Beach-Polo Timmendorfer Strand

Veranstaltungen Schleswig-Holstein
Mai 2018

 

Logo 875 Jahre Lübeck hat Geburtstag © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)Lübeck hat Geburtstag

2018 feiert die Hansestadt Lübeck ihr Stadtjubiläum „875 Jahre“

Die „Königin der Hanse“ feiert, feiern Sie mit!
2018 wird Lübeck 875 Jahre alt und feiert das ganze Jahr über Geburtstag.

Zum Auftakt des Stadtjubiläums präsentiert der Fachbereich Kultur der Hansestadt Lübeck gemeinsam mit der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) und vielen Programmpartnern, Förderern und Sponsoren das offizielle Jahrbuch mit dem Jubiläumsprogramm rund um Kunst, Kultur und Historie und die eigens erstellte Webseite unter www.luebeck-hat-geburtstag.de.

Besondere Höhepunkte des Programms sind das HanseKulturFestival (8.-10. Juni 2018), die Lange Nacht der Lübeck Literatur (29. Juni 2018) und die Ausstellung „875 Jahre – LÜBECK ERZÄHLT UNS WAS“, die Lübecks Stadtgeschichte vom 09. September 2018 bis 06. Januar 2019 im Museumsquartier St. Annen und im Europäischen Hansemuseum vorstellt.

Stadtjubiläum Veranstaltungsübersicht (pdf) Stand 11.01.2018, Änderungen vorbehalten

weitere Infos: www.luebeck-hat-geburtstag.de

875 Jahre Lübeck » Veranstaltungen Mai 2018 « (pdf)

Foto © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)


noch bis 02. Juni 2018

“Zickenzirkus”

"Zickenzirkus" © Theaterschiff LübeckNach dem großen Erfolg von „Tussipark” ist die Zeit reif für einen Nachfolger. Diesmal schlägt es ausgerechnet mitten auf einem Schrottplatz zu.

Da ist Elke, die nach einem Missgeschick mit dem Wagen ihres Mannes hier fieberhaft nach einem Ersatzteil sucht. Musicaldarstellerin Panagiota dagegen wollte ihre neue Vorsprechrolle proben – in Ruhe. Mit der ist es jedoch endgültig vorbei, als Bloggerin und Karaoke-Fan Jennifer auf den Schrottplatz stöckelt, auf der Suche nach einem alten Zirkuswagen. Den besetzt jedoch im Moment noch Lebenskünstlerin Fe.
Reichlich Zündstoff für ausgiebigen Zickenzoff.

Und die Idealvorstellung vom Traummann scheint genau hierher zu gehören – auf den Schrott.
Was aber wäre, wenn sich Defizite des Liebsten kompensieren und Vorzüge geschickt kombinieren ließen?
Wäre Men-Sharing nicht die Lösung für alle Probleme?
Doch was muss eine Frau tun, damit ein Mann tut, was ein Mann tun muss?
Denn wenn dein Leben kein Ponyhof ist – mach ’nen Zirkus draus!

Eintritt: 25,-/28,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)


24. – 27. Mai 2018

18. Max Oertz Regatta Neustadt 2018

Max Oertz RegattaZur Max Oertz Regatta machen ca. 70 klassische Yachten im Neustädter Fischereihafen fest.

An zwei Tagen könnt ihr diese tollen Segler auf der Regattabahn beobachten, anfeuern und mitfeiern.
Im Gedenken an den begnadeten Yachtkonstrukteur Max Oertz findet die Regatta bereits zum 18. Mal statt

Max Oertz
Ein echter Sohn Neustadts, 1871 in Neustadt in Holstein geboren und der wohl bekannteste deutsche Yachtkonstrukteur. In Hamburg baute er eine weltbekannte Yacht- und Bootswerft auf, um Entwurf und Bau seiner Yachten zu perfektionieren.
Seine größten Erfolge waren die großen Schoner Meteor IV und V, die Max Oertz für den deutschen Kaiser baute, sowie die Rennyacht Germania (Krupp).

Max Oertz‘ Yachten standen mehr als 30 Jahre lang Garant für überragende Konstruktion, handwerkliche Ausführung und Segeleigenschaften.

Freitag 12:00 Uhr geplanter Start der 1. Up and Down Regatta
Samstag 13:00 Uhr Start der Max Oertz Regatta

Donnerstag bis Sonntag

Ort: Fischereiamtsplatz Neustadt in Holstein, Am Hafensteig, 23730 Neustadt in Holstein

Info: Freundeskreis Neustädter Yachten, Tel.: +49 (0)04561-7142838
www.max-oertz-regatta.de


25. – 27. Mai 2018

9. hanseboot ancora boat show

Logo hanseboot ancora boat showExklusive Motor- und Segelyachten, Katamarane und exquisite Angebote an Land – das bietet vom 25. bis 27. Mai die hanseboot ancora boat show in Neustadt in Holstein. Deutschlands größte Boat Show im Wasser lädt alle Bootssportinteressierten ein, in eine Welt von luxuriösem Yachting Lifestyle einzutauchen. Während an den Steganlagen der 5-Sterne ancora Marina rund 180 Boote und Yachten in Augenschein genommen werden können, wartet an Land und auf dem Wasser ein attraktives Rahmenprogramm auf die Besucher. Dazu gibt es die Gelegenheit, in 90 Pagoden, maritime Ausrüstung und Zubehör zu testen, zu kaufen oder sich umfassend bei Experten zu informieren. Viele Mitmach- und Informationsangebote sind perfekt zugeschnitten auf alle Yachtsportenthusiasten und die, die es werden wollen.

„Bei kostenfreiem Eintritt wird den Besuchern in diesem wunderbaren Hafen vor der traumhaften Kulisse der Lübecker Bucht auch in diesem Jahr wieder ein breiter Überblick über den Bootsmarkt für jeden Geschmack und Geldbeutel geboten. Wir freuen uns sehr, dass das Format in diesem Jahr weiter ausgebaut wird. Erstmalig wird neben den Pavillons entlang des Hafenbeckens auch eine Ausstellungshalle auf dem Gelände der ancora Marina bespielt, in der vor allem das Thema Dienstleistung, Ausrüstung und Zubehör präsentiert wird. Damit wollen wir das Fachpublikum zusätzlich ansprechen“, sagt Heiko Zimmermann, Projektleiter der hanseboot ancora boat show.

