Adventsmärkte, Weihnachtsmärkte und Neujahrsmärkte und mehr
in Eutin und Schleswig-Holstein 2018

 

Bad Malente

24. November 2018

Adventsbasar

Thomsen Kate in MalenteRegionale Hobbykünstler bieten Holzarbeiten, Adventsgestecke und vieles mehr.

In der Kaffeestube gibt es selbst gebackenen Kuchen, vor der Tür leckeren Katenpunsch, Schmalzbrot und Grillwurst.

Samstag 10:30 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Thomsen-Kate, Marktstr. 13, 23714 Malente

Veranstalter: Heimat- und Verschönerungsverein Malente-Gremsmühlen e.V., Tel. 04523-2852
www.heimatverein-malente.de


01. und 02. Dezember 2018

Malenter Weihnachtsdorf im Kurpark

Logo Malenter WeihnachtsdorfGlühweinduft, Zimtgeruch, Kunsthandwerk und ein stimmungsvolles Weihnachtsprogramm erleben Sie auch in diesem Jahr beim Besuch des Malenter Weihnachtsdorfes am ersten Adventswochenende im Kurpark Malente.

In gemütlichen Holzhäuschen bieten Händler ihre Waren feil, von kunstvoll Gefertigtem, über Tannengrün und Holsteiner Spezialitäten bis hin zu süßen und herzhaften Leckereien. Stimmungsvolle Live-Musik und knisternde Feuer in den Kaminhäuschen sorgen für festliche Atmosphäre.

Sa 11:00 – 19:00 Uhr
So 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten
Freunde des Kurparks e.V.

Ort: Kurpark und Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente

Infos: www.kurpark-malente.de

Text und Foto © Freunde des Kurparks e. V.


Bad Schwartau

26. November – 30. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt und Zwergenwald

Zwergenwald Bad SchwartauDer Weihnachtsmarkt mit Zwergenwald wird wieder eröffnet. Bis zum 30.12.18 kann man sich auf dem Weihnachtsmarkt vergnügen und auch den Zwergen wieder bei der Arbeit zu sehen.

täglich von 10:00 – 20:00 Uhr
24. Dezember bis 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Fußgängerzone, 23611 Bad Schwartau

www.zwergenwald.info


05. – 10. Dezember 2018

Erzgebirgischer Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt

Erzgebirgischer Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt in Bad SchwartauDie Kunsthandwerker aus dem Erzgebirge haben sich wieder angekündigt, bereits zum 27. Mal, uns mit ihren tollen Arbeiten zu beglücken.

Lokale Rohstoffe, zum Beispiel Fichte, Buche, Ahorn, Stoffen aus Flachs und Leinen sind das Material, welches verwendet wird.
Das Handwerk hat eine Qualität, die bei entsprechender Pflege, viele Jahrzehnte überdauert und so gern auch von Generation zu Generation weitergegeben wird – Wertarbeit aus dem Erzgebirge.

Gewiss erhält man originale Waren aus dem Erzgebirge auch auf anderen Märkten, aber das Live-Erlebnis der Herstellung, Tipps zum richtigen Umgang und Hintergrundinformationen erhält man an kaum einem anderen Ort zu Weihnachten in so konzentrierter Form und auf sympathische Weise vermittelt wie zum Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt in der Krummlandhalle Bad Schwartau.

Sehen Sie den Handwerkern live über die Schulter und erwerben Sie eines der tollen Kunsthandwerke.

Auf diesem Weihnachtsmarkt ist für jeden etwas dabei.

täglich von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Krummland-Halle, Schulstraße 10 (Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule), 23611 Bad Schwartau

Text und Foto © Stadt Bad Schwartau

www.erzgebirge-bad-schwartau.jimdo.com


Eutin

30. November – 30. Dezember 2018

Lichterstadt Eutin

Lichterstadt EutinUnter dem Motto „Alte Fassaden im neuen Licht“ erstrahlen Eutins historische Häuser, das Schloss, aber auch Bäume und Denkmäler zur Advents- und Weihnachtszeit in faszinierenden Farben.

Diese ungewöhnliche und hier im Norden einzigartige Beleuchtungsaktion bringt vom 30. November bis 30. Dezember 2018 täglich ab etwa 16:45 Uhr eine einmalige Atmosphäre in die Stadt, die noch keine norddeutsche Stadt zu kopieren geschafft hat!

täglich ab ca. 16:45 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Eutin

Veranstalter: Wirtschaftsvereinigung Eutin
www.wv-eutin.de

Infos: www.lichterstadt.de


08. und 09. Dezember 2018

„Weihnacht im Schloss“
Kiwanis Club Ostholstein e. V.

Weihnacht im Schloss © Kiwanis Club OstholsteinTraditionell bringt jedes Jahr der Kiwanis Club Ostholstein zur Weihnachtszeit das Schloss zum Klingen:
Ein musikalisches Programm bietet Anlass zum Verweilen bei Punsch und Waffeln im festlich dekorierten Innenhof.

Samstag 13:00 – 20:00 Uhr
Sonntag 12:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende erbeten

Ort: Schloss Eutin, Schlossplatz 5, 23701 Eutin

www.kiwanis-ostholstein.de

Fotos © Kiwanis Club Ostholstein


Gut Basthorst

23. – 25. November 2018 
30. November – 02. Dezember, 07. – 09., 14. – 16., 21. – 23. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst

Weihnachten Gut BasthorstMitten in der Adventszeit bietet Gut Basthorst den traditionellen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt an mit rund 300 Ausstellern verschiedenster Regionen und Bereiche.

Mit viel Liebe hergestellte Produkte aus fast allen Bereichen, wie beispielsweise Holzverarbeitung, Schmiedekunst, Schmuck und Leder, Puppenherstellung, Glaskunst und Bleiverglasung, Korbflechterei, Kunstmalerei, Trachten und ländlicher Mode sowie Floristik und Antikem werden ebenso angeboten wie ausreichend kulinarische Spezialitäten. Vom Prager Schinken, ausgefallenen Wildspezialitäten, verschiedenen Käsesorten, Fischräucherei, Flammkuchen, ofenfrisch gebackenem Brot, Crêpes, Fliederbeer-, Apfel- und Honigpunsch bis hin zu Bratäpfeln und heißen Maronen ist so ziemlich alles dabei, was das Herz begehrt.

Es werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kutschfahrten durch die winterliche Landschaft stattfinden sowie ein täglich abends erstrahlendes Feuerwerk aus Licht und Wasser unsere Besucher faszinieren.

Für die kleinen Besucher gibt es wieder die  Märchenwerkstatt.

Highlight am letzten Adventswochende:
Krippenspiel mit echten Tieren in der Pfannenscheune
13:00 – 17:00 Uhr immer zur vollen Stunde

Termine:
Fr – So 23. – 25.11.2018 vorweihnachtlicher Basar
Fr – So 30.11. – 02.12.2018
Fr – So 07. – 09.12.2018
Fr – So 14. – 16.12.2018
Fr – So 21. –  23.12.2018
jeweils 11:00 – 19:00 Uhr

Ort: Gut Basthorst, 21493 Basthorst

Eintritt: 5,- € pro Person, Kinder/Jugendliche unter 16 Jahren sind frei
Hunde dürfen angeleint mitgenommen werden.
Parkplätze: keine Parkgebühr

Infos: www.gutbasthorst.de


30. November 2018

Benefizkonzert mit Vicky Leandros

Am 30. November 2018 findet ein vorweihnachtliches Benefizkonzert in der St. Marienkirche zu Basthorst mit Vicky Leandros statt.

Während des Konzertes werden zahlreiche von prominenten Persönlichkeiten geschmückte Weihnachtsbäume versteigert.

Freitag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: Der Kartenvorverkauf läuft über die Gutsverwaltung Basthorst Tel. 04159-82520 oder zentrale[at]gut-basthorst.de

Ort: St. Marien Kirche, 21493 Basthorst

Text und Fotos © Gut Basthorst


Gut Pronstorf

23. – 25.11., 30.11. – 02.12., 07. – 09.12., 14. – 16.12.2018

Pronstorfer Weihnacht

Torhaus Gut PronstorfEinmal im Jahr ist alles wie früher!
Bereits seit über 25 Jahren findet die Pronstorfer Weihnacht auf Gut Pronstorf statt. Alles erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Das Pronstorfer Torhaus als Hotel ist zu einem Schmuckstück geworden, wie es einst von der Erbauerin Adelheid Gräfin zu Rantzau nach Plänen von Ernst Prinz gedacht war.

Dem Besucher präsentiert sich eine großrahmig angelegte Hofanlage im Weihnachtsglanz. Alle ehemaligen Wirtschaftsgebäude wie die alte Haferscheune, der Kuhstall und der Kutschstall prägen die Pronstorfer Weihnacht. Das Kernstück des Gutes ist das 1728 erbaute barocke Herrenhaus. Die darauf zuführende Allee wird in der Dämmerung gesäumt von flackernden Feuerkörben. Am Nachmittag wird es durch die besondere Beleuchtung besonders gemütlich.

Ein Dorf im Dorf
Hüttendorf Gut PronstorfIn diesem einmaligen Ambiente findet für vier Wochenenden (Freitag bis Sonntag in der Zeit von 11-18 Uhr) die Pronstorfer Weihnacht statt.

Dafür wird im Stil kleiner schwedischer Holzhäuser ein eindrucksvolles Hüttendorf mit ganz eigenständigem Charakter im Alleegarten aufgebaut.

Hier werden sich Aussteller mit ihrem exquisiten Sortiment präsentieren.
Flechtwaren, Laternen, Floristik, handgearbeitete Steinbrunnen und vieles mehr wird dort zu finden sein.

Himmlische Gaben
In den liebevoll restaurierten Gebäuden und im winterlichen Gutspark gibt es für Groß und Klein, für Jung und Alt überall Überraschendes zu entdecken.

Meisterhafte Kunsthandwerker und ideenreiche Künstler lassen sich beim Entstehen ihrer Objekte aus Glas, Ton, Holz, Karton, Metall, Porzellan, Stoffen, Leder und Gold über die Schulter gucken.

Weihnachtsmarkt Gut PronstorfUm die 100 Stände sind eine vielfältige Fundgrube für wunderbare Geschenke, von der einmaligen Antiquität, dem künstlerischen Unikat bis zur exquisiten Rarität. Stände mit Naturprodukten wie Öle, Honig, Käse, Floristik, Pronstorfer Wildprodukte aus hiesigem Forst, frisch geräucherter Fisch, Pestos, Gebäck, frisch gebackenes Brot, Marmeladen etc. erfreuen sich besonderer Beliebtheit.

Für unsere kleinen Gäste wird in der Kinderscheune etwas vorbereitet. Dort kann man an jedem Samstag und Sonntag Neuigkeiten vom Kasperle erfahren. Maxi Knopp, unser Weihnachtszauberer, verzaubert nicht nur die Kleinen. Auf dem ganzen Gutshof sorgt er für großes Staunen und Entzücken.
Auch die Geschichtenzeltburg Pronstorfland wird dabei sein. Dort kann spannenden Geschichten gelauscht werden und Glitzersternchen mit Edelsteinen sind sicher auch dabei.
Komplettiert wird unser Kinderprogramm mit Tieren der Arche Warder und der bei Kinder sehr begehrten „Winterrutsche“.

