnissen und Erzählungen der Familie Mann lauschen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Sonderausstellung “Fremde Heimat. Flucht und Exil der Familie Mann” des Buddenbrookhauses und in Kooperation mit dem NDR Kulturjournal in der Reihe „Der Norden liest“ statt.

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt: 8,- €, zzgl. VVK
Kartenverkauf:
www.ndrticketshop.de, Tel.: 040-44 19 21 92
Buddenbrookhaus, Tel. 0451-12 24 190
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Ort: Dom zu Lübeck (Ostchor), Mühlendamm 2-6, 23552 Lübeck

www.ndr.de/kultur/buch/Der-Norden-liest,lesung380.html

Foto © Markus Nass


19. Oktober 2016

Neue Musik aus Rumänien

Musikhochschule LübeckAm Mittwoch, 19. Oktober ist das „Trio Contraste“ zu Gast in der Musikhochschule Lübeck (MHL).
Ab 19:30 Uhr präsentiert es im Großen Saal mit Flöten, Klavier und Percussion zeitgenössische Musik aus Rumänien.

Das Trio stellt selten aufgeführte Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts vor.
Die meisten Werke wurden ihm von renommierten rumänischen Komponisten gewidmet.

Im Ensemble und solistisch spielen der Flötist Bogdan Stefanescu, der Percussionist Doru Roman und der Pianist Sorin Petrescu Werke von Dinescu, Nichifor, Georgescu, Malancioiu und Stroe.

Das Trio präsentiert unter anderem den Zyklus „Transsilvanische Motive“, den Georgescu als Hommage an Bartók komponierte.
In einem Solo interpretiert Pianist Petrescu Nichifors „Tango for Yvar“, in dem sich neoromantische Klänge mit eruptiven Jazz-Elementen abwechseln.
Weiterhin stehen die „Tabu Suite“ der renommierten Komponistin Violeta Dinescu sowie die „Cartoon-Variations on a Theme by Mozart“ von Dan Dediu auf dem Programm.
Außerdem ist Laura Manolaches Trio „Thinking Eden“ zu hören, das erst 2015 in Oldenburg uraufgeführt wurde.

Für die Studierenden der Komponistenklasse Prof. Dieter Mack gibt das Trio am Tag des Konzertes auch einen Workshop.
Es gründete sich 1983 und zählt mit jährlich mehr als 40 Konzerten international zu den führenden Ensembles zeitgenössischer rumänischer Musik.
Alle drei Mitglieder sind daneben auch als Solisten im Bereich der Klassik erfolgreich.

Mittwoch 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Großer Saal, Musikhochschule, An der Obertrave/Große Petersgrube, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


20. Oktober 2016

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAchtung: vom 29.09.2016 bis voraussichtlich Ende März 2017 findet der Ökologische Wochenmarkt jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr nicht wie gewohnt im Kurpark statt, sondern am Vorplatz am Bürgerhaus in Scharbeutz.

Auf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


20. Oktober 2016

Führung
MuseumsMomente
Glänzend. Die Silbersammlung des St. Annen-Museums

Logo St. Annen-Museum LübeckSchimmernd und prachtvoll:
Die Silbersammlung des St. Annen-Museums besitzt die Kostbarkeiten der Kirchen, mittelalterlicher Zünfte und Lübecker Familien.

Kelche, Pokale, Gefäße, Gebrauchs- und Prunkgegenstände vermitteln höchstes handwerkliches Können und zeugen vom Reichtum ihrer Auftraggeber. Jedes Exponat steht für sich mit Geschichte und Geschichten.

Um die glänzende Pracht und das Handwerk der Gold- und Silberschmiede Lübecks geht es bei der Veranstaltung MuseumsMomente im Museumsquartier in Lübeck am Donnerstag, 20. Oktober.

Donnerstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
11 | 7,50 | 6,50 €

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de


21. Oktober 2016

Zeichenworkshop und Führung für Familien
zur Sonderausstellung “Begegnungen”

Gotthardt Kuehl: Lübecker Waisenhaus, 1894 © Die Lübecker MuseenIm Rahmen der neuen Ausstellung „Begegnungen. Deutsche und Dänische Malerei 1860 – 1960“, welche seit September dieses Jahres im Museum Behnhaus Drägerhaus in Lübeck zu sehen ist, bietet das Museum einen kreativen Workshop an.
Die Schau präsentiert in Gegenüberstellungen 68 Bilder, die zusammen etwa 100 Jahre Kunstgeschichte aus der Zeit von 1860 bis 1960 repräsentieren. Interessierte haben die Möglichkeit, die Geschichten zwischen den Bildern zu erzählen.

In den Herbstferien können Eltern mit Kindern zwischen 6 und 15 Jahren nach einer Geschichten-Führung durch die Ausstellung mit Bleistift und Papier kreative Zeichnungen anfertigen und die Verbindungen zwischen den Bildern aufzeigen.

Freitag 11:00 – 12:30 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €
Anmeldung unter Tel. 0451-1224273

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Foto © Die Lübecker Museen


21. Oktober 2016

Herbstferien-Aktion
“Strandentdeckungstour am Brodtener Steilufer”

Brodtener UferEine Exkursion des Museums für Natur und Umwelt führt am Freitag, 21. Oktober 2016, an das Brodtener Ufer.

Gemeinsam mit der Geologin Sonja Everskemper und der FÖJlerin Neele Rickert kann bei einer Strandwanderung die Vielfalt der Tiere, Pflanzen, Steine und Fossilien am Strand und im Flachwasserbereich entdeckt und die Funde genau unter die Lupe genommen werden.

Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung, Eimer und gute Laune!

Die Veranstaltung ist für Kinder ab 6 Jahre mit Begleitung.

Freitag 14:30 – 16:30 Uhr

Teilnahme: 5,- €
Anmeldung ab 20.09.2016 unter 0451-1222296

Treffpunkt: Parkplatz Mövenstein, am Ende der Kaiserallee, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Museum für Natur und Umwelt Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


21. Oktober 2016

Holsatia cantat!

Markt und Stadtkirche in Neustadt in HolsteinChormusik a capella

Ltg. Ralf Popken

Freitag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de

www.kirchenmusik-neustadt.de

Flyer » Neustädter Musiksommer 2016 «


21. Oktober 2016

Taschenlampenführung „Tausendundeine Nacht“

Achim Brock - TheaterFigurenMuseumTausendundeine Nacht im TheaterFigurenMuseum –
Taschenlampenführung durch die dunkle Ausstellung

Der Schauspieler Achim Brock entführt Sie mit neuen Märchen in die Welt des Orients.

Als Aladin verkleidet, begleitet Sie der Märchenerzähler mit einer Taschenlampe durch die dunkle Ausstellung.

Freitag 19:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
12 | 8 | 6 € inkl. Sekt oder Brause

Begrenzte Teilnehmerzahl, Taschenlampen werden gestellt.
Bitte anmelden unter 0451-78626

Die Veranstaltung ist für Erwachsene und furchtlose Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)


21. Oktober 2016

Berhane Berhane
„Helden sind immer unterwegs!“

Berhane Berhane „Helden sind immer unterwegs!“Als Berhane mit 6 Jahren nach Deutschland kam, hatte er praktisch nichts, nicht einmal einen Nachnamen. Den bekam er erst in Deutschland zusammen mit seinem Pass. Doch dann endete die Gastfreundschaft auch schon wieder und er musste in einer Stadt aufwachsen, die nur die ganz Harten überleben: Heidelberg.

Aber seine Einbürgerung hat noch eine viel schrecklichere Nebenwirkung: seit er Deutscher ist, hat er Angst um „sein“ neues Volk. Und die Besuche in den deutschen Discos bestätigen ihn: ein Volk, dass sich auf der Tanzfläche so dämlich anstellt, wird auf jeden Fall aussterben. Aber Berhane bringt die Bewegung und Erleuchtung. Denn Berhane Berhane ist das neue Licht auf Deutschlands Comedybühnen. Klug, witzig und er kann auch noch verdammt gut tanzen.

Freitag 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Eintritt: 25,00 €, Vorverkauf: 20,00 € (zzgl. Gebühr)
Vorverkaufsstellen:
Buchhandlung Elatus, Vorderreihe 30, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-309754
Welcome Center im Strandbahnhof, Bertlingstraße 21, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-99890-152/-153/-154
donnerstags von 15:00 – 17:00 Uhr Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde
Telefon Theaterkasse: 04502-7887150
online Tickets www.kulturbuehne-travemuende.de

Übrigens:
Wer an dem Tag der Veranstaltung abends zur Vorstellung mit einer Ausgabe der LN in den Kulturbahnhof kommt, erhält sein Ticket – falls er noch keines hat – für 15 EUR.
Und sollte er bereits eine Karte im Vorverkauf erstanden haben, entschädigt die Kulturbühne ihn oder sie mit einem Glas Sekt.