Treffpunkt der Szene
Traditionell wehen während der hanseboot ancora boat show die Flaggen vieler bekannter europäischer Yacht-Werften wie Bavaria, Comfortina, Dufour Yachts, Hallberg-Rassy, HanseYachts, Impression, Italia Yachts, Jeanneau oder X-Yachts. Besucher, die ihr Herz an den motorisierten Bootssport verloren haben, kommen ebenfalls auf ihre Kosten. So werden Motoryachten, wie beispielsweise von Absolute, Comitti, Elling, Galeon, Prestige, Princess oder Sunseeker an den Steganlagen imposant in Szene gesetzt. Yachteigner, Freizeitskipper und Einsteiger können bei einem Bummel die aktuellen Segel- und Motoryacht-Modelle der neuen Saison in Augenschein nehmen und auch an Bord gehen. „Einige Highlights für Segler sind beispielsweise eine Luffe 40.04, oder eine Solaris 42 und im Bereich der Motoryachten bieten wir mit der Cranchi M 44 HAT und der Princess S72 und Princess V40 echte Hingucker auf dem Wasser“, freut sich Heiko Zimmermann. 

Kats & Co. erobern den Norden
Einen Schwerpunkt setzt die diesjährige hanseboot ancora boat show erneut auf die Präsentation von Multihulls. An den Steganlagen präsentieren sich unter anderem Katamarane führender europäischer Yachtwerften wie Lagoon, Bali oder Bavaria.

 Spannende Seminare, Workshops und Life-Demonstrationen
Informationen und Tipps rund um den Bootssport gibt es ebenfalls auf der 9. In-Water Boat Show. So werden bei verschiedenen kostenlosen Workshops und Vorträgen Themen, wie beispielsweise Sicherheit auf dem Wasser oder Leckabwehr behandelt. Zum ersten Mal wird ein Catch-and-Lift Rettungssystem vorgeführt, sowie ein Frauenfahrtraining angeboten. Ostsee-Experte Sönke Roever kommt gleich mit zwei spannenden Seminaren: Beim Praxisseminar geht es darum, wie AIS und Radar korrekt bedient und interpretiert werden. Zudem bietet Roever mit weiteren hochkarätigen Referenten ein Fahrtensegler-Seminar am Samstag, dem 26. Mai 2018, von 9 bis 15 Uhr an. In diesem praxisnahen Seminar dreht sich alles um das Segeln. In verschiedenen Fachvorträgen werden u.a. Themen wie Segeltrimm, Ankerpraxis oder Seekrankheit behandelt. Sportlich geht es am Strandabschnitt der ancora Marina zu:  Hier laden diverse Boards zum Stand Up Paddling ein. Auf Kids warten Spritztouren durch das Hafenbecken an Bord eines Schlauchbootes mit Motor, die unter Federführung des Deutschen Motoryachtverbandes (DMYV) und des Yachtausrüsters A.W. Niemeyer (AWN) durchgeführt werden.

 Start Boating lädt zu Probefahrten ein
„Start Boating“ ist auch in diesem Jahr wieder auf der hanseboot ancora boat show vertreten. Die bundesweite Kampagne ist vor drei Jahren erfolgreich lanciert worden. Dabei geht es darum, einzigartige Erlebnisse an Bord von Booten und Yachten zu vermitteln, und Neulinge für den Wassersport zu begeistern. Die hanseboot ancora boat show ist dabei eines der ersten Wassersportevents in der Saison, auf der kostenlose Probefahrten von Motor- und Segelbooten unterschiedlicher Kategorien und Größen möglich sind.

Shuttle-Service von Neustadt zur ancora Marina
Sie wissen noch nicht, wie sie am besten auf das Gelände der hanseboot ancora boat show gelangen? Kein Problem, am Samstag und Sonntag pendelt ein kostenloser Bus-Shuttle für die Besucher zwischen der ancora Marina und dem Zentrum von Neustadt. Der Bus fährt alle 30 Minuten (Pausenzeit 13:30 bis 14:30 Uhr) und bringt die Gäste in weniger als 15 Minuten mit nur einem Zwischenstopp in der Bahnhofstraße 99 ans Ziel. Die erste Hinfahrt vom Marktplatz Neustadt, Am Markt 7, startet um 10 Uhr, die letzte Rückfahrt von der ancora Marina, An der Wieck 4, startet  um 18:15 Uhr. Wer mit dem eigenen Pkw anreist, nutzt einen der Parkplätze in der Nähe – oder ordert bei einem Aussteller seiner Wahl einen eigenen VIP-Parkplatz direkt im Hafen.

Freitag, Samstag und Sonntag jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: ancora Marina, An der Wiek 7-15, 23730 Neustadt in Holstein
www.hanseboot-ancora.de

www.facebook.de/hanseboot

www.ancora-marina.com


26. und 27. Mai 2018

NDR „Landpartie“-Fest mit Heike Götz

Heike Götz - Landpartie © ARD/NDRDas „Landpartie“-Fest veranstaltet der NDR in diesem Jahr in Ratzeburg – am Sonnabend, 26. Mai, und Sonntag, 27. Mai 2018.

Vor dem Rathaus und auf der Schlosswiese direkt am Ratzeburger See sind neben „Landpartie“-Moderatorin Heike Götz zahlreiche Ausstellerinnen und Aussteller aus ganz Norddeutschland dabei sowie viele weitere NDR Gesichter.

Neben der Sendung „DAS!“, die am 26. Mai um 18:45 Uhr live von der NDR Bühne kommt, melden sich im NDR Fernsehen TV-Koch Rainer Sass und Bettina Tietjen mit der Sendung „DAS! Kochstudio“, Hinnerk Baumgarten mit „Echt was los!“ sowie das „Schleswig-Holstein Magazin“ mit Live-Schalten vom „Landpartie“-Fest. Auch das Radio-Team von NDR 1 Welle Nord sendet live aus Ratzeburg.