Die Gastronomie
Gut Pronstorf Herrnhuter SterneBesuchen Sie eines unserer Cafés im Kuh- oder Pferdestall und genießen eine große Auswahl an Kuchen und Torten. Köstlichkeiten aus der Region locken zum Probieren, von rustikal Gegrilltem bis zum Wilden Grafen, einem herzhaften Wildburger oder Wildsteak à la Pronstorf, Pellkartoffeln mit Sour Cream & Lachs, Erbsensuppe und auch der Weihnachts-Punsch wird natürlich nicht fehlen.

Wenn es etwas feiner sein soll, erwartet Sie unser Pronstorfer Team im Kutschstall. Dort können Sie die Speisekarte am knisternden Kamin genießen.

Weihnachtsbaumverkauf
Kenner kommen gerne wieder und holen ihren Weihnachtsbaum ab dem 01. Dezember direkt vom Förster. Während der Baum im Anschluss an die Auswahl für den Heimtransport genetzt am Ausgang wartet, trifft man sich im Pferdestall des Torhauses bei Punsch und sonstigem Schmaus zum Klönschnack.

Fr, Sa, So jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 5,- €, freitags 3,- €, Kinder bis 16 Jahre frei

Parken: frei (sonntags für Bustouren keine Parkmöglichkeiten)

Ort: Gut Pronstorf, Gutshof 1, 23820 Pronstorf (zwischen Lübeck und Bad Segeberg)

Infos: www.gutpronstorf.de

Text und Fotos © Gut Pronstorf


Gut Stockseehof

01. – 16. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt auf Gut Stockseehof

Gut Stockseehof im WinterAuch in diesem Jahr veranstalt das Gut Stockseehof wieder den traditionellen Weihnachtsmarkt, der zu den größten (und schönsten) Adventsmärkten auf den Gütern Norddeutschlands gezählt werden darf. Zudem ist er der einzige Markt dieser Art, der auch werktags geöffnet ist.

Die Besucher können hier bei ca. 120 in- und ausländischen Ausstellern Christbaumschmuck, wertvolle Geschenke, Antikes, Schmuck, festliche Dekorationen, schöne Wohnaccessoires, Seifen & Düfte, Kuriositäten & Raritäten, alte Stoffe, Bücher, Countrymode, Spielzeug und Kunsthandwerk finden.

Außerdem gibt es Holsteiner Delikatessen vom Hof und aus der Region, Wildspezialitäten, Fleisch, Wurst- & Käsewaren, Marmeladen, frischgebackenes Bauernbrot, Waffeln, Obsttorten und Weihnachtsgebäck.

Weihnachtsmarkt auf Gut StockseehofAuf dem großen Platz vor den Scheunen stehen allein 40 Aussteller, die weihnachtlich dekoriert, die Besucher einstimmen auf die schöne Atmosphäre in der mollig warmen Fachwerkscheune.
Dort kann man sich mit hausgemachten Leckereien – deftiger Erbsensuppe, Bratkartoffeln & knackigem Grünkohl, Crêpes, Flammkuchen und heißem Glühwein in vielen Geschmacksrichtungen – direkt aus der Gutsküche stärken.

Für Kinder gibt es am Wochenende eine betreute Bastelecke, und mit etwas Glück können sie auch den Nikolaus treffen!

Natürlich bietet das Gut auch Weihnachtsbäume in allen Sorten und Größen – frisch geschlagen aus dem eigenen Forst.
Der Verkauf von Tannengrün und Weihnachtsbäumen findet vom 01. – 23. Dezember 2018 von 11:00 bis 18:00 Uhr statt.
Baumschleppen? – Kein Thema!
Wir bringen Ihren gekauften Weihnachtsbaum zum Depot am Ende des Parkplatzes. Sie können weiter in Ruhe über unseren Markt schlendern und holen Ihren Baum auf dem Weg nach Hause ab.
täglich von 11:00 – 18:00 Uhr

Tannenbaumverkauf auf Gut StockseehofEintritt:
Mo – Fr 3,- €
Sa und So 6,- €
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen keinen Eintritt!
Das Eintrittsgeld wird beim Kauf eines Weihnachtsbaumes angerechnet (1 Karte pro Baum).

Ort: Gut Stockseehof, 24326 Stocksee
www.stockseehof.de

Text und Fotos © Park & Garden Gbr Stockseehof


Haffkrug

27. Dezember 2018 – 01. Januar 2019

Haffkruger Punschtreff

Haffkrug © TALBMusik, heiße Getränke und Leckereien auf die Hand – das sind die Zutaten des Punschtreffs in Haffkrug, der auf dem Seebrückenvorplatz Haffkrug stattfindet.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: deftige Grillereien und süße Leckereien, Räucherfisch, Feuerzangenbowle und natürlich der namens gebende heiße Punsch laden zu winterlicher Geselligkeit mit Seeblick ein.

täglich 11:00 – 18:00 Uhr
Silvester 20:00 – 02:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


Husum

03. und 04. November 2018

8. Husumer Adventskalendermarkt

Adventskalender © Weihnachtshaus HusumDer Adventskalender, der seit über 100 Jahren Kindern und Erwachsenen die Adventszeit Tag für Tag sichtbar verkürzt, ist bis heute ein beliebtes Geschenk für Groß und Klein.Der Variationsreichtum und somit das Angebot an schönen, lustigen, aber auch überraschenden Objekten ist in den vergangenen Jahrzehnten noch gewachsen.

Kalender für jeden Geschmack
Gab es früher hauptsächlich Türchenkalender mit Bildern, so sind heute neben den Kalendern zum Aufhängen, Stellen, Ausschneiden, Basteln oder Lesen viele neue Ideen entwickelt worden. Teekalender mit kleinen Beutelchen für jeden Tag, Räucherkerzen in einer Spitzverpackung, ein ermunternder Text oder ein Rezept für die Weihnachtsbäckerei erfreuen besonders Erwachsene. Zauberwürfel, kleine Bücher und Spielzeug oder Ausschneidefiguren für eine Papierkrippe als kleine Vorfreude auf den Weihnachtsabend sind ebenso beliebt wie dänische Pop-up-Kalender oder Adventsbücher, die für jeden Tag fortlaufend eine Geschichte erzählen.

Für Kinder und Jugendliche gibt es Weihnachtskrimis in Buch- oder Zettelform. Für alle, die viel unterwegs sind und wenig Zeit und Platz haben, wurde ein Hosentaschenkalender entwickelt, bestehend aus einem Streichholzbriefchen mit kleinen Texten in Visitenkarten-Größe. Wer hauptsächlich eine kleine süße Stärkung braucht, der findet natürlich auch einen mit Schokolade oder feinsten Pralinen gefüllten Kalender.

Samstag und Sonntag jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Weihnachtshaus, Westerende 46, 25813 Husum
Tel. 04841-6685908 und 04841-83520
www.weihnachtshaus.info

Flyer Weihnachtshaus (pdf)

Foto © Weihnachtshaus Husum


01. und 02. Dezember 2018

7. Husumer Marzipanmarkt im Weihnachtshaus

Marzipanstücke © WeihnachtshausAm ersten Adventswochenende lädt das Weihnachtshaus zu vorweihnachtlichen Genüssen ein: Lassen Sie sich von Marzipanen unterschiedlicher Hersteller ebenso wie von vielerlei Schokoladen- und Gebäckspezialitäten verführen.

„Das Brot der Engel“ ist bis heute eine der begehrtesten Köstlichkeiten für die Festtage.
Wie unterscheiden sich aber Rohmassen von verarbeitetem Marzipan, was verbirgt sich hinter den Begriffen Königsberger oder Lübecker Marzipan?
Kann man Qualität am Geschmack erkennen?
Der Marzipanmarkt hält Antworten auf diese Fragen bereit.

Marzipan-Rohmassen von unterschiedlichen Mandeln und Persipan können ebenso probiert werden wie Produkte verschiedener Hersteller.

Husumer Marzipanmarkt © Weihnachtshaus HusumAuch zahlreiche weitere Schokoladen- und Gebäckspezialitäten warten auf die Besucher.

Wie immer gibt es Gelegenheit, den „Theodor Storm Punsch“ nach einem Originalrezept des berühmten Husumer Dichters zu probieren.

Eine Vielfalt an Ausstechformen und Rezeptbüchern zur Weihnachtsbäckerei rundet das Angebot ab.

Sa und So jeweils 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Weihnachtshaus, Westerende 46, 25813 Husum
Tel. 04841-6685908 und 04841-83520
www.weihnachtshaus.info

Flyer Weihnachtshaus (pdf)

Foto © Weihnachtshaus


19. Dezember 2018

Der Weihnachtsmann kommt!

Der liebe gute WeihnachtsmannDer „echte“ Weihnachtsmann Claudius nimmt Wunschzettel, Lieder und Gedichte von den Kindern entgegen.

Mittwoch 14:00 – 16:30 Uhr

Eintritt:
Um Voranmeldung wird gebeten.

Ort: Weihnachtshaus, Westerende 46, 25813 Husum
Tel. 04841-6685908 und 04841-83520
www.weihnachtshaus.info

Flyer Weihnachtshaus (pdf)


Lübeck – Weihnachtsstadt des Nordens

Lübecker WeihnachtsmarktDie Hansestadt Lübeck lädt als Weihnachtsstadt des Nordens zu einem einmaligen kulturellen Adventserlebnis in der Welterbekulisse ein. Der Bummel über den berühmten Lübecker Weihnachtsmarkt, der bereits 1648 erstmals urkundlich erwähnt wurde, verlockt Bürger und Gäste der Stadt zu einem vorweihnachtlichen Besuch der Altstadtinsel.
Weihnachtskonzerte, Adventsbasare, Ausstellungen in den Museen, Weihnachtsmärchen, Lesungen und die Gottesdienste in den fünf gotischen Innenstadtkirchen runden das Weihnachtsprogramm ab.
Offiziell wird Lübeck als Weihnachtsstadt des Nordens mit dem Adventsleuchten am 29. November eröffnet. Nach dem Familiengottesdienst in St. Marien, der am Mittwoch um 16:30 Uhr stattfindet, erfolgt eine stimmungsvolle Lichterprozession von der Marienkirche über die Sandstraße bis zur Petrikirche.
Auf dem Klingenberg zählen die teilnehmenden Kinder den Countdown für die feierliche Illumination der Weihnachtsbeleuchtung in der ganzen Stadt.

Weihnachtlicher Verkehrszauber mit dem kostenlosen Weihnachtsshuttle!
An den Adventssamstagen wird ein kostenloser Weihnachtsshuttleverkehr von 11:05 bis 20:45 Uhr angeboten.
Er fährt von den kostenlosen P&R Parkplätzen Lohmühle und Dräger (Revalstraße) im 20 Minuten-Takt zu den Weihnachtmärkten in die Innenstadt und zurück.
Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine unnötigen Parkgebühren und die Parkplatzsuche fällt auch weg.

