Sie sind hier: Startseite » Eutin Veranstaltungen April

Eutin Spaziergang im Frühling

Eutin Veranstaltungen
April 2017

 

01. April 2017

Swinging Fourtysomethings

Lidwina Wurth © Thomas Berg40 ist die neue 30 macht uns die Werbung klar und Filmstars mittleren Alters von Julia Roberts bis Sophie Marceau sind Beispiel und Herausforderung.

Aber wie sieht der Alltag wirklich aus, zwischen endlosen Telefonaten mit familiär total überlasteten Freundinnen, der Frage ob der „Richtige“ noch kommt und dem ewigen Kampf mit der Waage.

Lidwina Wurth swingt sich durch das Leben des weiblichen Single 40plus und singt und plaudert von Diäten, Dating-Portalen, von verpassten Chancen und dem Glück einfach seine Ruhe haben zu können.

Begleitet wird sie dabei von Peter Urban – Saxophon, Thomas Goralczyk – Klavier und Martin Karl-Wagner – Bass.

Musik von Glenn Miller, Günter Neumann, Irving Berlin, Richard Rodgers und anderen.

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Bootshaus, Seepark 1, 23701 Eutin

www.musicbuero.de

Foto © Thomas Berg


02. April 2017

Sonntags-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die Sonderausstellung
“Lübecker Bucht”
– gesehen von Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas

Ulf Petermann, Am Strand, 2016, Öl auf Karton und Holz, 44x50 cmBei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten die individuellen künstlerischen Sichtweisen der drei Norddeutschen Realisten auf die hiesige Landschaft vorgestellt und dabei die Besonderheiten des aktuellen Malprojektes an der Lübecker Bucht erläutert.

In der Zeit vom 05. März bis 05. Juni 2017 zeigt das Ostholstein-Museum in seiner Frühjahrsausstellung aktuelle Bilder der drei Norddeutschen Realisten Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas. Die Arbeiten entstanden in den vergangenen zwei Jahren an der Lübecker Bucht und werden nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Es ist bereits das fünfte Mal, dass die drei Künstler Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas, die alle Drei seit vielen Jahren zu der bekannten Gruppe der Norddeutschen Realisten gehören, sich gemeinsam auf den Weg machten, um neue Landstriche zu erkunden und die typischen Merkmale der jeweiligen Region auf Leinwand und Papier festzuhalten. So waren sie in der Vergangenheit bereits am Flensburg Fjord, auf Sylt, auf Föhr und in der Schleiregion.

Bei ihrem aktuellen Malprojekt steht nun die Lübecker Bucht mit ihrer landschaftlichen Vielfalt von Lübeck bis nach Fehmarn im Mittelpunkt des künstlerischen Interesses.
Während dieser Aufenthalte in Lübeck und Ostholstein entstanden Ansichten von menschenleeren und touristisch bevölkerten Stränden, von Flutsäumen und Steilküsten, von Spaziergängern auf regennassen oder winterlichen Straßen in der Lübecker Altstadt, von ostholsteinischen Feldern, Gütern und heimischen Häfen. Die Vielgestaltigkeit der Küstenlandschaft und des Binnenlandes erscheint schier unendlich und findet ihre malerische Umsetzung in den für Lars Möller typischen großformatigen Arbeiten ebenso wie in den vornehmlich mittel- und kleinformatigen Werken von Till Warwas und Ulf Petermann.

Am Ende einer gemeinsamen künstlerischen Unternehmung steht stets eine Ausstellung mit den malerischen Ergebnissen der drei Künstler – und nicht selten zeigen sich dabei zwei oder gar drei unterschiedliche Sichtweisen auf ein und dasselbe landschaftliche Motiv. Gerade diese Gegenüberstellung individueller künstlerischer Standpunkte und Ausdrucksformen macht – neben der malerischen Qualität der Werke – den besonderen Reiz dieser Künstlerunternehmungen und der sich anschließenden Ausstellungen aus.

Die Ergebnisse dieses aktuellen neuen Malprojekts an der Lübecker Bucht sind nun in den kommenden Wochen in zwei (Parallel-)Ausstellungen zu sehen: zum einen im Ostholstein-Museum in Eutin (05.03. – 05.06.2017), zum anderen in der Galerie Koch-Westenhoff in Lübeck 11.03. – 22.04.2017).