Ort: Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Kulturbühne Travemünde
www.kulturbuehne-travemuende.de

Foto © Robert Recker

www.berhane.de


22. Oktober 2016

Vogelleben im Wandel der Jahreszeiten
Spaziergang durch das NSG „Südlicher Priwall

Weißwangengänse © LPVMit Fernglas und Spektiv ausgestattet kommen wir der Vogelwelt im  Naturschutzgebiet des „Südlichen Priwall“ und seiner wechselvollen Geschichte  nah.

In dieser Jahreszeit  tummeln sich viele rastende und überwinternde  Wintergäste – die Singschwäne, Bergenten, Schellenten, Reiherenten, Blessgänse und viele mehr –  auf der Pötenitzer Wiek und dem Dassower See.

Leitung: LPV Team

Samstag 10:00 – ca. 12:30 Uhr

Teilnahme: frei, Spende für die Arbeit des Landschaftspflegevereins (LPV) erbeten

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Lübeck-Travemünde/Priwall

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


22. Oktober 2016

Pilzberatung mit Erhard Sacher

PilzeSaisonstart: Mit dem Spätsommer beginnt für die Sammler von Speisepilzen die Pilzsaison.

Ab Ende August können bereits verschiedene Pilzarten in den Wäldern entdeckt werden.

Das Museum für Natur und Umwelt bietet gemeinsam mit Erhard Sacher vom BUND eine Pilzberatung an. Am Samstag gibt Erhard Sacher Informationen zu den Pilz-Modellen des Museums und hält Anschauungsexemplare bereit.

Es können auch unbekannte Pilze mitgebracht und vom Experten bestimmt werden.

Samstag 14:30 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung unter Tel. 0451-1224122

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


22. Oktober 2016

Timmendorfer Skiffle Group
„Skiffle at it’s best!“

Timmendorfer Skiffle Group - Jürgen KoernerSeit 1973 begeistert die Timmendorfer Skifflegroup ihr Publikum.

Die Gruppe verzichtet auf jeglichen technischen Schnickschnack und spielt Skiffle, Jazz, Swing & Country in traditioneller Reinkultur.

Samstag 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Eintritt: 15,00 €, Vorverkauf: 10,00 € (zzgl. Gebühr)
Vorverkaufsstellen:
Buchhandlung Elatus, Vorderreihe 30, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-309754
Welcome Center im Strandbahnhof, Bertlingstraße 21, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-99890-152/-153/-154
donnerstags von 15:00 – 17:00 Uhr Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde
Telefon Theaterkasse: 04502-7887150
online Tickets www.kulturbuehne-travemuende.de

Ort: Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Kulturbühne Travemünde
www.kulturbuehne-travemuende.de

www.skifflegroup.de


23. Oktober 2016

Steinzeitwerkstatt im Eiszeitmuseum

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumBesuchen Sie am 16.10.2016 zwischen 11 und 17 Uhr unsere offene Steinzeitwerkstatt mit Thomas Heuck im Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum.

Aus dem faszinierenden Werkstoff Feuerstein können hier verschiedene Werkzeuge und Alltagsgegenstände selbst angefertigt werden.

Eine Werkstatt nicht nur für unsere jungen Besucher.

Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: Museumseintritt Kinder 2 €, Erwachsene 4 €, zzgl. Material ab 1,50 €

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


23. Oktober 2016

Die Opernprobe, oder wie mal wieder alles schief geht

Schloss Hagen ProbsteierhagenEin nicht (ganz) ernstzunehmendes Spektakel mit Armin Diedrichsen und dem trio brioso. Wie konnte das nur passieren?

Die Dekoration war da, die Kostüme ebenfalls – aber weder Sänger noch Orchester sind aufgetaucht! Haben sich der Ankleider, Bühnenarbeiter, Orchesterdiener und der Pförtner vielleicht im Tag geirrt?
Sind sie etwa Theatergespenster, die des Nachts ihr (Un)Wesen treiben?

Jedenfalls sind sie da und das Publikum muss mit dem vorlieb nehmen, was sie können: ein bisschen singen, ein bisschen Klavier spielen und vor allem Geschichten erzählen. Über die Oper, über das, was hinter dem Vorhang geschieht, der gnädigerweise das Schlimmste verdeckt.

Von Carmen bis zur Zauberflöte, von der zeitgenössischen Oper zurück zu Rossini – immer wieder fällt ihnen Neues ein, schlüpfen sie in andere Rollen und laben sich an den geborgten großen Gefühlen, die nur die wahre Oper bietet.

Eine vergnügliche Zeitreise, ein Spaß nicht nur für Kenner!

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


24. Oktober 2016

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


24. Oktober 2016

LiteraTour Nord:
Olga Martynova liest aus „Der Engelherd“

Olga Martynova © Jürgen BauerAuch in diesem Herbst und Winter begeben sich sechs deutschsprachige Autoren und Autorinnen auf die LiteraTour Nord.
Von Oktober bis Februar reisen sie durch sechs Städte Norddeutschlands und lesen für das lokale Publikum aus ihren Neuerscheinungen.

Neben Bremen, Rostock, Lüneburg, Hannover und Oldenburg steht auch Lübeck auf dem Programm.

Die Lesungen finden dort im Buddenbrookhaus und in der Buchhandlung Hugendubel statt.

Am Montag, 24. Oktober, um 20 Uhr ist die Autorin Olga Martynova zu Gast im Buddenbrookhaus. Sie wurde 1962 in Sibirien geboren, wuchs in Leningrad auf und studierte dort russische Sprache und Literatur. 1991 zog sie nach Deutschland.
Sie schreibt Gedichte (auf Russisch) und Essays und Prosa (auf Deutsch). Mit ihrem Romandebüt „Sogar Papageien überleben uns“ (2010) kam sie auf die Longlist des Deutschen Buchpreises und auf die Shortlist des Aspekte-Preises.
Für ein Kapitel aus ihrem Roman Mörikes Schlüsselbein gewann sie 2012 den Ingeborg-Bachmann-Preis.

Im Buddenbrookhaus liest sie im Rahmen der LiteraTour Nord aus ihrem aktuellen Roman “Der Engelherd”, der auf faszinierende Weise das Profane mit dem Übersinnlichen verbindet.

Montag 20:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: 8,- / 6,- €

Ort: Buddenbookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

Foto © Jürgen Bauer


25. – 28. Oktober 2016

Inklusions-Workshop
„Was will der Wal?“

Museum für Natur und Umwelt LübeckDas Museum für Natur und Umwelt bietet in der zweiten Herbstferienwoche einen viertägigen inklusiven Workshop für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 18 Jahren mit und ohne Beeinträchtigungen an.

Gemeinsam mit den Veranstalterinnen Theaterpädagogin Cornelia Koch und Wortwerkerin Hannah Rau vom tribüHne Theater geht die Gruppe auf die Suche nach Geschichten im Museum.

Wovon träumt der Wal im Museum?
In welchem Schloss will die Bienenkönigin im Winter Urlaub machen?
Wer hört eigentlich den Versteinerungen zu?

Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt des Workshops und sollen als Anregung dienen, Szenen selbst zu erfinden, zu inszenieren und in der Ausstellung zu spielen.

Der viertägige Workshop mit Theaterspiel, Maskenbau und Schreiben findet vom 25. bis 28. Oktober jeweils von 9 bis 13 Uhr im Museum für Natur und Umwelt statt.

Für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 18 Jahren.
Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt ins Museum und die Teilnahme am Workshop dank Förderung kostenfrei.

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils 9 bis 13 Uhr

Teilnahme: frei
Es wird um Anmeldung bei mixed pickles e.V. unter Tel. 0451-7021640

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.mixedpickles-ev.de


25. Oktober 2016

Strand-Entdeckertour in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugKleine und große Strandforscher gesucht. Es wird gesammelt, gekeschert, viel Spannendes gefunden und in Becherlupen und im Aquarium beobachtet.

Kann man Quallen essen?
Wie schmeckt der Algensalat?
Sind Seepocken eine ansteckende Krankheit?
Warum hat die Sandklaffmuschel zwei „Rüssel“?
Haben Seesterne Augen?
Wo sind denn die Quallen im Winter?
Kann man mit Feuersteinen wirklich Feuer machen?
Warum geht die Strandkrabbe seitwärts?
Warum sind die Hühnergötter am Strand und nicht im Hühnerstall?
Wie viel Zähnchen hat wohl die Strandschnecke?
Findet man Donnerkeile nur bei Gewitter?
Gibt es Edelsteine am Strand?

Das alles und noch viel mehr wird auf spielerische Art nahegebracht und ist daher auch für Kinder besonders interessant.

Mittwoch 10:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 3,00 € /mit ostseecard* 2,50 €, 10,00 € Familie/mit ostseecard* 9,00 €

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, Tel. 04503-7794100
www.luebecker-bucht-ostsee.de


25. – 27. Oktober 2016

Herbstferien-Aktion
Workshop
“Tiere der Urzeit: Belemniten, Seeigel und Saurier” (3-tägig)

Museum für Natur und UmweltUm Belemniten, Seeigel und Saurier geht es einem Workshop des Museum für Natur und Umwelt in den Herbstferien.

Was hat es mit versteinerten Donnerkeilen auf sich?

