Eutin Veranstaltungen
Dezember 2019

 

01. – 30. Dezember 2019

Lichterstadt Eutin

Schloss – Lichterstadt EutinUnter dem Motto „Alte Fassaden im neuen Licht“ erstrahlt Eutins historische Häuser, das Schloss, aber auch Bäume und Denkmäler zur Advents- und Weihnachtszeit in faszinierenden Farben.

Diese ungewöhnliche und hier im Norden einzigartige Beleuchtungsaktion bringt vom 30. November bis 30. Dezember 2019 täglich ab 16:45 Uhr eine einmalige Atmosphäre in der Stadt, die noch keine norddeutsche Stadt zum kopieren geschafft hat!

täglich ab ca. 16:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutin

Veranstalter: Wirtschaftsvereinigung Eutin
www.wv-eutin.de

Infos: www.lichterstadt.de


06. Dezember 2019

Büchersprechstunde in der Eutiner Landesbibliothek

Lesende von Karlheinz Goedtke vor der Landesbibliothek EutinKostenlose Begutachtung und Bewertung alter Bücher sowie Beratung in Restaurierungsfragen.

Da sich der Aufwand für die Landesbibliothek in Grenzen halten muss, können nur einzelne Stücke begutachtet und bewertet werden.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Freitag 16:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4, 23701 Eutin
www.lb-eutin.de


07. Dezember 2019

Adventsmarkt in der Werkstatt

verschiedene Modelle der Design-Leuchte „Boje“ von Die OstholsteinerAm Samstag veranstalten die „Eutiner Werkstätten für angepasste Arbeit“ einen Adventsmarkt – schließlich ist Kunsthandwerk und Handgemachtes als Weihnachtsgeschenk nach wie vor gefragt.

Gern gekauft werden immer wieder die handwerklichen Produkte aus den Werkstätten der Einrichtung für behinderte Menschen von Die Ostholsteiner. Aus dem neuen Oldenburger „TalenteHaus“ kommen beispielsweise Tassen, Schalen oder Gartendekorationen aus Keramik, vom Eutiner „Scandy“-Laden besondere Zimmer- oder auch große Gartenkerzen, vom Heiligenhafener Standort Federmäppchen, Einkaufs- und Strandtaschen oder Sportbeutel aus Segelstoff oder recycelter LKW-Plane. In diesem Jahr werden sicher auch die Decken-, Steh-, Wand- oder Tischlampen der Serie [lichter°meer] viele Menschen interessieren – handgefertigte Design-Leuchten teils aus Beton und recyceltem Altholz und mit besonders atmosphärischem Licht.

Neben diesen Produkten aus den eigenen Werkstätten sind aber auch private Kunsthandwerkerinnen mit Ständen im geheizten Saal dabei: Buchbindearbeiten, Pralinen, Strickwaren oder Imkereiprodukte könnten so als Geschenk auf dem Gabentisch der Besucher landen.

Zum Imbiss oder Mittagessen hält die Kantine der Werkstatt die leckere, traditionelle Erbsensuppe und Bock- und Bratwürste aber auch Kuchen, Kaffee, Tee, Glühwein und Säfte bereit. Wer um die Mittagszeit kommt, kann seine eigene Küche an dem Tag mal kalt lassen – und außerdem dem gemischten Kinderchor der Kreismusikschule Eutin lauschen.

Nicht zuletzt kann man bei Besuch des Weihnachtsbasares in der Eutiner Werkstatt für angepasste Arbeit schon seinen Weihnachtsbaum erstehen: Mit den frisch geschlagenen Nordmann-Tannen aus den nahen Wäldern der herzoglich-oldenburgische Forstverwaltung kann man sich ein regionales Produkt in die Stube stellen.

Samstag 10:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Werkstatt für angepasste Arbeit, Siemensstraße 19, 23701 Eutin
www.die-ostholsteiner.de


07. und 08. Dezember 2019

„Weihnacht im Schloss“
Kiwanis Club Ostholstein e. V.

Weihnacht im Schloss © Kiwanis Club OstholsteinDer Kiwanis Club Ostholstein zur Weihnachtszeit das Schloss zum Klingen:
Ein musikalisches Programm bietet Anlass zum Verweilen bei Punsch und Waffeln im festlich dekorierten Innenhof.

