Sie sind hier: Startseite » Veranstaltungen SH » Schleswig-Holstein Veranstaltungen Mai

Beach-Polo Timmendorfer Strand

Veranstaltungen Schleswig-Holstein
Mai 2018

 

Logo 875 Jahre Lübeck hat Geburtstag © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)Lübeck hat Geburtstag

2018 feiert die Hansestadt Lübeck ihr Stadtjubiläum „875 Jahre“

Die „Königin der Hanse“ feiert, feiern Sie mit!
2018 wird Lübeck 875 Jahre alt und feiert das ganze Jahr über Geburtstag.

Zum Auftakt des Stadtjubiläums präsentiert der Fachbereich Kultur der Hansestadt Lübeck gemeinsam mit der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) und vielen Programmpartnern, Förderern und Sponsoren das offizielle Jahrbuch mit dem Jubiläumsprogramm rund um Kunst, Kultur und Historie und die eigens erstellte Webseite unter www.luebeck-hat-geburtstag.de.

Besondere Höhepunkte des Programms sind das HanseKulturFestival (8.-10. Juni 2018), die Lange Nacht der Lübeck Literatur (29. Juni 2018) und die Ausstellung „875 Jahre – LÜBECK ERZÄHLT UNS WAS“, die Lübecks Stadtgeschichte vom 09. September 2018 bis 06. Januar 2019 im Museumsquartier St. Annen und im Europäischen Hansemuseum vorstellt.

Stadtjubiläum Veranstaltungsübersicht (pdf) Stand 11.01.2018, Änderungen vorbehalten

weitere Infos: www.luebeck-hat-geburtstag.de

875 Jahre Lübeck » Veranstaltungen Mai 2018 « (pdf)

Foto © Lübeck und Travemünde Marketing (LTM)


noch bis 01. Mai 2018

Scharbeutzer Maibaumfest

Maibaum ScharbeutzDer größte Maibaum der Lübecker Bucht, ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm und verschiedene Cateringstände laden zum Verweilen auf den Seebrückenvorplatz ein.

 

 

Programm:

Samstag
14:00 – 21:00 Uhr DJ Guido Eichstädt
16:00 – 17:00 Uhr Maibock-Anstich
17:00 – 18:00 Uhr Tanzshow Next Level
19:00 – 22:00 Uhr The White Lines Rockabilly
Sonntag
14:00 – 21:00 Uhr DJ Guido Eichstädt
15:00 – 17:00 Uhr Silver Shadows Gitarrensound
17:00 – 19:00 Uhr Rock &Pop Baltigos Music
19:00 – 20:00 Uhr Hey Tonight Hits der Sixties
Montag
14:00 – 01:00 Uhr DJ Guido Eichstädt
15:00 – 17:00 Uhr Die Kielschweine Shantys
18:00 – 21:00 Uhr Chris &Tamara Evergreens
22:00 – 01:00 Uhr Seven T’s Tanz in den Mai
Dienstag
11:00 – 18:00 Uhr DJ Guido Eichstädt
12:00 – 14:00 Uhr Happy Jazz Band
15:00 – 18:00 Uhr Sternenmarsch der Marching Bands

Samstag 14:00 – 22:00 Uhr
Sonntag 14:00 – 21:00 Uhr
Montag 14:00 – 22:00 Uhr
Dienstag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de


noch bis 01. Mai 2018

Anbaden in der Lübecker Bucht
Ostseefans feiern den Start in die Badesaison 2018

Anbaden Lübecker Bucht mit Neptun © Tourismus-Agentur Lübecker BuchtDas Anbaden am breiten Sandstreifen Rettins mit dem flach abfallenden Wasser zum Start in die warme Jahreszeit hat mittlerweile Tradition. Wenn Neptun in sein Muschelhorn bläst, stürzen sich um 14 Uhr gut gelaunte Einheimische und Gäste mutig in die kalten Fluten – angefeuert von ebenso vielen Zuschauern, die trockenen Fußes genauso viel Spaß haben wie die Helden der Riesen-Badesause. Die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht lädt alle Ostseefans ein, bei diesem fröhlichen Ereignis dabei zu sein.

Rund um das fröhliche Ostseespektakel im Anbadeort Nummer eins der Lübecker Bucht wird den Besuchern auf der Rettiner Veranstaltungswiese und am Strand über das lange Maifeiertags-Wochenende ein buntes Rahmenprogramm geboten.

Programm:

Samstag
12:00 – 23:00 Uhr Begrüßung/Eröffnung, anschließend Musik vom Plattenteller
14:00 – 16:00 Uhr Ponyreiten am Strand
Sonntag
12:00 – 16:00 Uhr DJ, Hintergrundmusik und Unterhaltung
14:00 – 16:00 Uhr Ponyreiten am Strand
16:00 – 19:00 Uhr Live-Musik mit ‚Lui & Fiete‘ – Küstenspaß von der Waterkant
19:30 –  22:00 Uhr Live-Musik mit ‚Jessen & Melzer‘ (Acoustic-Power)
Montag
12:00 – 19:00 Uhr DJ, Hintergrundmusik und Unterhaltung
13:00 – 16:00 Uhr Bastelaktion: Tolle Accessoires designen im angesagten, maritimen Look und Aufpimpen von Strandtaschen, Rucksäcken oder Sommerkleidung mit Korken, Schraubhaken, Seglerseilen und bunten Farben. Verziert werden Accessoires mit tollen Schmuckanhängern (Anker, Seesterne, Sonnen, Fische, usw.). Dazu wird Kinderschminken angeboten
14:00 – 16:00 Uhr Ponyreiten am Strand
15:00 Uhr offizielles Aufstellen des Rettiner Maibaums
19:00 – 00:30 Uhr Tanz in den Mai & Maifeuer, DJ Florian Stolz heizt ein
Dienstag
10:00 – 11:00 Uhr Gottesdienst am Strand mit Bläserkapelle
11:30 – 14:00 Uhr Live-Musik mit ‚Frank Plagge‘,  Blues & More
13:00 – 16:00 Uhr Bastelaktion und Kinderschminken
14:00 – 15:00 Uhr Anbaden 
15:00 – 16:00 Uhr Live-Musik mit ‚Frank Plagge‘ , Blues & More

Samstag und Sonntag 11:00 – 23:00 Uhr
Montag 11:00 – 01:00 Uhr
Dienstag 10:00  – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kleine Seebrücke Rettin, Strandweg, 23730 Rettin

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht


noch bis 01. Mai 2018

Travemünder Maivergnügen

Travemünder Maivergnügen © Zelt-KönigDas Fest für die ganze Familie!

An vier Tagen wird mit Blick auf die ein- und auslaufenden Schiffe an der Travepromenade der schöne Monat Mai begrüßt.

Kunsthandwerk, Kinderattraktionen, kulinarische Köstlichkeiten – genießen Sie das angenehme Frühlingsambiente im Kaffee- und Biergarten bei einem abwechslungsreichen Musik- und Unterhaltungsprogramm.

Programm:

Samstag
11:00 Uhr Eröffnung der „Bunten Meile“
11:00 -15:00 Uhr Gitarren- und Gesangsduo „Two Mods“
15:00 -22:00 Uhr Livemusik **DIE NORDSTIMMEN**
Sonntag
11:00 Uhr Eröffnung der „Bunten Meile“
11:00 -15:00 Uhr Gitarren- und Gesangsduo „Two Mods“
15:00 -22:00 Uhr Livemusik **DIE NORDSTIMMEN**
Montag
11:00 Uhr Eröffnung der „Bunten Meile“
11:00 -15:00 Uhr Gitarren- und Gesangsduo „Two Mods“
15:00 -16:00 Uhr Loungemusik am Meer
16:00 -22:00 Uhr **THE JOKER** „Rock`n Roll & Oldies“
Dienstag
11:00 Uhr Eröffnung der „Bunten Meile“
11:00 -15:00 Uhr „KERZELS” Ragtime Band
15:00 -20:00 Uhr Livemusik **DIE NORDSTIMMEN**

Samstag – Montag 11:00 – 23:00 Uhr

Dienstag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Tornadowiese, Travepromenade, Trelleborgallee, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Zelt-König
www.zelt-koenig.de

Flyer » Travemünder Maivergnügen « (pdf)


noch bis 02. Mai 2018

Das russische Segelschulschiff MIR besucht Travemünde

Segelschulschiff MIR in Lübeck-TravemündeDas russische Segelschulschiff MIR nimmt wieder Kurs auf Travemünde und lädt zum Tagestörn am 28. April 2018 ein.

Das imposante Drei-Mast-Vollschiff kommt aus Larvik/Norwegen und segelt nach seinem Aufenthalt im Travemünder Hafen weiter nach Hamburg. Danach wird die Mir an internationalen Segelregatten teilnehmen.

Die MIR wird am Donnerstag um ca. 11:00 Uhr am Travemünder Ostpreußenkai an der Vorderreihe festmachen und von ca. 12:00 bis 21:00 Uhr zum Open Ship an Bord einladen.

Das russische Segelschulschiff MIR wurde 1987 in Danzig gebaut und gehört mit einer Länge von 110 m zu den größten und bekanntesten Segelschiffen der Welt. Schiffseigner ist „Rosmorport“ in Moskau, der dem ehemaligen Eigner Maritime State Academy in St. Petersburg den Großsegler MIR als Ausbildungsschiff für künftige Offiziere der russischen Handelsmarine zur Verfügung stellt. Die MIR nimmt weltweit an zahlreichen Segelregatten teil. Mit einer Segelfläche von 2.900 m² und einem speziellen Rigg kann sie außergewöhnlich hart am Wind segeln und zählt daher zu den schnellsten Segelschulschiffen der Welt.

Weitere Open Ship-Termine in Travemünde:
Freitag 10:00 – 21:00 Uhr
Samstag 18:00 – 21:00 Uhr
Sonntag – Dienstag jeweils 10:00 – 21:00 Uhr
Mittwoch 10:00 – 14:00 Uhr

Eintritt Schiffsbesichtigung:
Erwachsene 3,00 €
Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre frei

Am Donnerstag lädt der Passat Chor zur Offenen Probe von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr an Bord der MIR ein – alle, die Lust am Singen haben, sind herzlich willkommen.
Getränke werden an Bord der MIR zur Offenen Chorprobe angeboten.
Eintritt: 3,00 €

Am Sonnabend startet die MIR um 11:00 Uhr zu einem Tagestörn ab Travemünde/Ostpreußenkai (Einschiffung ab 9:30 Uhr) und ist um ca. 17:00 Uhr wieder zurück.
Gesegelt wird auf der Ostsee je nach Windrichtung – entweder in Richtung Neustadt oder in Richtung Mecklenburger Küste.
Segelkenntnisse sind für eine Teilnahme am Tagestörn mit der MIR nicht erforderlich, aber wer an Bord mal so richtig mit „anpacken“ möchte, darf auch gerne aktiv mitsegeln und die Kadetten beim Segelsetzen unterstützen.
Es gibt natürlich auch viele Möglichkeiten, an Bord zu entspannen und die Seele einmal so richtig baumeln zu lassen und Wind, Wellen und die frische Meeresbrise zu genießen, während andere aktiv sind.
Es werden kontinuierlich Führungen angeboten.

Teilnahme:
Erwachsene 78,00 Euro inkl. Vorverkaufsgebühr
Kinder und Jugendliche (bis 17 Jahre) 58,00 Euro
inkl. Catering (Piroggen, Borschtsch-Suppe und Würstchen/ Kaffee/Tee).
Anzahl der Mindestteilnehmer: 120 Personen, maximale Teilnehmerzahl: 240 Personen.

Infos und Ticketverkauf:
Tourist-Information am Holstentorplatz in Lübeck
Tourist-Information im Travemünder Strandbahnhof
sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen
Online-Buchung über www.luebeck-ticket.de/mir
weitere Infos und tel. Buchung unter Lübeck-Ticket, Tel. 0451 6195666

Am Mittwoch wird die MIR den Travemünder Hafen um ca. 15:00 Uhr wieder verlassen.

Donnerstag bis Mittwoch

Ort: Ostpreußenkai, Vorderreihe, 23570 Lübeck-Travemünde


noch bis 02. Juni 2018

“Zickenzirkus”

"Zickenzirkus" © Theaterschiff LübeckNach dem großen Erfolg von „Tussipark” ist die Zeit reif für einen Nachfolger. Diesmal schlägt es ausgerechnet mitten auf einem Schrottplatz zu.

Da ist Elke, die nach einem Missgeschick mit dem Wagen ihres Mannes hier fieberhaft nach einem Ersatzteil sucht. Musicaldarstellerin Panagiota dagegen wollte ihre neue Vorsprechrolle proben – in Ruhe. Mit der ist es jedoch endgültig vorbei, als Bloggerin und Karaoke-Fan Jennifer auf den Schrottplatz stöckelt, auf der Suche nach einem alten Zirkuswagen. Den besetzt jedoch im Moment noch Lebenskünstlerin Fe.
Reichlich Zündstoff für ausgiebigen Zickenzoff.

Und die Idealvorstellung vom Traummann scheint genau hierher zu gehören – auf den Schrott.
Was aber wäre, wenn sich Defizite des Liebsten kompensieren und Vorzüge geschickt kombinieren ließen?
Wäre Men-Sharing nicht die Lösung für alle Probleme?
Doch was muss eine Frau tun, damit ein Mann tut, was ein Mann tun muss?
Denn wenn dein Leben kein Ponyhof ist – mach ’nen Zirkus draus!

Eintritt: 25,-/28,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)


01. Mai 2018

Kinderfest am Hafen

Maibaum © StS TSNTAm 01. Mai 2018 laden die Jugendgruppen des Gemeindejugendringes Timmendorfer Strand alle Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern zum Kinderfest am Niendorfer Hafen ein.

Von 11:00 bis 17:00 Uhr erwartet die großen und kleinen Besucher ein buntes Programm, das mit Unterstützung der TSNT, des Kurbetriebes und der Gemeinde vorbereitet wurde.

Bei hoffentlich schönem Wetter wird der Auftakt durch das TSV Ratekau Orchester gestaltet, später wird dann die BigBandBadSchwartau (ca. 13:00 Uhr) übernehmen und zum Abschluss wird die School of Rock für Stimmung sorgen.

Die Jugendgruppen des GJR präsentieren sich mit Aktivitäten zum Mitmachen und vielen Informationen.
So sind z. B. Rettungsübungen der Jugendfeuerwehr in Zusammenarbeit mit der Malteser Jugend geplant, und das Jugendeinsatzteam (JET) der DLRG wird sich auf dem Wasser präsentieren.

Zudem gibt es ein Vielerlei an Speisen und Getränken.
Der GJR freut sich auf eine rege Beteiligung von Jung und Alt.

Wer die Jugendarbeit in Timmendorfer Strand unterstützen möchte, kann dieses, wie in jedem Jahr, mit einer Kuchenspende tun, die ab 09:00 Uhr am Kuchenstand abgegeben werden können.
Den Spendern sagen wir schon jetzt herzlichen Dank!

Dienstag 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafen, 23669 Niendorf/Ostsee

www.facebook.com/GJRTimmendorferStrand

Foto © StS TSNT


01. Mai 2018

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

Eintritt:
Kinder bis 13 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 14 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


02. Mai 2018

Radtour “Küstenwache Spezial”

Bad Düben © Bundespolizei KüstenwacheBei dieser spannenden Tour gibt es so einiges zu erleben.

Der Treffpunkt ist an der Tourist-Information in Pelzerhaken, von wo es zu den Kern-Drehpunkten der Serie geht.
An der Küste Neustadts entlang geht es dann Richtung Bundespolizeihafen, in welchem viele Szenen gedreht wurden.
Als Highlight gibt es noch eine Besichtigung des “echten” Küstenwachen-Schiffs.

Geführt wird die Tour von dem erfahrenen Fahrrad-Guide Wolfgang Wieck.

Mittwoch 10:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 3,- €
Bitte Personalausweis mitbringen. Dieser muss vorgezeigt werden, um auf das Gelände der Bundespolizei zu kommen.

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Bundespolizei Küstenwache


02. Mai 2018

Entdecker-Tour Lübecker Bucht
Pelzerhaken & Umgebung

Fernmeldesektorturm in PelzerhakenUnter der Leitung des ADFC-Radguides Reinhard Bendfeldt radeln wir entlang der Küste und auf ruhigen Nebenwegen.
Wir entdecken die wunderschöne ostholsteinische Landschaft mit historischen Gebäuden und Stätten und erfahren abenteuerliche Geschichten aus alten Zeiten.

Die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe werden berücksichtigt, so dass die Touren niemals gleich sind.

Der erfahrene und ortskundige Guide kennt die Gegend wie seine Westentasche und bezieht auch die jeweiligen Wind- und Witterungsverhältnisse in seine Routen-Planung mit ein.

Die Radtour ist für Jedermann und Jederfrau geeignet und umfasst ca. 20-25 km.

Mittwoch 10:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 3,00 €, Kinder kostenlos

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


02. Mai 2018

„Der Zauber der Wildkräuter“
– Kräuter sammeln und zubereiten

Löwenzahn © Sonja HaaseIm Frühling steht eine reiche Auswahl an Frühjahrswildkräutern bereit.

Wer wissen möchte, wie Löwenzahn, Giersch und Co. schmackhaft zubereitet werden können, sollte an diesem Kurs der Dipl.-Biologin Dorit Dahmke in der Alten Schlossgärtnerei in Plön teilnehmen.

Es werden Wildkräuter gesammelt und anschließend für den Verzehr zubereitet.
Welche Kräuter eignen sich zum Würzen, welche sind lecker und auch in größeren Mengen auf dem Teller geeignet oder welche tragen gar zur Fitness bei?
Dies und viel mehr können Jung und Alt über die gesammelten Pflanzen erfahren.

Mittwoch 16:00 – ca. 18:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €, Kinder 2,50 €, Familien 12,- €
Anmeldung unter Tel. 04522-749380 erforderlich.
Es steht eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung.

Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön
www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/Sonja Haase


02. Mai 2018

Herstellen von Naturkosmetik

Naturkosmetik © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Wir stellen unsere Creme und Seifen mit Zutaten aus unserem Kräutergarten selber her.

Mit Ringelblume, Minze, oder Rosenöl werden Seifen zu fantasievollen Formen oder einem hautfreundlichen Waschhandschuh gefilzt.

Sie erfahren Wissenswertes über die wertvollen Inhaltsstoffe der verwendeten Materialien und ihre heilende Wirkung.

Zielgruppe: Erwachsene

Leitung: Petra Freistein, LPV

Mittwoch 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 – 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


02. Mai 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


03. Mai 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


03. Mai 2018

Konzert
Soirée im Grünen Salon

Kirschblüten © TraveMediaMusik in freier Natur:
Das Museum für Natur und Umwelt und der Grüne Kreis Lübeck e. V. laden am Donnerstag zu einer atmosphärischen Lesung mit Flötenspiel ein.

Im blühenden Senkgarten, dem Herzstück des Lübecker Schulgartens, soll mit Literatur und Flötenmusik der Sehnsucht nach dem Frühling nachgespürt werden.

Donnerstag 17:00 – 18:30 Uhr

Teilnahme: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Lübecker Schulgarten, An der Falkenwiese/Ecke Wakenitzufer, 23564 Lübeck
www.luebecker-schulgarten.de

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


03. Mai 2018

„Italiener schlafen nackt – manchmal auch in Socken“
Stand-up-Comedy mit Roberto Capitoni

Roberto Capitoni © Kai MüllerDie besten Geschichten schreibt das Leben. Mit vollen Händen schöpft Roberto Capitoni am Donnerstag in seinem neuen Stand-up-Comedy-Programm aus diesem Fundus.

Das halbitalienische deutsch-schwäbische Energiebündel stellt sich dabei rückblickend die ein oder andere Frage: Wie war das Leben mit einem italienischen Vater in einer verschlafenen Kleinstadt ohne Handy oder Fernsehen in S/W und mit nur 3 TV-Programmen?
Wie überlebte man Zelten in freier Wildbahn ohne Helikopter-Eltern, die einen auf Schritt und Tritt überwachen?
War früher wirklich alles besser oder redet man sich die Erinnerungen nur schön?
Das Gefühls-Chaos und die daraus entstehenden Gemütsschwankungen machen es ihm im Alltag nicht einfach.

Dass seine Pubertäts-Testosteron-Tochter mittlerweile im schwierigsten Alter steckt und er dabei an seine eigene Jugend zurückdenkt, beflügelt nicht nur seine Mimik, sondern auch seine Fantasie. Wenn dann auch noch der erste Freund nach Hause kommt, läuten bei Roberto die Alarmglocken, denn “Italienerinnen küsst man nicht!”.

Und genau dann stellt sich die Frage: Warum schlafen Italiener nackt… aber manchmal auch in Socken?
Darüber hinaus werden noch viele Geheimnisse gelüftet… sind Italiener wirklich die besten Liebhaber?
Besteht da am Ende sogar ein Zusammenhang?
Nicht zuletzt wird bei seiner neuen Show die Frage geklärt: Wo, wann und vor allem wen hat Roberto zum ersten Mal geküsst?

Und überhaupt: Wo bleibt die Liebe, wenn sich deutsche Pünktlichkeit, schwäbische Haarspalterei und italienische Leidenschaft in Personalunion vereinen?

Wenn Roberto überhaupt nicht mehr weiter weiß, gibt es dann noch seinen sizilianischen Onkel Luigi, der ihm immer mit Rat und Tat zur Seite steht – ob er will oder nicht! Denn Luigis Hilfe ablehnen und ihn verärgern heißt “Ich mach dir Betonschuhe”.

Dies und vieles mehr gibt es in seinem neuen Comedy Kracher Programm „Italiener schlafen nackt – manchmal auch in Socken“, wie immer in 4D: Sehen, Hören, Fühlen, Lachen!

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.robertocapitoni.com

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)

Foto © Kai Müller


03. Mai 2018

„UDO JÜRGENS … Unvergessen!“
Musikalische Erinnerungen an eine Legende.
Das neue Konzert-Programm von und mit Alex Parker (Klavier und Gesang)

Alex Parker © Guido WernerFür sein neues Programm “Udo Jürgens … Unvergessen!” hat sich der Pianist und Sänger Alex Parker erneut in das schier unerschöpfliche Repertoire des Eurovision Gewinners gestürzt und holt neben den größten Hits eine bunte Mischung musikalischer Perlen auf die Bühne zurück.

„Natürlich weiß Alex Parker, dass er kein Udo Jürgens ist, aber er beherrscht diese Klaviatur mit einer verblüffenden und sympathischen Sicherheit, dass es Freude macht hinzuhören und hinzusehen. Wenn man die Augen schließt, meint man gar, den echten Udo in jüngeren Jahren zu hören! Perfektes Entertainment, charmantes Plaudern mit dem Publikum inklusive.“ (Pressestimme „Freies Wort “, Suhl)

Ganz im Stil seines Idols versteht es der Pianist und Sänger Alex Parker auf sympathische Art und Weise, eine einzigartige, hoch emotionale Atmosphäre zwischen sich und seinem Publikum zu schaffen und so das legendäre „Udo Jürgens Gefühl“ wieder aufleben zu lassen.

Wie nah er dabei gesanglich und spielerisch am Original ist, bestätigte Udo Jürgens dem damals 19-jährigen höchstpersönlich. Dem Treffen folgten Briefe und weitere Gespräche und schließlich eine gemeinsame TV-Sendung bei RTL.

Parkers Charisma und seine außergewöhnliche Musikalität haben auch Branchenprofis, wie Ralph Siegel und Thomas M. Stein stark beeindruckt, wie zuvor schon die Entertainer-Legende selbst.

„Mein Ziel ist es, die Chansons von Udo Jürgens weiterleben zu lassen und den Menschen damit eine Freude zu machen, sie vielleicht ein wenig zu trösten, denn seine Lieder sind unsterblich!“

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 15,- € zzgl. 10 %,  Abendkasse 17,- €
Kartenvorverkauf:
Strand-Promotion Rotraud Schwarz,Tel. 04503-892770
Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503-35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.alexparker.de

Foto © Guido Werner


04. und 05. Mai 2018

3. Bauern- & Regionalmarkt

3. Bauern- & Regionalmarkt bei Möbel Kraft in Bad SegebergAuch in diesem Jahr lädt MÖBEL KRAFT zum großen Bauern- & Regionalmarkt in Bad Segeberg am Freitag und Samstag ein!
Auf dem Gelände in der Ziegelstraße präsentieren ausgewählte Unternehmen und feine Manufakturen zum dritten Mal ein breites Sortiment an fantastischen Produkten: von regionalen und internationalen Speise- und Getränkespezialitäten über einzigartige Blumenkreationen bis hin zu kunstvollen Handarbeiten und modischen Accessoires!

Für alle Feinschmecker haben unsere Aussteller ganz besondere Köstlichkeiten mitgebracht:
es gibt Spezialitäten aus dem Räucherofen, süße & herzhafte Leckerbissen von frischen Waffeln & Kuchen bis hin zu Langos & Schaschlikspießen, erlesene Weine & Gewürze, Obst & Gemüse, Fleisch und eine große Auswahl an Käsespezialitäten.

Zum Stöbern laden Kunsthandwerker ein – mit aktuellen Schmuckkreationen sowie aufwendig verarbeiteten Kuscheldecken und modischen Accessoires.

Auch Tierliebhaber und Hobbygärtner kommen beim dritten MÖBEL KRAFT Bauern- & Regionalmarkt voll auf ihre Kosten.

Wer seiner verspielten Ader freien Lauf lassen möchte, kann sich nach Herzenslust an den ferngesteuerten SIKU Control Traktoren, Anhängern und LKWs austoben. Dazu gibt es an beiden Event-Tagen für alle Besucher exklusive 20% Rabatt auf alle SIKU-Artikel.

Am Samstag von 13:00 – 17:00 Uhr sorgt zudem die Live-Coverband „GrooveLine“ erneut für beste Stimmung.

Von 10:00 – 18:00 Uhr können sich alle Kinder am Samstag kostenlos schminken lassen.
Und für Kinder ab 3 Jahre stehen die Türen unseres MÖBEL KRAFT Lüttlands für Spiel, Spaß und Abenteuer offen!

Aussteller:
Anette Schneppe-Sander aus Latendorf
Angie‘s Blumenkiste aus Roge
Coffee-Bike GmbH aus Lübeck
Das Kuchenwerk Gill & Scheel GbR aus Bad Oldesloe
Energetix Magnetschmuck aus Barsbek
Fischerei und Räucherei Lasner aus Ascheberg
Fleischerei Jürgen Fritze aus Kalübbe
Freibeuter – Bar aus Bad Bramstedt
Fruchtstation Tempelmeier aus Hamburg
GrooveLine Coverband aus dem Kreis Neumünster
Heikes Kulinarium aus Groß Niendorf
Husumer-Fisch-Brötchen aus Husum
Käsehof Biss aus Dersau
Karin und Terapon Panayong aus Kaltenkirchen
Maria‘s Langos aus Garbek
Möbel Kraft Gastronomie
Modell-Auto-Studio Rüdiger Otahal aus Travenbrück
Norbert Denckert aus Groß Rönnau
PET-fit Tiernahrung aus Lübeck
Raiffeisen Technik HSL GmbH aus Bad Oldesloe
Rudolf Hoffmann aus Grinau
Weinhaus Pallhuber aus Neumünster

Freitag und Samstag ab 09:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Parkplatz Möbel Kraft, Ziegelstraße 1, 23795 Bad Segeberg
www.moebel-kraft.de/bad-segeberg


04. – 13. Mai 2018

27. Brahms-Festival Lübeck unter dem Motto „Fremde“

Brahms-Festival 2018 © Musikhochschule LübeckUnter dem Motto „Fremde“ steht das Brahms-Festival 2018, das die Musik-hochschule Lübeck (MHL) vom 4. bis zum 13. Mai 2018 zum 27. Mal veranstaltet.
Fremdheit ist eine existentielle und vielschichtige menschliche Erfahrung. In 29 Veranstaltungen präsentieren die Interpretinnen und Interpreten an sechs Spielstätten in Lübeck und Neumünster zahlreiche musikalische Facetten des Mottos.

Über 200 Mitwirkende, zu denen Studierende, Dozierende und Gäste gehören, stehen in der Festival-Woche in zahlreichen Ensembles gemeinsam auf der Bühne, darunter auch die Pianistin Konstanze Eickhorst, Echo-Klassik-Preisträgerin 2017.

Das MHL-Sinfonieorchester eröffnet das Brahms-Festival am Samstag, 5. Mai 2018 unter Leitung des renommierten Gastdirigenten Lothar Zagrosek mit Werken von Hindemith, Dvořák und Debussy sowie einer eigens für das Festival komponierten Uraufführung.

Die Konzertserien „Begegnungen“ und „Standpunkte“ konfrontieren mit verfremdeten Klängen, exotischen musikalischen Welten und fremden ästhetischen Standpunkten. Zu den „Begegnungen“ gehört auch ein von Studierenden der MHL konzipiertes Projekt mit syrischen Musikern. Ihre erfolgreiche Reihe „Lunchtime-Concert“ im Behnhaus widmet die MHL in diesem Jahr mit allen späten Beethoven-Streichquartetten dem großen Violinisten Walter Levin, der die Kammermusikausbil-dung an der MHL geprägt hat und im August 2017 gestorben ist.

Ein Podiumsgespräch zum Festivalmotto, moderierte Konzertreihen, zwei Nachtkonzerte − darunter ein „Darkroomconcert“ an geheimen Orten in Lübeck sowie Education-Konzerte mit musikpädagogischen Angeboten wie der „Tonali“-Tour durch Norddeutschland, gehören ebenfalls zum Festival, dessen Formate so vielfältig sind wie sein diesjähriges Motto.

Freitag 04. – Sonntag 13. Mai 2018

Eintritt: 
Karten 14/19 € (ermäßigt 8/12 €) für alle Konzerte im Großen Saal,
14 € (ermäßigt 10 €) für die Matinée im Kammermusiksaal,
7/10 € (keine Ermäßigung) für alle Konzerte in der VillaBrahms,
5 Euro (keine Ermäßigung) für die EDU!CATION-Konzerte,
Eintritt frei für alle weiteren Konzerte
Karten bei allen Vorverkaufsstellen des Lübeck-Ticket und online über www.luebeck-ticket.de

Ort: diverse Orte

www.mh-luebeck.de

Brahms-Festival Lübeck 2018 » Konzertübersicht « (pdf)

Brahms-Festival Lübeck 2018 » ausgewählte Konzerte « (pdf)

Foto © Musikhochschule Lübeck (MHL)


04. – 06. Mai 2018

3. Deutsche Beach Polo Meisterschaften Timmendorfer Strand

Beach Polo in Timmendorfer StrandDie Zeichen stehen auf rasanten Spitzensport in einem einmaligen Ambiente direkt am Timmendorfer Strand, auf dem Strandbereich an der „Seebrücke“.

»Fotogalerie 2016«

Neben Miami Beach und Dubai gehört das Beach Polo Turnier am Timmendorfer Strand zu den größten Beach Polo Turnieren. Bis zu 50.000 Polo‐Liebhaber und Besucher werden auch in diesem Jahr wieder erwartet.