Im Mittelpunkt des Geschehens steht Heike Götz. Gemeinsam mit Yared Dibaba und den NDR 1 Welle Nord Moderatoren Horst Hoof und Jan Bastik auf der Bühne sowie Eva Diederich vom „Schleswig-Holstein Magazin“ auf der Aktionswiese führt sie durch ein vielfältiges Programm.
Zudem sind auch in diesem Jahr mehr als 120 Aussteller beim „Landpartie“-Fest dabei. Norddeutsche Originale stellen in Ratzeburg ihr Handwerk vor und zeigen, wie traditionelle und innovative Produkte entstehen.

Der NDR präsentiert sich zudem mit vielen weiteren bekannten Gesichtern und Sendungen sowohl auf der Bühne als auch auf der Ausstellungsfläche. Ihr Kommen angekündigt haben bisher Michael Thürnau („Bingo“), Tim Berendonk (NDR „WissensCheck“), Julia Westlake („Kulturjournal“), Vera Cordes („Visite“), Jo Hiller („Markt“), Heinz Galling („Rute raus, der Spaß beginnt!“), Carlo von Tiedemann und viele mehr.

Außerdem lädt die Sendung „Lieb & Teuer“ am Sonntag, 27. Mai, ins Rathaus zur Kunstsprechstunde ein. Anmeldungen sind ab 16. April 2018 erbeten unter der Tel. Nr. 08000 637 555.

Seit fast 18 Jahren stellt NDR Moderatorin Heike Götz, die „Frau mit dem Fahrrad“, in der Sendung „Landpartie“ im NDR Fernsehen die verschiedenen Regionen Norddeutschlands vor. Inzwischen besuchte sie weit mehr als 3000 norddeutsche Höfe, Betriebe und Künstler.
Beim 16. NDR „Landpartie“-Fest können Besucherinnen und Besucher viele dieser Menschen kennen lernen. An beiden Tagen jeweils ab 10:00 Uhr präsentieren sich Aussteller und der NDR dem Publikum.

Mitmachen, anfassen, erleben – das Motto der „Landpartie“-Sendung ist auch Programm für das Fest. Besonders für Familien ist ein abwechslungsreiches Angebot geplant. Kinder dürfen auf der Strohburg toben, über große und kleine Tiere staunen, aber auch töpfern, filzen, schnitzen oder auf Ponys reiten – und natürlich Fernsehen und Hörfunk live erleben.

Hinweise zum Verkehr:
Die Bundesstraße 208 wird ab Freitag, 25. Mai 2018, 20 Uhr bis Sonntag, 27. Mai 2018, 24:00 Uhr ab der Kreuzung Möllner Straße/Lüneburger Damm (ab der Tankstelle Unitol) bis zur Kreuzung Demolierung/Unter den Linden gesperrt werden.
Die Möllner Straße wird ab Albsfelder Weg Einbahnstraße in Richtung Ratzeburg-Insel. Der Parkplatz Schlosswiese wird ab Montag, 21. Mai 2018 ab 08:00, der Parkplatz am Rathaus ab Dienstag, 22. Mai 2018 ab 08:00 Uhr bis zum Ende des Abbaus am Montag 28.05.2018 ca. 20:00 Uhr gesperrt.
Eine Zufahrt auf die Insel und zu den Geschäften ist von der Ostseite bis zur Demolierung aus ständig gegeben.

Für die Besucher der Veranstaltung werden außerhalb der Insel Parkflächen angeboten und ein kostenloser Shuttleservice eingerichtet.
Die Shuttlebusse fahren auf der Ostseite im 10-, auf der Westseite im 20-Minuten-Takt am Samstag und Sonntag. Samstag und Sonntag fahren die Busse ab 09:00 Uhr, am Samstag bis 19:30/20:00 Uhr, am Sonntag bis 18:00/18:30 Uhr.

Geplante Parkplätze:
Parkplatz 1: Neues Gewerbegebiet Neuvorwerk; Schrägaufstellung in den Straßen „An der Tongrube“ und „Am Hackelwerk“; mit ca. 200 Parkplätzen
Parkplatz 2: Am Güterbahnhof mit ca. 100 Parkplätzen
Parkplatz 3: auf dem Gelände der Lauenburgischen Gelehrtenschule mit ca. 120 Parkplätzen
Parkplatz 4: Finanzamt an der Bahnhofsallee mit ca. 73 Parkplätzen
Parkplatz 5: Möllner Straße als Einbahnstraße ab Albsfelder Weg in Richtung Innenstadt mit ca. 300 Parkplätzen
Parkplatz 6: Schützengilde, Mechower Straße in Richtung Ortsteil Bäk mit ca. 200 Parkplätzen
Parkplatz 7: Gelände der Bundespolizei mit ca. 300 Parkplätzen
Parkplatz 8: Aldimarkt (Kundenparkplatz Neubau), Raiffeisenbank & Raiffeisenmarkt mit ca. 160 Parkplätzen

Genauere Hinweise zur Verkehrssituation und damit verbundene Einschränkungen werden rechtzeitig über die Webseite der Stadt (www.ratzeburg.de) und die Presse bekannt gegeben.

Samstag und Sonntag ab 10:00 Uhr
Verkaufsoffener Sonntag in Ratzeburg 13:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zwischen Rathaus und Schlosswiese, 23909 Ratzeburg

Foto © ARD/NDR


26. Mai 2018

Vogelvielfalt im NSG Südlicher Priwall

Graugans mit Gösseln © Archiv LPVIn dieser Jahreszeit tummelt sich eine artenreiche Vogelwelt auf der großen Wiese im Naturschutzgebiet Südlicher Priwall.

Wir können Kiebitze, Graugänse mit ihrem Nachwuchs und durchziehende Watvögel beobachten, die auf der großen Wiese eine Pause einlegen.

Im Wald hört man nun auch die späten Heimkehrer wie Kuckuck und Pirol.

Bitte Ferngläser mitbringen.

Leitung: Naturwerkstatt Priwall

Samstag 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene 5,00 €
Kinder bis 14 Jahre 3,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 10,00 €
Anmeldung nicht erforderlich.

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


26. Mai 2018

Baltic Colour Festival

Plakat Baltic Colour Festival - Timmendorfer StrandAngelehnt an die derzeit sehr angesagten „Holi Parties“, gibt es unter dem Titel „Baltic Colour“ ein Festival der Farben direkt am Strand an der Maritim Seebrücke geben.