Samstag 13:00 – 20:00 Uhr
Sonntag 12:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin

www.kiwanis-ostholstein.de

Fotos © Kiwanis Club Ostholstein


08. Dezember 2019

Vernissage
Volker Tiemann
Skulptur und Text
– Und wo ist eigentlich Bernd?
Ausstellung 08.12.2019–02.02.2020

Volker Tiemann, Metaphysik und Frühstück, 2018, © VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto Helmut KundeIn den Wintermonaten zeigt das Ostholstein-Museum aktuell eine repräsentative Auswahl an Skulpturen, Wandobjekten, Lackstücken und Zeichnungen des Kieler Bildhauers Volker Tiemann.

Tiemanns unkonventionellen Skulpturen, die stets aus dem Grundmaterial Holz gefertigt sind, lösen beim Betrachter Staunen und Verwunderung aus, werden die Dinge des täglichen Lebens doch in seiner Präsentationsform mit heiterer Gelassenheit selbst in Frage gestellt – immer mit Humor, immer aber auch mit ganzem Ernst. Dies gelingt Tiemann, indem er die dargestellten Gegenstände in neue Relationen setzt, indem er Größenverhältnisse ändert, Funktionen auflöst und unumstößliche Tatsachen mittels des Objekts negiert. Die auf den ersten Blick suggerierte Einfachheit des Objekts offenbart dabei erst nach und nach die inhaltliche Vielschichtigkeit des Dargestellten und versetzt den Betrachter in ein Wechselspiel von Erwartung, Irritation und veränderter Wahrnehmung.
Auf diese Weise erschafft Tiemann in seinen skulpturalen Arbeiten eine neue, künstlerische Wirklichkeit.

Volker Tiemann, geboren 1963 in Kiel, absolvierte nach dem Abitur vorerst ein neunmonatiges Steinmetzpraktikum, bevor er von 1986 bis 1992 Freie Kunst an der Muthesiuskunsthochschule in Kiel bei Jan Koblasa studierte. Nach dem Diplom 1992 ließ er sich als freischaffender Künstler mit einem eigenen Atelier in Kiel nieder. Es folgten zahlreiche Ausstellungen und Auszeichnungen. Heutzutage befinden sich viele Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen sowie Museen.

Nach der Begrüßung durch den Kreispräsidenten Harald Werner vom Kreis Ostholstein wird Herr Dr. Martin Westphal, Leiter der Museen im Kulturzentrum Rendsburg, in die Ausstellung einführen.
Musikalisch wird die Eröffnung von der Kreismusikschule Ostholstein begleitet.

Programm:
Künstlergespräche mit Volker Tiemann
Sonntag, 05. Januar 2019, 11:30 Uhr
Sonntag, 26. Januar 2020, 15:00 Uhr

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Öffnungszeiten:
dienstags – freitags 14:00 – 17:00 Uhr
samstags, sonn- und feiertags 11:00 – 17:00 Uhr

Sonntag 11:30 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto Helmut Kunde


12. Dezember 2019

Filmabend im Schloss Eutin
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel © DEFA-Stiftung, Jaromír KomárekWer das deutsch-tschechische Kultmärchen Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1973) liebt, darf sich auf Donnerstag, den 12. Dezember 2019, freuen. Dann wird der beliebte Weihnachtsfilm, in dem die mutige und gewitzte Magd Aschenbrödel das Herz des Prinzen erobert, in der Alten Küche von Schloss Eutin gezeigt.

Mit Gebäck und Punsch können es sich junge und junggebliebene Besucher auf Stühlen und Kissen gemütlich machen und sich von der stets aufs Neue mitreißenden Geschichte verzaubern lassen.

Donnerstag 17:30 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Schloss Eutin, Alte Küche, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © DEFA-Stiftung, Jaromír Komárek


14. November 2019

Schlosskinder erkunden die Orgel

Orgel in der Schlosskirche EutinFür die Schlosskinder wird es am Samstag spannend: Mit der Kantorin Antje Wissemann geht es hinauf zur Orgel in der Schlosskirche.

Hier können die jungen Entdecker endlich einmal alle Fragen zu dem geheimnisvollen Instrument stellen und auch eine Hörprobe hat die Kirchenmusikerin im Gepäck.

Hinterher werden kinderleichte Musikinstrumente in der Museumswerkstatt hergestellt.