Die Pony‐Line im Kurpark Timmendorfer Strand ist ein Publikumsmagnet abseits des Spielfeldes.
Circa 60 argentinische Polo‐Pferde verwandeln den Bereich zwischen Promenade und Strand in eine lebendige Boxengasse.
Dieses ist der der Wellness‐Bereich für die Polo‐Pferde, die Polo‐Ponies. Hier erleben große und kleine Besucher live, wie die Grooms (Pferdepfleger) die Pferde auf die Spiele, die Chukkas, vorbereiten.

Freitag – Sonntag täglich ab 11:00 Uhr

Eintritt: frei, 95,- €
Informationen und Reservierungen für den VIP‐Bereich sind erhältlich über die Homepage
www.polo‐timmendorfer‐strand.de oder telefonisch unter der Hotline 0172‐ 4122221.

Ort: an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.polo-timmendorfer-strand.de

Flyer mit Spielplan  » 3. Deutsche Beach Polo Meisterschaft « (pdf)


04. Mai 2018

„Schätze der Natur sinnvoll gesundheitlich nutzen“

Engelwurz © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)Heilpflanzen in der Natur begegnen, erkennen, sicher bestimmen und unterscheiden.

Wissen, wo geerntet werden darf für den eigenen Nutzen und Aufbewahrung.

Leitung: Frau Cornelia Rogge, Heilpraktikerin und Dozentin aus Travemünde

Freitag 15:30 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden

Teilnahme: 18,50 €, incl. Script
Anmeldung erbeten unter: Frau Rogge 04502- 309293 oder LPV 0451-301705

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


04. Mai 2018

UNICEF Benefiz-Talk-Show
‚Unterhaltung am Meer’

Eva Habermann © Henrike KeßlerDas hochkarätige Timmendorfer Life – Entertainment „Unterhaltung am Meer“ startet am 4.Mai 2018 in eine neue Runde auf der Showbühne beim Beach Polo im großen Zelt direkt am Strand/Ostsee.

Moderation: Schauspieler & Moderator Christian Rudolf

Und dies sind die Gäste mit Herz für Kinder:

Christine Neubauer
Sie übernimmt im neuen Stück „Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg” am Kalkberg in Bad Segeberg die Rolle der attraktiven und intriganten Judith Silberstein.
Aus den Fernsehprogrammen ist Christine Neubauer inzwischen längst nicht mehr wegzudenken. Sie stand in zahlreichen Filmen vor der Kamera.
Premiere am Kalkberg in Bad Segeberg ist am 23. Juni, die Show läuft bis 2. September 2018

Eva Felicitas Habermann
Die charmante Schauspielerin freut sich auf Timmendorfer Strand. Bekannt ist Eva Habermann vor allem aus dem TV – eine größere Filmrolle hatte sie aber auch in der Komödie „Bauernfrühstück – Der Film“ Und bei den Karl May Spielen in Bad Segeberg spielte sie „Kitty LaBelle“.
Schon als Kind stand sie vor der Kamera und nahm bereits während ihrer Abiturzeit Schauspiel-, Gesangs- und Tanzunterricht. Heute lebt sie als Film- und Fernsehschauspielerin in Berlin, München und Baden-Baden.

Joshy Peters 
Ja, es ist nun wirklich schon über 30 Jahre her, dass Joshy Peters erstmals den Fuß in den Sand des Bad Segeberger Freilichttheaters gesetzt hat. Damals in der Spielzeit 1987 schleppte er in seiner ersten Szene einen schweren Ledersattel auf die Bühne, reiste als Schriftsteller Karl May mit der Postkutsche in den Wilden Westen und wurde zu Old Shatterhand. Neunmal hat er diese Rolle seither verkörpert – öfter als jeder andere Schauspieler am Kalkberg. In der 10. Saison verkörpert er die berühmteste Schmetterhand des Wilden Westens: Old Shatterhand. „Das ist einfach meine Traumrolle!“, schwärmt er …

Björn Bugri
ARD „Rote Rosen“, Sattlermeister und Pferdeflüsterer Tilmann (Björn Burgi) hat sich im USA-Urlaub in die Managerin Eva Pasch verliebt. Nach einer Blitzhochzeit in Las Vegas kehrt der geerdete Handwerksmeister mit seiner an Luxus gewöhnten Braut nach Lüneburg. Björn Bugri ist ein beliebter Schauspieler, der u. a. auch hier bei uns an der Ostsee „Kripo Holstein – Mord und Meer“ gedreht hat.

Patrick L. Schmitz
Heinz Erhardt verschmitzt“. Im Sommer 2015 durfte er die Heinz-Erhardt-Figur bei den bekannten Karl-May-Spielen in Bad Segeberg, neben Winnetou und Old Firehand spielen, und im Sommer 2017 begeisterte Patrick im Stück „Old Surehand“ als französischer Meisterkoch Francois Horace Lumiere sowohl Klein als auch Groß bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg.
Zum dritten Mal sorgt Patrick L. Schmitz für gute Laune am Kalkberg. In 2018 verkörpert er nun den schöngeistigen Dorfpolizisten José Sancho Gonzalez, der viel lieber Musiker als Gesetzeshüter geworden wäre.

Valerie Koning und Marian Henze
bekannt aus dem „Traumschiff“, unternehmen heute mit Ihnen eine nostalgische Reise mit den Schlagern der 60er – von „Ich will keine Schokolade“ (1960) bis zum „Knallroten Gummiboot“ (1970). Unterhaltung ist garantiert!
„Mit der 60er-Jahre-Revue stimmt Sie das Trio Viviparie ein auf unser Jahresmotto „Tapetenwechsel – die bewegten 60er“: Die 60 er Jahre waren eine aufregende Zeit: der Mensch eroberte den Weltraum, die Berliner Mauer wurde gebaut, die Röcke wurden kürzer, die Haare länger, die Hippie-Bewegung erreichte in Woodstock ihren Höhepunkt und musikalisch eroberten die Beatles die Weltbühne und jeder, vom Kind bis zur Großmama, erfreute sich an der Stimme von Heintje.

Jana Meyerdierks
Am 4. Mai auf der Showbühne “Unterhaltung am Meer” UNICEF Talk beim Beach Polo mit Blick auf die Ostsee. Wir freuen uns auf Jana Meyerdierks. Heute ist es endlich soweit: Jana Meyerdierks meldet sich eindrucksvoll im Schlagergeschäft zurück. Genau jetzt schlägt die „Junge Wilde“, wie sie seit ihrem Erfolg von „Wenn Wünsche In Erfüllung Geh ́n“ liebevoll genannt wird, neue Töne an. Rockschlager gibt es dann von der aus Bremen stammenden und diplomierten Musical- Darstellerin zu hören.

Danny Buller
Mit seiner unverwechselbaren Stimme berührt Danny Buller sein Publikum. Von Buddy Holly bis Schneewalzer. Schlager, traumhafte Musicalmelodien, Rock ‘n‘ Roll. Es ist seine Authentizität. „Das merken die Menschen“ sagt Danny Buller und ergänzt: „Das wichtigste ist, die Freiheit zu haben, man selbst zu sein. Ich kann so sein, wie ich bin. Das Gefühl auf Tour zu sein, meinen Traum zu leben und die Menschen mitzunehmen. Das gibt mir meine Mitte.“ Danny Buller live!

Manuela Thoma-Adofo
Die neue Miss 50Plus Germany 2018 kommt aus München. Die 50-Jährige setzte sich bei der Wahl der schönsten Frau über 50 Jahre im Oldenburger Schloss gegen 19 Konkurrentinnen durch.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: 20,- €
Der Reinerlös der Veranstaltung wird ‚UNICEF – Gemeinsam für Kinder‘ gespendet.
Kartenvorverkauf:
Strand-Promotion Rotraud Schwarz, Tel. 04503-892770
Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Tel. 04503-35770
Karten-Online: www.unterhaltung-am-meer.de

Ort: Showbühne Beach Polo, an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.unterhaltung-am-meer.de

Foto © Henrike Keßler


04. Mai 2018

Abend zu Erich Mühsams 140. Geburtstag:
„Sich fügen, heißt lügen“

Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykDas Lübecker Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk lädt am Freitag in Kooperation mit der Erich-Mühsam-Gesellschaft Lübeck zu einem bunten Abend anlässlich des 140. Geburtstags von Erich Mühsam ein.

Unter dem Titel „Sich fügen, heißt lügen“ zeichnen Hans-Walter Fechtel (Gitarre, Gesang) und Arndt Gutzeit (Rezitation, Gesang) den Lebens- und Leidensweg von Erich Mühsam in Liedern, Texten und Gedichten des bekannten Dichters nach.

Erich Mühsam (1978-1934) galt als wahrer „Bürgerschreck“. Schon als Schüler wurde er  wegen „sozialistischer Umtriebe“ der Schule verwiesen. Auch als Dichter und Kabarettautor in Berlin, als Mitglied der Münchener Bohème, als Kriegsgegner oder als Agitator zur Zeit der Münchener Räterepublik 1919 ging Mühsam immer seinen eigenen Weg.

Nach Verbüßung einer mehrjährigen Festungshaft trat er ab Mitte der 1920er Jahre als Herausgeber der anarchistischen Zeitschrift „Fanal“, als Theaterautor und als unerschrockener Kämpfer für die Menschenrechte und gegen den Faschismus in Erscheinung.

Unmittelbar nach dem Reichstagsbrand im Februar 1933 wurde Mühsam von den Nationalsozialisten verhaftet. Auch während der 17-monatigen Leidenszeit in verschiedenen Konzentrationslagern konnte sein freiheitlicher Wille nicht gebrochen werden.

Der bunte Abend zu seinen Ehren schildert Mühsams Lebensweg, schafft aber auch aktuelle Bezüge.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: 6,- €, ermäßigt 4,50 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

www.erich-muehsam.de


04. Mai 2018

Schröter & Breitfelder und
Gypsy Heartbeats
Doppel-Konzert

Georg Schröter und Marc BreitfelderDie beiden preisgekrönten Blues-Musiker Georg Schroeter und Marc Breitfelder sind am Freitag zu Gast in der Kulturwerkstatt Forum e.V.

Nachdem bei Ihrem letzten Konzert vor eineinhalb Jahren lautstark eine baldige Rückkehr gefordert wurde, ist es nun so weit.

Schröter und Breitfelder sind als erste nicht US-Amerikaner mit dem 1. Platz beim größten internationalen Blueswettbewerb, der „International Blues Challenge“ in Memphis, Tennessee USA ausgezeichnet worden. Die IBC ist der weltweit größte Bluesmusiker-Wettbewerb und wird in den Kategorien „Bands“ und „Solo/Duo“ durchgeführt, wobei 79 weitere Solo/ Duo-Acts teilnahmen.

Mit gefühlvollem Klavierspiel, unverwechselbarer Blues Stimme und einer atemberaubenden, virtuosen und einmaligen Spieltechnik auf der Mundharmonika begeistern Georg Schroeter und Marc Breitfelder viele Konzertgänger weltweit.
Seit ihren Anfängen in den 1980er Jahren haben die beiden Musiker einen enormen Erfahrungsschatz angesammelt und sind quasi seit über nunmehr 28 Jahren durchgehend auf Tour.

Neben ihren Konzerten in Europa touren die beiden aus Kiel stammenden Musiker auch quer durch die USA, spielten in den angesagtesten Blues-Clubs und auf großen Festivals in New Jersey, Florida, Alabama, Kansas, Ohio, Arizona, California und Washington State. Im Dezember 2011 wurde ihnen in gleich 7 Kategorien der „Deutsche Rock & Pop Preis“ überreicht.
Als erste europäische Musiker in der 27-jährigen Geschichte des Wettbewerbs, haben die Kieler “Georg Schroeter und Marc Breitfelder”, am 5. Februar 2011, die International Blues Challenge (IBC) in Memphis (USA) gewonnen, und damit Musikgeschichte geschrieben!

Basis der größtenteils improvisierten Musik von Georg Schroeter und Marc Breitfelder ist der Blues; ergänzt um viele artverwandte Stile wie Rock ‘n’ Roll, Rhythm ‘n’ Blues, und Boogie Woogie.

Marc Breitfelder beherrscht das „Mississippi Saxophone“ in Perfektion. Durch eine selbst entwickelte neue Überblastechnik erreicht er Dimensionen auf der Mundharmonika, die Zuhörer und Kollegen aus aller Welt fasziniert. Kongenial mit Georg abgestimmt spielt Marc Töne, Klänge und Harmonien wie man sie nirgendwo sonst auf dieser Welt hören kann – aber immer tief verwurzelt in der Tradition des „klassischen“ Harpspiels!

Georg Schroeters Finger gleiten scheinbar wie von allein über die Tasten des Pianos, während er gleichzeitig mit einer einzigartigen Blues-Stimme zu faszinieren versteht. Kraftvoll, sanft, ekstatisch oder einfach nur schön-Stimme und Piano bilden eine perfekte Einheit die das Publikum in seinen Bann zieht. … und wenn dann noch seine Augen strahlen und blitzen ist alles gut – für ihn, Marc und die Zuhörer! Im September 2013 wurde Georg Schroeter mit dem „German Blues Award“ als bester Blues-Pianist Deutschlands ausgezeichnet.

The_Gipsy_HeartbeatsUnterstützt werden die beiden am Freitag von den „Gypsy Heartbeats“. Das virtouse Gitarren-Trio ist ebenfalls zum wiederholtem Male in Neustadt zu Gast.

Im Paris der späten 1920er Jahre entzündete sich ein musikalisches Feuer. Dem Quintette du Hot Club de France gelang es die erste international anerkannte Jazzrichtung Europas zu entwickeln und zu etablieren. Das Quintett um den berühmten Geiger Stéphane Grappelli und den legendären Gitarristen Django Reinhardt wurde so in den 1930er Jahren zur populärsten, europäischen Jazzformation und verhalf dieser Musikrichtung zu weltweiter Bekannt- und Beliebtheit. Ihre Protagonisten entstammten damals fast ausschließlich Sintifamilien.

So auch Django Reinhardt, der es beispiellos verstand den Puls des Swing mit der Leidenschaft, der Melancholie, der Virtuosität und Vitalität der europäischen „Zigeunermusik“ zu paaren. Der Gypsy-Jazz, auch Jazz Manouche oder Sinti-Jazz genannte Stil war geboren.
Das Feuer entzündet und es wurde weitergereicht … … Und solange Formationen, wie “The Gypsy Heartbeats” sich der Herausforderung stellen dieses Feuer zu schüren, wird es im Sinne Django Reinhardts weiter brennen.

Dabei beschränkt sich das Gitarrentrio nicht allein auf das reine Herunterbeten des Gypsy-Jazzrepertoires, sondern interpretiert jedes Stück auf seine eigene, klare und spritzige Weise. Doch bei den bekannten Standards und Klassikern des Genres machen die jungen Männer noch lange nicht halt. Auch Ausflüge in aktuelle oder klassische Gefilde scheuen sie nicht. Die Brüder Carlo und Eischly Krause geben den Stücken dabei als geborene Sinti-Gitarristen die authentische(n) Note(n).

Der prägnante, warme, stets definierte Rhythmus Eischly Krauses gibt dem Trio eine solide Basis, die er zwischendurch auch gern einmal mit feinen Tremoli oder überraschenden, rhythmischen Figuren garniert.

Carlo Krause brilliert mit seinen melodiösen, aber schneidigen Soli, die stets klug phrasiert und trotz technischer Finessen, wie eingestreuter Flageoletts oder gezogener Töne nie überzogen oder verwöhnt daherkommen.

Sacha Alexander Chan Yan bereichert und vervollständigt das Team als Allrounder, der auch bei der Auswahl der Stücke interessante Impulse beizusteuern weiß. Als einziger „Nicht-Sinto“ der Band inspiriert der Gitarrist griechisch chinesischer Abstammung zu manchem für das Genre exotischen Abstecher in die jüngere Pop- und Rockgeschichte.

Selbstredend erfüllt jeder, der drei Gitarristen trotz der individuellen Stärken abwechselnd und souverän die Position des Solisten. Bei all dem strahlen sie einerseits eine bescheidene Gelassenheit aus, andererseits verfügen sie über das berechtigte Selbstvertrauen hart arbeitender Musiker, die immer aufs Neue ihren eigenen Ansprüchen und denen ihres Publikums gerecht zu werden suchen.
Abschließend ist anzumerken, dass die jungen Männer es verstehen – besonders live – durch ihre gelöste, lebendige Art und ihre Begeisterung für die Musik den Funken dieses „Gypsy“ Feuers überspringen lassen. Bleibt zu hoffen, dass trotz zahlreicher Auftritte auf privaten Veranstaltungen und in den vorwiegend norddeutschen Clubs genug Zeit und Energie bleibt, um ein aktuelles Album herauszubringen, damit Hochzeits-, Jubiläums- oder Geburtstagsgäste und Konzertbesucher sich ein Stück Erinnerung an ein unvergessliches Ereignis bewahren können; und sich immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern denn: man wird nie müde diesen jungen Vollblutmusikern zu lauschen …

Freitag 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr

Eintritt: 15,- €
Vorverkauf Buchhandlung Buchstabe, Hochtorstr. 2, 23730 Neustadt, Tel. 04561 8883
Abendkasse

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt

www.gs-mb.com

www.facebook.com/TheGypsyHeartbeats


05. und 06. Mai 2018

ancora-Opti-Cup 2018

ancora Marina - Opti-SegelnZum 17. Mal lädt die ancora Marina in diesem Jahr die Wassersportjugend zum ancora Opti Cup ein.

Bei dieser A und B Regatta können die jungen Segler Punkte sammeln, um sich für die großen nationalen und internationalen Meisterschaften zu qualifizieren.

Samstag 08:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 08:00 – 17:00 Uhr

Meldegebühr: 20,- €
Anmeldeformular unter www.ancora-marina.com
Anmeldeschluss ist der 28.04.2018.

Ort: ancora Marina, An der Wiek 7-15, 23730 Neustadt in Holstein

www.ancora-marina.com


05. – 13. Mai 2018

Rennradwoche Lübecker Bucht
mit Mario Kummer

Rennradwoche Lübecker Bucht © TALBEine Woche, sieben Touren, fünf Workshops, vier Leistungsgruppen, viele Gleichgesinnte und ein Experte – das sind die Zutaten der Rennradwoche der Lübecker Bucht. Vom 05. bis 13. Mai 2018 gibt es wieder Trainingseinheiten zwischen gelben Rapsfeldern und blauer Ostsee für Freizeit-Rennradsportler.

Die Rennradwoche feierte im Mai 2017 ihre Premiere und war schon bei der ersten Durchführung ein voller Erfolg. Die Teilnehmer genossen das Training in der Gruppe, die schöne Ostseelandschaft und die Workshops mit dem ehemaligen Olympiasieger Mario Kummer. In 2018 findet die Rennradwoche erneut statt und auch der Profi-Cyclist Kummer ist wieder mit von der Partie. Bei der diesjährigen Durchführung bietet der Veranstalter, die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, insgesamt drei verschiedene Reisepakete an. Ebenso wie mit Mario Kummer wird auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem regionalen Projektpartner ‚Fahrrad Hesse‘ fortgeführt. Wer ohne sein Rennrad anreisen möchte, kann bei ‚Fahrrad Hesse‘ ein hochwertiges Rad ausleihen und die ortskundigen Guides im Team rund um Thomas Hesse werden wieder die Touren führen.

Wie schon im Vorjahr gibt es auch in 2018 wieder ein großes und ein kleines Teilnahmepaket. Während das große Paket sieben geführte Rennradtouren und fünf Workshops beinhaltet, umfasst die reduzierte Variante für den Kurzurlaub insgesamt vier geführte Trainings und zwei Workshops. Beide Pakete gemeinsam bieten zudem die Wahl zwischen vier verschiedenen Leistungsgruppen, wobei man sich jeden Tag wieder neu entscheiden kann, in welcher Leistungsgruppe man fahren möchte. Zudem erhält jeder Teilnehmer ein hochwertiges Rad-Trikot.

Neu in 2018 ist der Begrüßungsabend beim 8-Tage-Paket, an dem sich die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre kennen lernen können, bevor sie gemeinsam am Folgetage in das erste Training starten. „Die Anregung zu einem gemeinsamen Auftakt in dieser Form erhielten wir von den Teilnehmern im letzten Jahr und haben diese gerne aufgenommen“, berichtet Katharina Volpp, Projektleiterin der Rennradwoche. Eine weitere Anregung war die Kombination des sportlichen Angebotes und den Übernachtungen in gebündelter Form. Auch hier hat die Tourismus-Agentur reagiert und in Kooperation mit der Gronenberger Mühle ein neues, drittes Teilnahmepaket geschnürt, das neben der achttägigen Teilnahme auch die Übernachtung in einem der dortigen neuen Design-Holzhäuser beinhaltet.

Alle Infos rund um die Rennradwoche und eine Anmeldemöglichkeit hat die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht online auf einer Landingpage zusammengestellt. Hier findet der interessierte Besucher auch eine genaue Beschreibung der Gronenberger Mühle und Adressen von Masseuren und Physiotherapeuten, bei denen individuell ein Termin vereinbart werden kann.

Samstag – Sonntag

Teilnahme: Infos und Anmeldung unter www.luebecker-bucht-ostsee.de/rennradwoche
Für alle drei Teilnahmepakete gilt bis zum 31. Januar 2018 ein Frühbucherrabatt.
Anmeldeschluss ist der 31. März 2018. Danach ist eine Buchung ggf. auf Anfrage noch möglich.

Ort: Lübecker Bucht, 23683 Scharbeutz
www.luebecker-bucht-ostsee.de/rennradwoche

Foto © TALB


05. Mai 2018

Weltfischbrötchentag

Fischer Owe © Ostsee-Holstein-TourismusWer meint, das Fischbrötchen sei einfach nur ein norddeutscher Snack, der irrt gewaltig. Es ist viel, viel mehr als das! Das Fischbrötchen ist Küstenkulinarik vom Feinsten, ein bedeutendes Stück maritimer Lebensart und jedes von ihnen vermittelt ohne Worte den echten Norden.

Darum verwundert es kaum, dass es einen eigenen Feiertag für den ‚Fisch im Brötchen’ gibt, wie es bagatellisierend von Unwissenden genannt wird. Der Weltfischbrötchentag feiert gebührend den bedeutendsten Vertreter maritimer Esskultur und Gäste sind herzlich eingeladen, mit den Küstenbewohnern gemeinsam zu feiern und zu schlemmen.

Samstag

Eintritt: frei

Ort: verschiedene Orte

Infos und die Programme der teilnehmenden Orte unter www.weltfischbrötchentag.de

Infos Weltfischbrötchentag in der Lübecker Bucht www.luebecker-bucht-ostsee.de/weltfischbroetchentag

Foto © Ostsee-Holstein-Tourismus


05. Mai 2018

MiniMasterLübeck
Können Fische Treppen steigen?
Vorlesung MiniMasterLübeck

Bestimmt habt Ihr schon einmal Schiffe auf dem Fluss beobachtet, wie sie große Lasten transportieren. Seid Ihr schon einmal selbst mit dem Boot auf einem Fluss gefahren und musstet dabei mit Hilfe einer Schleuse unterschiedliche Wasserhöhen überwinden?

Und habt Ihr Euch schon mal gefragt, wie die Fische und andere Lebewesen diese Höhen überwinden?
Sie können nämlich nicht so einfach stromauf- oder -abwärts wandern, obwohl sie das aber instinktiv machen möchten. Also muss eine Lösung her und an dieser arbeiten die Forscher*innen der Fachhochschule Lübeck (FH Lübeck).

Im Wasserbaulabor werden wasserbauliche Modelle besichtigt und untersucht, um es den Fischen zu ermöglichen, wieder wandern zu können. Und ob sie dabei auch Treppen steigen müssen, das erfahrt Ihr in unserer Vorlesung in der FH Lübeck.

Prof. Mario Oertel, LuFG Wasserbau | Hydraulic Engineering Section
Wasserbaulabor | Hydraulic Laboratory, FB Bauwesen, Fachhochschule Lübeck

Samstag 11:15 – 12:00 Uhr

Teilnahme: kostenlos

Vorlesung für Kinder von 8 – 12 Jahre

Die Vorlesungen von MiniMasterLübeck können nur mit vorheriger Anmeldung auf der MiniMasterLübeck-Website besucht werden!

Ort: Fachhochschule Lübeck, Gebäude 2, Mönkhofer Weg 136, 23562 Lübeck

Veranstalter: Wissenschaftsmanagement der Hansestadt Lübeck, im Haus der Wissenschaft
Breite Straße 6-8, 23552 Lübeck
www.hanse-trifft-humboldt.de

Anmeldung und alle weiteren Informationen:
www.minimaster-luebeck.de


05. Mai 2018

Exkursion
Grün und Wasser in und um Lübecks Altstadt

Wassermühle in LübeckDas Museum für Natur und Umwelt, der Grüne Kreis Lübeck e. V. und der Verein Förderung des Lübecker Schulgartens e. V. laden am Samstag zu einem Maispaziergang unter dem Titel „Grün und Wasser in und um Lübecks Altstadt“.

Unter fachkundiger Leitung gilt es altbekannte Orte neu zu sehen und zu erleben, begleitet von literarischen Anekdoten.

Samstag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: frei, Spende erbeten

Treffpunkt: Mühlendamm, Am Wehr der ehemaligen Roggenmühle, 23552 Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


05. Mai 2018

Das Kindertheater des Monats
EINS ZWEI DREI TIER

Eins Zwei Drei Tier © Daniel WolckeEINS ZWEI DREI TIER steckt voller wunderlicher und liebenswerter Figuren.

Mit einfachen Reimen werden ihre kleinen Geschichten erzählt:
der Hase (“mit Schramme, mit Pflaster, mit Beule, – Eule”) muss getröstet werden, weil er sich verletzt hat.
Die Eule (“im Bett, am Fenster, am Tisch, – Fisch”) wacht auf und angelt sich ihr Frühstück.

So tragen die einfachen Situationen durch das Stück, dem schon Zuschauer ab 2 Jahren gut folgen können.
Die Kinder erkennen Tierstimmen, ahmen sie nach, zählen mit, lauschen den Reimen und erleben die Figuren in ihnen bekannten Situationen.
Im Anschluss können die Kinder die Figuren, Tierstimmen und kleine Reime selbst erproben. Dabei werden sie von der Spielerin und Theaterpädagogin begleitet.

Kleines Sprechtheater mit Handfiguren für Kinder ab 2 Jahren nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Nadia Budde

Dauer: ca. 40 Min.

Samstag – Einlass: 14:45 Uhr Beginn: 15:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 5,- €, Kinder 4,- €
Kartenvorverkauf:
Buchhandlung Buchstabe, Hochtorstr.2, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8883
Konzertagentur Haase, Lienaustr.10, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Ticketshop Eutin, Markt 19, 23701 Eutin, Tel. 04521-709734

Ort: Kulturwerkstatt FORUM, Wieksbergstraße 2-4, 23730 Neustadt in Holstein
www.kulturwerkstattforum.de

www.facebook.com/forumneustadt

www.theatermär.de

Foto © Daniel Wolcke


05. Mai 2018

Vogelvielfalt im NSG Südlicher Priwall

Graugans mit Gösseln © Archiv LPVIn dieser Jahreszeit tummelt sich eine artenreiche Vogelwelt auf der großen Wiese im Naturschutzgebiet Südlicher Priwall.

Wir können Kiebitze, Graugänse mit ihrem Nachwuchs und durchziehende Watvögel beobachten, die auf der großen Wiese eine Pause einlegen.

Im Wald hört man nun auch die späten Heimkehrer wie Kuckuck und Pirol.

Bitte Ferngläser mitbringen.

Leitung: Naturwerkstatt Priwall

Samstag 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene 5,00 €
Kinder bis 14 Jahre 3,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 10,00 €
Anmeldung nicht erforderlich.

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


05. Mai 2018

Schlagernacht des Jahres
Der Kalkberg bebt!

Münchener FreiheitSchlager-Musik vom Feinsten vor der beeindruckenden Kulisse des Kalkbergs – das ist die Schlagernacht 2018 in Bad Segeberg.
Schlag auf Schlag werden insgesamt 12 Künstler ihre Hits aus fünf Jahrzehnten auf der Freilichtbühne präsentieren.

mit:
Howard Carpendale
Michelle
Nik P.
Die Münchener Freiheit
Nicole
Die Spider Murphy Gang
Lena Valaitis
Maria Voskania
Jay Khan
Die JunX
REDNEX
Almklausi

Jede Menge Hits zum Mittanzen und -singen.

Die Veranstaltung wird eine bunte Mischung aus früheren Klassikern und aktuellen Hits. Durch dieses bunte Potpourri führt einer der beliebtesten Moderatoren Schleswig-Holsteins: Christian Schröder.

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: 48,85 €, zzgl. VVK-Gebühren (Steh- oder Sitzplatz)
Tickets unter www.shtickets.de und unter der Bestellhotline 04827-999 66 666

Ort: Freilichttheater am Kalkberg, 23795 Bad Segeberg

Veranstalter: förde show concept GmbH, ICS Festival Service und das sh:z Medienhaus
www.foerdeshow.de

www.ics-int.com/de

www.shz-das-medienhaus.de


05. Mai 2018

Klezmer und Weltmusik
Piazu Trio

Basilika AltenkrempeKammermusikalisches Konzert
Klezmer- und  Weltmusik mit dem Piazu Trio

Das PiazuTrio spielt kammermusikalische Klezmer- und Weltmusik.

Die drei jungen Musiker kreieren mit ihren akustischen Instrumenten einen intimen, warmen und zugleich mitreißenden Sound. Ein Jazzmusiker an der Klarinette, ein klassischer Gitarrist und ein Popbassist – mit Sicherheit ein Aspekt, der den besonderen Stil der Gruppe ausmacht.

Neben vielen Eigenkompositionen enthält das Programm auserlesene Stücke aus dem Repertoire des Klezmer und der Weltmusik. Ruhige Songs gehen einher mit virtuosen Passagen, ohne je den Sinn für durchgehende Rhythmen und Songstrukturen zu verlieren.

Wichtig ist den Musikern dabei vor allem Authentizität und Klang. Für die Seele soll es sein, zum Eintauchen in die Musik.

Jonathan Krause – Klarinette
Felix Beck – Akustikgitarre
Niklas Beck – Kontrabass, Akustikgitarre

Samstag 19:30 – 21:30 Uhr

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen

Ort: Basilika Altenkrempe, Milchstrasse 18 23730 Altenkrempe

www.piazutrio.com


06. Mai 2018

Exkursion
Vogelbeobachtung in Herrenwyk

Museum für Natur und Umwelt LübeckVogelkundliche Exkursion:
Das Lübecker Museum für Natur und Umwelt und der NABU Lübeck laden am Sonntag zur Vogelbeobachtung nach Herrenwyk ein.

Zusammen mit Torsten Bath (NABU Lübeck) beobachten die TeilnehmerInnen die Vögel auf dem ehemaligen Metallhüttengelände und auf der Trave.