Holi ist ursprünglich ein traditionelles indisches Fest bei dem die Menschen den Triumph des Guten über das Böse feiern, indem sie sich mit gefärbten Pulver bewerfen.

Seit ein paar Jahren finden Holi Feste auch in Europa statt und Trendsetter feiern auf Open-Air Veranstaltungen bei Musik und Farbcountdowns, woraufhin jeder eine Hand voll Farbpulver in die Luft wirft.

Samstag 16:00 -22:00 Uhr, Einlass 15:00 Uhr

Eintritt: VVK 7,- €, Tageskasse 9,- €
VVK ab dem 20. April 2018
Die Karten sind in der Tourist-Information Timmendorfer Strand und direkt in den Pausen am OGT zu bekommen.
Natürlich können die Tickets auch online bestellt werden. Hier gibt es die Möglichkeit über den Onlineshop der TSNT GmbH unter www.timmendorfer-strand-shop.de die Karten zu erwerben.

Ort: an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

Veranstalter: Schüler des Ostseegymnasiums Timmendorfer Strand in Kooperation mit der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT)

www.facebook.com/Baltic-Colour-406560133138709/


26. Mai 2018

Musikstudierende aus Lübeck und Hamburg
präsentieren Brittens „Rape of Lucretia“

Musikhochschule LübeckBenjamin Brittens bewegende Kammeroper „Rape of Lucretia“ bringen Studierende der Musikhochschulen Lübeck und Hamburg in einem Kooperationsprojekt mit der Elbphilharmonie zur Aufführung. Am Freitag, 25. Mai 2018 stellen Gesangsstudierende der Musikhochschule Lübeck (MHL), begleitet von einem Kammerorchester der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) im Forum der HfMT eine konzertante Version unter Leitung von Ulrich Windfuhr vor. Weitere Aufführungen gibt es am 26. Mai in der MHL und am 27. und 28. Mai 2018 in der Elbphilharmonie.

Die Legende von Lucretia, Ikone der weiblichen Tugend, gehört zum Gründungsmythos der Römischen Republik und wurde von zahlreichen Komponisten und bildenden Künstlern aufgegriffen. Brittens schuf mit seiner ersten Kammeroper direkt nach dem Zweiten Weltkrieg ein Werk von bewegender und klangsinnlicher Intensität. Die Römerin Lucretia wird für ihre Schönheit und Treue gerühmt. Der Königssohn und Frauenverächter Tarquinius fühlt sich dadurch herausgefordert und versucht, sie zu verführen. Als sie auch ihm gegenüber standhaft bleibt, vergewaltigt er sie. Obwohl Ehemann Collatinus ihr zur Seite steht, sieht Lucretia den Freitod als einzigen Ausweg, um ihre Ehre wiederherzustellen. Der Legende nach sollen die Geschehnisse einen Volksaufstand und die Befreiung der Römer vom Joch der etruskischen Königsherrschaft ausgelöst haben.

Britten komponierte seine zweiaktige Kammeroper, in Hinblick auf die Uraufführung mit der mobilen Glyndebourne English Opera Company, für ein kleines Orchester mit nur 13 Instrumentalisten. Die Deutsche Erstaufführung erfolgte 1948 – nachkriegsbedingt in einer Ersatzspielstätte der Oper Köln. Geleitet wird das Kooperationsprojekt von Ulrich Windfuhr (Hamburg), seit 2013 Professor für Dirigieren und Orchesterleitung an der HfMT. In englischer Sprache singen und sprechen unter anderem Luzia Tietze als Lucretia, Lea Bublitz als Lucia, Maxim Sankirov als Collatinus sowie Dorothea Bienert und Daniel Schliewa als Erzähler.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: Karten für die Aufführungen in der HfMT und der MHL sind zwischen 8 und 19 €, in der Elbphilharmonie für 25 € erhältlich.
Restkarten können eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erworben werden.

Ort: Musikhochschule Lübeck (MHL), Großer Saal, Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


26. Mai 2018

CLASSICAL BEAT Festival 2018
FINALE
»FEUER IX – FEUERWERK«

Finale © Classical BeatGeorg Friedrich Händels „Music for the Royal Fireworks” funkelt und strahlt zeit- und grenzenlos im CLASSICAL BEAT Finale. In Rekompositionen, Improvisationen und Soundscapes erlebt Händel ein Comeback als Avantgarde-PopArtist im furiosen Finalkonzert des Festivals mit allen beteiligten Künstlern.

Tradition und Moderne, Tanz und Dance, barockes Feuerwerks-Spektakel und Elektro-Visuals verschmelzen im Abschlusskonzert von CLASSICAL BEAT.

Luciano Supervielle (Montevideo) & Agong (Taipei): Piano, Elektronik & Komposition
Franz Danksagmüller (Lübeck): Gulliphon, Elektronik & Komposition
Gregor Hübner (New York): Violine & Komposition
Sven Klammer (Lübeck): Trompete & Komposition
Doug Perry, New Haven – Percussion
Monika Roscher (München): Gitarre & Komposition
CLASSICAL BEAT Festival Ensemble

Bernd Ruf, Lübeck – Leitung

VIDEO INSTALLATIONEN:  Agustino Ferrando, Montevideo

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: VVK: 14,50 €, ermäßigt  8,50 € (freie Sitzplatzwahl)
Kinder bis 14 Jahre frei

Ort: Schuppen 6, An der Untertrave 47a, 23552 Lübeck

www.classicalbeat.de


27. Mai 2018

Exkursion
Brenner Moor und Umgebung bei Bad Oldesloe

Museum für Natur und Umwelt LübeckDas Museum für Natur und Umwelt, der NABU Lübeck und der Verein „Natur und Heimat“ laden am Sonntag zu einer Exkursion ins Brenner Moor und seine Umgebung bei Bad Oldesloe ein.

Auf dem ca. 7 km langen Rundgang mit Karin Saager vom Brenner Moor über Alt Fresenburg und die Untere Wöknitzniederung können die TeilnehmerInnen mit etwas Glück Schwirle, Rohrsänger und Blaukehlchen entdecken.

