Sie sind hier: Startseite » Eutin Veranstaltungen Juli

Eutin Veranstaltungen
Juli 2018

 

18. Juli 2018

Lesung
Das Porträt- von Dürer bis Beckmann. Ein Abriss

Jens-Peter MardersteigDer Freundeskreis Schloss Eutin möchte mit diesem Überblicksvortrag in die zweite Sonderausstellung im Schloss Eutin einführen.

Aufgedeckt. Wandel im Porträt“ hat Kuratorin Susanne Petersen die Ausstellung benannt. Sie stellt Gemälde aus dem Schlossbestand modernen Porträts gegenüber und erzeugt damit eine Spannung, die die Besucherinnen und Besucher zu neuen Gedanken und Einsichten motivieren will.

Der Freundeskreis Schloss Eutin unterstützt die Ausstellung finanziell und konnte – auch dank des großzügigen Sponsorings durch die Sparkasse Holstein – einen maßgeblichen Beitrag leisten.

Ergänzend bietet der Freundeskreis den Einführungsvortrag an. Porträts gibt es in jedem Kunstmuseum, es gab sie schon vor 7000 Jahren und es gibt sie bis heute und vielfältiger denn je. Was fasziniert Menschen so sehr an ihrem eigenen Bildnis, was fasziniert Künstler daran, andere Menschen oder auch sich selbst darzustellen? Was hat das alles mit Persönlichkeit und Identität zu tun? Ist es große Kunst?

Diesen Fragen soll im Vortrag nachgegangen werden. Jens Peter Mardersteig, der in Eutin als Künstler und Lehrer bekannt ist, wird anhand von berühmten Künstlern wie Tizian, Velazquez, Rubens, Rembrandt bis hin zu Picasso und Francis Bacon einen Einblick in die Geschichte und Kunst des Porträts geben und die Gäste sicher mit seiner Begeisterungsfähigkeit anstecken.

Mittwoch 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schloss Eutin, Rittersaal, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.freundeskreis-schloss-eutin.de


18. Juli 2018

deep strings
Anne-Christin Schwarz & Stephan Braun

deep strings Pressefotodeep strings, das sind Anne-Christin Schwarz und Stephan Braun. Seit Neujahr 2000 entwickeln die beiden Wahlberliner ihren ganz eigenen Sound immer weiter. Bestechend durch brilliantes Timing, verblüffende Virtuosität und neue atemberaubende Spieltechniken auf dem Cello ziehen sie jeden Zuhörer in ihren Bann. Ihre Musik offenbart einen einzigartigen Umgang mit Rhythmus, Melodie und Sprache – eine Mischung aus lyrischen Popmelodien, virtuosen Jazzimprovisationen und lateinamerikanischer Folklore, fernab gewöhnlicher Popmusikkultur.

Anne-Christin Schwarz war Gast der australischen Band Naked Raven, und gab Konzerte mit dem Quartett Salut Salon sowie der dänischen Sängerin Agnes Obel. Sie ist Dozentin für Streicherkammermusik an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig.

Stephan Braun tourte unter anderem mit Melody Gardot, dem Kristjan Randalu Quartet, dem Klezmer-Klarinettisten Giora Feidman und dem Jazztrompeter Till Brönner. Er lehrt an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover und am Jazzinstitut Berlin.

Mittwoch 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr

Eintritt: 15,00 €
Kartenreservierung ist erforderlich unter Tel. 04521 776062

Ort: Kleiner Salon des Weingeistes, Markt 9a, 23701 Eutin
www.weingeist-eutin.de

www.deepstrings.de


19. Juli 2018

Aufgedeckt. Wandel im Porträt
Ausstellung 20.07. – 16.09.2018

Stephan Schakulat © Martina DenkerStolz, Würde, Status.
Vieles lässt sich an den Porträts der Sammlung Stiftung Schloss Eutin ablesen. So werden in den Gemälden neben der naturalistischen oder idealisierten Physiognomie Vorlieben des Auftraggebers sichtbar und auch der Wandel im Selbstverständnis eines souveränen Herrschers des 18. und 19. Jahrhunderts lässt sich an ihnen nachvollziehen. Darüber hinaus verleiht ein Porträt dem Porträtierten Bedeutung und wirkt seinem Vergessen entgegen. In der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts tritt dagegen die Wahrnehmung des Künstlers in den Vordergrund. Im Sinne des Sich-selbst-im-Anderen-sehen, vermag das Porträt zu einer Art Selbstvergewisserung zu werden.