Sonntag 08:30 – 11:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Famila-Parkplatz in Herrenwyk, Haltestelle „Möllerung“ der Buslinie 33, Möllerung 11-13, 23569 Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


06. Mai 2018

Fahrradtour
Zum Gedenken an den Todesmarsch von Auschwitz nach Neustadt/Holstein

Gedenkstele TodesmarschDer Kulturverein Eilsdorf und Umgebung in Zusammenarbeit mit dem Trägerverein Gedenkstätte Ahrensbök/Gruppe 33 e. V. lädt am Sonntag zum Gedenken an den Todesmarsch von Auschwitz nach Neustadt/Holstein 1945 zu einer Fahrradtour ein.

Die Strecke führt uns von Lübeck nach Ahrensbök.

Wir wollen an den acht Stelen, die diesen Abschnitt markieren, innehalten, uns besinnen und Informationen erhalten über das, was sich auf diesem Weg zugetragen hat.

Diese Wegzeichen sind das Werk von 15 jungen Menschen aus Polen, Tschechien, Weißrussland und aus Deutschland. Während eines gemeinsamen internationalen Sommerlagers arbeiteten sie 14 Tage lang unter Anleitung des Berliner Künstlers Wolf Leo. Nicht an Schuld, so Leo, sollen die Stelen erinnern, sondern an die Verantwortung der Nachgeborenen.

Der Kulturverein freut sich mit allen Gästen auf eine spannende und lehrreiche Veranstaltung.

Streckenlänge: ca. 25 km
Dauer: ca. 4 Std.

Verlauf:

  • 10:00 Uhr Treffen in Eilsdorf/Sprüttenhus, von dort Fahrrad-­ und Personentransport nach Lübeck. Alternativ kann direkt in Lübeck dazugestoßen werden. In dem Fall muss der Fahrrad-­ und Personentransport selbst organisiert werden.
  • 11:00 Uhr Beginn der Veranstaltung in Lübeck an der Stele Gustav-Radbruch-Platz/Ecke Fährstraße, östlich Burgtorbrücke.
    Begrüßung: Ingaburgh Klatt, Vorsitzende des Trägervereins
    Monika M. Metzner-Zinßmeister wird einen Text zur Ankunft der Häftlinge in Lübeck 1945 vortragen
  • Stele Lübeck, Tremser Teich, Schwartauer Landstraße (3,5 km) – kurzer Stop
  • Stele Bad Schwartau, Schulstr. Ecke Rensefelder Straße, Jugendtreff „Alte 12“ (2,7 km) – kurzer Stop
  • Stele Bad Schwartau Alt Rensefel, am Teich vor der Kirche St. Fabian (1,2 km)
    Pause. Willi Lange, Leiter des Cap Arcona Museums Neustadt, wird berichten, wie alte Schwartauer sich an den Todesmarsch erinnern
  • Stele Pohnsdorf bei der Ulme am Dorfanger, Hauptstraße (3,2 km) – kurzer Stop
  • Stele Curau im Rosenfeld Straße nach Ahrensbök, Kreuzung Dissau/Malkendorf (3,1 km) – kurzer Stop
  • Stele Bokhof an der Straße nach Ahrensbök, Abzweig Dunkelsdorf (2,4 km)
    Zeitzeuge Hans Otto Mutschler hat zugesagt, über die Ermordung von Häftlingen zu sprechen, die er als Zehnjähriger mitansehen musste.
  • Stele Ahrensbök Lübecker Straße bei der Marienkirche (5,2 km)
    Barbara Braß wird über die Arbeit des ersten internationalen Jugendsommerlagers berichten: Junge Leute aus verschiedenen Ländern Europas fertigten die Stelen aus Beton und Ton
  • Gedenkstätte Ahrensbök (3,3 km)
    Begrüßung und Vorstellung der Einrichtung
  • Zum Schluss: Imbiss (Kartoffelsalat, Würstchen)
  • Ende: ca. 16:30 Uhr

Teilnahme: 5,-­ €, darin enthalten sind Getränke und ein kleiner Imbiss an der Gedenkstätte Ahrensbök.
Der Überschuss geht als Spende an die Gedenkstätte.
WICHTIG: Eine verbindliche Anmeldung aller Teilnehmer/-­innen ist unbedingt erforderlich.
Anmeldungen ab sofort bei Elke Hoffmann, Tel. 04553- 229 oder Mobil 0173- 2734940

www.gedenkstaetteahrensboek.de


06. Mai 2018

Ratzeburger Dommusiken
Bachs h-Moll-Messe – ein Gottesdienst

Ratzeburger Dom»Über die Kluft zwischen Sepultus est und Et resurrexit«

Pastor Klaus Eulenberger
und alle Mitwirkenden des Konzerts um 17:00 Uhr
Mitwirkende:
Marie Luise Werneburg – Sopran
Jana Reiner – Sopran
Marlen Herzog – Alt
Mirko Ludwig – Tenor
Michael Peiler – Tenor
Friedemann Klos – Bass
Ratzeburger Domchor
Bremer Bach Consort
Leitung: Christian Skobowsky

Sonntag 10:15 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


06. Mai 2018

Automeile und verkaufsoffener Sonntag

Automeile in Neustadt in HolsteinVielfalt bei der Automeile: Sechs Neustädter Autohäuser präsentieren ihre neuesten Fahrzeuge: Angucken, Anfassen und Termine für Probefahrten vereinbaren – all dies kann an diesem Tag erlebt werden. Damit die Automeile zu einem Erlebnis für die ganze Familie wird, gibt es tolle Angebote zum Mitmachen und Spaß haben.

Auf der hafenheimat-Bühne legt DJ Florian Stolz auf, stellt die Neuigkeiten der teilnehmenden Autohäuser vor und sorgt so für den passenden Sound und die wichtigsten Informationen.

Das Team von Georgs Catering ist für die Marktplatz-Gastronomie verantwortlich und so dürfen sich die Gäste der Automeile auf Süßes und Herzhaftes freuen.

Die Automeile auf dem Marktplatz in Neustadt in Holstein ist auch Anlass für den verkaufsoffenen Sonntag im Neustädter Stadtgebiet.
Die Geschäfte haben von 11:00 – 16:00 Uhr geöffnet.

Sonntag 11:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Am Markt , 23730 Neustadt

www.luebecker-bucht-ostsee.de


06. Mai 2018

Familienführung
Der Drache ist los!

St. Jürgen-Gruppe © St. Annen-Museum LübeckNur für Mutige?
Am Sonntag können furchtlose Kinder mit ihren erwachsenen Begleitern einem Drachen durch das St. Annen-Museum folgen.

In der Führung „Der Drache ist los!“ geht es um mythische Figuren wie Teufel und Engel, um Ritter und Prinzessinnen, Drachen und andere Fabelwesen.

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © St. Annen-Museum Lübeck


06. Mai 2018

Sonderführung durch Eisenbahnausstellung

Eröffnung der Bäderbahn am 31. Mai 1928 in Neustadt in Holstein © zeiTTorDie Ausstellung „Neustadt und die Bäderbahn“ ist ein voller Erfolg.
Sie zeigt historische Bilder, Pläne und Exponate, die einen Einblick in die Geschichte der Bäderbahn geben.

Am Sonntag wird der Kurator der Ausstellung, Hans-Harald Kloth, im Rahmen einer Führung die historischen Zusammenhänge spannend und verständlich erklären.

Die Bäderbahn verbindet Neustadt mit Lübeck seit 1928.
Besonders sehenswert sind die detailgetreuen Modelle von Lokomotiven und Waggons, deren originale Vorbilder einst im Neustädter Bahnhof zu sehen waren.

Die Ausstellung kann noch bis zum 31.05.2018 während der Museumsöffnungszeiten besucht werden.

Sonntag 15:00 Uhr

Teilnahme: 3,50 €

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


06. Mai 2018

“Blitzlicht”
Kurzführung durch die Ausstellung
“In Szene gesetzt. Fotografien von George Bernard Shaw”

George Bernard Shaw - Lillah McCarthy © National TrustGeorge Bernard Shaw war nicht nur kritischer Autor, Literaturnobelpreisträger und Oscar-Gewinner, sondern auch ein leidenschaftlicher Fotograf.

Zum ersten Mal werden seine spannend und zum Teil sehr amüsant inszenierten Lichtbilder in Deutschland präsentiert.

Entdecken Sie neue Blickwinkel auf diesen vielseitigen Künstler und einige seiner berühmten Freunde, die er abgelichtet hat, etwa Auguste Rodin.

Besucher der öffentlichen Führung erhalten exklusiv im Marlistro Museumscafé in der Königstr. 15 einen Becher Kaffee und ein Stück Kuchen für 5,- €.

Sonntag 15:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme:  9,- €, ermäßigt 5,50 €

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de


06. Mai 2018

Ratzeburger Dommusiken
Johann Sebastian Bach
MESSE H-MOLL

Ratzeburger DomMarie Luise Werneburg – Sopran
Jana Reiner – Sopran
Marlen Herzog – Alt
Mirko Ludwig ∙ Michael Peiler – Tenor
Friedemann Klos – Bass
Ratzeburger Domchor
Bremer Bach Consort
Leitung: Christian Skobowsky

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: Abendkasse 12,- bis 40,- €
VVK: Buchhandlung Weber in der Herrenstraße 10, Tel. 04541  80 26 80 1

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


07. Mai 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


07. Mai 2018

Gärtnermeisters Wissen
Fachkundlicher Austausch zum Thema
„Bienen- und insektenfreundlicher Garten“

BieneDas Museum für Natur und Umwelt und der Verein Förderung des Lübecker Schulgartens e. V. veranstalten am Montag einen fachkundlichen Austausch zum Thema „Bienen- und insektenfreundlicher Garten“.

Unter dem Motto ‚Gärtnermeisters Wissen‘ beschäftigen sich die naturbegeisterten TeilnehmerInnen mit der blütenreichen Vielfalt, die eine wohl überlegte Gartengestaltung mit sich bringt.
Sie bietet nicht nur Lebensräume, Nahrungsquellen und Brutplätze für viele Insektenarten, sondern fördert auch die Freude an der eigenen Gartenarbeit und bei der Wahrnehmung ökologischer Verantwortung.

Montag 17:00 – 18:00 Uhr

Teilnahme: frei, um eine Spende wird gebeten

Ort: Lübecker Schulgarten, An der Falkenwiese/Ecke Wakenitzufer, 23564 Lübeck
www.luebecker-schulgarten.de

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


08. Mai 2018

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

Eintritt:
Kinder bis 13 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 14 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


08. Mai 2018

Grüne Küche –
Backen im Lehmbackofen

Lehmbackofen © Archiv LPVWir mahlen unser Korn zu Mehl und kneten leckere Brotteige.

Dazu verwenden wir auch Kräuter aus dem Kräutergarten, erfahren Wissenswertes über die Wirkung der Kräuter und lassen uns das gebackene Brot dann schmecken.

Zielgruppe: Erwachsene

Dienstag 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 – 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


08. Mai 2018

Der unbedingte Kunstverein – 100 Jahre Overbeck-Gesellschaft:
„Ein Markstein in der lübeckischen Kunstpflege“
Die Anfänge der Overbeck-Gesellschaft

Logo 100 Jahre Overbeck-GesellschaftDie Vortragsreihe bietet einen Vorgeschmack auf eine umfangreiche Publikation, die die Geschichte der Overbeck-Gesellschaft in den vergangenen einhundert Jahren dokumentiert.

Kritisch-wissenschaftliche Aufsätze namhafter Autorinnen und Autoren beleuchten nicht nur die Ausstellungsgeschichte des Lübecker Kunstvereins im 20. und 21. Jahrhundert, sondern auch die gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten 100 Jahre. So entsteht mit der Publikation ein Dokument, das über die Kunst hinausweist.

Die einzelnen Zeitabschnitte werden mit Werken aus der Jubiläumsausstellung “Alle” illustriert und vervollständigen den Eindruck des Zeitgeistes einer Epoche.
Zusätzlich werden die bauhistorischen Dokumente des für Norddeutschland bedeutenden Bauhaus-Pavillons untersucht, in dem die Overbeck-Gesellschaft seit 1930 ihre Ausstellung ausrichtet, und der zum Jubiläum nach seiner Sanierung in neuem Glanz erstrahlen wird.

Eine Chronologie aller Ausstellungen und Katalogveröffentlichungen wird die Publikation vervollständigen.

Insgesamt zeigt sie das forcierte Engagement der Overbeck-Gesellschaft in Bildung und Erziehung auf, um neben der allgemeinen Steigerung des Kunstinteresses vor allem eine aktive und vielfältige Auseinandersetzung mit den Herausforderungen unserer Zeit zu unterstützen. Durch die Kunst möchte der Lübecker Kunstverein dazu beitragen, die Eigenverantwortlichkeit im gesellschaftlichen Handeln zu stärken.

Im Großen Saal der GEMEINNÜTZIGEN sprechen:
Dorothee Glawe (Kunsthistorikerin) über die Anfänge der Overbeck-Gesellschaft und
Dr. Jan Zimmermann (Historiker) über die Entwicklungen in Lübeck während der Weimarer Republik

Dienstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: GEMEINNÜTZIGE, großer Saal, Königstr. 5, 23552 Lübeck

www.overbeck-gesellschaft.de


08. Mai 2018

Premiere
Keerls dör un dör

Keerls dör un dör © Niederdeutsche Bühne LübeckKomödie von Kerry Reynard
Niederdeutsch von Heino Buerhoop

Paul, Hinnerk, Manuel und Georg arbeiten als Paketzusteller in einer kleinen Firma. Der eine verbringt seine Abende in der Kneipe, Hinnerk wohnt noch zu Hause bei seiner Mutter, einer lebt für seine Arbeit und Manuel benutzt doch tatsächlich einen Abdeckstift.

Was ist männlich, was ist unmännlich und wann ist denn nun ein Mann ein Mann.

So unterschiedlich die vier auch sind, als sie von der schweren Augenerkrankung der Tochter des Chefs erfahren, ziehen alle an einem Strang und wollen helfen, das notwendige Geld für eine Operation aufzutreiben. Wie? Sie planen eine große Show – eine Travestieshow! Doch vor dem großen Auftritt muss natürlich fleißig geübt werden, nicht nur das Laufen in hohen Schuhen!

Mit Torsten Bannow, Roland Gabor, Heino Hasloop, Gabriele Meier, Gerd-Fabian Müller und Hans-Gerd Willemsen

Regie: Manfred Upnmoor

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 11,- bis 17,- €

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck
www.theaterluebeck.de

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de

Foto © Niederdeutsche Bühne Lübeck


09. Mai 2018

Schreie waren bis auf die Straße zu hören

Gedenkstätte AhrensbökGedenkstätte Ahrensbök: Ehemalige Verhörzelle wird der Öffentlichkeit vorgestellt

Das Gebäude sieht nicht aus, wie man sich ein Konzentrationslager vorstellt. Und es wurde nicht als Konzentrationslager gebaut. Nur ein Raum in der Gedenkstätte Ahrensbök erinnert daran, dass in der Zeit von Oktober bis Dezember 1933 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf Bürger widerrechtlich in einem frühen KZ eingesperrt wurden: Scheinbar unverändert liegt die Verhörzelle im Keller der Gedenkstätte, in der in fünf verschiedenen Ausstellungen gezeigt wird, wie der nationalsozialistische Terror regional, vor Ort hier in Holstein, tobte.

Der Trägerverein der Gedenkstätte Ahrensbök wird am Mittwoch die ehemalige Verhörzelle des frühen Konzentrationslagers der Öffentlichkeit vorstellen. Für diesen Kellerraum, der während eines internationalen Jugendsommerlagers von Jahrzehnte altem Schutt und Schimmel befreit wurde, hat der Stockelsdorfer Künstler René Blättermann eine mediative Video-Installation erarbeitet, die anlässlich seiner Ausstellung in der Gedenkstätte im Herbst 2014 entstand. Blättermann wird am Mittwoch anwesend sein.

Während der Vorstellung des Verhörkellers wird Ingaburgh Klatt, Vorsitzende des Trägervereins, darauf hinweisen, dass im KZ Ahrensbök keine Menschen zu Tode kamen. Wohl aber wurden Häftlinge in der Verhörzelle brutal vernommen und misshandelt, sodass ihre Schreie bis auf die Straße zu hören waren. Eine Tafel weist am Eingang der Zelle auf das Leid der Häftlinge hin.

Zur Vorstellung dieses historischen Raums wird auch der Stockelsdorfer Bürgervorsteher Harald Werner anwesend sein, ebenso die Pastorin der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Stockelsdorf, Almuth Jürgensen, die mit ihren Konfirmanden in diesem Jahr das Leben Stockelsdorfer Männer erforscht und vorgestellt hat, die in Ahrensbök im frühen KZ einsaßen.

Mittwoch 10:00 Uhr

Die Gedenkstätte ist jeden Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr, jeden Dienstag von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.
Sie kann nach Anmeldung auch an anderen Tagen besucht werden.
Das Gebäude liegt an der Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf an der Bundesstraße 432, Tel. 04525–493 060
Extra Parkmöglichkeiten: B 432 Einfahrt Flachsröste, links über das Betriebsgelände der Firma OHZ, Ostholsteinisches Holzkontor

Eintritt: frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Gedenkstätte Ahrensbök, Flachröste 16, 23623 Ahrensbök
www.gedenkstaetteahrensboek.de


09. Mai 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


09. Mai 2018

JAZZ IN Ratzeburg
BLUES VOR HIMMELFAHRT
“Eight to the Bar”

Eight to the BarDie fröhliche Hamburger Kapelle 8 to the Bar hat sich, seit ihrer Gründung 1985, zu einer Hamburger Institution gemausert.

In der Tradition der berühmten Hamburger Szene der frühen 70er Jahre, die für neue handgemachte Musik stand, verbinden 8 to the Bar viele musikalische Stile zu ihrer ganz eigenen swingenden Mischung. Vorbilder waren und sind die wunderbaren Musiker dieser Zeit, wie Vince Weber, Abi Wallenstein oder Otto Waalkes, von denen eifrig gelernt und ‚geborgt’ wurde, sowie natürlich die großen amerikanischen Helden, wie Fats Domino, Nat ‚King’Cole oder Chuck Berry.

Angefangen haben 8 to the Bar mit Boogie-Woogie und Blues-Songs – “8 to the Bar” ist übrigens die alte Bezeichnung für Boogie-Woogie, die den Boogie-Rhythmus beschreibt und heißt übersetzt “8 Schläge pro Takt“. Im Laufe der Jahre hat sich das ursprüngliche Repertoire aber in alle Richtungen erweitert. Zu den altbewährten Stücken kamen viele jazzige Balladen, Swingtitel und Evergreens, die zum Tanzen einladen, und wenn die drei nichts mehr hält, auch der eine oder andere Country- & Western-Song oder Schlager. Diese Mischung gefiel den Hamburgern – und nicht nur diesen.

In den folgenden Jahren waren die Recken von 8 to the Bar unermüdlich unterwegs. In Hamburg spielten sie auf allen Straßen und Plätzen, auf großen und kleinen Bühnen, auf Festivals, Straßenfesten, Charity-Events und auf ungezählten privaten Feiern und Firmenveranstaltungen. Aber auch auf internationalen Festivals, wie dem Kemptener Jazzfrühling oder dem Jazzfestival von Ascona waren und sind 8 to the Bar gern gesehene Gäste.

Durch die vielen unterschiedlichen Auftritte erweiterte sich nicht nur das Repertoire ständig, sondern es ergab sich die Möglichkeit mit vielen namhaften Musikern zusammenzuspielen, unter anderem Memphis Slim, Vince Weber, Luther Allison, Axel Zwingenberger, Inga Rumpf, Gottfried Böttger, Bill Hailey’s Comets, Abi Wallenstein und vielen anderen bekannten Blues-, Boogie- und Jazz-Künstlern. Und insbesondere unter den Hamburger Kollegen fand man viele Freunde, so dass 8 to the Bar heute imstande sind auf eine große Anzahl von eingespielten Special Guests zurückgreifen können, um ihre Besetzung nach Belieben zu erweitern.

Die heutige Besetzung von 8 to the Bar besteht aus Günther Brackmann am Piano, Martin Wichmann am Kontrabass und Claas Vogt, Gitarre und Gesang. Gründungsmitglied war von 1985 bis 1989 Joja Wendt am Piano, dessen Platz von 1990 bis 2001 Jürgen Meyer-Burgdorff einnahm (… der auch heute noch gerne aushilft, wenn Günther mal keine Zeit hat).

Geblieben sind nach fast 25 Jahren die überschäumende Spielfreude von 8 to the Bar, die sich wie von selbst auf das Publikum überträgt, und der Ehrgeiz, das Publikum mitzureißen – egal ob es sich um dreitausend Zuschauer im Konzertsaal oder um dreißig Gäste auf der Geburtstagsfeier im eigenen Garten handelt …

Mittwoch 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr

Eintritt: 15,00 €, Mitglieder11,00 €, Jugendliche bis 18 Jahre 7,50 €
Vorverkauf:
Tourist-Information Ratzeburg, Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541 8000 886
Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Hotel Waldhof auf Herrenland, Auf dem Herrenland, 23879 Mölln

Infos: www.jazzinratzeburg.de

www.eighttothebar.de


10. – 13. Mai 2018

AMBIENTA – das charmante Frühlingsfestival

AMBIENTA - Gut SierhagenZu Himmelfahrt ist es endlich wieder so weit:
Auf Gut Sierhagen findet vier Tage lang die Lifestyle Messe AMBIENTA statt!

Vom 10. bis 13. Mai 2018 präsentieren dir zum 15. Mal über 150 ausgewählte Aussteller bezaubernde und praktische Dinge aus den Bereichen Wohnen, Garten, Mode, Accessoires. Für die Kinderbetreuung wird u. a. mit mit Kinderschminken, Ponyreiten, Kutsch- und Bootsfahrten gesorgt.

Verschiedene kulinarische Angebote von einzigartigen Caterern laden zum Verweilen und Genießen ein, während starke Live-Musik u. a. vom Saxophon-Quartett Passion du Saxophone ganztägig für Abwechslung sorgt.

Besonders stolz sind wir über unsere Kooperation mit den Eutiner Festspielen, die am 10. Mai 2018 um 11:00 Uhr mit Auszügen aus ihrem aktuellen Programm My Fair Lady und La Traviata für einen starken Auftakt der Messe sorgen werden.

» Fotogalerie 2017 «

Der Schlosssee kann mit Booten überquert werden, kostenlose Kutschfahrten können durch die umliegenden Rapsfelder unternommen oder das Gut aus der Luft bei einem Helikopterflug betrachtet werden! Ein weiteres Highlight ist das Café im Park, welches nach dem großen Erfolg in 2017 zur kommenden Veranstaltung wiedereröffnet wird und unseren Besuchern Gelegenheit gibt, einen neuen Blick auf das Gut Sierhagen zu erlangen.

Ausreichend Parkplätze mit Parkplatzbetreuern sorgen schon zu Beginn für eine entspannte Ankunft. Unsere Besucher verbringen gerne einen ganzen Tag auf dem Hof, schlendern über das Kopfsteinpflaster des Innenhofes, lassen sich an den Ständen und weißen Zelten der Aussteller entlang treiben, entdecken hier und dort Schätze, die sie im Depot abgeben, um unbeschwert weiter flanieren zu können.

Donnerstag – Sonntag jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 10 €, Kinder bis 16 Jahre frei, Dauerkarte 15 €
Hunde sind an der Leine willkommen.

Ort: Gut Sierhagen, Schlosshof 2, 23730 Altenkrempe/Sierhagen
www.gut-sierhagen.de

Facebook: https://www.facebook.com/GutSierhagen

Instagram: https://www.instagram.com/gutsierhagen


10. – 13. Mai 2018

„Surf-Days“

Timmendorfer Strand "Surf-Days" © Brand Guides/Art JungleObwohl die Ostsee sonst nur bei starkem Wind die zum Surfen notwendigen Wellen bietet, kommen Surf-Sportler aus ganz Norddeutschland dieses Jahr schon in der ersten Maihälfte am Timmendorfer Strand voll auf ihre Kosten – und das völlig unabhängig vom Wind! Nach dem diesjährigen Auftakt im März in Amsterdam starten die „Surf-Days“ vom 10. bis 13. Mai 2018 mit ihrer mobilen Surf-Anlage am Timmendorfer Strand auch in Deutschland in die Saison 2018. Das renommierte Ostseebad, das für sportliche Events der Extraklasse bekannt ist, bietet damit sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen authentischen Wellenreit-Spaß der ganz besonderen Art.

Nach der sehr erfolgreichen Premiere im letzten Jahr mit strahlendem Sonnenschein, ausgebuchten Surf-Sessions und zahlreichen begeisterten Teilnehmern in vier Tagen war klar, dass die bundesweit einzigartige Event-Serie „Surf-Days“ auch 2018 wieder am Timmendorfer Strand Station macht.

Bei den „Surf-Days“ unmittelbar vor der Seebrücke am Timmendorfer Strand sind sowohl interessierte Anfänger als auch fortgeschrittene Surfer eingeladen, sich auf einer einzigartigen mobilen Surfwelle im Wellenreiten auszuprobieren.

In jeweils 30-minütigen Slots teilen sich maximal vier Surfer unter professioneller Anleitung eines Coaches die Anlage, sodass garantiert jeder in den Genuss seiner perfekten Welle kommt. Vom Könner, der aufrecht fast wie auf einer echten Welle surft, bis zum Anfänger, der auf dem Brett liegt oder kniet, kann jeder mitmachen.

Für 15 Euro pro Person können Interessierte halbstündige Zeitfenster ihrer Wahl für ihren persönlichen Surf-Spaß buchen. Das Board und, falls nötig, ein wärmender Neoprenanzug werden vor Ort auf Wunsch bereitgestellt. Nur Handtuch und Badebekleidung sollten mitgebracht werden. Die Plätze sind limitiert und heiß begehrt, schnell sein lohnt sich also!

Möglich wird der einzigartige Surf-Spaß bei den „Surf-Days“, indem vier Pumpen mit einer Gesamtleistung von rund 40 Kilowatt (entspricht rund 30 Haartrocknern) insgesamt 35 Kubikmeter Wasser eine fünf Meter breite, wellenförmige Struktur hinaufpumpen und so das Surfboard auf einem rund 15 cm dicken Wasserfilm („Flow“) zum Gleiten bringen. Das Einzigartige an der Konstruktion ist das authentische Surf-Gefühl verbunden mit sehr hoher Einsteigerfreundlichkeit. Damit unterstützen die Surf-Days das Bestreben, den Natursport Wellenreiten auch in nachgebauten Bedingungen möglichst nachhaltig zu betreiben.

Donnerstag, Freitag und Samstag 10:00 – 20:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Teilnahme: 15,- €/30 Minuten
Tickets für die „Surf-Days“ sind online auf www.surf-days.com/shop-1/ buchbar.

Ort: an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.surf-days.com

Foto © Brand Guides/Art Jungle


10. – 13. Mai 2018

7. Travemünder Promenadenfest

Travemünder PromenadenfestLivemusik, Straßenkunst und Entertainment auf zwei Bühnen mit freiem Blick auf die Ostsee, Kunsthandwerker und kulinarische Köstlichkeiten verzaubern die Gäste an vier farbenfrohen Tagen am Meer.

» Fotogalerie 2017 «

» Fotogalerie 2016 «

Gefeiert und flaniert wird an den schönsten Plätzen der Strandpromenade von den Strandterrassen an der Nordermole über das Brunnenfeld am Rondell.

Das Flanieren und Spazierengehen wurde in Travemünde schon immer groß geschrieben.
Schon im Jahr 1899 konnten die Damen und Herren die frische Seeluft entlang des Strandes genießen.

Das historische Ostseeheilbad Travemünde ist bekannt für seine großzügige bis zu 20 m breite und 1,7 km lange Strandpromenade, die als schönste Flaniermeile Schleswig-Holsteins gilt.

Von der erhöhten Strandpromenade aus, haben die Gäste einen traumhaften Blick auf die Lübecker Bucht und können das Ein- und Auslaufen der „großen Pötte“ zu jeder Jahreszeit hautnah erleben.

Bühne Strandterrassen
Donnerstag
14:00 – 17:00 Uhr Nordward Ho www.nordward-ho.de
18:00 – 21:00 Uhr Roaring 40s www.yamaika.de
Freitag
14:00 – 17:00 Uhr Mimi Crie www.facebook.com/MimiCrie
18:00 – 21:00 Uhr San Glaser & Band www.sanglaser.com
Samstag
13:00 – 17:00 Uhr Settlelight www.settlelight.de
18:00 – 21:00 Uhr Miu www.miu-music.de
Sonntag
12:00 – 15:00 Uhr Elena www.elena-singt.de
16:00 – 19:00 Uhr Guacáyo www.guacayo.de

 

Bühne Wasserspiele
Donnerstag
16:00 Uhr Trio Satchok www.satchok.com
19:00 Uhr Trio Satchok www.satchok.com
Freitag
16:00 Uhr Trio Satchok www.satchok.com
19:00 Uhr Trio Satchok www.satchok.com
Samstag
16:00 Uhr Trio Satchok www.satchok.com
19:00 Uhr Trio Satchok www.satchok.com
Sonntag
14:00 Uhr Trio Satchok www.satchok.com
16:00 Uhr Trio Satchok www.satchok.com

Do – Sa jeweils 11:00 – 22:00 Uhr
So 11:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Strandpromenade, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH in Kooperation mit bajazzo Veranstaltungen
www.travemuende-tourismus.de

www.bajazzo.de


10. – 13. Mai 2018

27. Jazzfestival Plön

© Henning PertietIn der Zeit vom 10. bis zum 13. Mai 2018 öffnet wieder einmal die Stadt Plön Ihre Tore für eines der großen Jazz-Festivals im Norden – traumhaft gelegen, inmitten der Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz.

Die Gesellschaft zur Förderung des traditionellen Jazz e.V. Plön und ihre Partner präsentieren Ihnen in diesem Jahr ein erweitertes und noch umfangreicheres Programm als in den letzten 25 Jahren.

Programm:

Donnerstag
17:30 Uhr Abbi Hübner’s Low Down Wizards Aula am Schiffsthal
Eintritt: 35,– Euro (Ein Preis für beide Abendkonzerte),
für Schüler & Studenten ermäßigt
20:15 Uhr Boogielicious & Sammy Vomáčka
Freitag
17:30 Uhr Matthias Seuffert Quintett Aula am Schiffsthal
Eintritt: 35,– Euro (Ein Preis für beide Abendkonzerte), für Schüler & Studenten ermäßigt
20:15 Uhr Barrelhouse Jazzband
Samstag
10:00 Uhr FESTIVAL BRASSBAND Fußgängerzone Plön
11:30 Uhr The Marmadukes Marktplatz Plön
13:00 – 17:00 Uhr Junge Bühne Marktplatz Plön
17:30 Uhr Shreveport Rhythm Schloss Plön
Eintritt: 35,– Euro (Ein Preis für beide Abendkonzerte), für Schüler & Studenten ermäßigt
20:15 Uhr The Huggee Swing Band
Sonntag
12:00 Uhr New Orleans Jazz Band of Cologne Jazz-Frühschoppen in der Nikolaikirche
Getränke und Cateringstände auf dem Markt

Tickets: Tel. 04522-5987421 und unter www.jazz-ploen.de

Ort: verschiedene Orte, 24306 Plön

Veranstalter: Gesellschaft zur Förderung des traditionellen Jazz e.V.

www.jazz-ploen.de

Foto © Henning Pertiet


10. Mai 2018

Führung vor der Theateraufführung “Die Blechtrommel”
„Auf den Spuren der Blechtrommel“

Blechtrommel © Thorsten WulffDer Debütroman von Günter Grass sorgte unmittelbar nach Erscheinen 1959 für Furore. Die einen feierten „Die Blechtrommel“ als literarische Sensation, andere lehnten das Buch als angeblich pornographisches und blasphemisches Werk ab.
Heute zählt der Roman zu den großen Werken der Weltliteratur.
International bekannte Autoren wie John Irving oder Salman Rushdie ließen sich in ihrer schriftstellerischen Arbeit von der Geschichte Oskar Matzeraths inspirieren.