Ein Angebot für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Samstag 11:00 – 13:00 Uhr

Eintritt: 2 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © TraveMedia


14. Dezember 2019

Wo Dornröschen 100 Jahre schlief …
Märchenführung für Familien im Schloss Eutin

Märchenführung Dornröschen © Schloss EutinAm dritten Adventssamstag wird es märchenhaft im Schloss Eutin. Denn dann nimmt Museumsführerin Monika Seeger-Schreiber Familien mit auf einen erzählten Streifzug durch die Säle und Gemächer des Schlosses und begibt sich mit ihnen in die Zeit, als Dornröschen 100 Jahre schlief.

Vom Brunnen mit dem Frosch, der der Königin die Geburt einer Königstochter prophezeit, über die Küche, in der der Küchenjunge vom Essen nascht bis hin zum geheimnisvollen Turmzimmer mit dem Spinnrad – im Schloss wird die Geschichte von Dornröschen lebendig.

Samstag 15:00 Uhr

Teilnahme: kleine Familie 14 €, große Familien 24 €

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Schloss Eutin


15. Dezember 2019

Sonntags-Führung mit Frau Renate Becker
durch die aktuelle Sonderausstellung
„Alles Zeichnen ist gut …“
– Zeichnungen aus der Sammlung Becker

Josef Engelhart, Porträt einer Frau, 1894, Bleistift auf PapierBei einem Rundgang durch die Ausstellung wird Frau Renate Becker anhand von ausgewählten Zeichnungen die Besonderheiten der Eutiner Sammlung vorstellen, die unterschiedlichen Herangehensweisen der Künstler an ein Motiv und deren zeichnerischen Intentionen erläutern.

Das Ostholstein-Museum zeigt in den Wintermonaten eine repräsentative Auswahl an Zeichnungen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts aus der Eutiner Privatsammlung Renate und Kay Becker, die in diesem Jahr dem Museum bereits in Teilen als Schenkung überlassen wurde und einen eindrucksvollen Einblick in eine Zeit gibt, die als herausragende Epoche der Zeichenkunst gilt.

Das Zeichnen war nicht nur ein wesentlicher Bestandteil der künstlerischen Ausbildung an den Kunstakademien, sondern begleitete die Künstler auch in ihrem weiteren Schaffen im Rahmen von Studien vor dem Motiv und als Erinnerungsskizzen für die Arbeit im Atelier. Interessant ist dabei vor allem die jeweilige Idee hinter der Zeichnung: So finden sich in der Ausstellung neben einer Vielzahl an vollendeten Arbeiten, die als direkte, bereits ausgearbeitete Vorstudien für spätere Gemälde dienten oder auch als selbständige Bildwerke gelten, vor allem spontane Zeichenstudien.

Gerade diese Skizzen faszinieren den Betrachter, denn sie lassen unerwartete Einblicke in künstlerische Schaffensprozesse zu und zeigen eindrucksvoll, dass sie im Gegensatz zu den Gemälden keinen malerischen Vorgaben oder Erwartungen des Kunstmarktes unterlagen.

In der Ausstellung vertreten sind Arbeiten von bekannten Künstlern wie Wilhelm Camphausen, Louis Gurlitt, Wilhelm Leibl, Ludwig Richter, Wilhelm Schadow und Heinrich Zille, aber auch äußerst qualitätvolle Zeichnungen von heutzutage weniger namhaften Künstlern wie Johann Riefesell und Franz Roth. Die thematische Spannbreite reicht dabei von Porträt- und Figurenstudien über Genreszenen und Interieurs bis hin zu Landschaftsansichten, Baumstudien und vielem mehr. Neben den Skizzen findet sich auch eine Vielzahl an aufschlussreichen Skizzenbüchern.

Sonntag 11:30 – 13:00 Uhr

Eintritt: 6,00 €, ermäßigt 3,00 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de


18. Dezember 2019

Andreas Hutzel
liest russische Weihnachtsgeschichten

Andreas Hutzel © speak lowAm Mittwoch nimmt Andreas Hutzel in einem literarischen Konzert die Gäste mit auf eine Reise ins „Märchenhafte Russland“.

Der bekannte Schauspieler aus dem Theater Lübeck liest im Schein der Kerzen russische Weihnachtserzählungen und -märchen in der Schlosskirche.

Musikalisch begleitet wird er dabei von Martina Tegtmeyer (Akkordeon) und Jan Baruschke (Violine).

Mittwoch 17:00 Uhr

Teilnahme: 15 €, ermäßigt 11 €

Ort: Schloss Eutin, Schlosskirche, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © speak low


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.