Die neue Sonderausstellung Aufgedeckt. Wandel im Porträt stellt eine Auswahl von Gemälden aus eigenem Bestand Werken der zeitgenössischen Künstler Thorsten Brinkmann, Stephan Schakulat, Janine Dasbeck, Minjee Kim, Felix Gyamfi und Birte Lühmann gegenüber. Dabei steht das Beziehungsgeflecht von Künstler, Dargestelltem und Betrachter im Vordergrund, das in diesen Arbeiten – damals wie heute – besonders eng geknüpft wird. Das Spektrum dieses Beziehungsgeflechts wird vor dem Besucher in fünf Kapiteln ausgebreitet.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Donnerstag, den 19. Juli 2018 um 19 Uhr statt.
Jiri Halada begleitet auf dem Saxophon.

Öffnungszeiten:
täglich 10:00 – 18:00 Uhr

Eröffnung Donnerstag 19:00 Uhr, Eintritt frei

Eintritt: 8 €

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Martina Denker


20. Juli 2018

Eutiner Festspiele 2018
La Traviata – Premiere 

Logo Eutiner FestspieleOper in drei Akten von Giuseppe Verdi

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt:
58,- € | 52,- € | 47,- € | 35,- € | 18,- €
Rollstuhlplatz 23,- €
alle Preise zzgl. 3,00 € Versandkostenpauschale

Die Kartenzentrale erreichen Sie Mo – Do von 11:00 – 16:00 Uhr unter Tel. 04521-800 10

Ort: Freilichtbühne im Schlossgarten, 23701 Eutin
www.eutiner-festspiele.de


21. Juli 2018

Wochenmarkt-Jazz
Dr. Jazz Companie

Dr. Jazz Companie © TraveMediadie legendären Lübecker

Vom ersten Juni- bis bis zum letzten August-Wochenende ist in Eutin “Wochenmarkt-Jazz-Zeit” – am Samstags, den 02.06.2018 geht es los.

12 Bands sind engagiert, Bühne, Zelt und Biertische stehen bereit, eine neue Ausschankbude wurde aufgestellt.

Auf dem kleinen, historischen Platz zwischen Witwenpalais und Küchenhaus, gleich neben dem Eutiner Wochenmarkt also, wird immer samstags von 11:00 – 13:30 Uhr live, umsonst und draußen Jazz gespielt.

Samstag 11:00 – 13:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: kleiner Hinterhof zwischen Witwenpalais und Küchenhaus am Eutiner Marktplatz, 23701 Eutin

www.holsteinischeschweiz.de/wochenmarkt-jazz

www.drjazz.de


21. Juli 2018

Eutiner MarktPlatzKonzert
The Günthers

MarktPlatzKonzert - The Günthers - tohuus EutinDie sommerlichen Eutiner MarktPlatzKonzerte, eingeführt von der Tourist-Info Eutin, haben jugendlichen Nachwuchs bekommen. Die Auftritte, bei denen vom norwegischen Schulorchester bis zum klassischen Salonquartett in den Sommermonaten umsonst und draußen auf dem historischen Eutiner Marktplatz alles Mögliche zu hören ist, ziehen weitere Kreise: Das “tohuus” mit den leckeren Fischbrötchen, Suppen, Blechkuchen und selbstgemachten Limonaden macht auch mit.

Nur vorläufig das letzte MarktPlatzKonzert am “tohuus” bestreitet am 21. Juli die vierköpfige Band “The Günthers” aus Berlin – sie waren letztes Jahr schon da und hatten allen Besuchern in der Besetzung Gitarre, Gitarre, Kontrabass und Gesang einen super schönen Abend mit Country, Folk und Blues beschert.