Anlässlich der Theateraufführung „Die Blechtrommel“ im Theater Lübeck bietet das Günter Grass-Haus Auftaktführungen im Vorfeld der Vorstellungen an.
Unter dem Titel „Auf den Spuren der ‚Blechtrommel‘” wird die Entstehung und Bedeutung des Werkes erläutert.

weitere Führung:
Sonntag 10.6.2018 um 16:30 Uhr

Donnerstag 18:00 – 18:30 Uhr

Teilnahme: 7,- € inkl. Getränk
Anmeldung unter Tel. 0451 122 4230

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Thorsten Wulff


11. Mai 2018

Was die Natur uns schenkt
Exkursion im NSG-Südlicher Priwall

Priwall im Frühling © Ulrike WestphalEintauchen in den besonderen Lebensraum Südlicher Priwall mit seinen botanischen Schätzen am Wegesrand.

Wir werden Bekanntes und Unbekanntes entdecken, Wissenswertes darüber erfahren und miteinander austauschen.

Kommen Sie mit auf einen interessanten Spaziergang ins „Grüne“, sie werden so manches vermeintliche Unkraut mit anderen Augen sehen und ihre nützlichen Eigenschaften wertschätzen.

Leitung: Team Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer/ Naturwerkstatt Priwall

Freitag 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene 5,00 €
Kinder bis 14 Jahre 3,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 10,00 €
Anmeldung Naturwerkstatt Priwall Tel. 04502 9996465
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


11. Mai 2018

Royal Bunker Tour
Savas & Sido

Plakat Savas & Sido - Kalkberg Bad SegebergSAVAS & SIDO das verspricht Unterhaltung, Bässe und Raps der Extra-Klasse. Schon im Jahr 1998 fanden sich die beiden Berliner MCs zum ersten Mal in der Kneipe Royal Bunker zusammen. SAVAS & SIDO machten hier ihre anfänglichen musikalischen Schritte und veröffentlichten ihre ersten Tapes. Heute ist die deutsche Hip Hop-Szene ohne die beiden kaum mehr denkbar.

Und wenn sich die zwei weißen Haie des deutschen Raps dazu entschließen, ein gemeinsames Album zu kreieren, mit dem sie dann direkt auf Platz Eins der deutschen und österreichischen Album-Charts einsteigen, eine jetzt schon fast ausverkaufte Tour im Januar 2018 gemeinsam meistern, dann ist es auch klar, dass diese beiden auch die Open Airs 2018 aufmischen.
Von diesem explosiven Zusammenschluss können sich die Besucher am 11. Mai 2018 in Bad Segeberg live überzeugen.

Geballter deutscher Hip Hop, authentisch, klassisch und jede Menge Entertainment sind bei SAVAS & SIDO garantiert.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: ab 49,95 €, zzgl. VVK-Gebühren
Tickets unter www.eventim.dewww.shtickets.de und unter der Bestellhotline 04827-999 66 666

Ort: Freilichttheater am Kalkberg, 23795 Bad Segeberg

Veranstalter: förde show concept GmbH

www.foerdeshow.de

www.kalkberg-events.de


12. Mai 2018

Hardenberger Musikanten
“Egerländer Perlen”

Hardenberger MusikantenEgerländer Musik aus Niedersachsen an Bord der Passat.

Inspiriert von der Egerländer Musik gründeten sich 2010 im Schatten der tausendjährigen Burgruine von Nörten-Hardenberg/Niedersachsen die HARDENBERGER MUSIKANTEN.

Bei den europäischen Wettbewerben „Giganten der Blasmusik“ überzeugten die HARDENBERGER MUSIKANTEN, schon kurz nach ihrer Orchestergründung, eine hochkarätige Jury. Von jeweils über sechzig Bewerbern aus Europa wurden die „Hardenberger“ 2011 in Sachsen-Anhalt als zweitbestes deutsches Orchester und 2012 im Burgenland/Österreich sogar als bestes Egerländer Ensemble preisgekrönt.

Die 20 Orchestermitglieder haben Musik studiert, stammen aus Bundeswehr-Profiorchestern oder sind begeisterte passionierte Amateurmusiker aus Niedersachsen, Hessen, Thüringen, Baden-Württemberg und Bayern. Alle haben sich der böhmisch-mährischen Stilrichtung verschrieben und sich durch zahlreiche Workshops mit Ernst Hutter und seinen Musikanten weitergebildet.

Dirigiert wird das Orchester von Andreas Sichler, der seit über zwei Jahrzehnten zur festen Orchester-Besetzung der Bayreuther Festspiele zählt und als Experte böhmisch-mährischer Blasmusik gilt. Andreas Sichler ist professioneller Solotrompeter im Orchester der Stadt Hagen und war früher selbst Orchestermitglied bei der „Original Kapelle Egerland“ unter Connie Dellner.

Unter dem neuen 2018-er-Konzert-Motto: EGERLÄNDER PERLEN spielt und singt das Orchester Egerländer Titel aus der Mosch-Ära und auch neuere Kompositionen von Ernst Hutter und seinen Musikern. Dazu Blasmusikhits professioneller Starensembles aus Deutschland, Österreich, Böhmen und Mähren. Solistische Schmankerl runden das Programm ab.

Die Liebe und Spielfreude dieser Stilrichtung ist den Hardenbergern anzumerken. Egerländer Blasmusik aus Leidenschaft! Denn schnell, das beweisen vergangene Konzertauftritte, wird der Funke auf das Publikum überspringen, wenn die musikalische Reise durch Böhmen und Mähren führt und weltbekannte Polka-, Walzer- und Marschmusikklänge erklingen. Diese Musik verbindet mittlerweile mehr als drei Generationen.

Die Egerländer oder auch böhmisch-mährische Musik wurde mit „Ernst Mosch und seinen Original Egerländer Musikanten“ und seinem Nachfolger „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten“ zum „erfolgreichsten Blasorchester der Welt“. Musik für Generationen seit mehr als sechs Jahrzehnten! Kein Blasorchester weltweit hat vergleichsweise so viele Tourneen erfolgreich international gespielt und wurde fortwährend bis in die heutige Zeit mit Gold und Platin für ihre Tonträger ausgezeichnet.

Gern erinnern die Hardenberger dann auch an die Gründungsjahre, an den „König der Blasmusik“: Ernst Mosch. Er legte 1956 den Grundstein für die Egerländer Erfolgsstory. Wenn die Klassiker aus dieser Zeit: „Rauschende Birken“, „Egerland Heimatland“ oder „Auf der Vogelwiese“ erklingen, hält es kaum noch einen Egerländer Fan auf den Sitzen.

Samstag 12:00 – 14:00 Uhr

Eintritt: 

Ort: Viermastbark Passat, Priwallpromenade 3 a, 23570 Lübeck-Travemünde


12. Mai 2018

Traditionelles Anbaden – Saisoneröffnung 2018

Travemünde AnbadenGemeinsam in die eiskalten Fluten springen – das ist Glück!

» Fotogalerie 2017 «

» Fotogalerie 2016 «

Die traditionelle Anbade-Zeremonie ist ein MUSS für alle Badenixen und Wagemutigen, die mit einem kühnen Sprung ins Meer die Saison in Travemünde eröffnen.

Um 14:30 Uhr beginnt das musikalische Aufwärmen mit einer bunten Parade mit “Lübecks Freibeutermukke” und den Badewilligen von der Alten Vogtei bis an den Strand (Höhe Brügmanngarten).

Die Badegäste, die eines der 300 blauen Quietscheentchen aus dem Wasser geangelt haben, erhalten zur Belohnung zusätzlich zu einer Teilnehmerurkunde ein leckeres Schinkenbrot, eine wärmende Rumration und das Original “Anbaden”-T-Shirt.
Auch die Kleinen machen wir mit einer ganz besonderen Überraschung glücklich.

Der Nachmittag klingt dann mit chilliger Loungemusik direkt am Strand aus.

Programm:

14:30 Uhr Parade zum Strand mit Lübecks Freibeutermukke, Treffpunkt: Alte Vogtei
15:00 Uhr Anbadezeremonie
15:15 Uhr Chillout-Lounge mit Musik bei Blick aufs Meer und auf die ein- und auslaufenden Schiffe

Samstag ab 14:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Strand, Höhe Brügmanngarten, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH
www.travemuende-tourismus.de


12. Mai 2018

Vogelvielfalt im NSG Südlicher Priwall

Graugans mit Gösseln © Archiv LPVIn dieser Jahreszeit tummelt sich eine artenreiche Vogelwelt auf der großen Wiese im Naturschutzgebiet Südlicher Priwall.

Wir können Kiebitze, Graugänse mit ihrem Nachwuchs und durchziehende Watvögel beobachten, die auf der großen Wiese eine Pause einlegen.

Im Wald hört man nun auch die späten Heimkehrer wie Kuckuck und Pirol.

Bitte Ferngläser mitbringen.

Leitung: Naturwerkstatt Priwall

Samstag 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene 5,00 €
Kinder bis 14 Jahre 3,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 10,00 €
Anmeldung nicht erforderlich.

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


12. Mai 2018

Santiano – Live & Open Air 2018

Santiano © TraveMediaSantiano sind 2018 wieder auf großer Open-Air-Tournee!

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: ab 39,90 €, zzgl. VVK-Gebühren
Tickets unter www.eventim.dewww.shtickets.de und unter der Bestellhotline 04827-999 66 666

Ort: Freilichttheater am Kalkberg, 23795 Bad Segeberg

Veranstalter: förde show concept GmbH

www.foerdeshow.de

www.kalkberg-events.de

www.universal-music.de/santiano


13. Mai 2018

Internationaler Museumstag
„Netzwerk Museum. Neue Wege, neue Besucher”

Logo Internationaler Museumstag 2018Die Museen präsentieren sich heute vielfältig und kreativ – sowohl im analogen als auch im digitalen Raum. Mit qualitätsvollen Angeboten erproben sie neue Wege. Sie wecken die Neugierde für ihre Sammlungen, ermöglichen spannende Entdeckungen und befördern Kreativität und Wissen. Sie bilden Netzwerke, informieren und faszinieren auch mit Hilfe moderner Medien und eröffnen damit neue Zugänge zu ihren Themen und zu den ausgestellten Objekten.

Das Motto des 41. Internationalen Museumstags Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher möchte auf diese Arbeit der Museen – sowohl im analogen als auch im digitalen Raum – aufmerksam machen.

2018 wird der Internationale Museumstag bereits zum 41. Mal gefeiert.

2017 beteiligten sich 1.765 Museen bundesweit mit knapp 5.000 Aktionen.

www.museumstag.de

Eutin

Internationaler Museumstag:
Thomas Judisch führt durch die Ausstellung

Thomas Judisch © Marleen AndreevAm Sonntag führt der Künstler Thomas Judisch persönlich durch die aktuelle Sonderausstellung Ein Gast und viele Musen.

Im Rahmen des Internationalen Museumstags 2018 erfahren die Teilnehmer spannende Details zu seinen ironisch-gewitzten Werken, die der Bildhauer in die Beletage von Schloss Eutin eingeschleust hat.

Die Ausstellung ist noch bis zum 21. Mai 2018 zu sehen.

Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: frei, die Führung kostet 4 €

Ort: Schloss Eutin, Schloßplatz 5, 23701 Eutin
www.schloss-eutin.de

Lübeck

Die Lübecker Museen beteiligen sich an dem internationalen Event mit besonderen Führungen, Workshops und Kinderaktionen.
Der Eintritt in alle Museen ist an diesem Tag kostenfrei.
Für Führungen und Sonderaktionen werden teilweise Gebühren erhoben.
Informationen zum Programm finden Sie auch unter www.die-luebecker-museen.de.

Familien- und Kinderaktionstag
im Museum für Natur und Umwelt

Museum für Natur und Umwelt LübeckDas Museum für Natur und Umwelt lockt am Internationalen Museumstag mit einem großen Familien- und Kinderaktionstag mit vielen Mitmach-Aktionen! Von 10 bis 17 Uhr gibt es bei freiem Eintritt ins Museum viel zu erleben:

Der Förderverein des Museums lädt Klein und Groß ein, eigene Entdeckungen in der Welt der Vögel zu machen. Von 10 bis 16 Uhr geht es an den verschiedenen Stationen ans Malen, Basteln, Erforschen und Mikroskopieren. Auch eine Rallye ist im Angebot. Der Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck e.V. bietet unter dem Motto “NaWi(e) geht das?” eine Reihe von spannenden Experimenten für Kinder und Erwachsene an. Mitarbeiter des Instituts für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck präsentieren eine eigene Augmented-Reality App, mit der ausgewählte fossile Ausstellungsobjekte „lebendig“ und durch ergänzende Bilder, 3D-Objekte oder Videos anschaulich werden. Die BesucherInnen erhalten diese App für eigene Erlebnisse im Museum.

Die aktuelle Sonderausstellung Bodenschätze – Geschichte(n) aus dem Untergrund lädt die Besucherinnen und Besucher auf eine Entdeckungsreise in den Boden ein. Kinder können nach Anleitung „wissenschaftliche Ausgrabungen“ in der Ausstellung machen und mit ihren erwachsenen Begleitern an verschiedenen Stationen selbst Entdeckungen machen. Auch die „BodenZaubermaschine“ wird regelmäßig vom Museumsteam vorgeführt. Walfans können sich auf 20-minütige Filmvorführungen über Buckelwale freuen. Britta Bade (Whales and Dolphin Conservation) stellt außerdem die aktuellen Entwicklungen der WDC-Kampagne „Weniger Plastik ist Meer“ vor. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Das Walbaum-Café, betrieben von der Vorwerker Diakonie, bietet kleine Speisen, Kaffee und Kuchen an. Die Außenplätze des Cafés im stimmungsvollen Domhof laden zum Verweilen ein.

Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

Museumsquartier St. Annen

Logo Museumsquartier St. AnnenIm Museumsquartier St. Annen findet von 10:00 bis 14:00 Uhr unter dem Motto TAUSCHRAUSCH eine Kleidertauschbörse in Kooperation mit Greenpeace Lübeck statt.

Die BesucherInnen können saubere, intakte Kleidung oder Schuhe mitbringen – maximal drei Teile pro Person. Und dann wird getauscht! (Unterwäsche, Socken und Bademode sind aus hygienischen Gründen vom Tausch ausgeschlossen.)

Halbstündige Kurzführungen durch die neue Sonderausstellung Chanel, Dior, Pucci … mit Kulturvermittlerin Annette Klockmann können die BesucherInnen um 11 und 15 Uhr erleben.

Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Katharinenkirche

Katharinenkirche LübeckIn der Katharinenkirche führt Cornelia Nicolai von 12:30 bis 13:30 Uhr zu bedeutenden Grabplatten in der Kirche und lässt die Gräber von Bürgermeistern, Pestopfern und zu früh verstorbenen Wunderkindern zu uns sprechen.

Von 14:30 bis 15:40 Uhr erwartet die BesucherInnen ein Konzert des Lübecker Mädchenchors, der zum ersten Mal in der Katharinenkirche zu Gast ist.

Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei, für die Führung wird eine Gebühr von 4 € erhoben.

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de

Buddenbrookhaus

Buddenbrookhaus LübeckIm Buddenbrookhaus gibt es von 11:00 bis 12:30 Uhr mit dem literarischen Spaziergang „Herzensheimat mobil“ zu Thomas und Heinrich Manns Wurzeln durch die Lübecker Altstadt.

Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei, die Führungsgebühr beträgt 10 €

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

Günter Grass-Haus

Günter Grass © TraveMediaAm Internationalen Museumstag – zugleich Muttertag – bietet das Günter Grass-Haus von 14:00 bis 14:30 Uhr eine Känguru-Führung unter dem Titel „Alle Bewunderung für meine Mama …“ für Mütter mit ihren Babys oder Kleinkindern an. Diese können die Welt des Museums mit allen Sinnen erleben. Im Anschluss darf im Skulpturenhof nach Herzenslust herumgematscht werden. Für Mütter und Kinder bis 3 Jahren. Die Teilnahme kostet 5 (ermäßigt 3,50) €. Anmeldung unter Tel. 0451 122 4230.

Von 14:00 bis 15:00 Uhr gibt es zudem eine Bastelaktion für Kinder bis zu 10 Jahren, bei Geschenke für die Eltern angefertigt werden. Teilnahme 3,50 €

Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Holstentor

Holstentor in LübeckDas Museum Holstentor lädt von 14:30 bis 15:30 und von 16:00 bis 17:00 Uhr jeweils zu einer Führung im historischen Kostüm mit Bernd Thurau, die besonders für Familien geeignet ist.

Lernen Sie dabei mächtige Kaufleute, finstere Seeräuber, munteres Stadtleben und viele Geheimnisse kennen!

Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei, es wird eine Führungsgebühr von 4 € erhoben.

Ort: Museum Holstentor, Holstentorplatz, 23552 Lübeck
www.museum-holstentor.de

Museum Behnhaus Drägerhaus

Museum Behnhaus Drägerhaus LübeckDas Behnhaus bietet von 11:30 bis 12:30 Uhr eine öffentliche Sonntagsführung mit dem Schwerpunkt „Skulptur im Behnhaus. Meisterwerke in Bronze, Holz und Stein“ an.

Von 12:30 bis 13:30 Uhr können sich die BesucherInnen außerdem auf das ‚Lunchtime Concert‘ freuen: Studierende der Musikhochschule Lübeck spielen späte Streichquartette von Beethoven.

Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei, ebenso das Konzert, es wird eine Führungsgebühr von 4 € erhoben.

Ort: Museum Behnhaus Drägerhaus, Königstraße 9-11, 23552 Lübeck
www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk

Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykKinder stehen am Internationalen Museumtag im Mittelpunkt des Geschehens im Industriemuseum: Von 10:00 bis 16:00 Uhr findet ein Schmiedeworkshop statt, bei dem die jungen BesucherInnen Schlüsselanhänger, Haken, Schraubenzieher und vieles mehr selbst schmieden können.

Von 11:00 bis 16:00 Uhr können sich die jungen TeilnehmerInnen außerdem an zwei alten landwirtschaftlichen Geräten – einer Klemmbank und der Kartoffelschnitzelmaschine – ausprobieren.

Auch für die großen Gäste gibt es Programm: Von 11:00 bis 13:00 Uhr findet die Führung „Das Gelände des Hochofenwerkes – gestern und heute“ mit Helga Martens statt.

Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Europäisches Hansemuseum

Internationaler Museumstag im Europäischen Hansemuseum © Olaf MalzahnUnter dem Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege – Neue Besucher“ bietet das Haus an der Untertrave passend zum Muttertag ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie.

Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der neuen Sonderausstellung „Der Konsens. Europas Kultur der politischen Entscheidung“, die den ganzen Tag kostenfrei besucht werden kann. Im Rahmen der
Sonderschau werden auch zwei Planspiele durchgeführt, bei denen Jung und Alt sich gemeinsam in der friedlichen Entscheidungsfindung versuchen können.
Vormittags schlüpfen Interessierte beim „Hansetag 1518“ in die Rolle eines Kaufmanns, während beim „Europäischen Rat 2018“ am Nachmittag Einblicke in die aktuelle Europapolitik gewonnen werden können.
Zur Teilnahme ist bis Freitag, den 11. Mai eine Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu nötig.

Passend dazu wird das Hansevolk zu Lübeck in historischer Gewandung auf dem Außengelände des Museums einen Hansetag des 15. Jahrhunderts zum Leben erwecken – komplett mit Festtafel, Stadtwache und traditioneller Begrüßung der Ratssendeboten.

Kreativ wird es währenddessen im Beichthaus, wo ein Highlight des Tages wartet: Der MOSAIK-Verlag ist zu Gast und zeigt nicht nur wie ein Abrafaxe-Comic entsteht, sondern bietet auch einen Zeichenworkshop an. Hier kann jeder selbst zum Stift greifen und erfahren, wie die drei Zeitreisenden Abrax, Brabax und Califax stets an neue historische Orte reisen. In einer Schreibwerkstatt auf dem Spielhof haben Familien außerdem die Möglichkeit, mit Rohrfeder, Tinte und Siegellack wie im Mittelalter zu schreiben.

Abgerundet wird das Tagesprogramm durch eine exklusive Führung zur Konzeption des Museums mit Historikerin Franziska Evers um 11:00 Uhr sowie die klassische Familienführung um 14:00 Uhr. Für beide Rundgänge wird eine Anmeldung unter gruppen@hansemuseum.eu erbeten.

Das Café „Fräulein Brömse“ sorgt mit Getränken und Kuchen auf der Dachterrasse für das leibliche Wohl.

Programm:
10:00 – 18:00 Uhr: Freier Eintritt in die Sonderausstellung „Der Konsens“
Veranstaltungsräume „La Rochelle“ & „Visby“

11:15 – 13:45 Uhr: Planspiel „Hansetag 1518“
Raum „Changes“ im Burgkloster
Anmeldung erforderlich unter invitation@hansemuseum.eu

14:30 – 17:00 Uhr: Planspiel „Europäischer Rat 2018“
Raum „Changes“ im Burgkloster
Anmeldung erforderlich unter invitation@hansemuseum.eu

10:00 – 18:00 Uhr: Darstellung eines Hansetags durch das Hansevolk zu Lübeck
Außenbereich & Burgkloster

10:00 – 18:00 Uhr: Mittelalterliche Schreibwerkstatt
Beichthaus & Spielhof

10:30 – 11:30 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr: MOSAIK-Verlag „Wie ein Abrafaxe-Comic entsteht“
Beichthaus

12:00 – 13:00 Uhr und 15:30 – 16:30 Uhr: Zeichenworkshop mit den Abrafaxen
Beichthaus

11:00 Uhr: Expertenführung durch das Hansemuseum mit Historikerin Franziska Evers
Treffpunkt: Foyer
Kosten: 4,00 € zzgl. Eintritt
Anmeldung erforderlich unter gruppen@hansemuseum.eu

14:00 Uhr: Familienführung „Das Mittelalter beleuchten“
Treffpunkt: Foyer
Kosten: 3,50 € zzgl. Eintritt (Kinder bis 16 Jahre zahlen nur den Eintritt)
Anmeldung erforderlich unter gruppen@hansemuseum.eu

10:00 – 18:00 Uhr: Kaffee & Kuchen aus dem Café „Fräulein Brömse“
Dachterrasse

Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Der Eintritt in die Sonderausstellung, zu den Planspielen, Workshops und dem Programm auf dem Außengelände ist frei.
Für den Besuch der Dauerausstellung sowie die Teilnahme an den Führungen gelten die regulären Preise.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Olaf Malzahn

Neustadt in Holstein

Aktionstag der Arbeitsgemeinschaft für Heimatkunde
im „zeiTTor“

AG für Heimatkunde - Uwe Stock und Hinrich ScheefIn Zusammenarbeit mit der Leitung des städtischen Museums im Kremper Tor und der Arbeitsgemeinschaft für Heimatkunde Oldenburg/Ostholstein finden am Tag des offenen Museums folgende Aktionen vor Ort für die ganze Familie statt:

Feuerbohren
Kettenhemdanprobe
Getreidemahlen
Scherben zusammenpuzzeln
Spinnen und Weben mit Wolle
In alter Schrift schreiben

Zeitgleich gibt die AG für Heimatkunde einen Einblick in ihre Tätigkeit. Sie wurde 1957 von Rektor Franz Böttger gegründet und hat heute über 1 000 Mitglieder. Ihr Arbeitsgebiet umfasst traditionell den alten Kreis Oldenburg mit der Insel Fehmarn.

Aufsätze zu dieser Landschaft und genealogische Beiträge bilden den Inhalt unserer mehr als 220 Seiten umfassenden Publikation, dem Jahrbuch für Heimatkunde, dessen jährliches Erscheinen unser wichtigstes Aufgabenfeld darstellt.

In den letzten Jahrbüchern wurden z. B. folgende Themen bearbeitet:

Ursprünge des Lübecker Stadtstiftsdorf Surstorpe – Herincwaschdorp – Heringsdorf bis zur ersten Urkundserwähnung
Verkoppelung in Lensahn 1779 – 1781. Als die Knicks bei uns die Landschaft veränderten
Mythos der Vorzeit. Geschichte unter dem Pflug
Kriegserinnerungen: Landwirt auf Gut Görz und Wehrwirtschaftsführer in der Ukraine
Hexenverfolgung in Ostholstein im 16.-18. Jahrhundert
Verlegt nach „andere Anstalt“ – Landesheilanstalt Neustadt 1941-1942
Der Oldenburger Wall
Der Marienaltar zu Petersdorf auf Fehmarn

Im Herbst eines jeden Jahres findet die Jahreshauptversammlung bei Kaffee und Kuchen an unterschiedlichen Orten im Heimatgebiet statt. Für den Verein ist dies gleichzeitig die Gelegenheit, namhafte Wissenschaftler der Fachgebiete Geschichte und Archäologie verschiedener Universitäten zu gewinnen, die im Anschluss an die Versammlung hochinteressante Vorträge halten, die sie mit viel Bildmaterial unter anderem von den Ausgrabungen im Heimatgebiet und angrenzenden Regionen, die historisch mit Wagrien verbunden sind, anschaulich darstellen.

Folgende Vorträge sind z. B. zuletzt gehalten worden:

War Gaarz eine kleines Starigard? (Stephan Meinhardt, M.A., Geschäftsführer des Wallmuseums in Oldenburg)
Die Blutsache Bürau (Prof. Dr. Silke Göttsch-Elten, Universität Kiel)
Slawen und Deutsche in Ostholstein (Dr. Frank Wilschewski, Leiter des ZeiTTor Museums Neustadt in Holstein)
Fehmarn zur Zeit der Hanse (Burkhard Büsing, M.A. Universität Kiel)

Das Kulturprogramm wird abgerundet durch heimatkundliche Exkursionen z. B.:

Gut Salzau und Gut Panker sowie Museum Schönber
Kloster Bordesholm und Freilichtmuseum Molfsee
Bovenau im Kreis Rendsburg-Eckernförde mit altem Eider-Kanal, sowie Elektro-Museum in Rendsburg

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 16 €/Jahr (incl. Jahrbuch, das im Buchhandel 22,90 € kostet).

Zum Aktionstag am 13. Mai 2018 haben Besucher die Gelegenheit, Restbestände aus den Jahren 1985 – 1999 zu 3 € pro Exemplar als Schnäppchen zu bekommen.

Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de

Lütjenburg

Internationaler Museumstag 2017 an der Turmhügelburg
Pilgerzeichen, Pilgerwege

Pilgerzeichen © Turmhügelburg LütjenburgBuße, Strafe, Fürbitte, Abbitte, Heilung, Genesung, Glaube, Hoffnung – die Gründe, eine Pilgerreise für sich oder andere anzutreten, waren im Mittelalter (und sind es immer noch) vielfältig.

Es entwickelte sich im 11. Jahrhundert bei zunehmender christlicher Frömmigkeit der Gedanke der waffenlosen Pilgerfahrt. Als dann am 26.11.1095 Papst Urban II die abendländischen Fürsten und Ritter in seinem berühmten Aufruf „Deus Io Vult“ = Gott will es, in neun Kreuzzüge schickte, kommt es zu kriegerischen Auseinandersetzungen. Ritter, die diese Abenteuer überstehen und heimkehren durften, bringen Erfahrungen und Kenntnisse, aber auch Reliquien für ihre Gotteshäuser mit.

Ab dem 10. Jahrhundert kommt es zu regen Wallfahrten. Zahlreich waren die Pilgerwege und Pilgerorte. Die berühmtesten – und meist auch die weitesten und gefährlichsten Reisen führten nach Jerusalem (Israel), Rom (Italien), Santiago de Compostela (Spanien) , Lourdes (Frankreich) oder Fátima (Portugal).

Eine Pilgerreise war eine Reise, die zu Fuß zu bewältigen war – manchmal mit zusätzlich aufgebürdeten Erschwernissen (barfuß, im Büßergewand u.a.). Eine Reise, deren Ziel nicht jeder erreicht hat, oder von der nicht jeder wieder nach Haus kam.
Gefährliche Wege, Krankheiten, Mangelernährung, Unterkühlung und auch Wegelagerer forderten ihre Opfer.

Bei den Pilgern entstand das Bedürfnis, eine Erinnerung an die Wallfahrt mitnehmen zu können; einerseits als Zeichen der Frömmigkeit, andererseits um allen zu beweisen, dass man tatsächlich an der heiligen Stätte gewesen war. Ab dem 12. Jahrhundert wurden daher an den Wallfahrtsorten kleine Abzeichen aus einer Blei-Zinn-Legierung verkauft, zuweilen auch nach dem Pilgersegen ausgegeben. Die Pilgerzeichen bildeten entweder den Heiligen oder dessen Attribute ab, dort verehrte Reliquien oder das Heiligtum selbst Das bekannteste Beispiel ist die Jakobsmuschel als Abzeichen für die Wallfahrt nach Santiago de Compostela. Das Pilgerabzeichen Kölns zeigt die Heiligen Drei Könige, das von Aachen Maria mit dem Kinde. Sie dienten aber nicht nur als profanes Erinnerungsstück, sondern ihnen wurde auch eine wundertätige, heilkräftige Wirkung zugeschrieben. Während der Pilgerreise wurde das Abzeichen am Hut bzw. Mantel befestigt. Herstellung und Verkauf der Pilgerabzeichen sorgten für erheblichen Reichtum der Wallfahrtsorte (z. B. Kirchnüchel) bis zum Ende des Mittelalters

Der Museumstag in der Turmhügelburg Lütjenburg steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Pilgerns.

Verfolgen Sie die Wege der Pilger hier aus dem Norden und bestaunen Sie die Sammlung eines der größten Privatsammler aus Norddeutschland, Klaus Dygutsch. Bei seinen Recherchen zu mittelalterlicher Kultur und Bautechnik stieß er auf Papstbullen mit Bleisiegeln. Mit großer Sammelleidenschaft konnte er auf Auktionen und im Internet über 30 Stücke erwerben. Erst später entdeckte er auch Pilgerzeichen, von denen 26 seine Sammlung schmücken.

Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Turmhügelburg, Nienthal an der L165, 24321 Lütjenburg
www.turmhuegelburg.de


14. Mai 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


14. Mai 2018

„Wort, Satz und Sieg!“
Comedy mit Ingo Oschmann

Ingo Oschmann © Luisa-Uljana KazakbaevDie Stimmungskanone aus der ostwestfälischen Humorhochburg Bielefeld gastiert am Montag mit seinem aktuellen Programm „Wort, Satz und Sieg!“ erneut auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Ingo Oschmann ist zurück vom Spielfeld, das wir Leben nennen. In seiner Tasche trägt er sein neues, unglaubliches Programm. Er spielt den Ball zwischen seinem Publikum und sich gekonnt hin und her, bleibt dabei jedoch galant über der Gürtellinie und schlägt ein Ass nach dem Nächsten. Vorteil: Oschmann – Spiel, Satz und Sieg!

Täglich nehmen wir die Herausforderung für ein neues Turnier an. Wir kämpfen um jeden Ball, um jeden Punkt, nur um einmal auf dem Siegertreppchen zu stehen und den Pokal hoch zu halten. Und wenn wir es tatsächlich geschafft haben, steht auch schon die nächste Herausforderung an!

Wir hetzen durch die Welt ohne Rast und Ziel und haben längst den Grund vergessen: Warum mach‘ ich das eigentlich?
Wir glauben nur das, was wir sehen und wir sehen nur das, was wir glauben.
Und wenn wir wirklich mal zur Ruhe kommen, rattert das Hirn: Sind wir in unserer Meinung wirklich so frei und unabhängig, wie wir denken oder werden alle unsere fünf Sinne täglich aufs Neue getäuscht und manipuliert? Wenn Bildung wirklich so wichtig für die Zukunft unseres Landes ist, warum gibt es dann so viele „Bekloppte“? Warum wohnen Sie neben mir oder sogar in meinem Haus? Und warum bin ich mir gerade so sicher, dass ich nicht dazu gehöre?

Ingo Oschmann, der wortgewaltige Bielefelder, ist angetreten um dem Wahnsinn ein Ende zu setzen. Wer ist hier eigentlich bescheuert? Ich oder der Rest der Welt?

Suchen Sie sich einen schönen Platz am Spielfeldrand, das Match kann beginnen. Rasant, spannend und ereignisreich. Jedes Spiel ist anders und ein Spiel dauert 90 Minuten. Und dessen können Sie sich sicher sein: Nach zwei Halbzeiten Lachen, Staunen und Wundern wird Ihre Welt nicht mehr die Gleiche sein. Denn so manches gesprochene Wort fügt sich im am Ende doch noch zu einem ganzen Satz und leuchtet Ihnen den Weg heim. Wort, Satz und Sieg – Oschmann!

Montag 20:00 Uhr

Eintritt: 22,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.ingo-oschmann.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)

Foto © Luisa-Uljana Kazakbaev


15. Mai 2018

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

Eintritt:
Kinder bis 13 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 14 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


15. Mai 2018

Herstellen von Naturkosmetik

Naturkosmetik © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Wir stellen unsere Creme und Seifen mit Zutaten aus unserem Kräutergarten selber her.

Mit Ringelblume, Minze, oder Rosenöl werden Seifen zu fantasievollen Formen oder einem hautfreundlichen Waschhandschuh gefilzt.

Sie erfahren Wissenswertes über die wertvollen Inhaltsstoffe der verwendeten Materialien und ihre heilende Wirkung.

Zielgruppe: Erwachsene

Leitung: Petra Freistein, LPV

Dienstag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 – 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


15. Mai 2018

Workshop
Bestimmungsübungen an Blütenpflanzen

Museum für Natur und Umwelt LübeckWie heißen eigentlich all die Blumen, denen man draußen in der Natur begegnet?

Ein Workshop mit dem Thema „Bestimmungsübungen an Blütenpflanzen“ des Museums für Natur und Umwelt und des BUND Lübecks liefert am Dienstag die Antwort.

Der Workshop mit Jürgen Samland richtet sich an Anfänger: Unter Benutzung von Lupe und Bestimmungsbüchern lernen die TeilnehmerInnen, sich Schritt für Schritt zu einer genauen Bestimmung vorzuarbeiten.

Dienstag 18:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: frei, die Materialien werden gestellt
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter Juergen.Samland@gmx.de vonnöten.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


15. Mai 2018

Vortrag
Die Brennstoffzelle – im alltäglichen Einsatz 2018

Museum für Natur und Umwelt LübeckSie gilt bei vielen Experten als Energiewandler der Zukunft: die Brennstoffzelle.

In der sich zunehmend entwickelnden Energiewirtschaft kommt der Brennstoffzelle in vielen Anwendungen eine oft entscheidende Rolle zu, um aus Wasserstoff wieder Strom und Wärme zu erzeugen.

Wie diese umweltfreundliche Technologie in naher Zukunft in unserem Leben eine bedeutende Rolle spielen wird und was bereits jetzt davon im Alltag zu finden ist, zeigt der Vortrag „Die Brennstoffzelle – im alltäglichen Einsatz 2018“ von Uwe Küter am Dienstag, veranstaltet vom Museum für Natur und Umwelt und dem EnergieTischLübeck.

Im Anschluss findet die Sitzung des Vereins EnergieTischLübeck statt: Gäste sind herzlich willkommen.

Dienstag 20:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.energietisch-luebeck.de


16. Mai 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


16. Mai 2018

„Bleiben Sie jung beim Älterwerden!“
Kabarett mit Monika Blankenberg

Monika Blankenberg © Christian DaitcheMonika Blankenberg gastiert am Mittwoch mit ihrem neuen kabarettistischen Motivationstrainung „Bleiben Sie jung beim Älterwerden“ auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Monika Blankenberg, die wortgewaltige Rheinländerin ist DIE Fachfrau für den gesunden und fröhlichen Alterungsprozess! Sie ist angetreten, um mit unerschütterlichem Optimismus dem gesellschaftlichen Wahnsinn ein Ende zu setzen! Das Leben als solches und ein positiver Umgang mit der eigenen Person, das ist es, was wir dringend brauchen. Unangefochten von all den überzogenen gesellschaftlichen Erwartungen. Leben ist schließlich das, was uns jeden Tag aufs Neue passiert.

Mag unsere äußere Schönheit auch vergehen, im Inneren sind und bleiben wir schön. Kehren wir das Innere nach außen und genießen wir gemeinsam all das Positive, das wir in uns finden.

Wer die richtige Motivation fürs Leben sucht, wem der Optimismus manchmal abhanden kommt, wer es schrecklich findet, älter zu werden – kein Problem – der braucht genau dieses Programm!

Humoristisch, gesellschaftskritisch, politisch. Wie immer gespickt mit Anekdoten aus dem Alltag. Und zu guter Letzt natürlich auch wieder mit der liebenswerten „Oma Anna“, die sich von nichts und niemandem unterkriegen lässt.

Aus diesem Programm geht man gestärkt nach Hause, wird nicht nur seine neuen Lachfalten lieben, sondern vor Allem sich selbst neu entdecken!

Und dann stellt man sich vor den Spiegel und sagt laut: „Ich bin das Beste, das mir passieren konnte“.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.monika-blankenberg.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)

Foto © Christian Daitche


17. – 24. Mai 2018

Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Musikhochschule LübeckVon Donnerstag, 17. bis zum Donnerstag, 24. Mai 2018 ist die Hansestadt Lübeck zum zweiten Mal Austragungsort für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. An 30 Lübecker Spielstätten, darunter auch die Musikhochschule Lübeck (MHL), finden rund 1.700 öffentliche Wertungsspiele statt.

2.600 junge Musikerinnen und Musiker zwischen 13 und 27 Jahren werden erwartet. 29 von ihnen geben in Lübeck ein musikalisches Heimspiel. Zusammen mit Eltern, Geschwistern und Lehrkräften wird mit rund 6.000 Schlachtenbummlern gerechnet, die Lübeck einen Besuch abstatten werden.

Neben dem Begrüßungskonzert mit den Lübecker Philharmonikern unter Leitung von Christoph Prick am 19. Mai 2018 um 18 Uhr in der Musik- und Kongresshalle Lübeck (MuK), laden weitere Konzerte dazu ein, dem musikalischen Nachwuchs zu lauschen: Eine Matinée am Sonntag, 20. Mai 2018 um 11 Uhr in der MHL präsentiert „Junge Musik in Schleswig-Holstein“, darunter auch Werke von Studierenden der MHL-Kompositionsklasse. Zu den Mitwirkenden gehört das Landesjugendensemble Schleswig-Holstein unter Leitung des Gastdirigenten Rüdiger Bohn. Preisträgerkonzerte finden am Montag, 21. Mai, Dienstag, 22. Mai und Mittwoch, 23. Mai 2018 jeweils um 20 Uhr in der MuK statt.

Mit bundesweit 26.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist „Jugend musiziert“ der größte musikalische Nachwuchswettbewerb weltweit. Träger ist der Deutsche Musikrat.
1964 ins Leben gerufen, haben in den 55 Jahren seines Bestehens mehr als eine dreiviertel Million Kinder und Jugendliche teilgenommen.

Donnerstag – Donnerstag
genaue Zeitpläne unter www.jugend-musiziert.org

Eintritt: Karten für die Konzerte sind für 12 € (ermäßigt 8 €) bei Tips & Tickets (Willy-Brandt-Allee 10, Telefon 0451/7904-400) erhältlich, Karten für die Matinée in der MHL auch bei allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen. Der Eintritt zum Finale mit der Bekanntgabe der Sonderpreise am Donnerstag, 24. Mai 2018 um 11 Uhr in der MuK ist frei.

Ort: 30 Lübecker Spielstätten

www.mh-luebeck.de

www.jugend-musiziert.org


17. Mai 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


17. Mai 2018

Papierschöpf-Atelier mit Frühlingsblüten

Gänseblümchen © VDN/S.M.– im Rahmen der Reihe “Garten.Querbeet”

Unter der Anleitung von Sabine Hönig kann man am Donnerstag in der frühlingshaften Atmosphäre der Alten Schlossgärtnerei edle Briefpapiere, Tischkarten, Lesezeichen, Falt- oder Postkarten erschaffen, in die man leuchtende Frühlingsblüten und Kräuter aus dem Garten oder erlesene Wasserzeichen einarbeiten kann.

Mit dem ein oder anderen kleinen Kniff entstehen tolle Geschenke, die Ihnen bei jeder Betrachtung den Frühling ins Haus bringen.

Nebenher erfahren die Teilnehmer auch noch jede Menge Tipps & Tricks für die Gartenpflege und erstaunliche Dinge über die kleinen, oft unscheinbaren Pflanzen in unseren Gärten.

Donnerstag 16:00 – 18:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 5,- €, Kinder 2,50 €, Familien 12 €
Für diese zweistündige Naturpark-Veranstaltung ist eine Anmeldung unter Tel. 04522 749380 erforderlich.
Es steht eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung.

Die Teilnahmebedingungen findet man unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de.

Es wird empfohlen, für die noch feuchten Papierschätze ein altes Handtuch oder eine Stofftragetasche mitzubringen, um diese darin im Anschluss für den Transport einzurollen.

Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön
Hinweis: Nutzen Sie ggf. die Parkplätze an der B 430 (Ortsausgang Richtung Neumünster) oder in der Schlossgarage (gebührenpflichtig).
www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/S.M.


17. – 21. Mai 2018

Mit allen Sinnen genießen
Weinfest im Niendorfer Hafen

Niendorfer HafenVom 17. – 21. Mai 2018 dürfen sich die Gäste auf ein Weinfest im urigen Niendorfer Hafen freuen. Alles dreht sich um den Wein, seine Vielfalt und seinen Genuss.

Verschiedene Winzer aus Mittel- und Süddeutschland präsentieren ihre aktuellen Highlights und wertvollen Klassiker und Besucher können die Vielfalt der verschiedenen Angebote genießen und vor allem die persönliche Expertise der Erzeuger in aller Ruhe in Anspruch nehmen. Hier wird gefachsimpelt und geschwärmt, getrunken, gefeiert und genossen.

Stimmungsvolle Musik und weinbegleitende Speisen werden eine gemütliche Atmosphäre schaffen, in der man sich mit einem Glas seines neuen Lieblingsweines entspannt zurücklehnen und den Urlaubstag genießen kann.

musikalisches Programm Do – So 18:00 – 22:00 Uhr
Donnerstag: Gabi Liedtke
Freitag: Farhad Heet
Samstag: Jessen & Melzer
Sonntag: Chris & Tanja

Donnerstag 17:00 – 23:00 Uhr
Freitag, Samstag und Sonntag 11:00 – 23:00 Uhr
Montag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafen, 23669 Niendorf/Ostsee


17. Mai 2018

Das Leben der Sterne

MondDas kannst du in der Sternwarte erleben und lernen rund um das Thema “Das Leben der Sterne”:

  • Geburt und Tod
  • Zusammensetzung
  • Farbe der Sterne
  • Die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit

Mittwoch 19:00 – 20:30 Uhr

Teilnahme: 15,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


17. Mai 2018

Von Möwen, Mädchen und Matrosen

Armin DiedrichsenGeschichten und Melodien von Fernweh und Meer

Armin Diedrichsen liest Texte über das Reisen auf See und das Fernweh an Land. Geschichten, Gedichte und Gedanken von Heinrich Heine, Johann Wilhelm Kinau (Gorch Fock) und anderen.

Passende Melodien dazu spielen Thomas Goralczyk und Martin Karl-Wagner.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 16,- €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Museum des Kreises Plön, Johannisstraße 1, 24306 Plön

www.musicbuero.de


18. – 21. Mai 2018

Travemünde JAZZT

Travemünde JAZZTLet’s jazz!

»Fotogalerie 2017«

»Fotogalerie 2016«

Das Seebad lädt am Pfingstwochenende traditionell zum internationalen Jazzfestival am Meer ein.
Live-Musik und Gaumenfreuden aus der Heimat des Jazz!

All that jazz! Mitreißende und renommierte Jazzbands treten zum Gipfeltreffen der deutschen und internationalen Jazz-, Blues- und Boogieszene an.

Traditionals, rockiger Blues, rollender Boogie, funky New Orleans sowie Swing & Sweet-Jazz in seinen zahlreichen Facetten hält an diesem Wochenende ganz Travemünde in Atem.

Inspiriert von der Musik begleiten Travemünder Gastronomen im Brügmanngarten die Sessions und Gigs der Künstler mit Spezialitäten und Gaumenfreuden aus der Heimat des Jazz – musikalischer und kulinarischer Hochgenuss erwartet Sie im New Orleans des Nordens.

Programm:

Freitag
16:30 – 18:30 Uhr MKG Bigband Großhansdorf
19:00 Uhr Eröffnung
19:15 – 21:30 Uhr Biggs B Sonic
Samstag
12:00 – 13:00 Uhr Young Jazz Band der Musikschule Rosengarten
13:30 – 16:00 Uhr Spuerkees Bankers in Concert
16:30 – 19:00 Uhr Oriental Jazz Band
19:30 – 22:00 Uhr Daily Blues
ab 22:00 Uhr Electroswing in der Jazz Lounge
Sonntag
11:30 – 14:00 Uhr Oriental Jazz Band
14:30 – 15:30 Uhr young jazz ensemble und Oberstufenchor der OzD
16:00 – 18:30 Uhr Peter Herbolzheimer Tribute Band // My Kind Of Sunshine – The Powersound Of Peter Herbholzheimer
19:00 – 21:30 Uhr Spuerkees Bankers in Concert
Montag
11:30 – 14:00 Uhr Kerzel’s Ragtime Band
14:30 – 17:00 Uhr Johanneum-Big-Band

Freitag 15:00 – 23:00 Uhr
Samstag und Pfingstsonntag 11:00 – 23:00 Uhr
Pfingstmontag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Brügmanngarten, Am Brügmanngarten, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: FarceCrew Events in Kooperation mit Lübeck und Travemünde Marketing GmbH
www.travemuende-tourismus.de

www.farcecrew.de


18. – 21. Mai 2018

Handgemacht
Kunsthandwerk & Kurioses

Handgemacht Märkte © Carsten JensenÜber die Pfingsttage treffen sich ca. 60 ausgesuchte Künstler, Kunsthandwerker und Anbieter besonderer Dinge, die aus der gesamten Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland anreisen zu einem schönem Kunsthandwerkermarkt in Travemünde unter dem Namen “HANDGEMACHT”.

Die Tornadowiese direkt an der Travepromenade am Lübecker Yacht-Club ist ein herrlicher Ort, um dieser Ausstellung einen großzügigen, angemessenen Rahmen zu geben.

Die Aussteller sind zum großen Teil professionell arbeitende Kreative, die ihre Werke in der eigenen Werkstatt bzw. dem eigenen Atelier fertigen.
Im textilen Bereich werden ausgefallene Kreationen aus Stoff und Filz, Plane, Walk und Wolle gezeigt, es gibt Mode für Kinder und Erwachsene, Gewebtes und Gestricktes sowie Wohnaccessoires.
Auch die Schmuckdesigner zeigen ein großes Angebot an Gold- und Silberschmuck, Schmuck aus edlem Holz , handgemachten Glasperlen und Schmuckes aus Mineralien, Fossilien und Edelsteinen.
Dazu viele Accessoires bis hin zu Ledertaschen und Beuteln, Gürteln, Tüchern, Schals und Stulpen, Hüten und Mützen.
Handwerkliches gibt es vom Töpfereibereich: Hier gibt es freihandgedrehtes Steinzeuggeschirr, Gartenkeramik, Pflanzgefäße oder künstlerische Objekte.
Glaskunst als Schmuck, mundgeblasene Objekte, Lesemagnete, vielerlei Bilder, Grafiken, maritime Fotografien, Lichtobjekte aus Treibholz, Felle, Holzspielzeug, verschiedenste Dekorationen für Haus und Garten .

Viele Künstler zeigen Ihr Handwerk vor Ort.
Der Eulensäger Heiko Wussow aus Malente zeigt Kunst mit der Kettensäge. Verschiedenste Tierfiguren und Holzobjekte entstehen direkt vor Ort.
Aus dem schwäbischen Ditzingen kommt Kurt Weigl.  Seine Spezialität sind gedrechselte Holzkreisel und Holzspielzeug.
Ein besonderer Aussteller ist Thomas Eberle. An seinem Stand gibt es verschiedenste Klangschalen und Windspiele.
Aus Dresden kommt die Bürstenmanufaktur des Blindenhilfswerkes e. V. mit einer großen Auswahl handwerklich gefertigter Besen, Bürsten und Pinsel.
Der Gürtelmacher ist mit dabei und fertigt direkt nach Kundenwunsch.
Aus dem hessischen Witzenhausen kommt unsere Wollfrau Maria Wüllner. Am Spinnrad zeigt Sie die Verarbeitung von der rohen Wolle zum gebrauchsfertigen Garn, an Ihrem Stand gibt es alles, was aus Wolle produziert werden kann, von Kleidung über Decken bis hin zur Wollsocke.

Der Markt wird ergänzt durch besondere Spezialitäten wie handgemachte Liköre,  Gewürze , Feinkostartikel und vieles mehr.

Und auch für unsere vierbeinigen Freunde gibt es vielfältige Leckerlies.

Die Marktgastronomie bietet verschiedene Getränke und kleine Speisen an.

Freitag – Sonntag 11:00 – 22:00 Uhr, Montag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Tornadowiese, Travepromenade, Trelleborgallee, 23570 Lübeck-Travemünde

www.handgemacht-maerkte.de

www.facebook.com

Foto © Carsten Jensen


18. – 21. Mai 2018

PfingsTON

Norma © Konstantin ArticusMusik zum Zuhören und Genießen. Musik zum Lauschen und Träumen.

An vier Tagen präsentieren Singer & Songwriter Konzerte zum Verweilen. Erlebe hochwertige Musik überwiegend mit deutschen und eigenen Texten. Lausche Liedern, die mal traurig klingen, Lieder die witzig, verspielt oder sensibil sind. Alle Künstler haben Ihren eigenen Stil, alle Künstler spielen unplugged, echt und live.

Die Künstler spielen auf der kleinen Halbinsel am Kurparksee.

Das ruhige Gewässer überträgt die Musik so nah an die Zuhörer, als wären sie direkt vor der Bühne.

Wer mag, setzt sich einfach auf den Rasen oder auf einen der vielen Teppiche.

Programm:
Freitag
14:00 – 22:00 Uhr Pfingstmarkt
18:00 – 21:00 Uhr Gerrit Hoss
Samstag
11:00 – 22:00 Uhr Pfingstmarkt
14:00 – 17:00 Uhr Settlelight
18:00 – 21:00 Uhr Guacáyo
Sonntag
11:00 – 22:00 Uhr Pfingstmarkt
14:00 – 17:00 Uhr Norma & Band
18:00 – 21:00 Uhr Polina Vita
Montag
11:00 – 18:00 Uhr Pfingstmarkt
13:00 -17:00 Uhr Valentine & The True Believers

Freitag 14:00 Uhr – 22:00 Uhr
Samstag 11:00 Uhr – 22:00 Uhr
Sonntag 11:00 Uhr – 22:00 Uhr
Montag 11:00 Uhr – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kurpark, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Konstantin Articus


18. Mai 2018

LandArt
Erlebnisreiche Naturkunst für Erwachsene

LandArt am Strand © Archiv LPVGemeinsam erkunden wir den Priwallstrand und lernen die Natur mit allen Sinnen kennen.

Wir möchten Sie für die Natur begeistern und sie für einen sanften Umgang mit der Natur sensibilisieren.

Anschließend sammeln wir Naturmaterialien, um mit der Natur kleine Kunstwerke zu bauen und zu basteln.

Bitte dem Wetter angemessene Kleidung tragen.

Leitung: Team Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer/Naturwerkstatt Priwall

Freitag 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: 5,00 €
Anmeldung Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall, Tel. 04502 9996465
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen

Treffpunkt: Gedenkstein auf dem Priwall an der Landesgrenze zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg Vorpommern, Mecklenburger Landstraße, 23570 Travemünde-Priwall

www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


18. Mai 2018

“Back to the Roots”
Timmendorfer Skiffle Group

Timmendorfer Skiffle GroupDem begeisterten Publikum an der Lübecker Bucht ist die Timmendorfer Skiffle – Group aus ihren ungezählten Konzerten bekannt. Ihr einzigartiger Stil der mit Jazz-Elementen angereicherten Skiffle-Musik ist ein unterhaltsames, besonderes Erlebnis und dürfte auch wieder diejenigen begeistern, die sonst nicht unbedingt Skiffle oder Jazz-Anhänger sind.

Jürgen Koerner mit seiner ausgewählten, individuellen Besetzung spielt Musik, die auch auf unkonventionelle, improvisierte Instrumente zurückgreift.

Wir verzichten auf technischen Schnickschnack und spielen Skiffle & Jazz in traditioneller Reinkultur, und so ist die Freude an der Livemusik stärker als der wechselnde Zeitgeist”, sagt Jürgen Koerner, Chef der Skiffle Group.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 12,- € zzgl. 10 % VVK, Abendkasse 15,- €
Kartenvorverkauf:
Strand-Promotion Rotraud Schwarz,Tel. 04503-892770
Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503-35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.skifflegroup.de


18. Mai 2018

Die Fantastischen Vier Open Air 2018

Die Fantastischen Vier © Carsten KlickLeider schon ausverkauft!!!

Mit den Fantastischen Vier kommt eine der erfolgreichsten deutschen Bands nach Bad Segeberg.

Fast 30 Jahre toben die Pioniere des deutschen Hip Hops schon über die Bühnen.

Die gebürtigen Stuttgarter vereinen Generationen und begeistern bei ihren energiegeladenen Konzerten. Dass ihre humoristischen, aber auch tiefsinnigen Lieder fast ausnahmslos zum Tanzen und Mitsingen anregen, davon können sich die Besucher am 18. Mai 2018 in Bad Segeberg überzeugen.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt:
Tickets unter www.eventim.dewww.shtickets.de und unter der Bestellhotline 04827-999 66 666

Ort: Freilichttheater am Kalkberg, 23795 Bad Segeberg

Veranstalter: förde show concept GmbH

www.foerdeshow.de

www.kalkberg-events.de

www.diefantastischenvier.de

Foto © Carsten Klick


18. Mai 2018

„Fledermaus-Safari durch das Schlossgebiet“

Langohr-Fledermaus © VDN/Podany & LeibigDas „Nachtgeflüster“ im Naturpark Holsteinische Schweiz geht wieder los.

Der Naturpark Holsteinische Schweiz startet im Rahmen des „Aktionsmonat Naturerlebnis“ am Freitag seine Fledermaus-Safaris durch den Schlosspark in Plön.
Hier bietet sowohl der alte Baumbestand als auch die Gebäude in der Umgebung vielen Fledermausarten Unterschlupf und Wochenstube.

Zu Beginn der Veranstaltung gibt es im Naturpark-Haus viel Wissenswertes aus dem Leben der Fledermäuse zu erfahren.
Wie groß wird bei uns die kleinste und größte Fledermaus?
Warum fliegen die pelzigen Kobolde nachts?
Können sie ihre Jungen im Flug mitnehmen?

Nachdem diese und viele andere spannende Fragen geklärt sind, geht es auf die gemeinsame Suche nach ihnen. Dabei sind ihre Jagdrufe mit Hilfe von Ultraschallempfängern zu hören.

Das Besondere: Die Führung findet nachts statt und beginnt kurz vor Sonnenuntergang um 20:45 Uhr.
Bitte Taschenlampe mitbringen!
Es ist der Witterung angepasste Kleidung erforderlich, da es in den Abend- und Nachtstunden recht kühl werden kann.

Wie bei allen Naturparkveranstaltungen gelten unsere Teilnahmebedingungen, die man auch unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de nachlesen kann.

Leitung: Dr. Sabine Jämmerich

Freitag 20:45 Uhr

Teilnahme: Erw. 5,- €, Kind 2,50 €, Familie 12,- €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Informationen erhalten Sie im Naturpark-Haus unter der Tel. 04522 749380

Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön
www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto © VDN/Podany & Leibig


19. Mai 2018

Exkursion
Naturschutzgebiet Schellbruch

GraugänseDer Schellbruch bietet eine Vielzahl an naturnahen Lebensräumen, insbesondere an Gewässern – Trave, Lagunen, Süßwasserteiche und Waldtümpel liegen dicht beieinander. Seine Schilfflächen bieten zahlreichen Vögeln Nistmöglichkeiten und Nahrung. Mehr als 200 Vogelarten wurde bislang im Schellbruch gezählt.

Eine Exkursion in das Naturschutzgebiet am Samstag veranstaltet vom Museum für Natur und Umwelt, dem NABU Lübeck und dem Verein „Natur und Heimat“, widmet sich vogelkundlichen Beobachtungen.

Gemeinsam mit Hermann Daum (NABU Lübeck) erkunden die TeilnehmerInnen den Schellbruch und seine große Lagune.

Es können Flussseeschwalben, Blaukehlchen, Teichrohrsänger und andere Vogelarten beobachtet werden.

Samstag 08:45 – 11:45 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Übergang der Straße „An der Hülshorst“ in die Straße „Am Schellbruch“ (Haltestelle „An der Hülshorst Mitte“ der Linie 12), 23568 Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.nabu-luebeck.de


19. Mai 2018

RC-Segelregatta – Schleswig-Holstein-Cup 2018
der Internationalen Einmeter-Klasse

RC-Segelregatta © Torurismus und Stadtmarketing RatzeburgRC-Segelboote sind keine herkömmlichen Segelschiffs-Modelle. In vielerlei Hinsicht sind sie den “Grossen” ähnlich, gleichen tun sie sich jedoch nicht. Vielmehr handelt es sich bei unseren Booten um reine Sportgeräte, gezeichnet, konstruiert und gebaut nach neuesten Erkenntnissen und mit Materialien aus der Hoch-Technologie.

Die Übertragungen der Steuerbefehle für das Ruder und die Segelverstellung erfolgen vom Ufer über einen Sender zu einem Empfänger im Boot. Damit viele Boote gleichzeitig segeln können, werden verschiedene Funk-Frequenzen eingesetzt. Auf diese Weise ist es möglich, alle Kurse und Segelmanöver genauso oder besser als bei den “Grossen” auszuführen und die Yachten sicher um den “Olympischen Dreieckskurs” zu segeln.

Samstag 10:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Strandbad an der Schlosswiese, Lüneburger Damm, 23909 Ratzeburg

Info: IOM Schleswig-Holstein Cup, Tel. 0451 863 156

www.radiosailing.de


19. und 20. Mai 2018

Yoga zu Pfingsten

Yoga Wochenende © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbHIn diesem Jahr wird den Gästen in Timmendorfer Strand Niendorf nach einem erfolgreichen Start in 2017 erneut die Möglichkeit geboten an einem abwechslungsreichen Yoga-Wochenende teilzunehmen. Vom 19. bis 20. Mai 2018 von 10 – 18 Uhr findet im Strandpark und am Strand ein Yoga Wochenende mit verschiedenen Yoga-LehrerInnen aus der Region statt. Dieses Jahr werden 27 Kurse an zwei Tagen angeboten.

Mit einfachen Techniken lernen die Teilnehmer sowohl Körper als auch Geist zusammen zu bewegen. Das Ziel an diesem Wochenende ist es die Leichtigkeit des Yoga zu verstehen und die Vielfalt des Yoga kennenzulernen. Yoga ist weder langweilig noch kompliziert – man muss es einfach nur mal ausprobieren. Jedermann kann kostenfrei und ohne Voranmeldung an den Kursen teilnehmen.

Von Kinderyoga, Kundalini-Yoga und Power-Yoga, über Yoga-Musik-Flow und Acro-Yoga bis hin zu Außergewöhnlichem, wie SUP-Yoga, Aerial-Yoga und Klangschalen Phantasiereisen kann alles ausprobiert werden.

Ergänzt wird das Angebot durch Aussteller wie Curare-Yogawear und Bodynova, die das entsprechende Yoga-Equipment zum Ausprobieren und Kaufen anbieten werden.

Samstag und Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Strandpark, 23669 Timmendorfer Strand

Flyer mit Kurszeiten » Yoga Event Timmendofer Strand « (pdf)


19. und 20. Mai 2018

Pfingstfest Pelzerhaken

Pelzerhaken StrandIn Pelzerhaken kommt vom 19. bis 21. Mai die ganze Familie auf ihre Kosten. Rund um den Seebrückenvorplatz und die Promenade findet das Pfingstfest mit einem bunten Programm statt.

Während viele Stände, Leckereien und Hintergrundmusik zum Schlendern einladen, freuen sich besonders die Kinder auf reichlich Unterhaltung.
Beim Kinderschminken und auf dem Spielparcours „Matrosen und Kapitän“, auf dem alle kleinen Matrosen Segelschiffe bauen, nach Perlen ‚fischen‘ und Seemannsknoten lernen können, ist Spaß garantiert. Zur Belohnung gibt es dann den „Skipperschein“.

Am Samstagabend bringt die Band „Old but Fast“ die Menge kräftig zum Feiern.