Woher weiß man, wie diese Tiere gebaut waren und wie sie gelebt haben?

Zusammen mit einer Mitarbeiterin des Museums und die FÖJlerin Neele Rickert können Kinder (8 bis 14 Jahre) und begleitende Erwachsene mit Gips, leeren Schneckenhäusern und Muschelschalen den Vorgang der Entstehung von Fossilien nachvollziehen.

Bringe etwas zum Trinken mit.

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils von 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 5,- €
Anmeldung ab 27.9.2016 unter Tel. 0451-1224122

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck

Veranstalter: Naturwissenschaftlicher Verein zu Lübeck e. V. in Kooperation mit dem Museum für Natur und Umwelt
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


25. Oktober 2016

Kneipp-Vortrag
“Back to the Roots. Altes Wissen – modern gedacht. Denkanstöße für eine bessere Ernährung”

Diekseepromenade MalenteBrot ist nicht alles und Brot wird auch erst seit 5000 Jahren kultiviert.

Viele meinen sogar, ohne Brot geht gar nichts. Es lässt sich aus unserem Speiseplan nicht mehr wegdenken.

Andreas Sommers ist Ernährungsberater und hat eine Leidenschaft – Brot.
Er ist ein ausgewiesener Kenner und Brotbackkünstler.
Er wird uns mit neuen Erkenntnissen für die bessere Ernährung überraschen und er bringt Getreideproben alter Getreidesorten und Brot zum Probieren mit.

Der KneippVerein bietet vor dem Vortrag, um 18:00 Uhr eine Beratungsstunde an.
Erich Conradi empfängt Sie im Vortragsraum des Kurhauses in der Bahnhofstr. 4a in Malente.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: 5 €, geht an den Referenten

Ort: Haus des Kurgastes, Vortragszimmer, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
www.malente-tourismus.de


26. Oktober 2016

KunstImPuls:
Kunstnachmittag für Menschen mit Demenz

Museum Behnhaus Drägerhaus LübeckEtwa 1,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Demenz, weltweit sind es knapp 47 Millionen. Ihre Zahl steigt rasant an.

Demenz-Patienten leiden insbesondere unter Störungen des Kurzzeitgedächtnisses und einer damit einher gehenden Vergesslichkeit, die sich bis zum Verlust der Sprach- und Rechenfähigkeiten ausweiten kann.

Kunst und Kultur können wichtige Schlüssel zur emotionalen Welt von Menschen mit Demenz sein. Die Betroffenen sind jedoch auf eine besondere Art der Kommunikation angewiesen.
Deshalb haben die Lübecker Museen ein besonderes Angebot für demente Menschen entwickelt. Es versucht, an Erinnerungen anzuknüpfen.

Erinnerungsarbeit ist wichtig, da sie das Fortschreiten der Erkrankung nach Ansicht von Experten verzögern kann.

Seit September bietet das Museum Behnhaus Drägerhaus Kunstnachmittage für früh- bis mitteldemente Menschen, ihre Partner und Begleiter an.

Das Museum verfügt über einen reichen Schatz an Bildern, die in großen Formaten zu einem assoziativen Kunstspaziergang einladen.

Die Führungen finden in kleinen Gruppen statt. Auf Wunsch kann sich ein Workshop mit einer Kunsttherapeutin anschließen.

Mittwoch 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 4,- € zzgl. Eintritt (7 € | 3,50 € | 2,50 €)
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451-1224148.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Flyer KunstImPuls (pdf)


26. Oktober 2016

Buchvorstellung
“Das Meer meiner Kindheit. Thomas Manns Lübecker Dämonen”
von Heinrich Detering

Buchcover Heinrich Detering - Das Meer meiner Kindheit. Thomas Manns Lübecker DämonenNicht ganz geheuer sei ihm seine Vaterstadt Lübeck, schrieb Thomas Mann 1931: „Es hockt in ihren gotischen Winkeln und schleicht durch ihre Giebelgassen etwas Spukhaftes, allzu Altes“.

Aus der Rebellion des Heranwachsenden gegen die Dämonen, das allzu Alte, entstand Thomas Manns Werk: aus dem Widerstand des Sohnes gegen die bürgerliche Karriere, aus der Opposition des Schülers gegen die Schule, aus dem Bekenntnis des homosexuellen Jünglings zu einer normwidrigen Liebe.

Das neue Buch von Heinrich Detering “Das Meer meiner Kindheit. Thomas Manns Lübecker Dämonen” folgt den Spuren früher intellektueller Erfahrungen und Leseerlebnisse und blickt zurück in jene Jugend, in der aus dem Lübecker Bürgersohn und gescheiterten Gymnasiasten der Schriftsteller Thomas Mann wurde.

Am Mittwoch, 26. Oktober, wird Heinrich Detering das Buch im Buddenbrookhaus in Lübeck vorstellen. Der Autor zählt zu den wichtigsten deutschen Literaturwissenschaftlern und ist Mitherausgeber der „Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe“ der Werke Thomas Manns.

Bernd Rachuth, Leiter des Boyens Buchverlags, wird an der Veranstaltung teilnehmen und ein Grußwort sprechen.

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt: 
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
7 | 3,50 | 2,50 €

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


26. Oktober 2016

Willy-Brandt-Rede 2016
Bundestagspräsident Norbert Lammert:
Parteiendemokratie.
Herausforderungen und Perspektiven

Norbert Lammert © Deutscher Bundestag / Achim MeldeDas Willy-Brandt-Haus lädt alljährlich in Kooperation mit der Hansestadt Lübeck eine herausragende Persönlichkeit ein, die – anknüpfend an das Erbe Willy Brandts – die drängendsten politischen und gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit analysiert und mögliche Lösungsstrategien dazu entwickelt.

Die Veranstaltungsreihe „Willy-Brandt-Rede Lübeck“ findet in diesem Jahr zum achten Male statt.
Nach Erhard Eppler, Klaus Töpfer, Joachim Gauck, Peer Steinbrück, Heinz Fischer, Thorbjørn Jagland und Martin Schulz hält Norbert Lammert (CDU), der Präsident des Deutschen Bundestags, die Willy-Brandt-Rede Lübeck 2016.

Die Zustimmung für die Volksparteien schwindet und demokratiefeindliche Rechtsaußenkräfte erstarken.
Vor diesem Hintergrund wird sich Norbert Lammert mit der gegenwärtigen Situation der Parteiendemokratie in der Bundesrepublik beschäftigen.
Welche Ursachen hat das Misstrauen gegenüber den demokratischen Parteien und deren Vertretern?
Welche Folgen hat dies für die Verfasstheit unserer Staates und die Organisation des politischen Willens?
Wie sollten Parteipolitiker und Parlament darauf reagieren?

Die Einführung übernimmt der Kuratoriumsvorsitzende der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung Bundestagspräsident a. D., Wolfgang Thierse.

Norbert Lammert war ab 2002 Vizepräsident und ist seit 2005 Präsident des Deutschen Bundestags. In diesen Ämtern hat er sich als Hüter der Parlamentssouveränität gegenüber der Regierung einen Namen gemacht und genießt den Respekt aller politischen Lager.
Der CDU-Politiker hat seine politische Heimat in Bochum, wo er auch seine akademische Ausbildung zum Doktor der Sozialwissenschaften absolvierte.  An der Ruhr-Universität-Bochum ist er bis heute als Honorarprofessor tätig. In Nordrhein-Westfalen machte er eine steile Parteikarriere von der Jungen Union bis zum Mitglied des Landesvorstands der Christdemokraten. Als Staatssekretär im Ministerium für Bildung und Forschung und im Ministerium für Wirtschaft übernahm er Regierungsverantwortung.

Lammert gilt als intellektueller, gefragter Gesprächspartner und als begabter Redner.

Begrüßung: Bernd Saxe, Bürgermeister der Hansestadt Lübeck

Mittwoch 19:30 – ca. 21:30 Uhr

Eintritt: frei

Für die Veranstaltung ist eine personalisierte Eintrittskarte erforderlich!
Diese wird Ihnen nach schriftlicher Anmeldung per E-Mail zugeschickt oder kann im Willy-Brandt-Haus Lübeck abgeholt werden.
Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich im Willy-Brandt-Haus Lübeck unter 0451-1224259 (Fax) und haus-luebeck@willy-brandt.de

Ort: Kolosseum Lübeck, Kronsforder Allee 25, 23560 Lübeck

www.willy-brandt.de/haus-luebeck.html

Foto © Deutscher Bundestag / Achim Melde


27. Oktober 2016

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAchtung: vom 29.09.2016 bis voraussichtlich Ende März 2017 findet der Ökologische Wochenmarkt jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr nicht wie gewohnt im Kurpark statt, sondern am Vorplatz am Bürgerhaus in Scharbeutz.

Auf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


27. Oktober 2016

Remter-Konzert
Aus Schumanns Spätwerk

Remter St. Annen Lübeck © Michael HaydnAm Donnerstag, 28. Oktober 2016, findet im Remter des St. Annen-Museums im Museumsquartier ein Konzert mit Klavierstücken aus dem Spätwerk Robert Schumanns statt.