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Sonntag 11:30 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Ulf Petermann


02. April 2017

Verkaufsoffener Sonntag
Frühlingsfest – Familientag mit Kinder-Spiele-Fest

Eutin MarktplatzDie Geschäfte in der Eutiner Innenstadt haben für Sie von 12:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Kostenloses Parken

Sonntag 12:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Innenstadt, 23701 Eutin


05. April 2017

Richard Wagner: Der Ring des Nibelungen

Eutiner LandesbibliothekVortrag von Prof. Dr. Albert Meier (Institut für Literaturwissenschaft der Universität Kiel)

Mittwoch 19:30 Uhr

Teilnahme: 5,- €
Mitglieder der Universitätsgesellschaft frei

Ort: Seminarraum, Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de


06. April 2017

Büchersprechstunde in der Eutiner Landesbibliothek

Lesende von Karlheinz Goedtke vor der Landesbibliothek EutinKostenlose Begutachtung und Bewertung alter Bücher sowie Beratung in Restaurierungsfragen.

Da sich der Aufwand für die Landesbibliothek in Grenzen halten muss, können nur einzelne Stücke begutachtet und bewertet werden.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Donnerstag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de


09. April 2017

Gottesdienst in der Schlosskapelle zum Palmsonntag

Eutin SchlosskapelleSonntag 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schlosskapelle, Schloss Eutin,
www.schloss-eutin.de

 


11. April 2017

Abend-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die Sonderausstellung
“Lübecker Bucht”
– gesehen von Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas

Lars Möller - Lichtung, Öl auf Leinwand, 190x260Bei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten die individuellen künstlerischen Sichtweisen der drei Norddeutschen Realisten auf die hiesige Landschaft vorgestellt und dabei die Besonderheiten des aktuellen Malprojektes an der Lübecker Bucht erläutert.

In der Zeit vom 05. März bis 05. Juni 2017 zeigt das Ostholstein-Museum in seiner Frühjahrsausstellung aktuelle Bilder der drei Norddeutschen Realisten Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas. Die Arbeiten entstanden in den vergangenen zwei Jahren an der Lübecker Bucht und werden nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Es ist bereits das fünfte Mal, dass die drei Künstler Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas, die alle Drei seit vielen Jahren zu der bekannten Gruppe der Norddeutschen Realisten gehören, sich gemeinsam auf den Weg machten, um neue Landstriche zu erkunden und die typischen Merkmale der jeweiligen Region auf Leinwand und Papier festzuhalten. So waren sie in der Vergangenheit bereits am Flensburg Fjord, auf Sylt, auf Föhr und in der Schleiregion.

Bei ihrem aktuellen Malprojekt steht nun die Lübecker Bucht mit ihrer landschaftlichen Vielfalt von Lübeck bis nach Fehmarn im Mittelpunkt des künstlerischen Interesses.
Während dieser Aufenthalte in Lübeck und Ostholstein entstanden Ansichten von menschenleeren und touristisch bevölkerten Stränden, von Flutsäumen und Steilküsten, von Spaziergängern auf regennassen oder winterlichen Straßen in der Lübecker Altstadt, von ostholsteinischen Feldern, Gütern und heimischen Häfen. Die Vielgestaltigkeit der Küstenlandschaft und des Binnenlandes erscheint schier unendlich und findet ihre malerische Umsetzung in den für Lars Möller typischen großformatigen Arbeiten ebenso wie in den vornehmlich mittel- und kleinformatigen Werken von Till Warwas und Ulf Petermann.

Am Ende einer gemeinsamen künstlerischen Unternehmung steht stets eine Ausstellung mit den malerischen Ergebnissen der drei Künstler – und nicht selten zeigen sich dabei zwei oder gar drei unterschiedliche Sichtweisen auf ein und dasselbe landschaftliche Motiv. Gerade diese Gegenüberstellung individueller künstlerischer Standpunkte und Ausdrucksformen macht – neben der malerischen Qualität der Werke – den besonderen Reiz dieser Künstlerunternehmungen und der sich anschließenden Ausstellungen aus.

Die Ergebnisse dieses aktuellen neuen Malprojekts an der Lübecker Bucht sind nun in den kommenden Wochen in zwei (Parallel-)Ausstellungen zu sehen: zum einen im Ostholstein-Museum in Eutin (05.03. – 05.06.2017), zum anderen in der Galerie Koch-Westenhoff in Lübeck 11.03. – 22.04.2017).