Der Gepäck- und Geschenkebus hat als kostenlose Gepäckaufbewahrung an den Adventssamstagen von 10:00 bis 20:00 Uhr seinen Standort wieder in der Mengstraße gegenüber dem Buddenbrookhaus.


26. November – 30. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt auf dem Markt

Weihnachtsmarkt LübeckFestlicher Lichterglanz, Weihnachtssterne und geschmückte Tannenbäume zaubern ein stimmungsvolles Flair auf der Altstadtinsel und laden zu einem gemütlichen Bummel über den traditionellen Lübecker Weihnachtsmarkt rund um das historische Rathaus ein. In der klaren Winterluft duftet es nach gebrannten Mandeln, Glühwein, Kräuterbonbons und leckeren Bratwürstchen und die rund 150 Verkaufsstände bieten Christbaumschmuck, Spielzeug und viele tolle Geschenkideen.

So – Do: 11:00 – 21:00 Uhr
Fr u. Sa: 11:00 – 22:00 Uhr

24.12.2018: 11:00 – 14:00 Uhr
25.12.2018: geschlossen
26.12.2018: 13:00 – 20:00 Uhr

Ort: Marktplatz in Lübeck


26. November – 30. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt Breite Straße

Weihnachtsmarkt Breite Straße in LübeckSo – Do: 11:00 – 20:00 Uhr
Fr u. Sa: 11:00 – 21:00 Uhr

24.12.2018: 11:00 – 14:00 Uhr
25.12.2018: geschlossen
26.12.2018: 13:00 – 20:00 Uhr

Ort: Breite Straße


26. November – 30. Dezember 2018

Sternenwald auf dem Schrangen

Der Sternenwald auf dem Schrangen bietet einen stimmungsvollen Treffpunkt und Ruhepol inmitten des festlichen Trubels der Altstadt. Die roten Handelshütten, der große Tannenwald und die gemütliche Gastronomie laden zum Verweilen und Wohlfühlen ein.
Und auch wer auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk ist, wird hier bestimmt fündig.

Weihnachtsmarkt auf dem Schrangen in LübeckSo – Do: 11:00 – 20:00 Uhr
Fr u. Sa: 11:00 – 21:00 Uhr

24.12.2018: 11:00 – 14:00 Uhr
25.12.2018: geschlossen
26.12.2018: 13:00 – 20:00 Uhr

Ort: Schrangen


26. November – 23. Dezember 2018

Historischer Weihnachtsmarkt Marienkirchhof

Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Marienkirchhof in LübeckDer Historische Weihnachtsmarkt auf dem Kirchhof von St. Marien sorgt mit seinem mittelalterlichen Ambiente für ein fröhliches Spektakel und eine Zeitreise in längst vergangene Zeiten mitten im Weihnachtstrubel.

Vor der imposanten Backsteinkulisse der Marienkirche buhlen Kupfer- und Silberschmiede, Zinngießer und weitere Handwerker um die Gunst der Besucher, die sich gerne von dem emsigen Treiben und lange vergessenen Fertigkeiten begeistern lassen.

Auf der Bühne bieten Gaukler und Musiker in historischem Gewand beste Unterhaltung und an den liebevoll gestalteten Ständen können mittelalterliche Waren bewundert und gekauft werden.

Besonders gemütlich wird es in den Abendstunden, wenn die Kulisse in ein geheimnisvoll-mystisches Licht getaucht und von Kerzen, Feuerkörben, Laternen und knisternden Lagerfeuern beleuchtet wird. Während das Holz in den Flammen knistert und mittelalterliche Musik erklingt, können sich die Besucher des historischen Weihnachtsmarktes bei einem Becher Met aufwärmen und die Atmosphäre genießen.

So – Do: 11:00 – 21:00 Uhr
Fr u. Sa: 11:00 – 22:00 Uhr

Ort: Kirchhof von St. Marien


26. November – 30. Dezember 2018

Lübecker Märchenwald

Lübecker MärchenwaldEine Attraktion für Familien bietet der Lübecker Märchenwald am Fuße der St. Marien-Kirche zu Lübeck. Über zwanzig liebevoll und in Handarbeit gestaltete Märchenwaldhäuschen laden die Kinder zu einem bunten Bilderbogen der schönsten Märchenerzählungen ein. König Drosselbart, Rapunzel, Schneewittchen, die sieben Zwerge & Co verzaubert die ganze Familie.
Nach so vielen schönen Geschichten macht eine Fahrt auf dem wunderschön bemalten Nostalgiekarussell mit weißen Pferden und Kutschen Ihren Kleinen doppelt so viel Spaß!

Mo – Sa 10:00 – 19:00 Uhr
So 11:00 – 19:00 Uhr

24. und 25.12.2018: geschlossen
26.12.2018 14:00 – 18:00 Uhr

Ort: Kirchplatz St. Marien


26. November – 30. Dezember 2018

Maritimer Weihnachtsmarkt

Riesenrad auf dem Koberg in LübeckAuf dem Koberg erinnert der Maritime Weihnachtsmarkt seine Besucher an die Tradition des alten Seefahrerviertels rund um die Schifferkirche St. Jakobi in direkter Nachbarschaft zu dem Heiligen-Geist-Hospital, der Schiffergesellschaft und dem Hoghehus.

Es duftet nach Beerenglühwein, Kakao und heißem Rum, alte Holzfässer, Fischernetze und ein gestrandetes Schiff bieten gemütliche Hafenatmosphäre.

So – Do: 11:00 – 21:00 Uhr
Fr u. Sa: 11:00 – 22:00 Uhr

24.12.2018: 11:00 – 14:00 Uhr
25.12.2018: geschlossen
26.12.2018: 13:00 – 20:00 Uhr

Ort: Auf dem Koberg in Lübeck


30. November – 10. Dezember 2018

50. Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital

Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital in LübeckDer weit über Lübecks Grenzen hinaus bekannte Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital zählt zu den beliebtesten vorweihnachtlichen Attraktionen der Hansestadt.

130 Kunsthandwerker aus Deutschland, Skandinavien, dem Baltikum und der Schweiz stellen in der gotischen Kirchenhalle, den über 100 winzigen Kabäuschen des Langhauses und im mittelalterlichen Gewölbekeller ihre schönsten Arbeiten aus und zeigen die Vielfalt alter und neuer Handwerkstechniken (Wechsel zahlreicher Aussteller am 05.12.2018).

Ganz gleich, ob die Besucher erlesene Geschenke suchen, eine himmlische Weihnachtsatmosphäre genießen wollen oder einmal die Kabäuschen bestaunen möchten – die bis vor drei Jahrzehnten noch als Wohnkammern dienten – hier beginnt die Einstimmung zum Fest.

Der Duft von köstlichen Waffeln erfüllt den Raum vom Kellergewölbe bis zur Empore, wo mehrmals am Tag anspruchsvolle Musikdarbietungen erklingen.

Die Lübecker Gruppe im „Deutscher Verband Frau und Kultur e. V.“ organisiert ehrenamtlich diesen einzigartigen Weihnachtsmarkt und spendet den Reinerlös für soziale und kulturelle Projekte der Hansestadt Lübeck.

täglich 10:00 – 19:00 Uhr
am Eröffnungstag 12:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: 3,00 € (auch für Gruppen)
Schüler und Studenten 0,50 €, Kinder bis 6 Jahre frei

Ort: Heiligen-Geist-Hospital zu Lübeck, Koberg 9, 23552 Lübeck

www.frau-und-kultur.de


29. November – 20. Dezember 2018

Kunsthandwerkermarkt in St. Petri

St. Petri zu LübeckEin fröhliches Treiben in einem der schönsten Kirchenräume des Nordens – das ist der Kunsthandwerkermarkt in St. Petri.

Zur Weihnachtszeit ist die Lübecker Kulturkirche besonders schön geschmückt und Kunsthandwerker von nah und fern präsentieren ihre wunderschönen Arbeiten im Ambiente des 800 Jahre alten, lichten und klaren Kirchenraums.

Hier werden Geschenkideen für das Weihnachtsfest: angefangen von feingedrehter Keramik und Holzarbeiten über extravagante Textil- und Filzkunst bis hin zu Schmuck, Glas und Bernstein sowie Woll- und Webarbeiten präsentiert – die Auswahl ist groß und mit Sicherheit finden die Besucher hier etwas Passendes für den Gabentisch.

An den Adventswochenenden können Kinder Mini-Lichterketten und Baumschmuck basteln.

Das St. Petri Café bietet darüber hinaus weihnachtliche Köstlichkeiten und direkt im Eingangsbereich gibt es einen Stand mit herrlichem Apfelpunsch. Hier können sich die Besucher ein Glas gönnen und danach geht es wohl gewärmt auf den Aussichtsturm – hier gibt es auf 50 m Höhe einen phantastischen Ausblick über die Weihnachtsstadt des Nordens!

Ausstellerwechsel 08./09.12.2018

täglich 10:00 – 19:00 Uhr
Eröffnung 29.11.2018 um 18:00 Uhr im Rahmen des „Adventsleuchtens“, Petrikirchhof

Eintritt: 2,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Ort: St. Petri zu Lübeck

www.st-petri-luebeck.de


26. November 2018 – 01. Januar 2019

Weihnachtswunderland

Herrnhuter SternIn diesem Jahr wird die beliebte Kindereisbahn inklusive Wichtelwald und Gastronomie rund um das Europäische Hansemuseum zum vorweihnachtlichen Familienausflug einladen.

Die 200 m2 große Kindereisbahn bietet auf dem Spielplatz vor dem Café „Fräulein Brömse“ ein unbeschwertes Eislaufvergnügen für Kinder bis 12 Jahre und der Wichtelwald lädt im Hof des Burgklosters zum Spielen ein.

Auf der Dachterrasse des Hansemuseums lockt eine verwunschene Winterlounge mit Snacks, heißen Getränken und leckeren Cocktails.

Das Café „Fräulein Brömse“ lädt die kleinen Besucher des Weihnachtswunderlandes an den Adventswochenenden zum Dekorieren von Lebkuchenhäusern ein. Kosten: 5,- € pro Kind.

Unser Programm für kleine Weihnachtsengel:

Eisbahn für kleine Kufenkünstler
Kosten: € 3,- (inkl. Schlittschuhausleihgebühr)
Ort: Spielplatz vor dem Café Fräulein Brömse

täglich 11:00 – 21:00 Uhr
Fr und Sa 11:00 – 22:00 Uhr
24. und 25.12. 2018 geschlossen

Eisbahn geöffnet täglich 11:00 – 19:00 Uhr

Ort: rund um das Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck


24. und 25. November und 01.und 02. Dezember 2018

Kunsthandwerkermarkt „Lüb’sche Wiehnacht“

Schuppen 6 in LübeckBesuchen Sie den adventlich geschmückten, urigen Hafenschuppen 6 und entdecken Sie das besondere Angebot an liebevoll handgefertigtem Kunsthandwerk. Alles – nur nicht gewöhnlich!

Exklusive und fantasievolle Keramikarbeiten, anspruchsvolle Holzarbeiten, knifflige Geduld- und Geschicklichkeitsspiele bis hin zu Kunterbuntem aus den Nähwerkstätten unserer Aussteller – der Kreativität unserer Kunsthandwerker sind kaum Grenzen gesetzt.

