Sie sind hier: Startseite » Veranstaltungen SH » Schleswig-Holstein Veranstaltungen März

Veranstaltungen in Schleswig-Holstein
März 2018

 

Logo 875 Jahre Lübeck hat Geburtstag © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)Lübeck hat Geburtstag

2018 feiert die Hansestadt Lübeck ihr Stadtjubiläum „875 Jahre“

Die „Königin der Hanse“ feiert, feiern Sie mit!
2018 wird Lübeck 875 Jahre alt und feiert das ganze Jahr über Geburtstag.

Zum Auftakt des Stadtjubiläums präsentiert der Fachbereich Kultur der Hansestadt Lübeck gemeinsam mit der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) und vielen Programmpartnern, Förderern und Sponsoren das offizielle Jahrbuch mit dem Jubiläumsprogramm rund um Kunst, Kultur und Historie und die eigens erstellte Webseite unter www.luebeck-hat-geburtstag.de.

Besondere Höhepunkte des Programms sind das HanseKulturFestival (8.-10. Juni 2018), die Lange Nacht der Lübeck Literatur (29. Juni 2018) und die Ausstellung „875 Jahre – LÜBECK ERZÄHLT UNS WAS“, die Lübecks Stadtgeschichte vom 09. September 2018 bis 06. Januar 2019 im Museumsquartier St. Annen und im Europäischen Hansemuseum vorstellt.

Stadtjubiläum Veranstaltungsübersicht (pdf) Stand 11.01.2018, Änderungen vorbehalten

weitere Infos: www.luebeck-hat-geburtstag.de

Foto © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)


noch bis 04. März 2018

Stadtwerke Lübeck Eiszauber 2018

Stadtwerke Lübeck EiszauberDer „Stadtwerke Lübeck Eiszauber“ geht im Januar 2018 in die achte Runde!

Die 700 Quadratmeter große Eisbahn verwandelt den Markt in ein stimmungsvolles Openair-Eisstadion und bietet sechs Wochen lang eine Winterattraktion für die Lübecker Bürger und Gäste aus der Region.

Erstmalig wird die Eisfläche durch eine transparente Überdachung vor Witterungseinflüssen geschützt sein.

Ein einladender Gastronomiebereich und eine stimmungsvolle Winterdekoration werden die Eisbahn umrahmen.

Am 19. Januar 2018 findet von 17:00 – 21:00 Uhr die große Eröffnungsfeier mit Tanz und Akrobatik auf dem Eis statt.

Wer keine eigenen Schlittschuhe dabei hat, kann sie sich vor Ort ausleihen.
Für die kleinen Eisläufer stehen Lauflernpinguine bereit.

Öffnungszeiten der Eisbahn:
Montag – Freitag 09:00 – 13:00 Uhr, reserviert für Schulklassen, Kindergärten etc., Anmeldung unter Tel. 0451 4091-917
Montag – Freitag 13:00 – 19:00 Uhr Eislaufen für jedermann
Samstag 10:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 19:00 Uhr

Eintrittspreise pro Stunde:
Erwachsene 3,00 € (10er Karte 25,00 €)
Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre 2,50 € (10er Karte 20,00 €)
Schulklassen und Kindergärten pro Stunde und Person 2,00 €

Leihschlittschuhe: 
3,00 €/Stunde (Schulklassen und Kindergärten pro Stunde und Person 2,00 €)

Eisbahn mieten:
(z. B. Eishockey): 100,00 € pro Stunde, Anmeldung Tel. 0451 4091-917

Veranstaltungen auf der Eisbahn:

19.01.2018 17:00 – 21:00 Uhr Große Eröffnungsfeier
Tanz und Akrobatik auf dem Eis mit dem Rostocker Eislaufverein. Im Anschluss Feuerwerk und freies Laufen für alle.
07.02.2018 09:00 – 14:00 Uhr Stadtwerke Lübecker Eisspiele
16.02.2018 13:00 – 19:00 Uhr Lübeck läuft kostenlos
Eintritt frei! Die Stadtwerke Lübeck laden alle Kunden herzlich ein, sich auf’s Glatteis zu wagen.
22.02.2018 ab 16:00 Uhr Geschlossene Veranstaltung

Regelmäßige Termine:

Mo – Fr 09:00 – 13:00 Uhr Eislaufen für Schulklassen, Kindergärten etc.
Anmeldung Tel. 0451 4091-917
Sa ab 13:00 Uhr Eisdisco
täglich ab 19:30 Uhr Eisstockschießen, Preise pro Bahn und Spiel (mind. 4, max. 12 Personen), inkl. 1 Heißgetränk pro Person 10,00 €
Anmeldung Tel. 0451 4091-917

Bitte immer daran denken:
Es besteht aus Sicherheitsgründen Handschuhpflicht auf der Eisbahn.
Weitere Schutzkleidung, beispielsweise Ellenbogen- und Knieschützer, wird empfohlen.

Ort: Marktplatz vor dem Lübecker Rathaus, 23552 Lübeck

www.luebeck-tourismus.de


noch bis 04. März 2018

Lübecker Winterwald

Logo Lübecker WinterwaldIm Sternenwald auf dem Schrangen war schon in den Jahren 2016 und 2017 deutlich die Begeisterung zu spüren: „Einzigartig, ruhig und eine tolle Atmosphäre“, das sind die Meinungen vieler Gäste. Aus diesem Grund verwandelt Veranstalter Mike Hasemann erstmalig ab dem 19. Januar 2018 den „Sternenwald“ in den „Lübecker Winterwald 2018“.

Zeitgleich präsentieren sich somit zwei Events in der Lübecker Innenstadt. Der Eiszauber auf dem Marktplatz begeistert vor allem die jugendlichen Besucher mit der neuen überdachten Eisbahn, während der Winterwald mit etlichen Überraschungen und Veranstaltungen auf dem Schrangen einlädt.

Mike Hasemann hat mit dem Lübecker Winterwald ein einmaliges Konzept geschaffen.
Die Gäste dürfen sich zu jeder vollen Stunde auf ein buntes Schneetreiben im winterlich dekorierten Wald freuen. Beleuchtete Spiegelkugeln, LED Eiszapfen, geschützte Feuertonnen und vieles mehr sorgen für eine Atmosphäre der Extraklasse. Neu sind beheizte Sitz- und Stehgelegenheiten, umrahmt von 160 Nordmanntannen. Standhaft geblieben ist der beleuchtete zwölf Meter hohe Sternenbaum mit Blick auf die Marienkirche und bietet damit ein einzigartiges Fotomotiv.

In der Winterhütte trifft man sich gerne zu kalten und heißen Getränken. In der kalten Jahreszeit ist weiterhin der Hitzkopf Obst- und Beerenglühwein mit diversen Shots sehr beliebt. Die Vielfältigkeit des Angebotes zeichnet sich hierbei durch kreative Cocktails und andere Getränke aus.

Viele Sitzplätze in der warmen Hütte und in der vermeintlich freien Natur bieten den Besuchern einen einzigartigen Aufenthalt im Winterwald. Die Gäste dürfen sich jeden Donnerstag auf eine Afterwork-Lounge freuen. Am Wochenende trifft man sich zur Hütten-Gaudi mit den schönsten Après-Ski Hits. Geplant sind weitere Attraktionen von Sponsoren und Partnern, die ihren Platz in Herzen Lübeck auf dem Schrangen finden werden.

Unterschiedliche kulinarische Attraktionen findet man rund um den beeindruckenden Sternenbaum. „Burger Variationen und Lübecker National “ aus dem Hause Karstadt Restaurant und „Ziemlich beste Waffeln und belgische Pommes“, serviert von Olaf Hensel. Das Team von Kochgefühl präsentiert neben der klassischen Bratwurst die einzigartige Elchbratwurst mit Preiselbeeren und Wildkräuterremoulade. Ergänzt wird das kulinarische Angebot um winterliche Klassiker. Zum Aufwärmen gibt es leckeres Elchgulasch. Wie Après Ski zum Winterurlaub, gehört das Schweizer Käsefondue mit Brot und Kirschwasser auch in den Lübecker Winterwald.

NostalChique – das Cabaret & Revue Theater
Mitten im romantischen Winterwald steht das kleine NostalChique, ein waschechtes Cabaret in einem zum luxuriösen Theater umgebauten Zirkuswagen. Die liebreizende und charmante Chansonette und Comedienne Hertha Ottilie van Amsterdam glitzert und glänzt jeden Samstag in Februar mit ihrer Show „Ich bin ein Männertraum“.
Ein echtes Winter-Highlight im Wagentheater ist die große Dinnershow zum Valentinstag „Liebe geht DOCH durch den Magen“ am 14.02.18 mit dem Starkoch Christian Pätow vom Kochgefühl.
Spielzeiten: jeden Samstag im Februar um 20:00 Uhr.

Zur Eröffnung am 19. Januar 2018 ist um 19:00 Uhr im Anschluss an die Eröffnung der Eisbahn eine Opening Show mit Feuer- und Eiselementen und Walking Acts geplant.

donnerstags und freitags 16:00 – 22:00 Uhr
samstags von 12:00 – 22:00 Uhr
Am verkaufsoffenen Sonntag am 04. März 2018 ist von 12:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Eintritt: frei
Für Gruppen können Sitzplätze unter Tel. 0451- 4007854 reserviert werden.

Ort: Winterwald, Schrangen, 23552 Lübeck
www.facebook.com/luebeckersternenwald/


noch bis 10. März 2018

Interaktive Ausstellung:
Phänomenale Welten im Haerder-Center Lübeck

PHÄNOMENALE Welten - Kugelauflaufbahn © EuroScienceEin Erlebnis der besonderen Art:
In der Ausstellung PHÄNOMENALE Welten werden erstaunliche naturwissenschaftliche und technische Phänomene unmittelbar erfahrbar. Die gezeigten Exponate laden sowohl große als auch kleine Centerbesucher zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Auf einfache und spielerische Weise werden alltägliche Phänomene mit allen Sinnen erlebt.

Die gezeigten Exponate von EuroScience laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Auf einfache und spielerische Weise werden alltägliche Phänomene mit allen Sinnen erlebt und sogar der vielfach geforderte Ansatz des außerschulischen Lernens beispielhaft umgesetzt.

Die Ausstellung wird von einem fachlichen Mitarbeiter betreut, welcher für alle Fragen rund um die Exponate und die dahinter stehende Physik gerne bereit steht.

Eine spannende, faszinierende und überaus lehrreiche Aktion, die es sich lohnt zu besuchen, um gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen interessante naturwissenschaftliche Phänomene zu erleben.

Science on tour – Eine besondere Ausstellung
Bereits beim Annähern an die Ausstellung wird der Besucher mit der Tatsache konfrontiert, dass es sich hierbei um eine Ausstellung der ganz anderen Art handelt. Statt Ruhe herrscht eine ausgesprochene Dynamik.
Menschen sind neugierig. Sie möchten die Vorgänge in ihrer Welt verstehen. Langatmige Vorträge oder schwer verständliche Schriften helfen ihnen dabei wenig: Nur eigene Erfahrung begründet sicheres Wissen.

PHÄNOMENALE Welten bietet eigenes Welterleben mit allen Sinnen
Erstaunliche naturwissenschaftliche und technische Phänomene werden unmittelbar erfahrbar.
Besucher und Besucherinnen erforschen gemeinsam die Zusammenhänge von Wellen und Schwingungen. Sie rätseln um die Form der schnellsten Rollbahn, erfahren den Einfluss der Form auf die Stabilität von Brücken und vieles mehr.

PHÄNOMENALE Welten ist mehr Werkstatt als Ausstellung
Aus dem Staunen über Unerwartetes entwickelt sich Forscherdrang, dem Raum gegeben wird. Besucher und Besucherinnen lernen, den eigenen Erfahrungen zu vertrauen: Naturwissenschaft und Technik offenbaren ihre Geheimnisse.

Hintergrund / Lernen in Erlebniswelten:

  • Der Erfolg der neuartigen Ausstellungen für Science Center oder andere Erlebniswelten liegt in der wohlabgewogenen Kombination der Besuchererwartungen.
    Intellektuell motivierte Besucher sind am Thema interessiert, sie wollen etwas lernen, sich bilden und vorhandene Interessen vertiefen
  • Emotional motivierte Besucher wollen etwas erleben, berührt werden, sich faszinieren und begeistern lassen
  • Sozial motivierte Besucher wollen vor allem miteinander etwas erleben, sich mit anderen über das Erlebte austauschen und gemeinsam Zeit verbringen

Es werden auch Gruppenführungen angeboten.
Anmeldungen ab sofort unter Tel. 0451 203730-10.

Centeröffnungszeiten:
Montag – Samstag 08:00 – 19:00 Uhr

Geschäfte:
Montag – Samstag 10:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Haerder-Center, Königstraße 84-96, 23552 Lübeck
www.haerder-center.de

www.euroscience.de

Foto © EuroScience


noch bis 31. März 2018

Alles Sülze – Vier Frauen am Rande der Wursttheke

Alles Sülze © Theaterschiff LübeckDie Angestellten der Supermarktfiliale EKADE – „EinKAufen, Das Erlebnis“ wissen bei Arbeitsantritt an diesem wunderschönen Morgen noch nicht, was alles auf sie zukommt.
Die Wechseljahrs geplagte Frau Müller, die vom Hygienewahn befallene Frau Meier, das russische Vollblutweib Frau Schmitz und die schon längst pensionierte Frau Schulz müssen an diesem Tag unvorhergesehen ohne ihren Filialleiter Herr Strohmberg das Geschäft leiten.

Dass keine Kunden erscheinen, irritiert die Frauen zunächst, doch Frau wäre nicht Frau, wenn sie nicht ungestörtes Arbeitsklima mit Nützlichem verbinden würde.
Männer, Frisuren, Würste und Hitzewallungen werden ausführlich diskutiert und kontrovers beleuchtet.
Nachdem man aber schließlich entdeckt hat, dass ausgerechnet die penibel korrekte Frau Meier vergessen hatte die Ladentür aufzuschließen, erscheint endlich der erste Kunde. Der hat allerdings einen ganz besonderen Wunsch und sorgt damit für tödliche Aufregung.

Ein komödiantisches Krimispektakel mit viel Musik, einer ziemlich großen Wurst, ganz viel Hackfleisch und einer eiskalten Überraschung.
Gute Laune pur!

Eintritt: 25,-/28,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)


01. März 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


01. März 2018

Vortrag:
Heimische Wildpflanzen und ihre Nahrungsgäste

Museum für Natur und Umwelt LübeckWildpflanzenvielfalt sichert das Überleben heimischer Tiere.

Diesem Thema widmet sich Frauke Alm in einem Vortrag am Donnerstag im Museum für Natur und Umwelt in Kooperation mit dem BUND Lübeck.

Unter dem Titel „Heimische Wildpflanzen und ihre Nahrungsgäste“ spricht Frauke Alm über die Abhängigkeit vieler Tierarten auf heimische Wildpflanzen und darüber, dass der Mensch mit geringen Mitteln und Aufwand für das Erblühen von Gärten, Balkonkästen und Wegrändern sorgen kann.

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


01. März 2018

Vortrag
Die Slawen in Ostholstein –
ein Thema der Landesgeschichte

Bahnhof Plön © Tourist Info Großer Plöner SeeProf. Dr. Ludwig Steindorff, Historisches Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Veranstaltung der Universitätsgesellschaft Schleswig-Holstein

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 5,- €, Schüler und Studenten 3,- €, Mitglieder der Universitätsgesellschaft frei

Ort: Tourist Info Großer Plöner See, (ehem. Bahnhof), Bahnhofstr. 5, 24306 Plön

www.shug.uni-kiel.de


01. März 2018

UNICEF Benefiz-Talk-Show
‚Unterhaltung am Meer’

Patricia Schäfer © ARD/Nicole MantheyDas hochkarätige Timmendorfer Life-Entertainment „Unterhaltung am Meer“ im Grand Hotel Seeschlösschen startet am 01. März in eine neue Runde 2018.

Moderation: Schauspieler & Moderator Christian Rudolf z. Zt. „Rote Rosen“ ARD

Alle sind dabei und zeigen Herz für UNICEF und für Kinder:
Stars, prominente Künstler und interessante Talkgäste kommen am Donnerstag an die Ostsee.

Und dies sind die Gäste mit Herz für Kinder:

Wolfgang Bosbach
„ENDSPURT Wie Politik tatsächlich ist – und wie sie sein sollte. Begegnungen, Erlebnisse, Erfahrungen” sein neues Buch!
Wolfgang Bosbach hat etwas zu sagen – notfalls auch gegen die Linie der eigenen Partei. Seine Geradlinigkeit kommt bei den Bürgern an, die im unübersichtlichen und manchmal auch als unehrlich wahrgenommenen Politikbetrieb nach Orientierung suchen.

Bernhard Brink
freut sich auf die Ostsee und Timmendorfer Strand, in guter Erinnerung an das-grosse-sommer-hit-festival-2017.
Bernhard Brink stellt seine neue Single „100 Millionen Volt“ vor Bernhard Brink setzt auf seinem neuen Album „Mit dem Herz durch die Wand“ die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Unheilig-Produzent Henning Verlage fort. Druckvoll, dynamisch und vielfältige Emotionen auslösend – ein Song wie eine faszinierende Maschine, so kommt Bernhard Brinks neue Single „100 Millionen Volt“ daher. Bernhard Brink gehört zu den ganz großen Entertainern des deutschen Schlagergeschäfts. Seit mehr als vier Jahrzehnten schon begeistert der Wahlberliner mit seiner unterhaltsamen Art. Vor allem als TV-Moderator von großen Shows.

Patricia Schäfer
ARD “Rote Rosen“-Darstellerin Patricia Schäfer „Helen Fries“ freut sich auf den UNICEF Talk im Grand Hotel Seeschlösschen, besonders auf ein Wiedersehen mit ihrem Film- Ehemann Christian Rudolf „Arne Fries“, der den UNICEF Talk moderiert.

Maria Voskania
Es gibt Dinge im Leben, die lassen sich oft nur mit einem einzigen Wort erklären: Magie! So wie der fast märchenhafte Werdegang von Maria Voskania – heute zählt die diesjährige DSDS-Finalistin zu den aufregendsten Vertreterinnen einer völlig neuen, modernen Form des deutschsprachigen Schlagers! Nachdem sie ihr Publikum kürzlich bereits mit den beiden Vorabsingles „Magie“ und „Ich seh‘ nur dich“ begeisterte, folgt nun mit „Magie“ das brandneue Album der heißblütigen Sängerin mit den exotischen Wurzeln.

Marco Weissenberg
Er steht für eine neue, erfrischende Generation der Zauberkunst und hat es faustdick hinter den Ohren. Mit seinem jugendlichen Charme spricht er den Zuschauern mit ganz alltäglichen Themen aus der Seele und nimmt sich dabei selbst nicht zu ernst. In seinen Shows bekommen Sie durch die einzigartige Mischung aus Comedy, Storytelling und Magie ein ganz besonderes Showerlebnis geboten.

Elke Winter
Sie ist ein Showstar, der sich nicht in eine Schublade packen lässt! Witzig, Provokant Unkonventionell … Ihre Show ist Entertainment par excellence! Aber auch musikalisch serviert Elke eine explosive Mischung. Ihr Repertoire zieht sich durch alle Musiksparten; Egal ob Pop, Disco, Evergreens, Schlager, Chansons oder auch mal Swing und Jazz.  Ihre Show ist Entertainment par excellence!

Pascal Unbehaun
Er ist “Mister Germany” 2018. Der 21-jährige Polizeischüler Unbehaun kommt aus dem thüringischen Erfurt. Er ist 1,90 Meter groß und Leichtathlet. Nun darf er sich ein Jahr lang als der schönste Deutsche bezeichnen.

Noah Fischer
Ein Mann. Ein Instrument. Unendlich viele Möglichkeiten. Noah Fischer kennt keine musikalischen Grenzen. Er ist der Rocker unter den Smooth-Jazzern. Bekannt wurde er als Saxophonist von Udo Lindenberg, aus dessen Panikorchester er nicht mehr wegzudenken ist. Denn wie heißt es so schön: Hinterm Horizont geht’s weiter. Die Reise von Noah Fischer hat eben erst begonnen. Und es sind noch Plätze frei.

Frank Lorenz und Affe Charly
Supertalent Finalisten. Auf der Show-Bühne wird Affe Charly seinem Bühnenpartner Frank gehörig Kontra bieten und Ihre Lachmuskeln strapazieren!

Manuela Thoma-Adofo
Die neue Miss 50Plus Germany 2018  kommt aus München. Die 50-Jährige setzte sich bei der Wahl der schönsten Frau über 50 Jahre im Oldenburger Schloss gegen 19 Konkurrentinnen durch.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €
Der Reinerlös der Veranstaltung wird ‚UNICEF – Gemeinsam für Kinder‘ gespendet.
Kartenvorverkauf:
Strand-Promotion Rotraud Schwarz, Tel. 04503-892770
Grand Hotel Seeschlösschen Tel. 04503-6011
Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Tel. 04503-35770
Karten-Online: www.unterhaltung-am-meer.de

Ort: Grand Hotel Seeschlösschen SPA & Golf Resort, Strandallee 141, 23669 Timmendorfer Strand

www.unterhaltung-am-meer.de

Foto © ARD/Nicole Manthey


02. März 2018

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles was „alt“ ist bestimmt.
Es dürfen gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


02. März 2018

Fackelwanderung in Sierksdorf

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Freitag 18:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Fischerplatz am Strand, Am Strande/Ecke Bergweg, 23730 Sierksdorf

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


02. März 2018

Fackelwanderung in Travemünde

Fackelwanderung - Nordermole Travemünde bei NachtIm Winter bietet die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH eine romantische Strandwanderung im Fackelschein und vor der leuchtenden Kulisse der ein- und ausfahrenden “großen Pötte” in Travemünde an.

Die stimmungsvollen Wanderungen werden von dem Travemünde Kenner und Liebhaber Wolf-Rüdiger Ohlhoff geführt. Dabei erfahren die Gäste natürlich auch viel Interessantes und Vergnügliches zur Geschichte des Seebades Travemünde.

Die einstündige Führung startet am Lotsenturm an den Strandterrassen, führt weiter zum Leuchtturm Nordermole und dann am Strand entlang bis zur großen Seebrücke.

Jeder Teilnehmer erhält eine Fackel, die im Preis für die Führung enthalten ist.

Freitag 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: Abendkasse vor Ort 5,- €, inkl. Fackel

Treffpunkt: Lotsenturm an den Strandterrassen, Am Leuchtenfeld 12, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

www.travemuende-tourismus.de


02. März 2018

Fackelwanderung am Timmendorfer Winterstrand

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBGenießen Sie Timmendorfer Strand bei einer Fackelwanderung.

Bei der winterlichen Wanderung mit Feuer und Flamme in netter Gesellschaft ist die Hektik des Alltages schnell vergessen und macht Platz für viele besondere Eindrücke und Erinnerungen.

Die Wanderungen in Timmendorfer Strand beginnen und enden an der Maritim Seebrücke.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit den Abend bei einem heißen Tee ausklingen und die gewonnenen Eindrücke Revue passieren zu lassen.

Freitag 19:30 Uhr

Teilnahme: Die Fackeln und die Wanderung sind kostenfrei.

Treffpunkt: Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.timmendorfer-strand.de

Foto © TALB


03. März 2018

Abendführung
„Abenteuerliche Freude“

Rachel Behringer © Ulrike RindermannAm Samstag präsentiert das Lübecker Günter Grass-Haus unter dem Motto „Abenteuerliche Freude“ eine Abendführung mit szenischen Elementen durch die aktuelle Sonderausstellung Ringelnatz. Kunst und Komik.

Die Kulturvermittlerin Dr. Verena Holthaus führt durch die Ausstellung; Schauspielerin Rachel Behringer vom Theater Lübeck liest Prosa und Lyrik von Joachim Ringelnatz.
Insbesondere konzentriert sich die Führung auf die 20er und 30er Jahre des 20. Jahrhunderts, die Ringelnatz in Berlin verbrachte.

Um dieser Zeit atmosphärisch nachzuspüren, lädt das Günter Grass-Haus die Besucher der Führung im Anschluss zu einem Glas Absinth, gesponsert vom Lübecker Spezial- und Delikatessgeschäft Amaro, oder einem Softdrink ein.

Samstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 12,- €, Ermäßigte 7,- €
Karten sind im Museumsshop unter der Telefonnummer 0451 1224230 erhältlich.

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Ulrike Rindermann


03. März 2018

Fackelwanderung
durch das Plöner Schlossgebiet

Schloss PlönDie Tourist Info Grosser Plöner See lädt zur Wanderung im Fackelschein durch das Plöner Schlossgebiet ein.

Stadtführerin Katrin Will leitet die Rundgänge.
Dabei erhalten die Gäste viele wissenswerte und amüsante Informationen über die wichtigsten Gebäude im Schlossgebiet.

Zum Abschluss gibt es einen Punsch zum Aufwärmen.

Samstag 18:30 Uhr

Teilnahme: Erw. 4 €, Kinder 2 €, Familien 10 € (inkl. Fackel und Getränk))
Um Anmeldung wird gebeten bei der Tourist Info Grosser Plöner See, Tel. 04522 50950

Treffpunkt: vor dem Restaurant Alte Schwimmhalle, Schloßgebiet 1, 24306 Plön

Veranstalter: Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstr. 5, 24306 Plön


03. März 2018

Fackelwanderung in Rettin

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBRomantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis … die Fackelwanderungen am Strand von Rettin.
Eine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Alle Fackelwanderungen stehen unter einem bestimmten Motto, zum Beispiel Sagen, Seefahrtserzählungen Piraten und vieles mehr.

Samstag 18:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: kleine Seebrücke Rettin, Strandweg, 23730 Rettin

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


03. März 2018

Comedy mit Armin Sengbusch

Diekseepromenade MalenteDer Stand-up Comedian Armin Sengbusch beschäftigt sich in seinem Programm “Depressionen leicht gemacht” mit der ätzendsten Nebensache der Welt.