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Dienstag 18:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Lars Möller


17. April 2017

Oster-Führung mit Frau Ulrike Plötz
durch die Sonderausstellung
“Lübecker Bucht”
– gesehen von Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas

Till Warwas, Segler im Hafen, Neustadt, 2016, Acryl auf Leinwand, 45 x 50 cm © Klaus Warwas, BremenBei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten die individuellen künstlerischen Sichtweisen der drei Norddeutschen Realisten auf die hiesige Landschaft vorgestellt und dabei die Besonderheiten des aktuellen Malprojektes an der Lübecker Bucht erläutert.

In der Zeit vom 05. März bis 05. Juni 2017 zeigt das Ostholstein-Museum in seiner Frühjahrsausstellung aktuelle Bilder der drei Norddeutschen Realisten Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas. Die Arbeiten entstanden in den vergangenen zwei Jahren an der Lübecker Bucht und werden nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Es ist bereits das fünfte Mal, dass die drei Künstler Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas, die alle Drei seit vielen Jahren zu der bekannten Gruppe der Norddeutschen Realisten gehören, sich gemeinsam auf den Weg machten, um neue Landstriche zu erkunden und die typischen Merkmale der jeweiligen Region auf Leinwand und Papier festzuhalten. So waren sie in der Vergangenheit bereits am Flensburg Fjord, auf Sylt, auf Föhr und in der Schleiregion.

Bei ihrem aktuellen Malprojekt steht nun die Lübecker Bucht mit ihrer landschaftlichen Vielfalt von Lübeck bis nach Fehmarn im Mittelpunkt des künstlerischen Interesses.
Während dieser Aufenthalte in Lübeck und Ostholstein entstanden Ansichten von menschenleeren und touristisch bevölkerten Stränden, von Flutsäumen und Steilküsten, von Spaziergängern auf regennassen oder winterlichen Straßen in der Lübecker Altstadt, von ostholsteinischen Feldern, Gütern und heimischen Häfen. Die Vielgestaltigkeit der Küstenlandschaft und des Binnenlandes erscheint schier unendlich und findet ihre malerische Umsetzung in den für Lars Möller typischen großformatigen Arbeiten ebenso wie in den vornehmlich mittel- und kleinformatigen Werken von Till Warwas und Ulf Petermann.

Am Ende einer gemeinsamen künstlerischen Unternehmung steht stets eine Ausstellung mit den malerischen Ergebnissen der drei Künstler – und nicht selten zeigen sich dabei zwei oder gar drei unterschiedliche Sichtweisen auf ein und dasselbe landschaftliche Motiv. Gerade diese Gegenüberstellung individueller künstlerischer Standpunkte und Ausdrucksformen macht – neben der malerischen Qualität der Werke – den besonderen Reiz dieser Künstlerunternehmungen und der sich anschließenden Ausstellungen aus.

Die Ergebnisse dieses aktuellen neuen Malprojekts an der Lübecker Bucht sind nun in den kommenden Wochen in zwei (Parallel-)Ausstellungen zu sehen: zum einen im Ostholstein-Museum in Eutin (05.03. – 05.06.2017), zum anderen in der Galerie Koch-Westenhoff in Lübeck 11.03. – 22.04.2017).

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog

Montag 11:30 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Klaus Warwas, Bremen


17. April 2017

Konzert am Ostermontag
mit dem Kieler Barockensemble

Jagdschlösschen am UkleiseeMeisterwerke des Barock spielt das Kieler Barockensemble das seit 1983 regelmäsig im Jagdschlößchen zu hören ist.

Sonaten und Triosonaten von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und vielen anderen stehen auf dem Programm.

Martin Karl-Wagner – Flöte und Moderation
Ulrich von Hecker – Violine
Wolfgang Dobrinski – Fagott
Christian Schäfer – Cembalo

Montag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Jagdschlößchen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

www.musicbuero.de


25. April 2017

Vortrag
„Fast so schön wie Samt und Seide – die textilen Wandbespannungen in der Fürstenloge“

Wandbespannung in der Fürstenloge im Schloss EutinNach der Einführung zur Neupräsentation des Antependiums setzt der Freundeskreis Schloss Eutin sein neues Programm 2017/18 am Dienstag, 25. April 2017, um 19:30 Uhr in der Alten Küche im Schloss fort.