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: vor oder bei schlechtem Wetter im “tohuus” am Markt 13, 23701 Eutin

www.facebook.com/The-Günthers-1523990317901818/


22. Juli 2018

Künstler-Führung
mit Herrn Wolfgang Werkmeister, Hamburg
„Die Kunst der Radierung“
Wolfgang Werkmeister

Wolfgang Werkmeister, Zollkanal, 1998, 49,5 x 67 cm, WVZ 519Druckgrafik aus 50 Jahren (18.5.-12.8.2018)

Bei einem Rundgang wird Herr Wolfgang Werkmeister von seinem beruflichen Werdegang, seiner künstlerischen Motivation und Intention erzählen sowie anhand von ausgewählten Arbeiten sein grafisches Werk, seine künstlerische Herangehensweise und die Besonderheiten in der grafischen Umsetzung seiner Motive erläutern. Freuen Sie sich auf einen interessanten, persönlichen Einblick in das künstlerische Schaffen Wolfgang Werkmeisters.

Ganz im Sinne einer Retrospektive widmet sich das Ostholstein-Museum in seiner Sommerausstellung dem grafischen Schaffen des bekannten Künstlers Wolfgang Werkmeister, der fünf Jahrzehnte im Bereich der Grafik tätig war.

Aus seinem mehr als 800 druckgrafische Blätter umfassenden, reichen Werk zeigt das Eutiner Museum eine repräsentative Auswahl, die von der ersten Radierertätigkeit in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts bis hin zu seinem heutigen reifen Schaffen reicht. So umfasst die Ausstellung Einzelblätter mit unterschiedlichen motivischen Schwerpunkten wie Stillleben, Reisebilder, Stadtansichten und Landschaften ebenso wie Auszüge aus seinen großen Zyklen zu den Themen Hamburg, Westküste, Ostsee und Lanzarote.

Schon während seines Studiums an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart und an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg entdeckte der 1941 in Berlin geborene Wolfgang Werkmeister die Radierung für sich und erkor sie zu seiner künstlerischen Ausdrucksform. Die Motive fand er dabei bereits zu Beginn seines Schaffens in seiner eigenen Lebenswelt, seinem persönlichen Umfeld und der ihn umgebenden Natur. Bis heute stellen seine Bildthemen stets den (nachvollziehbaren) Bezug zur Wirklichkeit dar.

Motivisch sind es dabei vor allem Hamburg in seinen unterschiedlichen Facetten und die norddeutsche Landschaft von Nord- bis Ostsee, die über Jahrzehnte hinweg immer wieder Eingang in sein grafisches Werk gefunden haben und von Wolfgang Werkmeister in einer unverwechselbaren, teils malerisch, teils fotorealistisch anmutenden Weise in unverkennbarer Qualität umgesetzt wurden.

Druckgrafische Arbeiten von Wolfgang Werkmeister befinden sich heutzutage in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen. Mit dem Verkauf seiner eigenen Druckerpresse setzte der Hamburger Künstler Anfang dieses Jahres einen Schlusspunkt hinter sein erfolgreiches grafisches Schaffen.

Sonntag 11:30 – 12:30 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © Wolfgang Werkmeister


22. Juli 2018

Eutiner Festspiele 2018
My Fair Lady

Logo Eutiner FestspieleMUSICAL nach George Bernhard Shaws PYGMALION
Musik von Frederik Loewe und Buch von Alan Jay Lerner

Sonntag 16:00 Uhr

Eintritt:
58,- € | 52,- € | 47,- € | 35,- € | 18,- €
Rollstuhlplatz 23,- €
alle Preise zzgl. 3,00 € Versandkostenpauschale

Die Kartenzentrale erreichen Sie Mo – Do von 11:00 – 16:00 Uhr unter Tel. 04521-800 10

Ort: Freilichtbühne im Schlossgarten, 23701 Eutin
www.eutiner-festspiele.de


22. Juli 2018

Eutiner Weber-Tage 2018
Momentum Musicum –
Vielsaitiges Kammerkonzert

Jagdschlösschen am UkleiseeSimon van Zoest, Violine, Inessa Tsepkova, Klavier und Andreas van Zoest, Gitarre spielen klassische, romantische und impressionistische Kompositionen von Beethoven, Brahms, Debussy, Paganini und Weber.