Der Künstler, der selber unter chronischen Depressionen leidet, hat laut eigenen Angaben mehr Therapien hinter sich als Justin Bieber Konzerte und plaudert aus dem bunt gemischten Nähkästchen.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 19,00 €, 14,- € im Vorverkauf (Online und bei der Tourist Information Malente)

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de


03. März 2018

TOP 40 TANZ-NACHT
in der Strandhalle Grömitz
Verlosung:
„Ein Wochenende Harley Davidson fahren“ mit Ostsee Motors!

Plakat TOP 40 TANZ-NACHT - März 2018 © Stephan NanzDie letzte TOP 40 TANZ-NACHT vor der Sommerpause startet am 3. März 2018 pünktlich um 20:30 Uhr.

Das Ostsee-Party-Event in der Strandhalle Grömitz ist von allen Tanzfreudigen und Partygängern um die 40 Jahre und aufwärts begeistert angenommen worden. Erst im Oktober haben Stephan Kohler und Stephan Nanz das neue Partykonzept für alle Junggebliebenen um die 40 erschaffen: Die TOP 40 TANZ-NACHT!

Als besondere Überraschung an diesem Abend verlosen Ostsee Motors Neustadt und Stephan Nanz Entertainment ein Wochenende Harley Davidson fahren“.

Wer sich also noch einmal zu beliebten Discofox-Ohrwürmern, großartigen Rock-Klassikern, Feten-Hits der 80er und den neuesten Charts auf der Tanzfläche austoben möchte, der darf am 03. März in der Strandhalle nicht fehlen!
DJ-Profi Stephan Nanz versetzt an diesem Abend alle Gäste in eine unvergessliche Partystimmung.
Für das leibliche Wohl sorgt das Strandhallen Team mit angesagten Szenegetränken und verführerischen Cocktails, außerdem wird es leckere Snacks geben.

Die nächste TOP 40 TANZ-NACHT wird es nach der Sommerpause im Oktober geben.
Auf nach Grömitz in die Strandhalle, denn bei der TOP 40 TANZ-NACHT mit Stephan Nanz erlebt man erstklassige Unterhaltung!!!

Einlass ist ab 30 Jahren.

Samstag 20:30 Uhr

Eintritt: 10,- €
Eintrittskarten sind ab sofort erhältlich in der Strandhalle Grömitz und bei Stephan Nanz Entertainment, Untere Querstraße 3 in Neustadt. Die Veranstalter empfehlen auf Grund der großen Resonanz den Vorverkauf zu nutzen und rechtzeitig da zu sein!!

Ort: Strandhalle Grömitz, Kurpromenade 56, 23743 Grömitz
www.strandhalle-groemitz.de

www.stephan-nanz.de


04. März 2018

Neustädter Kulturmatinee:
Matthias Stührwoldt liest auf platt

© Matthias StührwoldtNach den großen Erfolgen aus den Jahren 2013, 2014 und 2016 tritt Matthias Stührwoldt erneut in Neustadt in Holstein auf.

Er liest am 04. März 2018 im Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule in Neustadt in Holstein u. a. aus seinem neuen Buch „Melkbuern-Geschichten“.
Er ist in ganz Norddeutschland zu plattdeutschen Leseterminen unterwegs und erfreut sich einer immer größer werdenden Leser- und Zuhörerschaft, die nicht nur aus der Landwirtschaft kommt.

Matthias Stührwoldt ist Bio-Landwirt und Schriftsteller zugleich. Er betreibt einen ca. 107 Hektar großen Bauernhof in Schleswig-Holstein und schöpft hier seine Inspirationen. Nachdem er mehrere hochdeutsche Bücher und Hörbücher geschrieben hat, widmet er sich seit 2010 dem Plattdeutschen. „Melkbuern-Geschichten“ heißt sein neuestes Werk. Locker und souverän unterhält er sein Publikum und beweist äußerst unterhaltsam, dass es  auf dem Lande ganz und gar nicht langweilig ist. In seinen Geschichten aus dem bäuerlichen Alltag spielen seine Freunde, seine Tiere und vor allem seine Familie eine große Rolle.

Freuen Sie sich auf Matthias Stührwoldt.
Freuen Sie sich auf unsere schöne plattdeutsche Sprache.

Für die „Plattdeutsche Lesung mit Matthias Stührwoldt“ stehen 477 kostenlose Plätze zur Verfügung, denn auch im Theatersaal gilt: der Eintritt ist frei. Der KulturService empfiehlt daher einen Ausflug nach Neustadt in Holstein mit einem Besuch der „Neustädter Kulturmatinee“ zu verbinden.

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Theatersaal Jacob-Lienau-Schule, Schulstr. 4, 23730 Neustadt

www.matthias-stuehrwoldt.de

Foto © Matthias Stührwoldt


04. März  2018

Familienführung
Der Drache ist los!

Sankt Jürgen - St. Annen-Museum © Michael HaydnNur für Mutige?
Am Sonntag können furchtlose Kinder mit ihren erwachsenen Begleitern einem Drachen durch das St. Annen-Museum folgen.

In der Führung „Der Drache ist los!“ geht es um mythische Figuren wie Teufel und Engel, um Ritter und Prinzessinnen, Drachen und andere Fabelwesen.

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck

Foto © Michael Haydn


04. März 2018

Vortrag:
Gravitationswellen – Ein neues Fenster in das Universum

Museum für Natur und Umwelt LübeckNach Einstein sollten beschleunigte Massen Energie in Form von Wellen abstrahlen: Gravitationswellen.
Diese sind allerdings so schwach, dass sie erst im Jahr 2015 direkt nachgewiesen werden konnten.
Hierfür wurde der Nobel-Preis vergeben.

Der Physiker Dr. David Walker hält am Sonntag einen Vortrag unter dem Titel „Gravitationswellen – Ein neues Fenster in das Universum“.

Dr. David Walker wurde 1990 an der Universität Hamburg mit einer Arbeit in der theoretischen Physik promoviert und wechselte 1992 nach einer Postdoc-Anstellung in den Lehrerberuf (Mathematik und Physik) an ein Hamburger Gymnasium. Sein wissenschaftliches Interesse gilt der theoretischen Astrophysik. Von 2009 bis unmittelbar vor ihrer Schließung 2016 war er der wissenschaftliche Leiter der Sternwarte Lübeck.

Veranstalter sind das Lübecker Museum für Natur und Umwelt und der Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck e. V.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 6 €, Ermäßigte 3, Kinder 2 €
Für Mitglieder des Naturwissenschaftlichen Vereins zu Lübeck e. V. ist der Vortrag kostenfrei.
Der Eintritt berechtigt auch zum Besuch der Ausstellungen im Museum für Natur und Umwelt.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


04. März 2018

Öffentliche Führung:
Arbeiten im Hochofenwerk –
Das Werk und seine Geschichte

Arbeiten im Hochofen-Werk © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykDie Geschichte des Hochofenwerks im Lübecker Stadtteil Herrenwyk ist nicht nur eine Geschichte mit Zahlen und Fakten, sondern auch eine Geschichte der Menschen, die dort unter schwersten Bedingungen gearbeitet haben.

1907 nahm das Hochofenwerk seinen Betrieb auf und gehörte lange Zeit zu den bedeutendsten industriellen Arbeitgebern der Stadt.
Der Lebensrhythmus der Arbeiter und der Familien wurde bestimmt durch die technischen Abläufe im Werk, von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz – rund um die Uhr im Schichtbetrieb, jeden Tag im Jahr.

Im Rahmen der Führung „Arbeiten im Hochofenwerk – Das Werk und seine Geschichte“ am Sonntag im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk erfahren die interessierten BesucherInnen spannende Details zur Geschichte des Werks und seiner Arbeiter: Warum entstand das Werk gerade an der Trave, wo es keine entsprechenden Rohstoffe gab? Woher kamen die vielen Arbeitskräfte in der damals so dünn besiedelten Region?

Sonntag 11:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 4 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 2 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk


04. März 2018

Jahresschau Lübecker Künstler 2018
mit der Künstlerin Ute Lübbe

Exponat © Ute Lübbe114 Arbeiten von 72 Kunstschaffenden der Hansestadt Lübeck sind seit dem 24. Februar im Rahmen der Jahresschau Lübecker Künstler 2018 in der Kunsthalle St. Annen zu sehen.

Die ausgestellten Werke zeigen unterschiedliche Positionen aktueller künstlerischer Produktion aus der Region: Installation, Malerei, Objekt, Film, Druck, Aktion, Collage, Montage, Zeichnung, Plastik, Fotografie – das ganze Spektrum bildnerischen Schaffens in der Lübecker Kunstszene entfaltet sich in der kongenialen Architektur der Kunsthalle St. Annen.

Ab sofort geben nun öffentliche Sonntags-Führungen mit den beteiligten KünstlerInnen in regelmäßigen Abständen besondere Einblicke in die Tätigkeit Lübecker Kunstschaffender und werfen einen intensiven und persönlichen Blick auf die Jahresschau Lübecker Künstler 2018.

Die nächste Führung mit der Künstlerin Ute Lübbe findet statt am Sonntag, 04. März 2018, um 12:00 Uhr.

Alle weiteren Termine auf einen Blick:
Am Sonntag, 11. März, führt Ulrike Traub; am Sonntag, 18. März, führt anse roth; am Sonntag, 25. März, führt Burkhard Dierks, jeweils um 12:00 Uhr.
Die Führungen dauern ca. eine Stunde.
Es wird lediglich der Museumseintritt erhoben.

Sonntag 12:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Ermäßigte 3,50 €, Kinder 2,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Ute Lübbe


04. März 2018

Großer Flohmarkt in der Scheune
Tierheim Lübeck

KatzeAm Sonntag öffnet zum ersten Mal in diesem Jahr der beliebte Flohmarkt in der Scheune auf dem Gelände des Tierschutzes Lübeck seine Tore.

Zum Frühlingsbeginn erwartet Sie eine große Anzahl an Tierartikeln, Büchern, Haushaltswaren, Glaswaren, Kinderspielsachen, Deko-Artikeln, CD´S (besonders Klassik) u. v. m.

Für das leibliche Wohl stehen Kaffee und Kuchen bereit.

Sie haben auch die Gelegenheit unsere Tiere des Tierschutzes Lübeck zu besuchen.

Die Einnahmen kommen zu 100 % dem neuen Katzendorf zugute.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr Flohmarkt-Team

Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Tierheim Lübeck, Resebergweg 20, 23569 Lübeck-Kücknitz
www.tierschutz-luebeck.de


04. März 2018

“Von der Suffragette zur Selfie-Queen”
Diskussionsrunde im Rahmen der Ausstellung
“DO LIKE ME! – Weibliche Interventionen im Netz“

Logo 100 Jahre Overbeck-GesellschaftCharlotte Kerner und Antje Peters-Hirt im Gespräch mit Michelle Akyurt, Maria Odoevskaya und Elke Sasse

Im Netz tobt ein Körperkampf, in dem eine neue Frauengeneration um Likes wetteifert und sich mit queeren Accessoires schmückt. Die Selbstdarstellung scheint die „altmodische“ Frauensolidarität abzulösen.
Lieber posten statt demonstrieren?
Lässt dieser junge Feminismus 4.0 das Patriarchat noch erzittern?
Sind wir von der Suffragette auf die rosa Selfie-Queen gekommen, fragen sich Autorin Charlotte Kerner und die Literaturwissenschaftlerin Antje Peters-Hirt am Sonntag.

Die seit den 70er-Jahren bekennenden Feministinnen wollen an diesem Abend einen historischen Bogen spannen: von der legendären Dinner Party der Künstlerin Judy Chicagos bis zu den Interventionen der heutigen Netz-Aktivistinnen. Sie freuen sich auf ein Streitgespräch mit dem Publikum und mit frauenbewegten Gästen aus drei Generationen: der Grünen-Politikerin Michelle Akyurt und der Autorin Maria Odoevskaya sowie der Leiterin des Lübecker Frauenbüros, Elke Sasse. Außerdem wird Maria Odoevskaya an diesem Abend zwei Spoken Word Beiträge vortragen.

Sonntag 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: St. Petri zu Lübeck, Petrikirchhof 1, 23552 Lübeck
www.st-petri-luebeck.de

www.overbeck-gesellschaft.de


05. März 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


05. März 2018

„Matthias Machwerk –
Frauen sind schärfer, als Mann glaubt!“

Matthias Machwerk © Theaterschiff LübeckMatthias Machwerk gastiert am Montag auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen mit seinem neuen Programm „Frauen sind schärfer, als Mann glaubt!“.

Matthias Machwerk präsentiert nach über 10 Jahren erfolgreicher Humorarbeit seine besten Texte. Von Comedy bis Kabarett, von Tiefsinn bis Irrsinn, von Männern,  Frauen und anderen  Mutationen, von Autos, Dixiklos und anderen Stinkern.
Machwerk kämpft sich durch die seltsame Welt des homo verblödicus. Er ist der Nahkämpfer des Humors. Zielgenau trifft er auf Hirn und Zwerchfell.

Die Presse meint: „Kabarett vom Feinsten, Hintergründig, Intelligent, viel Sprachwitz und irres Pointentempo.“

Erleben Sie Abwechslung, Spaß und alternative Wahrheiten in einem rasanten Lachwerk.

Montag 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.matthias-machwerk.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)


06. März 2018

Kneipp-Vortrag zum Thema
“Cannabis in der Behandlung bewährte Naturmedizin”

Diekseepromenade MalenteVorab findet von 18:00 bis 19:00 Uhr die Kneippsprechstunde mit Herrn Erich Conradi statt.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: 5,- €

Ort: Haus des Kurgastes, Vortragszimmer, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de


06. März 2018

Geheimnisvolle Vielfalt – Die anderen Wespen

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in MöllnBienen und die zu ihnen zählenden Hummeln sind Sympathieträger – unter den Insektennisthilfen sind die »Bienenhotels« besonders populär. Weniger bekannt und beachtet sind hingegen die mit ihnen nahe verwandten Wespen.

312 Arten sind für Schleswig-Holstein bekannt. Wespe ist also nicht gleich Wespe. Ihre Vielfalt an Arten, Aussehen und Lebensweisen ist ebenso beeindruckend wie die Vielfalt einheimischer Wildbienen oder anderer Insektengruppen.
Auch unter den Wespen leben die wenigsten Arten in Staaten. Grabwespen, Wegwespen und andere sind einzel lebend – solitär – und unterscheiden sich in ihrem Verhalten deutlich von den Echten Wespen.
Diese solitären Arten stehen im Fokus des Vortrags. Viele von ihnen tragen zur Versorgung ihrer Nachkommen ganz bestimmte Beutetiere ein.

Der Biologe Norbert Voigt gibt einen Einblick in die Vielfalt und Lebensweisen der nützlichen Insekten.
Hinweise zu Beobachtungsmöglichkeiten und zum Schutz der Arten runden den Vortrag ab.

Eine Kooperation mit dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund und dem Projekt BienenReich Schleswig-Holstein.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

www.stiftung-herzogtum.de


06. März 2018

„Berhane Berhane – Helden sind immer unterwegs“

Berhane © Ralph LarmannBerhane Berhane erstmals mit Soloprogramm auf dem Theaterschiff zu Gast

Berhane Berhane rockte zweimal die SAP Arena bei seinem Kurzauftritt als Gast von Bülent Ceylan. Bülent war begeistert: “Der Typ ist so geil!“. Jetzt geht Berhane Berhane mit seinem ersten Soloprogramm auf Tour. „Helden sind immer unterwegs!“ klärt die großen Fragen unserer Zeit: “Wo kommen wir her?“, „Wo gehen wir hin?“ und „Kann ich da auch mit Kreditkarte zahlen?“

Als Berhane mit 6 Jahren nach Deutschland kam, hatte er praktisch nichts, nicht einmal einen Nachnamen. Den bekam er erst in Deutschland zusammen mit seinem Pass. Doch dann endete die Gastfreundschaft auch schon wieder, und er musste in einer Stadt aufwachsen, die nur die ganz Harten überleben: Heidelberg.

Aber seine Einbürgerung hat noch eine viel schrecklichere Nebenwirkung: Seit er Deutscher ist, hat er Angst um „sein“ neues Volk. Und die Besuche in den deutschen Discos bestätigen ihn: Ein Volk, das sich auf der Tanzfläche so dämlich anstellt, wird auf jeden Fall aussterben.

Aber Berhane bringt die Bewegung und Erleuchtung. Denn Berhane Berhane ist das neue Licht auf Deutschlands Comedybühnen. Klug, witzig und er kann auch noch verdammt gut tanzen.

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.berhane.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)

Foto © Ralph Larmann


07. März 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


08. März 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


08. März 2018

Anfängerkurs
Filzen für Erwachsene mit gefärbter Schafwolle

Filzen © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Wir filzen kreative Dinge aus gefärbter Schafwolle.

In diesem Kurs werden traditionelle Handwerkstechniken, wie das Nass- und Nadelfilzen erlernt.

Die Teilnehmer*innen erfahren Wissenswertes über Schafrassen und ihren Nutzen für uns Menschen.

Zielgruppe: Erwachsene

Leitung: Petra Freistein, LPV

Donnerstag 18:00 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 – 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


08. März 2018

“Achtung Wortwechsel”
Frauenkabarett Kronshagen

Banner Frauenkabarett KronshagenAnlässlich des Internationalen Frauentages spielt das Frauen Kabarett Kronshagen ihr Programm „Achtung Wortwechsel“.

In über 20 Jahren hat das Frauenkabarett Kronshagen zahlreiche Programme auf die Bühne gebracht.

Mit ihrem fortlaufend aktualisierten Programm „Achtung Wortwechsel“ touren die sieben Frauen mit ihrem Mann am Klavier seit zwei Jahren schon lange nicht mehr nur durch Schleswig-Holstein, sondern begeistern auch im angrenzenden Bundesland bis hin nach Berlin ihr Publikum.

Gewohnt gewitzt und wortgewandt präsentiert das Ensemble selbst getextete Sketche und Lieder. Politisch keck und (un)korrekt legen die Kabarettistinnen den Finger in die Wunde. Temperamentvoll und tabulos setzen sie sich mit aktuellen gesellschaftlichen Trends auseinander. Wortwechsel lauern überall. Die Autolobby in Deutschland oder die Rechtspopulisten der Welt – niemand ist vor den scharfzüngigen Frauen sicher.
Gute Tipps gibt es für die Verpackungsindustrie, um aus der Plastikflut ein noch besseres Geschäft zu machen. Doch auch für ganz alltägliche Probleme wie Blähungen, Kopfläuse oder Madenwürmer bietet das Frauenkabarett Lösungen und hat gegen peinliche Sprachlosigkeit in der Apotheke ein ganz neues Rezept parat.

Natürlich ist auch die schöne neue virtuelle Welt ein wichtiges Thema, denn es macht auch vor dem Schlafzimmer einer Frau im besten Alter nicht Halt. Und der Vorschlag, die richtigen Politiker zukünftig per Casting-Show zu finden, weckt beinahe wehmütige Erinnerungen an die gute alte Streitkultur wortgewaltiger Politiker.
Beim Kaffeekränzchen tauschen sich rüstige Rentnerinnen über revolutionäre Vorschläge zur individuellen Absicherung in Zeiten des drohenden Pflegenotstands aus.
Ein Phrasengenerator, ein kleines Trampeltier und eine neue Hymne für den Olympiastandort Kiel runden das Programm musikalisch ab.

Donnerstag 19:00 Uhr

Eintritt: Abendkasse 14,00 €, Vorverkauf 12,00 €
Vorverkauf:
Buchhandlung Schneider, Lübecker Str. 18, 24306 Plön, Tel. 04522 7499022
Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstraße 5, 24306 Plön, Tel. 04522 50950

Ort: Aula am Schiffsthal, Schiffsthal 7, 24306 Plön

www.frauenkabarett-kronshagen.de


08. März 2018

#MeToo – What to do?

Logo 100 Jahre Overbeck-GesellschaftVortrag von Dr. Mithu Sanyal und anschließendem Gespräch mit Dr. Birgit Stammberger

Was sagt uns die Debatte? Was können wir daraus lernen? Und wie geht es jetzt weiter?

Die Debatte über sexuelle Grenzüberschreitungen und Sexismus, die unter #MeToo begonnen und seitdem immer weitere Kreise gezogen hat, stellt die grundlegenden Fragen:
Wie wollen wir in dieser Gesellschaft zusammenleben?
Welche Rolle spielt Geschlecht?
Was sind sexuelle Grenzüberschreitungen?
Und wo fangen sie an?
Was ist „gute“ Sexualität?

Dass diese Antworten keineswegs immer einfach sind, zeigen die Reaktionen von rechts und links. Und auch die Feminismen vertreten keineswegs alle dieselbe Position, wie an dem offenen Brief von Catherine Deneuve und 99 weiteren französischen Kulturschaffenden deutlich wird.

Was sind also die Chancen und Gefahren von #MeToo. Und was muss jetzt daraus folgen?

Im Anschluss:
Birgit Stammberger im Gespräch mit Mithu Sanyal, Autorin des Buches Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens.

Mithu Sanyal, Dr. phil., ist Kulturwissenschaftlerin, Journalistin und Autorin mehrerer Bücher, unter anderem erschien 2011 ihr Buch Vulva. Die Enthüllung des unsichtbaren Geschlechts, das mittlerweile in mehrere Sprachen übersetzt wurde und 2016 ihre vielbesprochene Studie Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens.

Birgit Stammberger, Dr. phil., ist Kulturwissenschaftlerin und seit 2015 am Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung in Lübeck (ZKFL) tätig. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Gender Studies und feministische Wissenschaftskritik. 2011 erschien von ihr Monster und Freaks. Eine Wissensgeschichte außergewöhnlicher Körper.

Donnerstag 19:00 Uhr

Eintritt: 7 €, ermäßigt 4 € (auch für Mitglieder)

Ort: St. Petri zu Lübeck, Petrikirchhof 1, 23552 Lübeck
www.st-petri-luebeck.de

www.overbeck-gesellschaft.de


08. März 2018

“Im Land der aufgehenden Sonne”

Thomsen Kate in MalenteReisebilder und Erzählungen über Japan von Stefan Grützmacher, Neukirchen

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei, Spenden willkommen

Ort: Thomsen-Kate, Marktstraße 13, 23714 Malente

www.heimatverein-malente.de


08. März 2018

“Summst du noch … oder singst du schon?”

Lene Krämer und Jan Hertz-KleptowLene Krämer und Jan Hertz-Kleptow haben es sich zur Aufgabe gemacht, das gemeinsame Singen in Norddeutschland voranzubringen.

Dieses Projekt soll Menschen jeder Altersklasse, ganz gleich ob mit oder ohne Gesangsvorkenntnissen, inspirieren, ohne feste Termine, ohne Hemmungen, ohne Alleine-Vorsingen, ohne erhobenen Zeigefinger, ohne schiefe Blicke bei falschen Tönen.

Gemeinsam zu singen, so laut oder so leise, wie jeder es möchte.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 9,00 €, ermäßigt 6,- €

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.lene-kraemer.de


09. März 2018

Workshop
Allergisch auf Gender.
Wie gehen wir mit Geschlecht und Sexualität um?

Logo 100 Jahre Overbeck-GesellschaftWorkshop mit Dr. Mithu Sanyal und Dr. Birgit Stammberger

Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen und Menschen, die einfach nur ein * in ihrer Gruppenbezeichnung verwenden, sind im Moment starken Angriffen ausgesetzt. Aber auch ganze Fachrichtungen und akademische Disziplinen werden angefeindet: da ist von Gendergaga die Rede, von Gender-Kreationisten oder von Pseudowissenschaft.

Und wenn es um Genderforschung und Gleichstellungspolitik geht, wird nicht selten eine angeblich millionenschwere Verschwendung von Steuergeldern angeprangert. Die Protagonist*innen dieser Anfeindungen sind keineswegs unbelesene Außenseiter*innen, die Angriffe mehr als nur einzelne, sprachliche Entgleisungen.

Doch was heißt es eigentlich, wenn wir sagen, dass wir ein Geschlecht haben und welche Rolle spielen Sexualität und Geschlecht für unser Miteinander und für uns selbst?

Geschlecht ist eine Frage der Identität und der Lebensweise. Wir sind Menschen und als Menschen suchen wir Orientierung und Anerkennung. Wir leben in Beziehungen, in gesellschaftlich-kulturellen Kontexten, die unsere Art der Selbst- und Fremderfahrung beeinflussen. Das bedeutet, dass die Bestimmung von Geschlecht unser Leben entscheidend prägt. Nicht die Frage, was ein Mann oder was eine Frau ist, sollte uns beschäftigen, sondern welches Leben wir führen wollen, können und dürfen.

Im Workshop möchten wir den Ursachen aktueller Anfeindungen und antifeministischer Rhetoriken nachgehen und mögliche Gegenstrategien diskutieren. Gefragt sind Sie, als Teilnehmer*innen und Genderexpert*innen!

Mithu Sanyal, Dr. phil., ist Kulturwissenschaftlerin, Journalistin und Autorin mehrerer Bücher, unter anderem erschien 2011 ihr Buch Vulva. Die Enthüllung des unsichtbaren Geschlechts, das mittlerweile in mehrere Sprachen übersetzt wurde und 2016 ihre vielbesprochene Studie Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens.

Birgit Stammberger, Dr. phil., ist Kulturwissenschaftlerin und seit 2015 am Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung in Lübeck (ZKFL) tätig. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Gender Studies und feministische Wissenschaftskritik. 2011 erschien von ihr Monster und Freaks. Eine Wissensgeschichte außergewöhnlicher Körper.