Es werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Sonntag 08:00 – 12:30 Uhr

Teilnahme: frei
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung ab dem 22. Mai 2018 unter Tel. 0451 892205 gebeten. Anmeldeschluss ist der 25. Mai 2018.

Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


27. Mai 2018

Öffentliche Führung
Arbeiten im Hochofenwerk –
Das Werk und seine Geschichte

Arbeiten im Hochofen-Werk © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykDie Geschichte des Hochofenwerks im Lübecker Stadtteil Herrenwyk ist nicht nur eine Geschichte mit Zahlen und Fakten, sondern auch eine Geschichte der Menschen, die dort unter schwersten Bedingungen gearbeitet haben.

1907 nahm das Hochofenwerk seinen Betrieb auf und gehörte lange Zeit zu den bedeutendsten industriellen Arbeitgebern der Stadt. Der Lebensrhythmus der Arbeiter und der Familien wurde bestimmt durch die technischen Abläufe im Werk, von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz – rund um die Uhr im Schichtbetrieb, jeden Tag im Jahr.

Im Rahmen der Führung „Arbeiten im Hochofenwerk – Das Werk und seine Geschichte“ am Sonntag im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk erfahren die interessierten BesucherInnen von Egbert Staabs, Gründungsmitglied und Mitglied im Vorstand des Verein für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur e. V., spannende Details zur Geschichte des Werks und seiner Arbeiter.

Sonntag 11:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €,  Jugendliche (16-18 J.) 5 € und Kinder (ab 6 J.) 2 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk


27. Mai 2018

Kinderworkshop
Entdeckungsreise in die Welt der Chemie und Physik

Museum für Natur und Umwelt LübeckLangweiliger Sonntagvormittag?
Muss nicht sein!

Zu einem Workshop am Sonntag laden das Museum für Natur und Umwelt und der Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck e. V. interessierte Familien ein.

Kinder (ca. 8 bis 12 Jahre) und Erwachsene können gemeinsam forschen und Neues lernen. Bei der „Entdeckungsreise in die Welt der Chemie und Physik“ erfahren die Teilnehmer, wie man eine kleine Rakete ohne Feuer betreiben kann oder wie es möglich ist, über Wasser zu laufen.

Experimentiert wird im Museum mit Materialien, die man im Supermarkt, in der Drogerie oder im Baumarkt kaufen kann.

Workshopleiter ist Dr. Wolfgang Czieslik, ehemaliger Leiter des Gymnasiums am Mühlenberg in Bad Schwartau.

Sonntag 11:00 – 13:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene | Ermäßigte | Kinder: 6 | 3 | 2 €
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451 122-2296.
Mitglieder des Naturwissenschaftlichen Vereins zu Lübeck e. V. können an der Veranstaltung kostenfrei teilnehmen.
Der Eintritt zur Veranstaltung berechtigt auch zum Besuch der Ausstellungen.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


27. Mai 2018

Exkursion
Wasserorganismen in der Wakenitz

Museum für Natur und Umwelt LübeckUnterwegs mit Kescher, Lupe und Binokular:
Das Museum für Natur und Umwelt und der BUND Lübeck laden am Sonntag zur Exkursion „Wasserorganismen in der Wakenitz“ ein.

Gemeinsam mit Wojciech Nowak erkunden die TeilnehmerInnen mit Kescher, Lupe und Co. die faszinierende Tierwelt in der Wakenitz.

Die TeilnehmerInnen können auf der Gewässerexkursion selbst Tiere fangen, in Aquarien beobachten und wieder ins Gewässer zurücksetzen.

Die Veranstaltung richtet sich besonders an Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern.

Sonntag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Am Ende der Straße “Am Schaar” in HL-Eichholz, 23564 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.bund-luebeck.de


27. Mai 2018

Kostümspaziergang für
Familien mit Kindern ab 6 Jahren:
MODISCHE ZEITREISE

Abendkleid, Nina Ricci, Paris 1985 © Sammlung Monika GottliebWie kleideten sich Ritter, Mägde oder Mönche im Mittelalter?
Was trug man um 1800 und was war vor 50 Jahren in?

Bei einem spannenden Kostümspaziergang am Sonntag können Familien mit Kindern im Lübecker Museumsquartier St. Annen die Kleidung und Materialien vergangener Jahrhunderte erkunden und über teure Garderoben von weltbekannten Modeschöpfern wie Dior, Cardin oder Pucci staunen.

Auf dem Kostümspaziergang mit Anne Komischke lernen die interessierten TeilnehmerInnen außerdem den Mühlensteinkragen, lange Schnabelschuhe, Schaube, Gugel und Trippen kennen.

Sonntag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €
Um Voranmeldung zur Veranstaltung wird gebeten unter Tel. 0451 122 4131 oder – 4273 (Mo-Fr)

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Sammlung Monika Gottlieb


27. Mai 2018

Frühlingsgefühle und andere Katastrophen

Siegfried W. KernenKaum ist die winterliche Grippe überstanden, droht dem Menschen neues Ungemach:
Pünktlich mit den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings läuft er Gefahr sich zu verlieben. Endet die Infektion tödlich, was zum Glück nur selten vorkommt, denkt der Gebildete an Romeo und Julia. Doch bietet das Grübeln über Shakespeares Fragestellung „Nachtigall oder Lerche?“ wenig Schutz.

Das in vielerlei Hinsicht erfahrene Team Siegfried W. Kernen, Thomas Goralczyk und Martin Karl-Wagner empfiehlt als Prophylaxe die Waffe des Humors.

Nach der Veranstaltung bietet Ihnen das Restaurant Gelegenheit für einen kulinarischen Ausklang des Abends.
Um Tischreservierung unter Tel. 04561 16010 wird gebeten.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Hofanlage Marienhof, Veranstaltungsraum über dem Restaurant, Rosengarten 50, 23730 Neustadt

www.musicbuero.de


28. Mai 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


29. Mai 2018

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

Eintritt:
Kinder bis 13 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 14 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


29. Mai 2018

Vortrag
„Der Hansetag von 1518 –
Die Raffinesse mittelalterlicher Diplomatie“

Europäisches Hansemuseum - Der Konsens.Europas Kultur der politischen Entscheidung - Raum Hansetag 1518 © Olaf MalzahnAm Dienstag ist die Historikerin Maria Seier mit einem Vortrag über den Hansetag von 1518 zu Gast im Europäischen Hansemuseum.