Ein besonders beachtenswerter Programmpunkt ist das selten gespielte Divertimento Op. 38 für Gitarre und Klavier, das Carl Maria von Weber im Dezember 1816 in vier Tagen bei einem Aufenthalt in Berlin komponiert hat. Ein bestimmter Anlass für des kleine Stück ist nicht bekannt. Weber hatte das Stück allerdings bereits vor Fertigstellung dem Musikverleger Schlesinger zugesagt.

Sonntag 19:00 Uhr

Eintritt: 16,- €, erm. 8,- €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de
Tourist-Info, Ticket-Shop, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521 709734

Ort: Jagdschlößchen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

Veranstalter: Andreas van Zoest

www.musicbuero.de

www.andreasvanzoest.com

www.eutiner-weber-tage.de

Flyer » Eutiner Weber-Tage 2018 «


23. Juli 2018

Literatursommer 2018
Lesung
Meir Shalev – Mein Wildgarten

Meir Shalev © Bastian Schweitzer - Diogenes-VerlagAm Montag liest auf Einladung der Stiftung Schloss Eutin der israelische Autor Meir Shalev im Küchengarten aus seinem Roman Mein Wildgarten (2017).

Das Buch ist eine Sammlung von Notizen über den eigenen Garten des Schriftstellers im Norden Israels. Ironisch, lebensweise und voller Humor hält der Roman die Geschichten fest, die dem feinem Beobachter Shalev beim Gärtnern begegnen.

Meir Shalev gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Romanciers Israels. 2006 erhielt er für sein Gesamtwerk den Brenner Prize, die höchste literarische Auszeichnung in Israel. „Ein Selbstporträt des Künstlers als Gärtner“, schreibt der Diogenes Verlag über den Roman.

Montag 19:00 Uhr

Eintritt: 10 €, ermäßigt 5 €

Ort: Orangerie im Küchengarten, Schlosspark, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Foto © Bastian Schweitzer – Diogenes-Verlag


25. Juli 2018

Eutiner Festspiele 2018
La Traviata 

Logo Eutiner FestspieleOper in drei Akten von Giuseppe Verdi

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt:
58,- € | 52,- € | 47,- € | 35,- € | 18,- €
Rollstuhlplatz 23,- €
alle Preise zzgl. 3,00 € Versandkostenpauschale

Die Kartenzentrale erreichen Sie Mo – Do von 11:00 – 16:00 Uhr unter Tel. 04521-800 10

Ort: Freilichtbühne im Schlossgarten, 23701 Eutin
www.eutiner-festspiele.de


26. Juli 2018

Abend-Führung mit Dr. Julia Hümme
Klassiker der Fotografie
Editionen der griffelkunst

Paul Nougé, Les spectateurs (La naissance de l'Objet), 1929-1930, Edition der griffelkunst, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018Bei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten verschiedene Künstler wie z. B. Heinrich Zille, Man Ray oder René Margritte und deren Umgang mit der Fotografie als neues Kunstmedium vorgestellt, historische Entwicklungen innerhalb dieser neuen Kunstgattung dargelegt und die Besonderheiten einzelner fotografischer Arbeiten erläutert.

In der Zeit vom 22. April bis 26. August 2018 zeigt das Ostholstein-Museum in Eutin unter dem Titel „Klassiker der Fotografie“ rund 90 Exponate aus der Sammlung historischer Foto-Editionen der griffelkunst, die die Besucher in die Zeit der beginnenden Auseinandersetzung  mit der Fotografie als Kunstmedium führen.

Mit drei „Rayographien“ von Man Ray aus den Jahren 1921/23 legte die griffelkunst 1978 den Grundstein für diesen neuen Editionsschwerpunkt, der mittlerweile mehr als 300 Fotografien umfasst. Die Auswahl der edierten Arbeiten stellt in besonderer Weise Pioniere der Fotografie-Geschichte vor und entfaltet damit ein vielschichtiges Bild der experimentellen, künstlerischen Fotografie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung „Klassiker der Fotografie“ zeigt eine umfangreiche Auswahl dieser edierten Fotografien, in denen die Sammlungsschwerpunkte Neues Sehen, Neue Sachlichkeit, Surrealismus und russischer Konstruktivismus sowie sozialdokumentarische Fotografie präsentiert werden.