Freitag 10:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: St. Petri zu Lübeck, Petrikirchhof 1, 23552 Lübeck
www.st-petri-luebeck.de

www.overbeck-gesellschaft.de


09. März 2018

Fackelwanderung in Scharbeutz

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …
Eine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Freitag 18:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrücke Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


09. März 2018

Fackelwanderung in Travemünde

Fackelwanderung - Nordermole Travemünde bei NachtIm Winter bietet die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH eine romantische Strandwanderung im Fackelschein und vor der leuchtenden Kulisse der ein- und ausfahrenden “großen Pötte” in Travemünde an.

Die stimmungsvollen Wanderungen werden von dem Travemünde Kenner und Liebhaber Wolf-Rüdiger Ohlhoff geführt. Dabei erfahren die Gäste natürlich auch viel Interessantes und Vergnügliches zur Geschichte des Seebades Travemünde.

Die einstündige Führung startet am Lotsenturm an den Strandterrassen, führt weiter zum Leuchtturm Nordermole und dann am Strand entlang bis zur großen Seebrücke.

Jeder Teilnehmer erhält eine Fackel, die im Preis für die Führung enthalten ist.

Freitag 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: Abendkasse vor Ort 5,- €, inkl. Fackel

Treffpunkt: Lotsenturm an den Strandterrassen, Am Leuchtenfeld 12, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

www.travemuende-tourismus.de


10. und 11. März 2018

Lebensfreude Messe Lübeck

Logo Lebensfreude MessenDie Lebensfreude Messe Lübeck feiert 25-jähriges Jubiläum!

Die heutige Zeit fordert enorm viel von uns – sei es im Beruf, in der Familie  und  auch in der Freizeit. In immer kürzerer Zeit stellen sich uns immer neue Herausforderungen. Um diesen steigenden Stresslevel bewältigen zu können, sehnen sich viele Menschen nach Entschleunigung, nach mehr Glück, Zuverlässigkeit und Zufriedenheit in ihrem Leben.

Hier bietet die  Lebensfreude Messe  Lübeck seit 25 Jahren zuverlässig  einen innovativen  Treffpunkt für Besucher und Aussteller in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Wohlbefinden. Das Jubiläum wird bei der Eröffnung am 10.03. um 10:00 gefeiert, bei der jeder Besucher eine kleine Überraschung erhält.

Bei der diesjährigen Lebensfreude Messe vom 10.-11. März in den media docks liegt der Frühling in der Luft. Dort finden die  Besucher nach dem langen Winter zahlreiche Tipps und Produkte für ein gesundes, fittes, glückliches und nachhaltiges Leben. Ausprobieren und Mitmachen ist definitiv angesagt.

Bei Yoga Satt können verschiedene Yoga- Stile entdeckt werden. Zur Ruhe kommen können Besucher während einer geführten Meditation. Unbedingt genießen sollte man das vegane und für Allergiker geeignete Catering und einen fair gehandelten Kaffee beim Coffee Bike. Bei über 60 Ausstellern und in 60 Fachvorträgen und Erlebnisworkshops erfahren Interessierte, wie sie in ihrem Alltag fitter und belastbarer werden – für ein erfülltes Leben in Balance.

Neuheiten und Highlights in diesem Jahr:

  • Entspannen in der Massage Erlebniswelt
  • Selbstverteidigung und Kampfkunst mit WTU Wing Tsun
  • Nie wieder Rauchen – Raucherentwöhnungs-Coaching mit Mischa Jelen
  • Yoga Satt – Yoga zum Mitmachen und Ausprobieren
  • Reza Hojati – Ein neues ICH für ein erfülltes Leben – mit mehr Selbstbewusstsein alles erreichen!
  • Enyway – der neue individuelle Ökostromanbieter stellt sich vor
  • Grünkohl – das Schönheitsmittel zur Prävention von Hautalterung u. v. m.

Samstag 10:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt:
Tageskarte: 11,- €, ermäßigt 9,- €
Messepass für 2 Tage: 16,- €
Kinder bis 14 Jahren in Begleitung kostenfrei
VVK online unter www.lebensfreudemessen.de

Ort: media docks, Willy-Brandt-Allee 31, 23554 Lübeck

www.lebensfreudemessen.de


10. und 11. März 2018

Kunsthandwerkermarkt
Lübsche Ostern 2018

Schuppen 6 in Lübeck40 Aussteller auf 500 qm uriger Atmosphäre im alten Hafenschuppen 6 an der Untertrave zeigen ihre Kunstfertigkeit und ihren Einfallsreichtum.
Bei uns entdecken Sie ein besonderes Angebot an schönen Dingen aus den Werkstätten unserer Aussteller … alles außer Massenware.

Wohlduftend und farbenfroh, exclusiv und ausgefallen, filigran und rustikal, lecker und verführerisch … Unserer Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.

Zeit für eine Pause?
In der Cafeteria genießen Sie Kaffee und hausgemachten Kuchen sowie leckere kleine Snacks.
… und dann auf zur zweiten Runde …

Freuen Sie sich auf eine frühlingshafte Atmosphäre. Wir freuen uns auf Sie.

Samstag und Sonntag jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 2,- €, Kinder bis 12 Jahre frei
Ausreichend Parkplätze in der direkten Umgebung sind vorhanden.

Ort: Schuppen 6, An der Untertrave 47a, 23552 Lübeck
www.schuppen6.com

Foto © Brigitte Dammann und Reiner Westen


10. März 2018

MiniMasterLübeck
Bühne frei oder wie entsteht ein TheaterstückVorlesung MiniMasterLübeck

Ganz schön viel Theater!
Aber wie kommen überhaupt die Geschichten auf die Theaterbühne?

Bei dieser Vorlesung könnt Ihr einer Darstellerin und einem Darsteller dabei zuschauen, wie sie eine Szene einstudieren: Von der ersten Leseprobe über das szenische Ausprobieren bis hin zur fertigen Szene mit Kostüm, der richtigen Beleuchtung und dem Applaus des Publikums!

Katrin Ötting, Theaterpädagogin sowie Imke Looft und Jörn Kolpe, Darsteller*in am Theater Lübeck

Samstag 11:15 – 12:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos

Vorlesung für Kinder von 8 – 12 Jahre

Die Vorlesungen von MiniMasterLübeck können nur mit vorheriger Anmeldung auf der MiniMasterLübeck-Website besucht werden!

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck

Veranstalter: Wissenschaftsmanagement der Hansestadt Lübeck, im Haus der Wissenschaft
Breite Straße 6-8, 23552 Lübeck
www.hanse-trifft-humboldt.de

Anmeldung und alle weiteren Informationen:
www.minimaster-luebeck.de


10. und 11. März 2018

‚Küstenliebe’
Lifestyle & Trendsport-Event

Plakat "Küstenliebe" © TALBEs gibt Dinge, die das Leben einfach schöner machen und die für ein positives Lebensgefühl sorgen. Diesen schönen Dingen widmet sich am 10. und 11. März 2018 das Lifestyle & Trendsport-Event ‚Küstenliebe’.

Auf dem Seebrückenvorplatz und im Kurpark von Scharbeutz entsteht dabei an dem März-Wochenende ein Eventareal mit Fashion & Modenshows, bei dem die Besucher sich das ganze Wochenende über neueste Modestile, Fashion-, Frisuren- und Make-Up-Trends informieren und auch gleich für sich ausprobieren können. Während Modeinteressierte sich nach ihrem persönlichen Frühjahrslook umschauen, vergnügen sich die Jüngsten der Familie beim bunten Kinderschminken.

Auch Gesundheit und Körperbewusstsein ist für viele Bestandteil eines positiven Lebensgefühls. So ist Sport nicht nur Ausgleich zum stressigen Alltag, sondern vielmehr auch eine Möglichkeit, mit bewusster Bewegung nachhaltig das Wohlbefinden zu steigern. Verbunden mit einem kleinen Adrenalin-Kick und viel Spaß präsentiert sich auch dieser Lifestyle-Bereich den Besuchern der ‚Küstenliebe’, die hier bei Shows und Vorführungen zuschauen und ebenso selbst Neues ausprobieren können. Neben klassischen Trendsportarten wie Mountainbiking und BMX-Radfahren bietet auch eine ‚Climbing Wall‘ die Möglichkeit, sich sportlich auszuprobieren. Neben interaktiven Modulen, wie einem Tennisspiel zu zweit in der Vertikalen, kann die sportliche Herausforderung in der Disziplin des Hinderniskletterns noch einmal weiter gesteigert werden.

Ebenso kann der Besucher der ‚Küstenliebe‘ bisher weniger bekannte Sportgeräte an dem Märzwochenende in Scharbeutz kennenlernen; so auch das Hypoxi, mit dem in manch’ einem Fitness-Studio schon ganz gezielt an der Figurformung gearbeitet wird.
Powerplates und Balance Boards bieten die Möglichkeit, für die nächste Stand up Paddling-Saison zu trainieren und wer möchte, der kann sogar bei Workshops die choreografierte Tanzform ‚Line Dance’ ausprobieren.
Beim Workshop ‚myboo’ werden Bambus-Bikes vorgestellt, von denen jedes ein handgefertigtes Unikat ist. Mit ihnen ist eine Fortbewegung möglich, wie sie nachhaltiger kaum sein könnte.
Im Anschluss sind interessierte Besucher zu einer kleinen Ausfahrt mit den Bambusrädern eingeladen.

Zum Lifestyle gehören selbstverständlich auch die kulinarischen Genüsse, die auf der Veranstaltung ‚Küstenliebe’ nicht zu kurz kommen.

Erlesen zeigt sich auch die kleine feine Ausstellung des Künstlers und Wahl-Haffkrugers Michael Weigel. Seit über 20 Jahren widmet sich der Maler den vielfältigen Stimmungen von Himmel und Meer. Seine Arbeiten wurden bereits in über 50 Ausstellungen international gezeigt, unter anderem auf Ausstellungsreisen nach Barcelona, Helsinki, Kopenhagen, Dubai und Miami. Eine Auswahl seiner Werke ist nun auch auf der ‚Küstenliebe’ in Scharbeutz zu sehen.

Zu einer Reise in virtuelle Bilderwelten lädt ‚LICHT PORTALE‘ ein. Durch ‚VR-Technologien’ können die Besucher bei einem ‚Küstenliebe‘-Besuch in virtuelle Räume eintauchen, sich scheinbar in ihnen bewegen und werden in Bild-und Klangwelten entführt, in denen die Grenze zwischen Realität und Fiktion verschwimmt – ein spannendes und innovatives Erlebnis der Sinne.

Special-Programm:

Samstag:
12:00 – 16:00 Uhr INFACTION (BMX Showgruppe) mit eigener Showbühne, waghalsigen Stunts, Action und Musik – zwischen den Aufführungen wird für Interessierte ein BMX Grundkurs mit Stunt Training angeboten
19:00 – 23.00 Uhr Party im Kurpark im Zelt
Sonntag:
12:00 – 17:00 Uhr Verkaufsoffener Sonntag in Scharbeutz

Samstag 12:00 – 23:00 Uhr
Sonntag 12:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz und im Kurpark, 23683 Scharbeutz

Infos: www.luebecker-bucht-ostsee.de


10. März 2018

Ratzeburger Dommusiken:
Klangprobe

Ratzeburger DomDer Ratzeburger Domchor singt in diesem Jahr die Messe h-Moll von Johann Sebastian Bach.
Er nähert sich diesem Opus ultimum durch eine gottesdienstliche Aufführung des 1. Teils.

Die Klangprobe gibt einen Einblick in die Probenarbeit von Chor und Orchester.
Mit den Mitwirkenden des Kantatengottesdienstes am 11. März 2018.

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg

Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Domkirchgemeinde zu Ratzeburg
Domhof 35, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541-3406
www.ratzeburgerdom.de


10. März 2018

Fackelwanderung in Pelzerhaken

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …
Eine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterwärmegefühl im Gepäck.

Lass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Nach der Fackelwanderung kannst du bei Klönschnack in geselliger Runde auf der Pelzerhakener Winterterrasse im Gestrandet wieder auftauen.

Alle Fackelwanderungen stehen unter einem bestimmten Motto, zum Beispiel Sagen, Seefahrtserzählungen, Piraten und vielem mehr.

Samstag 18:30 Uhr

Teilnahme: kostenlos – Fackel inklusive!
Für Kinder, die noch zu klein für eine eigene Fackel sind, kann vor Ort ein LED-Stab zum Preis von 2 € gekauft werden.

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz Pelzerhaken, Strandallee, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


10. März 2018

Singer/Songwriterin Katharina Schwerk (Solo) D
Pop, Soul, Jazz

Katharina SchwerkKatharina Schwerk wuchs in einer Kirchenmusiker-Familie in Plön/Schleswig-Holstein auf. Sie erhielt mit sechs Jahren ihren ersten Klavierunterricht und sang von klein
auf in diversen Chören.

Seit 2013 studiert sie den Bachelor of Arts „Musik vermitteln“ mit Hauptfach Popgesang an der Musikhochschule Lübeck. Dank eines Stipendiums konnte sie 2017 am McNally Smith College of Music in Saint Paul, Minnesota Songwriting studieren.

Neben ihrer studentischen Tätigkeit hat sie als Chorleiterin und Gesangs- bzw. Klavierlehrerin an der Oldesloer Musikschule gearbeitet. Ihre eigenen Songs, bei denen sie sich stets selbst am Klavier begleitet, sind eine Mischung aus Pop und Soul mit Jazzelementen.

Samstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine angemessene Spende zur Finanzierung der Veranstaltung wird gebeten.

Ort: Geroldkirche Klingberg, Uhlenflucht 42 (Ecke Hollenbrook), 23684 Scharbeutz/Ortsteil Klingberg
www.offene-buehne-klingberg.de

www.facebook.com/offene.buehne.klingberg

www.facebook.com/Katharinaschwerk


11. März 2018

Exkursion
Morgendliche Vogelstimmenwanderung

Museum für Natur und Umwelt LübeckFrüh am Morgen durch die Natur streifen und Vogelstimmen hören:
Gelegenheit dazu bieten das Lübecker Museum für Natur und Umwelt und der NABU Lübeck am Sonntag auf einer Vogelstimmenwanderung.

Gemeinsam mit Karin Saager (NABU Lübeck) spazieren die Teilnehmer durch das Lauerholz, um Spechte und andere Waldvögel zu beobachten.

Das Lauerholz ist der größte Stadtwald unter den Forsten der Hansestadt Lübeck und stellt als ‚grüne Lunge‘ den Lebensraum für eine Vielzahl heimischer Vogelarten.

Sonntag 08:10 – 11:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Travemünder Allee, Haltestelle “Zeppelinstraße”, (Lauerholzseite), 23568 Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


11. März 2018

Workshop:
Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist

Schmiede bei der Arbeit © Felix IrmscherSchmiedefeuer gegen die Winterkälte: Am Sonntag können interessierte Kinder und Erwachsene in dem Workshop „Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist“ unter der Anleitung erfahrener Schmiede das traditionsreiche Schmiedehandwerk kennen lernen.

Die Besucher dürfen selbst Hand anlegen und kleine Schmiedestücke wie Haken, Messer oder Schraubenzieher herstellen. Fortgeschrittene Nachwuchsschmiede können sich auch an schwierigere Werkstücke heranwagen oder ihren Erfahrungsschatz unter Anleitung der Schmiede erweitern.

Bei dem Workshop wird das glühende Eisen mit starken Hämmern auf dem Amboss in die gewünschte Form gebracht. Diese älteste Form des Handwerks wird auch Freiformschmieden genannt und gehört zu einer der wichtigsten historischen Fertigkeiten der Menschheitsgeschichte.

Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 4 €, Ermäßigte und Kinder 2 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Felix Irmscher


11. März 2018

Ratzeburger Dommusiken:
Kantatengottesdienst

Ratzeburger DomHeinrich Schütz »Was betrübst du dich, meine Seele« – Symphonia sacra SWV 353
Johann Sebastian Bach Kyrie – Christe – Kyrie – aus der Messe h-Moll für Soli, Chor und Orchester BWV 232
Bettina Pahn – Sopran
Juliane Sandberger – Alt
Ratzeburger Domchor
Bremer Bach Consort
Leitung: Domkantor Christian Skobowsky

Sonntag 10:15 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg

Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Domkirchgemeinde zu Ratzeburg
Domhof 35, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541-3406
www.ratzeburgerdom.de


11. März 2018

Golf Opening

Golf-Opening © TSNTUnter dem Motto „Golf für Jedermann“ lädt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH gemeinsam mit der Golfanlage Seeschlösschen zu einem Golf-Turnier durch den gesamten Ort ein.

An neun kreativen Stationen entlang der Kurpromenade, dem Strandpark und am Strand der Maritim Seebrücke können Teilnehmer von 12:00 bis 17:00 Uhr ihre ersten Golfschwünge versuchen und dabei die Leidenschaft für diesen Sport entdecken.

Zusätzlich öffnen die Geschäfte von 12:00 bis 18:00 Uhr, damit der Tag am Meer in vollen Zügen genossen werden kann.

Ob beim kurzen Spiel in den runden Brunnen am Timmendorfer Platz oder beim langen Abschlag mit Fischfutterbällen auf die freie Ostsee – das Golf-Opening fordert den passionierten Minigolfer sowie den Golfprofi gleichermaßen heraus. Gestartet werden kann an jeder der neun Stationen in den Kategorien – Golfer und Nichtgolfer. Mit der Ausgabe einer Score Card, in der die verschiedenen Stationen verzeichnet sind, kann der Parcours erfolgreich absolviert werden.

Die besten 3 Spieler der beiden Kategorien dürfen sich auf attraktive Preise freuen:

Golfer: 1. Golfpaket Ostsee Classic, Poloshirt und eine Flasche Wein
2. Golfpaket Ostsee Afterwork,  Poloshirt und eine Flasche Wein
3. Poloshirt, sechs Logobälle und eine Flasche Wein
Nichtgolfer: 1. Day Spa Gutschein Seeschlösschen für 2 Personen und eine Flasche Wein
2. Day Spa Gutschein Seeschlösschen für 1 Person und eine 1 Flasche Wein
3. Badetuch und eine Flasche Wein

Eine Anmeldung ist im Vorfeld nicht notwendig und die Teilnahme ist kostenfrei. Für die ersten Schwünge unterstützen erfahrene Golfer die Besucher mit wichtigen Tipps und Tricks. Geschäftsführer der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH Joachim Nitz, selbst Freizeit-Golfer:„ Wir möchten mit dieser Veranstaltung das Interesse am Golfen wecken und freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer“. Abgabe der Score Card und die Siegerehrung um 17.00 Uhr finden im Pagodenzelt der Golfanlage Seeschlösschen am Timmendorfer Platz statt.

Ein besonderes Highlight bietet die Golfanlage Seeschlösschen auch dieses Jahr wieder an, einen kostenlosen Platzreifekurs. Jeder der nachweislich seinen ersten Wohnsitz in Timmendorfer Strand und Bad Schwartau hat, kann dieses Angebot im Jahr 2018 wahrnehmen.

Mit dieser Aktion wollen wir möglichst viele Nichtgolfer für den Golfsport begeistern.

Ein weiteres Highlight im Rahmen des Golf Opening ist der Wettkampf unter Golfern: „das Shoot out“. Es werden ambitionierte Golferinnen und Golfer um 15 Uhr direkt an der Wasserkante gegeneinander antreten, um dort beim Longest Drive den weitesten Abschlag mit Fischfutterbällen auf die Ostsee zu platzieren. Der weiteste Schlag gewinnt!

Voraussetzung für die Teilnahme ist die vorherige Anmeldung per E-Mail an j.gotthilf@timmendorfer-strand.de oder persönlich am Veranstaltungstag bis 14:30 Uhr in der Seeschlösschen Pagode auf dem Timmendorfer Platz.

Die Siegerehrung findet direkt an der Golfstation „Longest Drive“ am Strand der Maritim Seebrücke statt und die Gewinner können sich jeweils auf tolle Preise freuen.

1. Preis: Eine Übernachtung unter freiem Himmel im Schlafstrandkorb für 2 Personen

2. Preis: Ein Frühstücks-Gutschein für ein großes Frühstück für 2 Personen im Café Fitz

3. Preis: Ein großes Badetuch mit dem Timmendorfer Strand Logo

Die neun Stationen im Einzelnen:

  1. Longest Put: Es gibt eine lange Minigolfbahn durch die Fußgängerpassage. Wer schafft es mit den wenigsten Schlägen?
  2. Torwand-Chip: Es wird eine Torwand aufgebaut, die getroffen werden muss. Wer locht am häufigsten ein?
  3. Strandkorb-Chaos: Beim Strandkorb-Chaos sind “aufgeklappte” Strandkörbe in einem Halbkreis aufgestellt, die aus ca. 15 bis 20 Metern getroffen werden müssen.
  4. Bunker: Hier gilt es, einen kleinen Optimisten (Holzboot) vom Sand aus zu treffen.
  5. Longest Drive vom Strand ins Meer. Je weiter man schlägt, desto mehr Punkte gibt     es. Der weiteste Schlag wird gezählt.
  6.  Golf Crocket: Es wird ein kleiner Golf-Crocket-Parcour aufbaut, wer diesen mit den wenigsten Schlägen absolviert, bekommt die höchste Punktzahl.
  7. das Boot “Vom Strand auf die Insel”: Hier gilt es in ein Schlauchboot auf dem Wasser zu treffen.
  8. Hit the Brunnen: An dieser Station ist die es die Aufgabe, einen hohen Annäherungsschlag über ca. 10m Entfernung so genau zu spielen, dass der Ball im Brunnen des Timmendorfer Platzes landet.
  9. Put: Bei dieser Aufgabe geht es darum, den Ball aus ca. 10m Entfernung mit einem Schlag in ein Hufeisen einzulochen.

Sonntag 12:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei
Eine Anmeldung ist im Vorfeld nicht notwendig.

Ort: Timmendorfer Platz, Kurpromenade, Strandpark, Strand, 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de


11. März 2018

Jahresschau Lübecker Künstler 2018
mit der Künstlerin Ulrike Traub

Exponat © Ulrike Traub114 Arbeiten von 72 Kunstschaffenden der Hansestadt Lübeck sind seit dem 24. Februar im Rahmen der Jahresschau Lübecker Künstler 2018 in der Kunsthalle St. Annen zu sehen.

Die ausgestellten Werke zeigen unterschiedliche Positionen aktueller künstlerischer Produktion aus der Region: Installation, Malerei, Objekt, Film, Druck, Aktion, Collage, Montage, Zeichnung, Plastik, Fotografie – das ganze Spektrum bildnerischen Schaffens in der Lübecker Kunstszene entfaltet sich in der kongenialen Architektur der Kunsthalle St. Annen.

Ab sofort geben nun öffentliche Sonntags-Führungen mit den beteiligten KünstlerInnen in regelmäßigen Abständen besondere Einblicke in die Tätigkeit Lübecker Kunstschaffender und werfen einen intensiven und persönlichen Blick auf die Jahresschau Lübecker Künstler 2018.

Die nächste Führung mit der Künstlerin Ulrike Traub findet statt am Sonntag, 11. März 2018, um 12:00 Uhr.

Alle weiteren Termine auf einen Blick:
am Sonntag, 18. März, führt anse roth; am Sonntag, 25. März, führt Burkhard Dierks, jeweils um 12:00 Uhr.
Die Führungen dauern ca. eine Stunde.
Es wird lediglich der Museumseintritt erhoben.

Sonntag 12:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Ermäßigte 3,50 €, Kinder 2,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Ulrike Traub


11. März 2018

Illustrationsworkshop zu Ringelnatz:
„Von Stachelfischen und Tintenschweinen“
mit dem Illustrator und Comicautor Gregor Hinz

Tintenschwein © Gregor HinzKEINE SORGE! Jeder kann zeichnen – und ein Workshop des Günter Grass-Hauses hilft dabei: Am Sonntag findet im Lübecker Günter Grass-Haus unter dem Titel „Von Stachelfischen und Tintenschweinen“ ein Illustrationsworkshop mit dem Comicautor und Illustrator Gregor Hinz statt. Dabei entstehen Bilder wie am Fließband: intuitiv, mühelos und mit jeder Menge Spaß.

Mit kurzweiligen und abwechslungsreichen Übungen leitet Gregor Hinz durch den Workshop. So entstehen Illustrationsexplosionen und Zeichenüberraschungen mit ringelnatz(un)artigem Witz und großer Experimentierfreude – passend zur aktuellen Sonderausstellung Ringelnatz. Kunst und Komik des Literaturmuseums.

Am Ende geht jeder Teilnehmer mit einem eigenhändig illustrierten Ringelnatzgedicht nach Hause.

Weiter Infos zu Gregor Hinz unter:
www.gregorhinz.de und www.purefruit-magazin.de

Das Angebot eignet sich für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren.

Sonntag 13:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: 12,- €
Um Voranmeldung im Museumsshop oder unter Tel. 0451 122 4230 wird gebeten.

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Gregor Hinz


11. März 2018

“Der oberste Apotheker der SS”
Zuständig für das Einschmelzen von Zahngold
SS-Apotheker lebte unbehelligt und unerkannt in Grömitz

Gedenkstätte AhrensbökEr war zuständig für die Besorgung des Giftgases Zyklon-B, mit dem Menschen vergast wurden. Ihm oblag die Sammlung und Weiterleitung des Zahngoldes, das ermordeten Menschen heraus gebrochen wurde. Er besorgte zudem Medikamente und medizinische Ausrüstung, mit denen SS-Ärzte Menschenversuche in Konzentrationslagern durchführten.

Nach 1945 arbeitete Blumenreuter in seinem alten Beruf als Apotheker im idyllischen Ferienort Grömitz, wo er unbehelligt und unerkannt bis zu seinem Tod 1969 lebte.

Sanitätszeugmeister Carl Blumenreuter war der oberste Apotheker der SS gewesen. Der Generalleutnant der Waffen-SS wurde trotz seiner herausragenden Stellung in der Mordmaschinerie der Nationalsozialisten nach der Befreiung kaum als Täter zur Kenntnis genommen, sowohl von der Nachkriegsjustiz als auch von der historischen Forschung.