Mit ihrem Vortrag „Fast so schön wie Samt und Seide – die textilen Wandbespannungen in der Fürstenloge“ wird Restauratorin Sabine Heitmeyer-Löns, die Expertin für historische Textilien ist und die Wandbespannungen im Schloss Eutin aus eigener Tätigkeit kennt, den Besuchern eine spannende Facette der fürstlichen Wohnkultur näherbringen, nämlich wie Schlösser durch edle Wandbespannungen bzw. Tapeten einen besonders repräsentativen Charakter erhielten.

Sie kündigt an, dass sich Universen öffnen, wenn man einen genaueren Blick auf die künstlerische Seidenweberei richtet, welche die Grundlage der repräsentativen höfischen textilen Ausstattungen bildete.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Alte Küche, Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Veranstalter: Freundeskreis Schloss Eutin
www.freundeskreis-schloss-eutin.de


26. April 2017

Nachmittags-Führung mit Dr. Julia Hümme
durch die Sonderausstellung
“Lübecker Bucht”
– gesehen von Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas

Till Warwas, Strand bei Bliesdorf, 2016, Öl auf Leinwand, 35 x 50 cm © Klaus Warwas, BremenBei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten die individuellen künstlerischen Sichtweisen der drei Norddeutschen Realisten auf die hiesige Landschaft vorgestellt und dabei die Besonderheiten des aktuellen Malprojektes an der Lübecker Bucht erläutert.

In der Zeit vom 05. März bis 05. Juni 2017 zeigt das Ostholstein-Museum in seiner Frühjahrsausstellung aktuelle Bilder der drei Norddeutschen Realisten Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas. Die Arbeiten entstanden in den vergangenen zwei Jahren an der Lübecker Bucht und werden nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Es ist bereits das fünfte Mal, dass die drei Künstler Lars Möller, Ulf Petermann und Till Warwas, die alle Drei seit vielen Jahren zu der bekannten Gruppe der Norddeutschen Realisten gehören, sich gemeinsam auf den Weg machten, um neue Landstriche zu erkunden und die typischen Merkmale der jeweiligen Region auf Leinwand und Papier festzuhalten. So waren sie in der Vergangenheit bereits am Flensburg Fjord, auf Sylt, auf Föhr und in der Schleiregion.

Bei ihrem aktuellen Malprojekt steht nun die Lübecker Bucht mit ihrer landschaftlichen Vielfalt von Lübeck bis nach Fehmarn im Mittelpunkt des künstlerischen Interesses.
Während dieser Aufenthalte in Lübeck und Ostholstein entstanden Ansichten von menschenleeren und touristisch bevölkerten Stränden, von Flutsäumen und Steilküsten, von Spaziergängern auf regennassen oder winterlichen Straßen in der Lübecker Altstadt, von ostholsteinischen Feldern, Gütern und heimischen Häfen. Die Vielgestaltigkeit der Küstenlandschaft und des Binnenlandes erscheint schier unendlich und findet ihre malerische Umsetzung in den für Lars Möller typischen großformatigen Arbeiten ebenso wie in den vornehmlich mittel- und kleinformatigen Werken von Till Warwas und Ulf Petermann.

Am Ende einer gemeinsamen künstlerischen Unternehmung steht stets eine Ausstellung mit den malerischen Ergebnissen der drei Künstler – und nicht selten zeigen sich dabei zwei oder gar drei unterschiedliche Sichtweisen auf ein und dasselbe landschaftliche Motiv. Gerade diese Gegenüberstellung individueller künstlerischer Standpunkte und Ausdrucksformen macht – neben der malerischen Qualität der Werke – den besonderen Reiz dieser Künstlerunternehmungen und der sich anschließenden Ausstellungen aus.

Die Ergebnisse dieses aktuellen neuen Malprojekts an der Lübecker Bucht sind nun in den kommenden Wochen in zwei (Parallel-)Ausstellungen zu sehen: zum einen im Ostholstein-Museum in Eutin (05.03. – 05.06.2017), zum anderen in der Galerie Koch-Westenhoff in Lübeck 11.03. – 22.04.2017).