An der Kaikante darf natürlich auch Schmuck aus ganz unterschiedlichen Materialien nicht fehlen. Ganz bestimmt finden Sie hier ein Stück, das zu Ihnen passt. Wie wäre es mit einer Pralinen-Kette??

Kunsthandwerkermarkt „Lüb'sche Wiehnacht“ im Schuppen 6 in LübeckUnd es gibt noch viel mehr zu entdecken: Tragbares Modedesign, dreidimensionale Kunstwerke auf Streichholzschachteln, Naturseifen aus edlen Ölen, bezaubernde handgearbeitete Scherenschnitte im adventlichen Design – lassen Sie sich überraschen.

Erleben Sie die Herstellung einer farben- und formenreichen Ledercollage, verfolgen Sie die Entstehung eines Schreibgerätes an der Drechselmaschine, schauen Sie zu beim historischen Handwerk der Handspinnerei – das ist Kunst-Handwerk zum Anfassen!

Auch das Kulinarische kommt im Schuppen 6 nicht zu kurz. Hausgemachtes in ungewöhnlichen Kreationen finden Sie bei unseren Ausstellern – Konfitüren, Chutneys und Gebäck.

Genießen Sie in unserer kleinen Cafeteria in vorweihnachtlicher Atmosphäre leckere Waffeln, selbstgebackenen Kuchen und kleine Snacks. Das verführerische Aroma von Kaffee, Punsch und Glühwein überzieht den Kunsthandwerkermarkt Lüb’sche Wiehnacht mit seinem Duft.

Freuen Sie sich auf eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Wir freuen uns auf Sie.

jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Ort: Schuppen 6, An der Untertrave 47a (Ecke Drehbrücke), 23552 Lübeck

Eintritt: 2,00 € (auch für Gruppen), Kinder bis 12 Jahre frei

www.schuppen6.com


01. – 16. Dezember 2018

Kunsthandwerkermarkt im Hoghehus

Hoghehus LübeckRund 40 Kunsthandwerker stellen auch in diesem Jahr im Gewölbekeller und der Diele des historischen Kaufmannshauses ihre schönsten Arbeiten aus.

Verbinden Sie das Stöbern nach Weihnachtsgeschenken mit einem Einblick in die Architektur aus der Zeit des mittelalterlichen Bürgertums.

Im Erdgeschoss laden leckere Waffeln und Kaffee zum Verweilen ein, im Untergeschoss werden im historischem Ambiente Wein und Brezeln, Suppe und Punsch angeboten.

täglich 10:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: 2,- €

Ort: Hoghehus, Koberg 2, 23552 Lübeck
www.hoghehus.de


Lübeck-Kücknitz

02. Dezember 2018

Weihnachten für die Tiere
Einweihung des neuen Katzendorfs

KatzeAm 1. Advent findet in diesem Jahr die „Einweihung des neuen Katzendorfs“ und das Fest „Weihnachten für die Tiere“ im Lübecker Tierheim statt.

Lassen Sie sich bei Kaffee und Kuchen, Suppe, Punsch und anderen Leckereien in weihnachtliche Stimmung versetzen. Stöbern Sie auf unserem Weihnachtsbasar nach Weihnachtsgeschenken für Ihre Lieben.

Und beschenken Sie auch die Tiere: In diesem Jahr sammeln wir für die Einrichtung der neuen Katzenhäuser.

Spenden Sie hierfür direkt im Tierheim in die Spendendose oder überweisen Sie Ihre Spende auf das Sonderkonto des Tierheims:

Volksbank Lübeck
IBAN: DE28 2309 0142 0005 224918
BIC: GENODEF1HLU
Stichwort: Katzendorf

Gerne nehmen wir wieder Kaffee- und Kuchenspenden entgegen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Ihr Tierheim-Team

Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Tierheim Lübeck, Resebergweg 20, 23569 Lübeck-Kücknitz
Infos: www.tierschutz-luebeck.de


Lütjenburg

01. Dezember 2018

„Adventsmarkt und Andacht an der Turmhügelburg“

Adventsandacht in der Turmhügelburg LütjenburgAdvent …
… schnell noch einen Kranz besorgen, am besten mit elektrischen Kerzen, zum Anzünden fehlt die Zeit. Dann noch Plätzchen backen – oh nee, dauert zu lange, also schnell welche einkaufen. Ist die Wohnung schon adventlich dekoriert? – Schnell, schnell, Hektik …

STOP  !!
Advent, die Zeit der Besinnung, der Vorbereitung auf die Ankunft Jesu, ist heute leider gar nicht mehr so besinnlich, wie sie sein sollte.

Um in dieser Zeit einfach mal anzuhalten, zur Ruhe zu kommen und Luft zu holen, kommen Sie doch am 01.12.2018 zum mittelalterlichen Adventsmarkt in die Turmhügelburg Lütjenburg.

Lassen Sie sich von 11:00 bis 17:45 Uhr durch die gemütlich geschmückten Gebäude und bei Kerzen- und Talglichtern in eine andere, längst vergangene Zeit entführen. Tauchen Sie ein in die gemütliche, einhüllende und innerlich wie auch äußerlich wärmende Atmosphäre. Schlendern Sie langsam zu den feinen Ständen der Handwerker und Händler, schauen, feilschen und kaufen Sie von Hand gemachte Waren, sitzen entspannt am Feuer und klönen oder hören der Musik von TriScurria oder den Geschichten des Barden McKenzie zu.
Oder genießen Sie leckere Bratwürste vom Grill …

Höhepunkt und Abschluss des Adventsmarktes wird die musikalische Adventsandacht um 18:00 Uhr im großen Wirtschaftsgebäude bei Kerzenlicht und Öllampenschein sein.
Durch Bruder Raedwulf (Kantor Ralf Popken) – unter der Mitwirkung des Mittelalter-Ensembles „Cantemus“ und den Kindern und Jugendlichen der „Schola cantorum“ – wird Sie die gemütliche Adventsstimmung ganz in ihren Bann ziehen …

Den Markt und die Andacht können Sie dann anschließend bei Punsch, Kakao, Plätzchen und Schmalzstullen nachwirken und ausklingen lassen. Bitte einen Becher mitbringen!

So gestärkt und mit viel Wärme im Herzen werden Sie dann sicher durch die turbulente, moderne Adventszeit getragen.

Ihr Burgherr Eberhard von Bodendiek

Bitte denken Sie an den Temperaturen angepasste Kleidung, die Gebäude sind nicht geheizt!

Bitte für den Heimweg an Laternen, Fackeln oder auch neuzeitliche Taschenlampen denken!!

Samstag 11:00 – 20:00 Uhr
Andacht 18:00 Uhr

Ort: Turmhügelburg, Nienthal, 24321 Lütjenburg

Parkmöglichkeit gibt es auf dem Parkplatz gegenüber der Burg und auf der Wiese an der Burg, wenn die Witterung das zulässt. Auch der Parkplatz im Gewerbegebiet Bunendorp kann genutzt werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
www.turmhuegelburg.de


Mölln

30.11. – 02.12., 07. – 09., 14. – 16., 21. – 23. Dezember 2018

Möllner Weihnachtsmarkt

Möllner WeihnachtsmarktDer Kragen wird hochgeschlagen, die Schornsteine rauchen und die Straßen liegen schon kurz nach dem Mittag in eine kühle Dämmerung getaucht. Doch in diesen winterlichen Stunden weht der Geruch von Mutzen und Gewürzen durch Mölln und lockt zum Marktplatz in der Eulenspiegelstadt Mölln. Es ist Zeit für den Möllner Weihnachtsmarkt.

In festlichem Lichterglanz erstrahlt auf dem Marktplatz der wohl schönste Weihnachtsbaum Norddeutschlands mit seinen abertausend Lichtern und roten Kugeln. Zu seinen Füßen tummeln sich stimmungsvolle Stände, die mit Glühwein, Grillspezialitäten, Mutzen, Poffertjes und herzhaften Speisen zu genussvollen Stunden einladen. Viele weitere Stände mit weihnachtlichen Dekorationen und allerlei Geschenkideen bieten Nützliches für die Lieben zuhause.

Freitag 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Historischer Marktplatz in 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


30.11. – 02.12., 07. – 09., 14. – 16., 21. – 23. Dezember 2018

Kunsthandwerkermarkt

Möllner WeihnachtsmarktIm Historischen Rathaus bietet der Kunsthandwerkermarkt mit einer feinen Auswahl hochwertiger Stände einen weiteren Anlass für einen Bummel über den Weihnachtsmarkt.

In großer Sorgfalt hergestellter Silberschmuck, Naturseife, gefilzte Mützen, Kerzen, Keramiken, Adventsgestecke und viele weitere, kunstvolle Präsente werden dort auf zwei Ebenen angeboten.

freitags 15:00 – 20:00 Uhr
samstags und sonntags von 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Historisches Rathaus, Marktstraße 12, 23879 Mölln

www.moelln-tourismus.de


Neustadt in Holstein

30. November, 02. – 07., 10. – 14., 17. – 21. Dezember 2018

Riesen-Adventskalender Kremper Tor

Riesen-Adventskalender Kremper Tor in Neustadt in HolsteinDas Kremper Tor wird zum Adventskalender.

Das Kremper Tor verwandelt sich ab dem 30. November 2018 in den „Riesen-Adventskalender Kremper Tor“.
24 Fenster des Kremper Tors und des Museumsgebäudes werden zu 24 Türchen des größten Adventskalenders Neustadts.
Kinder und Jugendliche haben für dieses Vorhaben individuelle und farbenfrohe Bilder gemalt. Die Motivauswahl und die Gestaltung haben über zehn Einrichtungen – angefangen von Kitas und Kindergärten bis hin zum Gymnasium – selbst erarbeitet und umgesetzt.

Der Riesen-Adventskalender findet montags bis freitags statt. Freitags werden gleich zwei Türchen geöffnet: das „Samstags-Türchen“ und das „Sonntags-Türchen“. Montags werden ebenfalls zwei Türchen geöffnet: das „Montags“ und das „Dienstags-Türchen“.

jeweils 18:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kremper Tor/zeiTTor-Museum in Neustadt in Holstein

Infos: www.riesen-adventskalender.de


26. November – 23. Dezember 2018

Meerchenwald

Weihnachtsstern im Meerchenwald in Neustadt in HolsteinKlein und fein: Der Meerchenwald in Neustadt in Holstein
Immer kurz vor dem ersten Advent zieht auf dem Marktplatz in Neustadt in Holstein eine besondere Stimmung ein, denn dann ist „Meerchenwald-Zeit“. Der Meerchenwald ist kein Weihnachtsmarkt im klassischen Sinn, sondern auf dem Marktplatz werden kleine Hütten aufgestellt in denen Märchenszenen nachgebaut sind. Da die Märchen alle einen maritimen Bezug haben, wird der Märchenwald zum Meerchenwald.