Im April 1945 war Blumenreuter vor der Sowjetarmee aus Berlin geflohen, hatte sich einem Flüchtlingstreck angeschlossen und war in Grömitz an der Ostsee gelandet, wo er als Apotheker ein geachtetes Mitglied der Bürgergemeinschaft wurde.

Der oberste Apotheker der SS“ heißt ein Vortrag zu dem der Trägerverein am Sonntag in die Gedenkstätte Ahrensbök einlädt.

Der Grömitzer Lokalforscher Jörg Schemmer, der sich seit Jahren mit der nationalsozialistischen Geschichte seines Heimatorts beschäftigt, wird den Fall Blumenreuter aufrollen. Interessierte sind zu diesem Vortrag in die Gedenkstätte eingeladen.

An den Vortrag wird sich ein Gespräch mit dem Referenten anschließen.

Sonntag 15:00 Uhr

Die Gedenkstätte ist jeden Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr, jeden Dienstag von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.
Sie kann nach Anmeldung auch an anderen Tagen besucht werden.
Das Gebäude liegt an der Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf an der Bundesstraße 432, Tel. 04525–493 060
Extra Parkmöglichkeiten: B 432 Einfahrt Flachsröste, links über das Betriebsgelände der Firma OHZ, Ostholsteinisches Holzkontor

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Gedenkstätte Ahrensbök, Flachröste 16, 23623 Ahrensbök
www.gedenkstaetteahrensboek.de


11. März 2018

Der Lack ist ab – der Glanz ist geblieben

Lidwina Wurth © Thomas BergEin Programm über das nicht-mehr-ganz-jung-Sein.

Lidwina Wurth singt und plaudert von Diäten, Dates, den verpassten Chancen eines weiblichen Single 40plus und dem Glück einfach seine Ruhe haben zu können.

Begleitet wird sie von Peter Urban – Saxophon, Thomas Goralczyk – Klavier und Martin Karl-Wagner – Bass mit Musik von Glenn Miller, Günter Neumann, Irving Berlin, Richard Rodgers und anderen.

40 ist die neue 30 macht uns die Werbung klar und Filmstars mittleren Alters von Julia Roberts bis Sophie Marceau sind Beispiel und Herausforderung. Aber wie sieht der Alltag wirklich aus, zwischen endlosen Telefonaten mit familiär total überlasteten Freundinnen, der Frage ob der „Richtige“ noch kommt und dem ewigen Kampf mit der Waage.
Nach zwei amüsanten Stunden wissen Sie mehr.

Nach der Veranstaltung bietet Ihnen das Restaurant Gelegenheit für einen kulinarischen Ausklang des Abends.
Um Tischreservierung unter Tel. 04561-16010 wird gebeten.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Hofanlage Marienhof, Veranstaltungsraum über dem Restaurant, Rosengarten 50, 23730 Neustadt

www.musicbuero.de

Foto © Thomas Berg


11. März 2018

Macho Man

Macho Man - Manuel Ettelt © Theaterschiff LübeckEin Gastspiel des Theaterschiffs Bremen

Am Sonntag gastiert der Schauspieler Manuel Ettelt – bekannt als Bauer Jan aus Landeier 1 und 2 – mit seiner Solokomödie „Macho Man“ erneut an Bord des Theaterschiffs.

Um die Trennung von seiner Freundin zu verdauen, fliegt Daniel in die Türkei, wo sein bester Freund Mark als Animateur arbeitet. Dort passiert ein Wunder: Die bezaubernde Aylin, in die der ganze Club verliebt ist, interessiert sich für ihn, den Schattenparker. Von den 68ern erzogen, lebte er dreißig Jahre als Weichei. Jetzt verliebt sich eine Türkin in ihn. Daniel schwebt im siebten Himmel. Schnell wird er aber wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, als er, zurück in Deutschland, Aylins türkische Großfamilie kennenlernt. Soll er nach dem Essen bei den Schwiegereltern in spe spülen helfen? Über Griechen-Witze lachen? Und was tun, als er ins Männercafé eingeladen wird und dann auch noch in die türkische Disco?

Macho Man“ gibt auf ironische Weise Einblicke in deutsch-türkische Verhältnisse wobei die typischen Klischees humorvoll überspitzt werden. Grimme-Preisträger Moritz Netenjakob ist einer der gefragtesten deutschen Comedy-Autoren. Er schreibt Fernsehserien wie „Anke“, „Dr. Psycho“ oder „Stromberg“. Der Roman „Macho Man“ wurde von Gunnar Dreßler für die Bühne adaptiert und ist nun als Gastspiel des Theaterschiffs Bremen in Lübeck zu sehen.

Sonntag 18:00 Uhr

Eintritt: 25,-/28 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)


11. März 2018

Silberbach Trio

FlügelWerke von Brahms, Juon und Tangos.

Stefanie Hiller – Klarinette
Stefanie Hiller erhielt Privatunterricht bei Eckhart Schmidt-Behrens, Lübecker Philharmoniker sowie bei Martin Jakobs, Orchester des Nationaltheaters Mannheim und sie wirkte in verschiedenen Sinfonieorchestern u.a. dem Deutschen Ärzteorchester und dem Lübecker Kammerorchester bei Aufführungen in Italien und der Slowakei mit; in der Kammermusik tritt sie bevorzugt als Solistin mit Streichquartett oder im Klaviertrio auf. Auftritte im Orchester bestritt sie u.a. im Herkulessaal sowie im Gasteig, München. Stefanie Hiller ist approbierte Apothekerin und leitet die Kur-Apotheke Travemünde.

Fabian Schultheis – Violoncello
Der in Berlin geborene Cellist Fabian Schultheis bekam mit acht Jahren bei Hinrik Schupelius den ersten Cellounterricht. Als Jungstudent an der UdK-Berlin unterrichtete ihn Richard Duven von den Berliner Philharmonikern. Er studierte in Bremen Cello und Barockcello bei Prof. Alexander Baillie und Viola de Hoog. 2006 gewann er den Duowettbewerb der Hochschule für Künste Bremen mit der Pianistin So-Hee Kim. Er spielte vier Jahre regelmäßig in der Jungen Deutschen Philharmonie, ist Cellist am Theater Lübeck und Aushilfscellist bei verschiedenen Sinfonieorchestern und Barockorchestern.

Olaf Silberbach – Klavier
Olaf Silberbach erhielt seine Ausbildung mit künstlerischem und pädagogischem Diplom in Lübeck. Wesentliche Einflüsse bekam er in engem Austausch mit Conrad Hansen sowie als Teilnehmer bei Meisterkursen von O. Maisenberg, B. L. Gelber, P. Gillilov, T. Nikolajewa u.a. Als Klavierlehrer wirkte er an der Musikschule Berlin Charlottenburg sowie heute an der Lübecker Musikschule. Unterricht für Erwachsene gibt er als Dozent an der Musikakademie für Senioren, Hamburg und in Ferienkursen bei der Firma Musica viva. Er ist Vorsitzender der Travemünder Kammermusikfreunde.

Sonntag 19:00 Uhr

Eintritt: Abendkasse 15,- €, Vorverkauf 13,- €, Mitglieder 12,- €, Schüler, Studenten 8,- €
Vorverkauf:
Kur-Apotheke Travemünde, Kaiserallee 3a
ATLANTIC Grand Hotel Travemünde, Kaiserallee 2
Tourist-Information im Strandbahnhof

Veranstalter: Travemünder Kammermusikfreunde e. V.
www.travemuenderkammermusikfreunde.jimdo.com


12. März 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


12. März 2018

Bentō – Ethnic Jazz

Bentō - LübeckBentō – das sind drei junge Musiker Harfe (und Gesang) – E-Gitarre – Schlagzeug, die modernen Jazz mit ethnischen Klängen kombinieren.

Ganz im Sinne ihres Bandnamens Bent (jap. Mix-Box) setzt sich die Musik von Nora-Elisa Kahl (Harfe, Gesang), Frederik Schlender (E-Gitarre) und Patrick Huss (Percussion) aus verschiedenen Komponenten zusammen: in ihren Stücken vereinen die drei Musiker und Freunde moderne Klänge des Jazz mit ethnischer Musik unterschiedlicher Kulturen.

Während ihres Musikstudiums in Lübeck und Hamburg sammeln sie sowohl klassisch interpretierend als auch improvisatorisch Erfahrungen, die sie in ihre Kompositionen und Arrangements einfließen lassen.

Die Auftrittsorte des Trios sind so vielfältig wie ihre musikalischen Einflüsse – Konzerte finden sowohl in intimer Atmosphäre in Jazzclubs und unter freiem Himmel als auch in größeren Sälen und Kirchen statt. Bentō spielte bereits live für den Radiosender NDR Kultur und wurde im Rahmen des „Lübecker Jazzpreises“ ausgezeichnet.

Montag 19:30 Uhr

Eintritt: 6,00 €, erm. 4,- €

Ort: Johanniskirche, Hamburger Str. 1, 24306 Plön

www.facebook.com/triobentomusic


13. Februar 2018

Herstellen von Naturkosmetik

Naturkosmetik © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Wir stellen unsere Creme und Seifen mit Zutaten aus unserem Kräutergarten selber her.

Mit Ringelblume, Minze, oder Rosenöl werden Seifen zu fantasievollen Formen oder einem hautfreundlichen Waschhandschuh gefilzt.

Sie erfahren Wissenswertes über die wertvollen Inhaltsstoffe der verwendeten Materialien und ihre heilende Wirkung.

Zielgruppe: Erwachsene

Leitung: Petra Freistein, LPV

Dienstag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 – 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


14. März 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


14. März 2018

„Robert Alan – Studentenfutter“

Robert Alan © Theaterschiff LübeckRobert Alan gastiert am Mittwoch auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen mit seinem Programm „Studentenfutter“.

Das Bafögamt hat mir geschrieben, dass es sein Geld zurück möchte. Ich antwortete, dass ich bereit wäre zu zahlen, wenn ich meine 12 Semester zurück bekomme. Seitdem sitze ich, bei grünem Tee, im Bordbistro und bin auf der Flucht durch die Republik. Meine Eltern meinen, wenn ich irgendwas brauche, soll ich anrufen. Aber was soll ich denn jetzt noch brauchen? Jetzt, wo ich meinen Bachelor habe, liegt mir doch die Welt zu Füßen wie ein Dackel vorm Kamin. Oder etwa nicht? War das ganze Büffeln & Bong rauchen am Ende doch umsonst?

Ist die harsche Kritik an unserem Bildungssystem berechtigt oder gehört sie nur zum guten Ton der dauerironischen Milchkaffeeboheme? Und warum haben weibliche Schaufensterfiguren von Sportbekleidungsgeschäften immer steife Nippel? Und Männer mit Cabrio meistens schlechten Musikgeschmack? Hat das alles irgendetwas mit Bildung zu tun? „Natürlich nicht!“, sagt mir der Fahrscheinkontrolleur im ICE und tätschelt mir sanft den Kopf. Ich schaue aus dem Fenster und die Welt zieht mit all ihren Hypes vorbei. Seit ich meinen Bachelor habe benutze ich Fremdwörter wie „Neophobie“ und „hätteichmallieberneausbildunggemacht“.

Studentenfutter – ein Abend für den Feuilleton und die Katz.
PS: Es gibt Anwesenheitspflicht.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.facebook.com/robertalancomedy

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)

Foto © Ralph Larmann


15. März 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


15. März 2018

Grüne Küche –
Backen im Lehmbackofen

Lehmbackofen © Archiv LPVWir mahlen unser Korn zu Mehl und kneten leckere Brotteige.

Dazu verwenden wir auch Kräuter aus dem Kräutergarten, erfahren Wissenswertes über die Wirkung der Kräuter und lassen uns das gebackene Brot dann schmecken.

Zielgruppe: Erwachsene

Donnerstag 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 – 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


15. März 2018

Vortrag
“Sterben für das Paradies” –
Erlebnisse einer Rettungsmission im Mittelmeer –
Vortrag von Till Rummenhohl

Rathaus Ratzeburg“Wir bewegen uns in Zeiten steigender Migration, Radikalisierung und Abschottung. Viele Teile der Welt sind durch Kriege, wirtschaftliche Ausbeutung und extreme politische Systeme kaum noch bewohnbar, wodurch viele Menschen diese Länder verlassen, auf der Suche nach einer besseren, sichereren Zukunft. Ihr Ziel: Europa. Ein Hindernis: das Mittelmeer”, umschreibt Till Rummenhohl beinahe nüchtern die Aufgabe, die ihn sehr bewegt und schließlich auch in Bewegung gesetzt hat, dem dramatischen Geschehen auf dem Mittelmeer nicht nur zuzuschauen, sondern vor Ort zu helfen.

Donnerstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei, Spenden werden erbeten

Ort: Ratssaal des Rathauses, Rathaus/Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg


16. – 18. März 2018

WinterStrandKino

WinterStrandKino Timmendorfer Strand © TSNTDie Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt an zwei Wochenenden, 16. – 18. und 23. – 25. März 2018, zum WinterStrandKino an die Maritim Seebrücke ein.

Die Besucher dürfen sich auf insgesamt 10 Kinofilme freuen, die direkt an der Wasserkante in einem großen, beheizten Zelt gezeigt werden.

„Die Kinobesucher erwartet eine Auswahl an Blockbuster, Kinder- und Jugendfilme, mal zum Lachen, mal was für’s Herz und dies in kuscheliger Atmosphäre, begleitet vom Wellenrausch der Ostsee“, sagt Martina Block, Veranstaltungsassistentin.

Am Freitag, 16. März um 18 Uhr zeigt die TSNT GmbH den ersten Film „Die Legende von Bagger Vance“ auf der großen LED Leinwand, am Samstag und Sonntag werden jeweils zwei Kinofilme präsentiert.

Das beheizte Zelt wird ausgestattet mit Loungemöbel, Sitzgelegenheiten, Teppichen und Sitzkissen, welche auch vor und nach dem Kino zum Verweilen einlädt.

Das Flämmchen versorgt die Kinoliebhaber mit Getränken und frisch zubereitetem Flammkuchen in verschiedenen Variationen.

Freitag
18:00 Uhr – Die Legende von Bagger Vance
Samstag
15:00 Uhr – Paddington
18:00 Uhr – Der geilste Tag
Sonntag
15:00 Uhr – Bibi & Tina
17:00 Uhr – Lion – Der lange Weg nach Hause

Eintritt: frei

Ort: an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand


16. März 2018

Reisebericht
Polarlichter in der Arktis

MondPolarlichter sind, wenn man Glück hat, nicht nur an einer Stelle am Himmel, sondern sie umgeben den Betrachter von allen Seiten. Das kann so viel sein, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hinschauen soll.

Lasse dich verzaubern von Bilder und Videos dieses atemberaubenden Himmelsschauspiels.

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr – bereits ausgebucht, nächster Termin Freitag 06. April 2018

Eintritt: 20,00 €

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


16. März 2018

Lesung des Lions Club Liubice:
Lübeck in der Literatur

Museum Behnhaus Drägerhaus LübeckAufgepasst! Am Freitag ist der Lions Club Liubice mit der Lesung „Lübeck in der Literatur” im Museum Behnhaus Drägerhaus zu Gast.

Ganz im Zeichen des 875-jährigen Geburtstags der Hansestadt werden Texte gelesen, die stellvertretend für jedes Jahrhundert der Stadtgeschichte stehen, darunter Texte aus Chroniken, Historienromanen, Gedichten oder Romanen, von Autoren und Autorinnen wie Helmold von Bosau, Otto Anthes, Jacob von Melle, Hermen Bote, Thomas und Heinrich Mann, Ida Boy-Ed, Günter Grass und andere. Aber auch Auszüge aus den Versen des Totentanzes oder einem Brief des Philosophen Charles de Villers werden zu Gehör gebracht.

Die Texte werden durch Abbildungen und Moderation so verbunden, dass ein rundes Bild der Lübecker Geschichte entsteht – von ihrer Gründung bis zu einem Poetry-Slam-Text aus dem 21. Jahrhundert!

Es lesen fünf Damen aus dem LC Liubice, die Moderation übernimmt Doris Mührenberg.

Es werden Getränke und kleine regionale Speisen angeboten.

Mit dem Erlös möchte der Lions Club Lübeck-Liubice die museumspädagogische Arbeit im Museum Behnhaus unterstützen.

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: 15,- €
Vorverkauf: Silberschmiede Oehlschlaeger (Pfaffenstraße 17; Tel. 0451 72247)
Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de


16. März 2018

Fackelwanderung in Travemünde

Fackelwanderung - Nordermole Travemünde bei NachtIm Winter bietet die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH eine romantische Strandwanderung im Fackelschein und vor der leuchtenden Kulisse der ein- und ausfahrenden “großen Pötte” in Travemünde an.

Die stimmungsvollen Wanderungen werden von dem Travemünde Kenner und Liebhaber Wolf-Rüdiger Ohlhoff geführt. Dabei erfahren die Gäste natürlich auch viel Interessantes und Vergnügliches zur Geschichte des Seebades Travemünde.

Die einstündige Führung startet am Lotsenturm an den Strandterrassen, führt weiter zum Leuchtturm Nordermole und dann am Strand entlang bis zur großen Seebrücke.

Jeder Teilnehmer erhält eine Fackel, die im Preis für die Führung enthalten ist.

Freitag 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: Abendkasse vor Ort 5,- €, inkl. Fackel

Treffpunkt: Lotsenturm an den Strandterrassen, Am Leuchtenfeld 12, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

www.travemuende-tourismus.de


16. März 2018

Theater in der Stadt
„Öffentliches Eigentum“

Rainer Hunold und Ulrich Gebauer in "Öffentliches Eigentum" © DERDEHMEL/UrbschatStück von Sam Peter Jackson

Fernsehstars Rainer Hunold und Ulrich Gebauer zu Gast in Neustadt in Holstein

Am 16. März 2018 kommt das Stück „Öffentliches Eigentum“ mit Rainer Hunold (bekannt aus Serien wie z. B. „Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen“, „Der Staatsanwalt“, „Ein Fall für zwei“), Ulrich Gebauer (bekannt aus der Serie „Der Lehrer“) und Arne Gottschling im Neustädter Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule zur Aufführung. Der britisch-deutsche Autor Sam Peter Jackson geht in seiner spannungsgeladenen Geschichte konsequent der Frage nach, wann wird das Leben einer prominenten Person zum „öffentlichen Eigentum“?

Zum Inhalt:
Seine neue Autobiografie – ein von allen Kritikern verrissenes Werk. Seine Liebe zum Job? Hat Geoffrey Hammond längst verloren. Englands beliebtester Nachrichtensprecher steckt mitten in der Midlife-Crisis.

Und auch privat hat es der prominente Bildschirmmann nicht leicht. Während er für die Medien versucht, die Ehe mit seiner Frau Elaine aufrechtzuerhalten, hofft er, von der Öffentlichkeit unbemerkt, auf einen Neuanfang mit seinem Lebenspartner Paul. Ihm zur Seite steht sein Pressesprecher Larry de Vries.  Doch der PR-Profi hat Probleme mit Geld und Drogen. Er wird von Geoffrey gefeuert.

Wenige Wochen später aber wendet sich das Blatt. Geoffrey wird mit einem 16-jährigen Jungen erwischt, von Reportern verfolgt und gedemütigt. Eine prekäre Situation, aus der ihm nur Larry heraushelfen kann. Doch dessen Unterstützung hat seinen Preis.

Während die Presse draußen gierig auf ein neues Medienopfer wartet, versuchen die zwei Männer verzweifelt, mit PR-Zauberei und Fantasie einen Ausweg zu finden. Ein Prozess, der sich bald durch ein dunkles Geheimnis in einen unerwarteten Machtkampf verwandelt.

„Jackson hat ein Talent für die sarkastische Pointe, (…) er unterhält auf intelligentem Niveau. Das Schlossparktheater ist damit jedenfalls am Puls der Zeit. Man kann ja schwerlich den Fall Edathy ausblenden, diese totale öffentliche Vernichtung eines Menschen, dessen Intimstes publik gemacht wird. „Warum geht das alles auch nur irgendjemanden etwas an“, will Geoffrey einmal wissen. „Weil es Neuigkeiten sind“, entgegnet Larry“.  (aus: Tagesspiegel)

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: 23/29 €
Es gelten die Abonnements grün.

Kartenvorverkauf:
KulturService, Zimmer 10 des Neustädter Rathauses, Am Markt, Tel. 04561 619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561 8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-70970
Tourist-Info Neustadt/Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 04503 7794-180
Tourist-Info Scharbeutz, Strandallee 134, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503 7794-160
Abendkasse ab 19:00 Uhr

Ort: Theatersaal Jacob-Lienau-Schule, Schulstr. 4, 23730 Neustadt

www.nordtour-gmbh.de

Foto © DERDEHMEL/Urbschat


17. März 2018

Aktion „Sauberer Schellbruch“
mit Tim Herfurth und Hermann Daum (NABU Lübeck)

Museum für Natur und Umwelt LübeckGutes tun für die Natur:
Das Lübecker Museum für Natur und Umwelt lädt gemeinsam mit dem NABU Lübeck am Samstag zu der „Aktion Sauberer Schellbruch“ ein.

Zusammen mit Tim Herfurth und Hermann Daum (NABU Lübeck) sammeln die TeilnehmerInnen den Müll an der großen Lagune und am Treidelstieg bei der kleinen Lagune ein.

Die TeilnehmerInnen werden gebeten, Gartenhandschuhe, wenn möglich eine Schubkarre sowie ein Fernglas mitzubringen.

Samstag 09:00 – 12:30 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Eingang zum Schellbruch an der Siedlung Hülshorst, Haltestelle „An der Hülshorst Mitte“ der Linie 12, 23568 Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.nabu-luebeck.de


17. und 18. März 2018

Großer Ostermarkt auf dem Landgestüt Traventhal

Osterhase mit Eier-Lama - Landgestüt TraventhalWenn der Osterhase das Landgestüt besucht, steht der Frühling vor der Tür – sicherheitshalber wird jedoch jedes Jahr die Heizung im geschmückten Hengstsaal von 1873 aktiviert.

Auf dem Gestüt stellen wieder viele Aussteller ihr anspruchsvolles Angebot aus:
Ungewöhnliche Kreationen von Kunsthandwerker oder selbst gefertigte Seifen können ebenso erworben werden, wie Osterschmuck und Pflanzen, die im Außengelände angeboten werden.

Wie Hausherr Harry Beiersdorf erklärt, sind in diesem Jahr viele neue Aussteller auf dem Markt – allerdings werden die Stammgäste auf dem Landgestüt auch ihre „Lieblingsaussteller“ wieder finden.

Die Kinder haben ihren Spaß mit der Kinder-Eisenbahn, den Hüpfburgen und dem Ponyreiten.

Der Osterhase verteilt an beiden Tagen Süßigkeiten mit dem „Eier-Lama“.
Schafe mit Osterlämmern, der Streichelzoo mit dicken Hasen, erwarten die kleinen und großen Gäste.

Im Land-Museum kann man neben den alten landwirtschaftlichen Geräten z. B. Holzspielzeug, Fotopostkarten, Bilder oder schmiedeeiserne Leuchter vorfinden.

Zur Kaffeezeit gibt es frische Torten.
In der historischen Landbäckerei werden Brot und Fladen im Steinofen auf dem Holzfeuer gebacken.
Die traditionelle Erbsensuppe sowie das Spezialbier „Traventhaler Hengst“ aus der Landbrauerei sorgen für den leiblichen Genuss.

Samstag und Sonntag jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 5.- €
Kinder bis 12 Jahre frei

Freies Parken auf dem Großparkplatz, Freier Eintritt ins Land-Museum

Ort: Landgestüt Traventhal, 23795 Traventhal (bei Bad Segeberg)
Büro: Dorfstr. 26, 23795 Traventhal, Tel. 04551-968925
www.landgestuet-traventhal.de

Flyer Landgestüt Traventhal (pdf)

Text und Fotos © Landgestüt Traventhal


17. März 2018

Kinderuni Neustadt in Holstein:
Früher war mehr Schnee – Geschichte einer JahreszeitLogo Kinderuni in Neustadt in Holstein

Der Autor Bernd Brunner erzählt Geschichten aus aller Welt, als die Winter noch Winter waren.

Schnee und Kälte! Wie herrlich!

Aber wie waren die Winter eigentlich damals, als es noch keine Zentralheizung gab und Räume mit Kachelöfen beheizt wurden?
Oder wie waren die Winter im Mittelalter?

In verschiedenen Geschichten erzählt der Autor Bernd Brunner Geschichten zum Thema „Winter“.

Welche Tätigkeiten mussten die Menschen damals im Winter verrichten, welche machten sie im Sommer?
Was passierte in einem der schlimmsten Winter während der sogenannten Kleinen Eiszeit?

Außerdem berichtet Bernd Brunner von einer Region im Westen Japans, in der riesige Schneemengen fallen, er stellt Wilson A. Bentley vor, der eine bestimmte Technik entwickelte, um Schneekristalle zu fotografieren.
Der Autor erklärt, seit wann es Ski gibt und wann das Skifahren und der Wintertourismus in den Alpen beliebt wurde.

Wie bereiten sich eigentlich Tiere auf den Winter vor und was machen sie dann während des Winters?
Und warum verändert sich der Charakter des Winters durch den Klimawandel?
Wie war es damals, als die Winter noch Winter waren?

Samstag 10:30 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Theatersaal der Jakob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt
www.kinderuni-neustadt.de

www.facebook.com/kinderuni.neustadt


17. und 18. März 2018

Österlicher Frühlingsmarkt um die Trittauer Wassermühle

Ostermarkt in Trittau © Elke Baum, KunsthandwerkeragenturCa. 120 Kunsthandwerker und Aussteller präsentieren Kunsthandwerk, Gartenromantik und Pflanzen auf dem Mühlengelände.