Am Sonntagabend präsentiert die Band „The Chilkats“ Blues und Swing bevor DJ Florian Scholz dem Publikum einheizt.
Highlight ist das abschließende Feuerwerk, das den Nachthimmel zum Leuchten und die Ostsee zum Funkeln bringen wird.

Abgerundet wird das Fest dann am Pfingstmontag durch das Live-Konzert voller Jazz und Rock mit „Randy“.

Programm:

Samstag
11:00 Uhr Buntes Programm mit Hintergrundmusik
13:00 – 16:00 Uhr Kinderschminken & Spielparcour “Matrosen und Kapitän”:
alle Matrosen an Bord und los geht es mit selbstgebauten Segelschiffen, Perlentauchen und Seemannsknotenlehre.
Zur Belohnung gibt es dann den bestandenen „Skipperschein“.
ab 19:00 Uhr Live Musik mit der Band “Old but Fast” (Cover Rockband)
Sonntag
11:00 Uhr Buntes Programm mit Hintergrundmusik
13:00 – 16:00 Uhr Kinderschminken & Spielparcour “Matrosen und Kapitän”
19:00 – 21:00 Uhr Live Musik mit der Band “The Chilkats” – (Blues und Swing)
21:00 – 23:30 Uhr DJ Florian Stolz heizt ein
ca. 21:30 Uhr Feuerwerk
Montag
11:00 Uhr Buntes Programm mit Hintergrundmusik
13:00 – 16:00 Uhr Live Musik mit “Randy” von “Jazz bis Rock”

Samstag und Sonntag ab 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz und Promenade, 23730 Neustadt/Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


19. und 20. Mai 2018

Wikingerlager an der Turmhügelburg

Wikingerlager © Turmhügelburg“Die Wikinger kommen!”

Am Horizont erscheinen sie wieder, die Drachenboote der Nordleute, halten auf die Küste zu und landen an.

Nicht immer brachten die Männer aus Dänemark, Norwegen und Schweden Tod und Verderben in ihren Booten mit.
Die Wikingerzeit ist auch eine Zeit des weitreichenden Handels und der Kolonisation.

Die nun anlandenden Boote sind übervoll geladen mit Händlern, Bauern, Handwerkern mit ihren Handelswaren und Erzeugnissen.
Ochsenkarren warten bereits am Ufer, um die Ladung aufzunehmen und alles zum Wikingerlager an der Turmhügelburg Lütjenburg zu bringen.

Am 19. und 20. Mai 2018 haben Sie wieder die Möglichkeit, das fröhliche Markttreiben zu beobachten und hautnah zu erleben, selbst zu handeln und zu feilschen, virtuosen Handwerkern zuzuschauen und ja, auch unerschrockene Kämpfer zu erleben.

Fiebern Sie mit beim Kampf um das ehrbare Lütjenburger Schwert und feuern die Teilnehmer des Familien-Dreikampfes um das edle Horn vom Nienthal an – oder machen hier sogar selbst mit.

Bunt, laut, leise, beschaulich und quirlig wird es wieder werden, am Samstag von 11 – 19 Uhr und am Sonntag von 10 – 18 Uhr.

Für das leibliche Wohl ist wieder ausreichend und abwechslungsreich gesorgt. Aus dem großen Lehmbackofen duftet das frischgebackene Brot und der Kuchen.

Sie sehen, wir sind bestens vorbereitet und freuen uns auf Ihren zahlreichen Besuch.

Ihr Burgherr Eberhard von Bodendiek

HIGHLIGHTS:
Der Kampf um das “Ehrbare Lütjenburger Schwert” und der Familien-Dreikampf um das „Edle Horn vom Nienthal“.

Samstag 11:30 Uhr Dreikampf (Wikinger)
Samstag 17:30 Uhr Siegerehrung
Sonntag 11:30 Uhr Dreikampf (Familien)
Sonntag 14:00 Uhr Siegerehrung
Sa und So 14:30 Uhr Wikinger- Waffenschau
Sa und So 15:00 Uhr Wikinger- Schaukampf
Sa 11:30 und 13:30 Uhr Führungen auf dem Gelände der Turmhügelburg
So 10:30 und 12:30 Uhr

… mittelalterliche Genüsse innerhalb des Geländes der Turmhügelburg:
* „Turmhügelburger“Wildfrikadelle mit Rotkrautsalat, Preisselbeersenf im Brötchen
* „Burgherrenbraten“ in Pfefferkruste, Johannisbeersenf im Brötchen
* „Wildschweineragout mit Waldpilzen“ mit Semmelklößen
* Flammlachs direkt vom Feuer mit Honig-Senfsoße, im Brötchen
* Bratwurst Thüringer Art im Brötchen

Aus der Eisenpfanne: 
* Gemüsespätzle mit Käsesoße
* Gemüsespätzle mit Geflügelstreifen und süss-saurer Soße
* Gemüsespätzle mit kleinen hausgemachten Fischfrikadellen

* Samstag: hausgemachter Erbseneintopf mit Fleisch- u. Wursteinlage
* Sonntag: Holsteiner Specksuppe mit Backobst, Gemüsestreifen, Rauchfleisch und Grießklößen  und
Lachscremesuppe mit Gemüsestreifen, Krabben und Lachsschaumklößchen

* tgl. 2 x frisch gebackenen Ritter-Brotlaib am Backofen
* tgl. Nachmittags frisch gebackenen Kuchen am Backofen
* mittelalterliche Getränke an der Taverne

… Unterhaltung und musikalische Untermalung:
* “TriScurria”
* “Drubadings”
* “Barde Daniel McKenzie”
* “Puppentheater Beowulf mit Ask und Embla”
* Ein Zeidler erklärt seinen Beruf und zeigt seine Arbeit

… ebenfalls an beiden Tagen – vor allem für die Kinder:
* Stockbrot backen
* Bogenschießen
* Runenjagd (Entdeckerspiel)

… sowie noch vieles, vieles  mehr …

Samstag 11:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 18 Uhr

Eintritt: Erwachsene 5,00 €, Kinder ab 6 Jahren 3,00 €, für Mitglieder ist der Eintritt frei.
Kostenlose Parkplätze stehen im Gewerbegebiet Bunendorp in großer Zahl zur Verfügung und sind ausgeschildert.

Ort: Turmhügelburg Lütjenburg, Nienthal an der L165, 24321 Lütjenburg
www.turmhuegelburg.de


19. Mai 2018

Lesung
REISE NACH PORTUGAL

Fisch-Motiv, Fundsachen für Nichtleser © Günter und Ute Grass Stiftung _Steidl VerlagPortugal: grüne Steilküsten, versteckte Buchten und Traumstrände!

Auf der Lesung „REISE NACH PORTUGAL“ begibt sich das Lübecker Günter Grass-Haus am Samstag gedanklich auf die Reise in dieses Land der Sehnsüchte, dem sich Günter Grass sehr verbunden fühlte.

Die Lesung mit Schauspieler Jörn Kolpe im Museumsgarten des Grass-Hauses lädt dazu ein, portugiesischen Wein und landestypische herzhafte wie süße Spezialitäten zu genießen und Texten von Fernando Pessoa, José Saramago und Günter Grass zu lauschen.

In Mehl gewendeter und anschließend gebratener Fisch, „geräuberte“ Agavenableger, die später eigenhändig im Garten gezogen werden, aus Tintenfischen gewonnene frische Tinte für die Zeichnung einer Gottesanbeterin, ausgedehnte Spaziergänge in Korkeichenwäldern und am Muschelstrand – so sinnlich ist Günter Grass’ Portugal, wohin der Nobelpreisträger seit seinem ersten Besuch 1976 immer wieder zusammen mit seiner Frau Ute zurückkehrt.

Mit seiner Liebe zu diesem Land ist Grass jedoch nicht allein. Auch einheimische Autoren wie José Saramago und Fernando Pessoa setzen mit ihren Schilderungen rauer Atlantikküstenstrände, des lebhaften Treibens Lissabons und verwunschener Dörfer ihrem Heimatland ein unvergleichliches Denkmal.
Ihren Eindrücken widmet sich die Lesung im Museumsgarten des Grass-Hauses.

Samstag 17:00 – 18:30 Uhr

Eintritt: 9 €, ermäßigt 7 €
Karten gibt es im Museumsshop und unter Tel. 0451 122 4230

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de


19. Mai 2018

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:

Wie baut man eine Sternwarte, welche Technik ist verbaut? Was kann man beobachten und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 20,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


19. Mai 2018

„Viertel nach Zwölf-Konzert”

Katharinenkirche LübeckErst shoppen, dann ins Konzert:
Am Samstag erleben musikbegeisterte Besucher die Lübecker Katharinenkirche erneut als atmosphärischen Konzertraum.

Damit wird die beliebte Veranstaltungsreihe der „Viertel nach zwölf-Konzerte”, bei der Studierende der Musikhochschule jeden Samstag ein wechselndes Konzertprogramm unter der Leitung von Prof. Hans-Jürgen Schnoor präsentieren, auch 2018 fortgeführt.

Auf dem Programm (Änderung vorbehalten) stehen zum Auftakt Werke von Antonio Vivaldi (Concerto a-Moll für Orgel, Bearbeitung von J.S.Bach), Eugéne Ysaye (Sonate Nr. 3 für Violine solo) und Carl Philipp Emanuel Bach (Concerto für Oboe und Streichorchester).

Es spielen Hans-Jürgen Schnoor (Orgel), Shoko Murakami (Violine) und Shuhei Nakamura (Oboe).

Samstag 12:15 – 13:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 €, Ermäßigte 2 €, Kinder 1,50 €

Ort: Katharinenkirche, Königstraße, Ecke Glockengießerstraße, 23552 Lübeck
www.museumskirche.de


19. Mai 2018

„Tag der Hanse“ im Hansemuseum

EHM_Konsens-Planspiel 2018 © Olaf MalzahnAm Samstag findet der „Tag der Internationalen Hanse“ zum 15. Mal statt.

Auch das Europäische Hansemuseum feiert diesen Tag mit einer besonderen Aktion.

Um 13:00 Uhr findet ein öffentliches Planspiel zum „Hansetag 1518“ statt. Die Besucherinnen und Besucher schlüpfen dabei in die Rolle eines Teilnehmers des Hansetags vor 500 Jahren in Lübeck und erhalten spielerisch einen Einblick in die Möglichkeiten einer friedlichen Entscheidungsfindung im Konsens.
Nebenbei vertiefen die Gäste auch ihr historisches Wissen und erleben die ganz besondere Gruppendynamik, die sich bei diesem spielerischen Ansatz entwickelt.

Mitmachen können alle Besucherinnen und Besucher ab 16 Jahren.

Samstag 13:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: frei
Anmeldung erforderlich bis 17. Mai unter invitation@hansemuseum.eu oder Tel. 0451 80 90 99 13.

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Olaf Malzahn


19. Mai 2018

Öffentliche Führung
„Die Hanse“

Modell Kogge - Europäisches Hansemuseum/Foto: Olaf MalzahnUm 14:00 Uhr findet ein Experten-Rundgang mit dem Archäologen André Dubisch durch die Dauerausstellung statt.

Samstag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: 4 € zzgl. Museumseintritt
Um Anmeldung wird gebeten unter gruppen@hansemuseum.eu oder Tel. unter 0451 80 90 99 0

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Olaf Malzahn


19. Mai 2018

MuseumsMomente
Mode im Wandel der Zeit

Yves Saint Laurent Rive Gauche 1973 © Sammlung Monika GottliebLust auf eine Modereise vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert?

Kostbare Altäre zeigen Kleidung des Mittelalters, norddeutsches Rokoko in perfekter Schneiderkunst, zartes Empire und Biedermeier präsentieren sich in ihrer ganzen Pracht, atemberaubende Haute-Couture-Kreationen des 20. Jahrhunderts begeistern den Modeliebhaber.

Am Samstag lädt das Museumsquartier St. Annen zu einem großen Spaziergang durch die Mode im Wandel der Zeit ein.

Im Rahmen der Führungsreihe „MuseumsMomente – Führungen für Menschen mit Zeit“ führt Kulturvermittlerin Annette Klockmann durch das St. Annen-Museum und die aktuelle Sonderausstellung Chanel, Dior, Pucci … Modemythen der 50er bis 70er Jahre und zeigt den modebegeisterten TeilnehmerInnen die prachtvollsten Stücke aus der Sammlung und Ausstellung.

Samstag 15:00 – 16:30 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene | Ermäßigte | Kinder
11 | 7,50 | 6,50 €, inkl. Museumseintritt

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Sammlung Monika Gottlieb


19. Mai 2018

Vogelvielfalt im NSG Südlicher Priwall

Graugans mit Gösseln © Archiv LPVIn dieser Jahreszeit tummelt sich eine artenreiche Vogelwelt auf der großen Wiese im Naturschutzgebiet Südlicher Priwall.

Wir können Kiebitze, Graugänse mit ihrem Nachwuchs und durchziehende Watvögel beobachten, die auf der großen Wiese eine Pause einlegen.

Im Wald hört man nun auch die späten Heimkehrer wie Kuckuck und Pirol.

Bitte Ferngläser mitbringen.

Leitung: Naturwerkstatt Priwall

Samstag 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene 5,00 €
Kinder bis 14 Jahre 3,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 10,00 €
Anmeldung nicht erforderlich.

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


19. Mai 2018

The Kelly Family – Open Air

The Kelly Family © Helen SobiralskiAm 19. Mai 2018 feiert eine der erfolgreichsten Musiker-Familien der Welt ihr Comeback am Kalkberg:
The Kelly Family geht zum ersten Mal seit 1999 wieder gemeinsam auf große Tournee. Angelo, Jimmy, Joey, John, Kathy und Patricia Kelly sowie „Special Guest“ und Gründungsmitglied Paul Kelly präsentieren ein Feuerwerk ihrer großen Hits.

Rund drei Stunden können sich alte und neue Fans auf eine eindrucksvoll konzipierte Bühnenshow freuen. Mit dabei sind Lieder wie zum Beispiel „I Can´t Stop The Love“, „Why Why Why“, „An Angel“, „Nanana“ und „Fell In Love With An Alien“. Aber auch neue Songs wie „We Got Love“ stehen auf der Setlist und machen das Konzert zu etwas ganz Besonderem.

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt: ab 57,50 € zzgl. VVK
Tickets unter www.eventim.dewww.shtickets.de und unter der Bestellhotline 04827-999 66 666

Ort: Freilichttheater am Kalkberg, 23795 Bad Segeberg

Veranstalter: förde show concept GmbH

www.foerdeshow.de

www.kalkberg-events.de

Foto © Helen Sobiralski


19. Mai 2018

ENGELSSTIMMEN vs. TEUFELSGEIGER

Viviparie mit Jan BaruschkeEinen fantastischen Abend voller zauberhafter Melodien bringt ihnen das Trio Viviparie mit ihrem Stargast, dem bekannten Geiger Jan Baruschke in der Trinkkurhalle Timmendorfer Strand.

Jan Baruschke spielte lange Jahre in André Rieus Orchester und stand mit Künstlern wie Udo Jürgens und Joja Wendt zusammen auf der Bühne. Jan Baruschke zeigt vom Tango über den Csárdás alles, was einen Geigen-Virtuosen ausmacht.

Gemeinsam präsentieren die vier Künstler weltberühmte Melodien aus Klassik, Musical, Film- und Popmusik. Kommen Sie mit auf eine große musikalische Reise und erleben Sie einen unvergesslichen Abend voller musikalischer Höhenflüge und gefühlvoller Tiefgänge, wenn Engelsstimmen auf einen Teufelsgeiger treffen.
Was passiert wenn Engelsstimmen auf einen Teufelsgeiger treffen? Sie setzen musikalisch Himmel und Hölle in Bewegung.

Valerie Koning und Marian Henze, die beiden charmanten Sänger, möchten mit ihren gefühlvollen Stimmen ihr Publikum verzaubern und zeigen, wie viel Kraft und Schönheit in der Musik stecken kann. Sie standen bereits mit Künstlern wie Adoro, den Berlin Comedian Harmonists, Stefan Mross, Otti Bauer und Oswald Sattler auf der Bühne.

Nikolai Juretzka ist der Mann am Klavier, der mit seinem nonchalanten Tastentalent das Publikum begeistert und das Trio vervollständigt. Der mehrfach preisgekrönte Pianist war auch bereits im Fernsehen und der Werbung musikalisch zu sehen und wurde so einem breiteren Publikum bekannt.

Gemeinsam sind die Künstler seither regelmäßig auf dem berühmten ZDF-Traumschiff unterwegs und über 20 Reisen führten sie bisher in mehr als 50 Länder auf der ganzen Welt.

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 15,- € zzgl. 10 % VVK, Abendkasse 18,- €
Kartenvorverkauf:
Strand-Promotion Rotraud Schwarz,Tel. 04503-892770
Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503-35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand

www.vivi-parie.de

www.janbaruschke.net


20. Mai 2018

Ratzeburger Dommusiken
Musik im Gottesdienst

Ratzeburger DomNicolas de Grigny Veni Creator für Orgel und Schola Veni creator spiritus:
Komm Schöpfer, heiliger Geist,
besuch das Herz der Menschen dein,
mit Gnaden sie füll, denn du weißt,
dass sie dein Geschöpfe sein.

Christian Skobowsky – Orgel

Pfingstsonntag 10:15 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


20. Mai 2018

Fahrrad-Tour-Spezial:
Rapsblüten-Tour

RapsfeldAb Mitte Mai leuchtet die Halbinsel Wagrien goldgelb, und auf unserer Radtour entlang möglichst vieler Felder können wir das Blütenaroma so richtig geniessen.

Sonntag 11:00 – 15:00 Uhr

Teilnahme: 5,- €

Treffpunkt: Kurparkhaus Scharbeutz, Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de


20. Mai 2018

Führung für Familien:
Leinen los!

Holstentor in LübeckNur für Mutige?
Am Sonntag können furchtlose Kinder und ihre erwachsenen Begleiter mit einer Piratin das Holstentor entdecken.

In der Führung „Leinen los!“ geht es um famose Geschichten, dunkle Steintürme und geheimnisvolle Schätze!

Sonntag 11:00 – 12:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €

Ort: Museum Holstentor, Holstentorplatz, 23552 Lübeck
www.museum-holstentor.de


20. Mai 2018

Öffentliche Führung
Leben in der Werkssiedlung – damals und heute

Leben in der Werkssiedlung © Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk1905 wurde in Herrenwyk, Lübeck, das Hochofenwerk gegründet. Für den Aufbau des Werks benötigte man in der bevölkerungsschwachen Region Hunderte von Arbeitskräften, die nicht nur angeworben, sondern auch untergebracht werden mussten. So entstand mit dem Bau der Werkssiedlung in Herrenwyk neuer Wohnraum, um die Werksarbeiter adäquat aufnehmen zu können.

In einer öffentlichen Führung zum Thema „Leben in der Werkssiedlung – damals und heute“ widmet sich das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk den Wohn- und Lebensumständen der Arbeiterfamilien in den Häusern der Werkssiedlung.

Wie haben die Bewohner vor 100 Jahren in den kleinen Häusern mit bis zu 15 Kindern gewohnt?
Welche Veränderungen hat die auch heute bewohnte Siedlung seither erlebt?

Die Führung findet mit Helga Martens, Vorsitzende des Vereins für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur statt.

Sonntag 11:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene: 7 €, Kinder und Jugendliche 6-16 Jahre 2 €, 16-18 Jahre 5 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk


20. Mai 2018

Malente macht blau
Picknick und Open-Air Kino im Kurpark

Picknick © Malente Tourismus- und Service GmbHBlauer Himmel, grüner Kurpark: die Veranstalter von „Malente macht blau“ hoffen auf bestes Wetter am Pfingstsonntag. Dann soll ab 17:00 Uhr im Kurpark Malente gepicknickt werden.

Alles, was für das Picknick benötigt wird, kann selbst mitgebracht werden; Gäste können ohne Voranmeldung den Kühlschrank plündern, die Picknickdecke unter den Arm klemmen und in den Kurpark kommen.
Wer es etwas bequemer mag, kann sich in der Tourist Information Malente einen Tisch oder einzelne Plätze vorbestellen; ein Tisch für bis zu 8 Personen kostet 20,- € und beinhaltet eine kleine Dekoration, natürlich in blau.

Für Getränke und einen süßen Nachtisch sorgen die „Bulli-Bar“ und ein Crépes-Stand vor Ort.

Gegen 20:30 Uhr soll dann das Abendprogramm starten: auf einer 2×3 m großen Leinwand zwischen den Bäumen wird „Die Mädels vom Immenhof“ gezeigt.

Tipp: Am gleichen Tag findet auch ein Straßenflohmarkt in der Sebastian-Kneipp-Straße statt.

Tische und Picknickkörbe können bei der Malente Tourismus- und Service GmbH unter Tel.: 04523. 98 42 73 0 oder info@tourismus-malente.de vorbestellt werden.

Sonntag ab 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kurpark Malente, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente

www.tourismus-malente.de


20. Mai 2018

„Heinz Rühmann“
mit Christian Schliehe

Christian Schliehe - Heinz Rühmann © Theaterschiff LübeckAm Sonntag gastiert Christian Schliehe – bekannt aus „Das Beste von Heinz Erhardt“ – erneut als Heinz Rühmann auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Nach Heinz Erhardt schlüpft Christian Schliehe nun in die Figur eines weiteren ungemein populären und beliebten Schauspielers des 20. Jahrhunderts. Heinz Rühmann, der große Komödiant und Charakterdarsteller mit dem verschmitzten Lächeln im Augenwinkel, spielte sich über viele Jahrzehnte in die Herzen der Deutschen.

In der „Feuerzangenbowle“ als Pfeiffer mit drei F, als „Charleys Tante“, als „braver Soldat Schwejk“, als „Mustergatte“, „Hauptmann von Köpenik“, als rührender Clown in „Wenn der Vater mit dem Sohne“, „Pater Brown“ und zahllosen weiteren Klassikern. Erleben Sie einen Abend mit seinen bekanntesten Filmrollen und vielen beliebten Schlagern wie „Ein Freund, ein guter Freund“, „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“, „Li-Li-Li-Liebe“, „Jawohl, meine Herr‘n“, „Ich brech‘ die Herzen der stolzesten Frauen!“ und vielen weiteren Evergreens, die bis heute beliebte Ohrwürmer sind!

Ein Abend zum Mitsingen und Mitlachen, zum Erinnern und Neuentdecken!

Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: 25,- und 28,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.christianschliehe.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)

Foto © Theaterschiff Lübeck


20. Mai 2018

“Blitzlicht”
Kurzführung durch die Ausstellung
“In Szene gesetzt. Fotografien von George Bernard Shaw”

George Bernard Shaw - Lillah McCarthy © National TrustGeorge Bernard Shaw war nicht nur kritischer Autor, Literaturnobelpreisträger und Oscar-Gewinner, sondern auch ein leidenschaftlicher Fotograf.

Zum ersten Mal werden seine spannend und zum Teil sehr amüsant inszenierten Lichtbilder in Deutschland präsentiert.

Entdecken Sie neue Blickwinkel auf diesen vielseitigen Künstler und einige seiner berühmten Freunde, die er abgelichtet hat, etwa Auguste Rodin.

Besucher der öffentlichen Führung erhalten exklusiv im Marlistro Museumscafé in der Königstr. 15 einen Becher Kaffee und ein Stück Kuchen für 5,- €.

Sonntag 15:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme:  9,- €, ermäßigt 5,50 €

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de


20. Mai 2018

Italien – das Land, wo die Zitronen blühn
eine musikalische Spurensuche

© Martina DoehringMusik und Briefe von Wolfgang Amadeus Mozart, Gaetano Donizetti, Giuseppe Verdi, Gioachino Rossini, Peter Tschaikowsky, Felix Mendelssohn und anderen.

Amüsante Reiseberichte, unterhaltsame Anekdoten und viel Musik, gelesen, gesungen und gespielt von Martina Doehring, Martin Karl-Wagner – Flöte, Wolfgang Dobrinski Fagott und Aivars Kalejs – Klavier.

Pfingstsonntag 20:00 Uhr

Eintritt: 16,- €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Jagdschlößchen am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck

www.musicbuero.de


21. Mai 2018

Fahrrad-Tour-Spezial:
Rapsblüten-Tour

RapsfeldAb Mitte Mai leuchtet die Halbinsel Wagrien goldgelb, und auf unserer Radtour entlang möglichst vieler Felder können wir das Blütenaroma so richtig geniessen.

Unser Ziel ist das Hünengrab in Sievershagen, das auch nach rund 3.800 Jahren immer noch sehenswert ist. Auf der Rückfahrt erfrischen wir uns in einer Dorfschänke, die zum Glück für uns entgegen dem Trend noch nicht aufgegeben wurde. Außerdem werden wir auch noch die Hasselburger Wassermühle besichtigen, eine der letzten betriebsfähigen Ihrer Art in Ostholstein.

Montag 10:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 9,- €, Kinder kostenlos

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


21. Mai 2018

GeoPark Schnupperexkursion
Kugelschwamm, Bernstein & Co.

bei der Schatzsuche © Franziska BurmeisterAn Pfingsten noch nichts vor?
Dann kommen Sie mit auf Schatzsuche und durchstöbern Sie mehr als 3 Milliarden Jahre Erdgeschichte!

Am Montag lädt der GeoPark Nordisches Steinreich wieder zu einer geologischen Exkursion ins CEMEX Kieswerk in Bark ein!

Ob Kugelschwamm, Bernstein oder glitzernde Minerale – hier finden nicht nur erfahrene Steinesammler kleine Kostbarkeiten zum in die Tasche stecken!

Unsere 90 minütigen Schnupperexkursionen bieten  eine interessante Abwechslung für Groß und Klein – Eine spannende Einführung in die Welt der Steine und Fossilien. Jeder Feldstein hat seine eigene spannende Geschichte, die es zu entdecken gilt. Vorkenntnisse sind für diese Exkursion nicht notwendig.

Die Exkursionsleitung hat die Dipl. Geologin Franziska Burmeister.

Pfingstmontag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: 5,- €, Familien 10,- €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: ab 13:30 Uhr Eingangsbereich des CEMEX Kieswerks in Bark, Barker Weg 1, 23826 Bark, bei Segeberg

www.geopark-nordisches-steinreich.de

Foto © Franziska Burmeister


21. Mai 2018

Das Kliff von Travemünde
Ein geologischer Strandspaziergang

Brodtener Ufer mit Haus SeeblickOb am Brodtener Steilufer oder am Kliff von Klütz Höved, an den aktivsten Kliffs der Ostsee kommen ständig neue Steine an die Oberfläche. Steine, die zum Teil Milliarden Jahre alt sind.

Geführt von professionellen Geowissenschaftlern erfahren Sie viel über die unterschiedlichen Gesteinsfamilien und erfahren, wie Sie die wechselvolle Geschichte eines Steins ergründen können.

Eine Reise in eine weit entfernte Vergangenheit und eine aufregende Schatzsuche wartet auf die Teilnehmer.
Fundstücke aus Milliarden von Jahren warten auf den glücklichen Finder!

Entdecken, lernen staunen … Erd- und Klimageschichte für Kinder, Erwachsene, Familien und Gruppen.

Montag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: 9,- €
um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 04547 159315 oder info@geopark-nordisches-steinreich.de

Treffpunkt: Brodtener Ufer, Haus Seeblick, Treppe zum Strand, Wieskoppel, 23570 Lübeck-Brodten

www.geopark-nordisches-steinreich.de


21. Mai 2018

Italien – das Land, wo die Zitronen blühn
eine musikalische Spurensuche

© Martina DoehringMusik und Briefe von Wolfgang Amadeus Mozart, Gaetano Donizetti, Giuseppe Verdi, Gioachino Rossini, Peter Tschaikowsky, Felix Mendelssohn und anderen.

Amüsante Reiseberichte, unterhaltsame Anekdoten und viel Musik, gelesen, gesungen und gespielt von Martina Doehring, Martin Karl-Wagner – Flöte, Wolfgang Dobrinski Fagott und Aivars Kalejs – Klavier.

Pfingstmontag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,- €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


22. Mai 2018

Kinder Weltraum Forscher Club

  • MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?
  • Warum fallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel runter?
  • Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

All’ diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder Weltraum Forscher Club behandelt.

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


22. Mai 2018

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

Eintritt:
Kinder bis 13 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 14 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


22. Mai 2018

Anfängerkurs
Filzen für Erwachsene mit gefärbter Schafwolle

Filzen © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Wir filzen kreative Dinge aus gefärbter Schafwolle.

In diesem Kurs werden traditionelle Handwerkstechniken, wie das Nass- und Nadelfilzen erlernt.

Die Teilnehmer*innen erfahren Wissenswertes über Schafrassen und ihren Nutzen für uns Menschen.

Zielgruppe: Erwachsene

Leitung: Petra Freistein, LPV

Dienstag 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 – 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


22. Mai 2018

„Lübecker Comedy Club“
Comedy mit Berhane Berhane u. a.

Berhane Berhane © Theaterschiff LübeckAm Dienstag gastiert der „Lübecker Comedy Club“ mit Berhane Berhane erneut auf dem Theaterschiff Lübeck.

Es werden neue, frische Künstler die Bühne des Theaterschiffs mit ihren Performances bereichern. Der bekannte Comedian Berhane Berhane wird durch das Programm des „Lübecker Comedy Club“ führen. Neben gewohnt hochkarätigen Künstlern werden auch wieder einige Newcomer die schwankenden Planken des Theaterschiffs betreten.

Das Konzept dieser „Mix-Shows“ hat sich in vielen Städten und im TV längst erfolgreich durchgesetzt. Jede Show ist anders, jede Show ist eine Überraschung. Zahlreiche bekannte Künstler haben so ihre Karriere begonnen.

Auf dem Theaterschiff soll der Comedy Club zum neuen Highlight der Lübecker Kulturszene werden.

Mancher Künstler wird sicherlich später sagen können: „Heute im Theater, morgen schon im TV“.

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 22,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.berhane.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)

Foto © Theaterschiff Lübeck


23. Mai 2018

CLASSICAL BEAT Festival 2018
OPEN AIR
»Feuer III – Menuet am Strand«

Logo Classical BeatDer CLASSICAL BEAT Konzertabend am Strand spannt einen Bogen über das gesamte Festival.

Monika Roscher, Echo-Preisträgerin und in den USA als Rising Star gefeierte Independent-Gitarristin, rekomponierte Sätze aus Händels Feuerwerksmusik neu. In Anlehnung an Michael Nyman’s Poesie und Henryk Góreckis Spätstil verbindet sie klassisches Instrumentarium mit Band und Elektrosounds.

Mit dabei sind die weiteren Classical Beat Solisten, die das Konzert mit groovigen Beats und viel Lust an der Improvisation zur Strand-Lounge überführen.

Anschließend gibt es eine Jam-Session und das DJ-Kollektiv „Kinder dieser Küste“ bringt durch seine Beats den Strand zum Vibrieren.