Auf dem Programm stehen die Liederzyklen op.107 und op.135 (Gedichte der Königin Maria Stuart) sowie seine letzte Klavierzyklen “Gesänge der Frühe” op. 133 und Thema mit Variationen Es-Dur, die sogenannten Geister-Variationen.
Abschied, Rückschau und Todesahnung sind Themen, um die diese Werke kreisen.

Es singt Maike Albrecht (Sopran), begleitet von Hans-Jürgen Schnoor auf einem Originalinstrument aus der Schumann-Zeit.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten

Ort: St. Annen-Museum / Museumsquartier, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Michael Haydn


27. Oktober 2016

„Schatzsucher“. Zwei Büchersammler erzählen

Buddenbrookhaus LübeckWerke des Exils entstehen unter besonders schwierigen Bedingungen und werden von mutigen Verlagen aus dem Ausland oft mit besonderem politischem Impuls veröffentlicht.

Die Büchersammler Claus Strätz und Ralf Wassermeyer haben eine große Exilbibliothek zusammengetragen und die Sonderausstellung “Fremde Heimat. Flucht und Exil der Familie Mann”, die noch bis Januar 2017 im Buddenbrookhaus in Lübeck zu sehen ist, mit ihrer Expertise und vielen Leihgaben unterstützt.

Am Donnerstag, 27. Oktober, sind sie zu Gast im Museum in der Mengstraße, erzählen Geschichten zu ihrer „Schatzsuche“ und stellen besondere Werke vor.

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt: 
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
7 | 3,50 | 2,50 €

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


27. Oktober 2016

Zittern im Malenter “Haus des Gastes”
Krimilesung mit Dr. Jürgen Ehlers

Diekseepromenade MalenteNicht vor Kälte, sondern vor Spannung!
Denn am 27. Oktober kommt der renommierte Krimiautor Dr. Jürgen Ehlers in die Bibliothek des Haus des Kurgastes in Malente, um bei Kerzenlicht aus seinen Kriminalromanen zu lesen.

Der studierte und promovierte Geograph schreibt seit seiner Jugend Krimis, wobei er in den letzten Jahren eine Vorliebe für historische Stoffe entwickelt hat.

In Dr. Ehlers wissenschaftlichen Veröffentlichungen geht es vorwiegend um das Thema der Eiszeit. Frösteln ist also bei dem Autor per se angesagt. Aber bei seinen Krimilesungen könnte einem förmlich das Blut in den Adern gefrieren. So spannend sind sie!

Überzeugen Sie sich selbst, wenn Dr. Jürgen Ehlers auf Einladung des Vereins „Freunde des Kurparks“ in der Bibliothek des Hauses liest – bei schummeriger Beleuchtung und einem Glas Sekt. Das ist – auch alkoholfrei – im Eintrittspreis inbegriffen.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 8,- €, ermäßigt 5,- €, inkl. 1 Glas Sekt – auch alkoholfrei

Ort: Haus des Kurgastes, Bahnhofstr. 4a, 23714 Bad Malente
www.malente-tourismus.de

www.juergen-ehlers.com


27. Oktober 2016

Kay Ray: YOLO!

Kay Ray - YoloKay Ray gastiert am Donnerstag, 27. Oktober um 20 Uhr auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen mit seinem aktuellen Programm „YOLO!“.

Bekannt ist er als bunter Hund, als Diva mit Bart und grün-blauem Lippenstift, mit toupierten Haaren und dramatischem Make-­up. Für seine Gags über Heteros, Schwule sowie A‐, B‐ und C‐ Promis. Und für seine leidenschaftlichen Interpretationen von Milva bis Billy Joel.

Doch stehenbleiben ist nichts für den Paradiesvogel der Comedy, was er in seinem neuen Solo ‐ Programm YOLO! beweist: Kay trennte sich nach 12 Jahren Beziehung von seinem Freund, zog mit seiner Freundin zusammen und gründete eine Familie. Jetzt ist seine Tochter sein ein und alles. Und so hört man neuerdings zwischen den bewährten Provokationen auch mal nachdenklichere Töne von Kay Ray. Ganz nach dem Motto: „Sich seiner eigenen Mauern im Kopf bewusst zu werden, versöhnt mich mit jenen, die ich einst als engstirnig abstempelte. Und von denen gab es in meinem Leben einige.

Gewohnt ehrlich gewährt der Hamburger Zotenkasper Einblicke in sein Leben, erzählt über das was ist, was war und was sein könnte. Nach wie vor nimmt der selbsternannte Edel-Punk kein Blatt vor den Mund, im Kampf gegen Flachsinn und aufgesetzter Überheblichkeit! Kay Ray polarisiert. Wer in seine Show geht, braucht Mut. Doch wer diesen Mut aufbringt, wird zu 100 % belohnt: In YOLO! schafft Kay Ray den Spagat zwischen Brachialsatire und Anspruch, zwischen Pop und tiefsinnigen Melodien. Die Zuschauer goutieren den Abend mit tosendem Applaus; Kay Ray liebt sein Publikum und das Publikum liebt ihn! Und das spürt man!

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 22,00 €
Kartengibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum/Lübeck, im Citti-Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.kayray.de

Spielplan » 2016/17 « (pdf)


28. Oktober – 06. Dezember 2016

“ZEIT DES ERINNERNS”
Über 50 Veranstaltungen erinnern an Opfer der NS-Herrschaft

Stolperstein Erich Mühsam vor dem Buddenbrookhaus in LübeckGEDENKEN – EHREN – MAHNEN – BEGEGNEN

Wer dachte, der „braune Spuk“ sei 50 Jahre nach Kriegsende vorbei, wurde Anfang der neunziger Jahre schmerzhaft eines Besseren belehrt. Neo-Nazi-Aufmärsche, Brandanschläge auf Asylbewerberheime und zuletzt auf die Synagoge in der St. Annen-Straße schreckten die Bürger in Lübeck auf. Doch diese ließen sich nicht davon einschüchtern, noch verzagten sie. Zahlreiche Einzelpersonen und unterschiedliche Initiativen standen dagegen auf und setzten dem Wüten dieser Brandstifter ganz entschieden ein Erinnern, Mahnen und Nachdenken entgegen.

Seit dem hat sich vieles in unserer Gesellschaft zum Guten entwickelt, andererseits hat sich an der Notwendigkeit des Wachsamseins gegenüber rechtsradikaler Aktivitäten in unserer Gesellschaft nichts geändert.

Zum mittlerweile 26. Mal veranstalten in diesem Jahr Bürgerinnen und Bürger, Kirchengemeinden, Museen und Vereine Lübecks vielfältige Aktionen zum Gedenken an die Opfer nationalsozialistische Gewalt aber auch zugleich zur Stärkung des Bewusstseins politischen Verantwortlichkeit aller in unserer Stadt.

Das Programm gibt es unter:

www.luebeck-pride.de/zeit-des-erinnerns-programm_final.pdf

Ort: diverse Veranstaltungsorte in Lübeck


28. Oktober 2016

Strand-Entdeckertour in Pelzerhaken

Strandentdecker © TraveMediaKleine und große Strandforscher gesucht. Es wird gesammelt, gekeschert, viel Spannendes gefunden und in Becherlupen und im Aquarium beobachtet.

Kann man Quallen essen?
Wie schmeckt der Algensalat?
Sind Seepocken eine ansteckende Krankheit?
Warum hat die Sandklaffmuschel zwei „Rüssel“?
Haben Seesterne Augen?
Wo sind denn die Quallen im Winter?
Kann man mit Feuersteinen wirklich Feuer machen?
Warum geht die Strandkrabbe seitwärts?
Warum sind die Hühnergötter am Strand und nicht im Hühnerstall?
Wie viel Zähnchen hat wohl die Strandschnecke?
Findet man Donnerkeile nur bei Gewitter?
Gibt es Edelsteine am Strand?

Das alles und noch viel mehr wird auf spielerische Art nahegebracht und ist daher auch für Kinder besonders interessant.

Freitag 10:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 3,00 € /mit ostseecard* 2,50 €, 10,00 € Familie/mit ostseecard* 9,00 €

Ort: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

Info: Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, Tel. 04503-7794100
www.luebecker-bucht-ostsee.de


28. Oktober 2016

Orgelmusik zur Marktzeit

Markt und Stadtkirche in Neustadt in HolsteinAm letzten Freitag eines jeden Monats erklingen 30-minütige Orgelmusiken zur Marktzeit.

Sie sind herzlich eingeladen, in der gelassenen Atmosphäre eines Gotteshauses bei Orgelklang zu verweilen.

Marion Krall, Musikhochschule HL

Freitag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de

www.kirchenmusik-neustadt.de

Flyer » Neustädter Musiksommer 2016 « (pdf)


28. – 30. Oktober 2016

Halloween & Fischmarkt

HalloweenVom 28. bis 30. Oktober 2016 findet die traditionelle Veranstaltung Halloween & Fischmarkt auf dem Fährplatz  direkt an der Trave im Seebad Travemünde statt.