Drechseln für Kinder mit dem Naturpädagogen Dag Wixforth vom Hof Balm.

Sa und So jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei
Parkplätze stehen den Besuchern hinter dem MC ModeCentrum ausreichend und kostenlos zur Verfügung.

Ort: Trittauer Wassermühle, Am Mühlenteich 3, 22946 Trittau

Veranstalter: Elke Baum, Kunsthandwerkeragentur
Theodor Storm Str. 8, 22946 Trittau, Tel. 04154-2037
www.kunsthandwerker-maerkte.de

Text und Foto © Elke Baum, Kunsthandwerkeragentur


17. März 2018

Flohmarkt im TheaterFigurenMuseum

Logo TheaterFigurenMuseum LübeckSeit Anfang des Jahres 2018 ist das TheaterFigurenMuseum zwecks Sanierung für voraussichtlich 2 Jahre geschlossen.

Bevor die Sanierung beginnen kann, müssen die Gebäude geräumt werden. Die Exponate sind größtenteils gepackt und stehen zum Umzug in das Lager bereit.

Es gibt natürlich auch viele Dinge, die nicht mit in das Lager umziehen können.
Darum veranstaltet das Museum am Samstag einen Flohmarkt.
Angeboten wird ein breites Spektrum an Gegenständen, darunter neue Staffeleien und sogar ein Einzelbett!

Samstag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: TheaterFigurenMuseum, Kolk 14, 23552 Lübeck
www.facebook.com/theaterfigurenmuseum


17. März 2018

Reparieren leichtgemacht –
Das RepairCafé onTour und FabLab-Lübeck im Industriemuseum

Reparieren leicht gemacht © RepairCaféDer Toaster wird zu heiß und das Brot verbrennt, der Mixer will nicht mehr und im Radio knirscht und rauscht es ganz schrecklich.
Was tun? Wegwerfen? Nein Danke!

Eine perfekte Lösung bietet die Aktion „Reparieren leichtgemacht“ im Lübecker Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk in Kooperation mit dem RepairCafé onTour und dem FabLab-Lübeck.

Am Samstag können die BesucherInnen in lockerer Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee oder Tee und Keksen alte Gerätschaften der Expertise des RepairCafés onTour und des FabLab-Lübeck anvertrauen. Sind keine Ersatzteile mehr vorhanden, hilft das FabLab-Lübeck mit Teilen aus dem 3D-Drucker aus. Ganz nach dem Motto „Es muss nicht gleich alles auf dem Müll landen!“ wird so gemeinsam versucht, alten Gerätschaften wieder neues Leben einzuhauchen.

Samstag 14:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © RepairCafé


17. März 2018

Das Kindertheater des Monats
Das Schlaf

Das Schlaf © Andreas SchwarzDie Welt schläft, das Kind ist wach.
Da kommt ein Wesen zur Tür herein, wie das Kind es noch nie sah: Das Schlaf.

Was passiert dann:
Ist es ein Kampf?
Ist es ein Spiel?
Ist es eine Fantasie?

Das Schlaf und das Kind lernen sich kennen zwischen Wachen und Einschlafen, zwischen Nacht und Traum, im Spiel und im Kampf.

Zum Schluss geht es gar nicht ums Gewinnen und alle sind endlich zufrieden.

Eine Fantasie mit Theater, Tanz und Musik nach dem Bilderbuch des Comiczeichners Flix, einem der lustigsten, tiefsinnigsten und erfolgreichsten deutschen Comicautoren.

Schauspiel für Menschen ab 4,5 Jahren

Dauer: ca. 45 Min.

Samstag – Einlass: 14:45 Uhr Beginn: 15:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 5,- €, Kinder 4,- €
Kartenvorverkauf:
Buchhandlung Buchstabe, Hochtorstr.2, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8883
Konzertagentur Haase, Lienaustr.10, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Ticketshop Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-709734

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt

www.theateramstrom.de

Foto © Andreas Schwarz


17. März 2018

Führung
MuseumsMomente
Weltberühmt – Die Stockelsdorfer Fayencen

Stockelsdorfer Fayencen © St. Annen-Museum_Fotoarchiv der Hansestadt LübeckIm 18. Jahrhundert, als bemalte Keramik in Nordeuropa äußerst beliebt war, gründete Georg Nicolaus Lübbers – Besitzer des Gutes Stockelsdorf in der Nähe von Lübeck – eine Fayencenmanufaktur.
Seine Arbeiten waren schon bald extrem gefragt, seine eleganten „Stockelsdorfer Öfen“ hielten Einzug in Schlösser, Herrenhäuser und großbürgerliche Salons in ganz Europa.

Diesen Kostbarkeiten widmet sich am Samstag die Führungsreihe „MuseumsMomente – Führungen für Menschen mit Zeit“ unter dem Titel „Weltberühmt – Die Stockelsdorfer Fayencen“ im Lübecker St. Annen-Museum.

Kulturvermittlerin Annette Klockmann gewährt den interessierten Besuchern faszinierende Einblicke in das Leben von Georg Nikolaus Lübbers, seiner hervorragenden Manufaktur und die Entstehungsgeschichte der Fayencen.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €, inkl. Museumseintritt

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © St. Annen-Museum_Fotoarchiv der Hansestadt Lübeck


17. März 2018

Vortrag
Eisland oder Grünland?
Natur und Lebenswelten in Westgrönland

Museum für Natur und Umwelt LübeckWestgrönland gehört zu den wenigen Küstenabschnitten der riesigen Insel, die nicht von Eis bedeckt sind.
Dort siedelten die Wikinger im 10. Jahrhundert, dort liegt auch die heutige Hauptstadt Nuuk.

Ein Vortrag von Prof. Dr. Jörg Friedhelm Venzke (Universität Bremen) beschäftigt sich am Samstag im Lübecker Museum für Natur und Umwelt in Kooperation mit der Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde e. V. mit dem grandiosen Naturraum Westgrönlands.
Friedhelm Venzke beschreibt die ständige Auseinandersetzung des Menschen mit seiner rauen Umwelt, fragt aber auch, ob Grönland durch den Klimawandel immer „grüner“ wird.

Samstag 15:30 – 16:30 Uhr

Eintritt: frei, Spenden willkommen

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


17. März 2018

Balz- und Brutzeit im NSG Südlicher Priwall

© Werner Flegel, NeuwerkIm Frühjahr beginnt das Vogelleben auf der großen Wiese im Naturschutzgebiet Südlicher Priwall zu pulsieren.

Der Kiebitz besticht mit seinen spektakulären Balzflügen und wir können Zugvögel wie Gänse, Krick- und Pfeifenten durch das Fernglas bewundern. Außerdem lassen sich Spechte und Singvögel in Wald, Sumpf und Gebüsch hören.

Bitte Fernglas mitbringen!

Leitung: Naturwerkstatt Priwall

Samstag 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €, Kinder bis 14 Jahre 3,- €, Familienkarte 10,- € (2 Erwachsene, 2 Kinder)

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Lübeck-Travemünde/Priwall

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Werner Flegel Neuwerk


17. März 2018

Der sterbende Heiland

Markt und Stadtkirche in Neustadt in HolsteinPassionskantate – Johann Wilhelm Hertel

Maike Albrecht – Sopran
Youinggi Moses Do – Tenor
Yannick Debus – Bass
Ensemble der Musikhochschule Lübeck,
Hans Jürgen Schnoor – Einstudierung
Kantorei Neustadt
Andreas Brunion – Leitung

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: 12,50/9,90 €, VVK inkl. aller Gebühren 13,00/10,50 €
VVK-Stellen:
Touristinformationen: Scharbeutz, Eutin, Timmendorfer Strand, Pelzerhaken, Sierkdorf
alle Pressestellen der Lübecker Nachrichten
Neustadt: der reporter, Druck Atelier Schwarz, Konzertagentur Haase

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de


17. März 2018

Frühlingskonzert
Spielmannszug TSV Malente

Spielmannszug TSV MalenteNach dem grandiosen Erfolg der Vorjahre, soll es nun auch in 2018 erstmals ein Frühlingskonzert des Spielmannszuges TSV Malente geben.

Im stimmungsvoll geschmückten Kursaal von Bad Malente-Gremsmühlen soll am Samstag die musikalische Reise um die Welt beginnen. Drei Monate studierten die Musiker die 18 zum Teil neuen Stücke aus dem Rock-Pop-Bereich, Filmhits und mehr mit harmonischen, weichen Klänge und viel Dynamik ein.

Samstag 18:00 Uhr, Einlass 17:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.sz-malente.de

www.tourismus-malente.de


17. März 2018

Joh. Seb. Bach MATTHÄUSPASSION

Plön mit NikolaikircheDie Plöner Kantorei führt gemeinsam mit der Stifter Kantorei Altenholz die “große” Passion von Joh. Seb. Bach auf.

Caroline Bruker Freier – Sopran
Juliane Sandberger – Alt
Florian Sievers – Tenor (Evangelist)
Sönke Tams Freier – Bass (Jesus)
Michael Pommer – Bass (Arien)
Orchester der Plöner Kantorei
Orchester der Stifter Kantorei Altenholz
Plöner Kantorei (Chor I)
Stifter Kantorei Altenholz (Chor II)
Leitung: Susanne Schwerk  –  Henrich Schwerk

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 18,- €, erm. 14,- €
Vorverkauf:
Kirchenbüro Tel. 04522 2235
Buchhandlung Schneider, Lübecker Str. 18, 24306 Plön, Tel. 04522 7499022

Ort: Nikolaikirche Plön, Markt 25, 24306 Plön
www.kirche-ploen.de

www.ploener-kantorei.de


17. März 2018

MHL-Solisten konzertieren mit Lübecker Kammerorchester

Musikhochschule LübeckDie Musikhochschule Lübeck (MHL) setzt ihre Kooperation mit dem Lübecker Kammerorchester (LKO) fort und lädt am Samstag zum Sinfoniekonzert mit MHL-Studierenden als Solisten ein.

Unter Leitung von Bruno Merse erklingen im Großen Saal Werke von Bernstein, Gershwin und Schostakowitsch.
Mit dem Werk „P.I.C.C.“ für Schlagzeug und Orchester der MHL-Studentin Leyan Zhang steht auch eine Uraufführung auf dem Programm.

Mit Werken des 20. und 21. Jahrhunderts stehen beim Sinfoniekonzert des LKO unter Leitung von Bruno Merse diesmal moderne klassische Musik und der 100. Geburtstag von Leonard Bernstein im Fokus. Seine Sinfonischen Tänze aus der berühmten „Westside Story“ eröffnen den Abend mit einer Mischung aus Jazz und europäischen und lateinamerikanischen Tanzrhythmen. Der Komponist ließ sich in den 1950er Jahren von Shakespears „Romeo und Julia“ zu seinem Broadway-Erfolg inspirieren. Drei Jahre nach der Uraufführung stellte er einige Nummern zu einer Orchestersuite zusammen. Mit George Gershwins „Rhapsody in Blue“ präsentiert das LKO ein musikalisches Kaleidoskop Amerikas, das der Komponist selbst als „ungeheuren Schmelztiegel und großstädtischen Wahnsinn“ bezeichnete. Er wollte damit Jazz und Unterhaltungsmusik verbinden und in den Konzertsaal tragen. Gershwin schrieb zunächst eine Fassung für zwei Klaviere, die von Ferde Grofé orchestriert wurde. Am Klavier sitzt an diesem Abend der 18-jährige Lübecker Jonas Benedikt Klein, der als Vorstudent am Institut für Schulbegleitende Musikerziehung der MHL von Professor Manfred Aust unterrichtet wird. Er erspielte sich mehrfach Preise nationaler und internationaler Wettbewerbe, darunter erste Bundespreise bei „Jugend musiziert“ und zwei erste Preise beim „Hamburger Instrumentalwettbewerb“.

Die Lübecker Kompositionsstudentin Leyan Zhang hat mit ihrem Werk „P.I.C.C.“ für Schlagzeug und Orchester“ einen hochschulinternen Kompositionswettbewerb gewonnen. Der Werktitel steht für Passion, I, Change, Contrast. Die Trommel hat Zhang dabei in den Mittelpunkt gestellt: „Ein faszinierendes Instrument, das trotz fehlender Tonhöhen, allein durch Rhythmus und Klangfarbenwechsel, starke Gefühle vermitteln kann“, schwärmt die 22-jährige Komponistin, die seit ihrem neunten Lebensjahr komponiert. „Beim Schreiben bin ich meinem Herz gefolgt. So ist P.I.C.C. ein Stück voller Sensibilität geworden“, sagt sie über ihr Werk. Solistin ist hier Irini Aravidou, die sich auf zeitgenössische Musik und Performances spezialisiert hat. Die Studentin aus der Klasse von MHL-Professor Johannes Fischer ist begeisterte Kammermusikerin und arbeitet darüber hinaus auch mit bildenden Künstlern zusammen. So spielt sie mit dem Lübecker Percussion Ensemble, dem Ensemble „Volans“ und hat auch das Quartett „Tomato is a fruit“ gegründet.

Abschließend erklingt Dmitri Schostakowitschs erste Sinfonie op.10. Es war sein Abschlusswerk am Leningrader Konservatorium und wurde gleich ein großer Erfolg. Nikolai Malko, der die Uraufführung dirigierte, war der Meinung, dass Schostakowitsch damit „eine neue Seite in der Sinfonik aufgeschlagen“ hat. Durch ausgeprägte Instrumentationskunst, Elemente von Unterhaltungsmusik, Marschmusik und Jazz sowie vielfache Kontrastwirkungen lässt der Komponist seine vielseitige Handschrift erkennen.

Das Konzert ist Teil einer mehrjährigen Kooperation. MHL-Studierende erhalten dabei Gelegenheit als Dirigent, Komponist oder als Instrumental- und Gesangssolist praktische Erfahrung in der Arbeit mit einem Sinfonieorchester zu sammeln. Das LKO wurde 1996 gegründet und entwickelte sich zu einem ausgewachsenen Sinfonieorchester, das professionelle Musiker und ambitionierte Amateure zu einem Klangkörper vereint. Chefdirigent des Orchesters ist Bruno Merse, der seine musikalische Karriere unter anderem als Konzertmeister der Lübecker Philharmoniker begann.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 8 – 19 €
Tickets sind in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich oder online unter www.mh-luebeck.de.
Restkarten gibt es eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse (An der Obertrave).

Ort: Musikhochschule Lübeck (MHL), Großer Saal, Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


18. März 2018

Neustädter Kulturmatinee mit dem Trio Les Troizettes
wird ersetzt durch
„Chopin und Debussy – zwei Poeten des Klaviers“
mit Isabelle Engelmann vom Trio Les TroizettesLes Troisettes © Fräulein Fotograf

Das Programm mit dem Musik-Kabarett-Trio „Les Troizettes“ am 18.3.2018 im 11:00 Uhr im Neustädter Theatersaal wird aus Krankheitsgründen durch ein Soloprogramm „Chopin und Debussy – zwei Poeten des Klaviers“ mit Isabelle Engelmann (Pianistin vom Trio „Les Troizettes“) ersetzt.

Die Pianistin Isabelle Engelmann spielt ausgesuchte Werke dieser beiden großen Komponisten. Sie erzählt uns in ihren Moderationen die Besonderheiten ihres Schaffens und bringt mit amüsanten Anekdoten Einblicke in deren Leben.

Beide waren sie Revolutionäre des Klavierklangs, die ihre Zeitgenossen mit ihrer neuen Klavierkunst in Erstaunen versetzten.
Chopin beschränkte sich in seinem Schaffen komplett auf das Klavier, durch ihn wurde die Fülle der Farben am Klavier ebenso groß wie die des Orchesters.Tatsächlich wird Chopin als der Schöpfer der modernen Klaviermusik gesehen.

Isabel Engelmann © studiolineClaude Debussy sagte von ihm:
„Chopin ist von allen der Größte, allein mit dem Klavier hat er alles schon entdeckt.“

Gänzlich eingenommen von Chopins Methode spielte Debussy mit einer ebenso unvergleichlichen Sensibilität im Anschlag.
Wie kein zweiter Pianist erzielte eine außergewöhnliche Ausdruckskraft indem er mit einer nachdrücklichen Sanftheit über die Tasten glitt. Dies machte Debussys individuelle Technik aus.
Hier lag der Schlüssel zum Geheimnis, zu der pianistischen Rätselhaftigkeit seiner Musik.

Die Presse schreibt:
Die Chopin-Interpretationen der jungen Pianistin Isabelle Engelmann gehen so unter die Haut, dass man [sie] keinem Genießer vorenthalten möchte …“ (Berliner Morgenpost, 06.12.09)

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Theatersaal Jacob-Lienau-Schule, Schulstr. 4, 23730 Neustadt

www.les-troizettes.com

Foto oben © Fräulein Fotograf
Foto unten © studioline


18. März 2018

Leinen los!
Piratenführung für Familien

Holstentor LübeckNur für Mutige?
Am Sonntag können furchtlose Kinder und ihre erwachsenen Begleiter mit einer Piratin das Holstentor entdecken.

In der Führung „Leinen los!“ geht es um famose Geschichten, dunkle Steintürme und geheimnisvolle Schätze!

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erwachsener mit Kindern 13,- €, 2 Erwachsene mit Kindern 20,- €

Ort: Museum Holstentor, Holstentorplatz, 23552 Lübeck
www.museum-holstentor.de


18. März 2018

Jahresschau Lübecker Künstler 2018
mit der Künstlerin anse roth

Exponat © anse roth114 Arbeiten von 72 Kunstschaffenden der Hansestadt Lübeck sind seit dem 24. Februar im Rahmen der Jahresschau Lübecker Künstler 2018 in der Kunsthalle St. Annen zu sehen.

Die ausgestellten Werke zeigen unterschiedliche Positionen aktueller künstlerischer Produktion aus der Region: Installation, Malerei, Objekt, Film, Druck, Aktion, Collage, Montage, Zeichnung, Plastik, Fotografie – das ganze Spektrum bildnerischen Schaffens in der Lübecker Kunstszene entfaltet sich in der kongenialen Architektur der Kunsthalle St. Annen.

Ab sofort geben nun öffentliche Sonntags-Führungen mit den beteiligten KünstlerInnen in regelmäßigen Abständen besondere Einblicke in die Tätigkeit Lübecker Kunstschaffender und werfen einen intensiven und persönlichen Blick auf die Jahresschau Lübecker Künstler 2018.

Die nächste Führung mit der Künstlerin anse roth findet statt am Sonntag, 18. März 2018, um 12:00 Uhr.

Weiterer Termin:
Sonntag, 25. März, führt Burkhard Dierks um 12:00 Uhr.
Die Führungen dauern ca. eine Stunde.
Es wird lediglich der Museumseintritt erhoben.

Sonntag 12:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Ermäßigte 3,50 €, Kinder 2,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © anse roth


18. März 2018

Lammführungen in der Naturschutzstation

Lamm Fütterung © LPVUnsere beliebten Sonntagslammführungen für alle Interessierten finden wieder statt.

Wir besuchen unsere Lämmer und ihre Mutterschafe im Stall und erfahren viel über unsere Schafe.

Dabei sind wir offen für ihre Fragen rund um die Schafherde.

Mit allen Kindern basteln wir anschließen ein kleines Lämmchen zu Mitnehmen.

Leitung: Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen des LPV

Sonntag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: 3,- € pro Person
Bitte nur mit Voranmeldung unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Traveförde, Resebergweg 11, 23569 Lübeck

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer


18. März 2018

Der Boss
Meine türkische Hochzeit

Der Boss © Theaterschiff LübeckAm Sonntag gastiert das Theaterschiff Bremen erneut mit der Solokomödie „Der Boss“ (nach dem gleichnamigen Roman von Moritz Netenjakob) an Bord des Theaterschiffs.

Aylin hat endlich „JA“ gesagt. Daniel ist am Ziel seiner Träume – denkt er. Aber auf das, was jetzt passiert, hat ihn niemand vorbereitet… Plötzlich hat er 374 türkische Familienmitglieder und die melden sich vier Mal am Tag mit guten Tipps: Wohin die Hochzeitsreise gehen soll, wem er einen Job in seiner Firma verschaffen muss und warum er Tante X anlügen muss, damit Onkel Y nicht beleidigt ist.
Seine Eltern sind so ausländerfreundlich, dass es schon wieder diskriminierend ist. So wollen sie nicht nur ganz ungezwungen über Sexualität reden, sondern auch als Atheisten mit Aylins muslimischen Eltern Weihnachten feiern. Als der traditionsbewusste Onkel Abdullah anreist, Daniel für ihn den Moslem spielen soll und dann auch noch die Hochzeit verschoben werden muss, geht es ums Ganze: Kann eine große Liebe diesen orientalisch-deutschen Wahnsinn überstehen?

Sonntag 18:00 Uhr

Eintritt: 25,-/28 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)


19. März 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


19. – 24. März 2018

Öffentlicher Unterricht beim
6. Kammermusik Campus Lübeck

Musikhochschule LübeckVom 19. bis zum 24. März lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) zum sechsten Kammermusik Campus Lübeck ein.
Gasthörer haben die Möglichkeit, den international renommierten Dozenten Eberhard Feltz (Violine) und Dirk Mommertz (Klavier) beim Unterrichten über die Schulter zu schauen.
Ihre Arbeitsergebnisse stellen die Teilnehmenden in zwei Konzerten am 24. März 2018 in der MHL vor.

Ausgewählte Ensembles werden in öffentlichen Proben an Interpretation und Technik feilen. Sie arbeiten an Meisterwerken der Kammermusikliteratur aus mehreren Jahrhunderten vom Duo bis zum Quartett. Die MHL öffnet dabei ihre Pforten für Gasthörer und bietet so tiefe Einblicke in den musikalischen Entstehungsprozess. Der Fokus liegt auf den späten Streichquartetten von Ludwig van Beethoven. Die jungen Musikerinnen und Musiker bereiten sich mit dem Kammermusik Campus gleichzeitig auf ihre Auftritte beim diesjährigen Brahms-Festival vor: In der Reihe „Lunchtime-Concert“ werden die Beethoven-Quartette, moderiert von Dozierenden der MHL, vom 8. bis zum 12. Mai jeweils um 12:30 Uhr im Museum Behnhaus Drägerhaus erklingen.

Mit dem jährlichen Kammermusikcampus setzt die MHL eine langjährige Tradition fort, die den herausragenden Stellenwert der Kammermusik an der Musikhochschule belegt und fortgeschrittenen Ensembles die Möglichkeit bietet, sich in den Semesterferien intensiv mit einem musikalischen Werk auseinanderzusetzen.

Die Gastdozenten können internationale Erfahrungen als Solisten, Kammermusiker und Pädagogen vorweisen. Der Geiger Eberhard Feltz wurde 1985 zum Professor für Violine und Kammermusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler berufen. Neben seiner erfolgreichen Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker, leitet er internationale Meisterklassen, unter anderem in Europa und in den USA. Feltz ist Mentor vieler renommierter Ensembles wie dem Vogler-Quartett oder dem Ebène-Quartett. Der Pianist Dirk Mommertz gibt regelmäßig Meisterkurse an der Europäischen Akademie Montepulciano und der ECMA (European Chamber Music Association). Seit 2015 ist er Professor an der Hochschule für Musik München. Als Pianist des renommierten Fauré Quartett erhielt er unter anderem den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs und den Brahms-Preis der Brahmsgesellschaft Schleswig-Holstein. Projektleiter Heime Müller, seit 2009 Professor für Violine und Kammermusik an der MHL, war selber jahrelang Ensemblemitglied. Von 1991 bis 2007 spielte er Violine im Artemis Quartett, das 1989 an der MHL gegründet, heute zu den weltweit führenden Ensembles zählt. Heime Müller erläutert: „Kammermusik ist ein fundamentaler Bestandteil der Ausbildung an der MHL. Neben der notwendigen Erweiterung des Repertoires verbindet sie die Hochschulmitglieder fächerübergreifend miteinander, fördert die künstlerische Selbstbestimmung und unterstützt Toleranz und Teamfähigkeit“.

Montag – Samstag jeweils zwischen 10:00 und 18:00 Uhr in Raum 18 und Raum 1a/b statt (Eingang Große Petersgrube 21, Änderungen vorbehalten).
Abweichungen gibt die MHL per Aushang bekannt.

Die beiden Abschlusskonzerte finden am Samstag, 24. März 2018, um 17:00 Uhr und 19:30 Uhr im Kammermusiksaal der MHL statt.

Eintritt: Der Eintritt zum öffentlichen Unterricht ist frei.
Karten für die Konzerte sind bei allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie an der Tageskasse für 14 €, ermäßigt 10 € erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck (MHL), Großer Saal, Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


19. März 2018

Vortrag
Wo findet man Brachiopoden?

Vortrag Brachiopoden © Heinz-Jürgen StederOberflächlich betrachtet werden Brachiopoden oft für Muscheln gehalten. Tatsächlich handelt es sich aber um Armfüßer – jedoch ohne Arme im herkömmlichen Sinne.

Einen Vortrag zu dieser faszinierenden Tierart präsentiert das Lübecker Museum für Natur und Umwelt gemeinsam mit der FNU-Arbeitsgruppe „Mineralien- und Fossilienfreunde“ am Montag.

Unter dem Titel „Wo findet man Brachiopoden?“ spricht Daniêle Stehling über die Brachiopoden, ihr spezifisches Aussehen und wie sie von Muscheln unterschieden werden können.

Mineralienbegeisterte Besucher können bereits vor dem Vortrag an der monatlich stattfindenden kostenlosen Steinsprechstunde um 17:30 Uhr teilnehmen und mitgebrachte Funde kompetent analysieren lassen.
Die Beratenden der Steinsprechstunde bitten um Anmeldung unter Tel. 0451 122 4122.