Beginnend mit den „Künstler-Fotografen“, also jenen Autoren wie Man Ray und László Moholy-Nagy, die neben den traditionellen Gattungen zunehmend auch die Fotografie zu ihrem Medium erklärten, schließen sich stilbildende Künstler wie René Magritte, Alexander Rodtschenko, Germaine Krull, August Sander, WOLS oder Heinrich Zille an. Deren Arbeiten beleuchten in den Genres Akt und Porträt, Stillleben und Stadtansichten, Journalismus und frühe angewandte Fotografie alle wichtigen Tendenzen der Fotografie des 20. Jahrhunderts.

Die griffelkunst mit Sitz in Hamburg ist ein gemeinnützig arbeitender Kunstverein, der seinen heute ca. 4.400 Mitgliedern seit 1925 zeitgenössische Druckgrafik zum Selbstkostenpreis anbietet mit dem Ziel, relevante künstlerische Positionen und die unmittelbare Auseinandersetzung mit Originalwerken zu fördern. Die Griffelkunst-Vereinigung versteht sich dabei als Multiplikator wichtiger zeitgenössischer Positionen und als eine Art „Sammlerschule“; in der Vergangenheit wurde sie immer wieder auch von etlichen etablierten Künstlern wie z. B. Gerhard Richter, Sigmar Polke, Joseph Beuys, Dieter Roth, Peter Doig, Matt Mullican, Jenny Holzer oder David Tremlett unterstützt.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Ort: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
www.oh-museum.de

Foto © VG Bild-Kunst, Bonn 2018


27. – 29. Juli 2018

LebensArt
Messe für Garten, Wohnen und Lifestyle

Hahn - WillkommenLebensArt trifft Natur und Kultur im Historischen Bauhofareal von Eutin.
Neu: Kulinarisches im Küchengarten

In zauberhafter Atmosphäre auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände in Eutin im Historischen Bauhofareal und im Küchengarten erleben Besucher zum zweiten Mal die bundesweit beliebte Ausstellungsserie LebensArt.

Bei der Messe für Garten, Wohnen und Lifestyle gilt es, die schönen Dinge des Lebens zu genießen, dem hektischen Alltag in entspannter Atmosphäre zu entfliehen und sich neue Anregungen und Ideen zu holen. Drei Tage lang präsentieren namhafte Aussteller aus der Region, aus Deutschland und dem nahen Ausland Bewährtes, Klassisches, Extravagantes und die Vielfalt neuester Trends.

Freunde des gehobenen Lebensstils werden auf der LebensArt in den Bereichen Wohnkultur, Kunsthandwerk sowie Mode und Schmuck fündig. Ein breites Feld gilt natürlich passend zur Jahreszeit dem Thema Garten mit Dekorationen und Kaminen sowie raffinierter Gartenbeleuchtung, Pflanzen und Kräutern. Außerdem können sich die Besucher auf Neues und Interessantes für den Innen- und Außenbereich freuen. Auch kulinarische Köstlichkeiten aus nah und fern warten darauf, entdeckt und probiert zu werden.

Die gelungene Mischung aus elegantem Lifestyle und entspannter Landpartie wissen die alljährlichen Besucher zu schätzen. Die LebensArt lädt zum Genießen und Flanieren ein und macht einen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie.

Die zauberhafte Atmosphäre der Eutiner Altstadt, das imposante Schloss am See, das historische Bauhofareal mit der Opernscheune und den Torhäusern und das großzügige Freigelände im historischen Küchengarten bilden dabei die ideale Kulisse für die liebevoll ausgesuchten und in cremeweißen Pagoden dargebotenen Schätze der Aussteller. Neben den breit gefächerten Angeboten erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Musik, Fachvorträgen und Tipps rund um das Titelthema. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Showkochen direkt im Historischen Küchengarten. Der Eutiner DEHOGA-Chef Harry Heinsen lässt sich gern in den Topf gucken und verrät vor Ort Tipps und Rezepte.