Mit dem wohl größten Halloween-Umzug in der Lübecker Bucht, begleitet von den Samba-Trommlern “Brisas do Brasil”, verwandelt sich die Travemünder Altstadt in eine fröhliche Zone. Dicke Pötte, feiner Sandstrand und Ostseefeeling PUR – das ist das Seebad Travemünde.

Bummeln Sie durch das wunderschöne Seebad, lassen Sie sich auf der Vorderreihe, der Flaniermeile von Travemünde inspieren, träumen Sie auf unserem Markt am Fährplatz von Seemanns-Romantik und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen.

So schmeckt der Norden
Mit diversen Spezialitäten aus dem Bereich Nordisch GUT möchten wir das anspruchsvolle Travemünder Publikum auf das Angenehmste verwöhnen. Ob Flammlachs, direkt vor Ort auf Buchenholz geräuchert oder regionale Würste & Steaks vom offenen Schwenkgrill, ob Forellen oder Saiblinge, direkt vor Ihren Augen geräuchert, ob Spanferkel in diversen Variationen oder leckere Fischbrötchen, ob frisch zubereitete Waffeln mit diversen Beilagen oder frisch gebackene Apfeltaschen, ob Wein und Spirituosen direkt vom Winzer aus Rheinland Pfalz oder das Travemünder Hafenbier, unsere Caterer verwöhnen auch Ihren Gaumen.

Schöne Dinge & besondere Aktionen
Ist denn schon Weihnachten? Mit einem außergewöhnlichen Angebot an weihnachtlichem Licht-Design gibt diese Ausstellerin schon einmal einen Vorgeschmack auf die maritime Vorweihnacht Küsten-Wiehnacht, vom 16. bis 18. Dezember 2016, im und am historischen Strandbahnhof vom Seebad Travemünde.
Für die kleinsten Besucher haben wir das nostalgische Kinderkarussell, eine Riesen-Hüpfburg sowie Spiel, Spaß und Schminken, mit dem Team von VivaConAgua, im Angebot.
Dazu alles rund um den Kürbis, vom Schnitzen für Kinder vor Ort bis zum Mitnehmen der Kürbisse für die Kürbissuppe zur heimischen Halloween-Party.

Das Show-Programm
Musikalisch starten wir am Freitag von 13 bis 16 Uhr mit Windstärke 10 und dem Entertainer & Kapitän Peter Strothmann. Von Seemannsliedern über Oldies bis hin zu Swing und Schlagern reicht sein vielfältiges Repertoire.
Von 17 bis 19 Uhr dreht sich alles um Halloween. Die Samba-Trommler von “Brisas do Brasil” begleiten den Umzug durch die Altstadt, um dann um 19 Uhr mit einem Feuerwerk auf dem Fährplatz den ersten Tag zu beenden.
Am Samstag von 13 bis 16 Uhr bittet die Kultfigur “KüstenJörn” mit seiner Show Schwankende Planken auf den Fährplatz. Mit Liedern von Binnenland & Waterkant sowie flotten Sprüchen begeistert er sein Publikum.
Von 17 bis 20 Uhr erwartet Sie die Gruppe “The White Lines” zur Halloween-Party. Unter dem Motto: Rock ‘n’ Roll will never Stop erwartet Sie Rockabilly vom Allerfeinsten.
Am Sonntag von 12 bis 15 Uhr verwöhnt Sie das Duo “Volker Frank” mit Oldies und den größten Hits von Neil Diamond beim stimmungsvollen Frühschoppen.
Ab 16 Uhr präsentiert der Travemünder Passat Chor die schönsten Shanties und Seemannslieder.
AHOI im Seebad.

Freitag, Samstag und Sonntag ganztägig

Eintritt: frei

Ort: Fährplatz, Platz an der Priwallfähre, Vorderreihe, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Travemünder Wirtschaftsgemeinschaft, U.G. Faire Gastronomie


28. Oktober 2016

Öffentliche Führung
Marionette, Schatten & Magie –
Die Welt des Figurentheaters

TheaterFigurenMuseum LübeckJede Figur erzählt Kulturgeschichte.

Lernen Sie in einer unserer spannenden Führungen durch die Dauerausstellungen die bunte Welt des Figurentheaters kennen!

Die Ausstellung zeigt Theaterfiguren aus drei Jahrhunderten aus Europa, Afrika und Asien. Darunter sind Handpuppen, Marionetten, Stab- und Schattenspielfiguren sowie mechanische Figuren.

Dazu all das, was zum Figurentheater gehört: Plakate, Requisiten, Musikinstrumente und vollständige Theaterkulissen.

Freitag 15:00 – 16:15 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
10 | 6,50 | 5,50 €

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)


28. und 29. Oktober 2016

“Lichtermeer”
Dünenmeile Music-Walk & Lichterglanz

Lichtermeer Dünenmeile Scharbeutz © TALBAuch die „Lübecker Bucht“ beteiligt sich an der Premiere der OHT-Veranstaltung „Lichtermeer“, die vom Freitag, 28.10., bis einschließlich Sonntag, 30.10.2016, in vielen Orten entlang der Ostseeküste von der Lübecker Bucht bist nach Flensburg stattfindet.

Scharbeutz wartet am Freitag und Samstag jeweils ab 17 Uhr, ebenfalls mit einer Premiere auf.
Viele Lichter entlang der Dünenmeile zeigen den Weg für den abwechslungsreichen „Music-Walk“, welcher in folgenden Lokalitäten stattfindet.

Programm Dünenmeile Music-Walk & Lichterglanz
Freitag
17:00 – 19:00 Uhr „Creperie“:
Walter M. Dobrow – Songs vom Meer und mehr
Eintritt frei
ab 19:00 Uhr „Café Wichtig“:
Louis & Chris – Soul, Jazz, Pop, Swing
Eintritt frei
Samstag
17:00 – 20:00 Uhr „Küstenfieber“, verkaufsoffen:
Jay M – Gitarre & Gesang
Eintritt frei
17:00 – 21:30 Uhr „Küstenoptik”, 25 % auf alle vorhandenen Sonnenbrillen:
Tinka“ – Potpourri aus Oldies, Rock und Traditionals
Eintritt frei
19:00 – 20:00 Uhr „Heinrichs“:
Jojo & Jeanne – Soul, Jazz, Balladen, Pop
Eintritt frei
ab 19:00 Uhr „Gosch“:
Foxie B aus Hamburg
Eintritt frei
ab 21:00 Uhr „Café Wichtig“:
Halloween Party – DJ Michael Grand
mit Prämierung des bestes Kostüms (200 €)
Eintritt frei
ab 22:00 Uhr „Heinrichs“:
Ocean Front – Beats am Meer
Eintritt 10 €

Freitag und Samstag jeweils ab 17:00 Uhr

Eintritt: siehe Programm

Ort: Dünenmeile Scharbeutz, Strandallee, 23683 Scharbeutz
www.duenenmeile.de

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht


29. Oktober 2016

Vogelleben im Wandel der Jahreszeiten
Spaziergang durch das NSG „Südlicher Priwall

Weißwangengänse © LPVMit Fernglas und Spektiv ausgestattet kommen wir der Vogelwelt im  Naturschutzgebiet des „Südlichen Priwall“ und seiner wechselvollen Geschichte  nah.

In dieser Jahreszeit  tummeln sich viele rastende und überwinternde  Wintergäste – die Singschwäne, Bergenten, Schellenten, Reiherenten, Blessgänse und viele mehr –  auf der Pötenitzer Wiek und dem Dassower See.

Leitung: LPV Team

Samstag 10:00 – ca. 12:30 Uhr

Teilnahme: frei, Spende für die Arbeit des Landschaftspflegevereins (LPV) erbeten

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Lübeck-Travemünde/Priwall

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


29. Oktober – 06. November 2016

Herbstmarkt der Hobbykünstler im Heiligen-Geist-Hospital

Heiligen-Geist-Hospital LübeckIn diesem Jahr findet bereits zum 33. Mal der Herbstmarkt der Hobby-Künstler im Heiligen-Geist-Hospital statt.
Nach der offiziellen Eröffnung am Sonnabend, 29, Oktober 2016 mit geladenen Gästen, kann die Ausstellung ab 12 Uhr täglich bis zum 06. November 2016 besucht werden.

Das Motto lautet wie immer „Unsere Hobbys – Soziale Organisationen, Menschen mit Behinderung sowie Seniorinnen und Senioren stellen aus“.

Organisiert wird der Herbstmarkt vom Fachbereich Wirtschaft und Soziales, Bereich Soziale Sicherung.
Die Veranstaltung hat sich mittlerweile zu einer festen Größe im Reigen der vorweihnachtlichen Angebote in der Hansestadt Lübeck entwickelt.

130 Ausstellerinnen und Aussteller verteilt auf 110 Stände lassen im Heiligen-Geist-Hospital täglich, von 10 bis 17 Uhr, eine heimelige, vorweihnachtliche Stimmung entstehen, in dem sie einen Überblick über ihre vielseitigen Hobbyarbeiten und die damit verbundenen Techniken vermitteln UND diese Arbeiten dann auch zum Verkauf anbieten.