Nach hohem organisatorischen Vorlauf trafen sich die Ratssendeboten der Hansestädte im Sommer 1518 zu einem allgemeinen Hansetag in Lübeck.

Hansetage dauerten üblicher Weise zwischen drei und sechs Wochen und waren für die teilnehmenden Städte mit erheblichen Kosten verbunden.

Wie muss man sich das Geschehen rund um einen Hansetag vorstellen?
Wie liefen diese Zusammenkünfte ab, worüber wurde gesprochen und wie funktionierte die mittelalterliche Diplomatie?

Diesen Fragen spürt Maria Seier in ihrem Vortrag „Der Hansetag von 1518 – Die Raffinesse mittelalterlicher Diplomatie“ nach.
Frau Seier ist Historikerin und Doktorandin am Historischen Institut der FernUniversität Hagen.
Sie ist eine ausgewiesene Kennerin der politischen Strukturen der mittelalterlichen Hanse.

Dienstag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei, Anmeldungen werden unter Tel. 0451 80 90 99 0

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, Beichthaus, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Olaf Malzahn


29. Mai 2018

Keerls dör un dör

Keerls dör un dör © Niederdeutsche Bühne LübeckKomödie von Kerry Reynard
Niederdeutsch von Heino Buerhoop

Paul, Hinnerk, Manuel und Georg arbeiten als Paketzusteller in einer kleinen Firma. Der eine verbringt seine Abende in der Kneipe, Hinnerk wohnt noch zu Hause bei seiner Mutter, einer lebt für seine Arbeit und Manuel benutzt doch tatsächlich einen Abdeckstift.

Was ist männlich, was ist unmännlich und wann ist denn nun ein Mann ein Mann.

So unterschiedlich die vier auch sind, als sie von der schweren Augenerkrankung der Tochter des Chefs erfahren, ziehen alle an einem Strang und wollen helfen, das notwendige Geld für eine Operation aufzutreiben. Wie? Sie planen eine große Show – eine Travestieshow! Doch vor dem großen Auftritt muss natürlich fleißig geübt werden, nicht nur das Laufen in hohen Schuhen!

Mit Torsten Bannow, Roland Gabor, Heino Hasloop, Gabriele Meier, Gerd-Fabian Müller und Hans-Gerd Willemsen

Regie: Manfred Upnmoor

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 11,- bis 17,- €

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck
www.theaterluebeck.de

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de

Foto © Niederdeutsche Bühne Lübeck


30. Mai 2018

Entdecker-Tour Lübecker Bucht –
Pelzerhaken & Umgebung

Fernmeldesektorturm in PelzerhakenUnter der Leitung des ADFC-Radguides Reinhard Bendfeldt radeln wir entlang der Küste und auf ruhigen Nebenwegen. Wir entdecken die wunderschöne ostholsteinische Landschaft mit historischen Gebäuden und Stätten und erfahren abenteuerliche Geschichten aus alten Zeiten.

Die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe werden berücksichtigt, so dass die Touren niemals gleich sind.

Der erfahrene und ortskundige Guide kennt die Gegend wie seine Westentasche und bezieht auch die jeweiligen Wind- und Witterungsverhältnisse in seine Routen-Planung mit ein.

Die Radtour ist für Jedermann und Jederfrau geeignet und umfasst ca. 20-25 km.

Mittwoch 10:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 3,- €, Kinder kostenlos

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


30. Mai 2018

Exkursion
Obstbiotop im Jahreswandel

ÄpfelNaturbeobachtungen im Biotop:
Am Mittwoch laden das Museum für Natur und Umwelt in Kooperation mit Hanse Obst e. V., den Royal Rangers, „Moisling hilft“, dem Grünen Kreis Lübeck e. V., Shelter for Children und Essbare Stadt Lübeck zu einer Exkursion ein.

Unter dem Titel „Obstbiotop im Jahreswandel“ führt Heinz Egleder, Obstliebhaber und Pfadfinder, durch die Travewiesen zwischen Moisling und Buntekuh und lädt zu faszinierenden Naturbeobachtungen ein.
Auf dem Freigelände der Royal Rangers wachsen 50 Obstbäume und über 170 Pflanzenarten; auch unzählige Wildtiere wohnen hier.

Unter freiem Himmel lernen die interessierten BesucherInnen sich und ihre Umwelt näher kennen.

Gummistiefel zum Ausleihen, Apfelsaft und kleine Überraschungen gratis erwarten die jungen TeilnehmerInnen der Exkursion.

Auskunft zur Veranstaltung wird unter Tel. 0176 278 40 625 erteilt.

Mittwoch 15:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Moislinger Baum (Buslinien 5, 11, 12), Eingangstor vor der Travebrücke, 23558 Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


30. Mai 2018

LandArt
Erlebnisreiche Naturkunst für Erwachsene

LandArt am Strand © Archiv LPVGemeinsam erkunden wir den Priwallstrand und lernen die Natur mit allen Sinnen kennen.

Wir möchten Sie für die Natur begeistern und sie für einen sanften Umgang mit der Natur sensibilisieren.

Anschließend sammeln wir Naturmaterialien, um mit der Natur kleine Kunstwerke zu bauen und zu basteln.

Bitte dem Wetter angemessene Kleidung tragen.

Leitung: Team Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer/Naturwerkstatt Priwall

Mittwoch 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: 5,00 €
Anmeldung Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall, Tel. 04502 9996465
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen

Treffpunkt: Gedenkstein auf dem Priwall an der Landesgrenze zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg Vorpommern, Mecklenburger Landstraße, 23570 Travemünde-Priwall

www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


30. Mai 2018

In Gummistiefeln zum Essen
Sumpf- und Wasserpflanzen sammeln und zubereiten

In Gummistiefeln zum Essen © Naturpark-Haus PlönBei diesen sommerlichen Aussichten in Gummistiefeln unterwegs und dann auch noch zum Essen?