Auftretende Musiker:
Monika Roscher, München – Gitarre & Komposition
Gregor Hübner, New York – Violine & Komposition
Sven Klammer, Lübeck – Trompete & Komposition
Doug Perry, New Haven – Percussion
CLASSICAL BEAT Festival Ensemble
Etienne Abelin, Basel – Violine & Leitung

Biographien:

Monika Roschers musikalische Karriere schien quasi schon in Elternhaus und Schulzeit vorgezeichnet. Konsequent ging sie nach dem Abitur an die Münchner Musikhochschule und studierte Jazz-Gitarre. Nach dem Bayerischen Kunstförderpreis war schnell klar, dass sie eigene Projekte vorantreiben wollte. Mainstream war nicht ihr Ding. Roscher arbeitete unter anderem als Theaterkomponistin und schrieb ein eigenes Chorwerk für die Langenzenner Luther-Produktion. Jüngst war sie mit ihrer Bigband auf Russland-Tournee wo sie unter anderem die Deutsche Woche in St. Petersburg eröffnete.

Gregor Hübner ist nicht nur Wandler zwischen musikalischen Welten, er pendelt auch zwischen New York und München. Mit vielen Preisen ausgezeichnet, für den Grammy nominiert, zuletzt mit dem „Grand Prize – New York Philharmonic’s New World Initiative Composition Challenge“ geehrt. Gregor Hübners Musik knüpft am musikalischen Expressionismus an, öffnet sich für loungige Beats, schafft Raum für Jazzimprovisationen und inspiriert zu neuartigen Klängen aus unterschiedlichen Kulturkreisen.

Sven Klammer ist ein vielseitiger Komponist, Arrangeur und Instrumentalist, der konsequent auf der Suche nach einer eigenen Ausdrucksform ist. Tourneen mit verschiedenen Formationen führten ihn u. a. quer durch Europa, die USA, Marokko, China, Indien und Vietnam. Sven Klammer arrangierte die Musik zum Filmkonzert des deutschen ScienceFiction Klassikers „Raumpatrouille Orion“ und schrieb Musik für die ZDF-Dokumentation „Russlands Helden der Kälte“.

Der Schlagzeuger Doug Perry bringt auf der Bühne vielfältige Musikstile zusammen: Von seinen musikalischen Wurzeln ausgehend, dem Jazz Drumset und Vibraphon, spannt er den Bogen hin zu klassischem Schlagzeug, Elektronik, Rock und Pop. Seine Kreativität und Vielseitigkeit verdeutlicht Perry in seinen sehr unterschiedlichen Auftrittsformaten, ob als Solist, Kammermusiker, Orchesterschlagzeuger, Vibraphonist in einer Jazzcombo oder als Komponist für Multimedia-Events.

Der Schweizer Dirigent und Violinist Etienne Abelin geht mit einem großen Aktivitätenspektrum seiner Leidenschaft nach, neue Wege in der Klassik auszuloten und damit Mitmusiker und Konzertbesucher zu inspirieren: Als Dirigent des Youth Orchestra of Caracas und des Sistema Europe Youth Orchestra konzertierte er in der Scala Milano und arbeitet eng mit dem Pianisten und Technokünstler Francesco Tristano, der Indie Rock Sängerin Shara Nova und mit DJ Grazzhoppa zusammen. Er gestaltete Uraufführungen mit der Basel Sinfonietta, kuratierte einen Abend am Concertgebouw Amsterdam mit seinem Ensemble bachSpace (Label Neue Meister) und veröffentlichte bei ECM eine Produktion mit Nik Bärtsch’s Mobile EXTENDED.

Mittwoch 18:30 Uhr

Eintritt: frei, die Höhe des Eintritts bestimmen Sie selbst durch Ihre Spende am Ausgang

Ort: Bühne direkt am Strand beim ‚Hamptons‘ , Strandallee 142b, Scharbeutz

www.classicalbeat.de


23. Mai 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


24. – 27. Mai 2018

18. Max Oertz Regatta Neustadt 2018

Max Oertz RegattaZur Max Oertz Regatta machen ca. 70 klassische Yachten im Neustädter Fischereihafen fest.

An zwei Tagen könnt ihr diese tollen Segler auf der Regattabahn beobachten, anfeuern und mitfeiern.
Im Gedenken an den begnadeten Yachtkonstrukteur Max Oertz findet die Regatta bereits zum 18. Mal statt

Max Oertz
Ein echter Sohn Neustadts, 1871 in Neustadt in Holstein geboren und der wohl bekannteste deutsche Yachtkonstrukteur. In Hamburg baute er eine weltbekannte Yacht- und Bootswerft auf, um Entwurf und Bau seiner Yachten zu perfektionieren.
Seine größten Erfolge waren die großen Schoner Meteor IV und V, die Max Oertz für den deutschen Kaiser baute, sowie die Rennyacht Germania (Krupp).

Max Oertz‘ Yachten standen mehr als 30 Jahre lang Garant für überragende Konstruktion, handwerkliche Ausführung und Segeleigenschaften.

Freitag 12:00 Uhr geplanter Start der 1. Up and Down Regatta
Samstag 13:00 Uhr Start der Max Oertz Regatta

Donnerstag bis Sonntag

Ort: Fischereiamtsplatz Neustadt in Holstein, Am Hafensteig, 23730 Neustadt in Holstein

Info: Freundeskreis Neustädter Yachten, Tel.: +49 (0)04561-7142838
www.max-oertz-regatta.de


24. Mai 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


24. Mai 2018

„Cellogeschichten III“

Musikhochschule LübeckDie Musikhochschule Lübeck (MHL) lädt am Donnerstag mit den „Cellogeschichten III“ zu einem weiteren Konzert mit dem Instrument des Jahres ein. Ab 20 Uhr präsentieren Studierende der Klasse Professor Troels Svane im Kammermusiksaal berühmte Werke der Celloliteratur.

Fünf junge Cellisten aus der internationalen Celloklasse von Troels Svane, darunter Preisträger internationaler Wettbewerbe, präsentieren Cellostücke aus dem 19. und 20. Jahrhundert sowie aus der Gegenwart. Auf dem Programm stehen Solostücke, Sonaten und Konzertstücke von Schumann, Chopin, Lalo, Bottermund und Hefti. Mitwirkende sind Rebecca Falk, Luise Frappier, Margreta Häfer, Korbinian Bubenzer und Giljae Lee. Am Klavier begleiten Marianna Nevolovitsch und Yoko Kuwahara.

Rebecca Falk spielt Auszüge aus Lalos anspruchsvollem Cellokonzert d-Moll, das zum Repertoire der großen Cellisten gehört und 1877 für den belgischen Interpreten Adolphe Fischer entstanden ist.
Korbinian Bubenzer stellt mit „Ritus“ vier kontrastreiche Tanzcollagen für Solocello vor, in denen der zeitgenössische Komponist David Philip Hefti verschiedenen Tänze zu einem klangfarbenreichen Ganzen verbindet. Das 2007 geschriebene Stück ist dem MHL-Absolventen Thomas Grossenbacher gewidmet, der bei David Geringas an der MHL studiert hat. Das Werk gewann 2007 den Spezialpreis der Jury beim Internationalen Gian Battista Viotti Wettbewerb für Komposition.
Luise Frappier wird mit innigem Ausdruck und feuriger Leidenschaft Robert Schumanns „Adagio und Allegro“ op. 70 zu Gehör bringen, im Original als eines der ersten romantischen Kammermusikwerke für die Besetzung Horn und Klavier geschrieben. Die Cellosonate in g-moll, op. 65 von Frédéric Chopin wird von Possehl-Musikpreisträgerin Margreta Häfer präsentiert. Es ist das letzte Werk, das Chopin zu seinen Lebzeiten veröffentlichte und über das er selbstzweifelnd schrieb: „Mit meiner Sonate für Violoncello bin ich ein einmal zufrieden, ein andermal nicht. Ich werfe sie in die Ecke, dann sammle ich sie wieder auf.“
Hans Bottermund und Janos Starker komponierten die „Variations on a theme of Paganini“, die von Giljae Lee präsentiert werden. Der koreanische Cellist hat sich beim Joongang National Competition, einem der größten Musikwettbewerbe Südkoreas, gerade den ersten Preis erspielt. Das Werk, dessen Originalversion jahrzehntelang nicht zugänglich war, ist selten zu hören und fordert mit seinen technischen Schwierigkeiten höchstes Spielvermögen vom Interpreten.

Donnerstag 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Musikhochschule Lübeck (MHL), Kammermusiksaal, Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


24. Mai 2018

Feldsteinkirche Sterley
Eine geologische Kirchenführung

Kirche Sterley © Geopark Nordisches SteinreichDörfer zeigen Stein: Feldsteinkirchen – Zeitzeugen der Erdgeschichte

Donnerstag 17:30 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 9,- €
um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 04547 159315 oder info@geopark-nordisches-steinreich.de

Ort: St. Johannis-Kirche, Alte Dorfstraße 28, 23883 Sterley

www.geopark-nordisches-steinreich.de

Foto © Geopark Nordisches Steinreich


24. Mai 2018

Galaxien – die gigantischen Inseln im Weltall

MondWissenswertes über diese Riesen.

Galaxien sind die größten Strukturen, die wir heute im Weltall kennen.
Was zeichnet sie aus, wie entstehen sie und was erzählen sie uns über das Weltall?

Donnerstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme: 20,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0172 – 803 84 63

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


24. Mai 2018

Vortrag
„3000 Jahre Seefahrt in 90 Minuten“

Museum für Natur und Umwelt LübeckWie funktioniert die Orientierung auf dem offenen Meer?
Sind Sterne und Chronometer immer noch wichtig für die Navigation?
Warum kippt ein Containerriese nicht um?

Diesen und mehr Fragen widmet sich ein Vortrag am Donnerstag zu dem das Museum für Natur und Umwelt und der Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck e. V. einladen.

Unter dem Titel „3000 Jahre Seefahrt in 90 Minuten“ erzählt Sigurd Seiboth, Kapitän a. D, die wechselvolle Geschichte der Seefahrt von den Anfängen bis heute. Dabei erklärt er typische Begriffe der Seefahrt, beleuchtet die Entwicklung zu immer größeren Schiffen kritisch und verrät, wie man die Position von Schiffen auf allen Meeren am eigenen Computer verfolgen kann.

Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


24. Mai 2018

Konzertreihe ‚Aufbrüche‘
„Rohrissimo“

Buddenbrookhaus LübeckAufbrüche“ heißt eine gemeinsame Konzertreihe des Buddenbrookhauses und der Musikhochschule Lübeck (MHL), in deren Rahmen musikbegeisterte BesucherInnen einen Abend lang an besonderen und neuartigen Konzertformen teilhaben können.

Unter dem Titel „Rohrissimo“ präsentiert sich am Donnerstag  das 17. Konzert der Reihe: Studierende der internationalen Oboenklasse von Prof. Diethelm Jonas spielen zeitgenössische Stücke und demonstrieren, dass sich die Oboe nicht nur als Kammermusikpartnerin, sondern auch solistisch perfekt intonieren lässt. Obwohl sie ihren Ursprung in der französischen Barockmusik des 17. Jahrhunderts hat, zeigen die Studierenden im Konzert, wie ausgezeichnet das Instrument auch experimentelle Stücke zum Leben erwecken kann.

Das Konzert findet in der Mengstraße 6 statt, wo in den nächsten Jahren der Erweiterungsbau des NEUEN Buddenbrookhauses entstehen soll.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 4,- €, nur Abendkasse

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 6, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

www.mh-luebeck.de


24. Mai 2018

„Das Beste von Heinz Erhardt“
mit Christian Schliehe

Christian Schliehe - Heinz ErhardtAm Donnerstag gastiert Christian Schliehe erneut in seiner Paraderolle als Heinz Erhardt auf dem Theaterschiff Lübeck am Holstenhafen.

Der Kabarettist und Komiker der ersten Stunde der BRD ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ich weiter: Ernstes und urkomisches, Sinniges und Hintersinniges, denn „Humor ist eigentlich eine erste Sache …“.

Unvergessen sind seine verschraubten Wortspiele, skurrilen Verse, Filme und Schlager: Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung, Lebensgefühl und Swing der 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts sorgen für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend für alle Generationen.

Der Schauspieler und Regisseur Christian Schliehe hat den Heinz-Erhardt-Abend nicht nur inszeniert, sondern spielt ihn auch selbst.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 25,- und 28,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de, bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum, im Citti-Markt, bei tips&TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

www.christianschliehe.de

Spielplan » Januar – Juli 2018 « (pdf)

Foto © Theaterschiff Lübeck


25. – 27. Mai 2018

9. hanseboot ancora boat show

Logo hanseboot ancora boat showExklusive Motor- und Segelyachten, Katamarane und exquisite Angebote an Land – das bietet vom 25. bis 27. Mai die hanseboot ancora boat show in Neustadt in Holstein. Deutschlands größte Boat Show im Wasser lädt alle Bootssportinteressierten ein, in eine Welt von luxuriösem Yachting Lifestyle einzutauchen. Während an den Steganlagen der 5-Sterne ancora Marina rund 180 Boote und Yachten in Augenschein genommen werden können, wartet an Land und auf dem Wasser ein attraktives Rahmenprogramm auf die Besucher. Dazu gibt es die Gelegenheit, in 90 Pagoden, maritime Ausrüstung und Zubehör zu testen, zu kaufen oder sich umfassend bei Experten zu informieren. Viele Mitmach- und Informationsangebote sind perfekt zugeschnitten auf alle Yachtsportenthusiasten und die, die es werden wollen.

„Bei kostenfreiem Eintritt wird den Besuchern in diesem wunderbaren Hafen vor der traumhaften Kulisse der Lübecker Bucht auch in diesem Jahr wieder ein breiter Überblick über den Bootsmarkt für jeden Geschmack und Geldbeutel geboten. Wir freuen uns sehr, dass das Format in diesem Jahr weiter ausgebaut wird. Erstmalig wird neben den Pavillons entlang des Hafenbeckens auch eine Ausstellungshalle auf dem Gelände der ancora Marina bespielt, in der vor allem das Thema Dienstleistung, Ausrüstung und Zubehör präsentiert wird. Damit wollen wir das Fachpublikum zusätzlich ansprechen“, sagt Heiko Zimmermann, Projektleiter der hanseboot ancora boat show.

Treffpunkt der Szene
Traditionell wehen während der hanseboot ancora boat show die Flaggen vieler bekannter europäischer Yacht-Werften wie Bavaria, Comfortina, Dufour Yachts, Hallberg-Rassy, HanseYachts, Impression, Italia Yachts, Jeanneau oder X-Yachts. Besucher, die ihr Herz an den motorisierten Bootssport verloren haben, kommen ebenfalls auf ihre Kosten. So werden Motoryachten, wie beispielsweise von Absolute, Comitti, Elling, Galeon, Prestige, Princess oder Sunseeker an den Steganlagen imposant in Szene gesetzt. Yachteigner, Freizeitskipper und Einsteiger können bei einem Bummel die aktuellen Segel- und Motoryacht-Modelle der neuen Saison in Augenschein nehmen und auch an Bord gehen. „Einige Highlights für Segler sind beispielsweise eine Luffe 40.04, oder eine Solaris 42 und im Bereich der Motoryachten bieten wir mit der Cranchi M 44 HAT und der Princess S72 und Princess V40 echte Hingucker auf dem Wasser“, freut sich Heiko Zimmermann. 

Kats & Co. erobern den Norden
Einen Schwerpunkt setzt die diesjährige hanseboot ancora boat show erneut auf die Präsentation von Multihulls. An den Steganlagen präsentieren sich unter anderem Katamarane führender europäischer Yachtwerften wie Lagoon, Bali oder Bavaria.

 Spannende Seminare, Workshops und Life-Demonstrationen
Informationen und Tipps rund um den Bootssport gibt es ebenfalls auf der 9. In-Water Boat Show. So werden bei verschiedenen kostenlosen Workshops und Vorträgen Themen, wie beispielsweise Sicherheit auf dem Wasser oder Leckabwehr behandelt. Zum ersten Mal wird ein Catch-and-Lift Rettungssystem vorgeführt, sowie ein Frauenfahrtraining angeboten. Ostsee-Experte Sönke Roever kommt gleich mit zwei spannenden Seminaren: Beim Praxisseminar geht es darum, wie AIS und Radar korrekt bedient und interpretiert werden. Zudem bietet Roever mit weiteren hochkarätigen Referenten ein Fahrtensegler-Seminar am Samstag, dem 26. Mai 2018, von 9 bis 15 Uhr an. In diesem praxisnahen Seminar dreht sich alles um das Segeln. In verschiedenen Fachvorträgen werden u.a. Themen wie Segeltrimm, Ankerpraxis oder Seekrankheit behandelt. Sportlich geht es am Strandabschnitt der ancora Marina zu:  Hier laden diverse Boards zum Stand Up Paddling ein. Auf Kids warten Spritztouren durch das Hafenbecken an Bord eines Schlauchbootes mit Motor, die unter Federführung des Deutschen Motoryachtverbandes (DMYV) und des Yachtausrüsters A.W. Niemeyer (AWN) durchgeführt werden.

 Start Boating lädt zu Probefahrten ein
„Start Boating“ ist auch in diesem Jahr wieder auf der hanseboot ancora boat show vertreten. Die bundesweite Kampagne ist vor drei Jahren erfolgreich lanciert worden. Dabei geht es darum, einzigartige Erlebnisse an Bord von Booten und Yachten zu vermitteln, und Neulinge für den Wassersport zu begeistern. Die hanseboot ancora boat show ist dabei eines der ersten Wassersportevents in der Saison, auf der kostenlose Probefahrten von Motor- und Segelbooten unterschiedlicher Kategorien und Größen möglich sind.

Shuttle-Service von Neustadt zur ancora Marina
Sie wissen noch nicht, wie sie am besten auf das Gelände der hanseboot ancora boat show gelangen? Kein Problem, am Samstag und Sonntag pendelt ein kostenloser Bus-Shuttle für die Besucher zwischen der ancora Marina und dem Zentrum von Neustadt. Der Bus fährt alle 30 Minuten (Pausenzeit 13:30 bis 14:30 Uhr) und bringt die Gäste in weniger als 15 Minuten mit nur einem Zwischenstopp in der Bahnhofstraße 99 ans Ziel. Die erste Hinfahrt vom Marktplatz Neustadt, Am Markt 7, startet um 10 Uhr, die letzte Rückfahrt von der ancora Marina, An der Wieck 4, startet  um 18:15 Uhr. Wer mit dem eigenen Pkw anreist, nutzt einen der Parkplätze in der Nähe – oder ordert bei einem Aussteller seiner Wahl einen eigenen VIP-Parkplatz direkt im Hafen.

Freitag, Samstag und Sonntag jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: ancora Marina, An der Wiek 7-15, 23730 Neustadt in Holstein
www.hanseboot-ancora.de

www.facebook.de/hanseboot

www.ancora-marina.com


25. Mai 2018

Was die Natur uns schenkt
Exkursion im NSG-Südlicher Priwall

Priwall im Frühling © Ulrike WestphalEintauchen in den besonderen Lebensraum Südlicher Priwall mit seinen botanischen Schätzen am Wegesrand.

Wir werden Bekanntes und Unbekanntes entdecken, Wissenswertes darüber erfahren und miteinander austauschen.

Kommen Sie mit auf einen interessanten Spaziergang ins „Grüne“, sie werden so manches vermeintliche Unkraut mit anderen Augen sehen und ihre nützlichen Eigenschaften wertschätzen.

Leitung: Team Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer/ Naturwerkstatt Priwall

Freitag 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene 5,00 €
Kinder bis 14 Jahre 3,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 10,00 €
Anmeldung Naturwerkstatt Priwall Tel. 04502 9996465
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


25. Mai 2018

CLASSICAL BEAT Festival 2018
SILENT MOVIE
»FEUER VII – DER GOLEM, WIE ER IN DIE WELT KAM«

Golem © Classical BeatDer Stummfilm „Der Golem, wie er in die Welt kam“ von Paul Wegener und Carl Boese aus dem Jahr 1920 gilt als einer der prägendsten und erfolgreichsten Filme seiner Zeit. Kein Wunder, denn die Idee der Erschaffung künstlichen Lebens löst in jeder Generation eine große Faszination aus.

Gerade heute, in Zeiten der Erforschung und Entwicklung künstlicher Intelligenzen, wirkt die Geburt des aus Lehm gestalteten künstlichen Menschen Golem durch den Rabbi Löw aktueller denn je.

Bei der an diesem Film/Konzertabend in großen Teilen zum Film improvisierten Musik handelt es sich um eine Erstaufführung, die das komplette emotionale Spektrum von der Hoffnung auf endloses Glück bis zur zerstörerischen Enttäuschung unterstreicht.

Franz Danksagmüller, Lübeck – Komposition, Orgel, Live-Elektronik
Gregor Hübner, New York – Violine
Sven Klammer, Lübeck – Trompete
Doug Perry, New Haven – Percussion
Monika Roscher, München – Gitarre
CLASSICAL BEAT Festival Ensemble, Bernd Ruf – Leitung

Freitag 19:00 Uhr

Eintritt: VVK: Normalpreis 12,00 €, ermäßigt 7,60 €, Kinder bis 14 Jahre frei

Ort: St. Marien zu Lübeck, Marienkirchhof 1, 23552 Lübeck

www.classicalbeat.de


25. Mai 2018

CLASSICAL BEAT Festival 2018
CLUB NIGHT
»FEUER VIII – EXPLOSIV«

Club Night © Classical BeatDie Bigband der Musikhochschule Lübeck, verstärkt durch den MHL Pops Chor, präsentiert ihr neues Elektroprojekt, welches sie im Herbst 2017 auf dem internationalen Jazzfestival Taichung/Taiwan aus der Taufe hob.

Anschließend jammen die CLASSICAL BEAT Artists auf Dance Beats und der Lübecker Geheimtipp JEN lässt mit seiner Electronic Dance Music (EDM) den Puls explodieren.

Ein gepflegtes „Kinder dieser Küste“ Techno-Set nutzt den Schwung und rundet den Abend ab.

MHL Bigband & MHL PopsChor goes Electro
Michael Knarr, Kristoph Krabbenhöft, Jon Klein
Leitung: Bernd Ruf

Classical Beat Jam Session mit
Gregor Hübner, New York – Violine
Sven Klammer, Lübeck – Trompete
Doug Perry, New Haven – Percussion
Monika Roscher, München – Gitarre
CLASSICAL BEAT Festival Ensemble

Classical Beat Electronic Dance Night
JEN, Jon: Drums and Electronics, Emre: Bass
Norman: Samples / EFX
DJ – Kinder dieser Küste

Freitag 22:30 Uhr

Eintritt: Nur Abendkasse:
Ganze Nacht 10,00 €
Tanz Karte 5,00 € (ab 01:00 Uhr)

Ort: Treibsand, Willy-Brandt-Allee 9, 23554 Lübeck

www.classicalbeat.de


26. und 27. Mai 2018

NDR „Landpartie“-Fest mit Heike Götz

Heike Götz - Landpartie © ARD/NDRDas „Landpartie“-Fest veranstaltet der NDR in diesem Jahr in Ratzeburg – am Sonnabend, 26. Mai, und Sonntag, 27. Mai 2018.

Vor dem Rathaus und auf der Schlosswiese direkt am Ratzeburger See sind neben „Landpartie“-Moderatorin Heike Götz zahlreiche Ausstellerinnen und Aussteller aus ganz Norddeutschland dabei sowie viele weitere NDR Gesichter.

Neben der Sendung „DAS!“, die am 26. Mai um 18:45 Uhr live von der NDR Bühne kommt, melden sich im NDR Fernsehen TV-Koch Rainer Sass und Bettina Tietjen mit der Sendung „DAS! Kochstudio“, Hinnerk Baumgarten mit „Echt was los!“ sowie das „Schleswig-Holstein Magazin“ mit Live-Schalten vom „Landpartie“-Fest. Auch das Radio-Team von NDR 1 Welle Nord sendet live aus Ratzeburg.

Im Mittelpunkt des Geschehens steht Heike Götz. Gemeinsam mit Yared Dibaba und den NDR 1 Welle Nord Moderatoren Horst Hoof und Jan Bastik auf der Bühne sowie Eva Diederich vom „Schleswig-Holstein Magazin“ auf der Aktionswiese führt sie durch ein vielfältiges Programm.
Zudem sind auch in diesem Jahr mehr als 120 Aussteller beim „Landpartie“-Fest dabei. Norddeutsche Originale stellen in Ratzeburg ihr Handwerk vor und zeigen, wie traditionelle und innovative Produkte entstehen.

Der NDR präsentiert sich zudem mit vielen weiteren bekannten Gesichtern und Sendungen sowohl auf der Bühne als auch auf der Ausstellungsfläche. Ihr Kommen angekündigt haben bisher Michael Thürnau („Bingo“), Tim Berendonk (NDR „WissensCheck“), Julia Westlake („Kulturjournal“), Vera Cordes („Visite“), Jo Hiller („Markt“), Heinz Galling („Rute raus, der Spaß beginnt!“), Carlo von Tiedemann und viele mehr.

Außerdem lädt die Sendung „Lieb & Teuer“ am Sonntag, 27. Mai, ins Rathaus zur Kunstsprechstunde ein. Anmeldungen sind ab 16. April 2018 erbeten unter der Tel. Nr. 08000 637 555.

Seit fast 18 Jahren stellt NDR Moderatorin Heike Götz, die „Frau mit dem Fahrrad“, in der Sendung „Landpartie“ im NDR Fernsehen die verschiedenen Regionen Norddeutschlands vor. Inzwischen besuchte sie weit mehr als 3000 norddeutsche Höfe, Betriebe und Künstler.
Beim 16. NDR „Landpartie“-Fest können Besucherinnen und Besucher viele dieser Menschen kennen lernen. An beiden Tagen jeweils ab 10:00 Uhr präsentieren sich Aussteller und der NDR dem Publikum.

Mitmachen, anfassen, erleben – das Motto der „Landpartie“-Sendung ist auch Programm für das Fest. Besonders für Familien ist ein abwechslungsreiches Angebot geplant. Kinder dürfen auf der Strohburg toben, über große und kleine Tiere staunen, aber auch töpfern, filzen, schnitzen oder auf Ponys reiten – und natürlich Fernsehen und Hörfunk live erleben.

Hinweise zum Verkehr:
Die Bundesstraße 208 wird ab Freitag, 25. Mai 2018, 20 Uhr bis Sonntag, 27. Mai 2018, 24:00 Uhr ab der Kreuzung Möllner Straße/Lüneburger Damm (ab der Tankstelle Unitol) bis zur Kreuzung Demolierung/Unter den Linden gesperrt werden.
Die Möllner Straße wird ab Albsfelder Weg Einbahnstraße in Richtung Ratzeburg-Insel. Der Parkplatz Schlosswiese wird ab Montag, 21. Mai 2018 ab 08:00, der Parkplatz am Rathaus ab Dienstag, 22. Mai 2018 ab 08:00 Uhr bis zum Ende des Abbaus am Montag 28.05.2018 ca. 20:00 Uhr gesperrt.
Eine Zufahrt auf die Insel und zu den Geschäften ist von der Ostseite bis zur Demolierung aus ständig gegeben.

Für die Besucher der Veranstaltung werden außerhalb der Insel Parkflächen angeboten und ein kostenloser Shuttleservice eingerichtet.
Die Shuttlebusse fahren auf der Ostseite im 10-, auf der Westseite im 20-Minuten-Takt am Samstag und Sonntag. Samstag und Sonntag fahren die Busse ab 09:00 Uhr, am Samstag bis 19:30/20:00 Uhr, am Sonntag bis 18:00/18:30 Uhr.

Geplante Parkplätze:
Parkplatz 1: Neues Gewerbegebiet Neuvorwerk; Schrägaufstellung in den Straßen „An der Tongrube“ und „Am Hackelwerk“; mit ca. 200 Parkplätzen
Parkplatz 2: Am Güterbahnhof mit ca. 100 Parkplätzen
Parkplatz 3: auf dem Gelände der Lauenburgischen Gelehrtenschule mit ca. 120 Parkplätzen
Parkplatz 4: Finanzamt an der Bahnhofsallee mit ca. 73 Parkplätzen
Parkplatz 5: Möllner Straße als Einbahnstraße ab Albsfelder Weg in Richtung Innenstadt mit ca. 300 Parkplätzen
Parkplatz 6: Schützengilde, Mechower Straße in Richtung Ortsteil Bäk mit ca. 200 Parkplätzen
Parkplatz 7: Gelände der Bundespolizei mit ca. 300 Parkplätzen
Parkplatz 8: Aldimarkt (Kundenparkplatz Neubau), Raiffeisenbank & Raiffeisenmarkt mit ca. 160 Parkplätzen

Genauere Hinweise zur Verkehrssituation und damit verbundene Einschränkungen werden rechtzeitig über die Webseite der Stadt (www.ratzeburg.de) und die Presse bekannt gegeben.

Samstag und Sonntag ab 10:00 Uhr
Verkaufsoffener Sonntag in Ratzeburg 13:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zwischen Rathaus und Schlosswiese, 23909 Ratzeburg

Foto © ARD/NDR


26. Mai 2018

Vogelvielfalt im NSG Südlicher Priwall

Graugans mit Gösseln © Archiv LPVIn dieser Jahreszeit tummelt sich eine artenreiche Vogelwelt auf der großen Wiese im Naturschutzgebiet Südlicher Priwall.

Wir können Kiebitze, Graugänse mit ihrem Nachwuchs und durchziehende Watvögel beobachten, die auf der großen Wiese eine Pause einlegen.

Im Wald hört man nun auch die späten Heimkehrer wie Kuckuck und Pirol.

Bitte Ferngläser mitbringen.

Leitung: Naturwerkstatt Priwall

Samstag 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: 
Erwachsene 5,00 €
Kinder bis 14 Jahre 3,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 10,00 €
Anmeldung nicht erforderlich.

Treffpunkt: Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


26. Mai 2018

Baltic Colour Festival

Plakat Baltic Colour Festival - Timmendorfer StrandAngelehnt an die derzeit sehr angesagten „Holi Parties“, gibt es unter dem Titel „Baltic Colour“ ein Festival der Farben direkt am Strand an der Maritim Seebrücke geben.

Holi ist ursprünglich ein traditionelles indisches Fest bei dem die Menschen den Triumph des Guten über das Böse feiern, indem sie sich mit gefärbten Pulver bewerfen.

Seit ein paar Jahren finden Holi Feste auch in Europa statt und Trendsetter feiern auf Open-Air Veranstaltungen bei Musik und Farbcountdowns, woraufhin jeder eine Hand voll Farbpulver in die Luft wirft.

Samstag 16:00 -22:00 Uhr, Einlass 15:00 Uhr

Eintritt: VVK 7,- €, Tageskasse 9,- €
VVK ab dem 20. April 2018
Die Karten sind in der Tourist-Information Timmendorfer Strand und direkt in den Pausen am OGT zu bekommen.
Natürlich können die Tickets auch online bestellt werden. Hier gibt es die Möglichkeit über den Onlineshop der TSNT GmbH unter www.timmendorfer-strand-shop.de die Karten zu erwerben.