Die Cafeteria im Therapieraum sowie das Café für Jung und Alt im Gewölbekeller laden während Ausstellungszeitraums zum Verweilen aus.

Samstag ab 12:00 Uhr

Öffnungszeiten ab 30. Oktober 2016:
täglich 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Heiligen-Geist-Hospital, Koberg 11, 23552 Lübeck


29. Oktober 2016

Herbstferien-Aktion
Glitzerwindlichter

Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykRechtzeitig zur dunklen Jahreszeit können am Samstag, 29. Oktober, von 14 bis 17 Uhr Glitzerwindlichter hergestellt werden.

Die Lichter aus einfachen Gläsern werden mit tollen glitzernden und blinkenden Materialien innen und außen ganz einzigartig gestaltet und vertreiben mit einer leuchtenden Kerze ein wenig die Dunkelheit.

Mittwoch 14:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: 4,- €
Helga Martens, Tel. 0451-74894 (Anrufbeantworter)

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


29. und 30. Oktober 2016

“Lichtermeer”

Lichtermeer in Timmendorfer Strand © TSNTKunstvoll arrangierte Lichter und Kerzen tauchen Timmendorfer Strand in ein buntes Farbenmeer.

Das Herbstlaub leuchtet in kräftigen Farben und die Tage werden wieder kürzer. Pünktlich zur Zeitumstellung überrascht Timmendorfer Strand seine Gäste mit einem farbenfrohen Lichtermeer.

Am 29. und 30. Oktober 2016 verwandelt sich der Ort in ein einziges Meer aus Lichtern. Bunt beleuchtete Baumriesen im Strandpark, anmutig wirkende Stelzenläufer in leuchtenden Meereskostümen, bezaubernde Feuerkünstler und überall Laternen. Die Gäste können sich auf eine zauberhafte Atmosphäre freuen.

Ein highlightreiches Rahmenprogramm wird Groß und Klein begeistern. Die Besucher können sich auf spektakuläre Feuershows, sowie ein großes Feuerwerk direkt an der Trinkkurhalle am Samstag um 21:30 Uhr freuen. Nicht nur fürs Auge, sondern auch für die Ohren, ist die Band Boom Drives Crazy ein Highlight, die am Samstagabend ab 19 Uhr auf der Bühne im Strandpark auftritt. Ergänzt wird das musikalische Programm durch Konzerte auf dem Timmendorfer Platz.

„Wir tauchen unseren Ort  in ein buntes Meer aus Lichtern und Farben – Lampions, Lichtelemente und Lämpchen werden für eine einzigartige Stimmung sorgen. So werden die Gäste vor fast jedem Geschäft und Restaurant Laternen und Lichter finden, die eigens für dieses Event organisiert wurden“, so Joachim Nitz, Tourismusdirektor von Timmendorfer Strand.

„Besonders hervorheben möchten wir auch, dass die Gäste an diesem Wochenende ausgiebig shoppen können. Ein Late-Night-Shopping am 29. Oktober bis 21:00 Uhr und die Sonntagsöffnung machen es möglich“, ergänzt Heinz Meyer, Vorsitzender der Aktivgruppe, die zusammen mit der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH das Lichtermeer inszeniert.

Ein kulinarisches Angebot einheimischer Gastronomen rundet das Programm an diesem zauberhaften Wochenende ab. Jedermann ist herzlich eingeladen in das Lichtermeer in Timmendorfer Strand einzutauchen.

Programm:
Samstag 14:00 – 21:00 Uhr 
14:00 – 16:00 Uhr Stelzenläufer in maritimen Kostümen
14:00 – 18:00 Uhr Chris & Louis auf dem Timmendorfer Platz
15:00 – 18:00 Uhr Stockbrotbacken für Kinder
19:00 – 21:15 Uhr Boom Drives Crazy auf der Bühne im Strandpark
21:30 Uhr Feuerwerk an der Trinkkurhalle
Sonntag 14:00 – 19:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr Stelzenläufer in maritimen Kostümen
14:00 – 18:00 Uhr Chris & Louis auf dem Timmendorfer Platz
16:00 – 19:00 Uhr Stelzenläufer in beleuchteten Kostümen
17:00 und 18:00 Uhr Feuershow im Strandpark

www.timmendorfer-strand.de


29. Oktober 2016

Pilzberatung mit Erhard Sacher

PilzeSaisonstart: Mit dem Spätsommer beginnt für die Sammler von Speisepilzen die Pilzsaison.

Ab Ende August können bereits verschiedene Pilzarten in den Wäldern entdeckt werden.

Das Museum für Natur und Umwelt bietet gemeinsam mit Erhard Sacher vom BUND eine Pilzberatung an. Am Samstag gibt Erhard Sacher Informationen zu den Pilz-Modellen des Museums und hält Anschauungsexemplare bereit.

Es können auch unbekannte Pilze mitgebracht und vom Experten bestimmt werden.

Samstag 14:30 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung unter Tel. 0451-1224122

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


29. Oktober 2016

Familienkino:
Paddington

Paddington„Bitte kümmern Sie sich um diesen Bären. Danke.“

Da er eine Schwäche für alles Britische hat, nimmt der ebenso tollpatschige wie liebenswerte Bär Paddington die Reise aus dem „finstersten Peru“ bis nach London auf sich.

Als er sich aber mutterseelenallein an der U-Bahn-Station Paddington wiederfindet, wird ihm bewusst, dass das Stadtleben doch nicht so ist, wie er es sich vorgestellt hat. Doch zum Glück findet ihn die Familie Brown und bietet ihm ein neues Zuhause an.

Es scheint, als hätte sich sein Schicksal zum Guten gewendet – wäre da nicht eine zwielichtige Tierpräparatorin, die es auf den seltenen Bären abgesehen hat …

Großbrittanien, Frankreich, 2014
empfohlen ab 8 Jahren
Länge: 91 Minuten

Samstag 16:00 Uhr

Eintritt: 2 € für alle Zuschauer bis 16 Jahre, alle anderen zahlen 4 €
Ein Vorverkauf findet nicht statt.
Das Kino öffnet ca. 15 min vor Vorstellungsbeginn.

Ort: Kommunales Kino, Mengstraße 35, 23539 Lübeck
www.kjhroehre-luebeck.de


29. Oktober 2016

“Lichtermeer”
Lichterfest Haffkrug

Lichtermeer Haffkrug © TALBAuch die „Lübecker Bucht“ beteiligt sich an der Premiere der OHT-Veranstaltung „Lichtermeer“, die vom Freitag, 28.10., bis einschließlich Sonntag, 30.10.2016, in vielen Orten entlang der Ostseeküste von der Lübecker Bucht bist nach Flensburg stattfindet.

In Haffkrug werden am Samstag wieder 1000 Lichter den Haffwiesenpark in sanftes Licht tauchen.

Programm:
17:00 Uhr
„DIE“ Lichterfest-Party in Haffkrug mit Oldies, Rock,Pop und Schlager–Live-Entertainment TOTAL mit der Partyband THIRSTDAY

18:30 Uhr
Platzkonzert mit der Deutschen Jugend-Brassband Lübeck e.V. von 1949, Haffwiesenpark und Musikmuschel auf dem Seebrückenvorplatz Haffkrug

19:00 Uhr
“LATERNE, LATERNE …” Unser Laternenumzug 2016 mit der Deutschen Jugend-Brassband Lübeck e.V. von 1949 für alle kleinen Besucher und ihrer Begleiter. Die Route führt vom Seebrückenvorplatz Haffkrug über Strandpromenade in den Waldweg zum SKY-MARKT. Hier trifft die Deutsche Jugend-Brassband Lübeck e.V. im gekonnten musikalischen Dialog auf den Spielmannszug Neustadt und gemeinsam geht der Lichterfest-Umzug weiter über den Waldweg und die Dorfstraße in den mit 1.000 Lichtern illuminierten HAFFWIESENPARK! Alle kleinen Teilnehmer des Laternenumzuges dürfen sich auf ein heißes Würstchen freuen!

ca. 21:00 Uhr
“Flammendes Intermezzo” “DAS” farbenfrohe Himmels-Spektakel – Unser Barock-Feuerwerk für SIE!

Samstag 17:00 – 23:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Haffwiesenpark Haffkrug (ehemals Kurpark), Am Kurpark, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht


29. Oktober 2016

“Lichtermeer” – Winterschönes Malente

FeuerkorbMit der Veranstaltungsreihe “Lichtermeer“ startet der Ostsee-Holstein-Tourismus (OHT) am 28.-30.Oktober 2016 die neue Winterkampagne „Winterschön“.

Auch in Malente wird dann der Beginn der winterschönen Zeit eingeläutet. Am Samstag, den 29.Oktober 2016, werden mit Feuer, Musik, Erzählungen und Tanz die kälteren Tage gefeiert.