Im Rahmen des landesweiten „Aktionsmonats Naturerlebnis“ und der Reihe „Garten.Querbeet“ bietet der Naturpark Holsteinische Schweiz eine besondere Veranstaltung an: Feuchte oder gar nasse Ecken im Garten können nicht nur ein echter Gewinn für Frosch, Libelle und Co. sein, sondern sind auch ein Geheimtipp für den experimentierfreudigen Gaumenschmaus.

Ob nun Bachnelkenwurz zum Würzen oder Kohldistel für Salat?
In diesem Kurs weiht die Dipl.-Biologin Dorit Dahmke am Mittwoch den 30.05.2018 um 16.00 Uhr in der Alten Schlossgärtnerei in Plön die Teilnehmer in die Welt der essbaren Sumpf- und Wasserpflanzen aus dem Garten ein. Es werden Pflanzen gesammelt und anschließend für den Verzehr zubereitet.

Die Teilnahmebedingungen findet man unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de.

Hinweis:
Nutzen Sie ggf. die Parkplätze an der B 430 (Ortsausgang Richtung Neumünster) oder in der Schlossgarage (gebührenpflichtig).

Mittwoch 16:00 – 18:00 Uhr

Teilnahme: 5,- €
Da nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerplätzen besteht ist eine Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich!

Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön
www.naturpark-holsteinische-schweiz.de


30. Mai 2018

Herstellen von Naturkosmetik

Naturkosmetik © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Wir stellen unsere Creme und Seifen mit Zutaten aus unserem Kräutergarten selber her.

Mit Ringelblume, Minze, oder Rosenöl werden Seifen zu fantasievollen Formen oder einem hautfreundlichen Waschhandschuh gefilzt.

Sie erfahren Wissenswertes über die wertvollen Inhaltsstoffe der verwendeten Materialien und ihre heilende Wirkung.

Zielgruppe: Erwachsene

Leitung: Petra Freistein, LPV

Mittwoch 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 – 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


30. Mai 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


30. Mai 2018

Lesung
Gabriel García Márquez: Der Herbst des Patriarchen
mit Hanjo Kesting

Hanjo Kesting © Peter KöhnHanjo Kesting präsentiert und kommentiert im Rahmen der beliebten Veranstaltungsreihe „Erfahren, woher wir kommen“ große Weltliteratur in der Lübecker Kunsthalle St. Annen.

Am Mittwoch steht Gabriel García Márquez‘ bekannter Roman „Der Herbst des Patriarchen“, aus dem Thomas Sarbacher lesen wird, auf dem Programm.

Immer wieder sind die Diktatoren Lateinamerikas zum Gegenstand großer Literatur geworden, zu Zentralgestalten einer Romangattung, wie man sie in dieser Form nur aus Lateinamerika kennt. So wie sich der Abenteuerroman in England, der Bildungsroman in Deutschland, der psychologische Gesellschaftsroman in Frankreich entwickelte, so hat sich in den Ländern des amerikanischen Subkontinents in immer neuen Ausprägungen die Gattung des Diktatorenromans herausgebildet. „Der Herbst des Patriarchen“ vom Literatur-Nobelpreisträger Gabriel García Márquez, erschienen 1975, stellt eine Summe dieser Gattung dar und zugleich deren Abgesang. Márquez erzählt darin vom einsamen Lebensende des Diktators Zacarías.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 15,- €
Karten können an der Museumskasse erworben werden.

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Peter Köhn


30. Mai 2018

“Es gibt nichts Gutes, außer …”
Charles Brauer tut es, lesend, erzählend
Prosa, Gedichte, Biografisches von Erich Kästner

Charles BrauerCharles Brauer zeichnet in Texten zu und Gedichten von Erich Kästner das Leben dieses einzigartigen Schriftstellers nach.

Günther Brackmann spielt im Wechsel dazu Piano-Interpretationen von Themen aus der 3 Groschen Oper, Schlager und Swing der 20er und 30er Jahre sowie eigene Kompositionen.

Charles Brauer, der schon als Elfjähriger in dem Nachkriegsdrama „Irgendwo in Berlin“ vor der Kamera stand, wurde einem breiten Publikum als Heinz Schölermann in der ersten deutschen Familienfernsehserie „Familie Schölermann“ bekannt. Er erreichte besondere Popularität als langjähriger Hamburger „Tatort“-Kommissar Peter Brockmöller an der Seite von Manfred Krug.

Günther Brackmann blickt auf vier Jahrzehnte Bühnenerfahrung zurück und arbeitete als Solo-Pianist mit vielen Größen des Jazz und Blues zusammen. Zwar hat er im Laufe der Jahre sein musikalisches Spektrum beträchtlich erweitert, doch es ist vor allem der Boogie-Woogie, dem er sich von Anfang an verbunden fühlt.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: Eintritt 22 € zzgl. 10 % VVK, Abendkasse 25 €
Kartenvorverkauf:
Strand-Promotion Rotraud Schwarz,Tel. 04503-892770
Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503-35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand


31. Mai 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


31. Mai 2018

Remter-Konzert
Georg Friedrich Händel –
Sonaten, Deutsche Arien, „La Lucrezia“

Remter - St. Annen-Museum © Michael HaydnAm Donnerstag findet im Lübecker St. Annen-Museum das nächste Remter-Konzert statt.

Gespielt werden Werke von Georg Friedrich Händel zu dessen 333. Geburtstag, darunter drei Deutsche Arien für Gesang, Violine und Basso continuo, zwei Sonaten für Violine, Violoncello und Cembalo und die dramatische Cantate “La Lucrezia” für Gesang und Basso continuo.

Händels faszinierende Melodien und sein dramatisches Talent werden von Eyglo Dora Davidsdottir (Violine), Janusz Heinze (Violoncello), Maike Albrecht (Sopran) und Hans J. Schnoor (Cembalo) zum Leben erweckt.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Michael Haydn


31. Mai 2018

Finissage und Festvortrag zum Jubiläum
„Die Bäderbahn Bad Schwartau – Neustadt (Holstein)“

Eröffnung der Bäderbahn am 31. Mai 1928 in Neustadt in Holstein © zeiTTorVor 90 Jahren, am 31. Mai 1928, wurde feierlich die Bäderbahn eröffnet, die Neustadt mit Bad Schwartau verbindet.