Arielle - Meerchenwald in Neustadt in HolsteinÖffnungszeiten:
täglich 11:00 – 19:00 Uhr
donnerstags 11:00 – 22:00 Uhr (Afterwork-Party und Late-Night-Shopping)

Eintritt: frei

Ort: Marktplatz in Neustadt in Holstein

Text und Fotos © Stadtmarketing Neustadt in Holstein


Niendorf/Ostsee

30. November – 02. Dezember 2018

Fischers Wiehnacht

Fischer's Wiehnacht in Niendorf an der OstseeTradition und Gemütlichkeit im Niendorfer Hafen

Der Hafen mit seinen kleinen Fischkuttern und dem großen Tannenbaum verspricht eine stimmungsvolle Atmosphäre. Auf der großen Festwiese stehen bunt geschmückte Buden und Pagoden, die zum Verweilen einladen. Es duftet nach Punsch, frischen Waffeln, Bratwurst und frisch zubereitetem Backfisch.

Ein Highlight wird in diesem Jahr wieder das Crossover-Zelt mit den Loungemöbeln auf der Festwiese sein, welches mit einem bunten Sternenhimmel die Besucher verzaubern wird.

In den Verkaufsbuden bieten Gastronomen Suppen, Burger, Ofenkartoffeln und vieles mehr den Gästen an. Der Fremdenverkehrsverein versorgt die Besucher mit Herzhaftem vom Grill.

Während sich die Eltern am Punsch oder Winzer-Glühwein erwärmen, können Kinder im Kinderzelt am Samstag und Sonntag von 14 – 17 Uhr Weihnachtsbäume und Wunschlisten basteln, Stockbrot rösten oder aus Keksen Schneemänner formen.

Pünktlich um 16 Uhr kommt der Weihnachtsmann in den Hafen mit einem kleinen Fischerboot gefahren und verteilt an alle Kinder etwas Süßes.

Die Männer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger informieren über ihre Arbeit auf See und jeder hat die Gelegenheit die Hans Hackmack zu erkunden. Auch die Traditionssegler sind wieder mit dabei und machen direkt im Hafen fest.

Auf ein wenig Weihnachtsmarkt-Charakter dürfen sich die Besucher auch in diesem Jahr wieder freuen. Ein großes beheiztes Ausstellerzelt lädt alle Besucher ein sich mit tollen handgefertigten Geschenkideen und Kunsthandwerk für Nikolaus und Weihnachten einzudecken. Verkauft werden unter anderem Holzarbeiten, Allerlei Genähtes, selbstgemachte Liköre, Kekse, Marmeladen, Weihnachtsdekorationen für drinnen & draußen, Mützen und Schals und Silberschmuck.

Jedermann ist herzlich eingeladen seinen ganz besonderen Weihnachtsmoment im Niendorfer Hafen zu erleben.

Freitag 16:00 – 20:00 Uhr
Samstag 11:00 – 21:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Hafen, 23669 Niendorf an der Ostsee

Infos: www.niendorf-ostsee.de und www.timmendorfer-strand.de


Oldenburg in Holstein

26. November bis 31. Dezember 2018

Weihnachtszauber in Oldenburg in Holstein

Weihnachtsmarkt in Oldenburg in Holstein © Edda RamspeckDer Oldenburger Rathausvorplatz glänzt in weihnachtlichem Flair.

Öffnungszeiten:
täglich 11:00 – 20:00 Uhr
Fr und Sa bis 21:00 Uhr
So 13:00 – 20:00 Uhr
Heiligabend und 1. Weihnachtstag geschlossen.
2. Weihnachtstag 15:00 – 20:00 Uhr
Silvester 11:00 – 15:00 Uhr und ab 21:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Markt – Rathausvorplatz, 23758 Oldenburg in Holstein
www.weihnachtsmarkt.oldenburg-holstein.de

www.facebook.com/weihnachtsmarkt.oldenburg.holstein

Foto © Edda Ramspeck


Preetz

08./09. und 15./16. Dezember 2018

Festlicher Lichterglanz über dem Kloster Preetz
Weihnachtsmarkt 2018

KrippeWeihnachtlich geschmückte Verkaufsstände steigern die Vorfreude auf das Weihnachtsfest und so mancher Herzenswunsch kann hier erfüllt werden.

Für vieles ist gesorgt z. B. Warmes für die kalte Winterszeit gestrickt, gehäkelt oder auch genäht.
Wer die Poesie liebt, greift bei altem Porzellan oder Karten aus Omas Zeiten zu.
Dekorativer Schmuck für den Weihnachtsbaum oder auch liebevoll gefertigter Silberschmuck für das Festkleid verfeinern das jeweilige outfit.

Leckerbissen in jeder Form werden angeboten, viele Düfte verraten sie, die Auswahl ist groß, sehr verführerisch.
Der Punschausschank z. B. verleitet zur Wildbratwurst, gebrannte Mandeln, Crêpes mit Preetzer Likör verfeinert runden den Gaumenschmaus ab.
Der klösterliche Wildhandel bietet wie bisher Wildbraten (Reh- und Damwild, aber auch Wildschwein) aus der Klosterjagd an. Nach fein abgestimmten Rezepturen werden die Produkte in unserer Wildküche zubereitet wie z. B. Wildsalami, Leberwurst, Hirschschinken.

Frisch geschlagene Weihnachtsbäume aus dem Klosterforst ziehen mit ihrem Nadelduft viele Käufer an. Geruhsam will der Christbaum für das Fest ausgesucht sein, die Auswahl ist groß, die Entscheidung mitunter schwierig. Angespitzt und gut verpackt läßt er sich gut mit nach Hause nehmen.

Weihnachtliche Klänge aus der Drehorgel oder von Jagdhornbläsern intoniert, – so läßt es sich herrlich über den Markt bummeln bis zur Klosterkirche.
Dort ist, wie seit einigen Jahren, eine Krippenausstellung zu sehen. 30/40 Krippen aus aller Welt zeigen die Weihnachtsgeschichte und laden zum Verweilen ein.

Überall ist Bethlehem (Titel der Ausstellung) – ist die Friedensbotschaft zum Heiligen Abend, sie läßt Grenzen, Kriege und Streit vergessen.

Wir freuen uns auf viele Besucher und wünschen schöne, erholsame Stunden bei uns.

samstags und sonntags jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Adeliges Kloster Preetz, Klosterhof 5, 24211 Preetz
www.klosterpreetz.de


Probsteierhagen

01./02., 08./09. und 15./16. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt Schloss Hagen

Schloss Hagen WeihnachtenDieses Jahr findet der traditionelle Weihnachtsmarkt auf Schloss Hagen in Probsteierhagen bei Kiel am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende statt.

Über 60 Aussteller bieten ihre weihnachtlichen Waren im und vor dem Schloss an.

Selbstverständlich wird auch ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir freuen uns, Sie auf dem Weihnachtsmarkt begrüßen zu dürfen.
Gemeinde Probsteierhagen

samstags und sonntags jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Schloss Hagen, Schloßstraße 16, 24253 Probsteierhagen
www.schloss-hagen.de


Ratzeburg

30. November – 30. Dezember 2018

Christbaumschmuck und Modelleisenbahn aus alter Zeit

Weihnachtsbaumschmuck im Kreismuseum RatzeburgBereits über 50.000 Besucher haben sich von der alljährlichen Weihnachtsausstellung in die vorweihnachtliche Stimmung alter Zeiten versetzen lassen.

Das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg im Herrenhaus in Ratzeburg zeigt im Dezember wieder die beliebte und mittlerweilen traditionelle Sonderausstellung „Weihnachtsschmuck und Modelleisenbahn aus alter Zeit“, die auch diesmal mehr als 320 wertvolle und seltene Objekte präsentiert, wie immer auch mit etlichen Neuerwerbungen.

Besonderes Interesse finden oft die Exponate aus der Zeit des 1. Weltkrieges, dessen Ende sich in diesem Jahr zum hundertsten Male jährt. Besonders skurril mutet uns heute der patriotischer Christbaumschmuck aus der Zeit des Kaiserreiches an: Christbaumkugeln mit dem Bildnis von Kaiser Wilhelm II., der – auch zur moralischen Unterstützung seiner Kriegspläne – Weihnachten zur urdeutschen Angelegenheit gemacht hatte. Glas-Zeppeline, sogar silberne Granaten mit aufgedrucktem Kaliber, Panzer oder uniformierte Soldaten waren als Schmuck am Weihnachtsbaum ebenso beliebt wie Marine-Schiffe aus Watte oder Glocken mit dem „Eisernen Kreuz“ und der deutschen Flagge. Weihnachtskarten propagierten eine „Treudeutsche Weihnacht“ und kleine, künstliche Weihnachtsbäume gab es fertig verpackt zum Versand an die Soldaten im Felde.

Natürlich kommt auch die traditionelle Weihnacht nicht zu kurz: Stilvoll, im wunderschön stuckierten, Speisesaal und neu restaurierten Gartensaal des Museums, sind vier  Weihnachtsbäume mit Schmuck vom Ende des 19. und vom Anfang des 20. Jahrhunderts zu sehen. Neben dem ausschließlich silbern und weiß geschmückten Jugendstil-Baum ist ein wunderschöner Weihnachtsbaum, der nur mit vielen Glasvögeln geschmückt ist, besonders sehenswert. Ungewöhnlich sind weitere drei kleine Weihnachtsbäume aus gefärbten Gänsefedern, die im Krieg in Lazaretten oder auf Schiffen Verwendung fanden. Ergänzt werden die Bäume durch einen weihnachtlichen Gabentisch für Kinder, wie es ihn damals in großbürgerlichen Häusern gab.

Besonderes Interesse kommt einer kulturgeschichtlichen Attraktion zu – der „frühesten Weihnachtskarte der Welt“, die um 1799 entstand. Die Titelseite unseres 1819 verschickten Blattes zeigt die Verkündigung an den Hirten sowie die Geburt Christi in Kupferstichen von Thomas Albrecht Pingeling aus Hamburg.

Kreismuseum Ratzeburg - WeihnachtsausstellungDie Ausstellung zeigt aber vor allem einen Querschnitt der schönsten Christbaumschmuck-Stücke aus der Zeit um 1900. Viele stilvolle und ungewöhnliche Objekte gibt es zu bewundern, etwa Kerzen aus Porzellan, die mit Petroleum befeuert werden konnten oder einen wertvollen „Candy Container“ in Form eines Mondes, in dem zum Fest Süßigkeiten aufbewahrt wurden.

Eine wertvolle Seltenheit ist eine 19teilige Schäferszene der Zeit um 1880 aus Tragant, einer essbaren Masse aus Mehl, Wasser und Gummi. Besonders beliebt waren auch „Leonische Drähte“, welche die Kugeln oder Formteile umspinnen, bunte Papier-Oblaten, die auf Lebkuchen oder Wattefiguren geklebt oder an den Baum gehängt wurden, prächtige „Kometen-Sterne“ aus fein gesponnenen Glasfäden oder dickwandige „Biedermeier-Kugeln“, die ältesten Vorläufer der formgeblasenen Christbaumkugeln. Ein besonderes schönes Stück ist ein gläserner, bemalter Engelskopf mit eingesetzten Augen. Häufig hatten die „Schmuckstücke“ aber auch nur geringen weihnachtlichen Bezug wie Schnuller, Schirme, Autos, Tiere oder Pflanzen.