Musik bei Kerzenschein
mit Lene Krämer & Jan Hertz-Kleptow

Von 18:00 – 20:00 Uhr laden der Tourismus-Service Malente und das Restaurant „Villa Colonial“ ein zum Lichtermeer mit romantischem Kerzenschein, Fackeln und Feuerkörben in der Diekseebucht.
Das ganze wird musikalisch untermalt von Lene Krämer und Jan Hertz-Kleptow.
Für Gegrilltes und Getränke sorgt das Team von der Villa Colonial.
Eintritt: frei

„A Scottish Night“

Ab 19:30 Uhr nimmt Sie im  das Duo “Far Beyond Tweed” mit auf eine Reise durch die schottische Geschichte. Die Schottland-Revue von und mit Georg Starke und Wolfgang Dreller wird präsentiert vom Verein “Freunde des Kurparks”.
Eintritt: 15 €, erm. 10 €, Schüler 5 €.
Eintrittskarten erhalten Sie beim Tourismus-Service Malente in der Bahnhofstr. 3 oder an der Abendkasse.

Villa Ü35

Um 22:00 Uhr beginnt dann die bekannte Ü35-Party mit Musik der 80er und 90er im „Down Under“ in der Villa Colonial.
Eintritt: 6 €

Orte:
Diekseebucht, Villa Colonial, Hindenburgallee 2, 23714 Malente
Haus des Kurgastes, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
“Down Under“ in der Villa Colonial, Hindenburgallee 2, 23714 Malente

www.malente-tourismus.de


29. Oktober 2016

Landesjugendorchester begleitet Harfenistin Gesine Dreyer

Musikhochschule LübeckDas Landesjugendorchester (LJO) Schleswig-Holstein ist am Donnerstag, 29. Oktober um 19 Uhr in der Musikhochschule Lübeck (MHL) zu Gast. Unter Leitung des Kieler Dirigenten Daniel Carlberg präsentiert es im Großen Saal sein Herbstprogramm mit Werken, die im Kontext von Feierlichkeiten komponiert wurden.
Solistin ist die MHL-Harfenistin Gesine Dreyer.

95 junge Musikerinnen und Musiker des LJO bringen unter Leitung von Daniel Carlberg, stellvertretender Generalmusikdirektor der Kieler Philharmoniker Werke des 19. und 20. Jahrhunderts zu Gehör.
Auf dem Programm stehen Kompositionen von Mahler, Ginastera und Respighi. Herrscht zu Beginn in Mahlers sinfonischer Dichtung „Totenfeier“ noch ein ernster Ton, so werden in Respighis „Feste romane“ gleich vier römische Feste quer durch die Jahrhunderte zitiert: von den Zirkusspielen im antiken Rom über ein mittelalterliches Pilgerfest sowie ein romantisches Wein- und Jagdfest im Herbst bis hin zum weihnachtlichen Dreikönigsfest.

Auch die Harfe, 2016 als Instrument des Jahres gefeiert, kommt zu ihrem Recht: Der argentinische Komponist Alberto Ginastera mischt in seinem Harfenkonzert op. 25 auf bestechende Weise südamerikanische Folklore mit neuzeitlichen Tönen. Solistin ist MHL-Dozentin Gesine Dreyer, Schirmherrin des „Jahr der Harfe“.

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt:
Samstag: 14,- und 19,- €, ermäßigt 8,- und 12,- €
Karten sind in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse der MHL (An der Obertrave) erhältlich.

Ort: Großer Saal, Musikhochschule, An der Obertrave/Große Petersgrube, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


29. Oktober 2016

Far Beyond Tweed präsentiert:
A Scottish Night – Die Schottland-Revue

Far Beyond TweedEin schottischer “Hotch-Potch“ aus Schauspiel, Lesung und Musik

Auf nach Schottland!

In dieser Schottland-Revue bereitet das Duo „Far Beyond Tweed“, bestehend aus dem Schauspieler Georg Starke und dem Musiker Wolfgang Dreller, einen zünftigen „Hotch-Potch“ zu. Wie bei diesem typisch schottischen Nationalgericht üblich wird von allem nur das Beste genommen.

So führt Theodor Fontane im ersten Teil des Abends durch das Programm, denn er hielt sich insgesamt über drei Jahre in Großbritannien auf. Er bereiste die schottischen Highlands und wandelte dabei auf den Spuren von Maria Stuart.
In Frack und Zylinder flaniert der große Erzähler und Balladendichter durch das alte Edinburgh und gibt ganz nebenbei seine teils humorvollen, teils bissigen Bemerkungen über das Verhältnis zwischen Engländern und Schotten zum Besten.
Horror und Grusel sorgen zwischendurch für eine Gänsehaut.
Textpassagen und Szenen aus den Werken von Friedrich Engels, Johanna Schopenhauer und Ian Rankin runden Fontanes Auftritt ab.

Durch den zweiten Teil des Abends führt Mac vom Clan Robertson, ein typischer Vertreter seines Landes, der alles über Kilt, Tartan und Sporran weiß.
Er taucht tief mit seinem Publikum in die untergegangene Welt der Highlander ein, wobei uralte Ungeheuer, Fabelwesen, Hexen und Geister heraufbeschworen werden.
Texte vom schottischen Nationaldichter Robert Burns und von William Shakespeare werden im schottischen Stil zelebriert.
Dass bei Mac auch kräftig auf die Engländer eingedroschen wird, versteht sich von selbst. Immerhin nagt die Niederlage von Culloden noch schwer am schottischen Selbstwertgefühl. Nichtsdestotrotz macht ihn ein gehöriger Schuss Selbstironie zu einem sympathischen Zeitgenossen.

Zusammen mit Schauspiel und Lesung wirkt die Musik wie ein Rahmen und ein roter Faden in dieser Revue.
Instrumentale Versionen alter keltischer Melodien und eigene Kompositionen verdichten die Atmosphäre.
Vom schottischen Folk-Klassiker bis zur musikalischen Überraschung (Was hat schottische mit indischer Musik zu tun?): Die Gitarren mit Gesang und Percussion runden den „Hotch-Potch“ vorzüglich ab.

Wir wünschen gute Unterhaltung!

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 15,- €, ermäßigt 10,- €, Schüler 5,- €
Karten im Vorverkauf beim Tourismus-Service Malente, Bahnhofstr.3, 23714 Malente sowie an der Abendkasse.

Ort: Kursaal, Haus des Kurgastes,  Bahnhofstr. 4a, 23714 Bad Malente
www.malente-tourismus.de


29. Oktober 2016

Augen zu und durch – halten!
“NotAufnahme”
Sketche und mehr mit
Stephan Fritsche und Richard Berkowski

Plakat Notaufnahme - Kulturbühne Travemünde„Augen zu und durch – halten!“ sagen die beiden Protagonisten Stephan Fritzsche (Programmgruppenleiter Gesellschaft und Bildung bei NDR Info und Hörfunkmoderator) und Richard Berkowski (gehört zu den erfahrensten Radio-Autoren der Republik und arbeitet u.a. für den WDR in Köln).

Und sie fahren im gleichen Tenor fort, und ergänzen, dass die Zeiten hart sind, fügen noch hinzu, dass sie noch viel schlimmer sein werden, wenn sie nicht sogar leicht ins Fürchterliche spielen.
Und wenn das schon so ist, dann muss man eben das Beste draus machen.
Und genau das tun Berkowski und Fritzsche in ihrer NotAufnahme.

Mit szenischer Lesung und mit dem wahren Leben im Originalton von Politikern wie Merkel, Seehofer, Wagenknecht oder Petry. Kurz: Radio Kabarett Live!
Da heißt es für das Publikum wie für die beiden Protagonisten: “Augen zu und durch – halten!”

Berkowski und Fritzsche sezieren die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage – nichts wird besser, aber erträglicher. Manchmal sogar lustiger. – Manchmal.

Zwei Radioprofis auf einer abenteuerlichen Reise durch ein problembeladenes Land und seine hysterische Gesellschaft im Taumel der Aufregung über vieles, alles und noch mehr.

“Augen zu und durch – halten!” ist ein kabarettistischer Bericht zur Schieflage der Nation. Geleitet von der Erkenntnis des großen Humoristen Sigmar Gabriel und seinem Credo: “Man muss aufpassen, dass das nicht zur Satire wird”.
“Zu spät!”

Samstag 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Eintritt: 25,00 €, Vorverkauf: 20,00 € (zzgl. Gebühr)
Vorverkaufsstellen:
Buchhandlung Elatus, Vorderreihe 30, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-309754
Welcome Center im Strandbahnhof, Bertlingstraße 21, 23570 Lübeck-Travemünde, Tel. 04502-99890-152/-153/-154
donnerstags von 15:00 – 17:00 Uhr Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde
Telefon Theaterkasse: 04502-7887150
online Tickets www.kulturbuehne-travemuende.de

Ort: Kulturbahnhof Travemünde, Vogteistr. 13, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Kulturbühne Travemünde
www.kulturbuehne-travemuende.de


30. Oktober 2016

Neustädter Kulturmatinee
„Nichts gegen Männer, aber – so ein Haushaltsgerät …“

Nichts gegen Männer © Dorit MeyerAm 30. Oktober 2016 um 11:00 Uhr findet die Veranstaltung „Nichts gegen Männer, aber – so ein Haushaltsgerät …” – Lust und Frust einer Hausfrau mit Dorit Meyer-Gastell, Jurij Kandelja und Vitaly Zolotpnpsov im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule statt.