Montag 18:30 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

Foto © Heinz-Jürgen Steder


19. März 2018

Vortrag
Die Trave – Flusslandschaft des Jahres 2016

Museum für Natur und Umwelt Lübeck‚Unser Fluss‘:
Unter dem Titel „Die Trave – Flusslandschaft des Jahres 2016“ informiert ein Vortrag von Dr. Wiebke Sach, Biologin aus Großgolt, am Montag aus dem Blickwinkel der Flora-Fauna-Habitat (FFH)-Management-Planung über die Trave, die quer durch Ostholstein eine vielfältige Landschaft schuf.

Es handelt sich um eine gemeinsame Veranstaltung vom Grünen Kreis Lübeck e. V. und dem Museum für Natur und Umwelt.

Montag 19:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


20. März 2018

Vortrag
„Eine Burgenlandschaft zwischen den Meeren?
Neue Sicht auf die mittelalterlichen Burgen im Herzogtum Schleswig“

Museum für Natur und Umwelt LübeckVortrag von Stefan Magnussen M.A., Historisches Seminar, Universität Leipzig

Die „Gesellschaft der Freunde der mittelalterlichen Burg in Lütjenburg e. V.“ setzt ihre Vortragsreihe „Lütjenburger Vorträge zur Archäologie und Geschichte“ im März fort.

Burgen üben seit jeher eine große Faszination aus. Als mittelalterliche Herrschaftssitze, auf denen Fürsten und Adel herrschten oder von denen sie herrschen ließen, wurden Burgen zu einem Mythos stilisiert, der nicht mehr vom Mittelalter zu trennen ist. Dies gilt auch für das Bundesland Schleswig-Holstein, wo jedoch vielfach nur noch Ortsnamen oder zumeist unscheinbare Wallanlagen an die einstigen Herrschaftszentren in Schwabstedt, Rendsburg oder Ratzeburg erinnern.

Doch auch wenn es Schleswig-Holstein viele Burgen gegeben hat, wurden sie noch nie umfassend aufgearbeitet – das Bundesland ist ein “vergessenes Burgenland” (Oliver Auge).

Bereits seit dem Jahr 2014 widmet sich ein Forschungsvorhaben an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel den Burgen im ehemaligen Herzogtum Schleswig, das nun im Jahr 2018 zum Abschluss gebracht werden soll.

Der Vortrag stellt die wesentlichen Erkenntnisse des Forschungsprojekts dar, die vielfach ein ganz neues Licht auf die Burgen nördlich der Eider werfen.

Wir freuen uns auf möglichst viele interessierte Besucher bei diesem sicher wieder hochinteressanten Vortrag.

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Gaststätte “Lüttje Burg“, Markt 20, 24321 Lütjenburg

www.turmhuegelburg.de


20. März 2018

Vortrag
„Solares Bauen“

Museum für Natur und Umwelt LübeckSolares Bauen ist mehr als der Betrieb einer Solaranlage. Es thematisiert einen Planungsprozess, beschreibt vielleicht auch eine Lebenseinstellung, ist aber sicher eine Überlebensfrage, nicht nur für unsere Klimaregion.

Diesem Thema widmet sich ein  Vortrag am Dienstag gemeinsam veranstaltet vom Museum für Natur und Umwelt und vom EnergieTisch Lübeck.

Andreas Schulken zeigt in seinem Vortrag „Solares Bauen“ Möglichkeiten aktiver und passiver solarer Energienutzung am und im Gebäude auf.
Dabei stellt er auch weniger bekannte sowie neue Entwicklungen vor.

Der Überblick möchte interessante Impulse für eigene Überlegungen, insbesondere für den Wohnungsbau bzw. -bestand setzen.

Im Anschluss an den Vortrag findet die Sitzung des Vereins EnergieTisch Lübeck statt, Gäste sind herzlich willkommen!

Dienstag 20:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.energietisch-luebeck.de


21. März 2018

Kaffee und mehr:
Radio Travemünde auf Sendung

Gesellschaftshaus TravemündeFritz Toelsner und Rolf Fechner präsentieren: Radio Travemünde auf Sendung.

Seit über 10 Jahren sendet jeden Dienstag von 17:00 bis 18:00 Uhr „Radio Travemünde“ aus dem Gesellschaftshaus Reportagen aus dem Travemünder Alltag.
Heute zeigen die ehrenamtlichen „Radiomacher“  wie so eine Livesendung entsteht.

Mittwoch 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: 3,- € Nichtmitglieder, 1,- € Mitglieder

Ort: Gesellschaftshaus Travemünde, Torstraße 1, 23570 Lübeck
www.gvt-info.de


21. März 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


21. März 2018

„Joseph Joachim in die Post geschaut“

Villa Eschenburg - Brahms-Institut LübeckBrahms-Institut stellt neues Digitalisierungsprojekt vor.

Joseph Joachim war einer der berühmtesten Geiger des 19. Jahrhunderts und einer der engsten Freunde von Johannes Brahms. Teile seines Nachlasses gehören zu den bedeutendsten Schätzen im Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck (MHL). Die wertvollen Materialen konnten dank Unterstützung der Hermann Reemtsma Stiftung in einem zweijährigen Projekt erschlossen und digitalisiert werden. Mit einem Festakt im Lübecker Brahms-Institut am Mittwoch, 21. März um 19 Uhr wird das Digitalisierungsprojekt nun vorgestellt und für die Öffentlichkeit freigeschaltet.

Musikautographe, Abschriften, Briefe, Fotografien und Zeitungsausschnitte gehören zum Nachlass. Sie ermöglichen Einblicke in das persönliche Leben von Joseph Joachim (1831 bis 1907) und geben differenziert Auskunft über das Konzertwesen im deutschsprachigen Raum und England sowie die Interpretationsgeschichte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Als Wunderkind gefördert, wurde Joachim zu einem der berühmtesten Geiger seiner Zeit. Schumann, Bruch, Brahms und Dvořák widmeten ihm ihre Violinkonzerte. Legendär wurde Joachim auch als Primarius des Joachim-Quartetts, das er gegründet hatte. Als Direktor der Königlichen Musikhochschule in Berlin gehörte er zu den prägendsten Musikerpersönlichkeiten seiner Zeit.

Herzstück des Nachlasses sind knapp 900 Briefe, die der Geiger an seinen ältesten Bruder Heinrich und seine Schwägerin Ellen nach London schrieb. Der Bruder war für Joachim eine wichtige Autorität. Ihm gegenüber glaubte er, immer wieder Rechenschaft ablegen zu müssen über seine Entscheidungen und Leistungen. Die Briefe geben Einblick in Joachims Entwicklung vom 13. Lebensjahr bis zu seinem Tod und spiegeln ein Stück europäischer Musik- und Zeitgeschichte wider. Sie werden in ihrer Gesamtheit erstmals veröffentlicht. Nur Auszüge einzelner Schreiben sind bisher in den Joachim-Briefausgaben erschienen. Musikwissenschaftlich bedeutend sind Joachims vielfache Äußerungen über prominente Komponisten und ihr Werk, so über Robert Schumann, Felix Mendelssohn, Johannes Brahms oder Giuseppe Verdi.

Die Hermann Reemtsma Stiftung finanzierte das zweijährige Erschließungsprojekt des Brahms-Instituts im Rahmen ihres Förderprogramms „Kunst auf Lager“. Professor Dr. Wolfgang Sandberger, Projektleiter und Leiter des Brahms-Instituts an der MHL: „Wir sind der Hermann Reemtsma Stiftung außerordentlich dankbar, dass wir der Öffentlichkeit dieses national wertvolle Kulturgut zugänglich machen können“. Projektmitarbeiter Dr. Fabian Bergener hat in der zweijährigen Laufzeit 4500 Briefseiten übertragen und bibliothekarisch erschlossen, unterstützt vom ehrenamtlichen Mitarbeiter Volker Schmitz.

Die Briefübertragungen und Digitalisate der Originaldokumente werden beim Festakt am 21. März 2018 ab 19 Uhr für die Öffentlichkeit freigeschaltet. Die MHL-Professoren Daniel Sepec (Violine) und Manfred Aust (Klavier) stellen dann Kompositionen von Joseph Joachim vor. Auf dem Programm steht auch die Chaconne von Johann Sebastian Bach, ein Schlüsselwerk im Repertoire des damaligen Stargeigers. Wolfgang Sandberger und Fabian Bergener stellen das Erschließungsprojekt vor. Grußworte werden erwartet von Dr. Sebastian Giesen, Geschäftsführer der Hermann Reemtsma Stiftung und von Professor Rico Gubler, Präsident der MHL.

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt: Der Eintritt zum Festakt ist frei.
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451 1505414

Ort: Villa Brahms (Eschenburg), Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck

www.mh-luebeck.de

www.brahms-institut.de


21. März 2018

Lesung
mit Uwe Tellkamp

Uwe Tellkamp © Edition EichthalDie Lesung fällt leider aus!!!

Nach 5-jähriger Pause tritt der deutsche Schriftsteller Uwe Tellkamp 2018 erstmals wieder öffentlich auf und präsentiert Auszüge noch nicht abgeschlossener Arbeitsvorhaben: Am Mittwoch liest er als Gast des Lübecker Buddenbrookhauses im Bürgerschaftssaal des Lübecker Rathauses aus „Die Carus-Sachen“ und seinem neuesten Romanprojekt „Lava“, der Fortsetzung seines berühmten Werkes „Der Turm“ (2008-2009), für den er 2008 den Deutschen Buchpreis erhielt. Dieses opulente Werk wurde häufig mit Manns „Buddenbrooks“ verglichen – beide Romane erzählen eine ausführliche Familiengeschichte: Gehen die Buddenbrooks als Familie in aufstrebender Umgebung unter, zerfällt mit der DDR die Umwelt der Familie Hoffmann.

Tellkamps aktuelles Projekt „Lava“ erzählt diese Geschichte weiter. Uwe Tellkamp ist als ein aufmerksamer Beobachter des Zeitgeschehens bekannt. Seine Arbeit an „Lava“ dauert bereits seit 8 Jahren an, was einen schwierigen Schaffensprozess vermuten lässt.

Der Roman soll sich mit der Zeit ereignisreichen zwischen November 1989 und Oktober 1990 befassen und die nicht weniger schwierige Selbstfindung der Menschen nach der Wende in völlig neuen Verhältnissen thematisieren.
Neben diesem Romanprojekt ist insbesondere Uwe Tellkamps neue Erzählung „Die Carus-Sachen“ Anlass seiner aktuellen Lesereise in den Norden. Vorgestellt wird darin bereits die neue Hauptfigur Fabian Hoffmann, der seinen Cousin Christian in dieser Funktion aus „Der Turm“ ablöst. Fabians Erfahrungswelt von heute soll in auch in „Lava“ möglichst scharf mit den Erinnerungen an seine Jugend in den Achtzigerjahren konfrontiert werden.

Uwe Tellkamps große Erzählung „Die Carus-Sachen“ ist buchstäblich zwischen Geburt und Tod angesiedelt. Sie wirft im Hinblick auf den bedeutenden Dresdner Arzt, Maler und Naturphilosophen Carl Gustav Carus auch Fragen auf, die uns noch heute bewegen:
Wie plausibel ist der Wahrheitsanspruch der Naturwissenschaft?
Können Geist und Natur versöhnt werden?
Wie wichtig ist Kultur als Rückzugsraum in bedrängten Zeiten?

Ein an die Lesung anschließendes Gespräch mit Uwe Tellkamp wird von Prof. Dr. Hans Wißkirchen, leitender Direktor der Lübecker Museen, moderiert.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 9 €/7 €
Karten sind im Museumsshop und unter Tel. 0451 122 4240

Ort: Rathaus, Bürgerschaftssaal, Breite Str. 62, 23552 Lübeck

www.buddenbrookhaus.de

Foto © Edition Eichthal


22. März 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


22. März 2018

Fortgeschrittenenkurs
Filzen für Erwachsene mit gefärbter Schafwolle

Filzen © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Aufbauend auf das Erlernte aus den Anfängerkursen werden wir mit dem Nass- und Nadelfilzen kreative Dinge wie z. B. Bilder, Stulpen, Ketten oder schicke Hüte herstellen.

Die Teilnehmer*innen erfahren Wissenswertes über Schafrassen und ihren Nutzen für uns Menschen.

Zielgruppe: Erwachsene

Leitung: Petra Freistein, LPV

Donnerstag 18:00 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 – 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


22. März 2018

Kostenfreie Filmvorführung “Parada”

Diekseepromenade MalenteDer ehemalige Kriminelle Limun besitzt eine Sicherheitsfirma in Belgrad, ist Kriegsveteran und dazu höchst homophob. Seine Verlobte Pearl steckt mitten in den Hochzeitsvorbereitungen, ihr Hochzeitsplaner ist der schwule Mirko.
Frustriert von Limuns schwulenfeindlichen Beschimpfungen, will Mirko den Job schon schmeißen, als Pearl ihrem Verlobten ein Ultimatum stellt: Mirko muss bleiben und sie spricht das Ja-Wort nur dann, wenn Limuns Firma die von Mirko und seinem Freund organisierte Gay-Pride-Parade beschützt.
Widerstrebend willigt Limun letztendlich ein und beginnt, gemeinsam mit dem schwulen Pärchen, für die Rechte von Homosexuellen zu kämpfen …

Donnerstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Haus des Kurgastes, Kursaal, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.malente.de


22. März 2018

Fossilien und Gesteine –
Funde und Forscher aus der Region

Stadthauptmannshof Medaillongebäude in Mölln1957 veröffentlichte Lothar Roessler, Oberstudienrat an der Ratzeburger Gelehrtenschule und Beauftragter für Naturschutz und Landschaftspflege des Kreises Herzogtum Lauenburg, ein Sonderheft der Zeitschrift des Heimatbundes und Geschichtsvereins mit dem Titel »Erdgeschichte des Herzogtums Lauenburg«. Es reiht sich würdig ein in regionale Studien benachbarter Räume.

Professor Eugen Geinitz wirkte als Direktor der Geologischen Landesanstalt des Großherzogtums Mecklenburg-Schwerin in Westmecklenburg, und der Geheime Bergrat Curt Gagel, Besitzer der Kalkwerke in Lüneburg, hat selbst in unserer Region fossile Tierarten entdeckt und beschrieben. »Reinbeker Gestein«, »Sternberger Kuchen«, »Turritellengestein« – das ist nur eine Auswahl hoch interessanter regionaler Besonderheiten.

In der Veranstaltung werden Fossilien, Gesteine und historische Forscherpersönlichkeiten aus der Region vorgestellt. Und wenn Sie schon immer wissen wollten, ob das wirklich ein Fossil ist, was Sie da gefunden haben – dann bringen Sie es einfach mit!

Holger Behm ist seit 2011 Fachgebietsleiter der Landschaftsplanung und Landschaftsgestaltung an der Universität Rostock und betreut als Tutor der Lauenburgischen Akademie für Wissenschaft und Kultur der Stiftung Herzogtum Lauenburg den Bereich Naturraum und Kulturlandschaft Lauenburgs.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, 23879 Mölln

www.stiftung-herzogtum.de


22. März 2018

Das Beste von Heinz Erhardt

Christian Schliehe - Heinz ErhardtAm Donnerstag gastiert Christian Schliehe erneut in seiner Paraderolle als Heinz Erhardt auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Der Kabarettist und Komiker der ersten Stunde der BRD ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ich weiter: Ernstes und urkomisches, Sinniges und Hintersinniges, denn „Humor ist eigentlich eine erste Sache …“.

Unvergessen sind seine verschraubten Wortspiele, skurrilen Verse, Filme und Schlager: Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung, Lebensgefühl und Swing der 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts sorgen für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend für alle Generationen.

Der Schauspieler und Regisseur Christian Schliehe hat den Heinz-Erhardt-Abend nicht nur inszeniert, sondern spielt ihn auch selbst.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 25,-/28 €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.christianschliehe.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)


23. – 25. März 2018

WinterStrandKino

WinterStrandKino Timmendorfer Strand © TSNTDie Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt an zwei Wochenenden, 16. – 18. und 23. – 25. März 2018, zum WinterStrandKino an die Maritim Seebrücke ein.

Die Besucher dürfen sich auf insgesamt 10 Kinofilme freuen, die direkt an der Wasserkante in einem großen, beheizten Zelt gezeigt werden.

„Die Kinobesucher erwartet eine Auswahl an Blockbuster, Kinder- und Jugendfilme, mal zum Lachen, mal was für’s Herz und dies in kuscheliger Atmosphäre, begleitet vom Wellenrausch der Ostsee“, sagt Martina Block, Veranstaltungsassistentin.

Das beheizte Zelt wird ausgestattet mit Loungemöbel, Sitzgelegenheiten, Teppichen und Sitzkissen, welche auch vor und nach dem Kino zum Verweilen einlädt.

Das Flämmchen versorgt die Kinoliebhaber mit Getränken und frisch zubereitetem Flammkuchen in verschiedenen Variationen.

Freitag
18:00 Uhr – Frühstück bei Monsieur Henri
Samstag
15:00 Uhr – Nachts im Museum
18:00 Uhr – Anna und der König
Sonntag
15:00 Uhr – Ratatouille
17:00 Uhr – Mein Blind Date mit dem Leben

Eintritt: frei

Ort: an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand


23. März 2018

Fackelwanderung in Travemünde

Fackelwanderung - Nordermole Travemünde bei NachtIm Winter bietet die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH eine romantische Strandwanderung im Fackelschein und vor der leuchtenden Kulisse der ein- und ausfahrenden “großen Pötte” in Travemünde an.

Die stimmungsvollen Wanderungen werden von dem Travemünde Kenner und Liebhaber Wolf-Rüdiger Ohlhoff geführt. Dabei erfahren die Gäste natürlich auch viel Interessantes und Vergnügliches zur Geschichte des Seebades Travemünde.

Die einstündige Führung startet am Lotsenturm an den Strandterrassen, führt weiter zum Leuchtturm Nordermole und dann am Strand entlang bis zur großen Seebrücke.

Jeder Teilnehmer erhält eine Fackel, die im Preis für die Führung enthalten ist.

Freitag 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: Abendkasse vor Ort 5,- €, inkl. Fackel

Treffpunkt: Lotsenturm an den Strandterrassen, Am Leuchtenfeld 12, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

www.travemuende-tourismus.de


23. März 2018

Fackelwanderung am Niendorfer Winterstrand

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBGenießen Sie den Niendorfer Strand bei einer Fackelwanderung.

Bei der winterlichen Wanderung mit Feuer und Flamme in netter Gesellschaft ist die Hektik des Alltages schnell vergessen und macht Platz für viele besondere Eindrücke und Erinnerungen.

Die Wanderung beginnt und endet am Niendorfer Balkon.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit den Abend bei einem heißen Tee ausklingen und die gewonnenen Eindrücke Revue passieren zu lassen.

Freitag 19:30 Uhr

Teilnahme: Die Fackeln und die Wanderung sind kostenfrei.

Treffpunkt: Hafeninfo, Niendorfer Hafen, Strandstraße 37f, Im Hafen 4+5, 23669 Niendorf/Ostsee

www.timmendorfer-strand.de

Foto © TALB


23. März 2018

Theater in der Stadt
Sekt, Frack und Rock ’n’ Roll
Konzert mit dem Trio „Bidla Buh“

Bidla Buh - Sekt, Frack und Rock ’n’ RollAm 23. März 2018 ist das Trio „Bidla Buh“ mit dem Programm „Sekt, Frack und Rock’n’Roll” zu Gast im Neustädter Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule.

Der Name ist Programm:
Die drei hanseatischen Vollblutmusiker Hans Torge, Ole und Frederick präsentieren in prickelnder Laune und mit vortrefflicher Eleganz ein knallbuntes Potpourri musikalisch-komödiantischer Leckerbissen. So mutiert das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker zum Kniebeugen-Fitnesstest auf drei Blasebalgen und Mozarts „Rondo alla Turca” schwingt sich auf Vibraphon, Tuba und Gipsy-Gitarre in atemberaubendem Tempo zum rasselnden Säbeltanz empor. Völlig überraschend erscheint da Stargast Johnny Cash und singt zu knarrendem Banjo im Esslöffel-Rhythmus einen Country-Song für Susanne aus Hamburg-Pinneberg.

Apropos Frauen:
„Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ buhlen die drei ungleichen Brüder von Bidla Buh im Ghetto-Slang oder auf sächsisch um die Gunst der schönsten Dame aus der ersten Reihe und lassen einen heißblütigen Piazzolla-Tango in einem völlig neuen Gewand erscheinen. Ganz nebenbei wird dann noch das Geheimnis der Herkunft des Gruppennamens „Bidla Buh“ gelüftet, während das australische Kammermusik-Ensemble “Ah-Ze-De-Ze” zu einem philosophischen Diskurs über die Sinnhaftigkeit einer Autobahnfahrt einlädt.

Die Show der drei Tausendsassas bewegt sich dabei stets abseits musikalischer Trampelpfade: überraschend, musikalisch virtuos und manchmal auch ein wenig skurril. Wenn sich nach tönendem Wettstreit von sage und schreibe acht Trompeten die Stars der deutschen Popmusik zum Stelldichein am Miniatur-Klavier treffen, wenn selbst eine trostlose Einkommenssteuererklärung hingebungsvoll besungen wird und bei der finalen Kaktus-Funk-Party Soul-Legende James Brown höchstpersönlich den Brüderzwist auf der Bühne beendet, dann ist das Musik-Comedy vom Allerfeinsten. Frei nach dem Motto: Sekt, Frack und Rock ’n’ Roll!

Kritiker bescheinigten dem Trio in der Vergangenheit, dass bei ihnen nicht mangelndes Können durch Klamauk überspielt werde: Die Musiker, ausgebildete Profis, beherrschen ihre Stimmen und Instrumente. Das Trio Bidla Buh gibt es seit mehr als 16 Jahren. Es benannte sich nach einem sarkastischen Lied des österreichischen Komponisten und Kabarettisten Georg Kreisler (1922-2011) über einen Frauenmörder.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: 23/29 €

Kartenvorverkauf:
KulturService, Zimmer 10 des Neustädter Rathauses, Am Markt, Tel. 04561 619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561 8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Tourist-Info Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-70970
Tourist-Info Neustadt/Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 04503 7794-180
Tourist-Info Scharbeutz, Strandallee 134, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503 7794-160
Abendkasse ab 19:00 Uhr, Tel. 04561 4071817

Ort: Theatersaal Jacob-Lienau-Schule, Schulstr. 4, 23730 Neustadt

www.bidla-buh.de


24. und 25. März 2018

Handgemacht
Kunst- und Handwerkermarkt

Handgemacht Kunst- und HandwerkermarktIn schönster Lage treffen sich jeweils von Freitag bis Sonntag besondere Künstler, Kunsthandwerker und Anbieter leckerer Dinge.

Die Aussteller sind zum Teil professionell arbeitende Kreative, die ihre Werke in der eigenen Werkstatt bzw. dem eigenen Atelier fertigen.

Im textilen Bereich werden ausgefallene Kreationen aus Stoff und Filz, Walk und Wolle gezeigt, es gibt Mode für Kinder und Erwachsene, Gewebtes und Gestricktes sowie Accessoires wie Tücher, Stulpen oder auch Taschen. Die Schmuckdesigner zeigen ein ausgefallenes Angebot an Silberschmuck, Schmuck aus handgemachten Glasperlen, Mineralien, Fossilien und Edelsteinen. Dazu viele Accessoires bis hin zu Ledertaschen und Beuteln, Gürteln, Tüchern, Schals und Stulpen, Mützen und Hüte. Gesundheits-Wohlfühl-Körnerkissen, verschiedenste Dekorationen für Haus und Garten. Briefpapiere und Geschenkverpackungen, Bilder und maritime Fotografien.

Verschiedene Künstler zeigen Ihr Handwerk vor Ort.
Die Dresdener Bürstenmanufaktur ist eine der letzten Ihrer Art. Hier gibt es robuste Besen, Bürsten und Pinsel. Aus Buchholz kommt Karina Weiß.
Die Glasdesignerin zeigt vor der offenen Flamme die Herstellung von bunten Glasperlen aus Muranoglas. Diese lassen sich dann zu herrlichen Ketten und Armbändern zusammenfügen.

Der Markt wird ergänzt durch regionale Spezialitäten wie Bonbons, Gebäck, Lakritze, Liköre, Öle, Gewürze, Feinkostartikel und Dips.
Zum Greifen nah ziehen die riesigen Fährschiffe auf dem Weg nach Skandinavien hier vorbei.

Freitag – Sonntag jeweils 11:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kreuzfahrtterminal, Vorderreihe, 23570 Lübeck-Travemünde

www.handgemacht-märkte.de


24. März 2018

Workshop
Obstbaumschnitt für Anfänger und Fortgeschrittene

ÄpfelAm Samstag lädt das Lübecker Museum für Natur und Umwelt gemeinsam mit Hanse Obst e. V., dem Grünen Kreis Lübeck e. V., Shelter for Children, Essbare Stadt Lübeck und Regiobranding Lübeck zu einem Workshop zum Thema ‚Obstbaumschnitt für Anfänger und Fortgeschrittene‘ ein.

Obstliebhaber Heinz Egleder vom Hanse-Obst e. V. erklärt anhand von 150 Obstgehölzen bei einem Kurzrundgang Sinn und Unsinn beim Baumschnitt.

Im anschließenden praktischen Teil üben sich die interessierten Teilnehmer in verschiedenen Schnitttechniken, darunter der Erziehungs-, Erhaltungs- bzw. Verjüngungsschnitt und der veredelnde Reiserschnitt.

Ziel des Workshops ist ein Erfahrungsaustausch, um Kulturpflanzen optimal wachsen zu lassen.
Es wird gebeten, vorhandenes Werkzeug und feste Schuhe mitzubringen.
Kinder sind herzlich willkommen: Parallel zur Veranstaltung ist eine Kinderbetreuung eingerichtet.