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog

Mittwoch 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Klaus Warwas, Bremen


27. April 2017

Pop Stories

Pop-Stories - Pat Fritz und Thomas SchultzErfahren Sie die unglaublichen Geschichten, Skandale und Hintergründe um die berühmtesten Popsongs der Welt und erleben Sie dabei Ihre eigene musikalische Vergangenheit aufs Neue bei den Pop-Stories.

Spannend erzählt von Schauspieler und Sprecher Thomas „HERR SCHULTZ“ und dazu live performed von Gitarrist und Sänger PAT FRITZ.

Pat Fritz steht seit vielen Jahren als Singer/Songwriter auf der Bühne und hat oft erlebt wie manch tanzende Menge etwa zu „Smoke on the Water“ das lange Haupthaar schüttelte ohne zu wissen, woher der Rauch und weshalb es zu diesem Songtext kam.

Eine Vielzahl solcher spannenden Geschichten hat er zusammengetragen und mit Thomas Schultz einen kongenialen Partner gefunden, der mit seiner packenden Erzählerstimme die Geheimnisse der POP-Welt lüftet.

Mit Gitarre und Gesang intoniert Fritz die Originalsongs dazu.

Dabei erfahren Sie die „wahre“ Geschichte und werden gleichermaßen zurückversetzt in Ihre eigene musikalische Vergangenheit.

Donnerstag 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr

Eintritt: 15,00 €
Kartenreservierungen ist erforderlich unter Tel. 04521-776062

Ort: Kleiner Salon des Weingeistes, Markt 9a, 23701 Eutin
www.weingeist-eutin.de

www.pop-stories.de

www.pat-fritz.de

www.herrschultz.de


30. April 2017

Verkaufsoffener Sonntag
Maibaum- und Spargelfest

Eutin MarktplatzDie Geschäfte in der Eutiner Innenstadt haben für Sie von 12:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Kostenloses Parken

Sonntag 12:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Innenstadt, 23701 Eutin


30. April 2017

Schloss in den Mai

Schloss EutinEin Abend voller Überraschungen, mit vielen Musikern, tollen Comedians und Poetry-Slammern.

Genießen Sie die Atmosphäre im Eutiner Schloss und die vielen Auftritte – Sie werden die Qual der Wahl haben. Garantiert!

In diesem Jahr unterstützen wir mit der Veranstaltung Schloss in den Mai vor allem die Kreismusikschule Ostholstein.

 

Programm:

RITTERSAAL
19:00 – 20:30 Uhr Pfeffersüß – Chansons & Lieder www.pfeffersuess.de
22:00 – 23:00 Uhr Bellow Tune – “Hard Rock” mit Akkordeons www.akkordeon-ohne-grenzen.de
KIRCHE
19:00 – 20:30 Uhr Xtring – Streicher mit Jazz, Rock & Pop
www.janbaruschke.netwww.danielsorour.comwww.petramarcolin.de
22:00 – 23:00 Uhr Lea Bublitz – Musical und Pop www.leabublitz.de
GELBER SALON 
19:00 – 20:30 Uhr Poems for Jamiro – Indie-Pop www.poemsforjamiro.com
22:00 – 23:00 Uhr Bentō – Harfe & Gesang, E-Gitarre, Percussion www.facebook.com/triobentomusic
GOBELIN-ZIMMER 
19:00 – 20:30 Uhr Frank Eilers – Stand-Up Comedy www.einfach-eilers.com
22:00 – 23:00 Uhr Erasmus Stein – Zauberer-Comedy www.stonemagic.de
 EUROPASAAL 
19:00 – 20:30 Uhr Mona Harry – Poetry Slam www.monaharry.de
22:00 – 23:00 Uhr Lennart Hamann – Poetry Slam www.facebook.com/LennartHamannofficial
ALTE KÜCHE
ab 23:30 Uhr Dance-Party

Samstag 19:00 – ca. 02:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Eintritt: 28,50 € (ggf. zzgl. Vorverkaufsgebühr), keine Ermäßigungen (weil Benefiz-Veranstaltung)
Vorverkaufsstellen:
Tourist Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin (zzgl. Vvk.-Gebühr)
Museumsshop im Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin

Ort: Schloss Eutin, Schloßplatz 5, 23701 Eutin

www.schloss-in-den-mai.de


weiter zum Mai »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.