Aus diesem Anlass wird Hans-Harald Kloth am 31. Mai 2018 um 18:30 Uhr einen Festvortrag über „Die Bäderbahn Bad Schwartau – Neustadt (Holstein)“ halten.

Der Referent ist gleichzeitig der Kurator der gleichnamigen aktuellen Ausstellung, die am selben Tag beendet wird.
Bis dahin kann die Sonderausstellung noch während der Öffnungszeiten des zeiTTors besichtigt werden. Sie zeigt historische Bilder, Pläne und Exponate, die einen Einblick in die Geschichte der Bäderbahn geben. Besonders sehenswert sind die historischen Fotos der betreffenden Bahnhöfe und die detailgetreuen Modelle von Lokomotiven und Waggons, deren originale Vorbilder einst im Neustädter Bahnhof zu sehen waren.

Donnerstag 18:30 Uhr

Eintritt: 3,50 €

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


31. Mai 2018

Vortrag von Dr. Jürgen Schwalm:
Ludwig Ewers (1870-1946) Leben und Werk

Buddenbrookhaus Ausstellung "Herzensheimat" © Thomke Meyer„Er wurde nie müde, Licht und Schatten vergangener Tage zu beschwören“, so äußert sich Ida Boy-Ed über den Lübecker Schriftsteller Ludwig Ewers (1870-1946).

In seinem Roman „Die Großvaterstadt“, erschienen 1926, erzählt der Jugendfreund von Heinrich Mann vom Lübeck um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Er schuf damit ein Werk, das sich in seinem Umfang und dem gewählten Zeitraum mit Thomas Manns „Buddenbrooks“ messen kann.

Ein Vortrag von Dr. Jürgen Schwalm (Lübecker Autorenkreis) im Buddenbrookhaus widmet sich am Donnerstag dem Leben und Werk von Ludwig Ewers. Mittelpunkt bildet die Analyse des familiengeschichtlichen Romans „Die Großvaterstadt“, der durch seine humoristisch-warme Atmosphäre, den Reichtum seiner inhaltlichen und sprachlichen Gestaltung und gemütvolles Lokalkolorit, darunter plattdeutsche Dialoge, besticht. Alle Akteure des Romans haben historische Vorbilder, einige sind sogar bis auf ihre Namen mit denen in „Buddenbrooks“ identisch: So taucht Sigismund Gosch aus den „Buddenbrooks“ in Ewers Roman als Jürgen Kruth wieder auf.

Jürgen Schwalm zeichnet in seinem Vortrag nicht nur die Lebenspuren Ludwig Ewers nach, sondern präsentiert auch seine „Entschlüsselungsliste“ des Romans als ein „Who is who“ der geschilderten Lübecker Persönlichkeiten, wie sie auch zu Manns Roman nach dessen Erscheinen in Lübeck kursierte.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 8,- €, ermäßigt 6,- €

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


31. Mai, 01. und 02. Juni 2018

Schüler-Musical entführt in „Die perfekte Welt“

Maritim Seehotel Timmendorfer StrandAm Donnerstag, 31. Mai 2018 feiert „Die perfekte Welt“ in Timmendorfer Strand Premiere. Schülerinnen und Schüler des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand (OGT) bringen das Musical in Kooperation mit Studierenden der Musikhochschule Lübeck (MHL) um 20 Uhr im Maritim Seehotel zur Aufführung.

26 junge Darstellende und ein Kammerorchester entführen mit dem selbstgeschriebenen Stück in eine perfekte Welt, die ewige Jugend, atemberaubende Schönheit und treue Liebe verspricht, auf der Bühne besungen unter anderem von Filmhelden wie Cinderella, Schneewittchen und Pocahontas. Nur die drei findigen Redakteure der OGT-Schülerzeitung blicken hinter die Fassade der perfekten Welt, die die eiskalte Managerin Katja-Irina aufgebaut hat. Gelingt es den beiden Schwestern Emma und Martha, die Wahrheit ans Licht zu bringen und eine Revolution der Unterdrückten anzuzetteln? Die Schülerinnen und Schüler präsentieren Originale und Bearbeitungen sowie Medleys aus bekannten Disney-Filmen, ebenso wie selbstgeschriebene Songs, begleitet von einem Kammerorchester mit Streichern, Bläsern, Percussion, Gitarre, Bass und Piano.

Seit November letzten Jahres hat sich das Team, zu dem neben den Darstellern sieben MHL-Studierende des Faches Popgesang, 13 Orchestermitglieder, 17 Schülerinnen und Schüler aus dem ästhetischen Profil, Choreographen und eine Motivationstrainerin gehören, zweimal wöchentlich zu Proben getroffen. Es hat unter Leitung von Dr. Axel Ster, Lehrer am OGT und Bernd Ruf, Professor an der MHL, die Geschichte, Musik und Bühnenshow gemeinsam erarbeitet. Die Kostüme wurden in Handarbeit von einer OGT-Schülerin genäht. Finanziell wird das Projekt von der Ulbrich-Stiftung, der Sparkasse Holstein und dem OGT-Förderverein unterstützt.

Weitere Aufführungen finden am Freitag, 1. und am Samstag, 2. Juni 2018 jeweils um 20 Uhr im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand statt.

Donnerstag, Freitag und Samstag jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 8 bis 15 €
Karten für „Die Perfekte Welt“ gibt es im Online-Shop des OGT unter www.ostsee-gymnasium.de.

Ort: Maritim Seehotel Timmendorfer Strand, Strandallee 73, 23669 Timmendorfer Strand

www.mh-luebeck.de


31. Mai 2018

Niendorfer Sommerkonzerte 2018
in der Petri-Kirche
ELBE4 – Donau, Puszta, Paprika

ELBE4 - Niendorfer Sommerkonzerte 2018Die Trompeter von ELBE4 laden zu einer musikalischen Reise durch Österreich bis zur ungarische Steppe ein: Von Mozart bis Beethoven, von Brahms bis Bartok, von Walzer bis Czardas.

Schwungvoll, gefühlvoll und mit viel Liebe zum musikalischen Detail.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, Timmendorfer Strand – OT Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de

www.elbe4.de


weiter zum Juni »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.