Samstag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 20,- €, Ermäßigte 15 €, bis 17 Jahre kostenfrei

Ort: Streuobstwiese am Krummesser Baum, Kronsforder Landstraße 333, 23560 Lübeck, Buslinie 16 (Haltestelle „Krummesser Baum“)

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


24. März 2018

3. Großes Heringsessen im Jugendzentrum Burgtor
Rotary Club Lübeck-Burgtor e.V.

Heringe © Europäisches HansemuseumVeranstaltung des Rotary Clubs Lübeck-Burgtor e.V. zur Unterstützung des Jugendtreffs – Heringsteller und Fischbrötchen im Angebot – zusätzlich historische Vorträge und Führungen durch das Burgtor

Der Hering war als „Silber der Ostsee“ nicht nur eines der wichtigsten Wirtschaftsgüter der Hanse, sondern auch Grundnahrungsmittel während der Fastenzeit, die am Gründonnerstag endet.

Nach dem Vorbild des Mittelalters veranstaltet der Förderverein des Rotary Clubs Lübeck-Burgtor e.V. am Samstag in Kooperation mit dem Europäischen Hansemuseum und dem Jugendzentrum Burgtor e.V. zum dritten Mal ein großes Heringsessen.

Von 11 bis 16 Uhr können Besucherinnen und Besucher dabei entweder einen großen Heringsteller mit Matjesfilet, Brathering, Gabelrollmops, Dillhappen, Kartoffelsalat und Brot oder auch einzelne Fischbrötchen erwerben. Die Speisen werden von den ehrenamtlichen Mitgliedern des Fördervereins Rotary Club Lübeck-Burgtor e.V. mit regionalen Zutaten zubereitet und für einen guten Zweck verkauft. Der Erlös aus der Veranstaltung kommt direkt dem Jugendzentrum Burgtor e.V. für ein neues elektronisches Leitsystem zugute.

Neben dem kulinarischen Genuss wird es aber auch historisch interessant:
Drei Mal besteht am Nachmittag die Möglichkeit, das Innere des Burgtores, den alten Marstall, im Rahmen von Führungen zu besichtigen. Auch für den östlichen Teil des Gebäudes, der normalerweise nicht der Öffentlichkeit zugängig ist, wird der Eigner der Musikschule „Drumburg“, Herr Zeidler, zu Rundgängen einladen.

Außerdem werden zwei Vorträge angeboten:
Prof. Dr. Rolf Hammel-Kiesow spricht über die Bedeutung des Herings zur Hansezeit, während Prälat Patrick Boland Gedanken zur Fastenzeit präsentiert.

Der große Fischteller kostet 19,00 Euro (24,00 Euro inklusive 2 Getränken), Fischbrötchen werden ab 3,00 Euro verkauft.
Die Führungen sind für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Heringsessens kostenlos, andere Gäste zahlen 5,00 Euro für einen Rundgang und ein Fischbrötchen.
Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Von 11 bis 16 Uhr wird der Durchgang vom Jugendzentrum zum Europäischen Hansemuseum geöffnet sein, sodass Museumsbesucherinnen und -besucher direkt zum Heringsessen übergehen können und umgekehrt.

Programm:

11:30 Uhr Eröffnung Fischbrötchenverkauf im Hof des Jugendzentrums Burgtor
12:00 Uhr Eröffnung des Heringsbuffets durch Sascha Sebastian Färber (Präsident des Rotary Clubs Lübeck-Burgtor)
13:00 Uhr Vortrag „Gedanken zur Fastenzeit“ von Prälat Patrick Boland
13:15 Uhr Erste Führung durch das Burgtor/Erste Führung durch das Jugendzentrum
14:00 Uhr Vortrag „Lübeck und das Silber der Ostsee“ von Prof. Dr. Rolf Hammel-Kiesow
14:15 Uhr Zweite Führung durch das Burgtor/Zweite Führung durch das Jugendzentrum
15:30 Uhr Dritte Führung durch das Burgtor/ Dritte Führung durch das Jugendzentrum
16:00 Uhr Ausklang der Veranstaltung

Das gesamte Programm ist online auch auf www.hansemuseum.eu einsehbar.

Samstag 11:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Der große Fischteller kostet 19,00 Euro (24,00 Euro inklusive 2 Getränken), Fischbrötchen werden ab 3,00 Euro verkauft.
Die Führungen sind für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Heringsessens kostenlos, andere Gäste zahlen 5,00 Euro für einen Rundgang und ein Fischbrötchen.
Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Ort: Jugendzentrum Burgtor, Große Burgstraße 2

Foto © Europäisches Hansemuseum


24. März 2018

Taschenkunst

Taschenkunst © DefactoAm 24.03.2018 gibt es von 11:00 bis 16:00 Uhr etwas Ungewöhnliches in der Kunsttankstelle – keine Skulpturen, keine Videos, keine neuen Bilder an den Wänden, sondern: Taschenkunst. Diese ist 54 x 86 mm groß und hat Scheckkartenformat – die Galerie für die  Hosen- oder die Handtasche.

An Tischen wird die Kunst ausgelegt werden, jeder kann direkt am Tresen auch selbst erstellte Karten zeigen, tauschen, verkaufen. Schülerinnen und Schüler der Julius-Leber Schule und mixed pickles Mädchen und Frauen werden die von Inken Kramp organisierte Veranstaltung bestreiten.

Wenn sie Lust haben zum Schauen, Mitreden, zum Handeln, vielleicht auch zum Mitbringen eigener ‘Taschenkunst‘ – herzlich willkommen!

Samstag 11:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kunsttankstelle, Wallstraße 3-5, 23560 Lübeck
www.defacto-art.de


24. März 2018

Kunstworkshop OverBlick

Logo 100 Jahre Overbeck-GesellschaftIm gemeinsamen Gespräch erkunden wir die Kunstwerke der aktuellen Ausstellung Do LIKE ME! Weibliche Interventionen im Netz” in der Petri-Kirche.

Und wie sehen wir uns selbst? In unseren Workshop wollen wir uns selbst in Form eines „Steckbriefes“ zeichnerisch darstellen mit Dingen die uns wichtig sind. Phantastisch, humorvoll, futuristisch oder ganz real.  Die gestalterischen Möglichkeiten und Techniken von Comic und Bleistift- und Buntstiftzeichnungen etc. sind vielfältig und können individuell eingesetzt oder kombiniert werden.

Das Bild vom Feminismus hat sich verändert. In der Gegenwart gehört der neue Feminismus zur Popkultur und bietet ein vielfältiges Feld der künstlerischen Auseinandersetzung. Die Ausstellung wirft die Frage auf, wie er sich in der Gegenwartskunst im Bereich des Internets artikuliert – hier lässt sich eine vielfältige Entwicklung beobachten. Bot die Kamera noch zu Beginn der 1970er-Jahre die Möglichkeit, dem öffentlichen Blick zu entgehen, wird sie heute von feministischen Künstlerinnen vornehmlich genutzt, um Öffentlichkeit zu erzeugen, dank der zahlreichen Social Media Plattformen wie Instagram und Snapchat.
Die Ausstellung geht der Frage nach, inwiefern ihre feministischen Positionen noch im Einklang mit der Historie des Feminismus stehen.

Kursleitung: Angela Siegmund

für Kinder ab 6 Jahren

Samstag 12:00 – ca. 15:00 Uhr

Teilnahme: frei
Um eine verbindliche Anmeldung unter Tel. 0451 1221455 wird gebeten.

Ort: St. Petri zu Lübeck, Petrikirchhof 1, 23552 Lübeck
www.st-petri-luebeck.de

www.overbeck-gesellschaft.de


24. März 2018

Balz- und Brutzeit im NSG Südlicher Priwall

© Werner Flegel, NeuwerkIm Frühjahr beginnt das Vogelleben auf der großen Wiese im Naturschutzgebiet Südlicher Priwall zu pulsieren.

Der Kiebitz besticht mit seinen spektakulären Balzflügen und wir können Zugvögel wie Gänse, Krick- und Pfeifenten durch das Fernglas bewundern. Außerdem lassen sich Spechte und Singvögel in Wald, Sumpf und Gebüsch hören.

Bitte Fernglas mitbringen!

Leitung: Naturwerkstatt Priwall

Samstag 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €, Kinder bis 14 Jahre 3,- €, Familienkarte 10,- € (2 Erwachsene, 2 Kinder)

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Lübeck-Travemünde/Priwall

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.

Foto © Werner Flegel Neuwerk


24. März 2018

“so real”
Frank Döhler & Daniel Scheufler

Döhler & Scheufler © Stephan Böhlig asyncdesignFrank Döhler & Daniel Scheufler sind als Musikduo seit 1999 gemeinsam unterwegs.

Ihr Ziel bestimmt ihre Arbeit: Sie wollen die Sehnsucht nach Gott in Menschen wecken und stärken.

Mit deutschsprachigen Texten und klavierorientierten Arrangements gestalten die beiden Dresdner Musiker Konzerte, evangelistische Wochen, Gottesdienste, Kongresse und andere Gemeindeveranstaltungen im gesamten deutschsprachigen Raum.

Dabei übernimmt Frank Döhler oft auch selbst die Predigt. Ihre klare Botschaft findet den direkten Weg aus der Mitte des Alltags mitten ins Herz. Scheuflers exzellentes Pianospiel bestimmt immer die Marschrichtung in das sich Döhlers schnörkellose und geradlinige Stimme elegant einbettet. Dieser ihnen eigene Duosound gepaart mit ihrer sympathischen und dennoch deutlichen Ehrlichkeit ist es, der einen aufhorchen und hinhören lässt, egal ob sie nun als Band, im Trio oder lediglich zu zweit vor ihrem Publikum stehen. Ihr authentisches Auftreten macht sie nahbar und spricht ein breites Publikum an. Deutlich deutscher PianoPop zum Genießen.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de

Foto © Stephan Böhlig


24. März 2018

Lesung mit Schauspielerin Rachel Behringer:
„Dort, wo Puls und Uhr schneller ticken“
Eine Nacht im Berlin der Zwanzigerjahre mit Joachim Ringelnatz.

Rachel Behringer © Thorsten WulffBerlin gilt in den Zwanzigerjahren, nach New York und London, als die drittgrößte Metropole und ist eine Stadt, die nie ruht, mit ihren überfüllten Straßen, Leuchtreklamen, Lichtspielhäusern, Bars und Kabaretts.

Doch neben der vergnügungssüchtigen Glamourwelt der Nachtcafés und Tanzlokale gibt es auch die Schattenseiten von Berlin, die geprägt sind von Armut, Arbeitslosigkeit, Wohnungsnot, Prostitution, Alkohol- und Drogensucht. Von München – „der dümmsten Stadt der Welt“, so Joachim Ringelnatz – herkommend verfiel der ewige Vagabund dieser facettenreichen Stadt und besingt ihre wechselnden Gesichter in zahlreichen Gedichten. In seinem Romanfragment „…liner Roma…“ schuf er ein eindringliches Porträt dieser faszinierenden Großstadt.

Diesem Fragment widmet sich eine Lesung unter dem Titel „Dort, wo Puls und Uhr schneller ticken“ mit der Schauspielerin Rachel Behringer im Lübecker Günter Grass-Haus am Samstag.

Rachel Behringer liest Gedichte sowie Auszüge aus dem einzigen Romanversuch von Joachim Ringelnatz. Um die Besucher in diese Zeit zurückzuversetzen, wird Whisky, eine kleine Auswahl an zeitgemäßen Cocktails und Softdrinks angeboten.

Diejenigen, die passend gekleidet im Stil der Zwanzigerjahre erscheinen, erhalten ermäßigten Eintritt.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 9 €, ermäßigt 7 €
Karten sind im Museumsshop und unter Tel. 0451 122 4230

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Thorsten Wulff


24. März 2018

JAZZ IN Ratzeburg:
„JAZZ MEETS KLASSIK“

Rokokosaal im Kreismuseum RatzeburgIn diesem stets gut besuchten Konzert spielt und jazzt mit Begeisterung der heimische Nachwuchs zusammen mit seinen Dozenten, eine eigens für diesen Abend konzipierte Wanderung zwischen Klassik und Jazz voller Überraschungen.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei, Spenden werden gerne zur Unterstützung der Kreismusikschule entgegengenommen.

Ort: Kreismuseum, Rokokosaal, Domhof 12, 23909 Ratzeburg


24. März 2018

12. Earth Hour

Plakat Earth Hour

Am Samstag gehen weltweit für 60 Minuten die Lichter aus,

nicht, um Strom zu sparen,

sondern als Botschaft für mehr Klimaschutz!!!

Am 24. März 2018 gehen von 20:30 – 21:30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der sogenannten Earth Hour werden unzählige Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten und viele tausend Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen, darunter Wahrzeichen wie den Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro.

Jedes Jahr werden es mehr Menschen und Unternehmen, die sich ums Klima sorgen und vorangehen. Das Tolle an Earth Hour ist, dass jeder mitmachen kann.

Schalten Sie für eine Stunde zuhause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Bewegung!

Die Aktion motiviert weltweit Millionen Menschen dazu, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – weit über die sechzig Minuten hinaus. Nicht nur zur Earth Hour, sondern auch im alltäglichen Leben.

Nur mit einem zügigen Ausstieg aus Atom- und Kohleenergie könnten die wichtigen Klimaschutzziele erreicht werden. Unterstützen kann dies jeder durch den Wechsel zu einem Ökostrom-Tarif.

Samstag 20:30 – 21:30 Uhr

Veranstalter: WWF – World Wide Fund For Nature
www.wwf.de/earthhour

www.earthhour.org


25. März 2018

Workshop:
Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist

Schmiede bei der Arbeit © Felix IrmscherAm Sonntag können interessierte Kinder und Erwachsene in dem Workshop „Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist“ unter der Anleitung erfahrener Schmiede das traditionsreiche Schmiedehandwerk kennen lernen.

Die Besucher dürfen selbst Hand anlegen und kleine Schmiedestücke wie Haken, Messer oder Schraubenzieher herstellen. Fortgeschrittene Nachwuchsschmiede können sich auch an schwierigere Werkstücke heranwagen oder ihren Erfahrungsschatz unter Anleitung der Schmiede erweitern.

Bei dem Workshop wird das glühende Eisen mit starken Hämmern auf dem Amboss in die gewünschte Form gebracht. Diese älteste Form des Handwerks wird auch Freiformschmieden genannt und gehört zu einer der wichtigsten historischen Fertigkeiten der Menschheitsgeschichte.

Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 4 €, Ermäßigte und Kinder 2 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Felix Irmscher


25. März 2018

Öffentliche Führung
Gang durch die Werkssiedlung

Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykDie alte Werksiedlung des ehemaligen Hochofenwerkes im Lübecker Stadtteil Herrenwyk ist seit dem Entstehen vor über 100 Jahren in ihrer Struktur erhalten geblieben. Zwar wurden die Häuser saniert und ihr Grau durch neue, fröhliche Farben ersetzt, aber die Höfe zwischen Häusern und Gärten sind weiterhin vorhanden.

Auf einem Gang durch die Werkssiedlung am Sonntag können die BesucherInnen auch heute noch viel entdecken, wie etwa die trotz der einheitlichen Grundrisse der Häuser höchst unterschiedlichen Häuserfronten und Dachgiebel oder die verschiedenen Größen der Arbeiter- und Meisterhäuser.

Nach einigen Vorinformationen im Museum führt die Vorsitzende des Fördervereins für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur, Helga Martens, durch die Siedlung.

Sonntag 11:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 4,- €, Ermäßigte und Kinder 2 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de


25. März 2018

Jahresschau Lübecker Künstler 2018
mit dem Künstler Burkhard Dierks

Exponat © Burkhard Dierks114 Arbeiten von 72 Kunstschaffenden der Hansestadt Lübeck sind seit dem 24. Februar im Rahmen der Jahresschau Lübecker Künstler 2018 in der Kunsthalle St. Annen zu sehen.

Die ausgestellten Werke zeigen unterschiedliche Positionen aktueller künstlerischer Produktion aus der Region: Installation, Malerei, Objekt, Film, Druck, Aktion, Collage, Montage, Zeichnung, Plastik, Fotografie – das ganze Spektrum bildnerischen Schaffens in der Lübecker Kunstszene entfaltet sich in der kongenialen Architektur der Kunsthalle St. Annen.

Ab sofort geben nun öffentliche Sonntags-Führungen mit den beteiligten KünstlerInnen in regelmäßigen Abständen besondere Einblicke in die Tätigkeit Lübecker Kunstschaffender und werfen einen intensiven und persönlichen Blick auf die Jahresschau Lübecker Künstler 2018.

Die nächste Führung mit dem Künstler Burkhard Dierks findet statt am Sonntag, 18. März 2018, um 12:00 Uhr.

Die Führung dauert ca. eine Stunde.
Es wird lediglich der Museumseintritt erhoben.

Sonntag 12:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Ermäßigte 3,50 €, Kinder 2,50 €

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Burkhard Dierks


25. März 2018

Lammführungen in der Naturschutzstation

Lamm Fütterung © LPVUnsere beliebten Sonntagslammführungen für alle Interessierten finden wieder statt.

Wir besuchen unsere Lämmer und ihre Mutterschafe im Stall und erfahren viel über unsere Schafe.

Dabei sind wir offen für ihre Fragen rund um die Schafherde.

Mit allen Kindern basteln wir anschließen ein kleines Lämmchen zu Mitnehmen.

Leitung: Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen des LPV

Sonntag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: 3,- € pro Person
Bitte nur mit Voranmeldung unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Traveförde, Resebergweg 11, 23569 Lübeck

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer


25. März 2018

Weltklassik am Klavier –
die Mondscheinsonate – und ein Selbstporträt!
MIKHAIL MORDVINOV

Mikhail Mordvinov © Thomas PeterMikhail Mordvinov wurde gleich durch zwei überragende Wettbewerbserfolge bekannt: Er ist Sieger des Robert-Schumann-Wettbewerbs Zwickau 1996 und des Franz-Schubert-Wettbewerbs Dortmund 1997.

Ab dem 7. Lebensjahr besuchte er die Klavierklasse an der Moskauer Gnessin-Musikschule. Es folgte ein Studium an der Russischen Gnessin-Akademie für Musik; 1996/97 wurde er als “Bester Student des Jahres” ausgezeichnet. Er belegte ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Das Publikum schätzt seine Innigkeit und die Vitalität seines Spiels, echte Leidenschaft und edlen Geschmack, virtuoses Können und die Reife seiner Interpretationen. Seine natürliche Musikalität und vom Kindesalter ausgebildete Anschlagskultur basieren auf genauer Intuition und breiter Schule – tief verwurzelt in der alten russischen Klaviertradition.

Weltklassik am Klavier – die Mondscheinsonate – und ein Selbstporträt!
Die revolutionäre Chromatische Fantasie und Fuge von J. S. Bach – ein beliebtes Werk bei Klaviervirtuosen – gehört zu Bachs bedeutendsten Kompositionen und galt schon zu seiner Zeit als einzigartiges Meisterwerk. Die beiden Sonaten op 27 von Beethoven sind in ihrer Gestaltung weit über die herkömmliche Sonatenform hinausgegangen. Die Nr. 13 ähnelt mit ihren zusammengebundenen Sätzen sehr einer Fantasie. Die ungewöhnliche Satzfolge und Tempi prägen die Mondscheinsonate, die Franz Liszt auch dadurch charakterisierte, dass er den zweiten Satz als “eine Blume zwischen zwei Abgründen” bezeichnete. Die berühmte Kreisleriana von Schumann – ein Schlüsselwerk der romantischen Klavierliteratur -führt uns durch die fantastische, von E.T.A. Hoffmann inspirierte Welt, aber zudem findet man in ihr auch Schumanns Selbstporträt wieder.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 20,00 €
Studenten, Mitglieder des Vereins „Freunde des Kurparks“, Kurkarteninhaber sowie Inhaber eines Schwerbehindertenausweises 15 €
Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei
Platzreservierungen: telefonisch unter Tel. 0211-936 5090 oder unter
www.weltklassik.de

Ort: Kursaal, Haus des Kurgastes, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

Veranstalter: Freunde des Kurparks e. V.

www.mordvinov.org/de

www.weltklassik.de


25. März 2018

Frühling lässt sein blaues Band …

Schloss Hagen ProbsteierhagenWAGNERS SALONQUARTETT lässt die ersten Rosen blühen und nimmt Sie mit in einen musikalischen Garten voller hörenswerter Gewächse.

Zum Beginn der Sommerzeit – ja es ist wieder soweit – erklingt Frühlingshaftes aus aller Welt von Oscar Fetras, Paul Lincke, Johann Strauß und vielen weiteren bekannten und auch nicht so bekannten Meistern.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de
Tourist-Info Eutin Tel. 04521-709734
Agentur Haase Neustadt Tel. 04561-2333
Kartenreservierung Ostholstein-Museum Tel. 04521-788520)

Ort: Schloss Hagen, Schloßstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


25. März 2018

Frühlingskonzert

Prinzenhaus PlönFrühlingskonzert mit der Kieler Sing Akademie

Klavier: Helmut Zech
Leitung: Laida Zech

Sonntag 17:00 – 18:15 Uhr

Eintritt: 10,- €

Ort: Prinzenhaus, Schloßgebiet 10, 24306 Plön

www.singakademie.eu


26. März 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


27. März 2018

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

Eintritt:
Kinder bis 13 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 14 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


27. März 2018

Willy-Brandt-Rede:
Vortrag von Prof. Dr. Alfred Grosser

Willy-Brandt-Haus LübeckDer deutsch-französische Politologe und Publizist Alfred Grosser kommt auf Einladung des Willy-Brandt-Hauses nach Lübeck. Im Kolosseum Lübeck wird er am 27. März 2018 die Willy-Brandt-Rede halten.

Alfred Grosser ist einer der angesehensten Denker unserer Zeit und setzte sich schon früh für die Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich und für ein vereintes Europa ein.
Grosser, geboren 1925 in Frankfurt am Main, floh mit der Familie 1933 vor den Nazis nach Frankreich und besitzt seit 1937 die französische Staatsbürgerschaft. Er ist emeritierter Professor für Politikwissenschaft am Institut d‘Etudes Politiques in Paris und Publizist, außerdem Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, Träger des großen Verdienstkreuzes mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland, sowie vieler weiterer Auszeichnungen und Preise.

Als Autor zahlreicher Publikationen erschien von ihm zuletzt „Le Mensch – Die Ethik der Identitäten“, ein Aufruf Grossers, auch in schwierigen Zeiten niemals die Menschlichkeit zu verlieren.

Das Willy-Brandt-Haus Lübeck lädt einmal im Jahr in Kooperation mit der Hansestadt Lübeck eine herausragende Persönlichkeit in die Geburtsstadt Willy Brandts ein, die – anknüpfend an das Erbe Willy Brandts – die drängendsten politischen und gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit analysiert und mögliche Lösungsstrategien dazu entwickelt.

Die Willy-Brandt-Rede findet zum neunten Mal statt.
Bisherige Redner waren Erhard Eppler, Klaus Töpfer, Joachim Gauck, Peer Steinbrück, Heinz Fischer, Thorbjørn Jagland, Martin Schulz und Norbert Lammert.
Alfred Grosser wird die Willy-Brandt-Rede 2017 halten, die ausnahmsweise im Frühjahr 2018 stattfindet.

Dienstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei
Um Anmeldungen von Gästen wird gebeten unter www.willy-brandt-luebeck.de oder unter haus-luebeck@willy-brandt.de.

Ort: Kolosseum Lübeck, Kronsforder Allee 25, 23560 Lübeck

www.willy-brandt-luebeck.de


27. März 2018

Mitgliederversammlung und Vortrag
„Die scheinbar Unscheinbaren“

Museum für Natur und Umwelt LübeckFlechten sind auf den ersten Blick unscheinbar. Beschäftigt man sich näher mit ihnen, erkennt man, was in ihnen steckt. So bewohnen Flechten selbst die unwirtlichsten Regionen der Erde und sorgen mit ihren Flechtensäuren dafür, dass sich auf nackten Felsen Humus bilden kann – die Lebensgrundlage für höhere Pflanzen und nachfolgend auch Tiere.

Auch funktionieren Flechten als Bioindikatoren:
Sie zeigen etwa den Grad der Schadstoffbelastung der Luft an und wirken so als ernst zunehmendes Frühwarnsystem.

Am Dienstag stellt Christel Ahlf-Christiani in einem Vortrag mit dem Titel „Die scheinbar Unscheinbaren“ Flechten in ihren Lebensräumen vor.

Der Vortrag schließt an die Mitgliederversammlung des Fördervereins vom Museum für Natur und Umwelt an, die um 19 Uhr beginnt.

Gäste sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Der Vortrag beginnt voraussichtlich um ca. 20:00 Uhr.

Dienstag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


27. März 2018

Vortrag
Die Kontinuität der Wälder

Naturparkzentrum UhlenkolkIn Zeiten globalen Wandels hat der Erhalt der Funktionsfähigkeit von Ökosystemen einen hohen Stellenwert erlangt und Wälder spielen hierbei eine herausragende Rolle.

Der Vortrag möchte unterschiedliche Blickwinkel der Kontinuität in Wäldern und deren Auswirkungen auf die Artenvielfalt und die Anpassungsfähigkeit an sich wandelnde Umweltbedingungen beleuchten.
Es werden die naturschutzfachlichen Aspekte aufgegriffen, aber auch die Ökosystemdienstleistungen der Wälder betrachtet und sich abzeichnende Konflikte angesprochen.

Referent: Dr. Andreas Fichtner, Universität Lüneburg

Dienstag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln
www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum


28. März 2018

Exkursion
Obstbiotop im Jahreswandel

ÄpfelNaturbeobachtungen im Biotop:
Am Mittwoch laden das Museum für Natur und Umwelt in Kooperation mit Hanse Obst e. V., den Royal Rangers, „Moisling hilft“, dem Grünen Kreis Lübeck e. V., Shelter for Children und Essbare Stadt Lübeck zu einer Exkursion ein.