Ort: an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

Veranstalter: Schüler des Ostseegymnasiums Timmendorfer Strand in Kooperation mit der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT)

www.facebook.com/Baltic-Colour-406560133138709/


26. Mai 2018

Musikstudierende aus Lübeck und Hamburg
präsentieren Brittens „Rape of Lucretia“

Musikhochschule LübeckBenjamin Brittens bewegende Kammeroper „Rape of Lucretia“ bringen Studierende der Musikhochschulen Lübeck und Hamburg in einem Kooperationsprojekt mit der Elbphilharmonie zur Aufführung. Am Freitag, 25. Mai 2018 stellen Gesangsstudierende der Musikhochschule Lübeck (MHL), begleitet von einem Kammerorchester der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) im Forum der HfMT eine konzertante Version unter Leitung von Ulrich Windfuhr vor. Weitere Aufführungen gibt es am 26. Mai in der MHL und am 27. und 28. Mai 2018 in der Elbphilharmonie.

Die Legende von Lucretia, Ikone der weiblichen Tugend, gehört zum Gründungsmythos der Römischen Republik und wurde von zahlreichen Komponisten und bildenden Künstlern aufgegriffen. Brittens schuf mit seiner ersten Kammeroper direkt nach dem Zweiten Weltkrieg ein Werk von bewegender und klangsinnlicher Intensität. Die Römerin Lucretia wird für ihre Schönheit und Treue gerühmt. Der Königssohn und Frauenverächter Tarquinius fühlt sich dadurch herausgefordert und versucht, sie zu verführen. Als sie auch ihm gegenüber standhaft bleibt, vergewaltigt er sie. Obwohl Ehemann Collatinus ihr zur Seite steht, sieht Lucretia den Freitod als einzigen Ausweg, um ihre Ehre wiederherzustellen. Der Legende nach sollen die Geschehnisse einen Volksaufstand und die Befreiung der Römer vom Joch der etruskischen Königsherrschaft ausgelöst haben.

Britten komponierte seine zweiaktige Kammeroper, in Hinblick auf die Uraufführung mit der mobilen Glyndebourne English Opera Company, für ein kleines Orchester mit nur 13 Instrumentalisten. Die Deutsche Erstaufführung erfolgte 1948 – nachkriegsbedingt in einer Ersatzspielstätte der Oper Köln. Geleitet wird das Kooperationsprojekt von Ulrich Windfuhr (Hamburg), seit 2013 Professor für Dirigieren und Orchesterleitung an der HfMT. In englischer Sprache singen und sprechen unter anderem Luzia Tietze als Lucretia, Lea Bublitz als Lucia, Maxim Sankirov als Collatinus sowie Dorothea Bienert und Daniel Schliewa als Erzähler.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: Karten für die Aufführungen in der HfMT und der MHL sind zwischen 8 und 19 €, in der Elbphilharmonie für 25 € erhältlich.
Restkarten können eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erworben werden.

Ort: Musikhochschule Lübeck (MHL), Großer Saal, Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


26. Mai 2018

CLASSICAL BEAT Festival 2018
FINALE
»FEUER IX – FEUERWERK«

Finale © Classical BeatGeorg Friedrich Händels „Music for the Royal Fireworks” funkelt und strahlt zeit- und grenzenlos im CLASSICAL BEAT Finale. In Rekompositionen, Improvisationen und Soundscapes erlebt Händel ein Comeback als Avantgarde-PopArtist im furiosen Finalkonzert des Festivals mit allen beteiligten Künstlern.

Tradition und Moderne, Tanz und Dance, barockes Feuerwerks-Spektakel und Elektro-Visuals verschmelzen im Abschlusskonzert von CLASSICAL BEAT.

Luciano Supervielle (Montevideo) & Agong (Taipei): Piano, Elektronik & Komposition
Franz Danksagmüller (Lübeck): Gulliphon, Elektronik & Komposition
Gregor Hübner (New York): Violine & Komposition
Sven Klammer (Lübeck): Trompete & Komposition
Doug Perry, New Haven – Percussion
Monika Roscher (München): Gitarre & Komposition
CLASSICAL BEAT Festival Ensemble

Bernd Ruf, Lübeck – Leitung

VIDEO INSTALLATIONEN:  Agustino Ferrando, Montevideo

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: VVK: 14,50 €, ermäßigt  8,50 € (freie Sitzplatzwahl)
Kinder bis 14 Jahre frei

Ort: Schuppen 6, An der Untertrave 47a, 23552 Lübeck

www.classicalbeat.de


27. Mai 2018

Exkursion
Brenner Moor und Umgebung bei Bad Oldesloe

Museum für Natur und Umwelt LübeckDas Museum für Natur und Umwelt, der NABU Lübeck und der Verein „Natur und Heimat“ laden am Sonntag zu einer Exkursion ins Brenner Moor und seine Umgebung bei Bad Oldesloe ein.

Auf dem ca. 7 km langen Rundgang mit Karin Saager vom Brenner Moor über Alt Fresenburg und die Untere Wöknitzniederung können die TeilnehmerInnen mit etwas Glück Schwirle, Rohrsänger und Blaukehlchen entdecken.

Es werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Sonntag 08:00 – 12:30 Uhr

Teilnahme: frei
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung ab dem 22. Mai 2018 unter Tel. 0451 892205 gebeten. Anmeldeschluss ist der 25. Mai 2018.

Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


27. Mai 2018

Öffentliche Führung
Arbeiten im Hochofenwerk –
Das Werk und seine Geschichte

Arbeiten im Hochofen-Werk © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykDie Geschichte des Hochofenwerks im Lübecker Stadtteil Herrenwyk ist nicht nur eine Geschichte mit Zahlen und Fakten, sondern auch eine Geschichte der Menschen, die dort unter schwersten Bedingungen gearbeitet haben.

1907 nahm das Hochofenwerk seinen Betrieb auf und gehörte lange Zeit zu den bedeutendsten industriellen Arbeitgebern der Stadt. Der Lebensrhythmus der Arbeiter und der Familien wurde bestimmt durch die technischen Abläufe im Werk, von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz – rund um die Uhr im Schichtbetrieb, jeden Tag im Jahr.

Im Rahmen der Führung „Arbeiten im Hochofenwerk – Das Werk und seine Geschichte“ am Sonntag im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk erfahren die interessierten BesucherInnen von Egbert Staabs, Gründungsmitglied und Mitglied im Vorstand des Verein für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur e. V., spannende Details zur Geschichte des Werks und seiner Arbeiter.

Sonntag 11:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €,  Jugendliche (16-18 J.) 5 € und Kinder (ab 6 J.) 2 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk


27. Mai 2018

Kinderworkshop
Entdeckungsreise in die Welt der Chemie und Physik

Museum für Natur und Umwelt LübeckLangweiliger Sonntagvormittag?
Muss nicht sein!

Zu einem Workshop am Sonntag laden das Museum für Natur und Umwelt und der Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck e. V. interessierte Familien ein.

Kinder (ca. 8 bis 12 Jahre) und Erwachsene können gemeinsam forschen und Neues lernen. Bei der „Entdeckungsreise in die Welt der Chemie und Physik“ erfahren die Teilnehmer, wie man eine kleine Rakete ohne Feuer betreiben kann oder wie es möglich ist, über Wasser zu laufen.

Experimentiert wird im Museum mit Materialien, die man im Supermarkt, in der Drogerie oder im Baumarkt kaufen kann.

Workshopleiter ist Dr. Wolfgang Czieslik, ehemaliger Leiter des Gymnasiums am Mühlenberg in Bad Schwartau.

Sonntag 11:00 – 13:30 Uhr

Teilnahme: Erwachsene | Ermäßigte | Kinder: 6 | 3 | 2 €
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451 122-2296.
Mitglieder des Naturwissenschaftlichen Vereins zu Lübeck e. V. können an der Veranstaltung kostenfrei teilnehmen.
Der Eintritt zur Veranstaltung berechtigt auch zum Besuch der Ausstellungen.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


27. Mai 2018

Exkursion
Wasserorganismen in der Wakenitz

Museum für Natur und Umwelt LübeckUnterwegs mit Kescher, Lupe und Binokular:
Das Museum für Natur und Umwelt und der BUND Lübeck laden am Sonntag zur Exkursion „Wasserorganismen in der Wakenitz“ ein.

Gemeinsam mit Wojciech Nowak erkunden die TeilnehmerInnen mit Kescher, Lupe und Co. die faszinierende Tierwelt in der Wakenitz.

Die TeilnehmerInnen können auf der Gewässerexkursion selbst Tiere fangen, in Aquarien beobachten und wieder ins Gewässer zurücksetzen.

Die Veranstaltung richtet sich besonders an Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern.

Sonntag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Am Ende der Straße “Am Schaar” in HL-Eichholz, 23564 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.bund-luebeck.de


27. Mai 2018

Kostümspaziergang für
Familien mit Kindern ab 6 Jahren:
MODISCHE ZEITREISE

Abendkleid, Nina Ricci, Paris 1985 © Sammlung Monika GottliebWie kleideten sich Ritter, Mägde oder Mönche im Mittelalter?
Was trug man um 1800 und was war vor 50 Jahren in?

Bei einem spannenden Kostümspaziergang am Sonntag können Familien mit Kindern im Lübecker Museumsquartier St. Annen die Kleidung und Materialien vergangener Jahrhunderte erkunden und über teure Garderoben von weltbekannten Modeschöpfern wie Dior, Cardin oder Pucci staunen.

Auf dem Kostümspaziergang mit Anne Komischke lernen die interessierten TeilnehmerInnen außerdem den Mühlensteinkragen, lange Schnabelschuhe, Schaube, Gugel und Trippen kennen.

Sonntag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 €
Um Voranmeldung zur Veranstaltung wird gebeten unter Tel. 0451 122 4131 oder – 4273 (Mo-Fr)

Ort: Museumsquartier St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.museumsquartier-st-annen.de

Foto © Sammlung Monika Gottlieb


27. Mai 2018

Frühlingsgefühle und andere Katastrophen

Siegfried W. KernenKaum ist die winterliche Grippe überstanden, droht dem Menschen neues Ungemach:
Pünktlich mit den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings läuft er Gefahr sich zu verlieben. Endet die Infektion tödlich, was zum Glück nur selten vorkommt, denkt der Gebildete an Romeo und Julia. Doch bietet das Grübeln über Shakespeares Fragestellung „Nachtigall oder Lerche?“ wenig Schutz.

Das in vielerlei Hinsicht erfahrene Team Siegfried W. Kernen, Thomas Goralczyk und Martin Karl-Wagner empfiehlt als Prophylaxe die Waffe des Humors.

Nach der Veranstaltung bietet Ihnen das Restaurant Gelegenheit für einen kulinarischen Ausklang des Abends.
Um Tischreservierung unter Tel. 04561 16010 wird gebeten.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €
Kartenverkauf:
musicbuero, Tel. 04521 74528 und www.musicbuero.de

Ort: Hofanlage Marienhof, Veranstaltungsraum über dem Restaurant, Rosengarten 50, 23730 Neustadt

www.musicbuero.de


28. Mai 2018

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger Seebrückenvorplatz findet immer montags vormittags von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100 % Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Auf dem Bio-Wochenmarkt werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den geplanten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt nun auch in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


29. Mai 2018

Segway-Parcour für GROSS und KLEIN

Segtouren PelzerhakenGroßer Segway-Parcour für ALLE JEDEN DIENSTAG (nicht bei Starkregen) auf dem Rasengelände bei der DLRG gegenüber der Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken.

Dafür ist kein Führerschein erforderlich, denn dieses Gebiet wird abgesperrt.
Selbstverständlich gibt es vorher eine Einweisung und wir begleiten auch.

Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

Eintritt:
Kinder bis 13 Jahre fahren zwei große Runden für 2,00 €
Jugendliche ab 14 und Erwachsene fahren eine große Runde für 2,00 €

Ort: DLRG-Haus, Promenade , 23730 Pelzerhaken

Info: Segtouren Pelzerhaken, Auf der Pelzerwiese 45, 23730 Neustadt-Pelzerhaken, Tel. 0179-5124959
www.baltic-spass.de


29. Mai 2018

Vortrag
„Der Hansetag von 1518 –
Die Raffinesse mittelalterlicher Diplomatie“

Europäisches Hansemuseum - Der Konsens.Europas Kultur der politischen Entscheidung - Raum Hansetag 1518 © Olaf MalzahnAm Dienstag ist die Historikerin Maria Seier mit einem Vortrag über den Hansetag von 1518 zu Gast im Europäischen Hansemuseum.

Nach hohem organisatorischen Vorlauf trafen sich die Ratssendeboten der Hansestädte im Sommer 1518 zu einem allgemeinen Hansetag in Lübeck.

Hansetage dauerten üblicher Weise zwischen drei und sechs Wochen und waren für die teilnehmenden Städte mit erheblichen Kosten verbunden.

Wie muss man sich das Geschehen rund um einen Hansetag vorstellen?
Wie liefen diese Zusammenkünfte ab, worüber wurde gesprochen und wie funktionierte die mittelalterliche Diplomatie?

Diesen Fragen spürt Maria Seier in ihrem Vortrag „Der Hansetag von 1518 – Die Raffinesse mittelalterlicher Diplomatie“ nach.
Frau Seier ist Historikerin und Doktorandin am Historischen Institut der FernUniversität Hagen.
Sie ist eine ausgewiesene Kennerin der politischen Strukturen der mittelalterlichen Hanse.

Dienstag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei, Anmeldungen werden unter Tel. 0451 80 90 99 0

Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, Beichthaus, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Olaf Malzahn


29. Mai 2018

Keerls dör un dör

Keerls dör un dör © Niederdeutsche Bühne LübeckKomödie von Kerry Reynard
Niederdeutsch von Heino Buerhoop

Paul, Hinnerk, Manuel und Georg arbeiten als Paketzusteller in einer kleinen Firma. Der eine verbringt seine Abende in der Kneipe, Hinnerk wohnt noch zu Hause bei seiner Mutter, einer lebt für seine Arbeit und Manuel benutzt doch tatsächlich einen Abdeckstift.

Was ist männlich, was ist unmännlich und wann ist denn nun ein Mann ein Mann.

So unterschiedlich die vier auch sind, als sie von der schweren Augenerkrankung der Tochter des Chefs erfahren, ziehen alle an einem Strang und wollen helfen, das notwendige Geld für eine Operation aufzutreiben. Wie? Sie planen eine große Show – eine Travestieshow! Doch vor dem großen Auftritt muss natürlich fleißig geübt werden, nicht nur das Laufen in hohen Schuhen!

Mit Torsten Bannow, Roland Gabor, Heino Hasloop, Gabriele Meier, Gerd-Fabian Müller und Hans-Gerd Willemsen

Regie: Manfred Upnmoor

Dienstag 20:00 Uhr

Eintritt: 11,- bis 17,- €

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck
www.theaterluebeck.de

www.niederdeutsche-buehne-luebeck.de

Foto © Niederdeutsche Bühne Lübeck


30. Mai 2018

Entdecker-Tour Lübecker Bucht –
Pelzerhaken & Umgebung

Fernmeldesektorturm in PelzerhakenUnter der Leitung des ADFC-Radguides Reinhard Bendfeldt radeln wir entlang der Küste und auf ruhigen Nebenwegen. Wir entdecken die wunderschöne ostholsteinische Landschaft mit historischen Gebäuden und Stätten und erfahren abenteuerliche Geschichten aus alten Zeiten.

Die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe werden berücksichtigt, so dass die Touren niemals gleich sind.

Der erfahrene und ortskundige Guide kennt die Gegend wie seine Westentasche und bezieht auch die jeweiligen Wind- und Witterungsverhältnisse in seine Routen-Planung mit ein.

Die Radtour ist für Jedermann und Jederfrau geeignet und umfasst ca. 20-25 km.

Mittwoch 10:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: 3,- €, Kinder kostenlos

Treffpunkt: Tourist-Information Pelzerhaken, Dünenweg 7, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de


30. Mai 2018

Exkursion
Obstbiotop im Jahreswandel

ÄpfelNaturbeobachtungen im Biotop:
Am Mittwoch laden das Museum für Natur und Umwelt in Kooperation mit Hanse Obst e. V., den Royal Rangers, „Moisling hilft“, dem Grünen Kreis Lübeck e. V., Shelter for Children und Essbare Stadt Lübeck zu einer Exkursion ein.

Unter dem Titel „Obstbiotop im Jahreswandel“ führt Heinz Egleder, Obstliebhaber und Pfadfinder, durch die Travewiesen zwischen Moisling und Buntekuh und lädt zu faszinierenden Naturbeobachtungen ein.
Auf dem Freigelände der Royal Rangers wachsen 50 Obstbäume und über 170 Pflanzenarten; auch unzählige Wildtiere wohnen hier.

Unter freiem Himmel lernen die interessierten BesucherInnen sich und ihre Umwelt näher kennen.

Gummistiefel zum Ausleihen, Apfelsaft und kleine Überraschungen gratis erwarten die jungen TeilnehmerInnen der Exkursion.

Auskunft zur Veranstaltung wird unter Tel. 0176 278 40 625 erteilt.

Mittwoch 15:00 – 17:00 Uhr

Teilnahme: frei

Treffpunkt: Moislinger Baum (Buslinien 5, 11, 12), Eingangstor vor der Travebrücke, 23558 Lübeck

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


30. Mai 2018

LandArt
Erlebnisreiche Naturkunst für Erwachsene

LandArt am Strand © Archiv LPVGemeinsam erkunden wir den Priwallstrand und lernen die Natur mit allen Sinnen kennen.

Wir möchten Sie für die Natur begeistern und sie für einen sanften Umgang mit der Natur sensibilisieren.

Anschließend sammeln wir Naturmaterialien, um mit der Natur kleine Kunstwerke zu bauen und zu basteln.

Bitte dem Wetter angemessene Kleidung tragen.

Leitung: Team Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer/Naturwerkstatt Priwall

Mittwoch 15:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahme: 5,00 €
Anmeldung Naturwerkstatt Priwall, Fliegerweg 5-7, 23570 Travemünde-Priwall, Tel. 04502 9996465
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen

Treffpunkt: Gedenkstein auf dem Priwall an der Landesgrenze zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg Vorpommern, Mecklenburger Landstraße, 23570 Travemünde-Priwall

www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer (LPV)


30. Mai 2018

In Gummistiefeln zum Essen
Sumpf- und Wasserpflanzen sammeln und zubereiten

In Gummistiefeln zum Essen © Naturpark-Haus PlönBei diesen sommerlichen Aussichten in Gummistiefeln unterwegs und dann auch noch zum Essen?

Im Rahmen des landesweiten „Aktionsmonats Naturerlebnis“ und der Reihe „Garten.Querbeet“ bietet der Naturpark Holsteinische Schweiz eine besondere Veranstaltung an: Feuchte oder gar nasse Ecken im Garten können nicht nur ein echter Gewinn für Frosch, Libelle und Co. sein, sondern sind auch ein Geheimtipp für den experimentierfreudigen Gaumenschmaus.

Ob nun Bachnelkenwurz zum Würzen oder Kohldistel für Salat?
In diesem Kurs weiht die Dipl.-Biologin Dorit Dahmke am Mittwoch den 30.05.2018 um 16.00 Uhr in der Alten Schlossgärtnerei in Plön die Teilnehmer in die Welt der essbaren Sumpf- und Wasserpflanzen aus dem Garten ein. Es werden Pflanzen gesammelt und anschließend für den Verzehr zubereitet.

Die Teilnahmebedingungen findet man unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de.

Hinweis:
Nutzen Sie ggf. die Parkplätze an der B 430 (Ortsausgang Richtung Neumünster) oder in der Schlossgarage (gebührenpflichtig).

Mittwoch 16:00 – 18:00 Uhr

Teilnahme: 5,- €
Da nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerplätzen besteht ist eine Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich!

Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön
www.naturpark-holsteinische-schweiz.de


30. Mai 2018

Herstellen von Naturkosmetik

Naturkosmetik © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Wir stellen unsere Creme und Seifen mit Zutaten aus unserem Kräutergarten selber her.

Mit Ringelblume, Minze, oder Rosenöl werden Seifen zu fantasievollen Formen oder einem hautfreundlichen Waschhandschuh gefilzt.

Sie erfahren Wissenswertes über die wertvollen Inhaltsstoffe der verwendeten Materialien und ihre heilende Wirkung.

Zielgruppe: Erwachsene

Leitung: Petra Freistein, LPV

Mittwoch 18:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 – 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


30. Mai 2018

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 10,00 €

Ort: Erlebnis Sternwarte, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos: www.sterne-fuer-alle.de, Tel. 04561 5 26 27 30


30. Mai 2018

Lesung
Gabriel García Márquez: Der Herbst des Patriarchen
mit Hanjo Kesting

Hanjo Kesting © Peter KöhnHanjo Kesting präsentiert und kommentiert im Rahmen der beliebten Veranstaltungsreihe „Erfahren, woher wir kommen“ große Weltliteratur in der Lübecker Kunsthalle St. Annen.

Am Mittwoch steht Gabriel García Márquez‘ bekannter Roman „Der Herbst des Patriarchen“, aus dem Thomas Sarbacher lesen wird, auf dem Programm.

Immer wieder sind die Diktatoren Lateinamerikas zum Gegenstand großer Literatur geworden, zu Zentralgestalten einer Romangattung, wie man sie in dieser Form nur aus Lateinamerika kennt. So wie sich der Abenteuerroman in England, der Bildungsroman in Deutschland, der psychologische Gesellschaftsroman in Frankreich entwickelte, so hat sich in den Ländern des amerikanischen Subkontinents in immer neuen Ausprägungen die Gattung des Diktatorenromans herausgebildet. „Der Herbst des Patriarchen“ vom Literatur-Nobelpreisträger Gabriel García Márquez, erschienen 1975, stellt eine Summe dieser Gattung dar und zugleich deren Abgesang. Márquez erzählt darin vom einsamen Lebensende des Diktators Zacarías.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 15,- €
Karten können an der Museumskasse erworben werden.

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Peter Köhn


30. Mai 2018

“Es gibt nichts Gutes, außer …”
Charles Brauer tut es, lesend, erzählend
Prosa, Gedichte, Biografisches von Erich Kästner

Charles BrauerCharles Brauer zeichnet in Texten zu und Gedichten von Erich Kästner das Leben dieses einzigartigen Schriftstellers nach.

Günther Brackmann spielt im Wechsel dazu Piano-Interpretationen von Themen aus der 3 Groschen Oper, Schlager und Swing der 20er und 30er Jahre sowie eigene Kompositionen.

Charles Brauer, der schon als Elfjähriger in dem Nachkriegsdrama „Irgendwo in Berlin“ vor der Kamera stand, wurde einem breiten Publikum als Heinz Schölermann in der ersten deutschen Familienfernsehserie „Familie Schölermann“ bekannt. Er erreichte besondere Popularität als langjähriger Hamburger „Tatort“-Kommissar Peter Brockmöller an der Seite von Manfred Krug.

Günther Brackmann blickt auf vier Jahrzehnte Bühnenerfahrung zurück und arbeitete als Solo-Pianist mit vielen Größen des Jazz und Blues zusammen. Zwar hat er im Laufe der Jahre sein musikalisches Spektrum beträchtlich erweitert, doch es ist vor allem der Boogie-Woogie, dem er sich von Anfang an verbunden fühlt.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt: Eintritt 22 € zzgl. 10 % VVK, Abendkasse 25 €
Kartenvorverkauf:
Strand-Promotion Rotraud Schwarz,Tel. 04503-892770
Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. 04503-35770

Ort: Trinkkurhalle, Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand


31. Mai 2018

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAuf diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden vor allem qualitativ hochwertige Bio-Lebensmittel angeboten, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen hergestellt wurden oder deren ökologische Qualität (bei ausländischer Herkunft) mit dem Qualitätssicherungssystem (Monitoring) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3)-Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öle aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot, Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird hierbei speziell auch auf Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de

31. Mai 2018

Remter-Konzert
Georg Friedrich Händel –
Sonaten, Deutsche Arien, „La Lucrezia“

Remter - St. Annen-Museum © Michael HaydnAm Donnerstag findet im Lübecker St. Annen-Museum das nächste Remter-Konzert statt.

Gespielt werden Werke von Georg Friedrich Händel zu dessen 333. Geburtstag, darunter drei Deutsche Arien für Gesang, Violine und Basso continuo, zwei Sonaten für Violine, Violoncello und Cembalo und die dramatische Cantate “La Lucrezia” für Gesang und Basso continuo.

Händels faszinierende Melodien und sein dramatisches Talent werden von Eyglo Dora Davidsdottir (Violine), Janusz Heinze (Violoncello), Maike Albrecht (Sopran) und Hans J. Schnoor (Cembalo) zum Leben erweckt.

Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Michael Haydn


31. Mai 2018

Finissage und Festvortrag zum Jubiläum
„Die Bäderbahn Bad Schwartau – Neustadt (Holstein)“

Eröffnung der Bäderbahn am 31. Mai 1928 in Neustadt in Holstein © zeiTTorVor 90 Jahren, am 31. Mai 1928, wurde feierlich die Bäderbahn eröffnet, die Neustadt mit Bad Schwartau verbindet.

Aus diesem Anlass wird Hans-Harald Kloth am 31. Mai 2018 um 18:30 Uhr einen Festvortrag über „Die Bäderbahn Bad Schwartau – Neustadt (Holstein)“ halten.

Der Referent ist gleichzeitig der Kurator der gleichnamigen aktuellen Ausstellung, die am selben Tag beendet wird.
Bis dahin kann die Sonderausstellung noch während der Öffnungszeiten des zeiTTors besichtigt werden. Sie zeigt historische Bilder, Pläne und Exponate, die einen Einblick in die Geschichte der Bäderbahn geben. Besonders sehenswert sind die historischen Fotos der betreffenden Bahnhöfe und die detailgetreuen Modelle von Lokomotiven und Waggons, deren originale Vorbilder einst im Neustädter Bahnhof zu sehen waren.

Donnerstag 18:30 Uhr

Eintritt: 3,50 €

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


31. Mai 2018

Vortrag von Dr. Jürgen Schwalm:
Ludwig Ewers (1870-1946) Leben und Werk

Buddenbrookhaus Ausstellung "Herzensheimat" © Thomke Meyer„Er wurde nie müde, Licht und Schatten vergangener Tage zu beschwören“, so äußert sich Ida Boy-Ed über den Lübecker Schriftsteller Ludwig Ewers (1870-1946).

In seinem Roman „Die Großvaterstadt“, erschienen 1926, erzählt der Jugendfreund von Heinrich Mann vom Lübeck um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Er schuf damit ein Werk, das sich in seinem Umfang und dem gewählten Zeitraum mit Thomas Manns „Buddenbrooks“ messen kann.

Ein Vortrag von Dr. Jürgen Schwalm (Lübecker Autorenkreis) im Buddenbrookhaus widmet sich am Donnerstag dem Leben und Werk von Ludwig Ewers. Mittelpunkt bildet die Analyse des familiengeschichtlichen Romans „Die Großvaterstadt“, der durch seine humoristisch-warme Atmosphäre, den Reichtum seiner inhaltlichen und sprachlichen Gestaltung und gemütvolles Lokalkolorit, darunter plattdeutsche Dialoge, besticht. Alle Akteure des Romans haben historische Vorbilder, einige sind sogar bis auf ihre Namen mit denen in „Buddenbrooks“ identisch: So taucht Sigismund Gosch aus den „Buddenbrooks“ in Ewers Roman als Jürgen Kruth wieder auf.

Jürgen Schwalm zeichnet in seinem Vortrag nicht nur die Lebenspuren Ludwig Ewers nach, sondern präsentiert auch seine „Entschlüsselungsliste“ des Romans als ein „Who is who“ der geschilderten Lübecker Persönlichkeiten, wie sie auch zu Manns Roman nach dessen Erscheinen in Lübeck kursierte.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 8,- €, ermäßigt 6,- €

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


31. Mai, 01. und 02. Juni 2018

Schüler-Musical entführt in „Die perfekte Welt“

Maritim Seehotel Timmendorfer StrandAm Donnerstag, 31. Mai 2018 feiert „Die perfekte Welt“ in Timmendorfer Strand Premiere. Schülerinnen und Schüler des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand (OGT) bringen das Musical in Kooperation mit Studierenden der Musikhochschule Lübeck (MHL) um 20 Uhr im Maritim Seehotel zur Aufführung.

26 junge Darstellende und ein Kammerorchester entführen mit dem selbstgeschriebenen Stück in eine perfekte Welt, die ewige Jugend, atemberaubende Schönheit und treue Liebe verspricht, auf der Bühne besungen unter anderem von Filmhelden wie Cinderella, Schneewittchen und Pocahontas. Nur die drei findigen Redakteure der OGT-Schülerzeitung blicken hinter die Fassade der perfekten Welt, die die eiskalte Managerin Katja-Irina aufgebaut hat. Gelingt es den beiden Schwestern Emma und Martha, die Wahrheit ans Licht zu bringen und eine Revolution der Unterdrückten anzuzetteln? Die Schülerinnen und Schüler präsentieren Originale und Bearbeitungen sowie Medleys aus bekannten Disney-Filmen, ebenso wie selbstgeschriebene Songs, begleitet von einem Kammerorchester mit Streichern, Bläsern, Percussion, Gitarre, Bass und Piano.

Seit November letzten Jahres hat sich das Team, zu dem neben den Darstellern sieben MHL-Studierende des Faches Popgesang, 13 Orchestermitglieder, 17 Schülerinnen und Schüler aus dem ästhetischen Profil, Choreographen und eine Motivationstrainerin gehören, zweimal wöchentlich zu Proben getroffen. Es hat unter Leitung von Dr. Axel Ster, Lehrer am OGT und Bernd Ruf, Professor an der MHL, die Geschichte, Musik und Bühnenshow gemeinsam erarbeitet. Die Kostüme wurden in Handarbeit von einer OGT-Schülerin genäht. Finanziell wird das Projekt von der Ulbrich-Stiftung, der Sparkasse Holstein und dem OGT-Förderverein unterstützt.

Weitere Aufführungen finden am Freitag, 1. und am Samstag, 2. Juni 2018 jeweils um 20 Uhr im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand statt.

Donnerstag, Freitag und Samstag jeweils 20:00 Uhr

Eintritt: 8 bis 15 €
Karten für „Die Perfekte Welt“ gibt es im Online-Shop des OGT unter www.ostsee-gymnasium.de.

Ort: Maritim Seehotel Timmendorfer Strand, Strandallee 73, 23669 Timmendorfer Strand

www.mh-luebeck.de


31. Mai 2018

Niendorfer Sommerkonzerte 2018
in der Petri-Kirche
ELBE4 – Donau, Puszta, Paprika

ELBE4 - Niendorfer Sommerkonzerte 2018Die Trompeter von ELBE4 laden zu einer musikalischen Reise durch Österreich bis zur ungarische Steppe ein: Von Mozart bis Beethoven, von Brahms bis Bartok, von Walzer bis Czardas.

Schwungvoll, gefühlvoll und mit viel Liebe zum musikalischen Detail.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Ort: Petri-Kirche, Sydowstraße 14, Timmendorfer Strand – OT Niendorf/Ostsee
www.kirche-niendorf-ostsee.de

www.elbe4.de


weiter zum Juni »


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.