Kerzenhalter zeigen sinnreiche Erfindungen, wie z. B. schwere Bleigewichte an einem Pendel, welche die Kerzen stets senkrecht halten oder 45 cm lange Kerzenhalter, die am Stamm befestigt wurden. Weiterhin sind schöne alte Weihnachtsgrußkarten zu sehen, Gablonzer Glasperlenschmuck und gläserner Baumschmuck aus Lauscha – sowie alte Werkzeuge, mit denen die Kugeln in Form gebracht wurden.

Großes Besucherinteresse erzielt auch die Ausweitung der Präsentation auf die Zeit des Zweiten Weltkrieges, die von besonderem historischem Wert ist: So wie der Christbaumschmuck im Kaiserreich für politische Propaganda benutzt wurde, missbrauchte man ihn auch im „Dritten Reich“. Gleichzeitig sollten christliche Inhalte und Motive zurückgedrängt werden. 1930 wurde eine Serie von „Jul-Kugeln“  mit germanischen Runen herausgebracht, die an das heidnische Jul-Fest anknüpfen sollten. Da solche Objekte nach dem Krieg meist vernichtet wurden, sind sie heute besonders selten.

Von 1935 – 44 wurden bei Straßensammlungen des Winterhilfswerkes  über 328 Millionen (!) bunter Holz- und Keramikfigürchen verkauft, die als Christbaumschmuck Verwendung fanden. Ebenso wurden kleine nationalsozialistische Propaganda-Büchlein vertrieben, die gleichfalls an den Weihnachtsbaum gehängt wurden und als Christbaumschmuck-Ersatz dienten, da 1943 die Herstellung von gläsernem Christbaumschmuck verboten wurde – man brauchte das Material und die Arbeitskräfte für die Rüstungsindustrie.

Eisenbahnanlage © Kreismuseum RatzeburgAls besondere Attraktion gilt die große Modelleisenbahnanlage (mit Uhrwerk- bzw. Elektro-Lokomotivantrieb) der Spur 0, fast ausschließlich mit „Märklin“-Artikeln aus der Epoche 1910-1925. Während viele Eisenbahnanlagen, die zur Adventszeit vorgeführt werden, aus späterer Zeit stammen, ist die des Kreismuseums von ganz besonderem historischem Reiz.

Gezeigt werden Gleise und farbenfrohe Züge zusammen mit authentischem Zubehör (Kran, Fußgängerbrücke, Läutewerkhäuschen, Tunnel usw.) in der kurz nach 1900 sehr beliebten sogenannten „Spur Null“. In diesem Abbildungs-Maßstab (1:45) wird jeweils ein Meter des Vorbilds auf 2,2cm im Modell verkleinert. Für die Besucher bedeutet das die gelungene Verbindung einer guten Sicht auf relativ großes Schienenmaterial mit interessanter Streckenführung. Die Besucher können sich auf spannende Zugfahrten (in diesem Jahr erstmals auch im Mehrzugbetrieb mit Uhrwerk- bzw. Elektro-Lokomotivantrieb freuen). Das teilweise bereits antike Spielgut stammt hauptsächlich von der Traditionsfirma „Märklin“. Die Eisenbahn-Anlage wird an den Tagen des „Insel-Advents“ zu jeder vollen Stunde in Betrieb genommen werden.

Eines der spannendsten Fahrzeuge ist dabei sicherlich ein silberfarbener Eisenbahntriebwagen, der von Franz Kruckenberg 1929 konstruiert wurde und unter dem Namen „Schienenzeppelin“ große Bekanntheit erlangte. Der Antrieb erfolgte ähnlich der Antriebsgondel eines Zeppelins durch einen am Heck befindlichen Flugzeugpropeller aus Eschenholz und einem 12-Zylinder-Flugmotor mit einer Leistung von 600 PS. Die Antriebswelle war um 7 Grad nach oben geneigt, um das Fahrzeug fester auf die Schienen zu drücken. Am 10. Mai 1931 durchbrach der Wagen zwischen Plockhorst und Lehrte erstmals die 200-km/h-Marke.

Die Eisenbahn fährt an den Tagen des Ratzeburger Insel-Advents, an denen das Museum freien Eintritt gewährt, sowie auch an den Wochenenden jeweils ab 15:00 Uhr.

täglich außer montags 10:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr
Am 24., 25., 26. und 31. Dezember ist geschlossen, jedoch bietet sich die Ausstellung zwischen den Festtagen zu einem geruhsamen Besuch geradezu an.

Eintritt: 3,00 €
Schüler 1,00 €/Familienkarte 6,00 €
Eintritt während des Insel-Advents: frei

Ort: Kreismuseum Herzogtum Lauenburg
Domhof 12, 23909 Ratzeburg, Tel. 04541-86070, Fax 04541-860710
www.kmrz.de


08. und 09. Dezember 2018

15. Ratzeburger Inseladvent

RatzeburgAngelockt vom Duft aus Gewürzen, Glühwein und frisch gebrannten Mandeln können die Besucher vom Ratzeburger Weihnachtsmarkt mitten auf der Insel auf dem Ratzeburger Marktplatz ein paar verzauberte Stunden bei einem gemütlichen Gespräch mit der Familie und Freunden genießen. Für die Kinder wird es einen kleinen Märchenwald geben. Hier können kleine Holzhütten mit Märchendarstellungen bestaunt und bewundert werden.

Stationen: Petrikirche, Petri-Forum, Weber-Museum, Kreismuseum, Dom/Kreuzgang.

Programm Petrikirche am 08.12.2018:
Schrangenstraße 3
12:00 Uhr: Vorweihnachtliches Konzert mit den „Petri-Sternen“ und den „Weggefährten
13:30 Uhr: Chöre der Lauenburgischen Gelehrtenschule
15:00 Uhr: Posaunenchor der St. Petri-Gemeinde
16:00 Uhr: “Big Brass Company” des Marion-Dönhoff-Gymnasiums Mölln
17:00 Uhr: Ensembles der Musikschule aus Namysłów, Polen

Programm Petrikirche am Sonntag 09.12.2018:
Schrangenstraße 3
17:00 Uhr: Ziehung der Gewinner des Preisausschreibens (1.-3. Preis)

Petri-Forum
Am Markt 7 (nur am Samstag geöffnet!)
„Kaffee, Kunst und Literatur“
Im Petri-Forum am Marktplatz wird Kaffee und Kuchen für die Gäste angeboten. Weiterhin zu finden ist hier Kunst, denn regionale Künstler zeigen ihre Werke. Auch Literaturfreunde kommen auf ihre Kosten, denn der beliebte Büchertisch bietet gebrauchte Literatur an.

Kreismuseum
Domhof 12
Das Kreismuseum lädt in die Ausstellung „Christbaumschmuck und Modelleisenbahn aus alter Zeit“ ein. Die Ausstellung zeigt u. a. wieder über 400 Exponate Christbaumschmuck (aus der Zeit zwischen 1830 und 1945) aus Glas, Tragant, Spinnglas, Tinsel und leonischen Drähten. Wie immer zeigt das Kreismuseum eine alte Modelleisenbahnanlage der Spur 0, fast ausschließlich mit „Märklin“- und „Bing“-Artikeln aus der Zeit von 1905-1930, darunter ein seltener Schienenzeppelin und mehrere Bahnhöfe. Die Anlage ist in diesem Jahr u. a. um einen wertvollen Märklin-Zeppelin bereichert, der über ihr schwebt. An beiden Insel-Advents-Tagen fährt die Modelleisenbahn ganztägig. Am Samstag gibt es zudem um 17 Uhr ein weihnachtliches Konzert des Klavierduos Reeper. Am Sonntagnachmittag wartet der Weihnachtsmann von 14:00 – 17:00 Uhr im Rokoko-Saal auf die Kinder, die dort ihren Wunschzettel abgeben können. In den Tagen des Insel-Advents gewährt das Museum freien Eintritt von 10:00 – 18:00 Uhr.

Dom/Kreuzgang
Domhof 35
Die Service Clubs Rotary und Inner Wheel bieten im historischen Kreuzgang wieder viele Dinge zum Verkauf, die auf Weihnachten einstimmen oder als Geschenkideen überzeugen. Von Alpaka-Wollprodukten über Holzspielzeug und Weihnachtsschmuck bis zu den Futterglocken für die Vögel im winterlichen Garten. Mit dabei auch wieder die traditionellen Misteln, die die Rotarier von einem exklusiven Anbieter aus Polen selbst abholen. Für stimmungsvolle Musik sorgen Teilnehmer der Kreismusikschule. Neben dem legendären Kuchenbüfett im Kreuzgang werden vor dem Eingang auch Suppe, Waffeln und Punsch ausgeschenkt. Der Dombasar ist gemeinnützig: Der Reinerlös ist in diesem Jahr für das Projekt „Schutzräume für Frauen und Kinder“ des Frauenhauses Schwarzenbek bestimmt.

Programm Dom am Samstag 08.12.2018:
17:00 Uhr Konzert für Kinder und Erwachsene
Musik von Peter Tschaikowsky
Sabine Reisener – Erzählerin
Christian Skobowsky – Orgel
Abendkasse: 5 €

Programm Dom am Sonntag 09.12.2018:
10:15 Uhr Gottesdienst zum 2. Advent
17:00 Uhr Chormusik zum Advent – Chöre der Lauenburgischen Gelehrtenschule

Haus Mecklenburg – Kunstgalerie
Domhof 41
Die Kunstgalerie ist geöffnet und Familie Noffke freut sich auf Ihren Besuch. In dem barocken Haus, ehemals u.a. Residenz und Domkaserne, wird in den unteren Räumen die aktuelle Ausstellung zum Thema „4 aus dem Norden“ mit ausgesucht feiner Kunst aus dem nördlichen Deutschland und Berlin gezeigt: „Der Norden ist magisch, der Norden kennt lange Dämmerungen und wechselhafte Licht- und Dunkelstimmungen. Die Temperaturen des Nordens wechseln sehr und scheinen in seinem Licht erkennbar zu sein. Die Melancholie und auch die Empathie ist deshalb eine Qualität, welche die Ambivalenz des nördlichen Lebens fortlaufend prägen. Das erzeugt eine Seinswahrnehmung elementarer Qualität.“ Zum Insel-Advent wird es eine besondere, stimmungsvolle Atmosphäre in der Galerie geben.