Unter dem Titel „Obstbiotop im Jahreswandel“ führt Heinz Egleder, Obstliebhaber und Pfadfinder, durch die Travewiesen zwischen Moisling und Buntekuh und lädt zu faszinierenden Naturbeobachtungen ein.
Auf dem Freigelände der Royal Rangers wachsen 50 Obstbäume und über 170 Pflanzenarten; auch unzählige Wildtiere wohnen hier.

Unter freiem Himmel lernen die interessierten BesucherInnen sich und ihre Umwelt näher kennen.

Gummistiefel zum Ausleihen, Apfelsaft und kleine Überraschungen gratis erwarten die jungen TeilnehmerInnen der Exkursion.

Auskunft zur Veranstaltung wird unter Tel. 0176 278 40 625 erteilt.

Mittwoch 15:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Moislinger Baum, Eingangstor vor Travebrücke, 23558 Lübeck, Buslinien: 5, 11, 12 (Haltestelle „Moislinger Baum“)

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


28. März 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


28. März 2018

Grenzenlos erfolgreich:
„Ich konsumiere, also bin ich!?“

Schriftzug Europäisches Hansemuseum LübeckDie wirtschaftspolitische Diskussionsreihe wird am 28. März 2018 fortgesetzt – Kathrin Menges, Prof. Dr. Meinhard Miegel und Tobi Rosswog sprechen über nachhaltigen Konsum – Abend im Europäischen Hansemuseum wird moderiert von Prof. Dr. Christian Berg.

Grenzenlos erfolgreich? Internationaler Handel im Diskurs“ ist die wirtschaftspolitische Veranstaltungsreihe des Europäischen Hansemuseums, bei der mit renommierten Persönlichkeiten über verantwortungsvolles Wirtschaften diskutiert wird.

Am Mittwoch wird unter dem Titel „Ich konsumiere, also bin ich?“ das Thema nachhaltiger Konsum in den Fokus gerückt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage, wie stark der Konsum das Denken und Sein innerhalb unserer Gesellschaft bestimmt. Wir alle sind Verbraucherinnen und Verbraucher. Definieren wir uns über das, was wir kaufen, genießen, verbrauchen? Was genau verbrauchen wir? Können wir uns diesen Verbrauch noch leisten? Wird »Verbraucher« vielleicht bald ein Schimpfwort? Gibt es überhaupt so etwas wie nachhaltigen Konsum?

Für das Podiumsgespräch konnte das Museum erneut überaus hochkarätige Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewinnen. Kathrin Menges ist Mitglied im Vorstand von Henkel, einem der nachhaltigsten Konsumgüterhersteller in Deutschland. In ihrer Rolle verantwortet sie die Themen Personal, Infrastructure Services und Nachhaltigkeit; zudem ist sie Mitglied im Nachhaltigkeitsrat der Bundesregierung.

Prof. Dr. Meinhard Miegel ist Sozialwissenschaftler und Wachstumskritiker; er leitet seit 2017 die Stiftung kulturelle Erneuerung in München. Tobi Rosswog ist Aktivist, Karriereverweigerer und praktizierender Konsumkritiker. Er lebte jahrelang geldfrei und lädt als Mitbegründer von living utopia dazu ein, außerhalb der Box zu denken und zu handeln.

Moderiert wird der Abend von Prof. Dr. Christian Berg von der Universität zu Kiel – ergänzt durch ein „Streiflicht“ aus der Geschichte von Dr. Angela Huang, Leiterin der Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums (FGHO).

Im Anschluss an das Podiumsgesprächist eine rege Beteiligung des Publikums ausdrücklich erwünscht.

Die Reihe wird im Herbst 2018 mit weiteren Podiumsdiskussionen fortgesetzt.

Vitae:
Kathrin Menges war Lehrerin für Englisch und Russisch und wechselte 1992 als Personalverantwortliche zur Bankgesellschaft Berlin. Seit 1999 arbeitete sie in verschiedenen Führungspositionen im Personalbereich bei dem globalen Konsum- und Industriegüterkonzern Henkel, wo sie seit 2011 im Vorstand für die Themen Personal und Infrastructure Services verantwortlich ist. Sie ist Vorsitzende des Henkel Sustainability Councils und Mitglied im Rat für nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung.

Prof. Dr. Meinhard Miegel studierte in Frankfurt/Main und Washington, D.C. Philosophie, Soziologie und Rechtswissenschaften. Er war zunächst als Anwalt, in der Wirtschaft und dann als Politikberater tätig. Von 1977 bis 2008 leitete er das Institut für Wirtschaft und Gesellschaft, von 1992 bis 1998 war er darüber hinaus Professor für Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Universität Leipzig. Von 2007 bis 2016 war er Vorstandsvorsitzender der Stiftung Denkwerk Zukunft. Seit 2017 leitet er die Stiftung kulturelle Erneuerung in München.

Tobi Rosswog ist Aktivist, Karriereverweigerer und praktizierender Konsumkritiker. Er lebte jahrelang geldfrei und stellt die Frage nach Suffizienz individuell und kollektiv: Was brauchen wir wirklich für ein gutes Leben? Seine Erfahrungen teilt er in rund 100 Vorträgen im Jahr, per Newsletter und in Videoclips auf Youtube. Als Mitgründer des Projekt- und Aktionsnetzwerks living utopia lädt er ein, außerhalb der Box zu denken und zu handeln.

Prof. Dr. Christian Berg arbeitete als Unternehmensberater bei SAP und lehrt heute zum Thema Nachhaltigkeit an den Universitäten Clausthal, Saarbrücken und Kiel. Immer wieder ist er dazu auch in der Politikberatung tätig, so etwa 2011/2012 in der Arbeitsgruppe »Nachhaltiges Wirtschaften und Wachstum« im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin.

Die Wirtschaftshistorikerin Dr. Angela Huang promovierte an der Universität Kopenhagen mit einer Arbeit zum hansischen Handel. Anschließend forschte sie dort und an der London School of Economics zu vormodernen Waren- und Finanzmärkten. Seit Juli 2017 ist sie Leiterin der Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums (FGHO) am Europäischen Hansemuseum.

Mittwoch 19:00 – 22:00 Uhr

Eintritt: frei
Anmeldungen werden gerne unter Tel. 0451 80 90 99 0 entgegen genommen.

Ort: Europäisches Hansemuseum, Saal „La Rochelle“,  An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu


29. März 2018

Saisoneröffnung im HANSA-PARK®

Frühling im HANSA-PARK © HANSA-PARKDer HANSA-PARK® in Sierksdorf wird wieder eröffnet.

Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer bietet ein unvergleichliches maritimes Freizeitvergnügen. Eingebettet in die malerische Ostseelandschaft laden elf verschiedene Themenwelten, jede Menge Fahrattraktionen und zahlreiche Shows zu Spiel, Spaß und Abenteuer ein – und natürlich zu den nötigen entspannenden Atempausen für zwischendurch.

Öffnungszeiten: siehe HANSA-PARK® Öffnungszeiten

Eintrittspreise: siehe HANSA-PARK® Eintrittspreise

Ort: HANSA-PARK®, Am Fahrenkrog 1, 23730 Sierksdorf, Tel. 04563-4740

Weitere Informationen auf www.hansapark.de
www.hansapark-resort.de

Foto © HANSA-PARK®


29. März – 02. April 2018

Ostern Unplugged

Ostermarkt in ScharbeutzWeltmusik unplugged in Scharbeutz!
Ostermarkt im Kurpark, Osterfeuer am Samstag und Ostereiersuche am Sonntag

Auf dem Seebrückenvorplatz erwartet die Gäste von Scharbeutz wieder ein österliches Ambiente.

Genießen Sie Musik von Welt – unplugged und hochqualitativ bei einem guten Heissgetränk, leckerem Flammkuchen oder kühlem Flens an fünf Tagen über Ostern.

Außerdem am Sonntag großes Ostereiersuchen am Strand.

Außer den Leckerbissen auf den Bühnen gibt es noch zahlreiche Leckerbissen aus den Pfannen und Töpfen internationaler Küche zu entdecken.
Weiterhin locken Künstler, Designer und Kunsthandwerker mit allerlei Schönem und Außergewöhnlichem auf dem neuen Veranstaltungsplatz im Kurpark!

Außerdem gibt es am Ostersamstag und Ostersonntag von 13:00 bis 16:00 Uhr ein ganz besonderes “Spaß-Mobil” für unsere kleinen Gäste!
Die Kinder können sich schminken lassen und spezielle Osterfotos von sich machen lassen. Die Bilder (10×15) können direkt mitgenommen werden. Damit die Bilder auch schön verpackt sind, können die Kleinen sich kostenlos eine Foto-Geschenktüte selbst basteln. Dafür stehen eine tolle Stanzmaschine und Stanzschablonen bereit.

Programm:
Gründonnerstag:
14:00 – 20:00 Uhr Ostermarkt
15:00 – 19:00 Uhr Livemusik von ‘Friedrich JR’
Karfreitag:
11:00 – 20:00 Uhr Gastronomische Stände haben geöffnet (Der Kunsthandwerkermarkt ist geschlossen. Livemusik ist nicht erlaubt)
Ostersamstag:
11:00 – 22:00 Uhr Ostermarkt
14:00 – 18:00 Uhr Live-Musik von ‘Emma Longard’
19:00 – 22:00 Uhr Live-Musik von ‘8 to the Bar’
Ostersonntag:
11:00 – 20:00 Uhr Ostermarkt
12:00 – 13:00 Uhr Ostereiersuche am Strand
13:00 – 16:00 Uhr Live-Musik von ‘Norma & Band’
16:00 – 20:00 Uhr Live-Musik von ‘Miu & Band’
Ostermontag:
11:00 – 18:00 Uhr Ostermarkt
13:00 – 17:00 Uhr Live-Musik von ‘Mimi Crie’

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz, Kurpark und Strand, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de


29. März 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


29. März 2018

Remter-Konzert
Johann Sebastian Bach – “Goldberg-Variationen”

Remter - St. Annen-Museum © Michael HaydnAm Donnerstag findet im Lübecker St. Annen-Museum das nächste Remter-Konzert statt.

Es spielt Hans J. Schnoor, Professor für Cembalo an der Musikhochschule Lübeck – sein Programm umfasst die “Goldberg-Variationen” von Johann Sebastian Bach in der Originalfassung für ein Cembalo mit zwei Manualen.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Michael Haydn


29. März 2018

„Ska meets Balkanbeatz“

Sensi Simon & His BrotherZwei Bands werden am Donnerstag in der Kulturwerkstatt Forum im alten Güterbahnhof auftreten:
„ESKAPART“ ist eine Formation vier junger Männer aus Lübeck, die mit humorvollen und auch kritischen Texten in den Stilrichtungen Ska und Stoner-Rock zum Tanzen auffordern. Die Band spielt seit vier Jahren zusammen und hat ihre Wurzeln im ostholsteinischen Damlos.

Aus dem fernen Stuttgart reisen dagegen „SENSI SIMON & HIS BROTHER“ an. Die beiden treten mit Trompete, Keyboard und Schlagzeug auf. Ihre deutschen Texte sind humorvoll und geistreich, manchmal skurril, manchmal provozierend und unverschämt. Ebenso können ihre Bühnenshow und ihre Videos (YouTube!) beschrieben werden, in der die gutaussehenden und muskulösen Musiker – passend zu ihren Texten – tänzerische und erotische Akzente setzen. Ihr Musikstil orientiert sich an Balkan-elektro-pop, an Ska, Reggae, Punk und Schlagern.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 9,- €

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt

www.eskapart.bandcamp.com

www.facebook.com/SensiSimonAndHisBrother


30. März – 02. April 2018

Ostermünde – Osterfest für die ganze Familie

Travemünde OsternHerzlich willkommen in Ostermünde!
Lassen Sie sich am Ostersonnabend vom großen Osterfeuer am Strand verzaubern und genießen Sie den tollen Meerblick.

Im Brügmanngarten erwartet Sie am langen Osterwochenende ein unvergessliches Familienfest – freuen Sie sich auf feine Leckereien, ein buntes Musikprogramm und viele Mitmachaktionen für kleine und große Osterfreunde.

Der Osterhase persönlich besucht den Brügmanngarten und wetteifert mit den kleinen Besuchern in Sackhüpfen und Eierlaufen.

Fr, Sa, So und Mo jeweils ab 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Brügmanngarten und Strand, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH in Kooperation mit FarceCrew Events
www.travemuende-tourismus.de

www.farcecrew.de


30. März – 02. April 2018

4. traveART
Malerei – Fotografie – Skulpturen

Bob Dylan © Enke Caecilie JanssonKunstausstellung im Kreuzfahrtterminal Travemünde mit vielen Exponaten an vier Tagen.

Travemünde zeigt Kunst. Die erfolgreiche Ausstellung lockt nun schon seit 2015 Kunstsammler und Schaulustige in das Seebad.

Fr, Sa, So und Mo jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kreuzfahrtterminal, Ostpreußenkai, Vorderreihe, 23570 Lübeck-Travemünde

www.trave-art.de

Foto © Enke Caecilie Jansson


30. März 2018

Ratzeburger Dommusiken:
Johann Theile
MATTHÄUS-PASSION

Ratzeburger Domfür Solostimmen, Chor und Instrumente (Lübeck 1673)

Alljährlich findet im Ratzeburger Dom zur Sterbestunde Jesu eine Passionsaufführung statt.

In diesem Jahr erklingt eine Matthäus-Passion, deren Text vor allem durch die Vertonung J. S. Bachs vertraut ist. Der Evangelist zeichnet in seinem Passionsbericht in besonderer Weise die Charaktere der handelnden Personen und die menschlichen Züge des Gottessohnes Jesus (»Menschensohn«) nach.

Die subtile musikalische Sprache Johann Theiles vertieft dieses Anliegen und lädt ein, Anteil am Leiden Christi und am Leiden der Welt zu nehmen.

Birte Kulawik ∙ Susanne Wiznerowicz (Sopran)
Anne-Kristin Zschunke (Alt)
Michael Peiler ∙ Christian Volkmann (Tenor)
Julian Redlin ∙ Jan Wiznerowicz (Bass)
Ratzeburger Vokalensemble ∙ Holger Martens
Barockensemble Stella Maris
Leitung: Christian Skobowsky

Karfreitag 15:00 Uhr

Eintritt: 12,-/20,-/30,- €
Vorverkauf:
Buchhandlung Weber, Herrenstraße 10, Tel. 04541 80 26 80 1
https://veranstaltungen.weber-buch-rz.de

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg

Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Domkirchgemeinde zu Ratzeburg
Domhof 35, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541-3406
www.ratzeburgerdom.de


30. März 2018

Fackelwanderung in Travemünde

Fackelwanderung - Nordermole Travemünde bei NachtIm Winter bietet die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH eine romantische Strandwanderung im Fackelschein und vor der leuchtenden Kulisse der ein- und ausfahrenden “großen Pötte” in Travemünde an.

Die stimmungsvollen Wanderungen werden von dem Travemünde Kenner und Liebhaber Wolf-Rüdiger Ohlhoff geführt. Dabei erfahren die Gäste natürlich auch viel Interessantes und Vergnügliches zur Geschichte des Seebades Travemünde.

Die einstündige Führung startet am Lotsenturm an den Strandterrassen, führt weiter zum Leuchtturm Nordermole und dann am Strand entlang bis zur großen Seebrücke.

Jeder Teilnehmer erhält eine Fackel, die im Preis für die Führung enthalten ist.

Freitag 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: Abendkasse vor Ort 5,- €, inkl. Fackel

Treffpunkt: Lotsenturm an den Strandterrassen, Am Leuchtenfeld 12, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

www.travemuende-tourismus.de


31. März 2018

Ostermarkt auf dem Marktplatz

Das größte Osterei des Nordens in Neustadt in HolsteinSeit über 20 Jahren veranstaltet der Gewerbeverein diesen österlichen Markt. In diesem Jahr ist das Stadtmarketing Hauptsponsor und bringt seine Bühne mit, auf der die Band “Talentchaos” von 11 bis 16 Uhr für gute Unterhaltung sorgt.

Zum ersten Mal mit dabei sind die Hobbykunsthandwerker um Helga Scheunemann.

Der Gewerbeverein setzt auf Tradition und so steht im Mittelpunkt des Marktplatzes das “Riesen-Ei“, das mit 4000 gefärbten Eier dekoriert ist.

Die Eier werden ab 9 Uhr für zugunsten des Vereins “Beistand am Lebensende” verkauft.

Besonderes freuen dürfen sich alle auf den Kaninchenzüchterverein “U 107“, der Erbsensuppe, Waffeln und Kaffee verkauft und seine Kaninchen mitbringt, die ausgiebig gestreichelt werden dürfen.

Eine Marktgastronomie lädt zum Verweilen ein.

Ostersamstag 09:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz, 23730 Neustadt


31. März, 01. und 02. April 2018

Ostereiersuche im zeiTTor

Kremper Tor in Neustadt in HolsteinWer über Ostern das zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein besucht, kann eine Überraschung erleben.
Zwischen den wertvollen Ausstellungsstücken werden leckere Ostersüßigkeiten zu finden sein. Dabei handelt es sich durchaus nicht um „antikes“ Essen, sondern um frische Leckereien.
Mit einem bisschen Glück kann ein Teil der Süßigkeiten gewonnen werden.

Und so geht es: An der Kasse erhält jeder Gast einen Teilnahmezettel. Wer die genaue Menge aller Süßigkeiten herausfindet, die in den Vitrinen liegen, notiert die richtige Anzahl auf dem Teilnahmezettel und gibt diesen wieder an der Kasse ab.
Aus den richtigen Antworten werden 10 Gewinnerinnen bzw. Gewinner ausgelost, zwischen denen die Süßigkeiten gerecht aufgeteilt werden. Bei mehreren richtigen Lösungen entscheidet das Los. Sollten weniger richtige Lösungen abgegeben werden, zählen die mit, die jeweils am nächsten an der richtigen Menge liegen. Denn eins ist sicher: Keine Süßigkeit wird im zeiTTor bleiben. Pro Person darf ein Zettel abgegeben werden.

Und wer zu Ostern nur einen Blick für die Süßigkeiten in den Vitrinen hat, kann später das zeiTTor noch einmal in Ruhe besuchen.

Ostersamstag 10:30 Uhr – 17:00 Uhr
Ostersonntag und Ostermontag jeweils 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Eintritt: 3,50 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Ort: zeiTTor, Haakengraben (Vor dem Krempertor) 2-6, 23730 Neustadt in Holstein
www.zeittor-neustadt.de


31. März 2018

Osterfest auf dem Berg

Lämmer © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer UferDie Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V. lädt ein:
mit Spiel und Spaß für Groß und Klein, Lämmer streicheln, Eiersuche und Mitmachaktionen für Kinder.

Es gibt viel zu sehen!
Ab 11 Uhr könnt ihr mitmachen bei: Stockbrotessen, Backen im Lehmbackofen, Filzen mit Schafwolle, Lämmer im Stall, großer Flohmarkt und Glücksrad.
Und ab 13 Uhr heißt es wieder: Eiersuche auf dem Berg mit anschließender Verlosung (Teilnahme: 1,- € pro Kind).

Aber auch Kaffee, leckerer Kuchen, Waffeln, Würstchen vom Grill und Erfrischungsgetränke erwarten euch.

Samstag 11:00 – 15:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Naturschutzstation Traveförde, Resebergweg 11, 23569 Lübeck

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer


30. März – 02. April 2018

Ostermünde – Osterfest für die ganze Familie

Travemünde OsternHerzlich willkommen in Ostermünde!
Lassen Sie sich am Ostersonnabend vom großen Osterfeuer am Strand verzaubern und genießen Sie den tollen Meerblick.

Im Brügmanngarten erwartet Sie am langen Osterwochenende ein unvergessliches Familienfest – freuen Sie sich auf feine Leckereien, ein buntes Musikprogramm und viele Mitmachaktionen für kleine und große Osterfreunde.

Der Osterhase erzählt lustige Geschichten und hüpft mit den Kindern bei vielen tollen Spielen um die Wette.

Nicht verpassen:
Riesen-Ostereiparade am Ostersonntag durch Travemünde und die große Ostereiersuche im Brügmanngarten.

» Fotogalerie 2017 «

» Fotogalerie 2016 «

Programm:
Freitag
11:00 – 18:00 Uhr Ostereinklang im Brügmanngarten
Samstag
ab 11:00 Uhr Großes Familienfest im Brügmanngarten
ab 19:00 Uhr Live-Musik von Joe Green am Strand
ab 20:00 Uhr Entzündung Osterfeuer
Sonntag
ab 11:00 Uhr Großes Familienfest im Brügmanngarten
13:00 Uhr Riesen-Ostereierparade mit Concrete3 – Movement Family e. V., Start: Ostpreußenkai
15:00 Uhr große Ostereiersuche für Kinder im Brügmanngarten
Montag
ab 11:00 Uhr Großes Familienfest im Brügmanngarten
13:00 – 15:00 Uhr Live-Musik mit den Skiffle Brothers im Brügmanngarten

Freitag 11.00 – 18:00 Uhr
Samstag 11:00 – 21:00 Uhr
Sonntag und Montag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Brügmanngarten und Strand, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH in Kooperation mit FarceCrew Events
www.travemuende-tourismus.de

www.farcecrew.de


31. März – 02. April 2018

Travemünder Ostermarkt
‘Lust auf Ostern’

Hase im GrasLust auf Ostern! Der österliche Kunsthandwerkermarkt lädt auf der maritimen Marktfläche an der Priwallfähre direkt zwischen Hafen und Flaniermeile zum Bummeln ein.

Mit Kunsthandwerk, Gartenaccessoires, Geschenkideen und viel Schönem mehr wird der Frühling in Travemünde eingeläutet.

Eine kleine Marktgastronomie mit Spezialitäten vom Grill, Crêpes oder selbst hergestelltem Eis sorgt für das leibliche Wohl der Marktbesucher.

Familien-Tipp: Schmiedemeister Jochen Schmidt führt sein Handwerk vor und beim Drechseln an Wippdrehbänken können sich Eltern und Kinder unter Anleitung handwerklich betätigen!

Samstag, Ostersonntag, Ostermontag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Fährplatz, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Veranstaltungs- und Kunsthandwerkeragentur Elke Baum
www.kunsthandwerker-maerkte.de


31. März 2018

Öffentliche Führung
„O Welt in einem Ei“
Das abenteuerliche Leben von Joachim Ringelnatz

Ringelnatz - Frühlicht © RowohltJoachim Ringelnatz – Lyriker, Kabarettist, Maler – nennt sich selbst einen „reisenden Artisten“.

Auf einer Führung durch die Sonderausstellung Ringelnatz. Kunst und Komik im Lübecker Günter Grass-Haus können die interessierten BesucherInnen am Samstag dem ebenso skurrilen wie geistreichen Dichter nachspüren.

Auf dem Streifzug „O Welt in einem Ei“ – Das abenteuerliche Leben von Joachim Ringelnatz durch die Ausstellung erzählt Dr. Verena Holthaus vom Zusammenspiel von Wort- und Bildwerk des Künstlers vor dem Hintergrund einer sich wandelnden Gesellschaft in den 1920er und 1930er Jahren.

Samstag 16:00 Uhr

Teilnahme: 9,- €, ermäßigt 7,- €

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Rowohlt


31. März 2018

Osterfeuer am Niendorfer Freistrand

Osterfeuer in Niendorf an der Ostsee © Norbert FinkenbrinkBesucher und Einheimischen erleben am Ostersamstag das große Osterfeuer vom Fremdenverkehrsverein Niendorf/Ostsee e. V und der der TSNT GmbH.

Direkt an der Wasserkante spielt bereits ab 17:00 Uhr die Band „Klar“ mit Rock, Pop und Oldies ergänzt wird die Band durch DJ René Kleinschmidt, der mit bekannten Musik-Hits für Jedermann aufwartet.

Beim Einsetzen der Dämmerung wird am Niendorfer Freistrand das große Osterfeuer von der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf direkt an der Wasserkante entzündet.

Für das leibliche Wohl sorgt unter anderem Mein Strandhaus mit Bratwurst und Pommes, die Freiwillige Feuerwehr Niendorf mit Glühwein und Erbsensuppe. Heino Langbehn bereitet seinen Prager Schinken im Brötchen zu und Diana Meyer versorgt die Besucher mit ihrem hausgemachten Sanddornpunsch. Stefan Muuss vom Hotel Atlantic wird mit Kaffee-Spezialitäten, selbstgebackenen Waffeln und Laugengebäck die Herzen höher schlagen lassen. Zum Probieren und Genießen lädt Andreas Günther „Cocktail Revolution“ mit seinen Frühlings-Cocktails ein.

Organisator und Vorsitzender des Fremdenverkehrsverein Andreas Müller freut sich auf einen Abend am Osterfeuer:“ Die knisterndes Atmosphäre des leuchtenden Feuers machen den Abend zu einem gelungenen Start in die Osterfestlichkeiten.

Ostersamstag ab 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Freistrand, 23669 Niendorf/Ostsee

Foto © Norbert Finkenbrink


31. März 2018

Osterfeuer in Travemünde

Fällt wegen Schnee heute aus. (31.03.2018 18:30 Uhr)

Am 01.04.2018 19 Uhr soll das Osterfeuer nachgeholt werden.

Osterfeuer in Lübeck-TravemündeHerzlich willkommen zum Osterfeuer in Ostermünde!

Lassen Sie sich am Ostersonnabend vom großen Osterfeuer am Strand verzaubern und genießen Sie den tollen Meerblick.

Im Brügmanngarten warten auf Sie feine Leckereien, ein buntes Musikprogramm und viele Mitmachaktionen für kleine und große Osterfreunde.

Samstag ab 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Strand, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH in Kooperation mit FarceCrew Events
www.travemuende-tourismus.de

www.farcecrew.de


weiter zum April »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.