Die Hausfrau Ella B. kämpft mit den Tücken der Technik, sie liebt ihre Waschmaschine, arrangiert sich auf ihre ganz persönliche Weise mit tausenden von schwarzen Socken und gibt so einiges von sich, ihrer Beziehung und ihren heimlichen Träumen preis.
Zwei Straßenmusiker erwecken sie zu neuem Leben.

Mit Witz, Charme und Humor bringt das Trio die Alltags – „Miniaturen“ des in Hannover lebenden Friedhelm Kändler auf die Bühne. Jurij Kandelja und Vitaliy Zolotonosow untermalen das abstruse und doch so alltägliche Geschehen mit virtuoser Musik von Klezmer über Klassik, lateinamerikanischer Musik bis hin zu osteuropäischer Filmmusik.

„Nichts gegen Männer, …“ beinhaltet von einander unabhängige Monologe, denen der Autor Friedhelm Kändler jeweils den Titel nummerierter „Miniaturen“ gegeben hat. Gemeinsam mit Tetiana Sarahzynska entstand nun ein Schauspiel, das diese „Miniaturen“ vereint und dem Publikum so auf höchst unterhaltsame Weise die Geschichte einer Hausfrau erzählt.

Mit Dorit Meyer-Gastell, Jurij Kandelja (Knopfakkordeon)
und Vitaly Zolotonosov (Klarinette, Saxophon)
Texte: Friedhelm Kändler
Regie: Tetiana Sarazhynska

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein


30. Oktober 2016

Fossilienwerkstatt im Eiszeitmuseum

Logo Schleswig-Holsteinisches EiszeitmuseumDas Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum in Lütjenburg, lädt am Sonntag, 30. Oktober 2016 in der Zeit von 11 bis 16 Uhr, zur Fossilienwerkstatt ein.

Ob jung oder alt, beim Bernstein schleifen und Fossilien präparieren kommt jeder auf seine Kosten.

Im Anschluss können Sie den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in unserem Café ausklingen lassen.

Sonntag 11:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 3,- €, zzgl. Museumseintritt Kinder 2 €, Erwachsene 4 €

Ort: Schleswig-Holsteinisches Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24321 Lütjenburg
www.eiszeitmuseum.de


30. Oktober 2016

Sonntagsführung
Begegnungen
Deutsche und dänische Malerei 1860-1960

Gotthardt Kuehl - Lübecker Waisenhaus 1894 © Die Lübecker MuseenDas Museum Behnhaus Drägerhaus lädt am kommenden Sonntag, 30. Oktober 2016, zu einem begleiteten Rundgang durch die Sonderausstellung “Begegnungen. Deutsche und Dänische Malerei 1860 – 1960” ein.

Die Schau entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Fuglsang Kunstmuseum in Toreby / Dänemark.

In Gegenüberstellungen werden 68 Bilder präsentiert, die zusammen etwa 100 Jahre Kunstgeschichte aus der Zeit von 1860 bis 1960 repräsentieren.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Teilnahme:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
11 | 7,50 | 6,50 €

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Foto © Die Lübecker Museen – Michael Haydn


30. Oktober 2016

„Er rührte an den Schlaf der Welt“
Aus dem ungewöhnlichen Leben des Ernst Busch

Gedenkstätte AhrensbökSeine Biografie ist ungewöhnlich und bemerkenswert:
Ernst Busch (1900 – 1980), der Werftarbeiter aus Kiel, der am Stadttheater an der Förde 1920 seine Karriere als Schauspieler begann, konnte Nazi-Deutschland in letzter Minute entkommen, flüchtete nach Belgien, in die Schweiz, Österreich und in die Sowjetunion, wo er als Sänger des antifaschistischen Widerstands zum populärsten deutschen Künstler jener Tage wurde.

1937 sang er bei den internationalen Brigaden im Spanischen Bürgerkrieg offen gegen den Faschismus des Putschisten Franco an.

Als aber die Wehrmacht ihre westlichen Nachbarn überfiel, wurde Busch in Antwerpen verhaftet, konnte fliehen, wurde wieder verhaftet und blieb bis Kriegsende Gefangener der Nazis.

Nur dank des Einspruchs eines prominenten Kollegen hatte Ernst Busch den nationalsozialistischen Terror in der Haftanstalt Moabit überlebt.

Er wurde – ein unbequemer – Bürger der DDR, machte in der Nachkriegszeit Karriere als Brecht-Schauspieler am Berliner Ensemble und anderen Theaterhäusern.

In der Bundesrepublik wurde Busch in den 1968er Jahren dank seiner kritischen Arbeiter- und Widerstandsliedern zur Kultfigur.
Mit seiner Interpretation des Lieds „Die Moorsoldaten“, das KZ-Häftlinge bei der Arbeit gesungen hatten, setzte er sich ein dauerhaftes Denkmal.

Der Lübecker Musikwissenschaftler Wolf Rüdiger Ohlhoff wird in einem Vortrag mit Lichtbildern und Musikbeispielen von Original-Schellackplatten vom Grammophon an den legendären Sänger und Nazi-Gegner Ernst Busch erinnern.

Interessierte sind zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Die Gedenkstätte Ahrensbök ist jeden Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Sie kann nach Anmeldung auch an anderen Tagen besucht werden.

Das Gebäude liegt an der Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf (Bundesstraße 432).

Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Gedenkstätte Ahrensbök, Flachröste 16, 23623 Ahrensbök
www.gedenkstaetteahrensboek.de


30. Oktober 2016

Führung durch die Ausstellung
zu 2t
Jahresschau des Berufsverbandes Angewandte Kunst S.-H.

Rea Högner und Gabi Pfannenstiel - ZuZweit © Bundesverband Angewandte Kunst Schl.-Holst. e.V.Im St. Annen-Museum im Museumsquartier zeigt der Berufsverband Angewandte Kunst Schleswig-Holstein (BAK-SH) in einer Ausstellung das aktuelle künstlerische Schaffen seiner Mitglieder.

Die Schmuckdesigner Antje Freiheit leitet den nachmittäglichen Rundgang durch die Ausstellung und geht auf besondere Arbeiten ein.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder:
11 | 7,50 | 6,50 €

Ort: St. Annen-Museum / Museumsquartier, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Bundesverband Angewandte Kunst Schl.-Holst. e.V.


31. Oktober 2016

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue in HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


31. Oktober 2016

Familiennachmittag
Halloween im Holstentor

Holstentor LübeckSüßes – oder Saures!
Am Montag, 31. Oktober steht das Holstentor ganz im Zeichen von Halloween.

Kinder ab sechs Jahren, die spannende Geschichten hören oder sich gruselig schminken lassen möchten, sollten Lübecks berühmtestes Bauwerk besuchen.

Beim Familiennachmittag geht es ab 16 Uhr um Hexen, Geister, Fledermäuse.

Bei einer mittelalterlichen Entdeckungsreise im Museum kann man außerdem tolle Preise gewinnen.

Und: Wer schauerlich verkleidet ist, bekommt ein kleines Geschenk.

Montag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt:
Familienticket
ein Erwachsener & Kinder 8 €
zwei Erwachsene & Kinder 15 €

Ort: Museum Holstentor, Holstentorplatz, 23552 Lübeck
www.museum-holstentor.de


31. Oktober 2016

Taschenlampenführung „Der Schatz der Piratin“

Piratin © Thorsten WulffDer Schatz der Piratin – Taschenlampenführung durch die dunkle Ausstellung

Im Museum wird es plötzlich dunkel …
Im Schein der Taschenlampe sehen Sie die Schätze einer Piratin, die auf ihren Beutezügen die Welt bereiste und nun ihre haarsträubenden Geschichten erzählt.

Mit der Schauspielerin Lidwina Wurth.

Die Veranstaltung ist für Erwachsene und unerschrockene Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Taschenlampen werden gestellt!

Wir freuen uns, wenn die Teilnehmer verkleidet an der Führung teilnehmen.

Wer eine furchterregende Verkleidung vorweisen kann, erhält zu Halloween 1 € Rabatt.

Montag 19:00 – 20:30 Uhr
Ankunft zwischen 18:30 und 18:45 Uhr wird erbeten, da es vor der Führung noch ein Getränk gibt.

Montag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt:
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder (6-12):
12 | 8 | 6 € inkl. Sekt oder Brause
Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte anmelden unter 0451-78626

Ort: TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck
Tel. 0451-78626, Fax 0451-78436
www.theaterfigurenmuseum.de

www.facebook.com/theaterfigurenmuseum

www.twitter.com/TFM_Luebeck

Flyer TheaterFigurenMuseum (pdf)

Foto © Thorsten Wulff


weiter zum November »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.