Weber-Museum 
Domhof 5
Die A. Paul Weber-Gesellschaft lädt wieder ein zum „Advent im Weber-Museum“. Verweilen Sie in unserem kleinen Café  mit einer großen Auswahl an selbstgebackenen leckeren Torten und Kuchen und genießen Sie einen alkoholfreien Apfelpunsch oder unsere Spezialität, den köstlichen „Eulentrunk“. Im Obergeschoss werden ausgewählte Arbeiten A. Paul Webers und Bücher zu Sonderpreisen verkauft  sowie exklusiv eine Klappkarte mit einem weihnachtlichen Motiv des Künstlers. Ein kleiner aber feiner Weihnachtsbasar mit Kunsthandwerk und weihnachtlichen Bastelarbeiten runden das Angebot ab. Auch in diesem Jahr hat Hartmut Weber, Sohn A. Paul Webers, interessante Keramiken angefertigt, teilweise in Raku-Technik. Es  können auch wieder bleiverglaste Fensterbilder aus Resten alter Fensterscheiben der Stadtkirche St. Petri als besonderes Weihnachtsgeschenk  erworben werden. Außerdem wird eine kleine Ausstellung von Arbeiten A. Paul Webers mit weihnachtlichen Motiven zu sehen sein. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Preisausschreiben
Es gibt wieder ein Preisausschreiben mit drei Preisen (1. Preis: 75 €-Gutschein, 2. Preis: 50 €-Gutschein und 3. Preis: 25 €-Gutschein für ein Ratzeburger Geschäft). Die Gewinnkarten sind bei den Ausstellern des Insel-Advents erhältlich. Die Stempelkarten müssen am 8. und 9. Dezember 2018 an allen Stationen abgestempelt werden und in die entsprechende Box in der Stadtkirche St. Petri eingeworfen werden. Die Verlosung erfolgt am Sonntag, 9.12.2018 um 17 Uhr in der Stadtkirche St. Petri. Die Gewinner werden ggfl. schriftlich benachrichtigt. (Hinweis: Ein Stempel in der Stadtkirche St. Petri und im Petri-Forum kann nur am Samstag geholt werden. Die Gewinnkarten sind somit auch ohne beide Stempel gültig).

Der kleine, aber gemütliche Weihnachtsmarkt hat bereits ab dem 7.12. bis zum 23.12.2018 täglich geöffnet (11:00 – 18:00 Uhr).

Eintritt: frei

Ort: Petrikirche, Petri-Forum, Weber-Museum, Kreismuseum, Dom/Kreuzgang, 23909 Ratzeburg


Scharbeutz

01. Dezember 2018 bis 10. Februar 2019

Winterliches Eisvergnügen in der Lübecker Bucht
‚Dünenmeile on ice‘

Dünenmeile on ice in ScharbeutzMit einer Eisbahn, der Dünenmeile on Ice auf dem Seebrückenvorplatz Scharbeutz geht es in die Wintersaison –und das nicht nur mit Schlittschuhen, sondern auch mit Eisstockschießen, vielen spannenden Überraschungs-Aktionen, Spielen und Show-Acts. Fehlen darf nicht der Budenzauber – gemütlich draußen verweilen mit einem Glühwein, Punsch oder Kakao, dazu leckeres vom Grill und danach warme, süße Mutzen, gebrannte Mandeln oder lieber eine heiße Waffel genießen.

Montag – Freitag:
10:00 – 13:00 Uhr freier Eintritt für Kindergärten und Schulen (Voranmeldung erforderlich)
15:00 – 18:00 Uhr – in den Ferien ab 12:00 Uhr geöffnet
18:30 – 20:00 Uhr Eisstockschießen nach Voranmeldung, Tel. 0177-8300015
Samstag und Sonntag, an und zwischen den Feiertagen sowie in den Ferien:
12:00 – 14:30 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr
18:30 – 20:00 Uhr Eisstockschießen nach Voranmeldung, Tel. 0177-8300015

Preise:
Normalpreis ab 16 Jahre 3,00 €
10er Karte ab 16 Jahre 27,00 €
Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren 2,00 €
10er Karte Jugendliche (bis 15 Jahren) 18,00 €
Kinder bis einschl. 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen erhalten freien Eintritt!
Familienkarte (2 Erwachsene + max. 2 eigene Kinder ab 6) 8,00 €
Leihgebühr Schlittschuhe 3,00 €
Schlittschuhschleifen 5,00 €
Spikes 2,00 €
Laufhilfe/Pinguin 1,00 € (pro Stunde)

Termine für die Feuershow on ICE und andere Veranstaltungen unter www.duenenmeile-on-ice.de/veranstaltungen.

Ort: Seebrückenvorplatz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz
www.duenenmeile-on-ice.de


16. Dezember 2018

16. Scharbeutzer Adventsmarkt

Herrnhuter WeihnachtssternAlle Jahre wieder verwandelt sich der Bürgerhausvorplatz in ein weihnachtliches Wintermärchen.
Bereits zum 16. Mal öffnet der Scharbeutzer Adventsmarkt seine Türen und lässt die Vorfreude auf das schönste Fest des Jahres wachsen.

Der imposante Tannenbaum in der Mitte des Navajas-Platzes sowie die festlich geschmückten Holzhütten und die verlockenden Düfte einer Vielzahl von Köstlichkeiten verbreiten auch in diesem Jahr wieder eine unvergleichliche Adventsstimmung.

Lassen Sie sich auf das Weihnachtsfest einstimmen und genießen Sie einen heißen Glühwein in stimmungsvollem Ambiente.

Sonntag 13:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Bürgerhaus, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz
www.luebecker-bucht-ostsee.de/scharbeutz


26. Dezember 2018 – 01. Januar 2019

„Feuer & Flamme“ in Scharbeutz

Feuer & Flamme Scharbeutz © TALBIn Scharbeutz lädt die Veranstaltung ‚Feuer & Flamme’ in ein Winterdorf in Strandnähe ein. Hier bummelt man gemütlich über einen kleinen Wintermarkt, gönnt sich kulinarische Leckereien und genießt Live-Musik und Licht- und Feuerinszenierungen.

Mittlerweile schon als Kultveranstaltung wird ‚Feuer & Flamme‘ im Kurpark von Scharbeutz zwischen den Jahren gefeiert. Brennende Feuer, Fackeln, sowie Licht-Illuminationen an gläsernen und weißen Pagodenzelten verheißen ein ganz besonderes winterliches Erlebnis. Zusammen mit der beleuchteten ‚DÜNENMEILE ON ICE‘ und dem Wintermarkt mit vielen Hütten, sorgt die Veranstaltung für ein unvergessliches Winter-Strand-Ambiente und bietet einen Treffpunkt für fröhliches Beisammensein.

Flambierte Getränke, feurige Suppen sowie ein tägliche Live-Musik in einem großen beheizten Zelt sorgen zusätzlich für ein wärmendes Flair an den kalten Winterabenden.

täglich ab 12:00 Uhr

Ort: Kurpark Scharbeutz, Am Kurpark, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


Timmendorfer Strand

03. November 2018 bis Mitte Februar 2019

„Timmendorf strahlt“

"Timmendorf strahlt" © TSNTAm Samstag, den 03. November 2018, wird es endlich wieder vorweihnachtlich in Timmendorfer Strand.

Ab 18:00 Uhr werden die Kinder der hiesigen Kindergärten und Grundschulklassen mit ihren selbst gebastelten Laternen vom Famila Parkplatz begleitet mit einem Fanfarenzug und Fackelträger der Freiwilligen Feuerwehr, sternförmig auf dem Timmendorfer Platz eintreffen, um den Bärenwald zu besuchen und das Zentrum zu erleuchten.

Um 18:30 Uhr eröffnet Pastor Vogel gemeinsam mit Bürgervorsteherin Anja Evers, Bürgermeister Robert Wagner, Tourismuschef Joachim Nitz mit einer kleinen Ansprache die Aktion „Timmendorf strahlt“ und mit Glockengeläut werden dann mehr als 150.000 Lichter in den Bäumen und auf dem Brunnen erstrahlen.

Für das leibliche Wohl wird durch die Aktivgruppe bestens gesorgt sein: Leckere Waffeln, duftender Glühwein, Kinderpunsch und dampfende Bratwurst und leckere Gulaschsuppe laden bereits ab 13:00 Uhr zum Verweilen auf den Timmendorfer Platz ein. Mit musikalischer Untermalung.

Bis Mitte Februar 2019 werden mehr als 150.000 Lichter in Timmendorfer Strand noch leuchten.

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Timmendorfer Platz, 23669 Timmendorfer Strand

www.timmendorfer-strand.de

Foto © TSNT


19. Dezember 2018 – 02. Januar 2019

Musikalischer Winterzauber

Musikalischer Winterzauber Timmendorfer StrandDampfende Glühweinbecher, der Duft von Plätzchen und gebrannten Mandeln, sowie allerlei Süßes, glückliches Kinderlachen und das festliche Leuchten von mehr als 111.000 Lichtern – eine herrliche weihnachtliche Stimmung erwartet die Gäste in Timmendorfer Strand.

Alle Jahre wieder wird der musikalische  Winterzauber im Zentrum von Timmendorfer Strand aufgebaut. Dieses Fest hat Tradition und erfreut sich mit jedem weiteren Jahr einer stetig wachsenden Beliebtheit.  Täglich ab 12:00 Uhr lädt die Aktivgruppe Timmendorfer Strand zum Verweilen ein. Der Weihnachtsmann kommt  jeden Tag zwischen 15  und 16 Uhr und erfreut die kleinen und großen Herzen.

Während Sie in Ruhe shoppen, vergnügen sich die Kinder im heißgeliebten Bärenwald.

täglich ab 12:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de


31. Dezember 2018

Silvester on the Beach

Silvester on the Beach in Timmendorfer StrandZum Jahreswechsel lädt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH alle Partyfreunde an die Maritim Seebrücke in Timmendorfer Strand ein.

Die beliebte „Silvester on the Beach-Party“ sorgt auch in diesem Jahr wieder ab 21 Uhr für beste Stimmung direkt auf dem Strand.

Auch knallfreudige Gäste kommen nicht zu kurz. Eine Abbrennzone direkt an der Wasserkante macht ein entspanntes Feuerwerken zum Jahreswechsel möglich.

Jedermann ist herzlich eingeladen den Jahreswechsel in Timmendorfer Strand zu feiern.

Sonntag ab 21:00 – 02:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

Infos: www.timmendorfer-strand.de

Text und Foto © Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH


Travemünde

24. und 25. November 2018

Adventsbasar der Kiwanis-Damen

Teddybär auf dem Kiwanis Adventsbasar in TravemündeLiebevoller Adventsbasar mit weihnachtlichem Kunsthandwerk und frisch zubereiteten Leckereien.

Längst kein Geheimtipp mehr: die leckeren selbstgemachten Torten und Waffeln der Kiwanis-Damen, dazu gibt es Kaffee oder Punsch.
Und wer es lieber herzhaft mag, genießt die köstliche Erbsensuppe.

Der Reinerlös wird gespendet.

Sa und So jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Kreuzfahrtterminal (Ostpreußenkai), Vorderreihe, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Kiwanis Club Travemünde e.V.
www.kiwanis-travemuende.de


30.11. – 02.12., 07. – 09., 14. – 16., 21. – 23.12. 2018

„Schiff Ahoi“
Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt im Kreuzfahrtterminal in Lübeck-TravemündeIn diesem Jahr wird an allen vier Adventswochenenden ein Weihnachtsmarkt im Kreuzfahrtterminal und auf dem Außengelände am Ostpreußenkai stattfinden.

Der Außenbereich wird mit Holzhütten, Pagoden, einer kleinen Bühne für Live Musik und einem Kinderbereich deutlich vergrößert. Natürlich wird das Ganze weihnachtlich
geschmückt mit Tannenbäumen, Lichterketten usw.
Das Gastronomische Angebot wird erweitert und Plätze für Händler sind auch vorhanden.