Für beste Unterhaltung sorgen die Eutiner Festspiele mit Kostproben aus ihren diesjährigen Produktionen „My Fair Lady“ und „La Traviata“. Die Opernscheune liegt direkt auf dem Ausstellungsgelände – die Naturbühne am See gleich nebenan.

Freitag 12:00 – 19:00 Uhr
Samstag 10:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 4 €, ermäßigt 3 €, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

Ort: Historisches Bauhofareal/Opernscheune, Am Schlossgarten 7, 23701 Eutin

www.lebensart-messe.de/LebensArt-Messe-Eutin.html


28. Juli 2018

Wochenmarkt-Jazz
Hot House Jazzmen

Saxophon © TraveMediaNew Orleans, Dixie und Swing

Vom ersten Juni- bis bis zum letzten August-Wochenende ist in Eutin “Wochenmarkt-Jazz-Zeit” – am Samstags, den 02.06.2018 geht es los.

12 Bands sind engagiert, Bühne, Zelt und Biertische stehen bereit, eine neue Ausschankbude wurde aufgestellt.

Auf dem kleinen, historischen Platz zwischen Witwenpalais und Küchenhaus, gleich neben dem Eutiner Wochenmarkt also, wird immer samstags von 11:00 – 13:30 Uhr live, umsonst und draußen Jazz gespielt.

Samstag 11:00 – 13:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: kleiner Hinterhof zwischen Witwenpalais und Küchenhaus am Eutiner Marktplatz, 23701 Eutin

www.holsteinischeschweiz.de/wochenmarkt-jazz

www.hot-house-jazzmen.de


28. Juli 2018

Eutiner Festspiele 2018
My Fair Lady

Logo Eutiner FestspieleMUSICAL nach George Bernhard Shaws PYGMALION
Musik von Frederik Loewe und Buch von Alan Jay Lerner

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt:
58,- € | 52,- € | 47,- € | 35,- € | 18,- €
Rollstuhlplatz 23,- €
alle Preise zzgl. 3,00 € Versandkostenpauschale

Die Kartenzentrale erreichen Sie Mo – Do von 11:00 – 16:00 Uhr unter Tel. 04521-800 10

Ort: Freilichtbühne im Schlossgarten, 23701 Eutin
www.eutiner-festspiele.de


29. Juli 2018

Eutiner Festspiele 2018
My Fair Lady

Logo Eutiner FestspieleMUSICAL nach George Bernhard Shaws PYGMALION
Musik von Frederik Loewe und Buch von Alan Jay Lerner

Sonntag 16:00 Uhr

Eintritt:
58,- € | 52,- € | 47,- € | 35,- € | 18,- €
Rollstuhlplatz 23,- €
alle Preise zzgl. 3,00 € Versandkostenpauschale

Die Kartenzentrale erreichen Sie Mo – Do von 11:00 – 16:00 Uhr unter Tel. 04521-800 10

Ort: Freilichtbühne im Schlossgarten, 23701 Eutin
www.eutiner-festspiele.de


29. Juli 2018

Ein Klassiker des englischen Humors –
Drei Männer im Boot (ganz zu schweigen vom Hund)

Siegfried W. KernenSiegfried W. Kernen liest aus dem humorvollen Roman einer Themsefahrt von Jerome K. Jerome.

Englische Melodien aus Music-Hall, Revue- und Operettentheater spielen Martin Karl-Wagner – Bass und Thomas Goralczyk – Klavier.

1889 – drei Gentlemen, jung, sympathisch (wenn auch ziemlich faul), nicht ohne Geld und irrsinnig hypochondrisch, beschließen zwecks Stärkung ihrer Gesundheit eine Woche auf der Themse zu verbringen. Die Ruderpartie entwickelt sich zum (allerdings saukomischen) Albtraum, denn die sprichwörtliche Tücke des Objekts schießt bei dem Unternehmen Purzelbäume. Das Ergebnis sind Geschichten, die Jerome mit einer Lust an der komischen Verdrehung erzählt, welche den Verdacht aufkommen lässt, er könnte einer der Urgroßväter von Mr. Bean sein.

Sonntag 20:00 Uhr

Eintritt: 16,- €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Jagdschlößchen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

www.musicbuero.de


weiter zum August »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.