Auf einer kleinen Bühne wird jeweils Freitag und Samstag ab ca. 17 Uhr ein Musiker auftreten.
Zu den anderen Zeiten ist die Bühne frei und steht Künstlern zur Verfügung, die gerne etwas darbieten möchten.

Im Kinderzelt werden Angebote oder Vorführungen für und mit Kindern und Jugendlichen stattfinden.
Das Zelt steht Vereinen, Institutionen oder privat Personen kostenlos zur Verfügung.

Infos gibt es bei Mirko Mathejczyk: mikroma@t-online.de oder 01774914574

freitags und samstags 11:00 – 21:00 Uhr
sonntags 11:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: in und um das Kreuzfahrtterminal, Ostpreußenkai, Vorderreihe, 23570 Lübeck-Travemünde


01. – 23. Dezember 2018

Travemünder Adventswochen 2018

Plakat Travemünder AdventswochenEin Weihnachtsmarkt, auf dem UNTERHALTUNG groß geschrieben wird.

Der Zirkus-Palast lädt zu einem weihnachtlichen Programm ein.
Die Eröffnungs-Gala findet am 1. Dezember um 19:00 Uhr statt.
Ab dem 02.12. bis 16.12.2018 finden Vorstellungen donnerstags bis sonntags jeweils um 17:00 Uhr statt. Jede Vorstellung dauert circa 2 Stunden mit Pause.
Donnerstags ist Familientag, das bedeutet, dass auch Erwachsene nur den Kinderpreis zahlen.
Freitags haben dann Papas freien Eintritt, wenn sie in Begleitung ihrer Kinder kommen.
Am 21. Dezember wird Sie um 19.00 Uhr der Passat Chor im Zirkuszelt begeistern. Eintritt: 10,00 €.

NostalChique -Travemünder AdventswochenDas Theater Liebreiz präsentiert im heimeligen Theaterwagen Besonderes: Ein Hauch vom Folies Bergère weht dann zur Weihnachtszeit durch Travemünde. Die liebreizende Chansonette und Comedienne, Hertha Ottilie van Amsterdam, gastiert mit ihrem herrlichen Cabaret-Theater in einem romantisch luxuriösen Zirkuswagen mit Platz für 36 Gäste mitten auf dem Weihnachtsmarkt.
Mit der Show “Divengeflüster” bietet die Liebreizende Grazie “a la carte” eine Show mit gut pointiertem Humor und traumhaften Chansons.
Die Veranstaltungen gliedern sich in folgenden Rhythmus:
Montags bis donnerstags gibt es eine Show, die eine Stunde dauern wird.
Freitags, samstags und sonntags werden dann Chansons angeboten. Diese Veranstaltung dauert dann jeweils 1,5 Stunden.

Am 06. Dezember ist Nikolaus. An dem Tag laden wir alle Kinder zu einem Laternenumzug zum Nikolaus ein. Der wartet auf dem Weihnachtsmarkt (Parkplatz Leuchtenfeld) und hält für jedes Kind eine Nikolaustüte mit Naschereien bereit. Um 16:00 Uhr geht es vom Kreuzfahrtterminal mit Musik, Laternen und leuchtenden Kinderaugen los. Selbstverständlich mit Polizeiunterstützung, denn die Polizei wird für uns die Vorderreihe sperren.

Zirkus-Palast - Travemuender AdventswochenNicht verpassen sollte der Besucher jedoch des Abends, wenn um 21.00 Uhr ein Trompetensolo zum Abschied des Tages ertönen wird.

Außerdem dürfen wir alle Besucher zum Öffnen unseres Adventskalenders einladen.
Jeweils um 16.00 Uhr wird ein Adventssäckchen geöffnet.
Und einer der Besucher hat dann das Glück, den Inhalt dieses Säckchens mit nach Hause nehmen zu können.

Programm » Travemünder Adventswochen « (pdf)

Öffnungszeiten:
montags – donnerstags 14:00 – 20.00 Uhr
freitags, samstags und sonntags 12:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei (außer bei den Veranstaltungen im Zelt und Zirkuswagen)

Ort: Parkplatz „Leuchtenfeld“, Außenallee/Trelleborgallee, 23570 Lübeck-Travemünde

www.weihnachtsbuehne.de


24. Dezember 2018

Heiligabend am Alten Leuchtturm

Heiligabend am Alten Leuchtturm in Lübeck-TravemündeSeit vielen Jahren treffen sich die Travemünder und ihre Gäste am Alten Leuchtturm, um bei heißem Glühwein den Weihnachtsmann zu begrüßen und der Musik der Trompeter zu lauschen.

Der Weihnachtsmann kommt mit der Kutsche am Leuchtturm an und verteilt Süßes an die Kinder.

Die Trompeter der Musikschule Lübeck spielen wie gewohnt weihnachtliche Melodien.

Montag ab 13:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Alter Leuchtturm, Am Leuchtenfeld 1, 23570 Lübeck-Travemünde


25. Dezember 2018 – 01. Januar 2019

Neujahrsgarten – Winterzauber am Meer

Neujahrsgarten in TravemündeTravemündes größte Winterveranstaltung lädt Sie zum Einkehren, Aufwärmen und Bummeln in eine zauberhafte Winterwelt aus Licht, Wärme, Feuer und Musik ein.

Zum glücklichen Ausklang des alten Jahres lädt der Travemünder Neujahrsgarten unter dem Motto „Winterzauber am Meer“ zu einem Ausflug in den Brügmanngarten ein.

Im stimmungsvollen Ambiente mit winterlicher Illumination bieten die weißen Pagodenzelte und das überdachte Veranstaltungsareal zudem eine exklusive Partylocation zum Jahreswechsel.
Die Winter Lounge bildet einen zentralen Treffpunkt für alle Gäste, die in stilvoller Atmosphäre feiern und genießen möchten.

Tipp:
An Silvester kann ab 19 Uhr im Brügmanngarten auf der größten Silvester Open-Air-Party der Ostseeküste rund um Lübeck und Umgebung auf der riesigen überdachten Tanzfläche mit Meerblick in das neue Jahr hinein getanzt werden.

täglich 11:00 – 19:00 Uhr (vom 27.-30.12.: 12:00 – 19:00 Uhr
Silvester 11:00 – 03:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Brügmanngarten, Am Brügmanngarten, 23570 Travemünde

Infos: www.farcecrew.de


31. Dezember 2018

Silvester am Meer – Lübecks größte Open-Air-Party

Neujahrsgarten Travemünde bei NachtPartylocation mit DJ, großer Tanzfläche, Winterbar und Dinner for one

Auch in diesem Jahr wird bei dem großem „Silvester am Meer“-Event im Travemünder Brügmanngarten stimmungsvoll der Jahreswechsel gefeiert. Lübecks größte Silvester-Open-Air-Party auf dem einmaligen Veranstaltungsgelände direkt am Ostseestrand wird vom Travemünder Veranstalter farcecrew events in Kooperation mit Lübeck Catering und LTM präsentiert.

Die Silvesterfeierlichkeiten auf dem Areal des „Neujahrsgarten“ beginnen um 19:00 Uhr mit der besten Partymusic in the mix von farcecrew-DJ Patrick Gehl (Disco Royal, Sailors’ Beach Club), mit der eine unvergessliche Stimmung bei Jung und Alt garantiert sein dürfte. Bei Oldies, Danceclassics, aktuellen Charthits und den besten Songs des Jahres kann mit Blick auf das Meer auf der riesigen überdachten Tanzfläche vor der Bühne in das Jahr 2018 hineingetanzt werden.

Auf der Bühnenleinwand darf natürlich der Silvesterklassiker „Dinner for One“ nicht fehlen, der gegen 20:30 Uhr gezeigt wird.

Die große Winterbars mitten auf der Tanzfläche und im ganzen Areal bieten ein umfangreiches Cocktail-, Longdrink-, Bier-, Sekt- und Glühweinangebot bei einer der größten Silvesterparties entlang der Küste. Frühes Kommen sichert zudem einen der begehrten Sitzplätze oder beheizten Stehplätze in der gemütlichen Winter Lounge.

Gastronomen aus der Region versorgen die Besucher mit einem breiten Angebot an winterlich-kulinarischen Speisen wie hausgemachter Erbsensuppe, Fischspezialitäten, Schafskäse im Fladenbrot, für den kleinen Hunger zwischendurch mit Grillwürstchen oder Küstenfritten und zum Nachtisch mit süßen Leckereien, wie Waffeln, gebrannten Mandeln oder Muzen.

Auch in diesem Jahr bleibt der Eintritt zu diesem Silvestererlebnis der besonderen Art kostenlos.

ab 19:00 Uhr Silvester-Open-Air-Party

Eintritt: frei

Ort: Brügmanngarten, Strand an der Nordermole, 23570 Travemünde

Infos: www.farcecrew.de


31. Dezember 2018

Großes Silvesterfeuerwerk

Feuerwerk in TravemündeTravemünde lädt mit einem gemeinsamen Feuerwerk zum fulminanten Jahreswechsel am Meer ein.

Traditionell beginnt der Lichterzauber mit dem Feuerwerk des A-ROSA Travemünde, gefolgt vom ATLANTIC Grand Hotel Travemünde.
Den festlichen Abschluss bildet das Feuerwerk an der Nordermole von 00.20 bis 00.30 Uhr – veranstaltet mit freundlicher Unterstützung des Maritim Strandhotels Travemünde.

Unser Tipp: Im Neujahrsgarten den Jahreswechsel feiern und von einem Punkt aus alle drei Feuerwerke genießen.

Ort: Strand an der Nordermole, 23570 Travemünde


Travemünde-Ivendorf

01./02., 08./09. und 15./16. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt an den Adventswochenenden auf Hof Thorn

Weihnachtsmarkt auf Hof ThornAn drei Adventswochenenden findet in unserer großen Scheune ein Weihnachtsmarkt statt.
Es erwartet Sie ein weihnachtlicher Basar, wärmende Leckereien und ein buntes Programm für Kinder mit Weihnachtsmann, Lagerfeuer, einer Strohhöhle und sonntags Rundfahrten mit dem Oldtimertrecker.

jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Familie Thorn, Ovendorfer Str. 25
23570 Travemünde/Ivendorf, Tel. 04502-2208
www.hof-thorn.de

Text und Foto © Hof Thorn


ab 30. November 2018

Weihnachtsbaumverkauf Hof Thorn Travemünde

Weihnachtsbaumverkauf Hof ThornIm „Tannenland auf Hof Thorn“ finden Sie wunderschöne frisch geschlagene Weihnachtsbäume aus eigener Kultur.

Der Verkauf beginnt am 30. November 2018.
Selbstverständlich erhalten Sie nach Absprache auch schon vorher Weihnachtsbäume zum 1. Advent.
Gerne liefern wir Ihnen, nach persönlicher Absprache, den Tannenbaum direkt vor die Haustür.

Weihnachtsbäume selber schlagen können Sie am 1., 2. und 3. Adventswochenende samstags und sonntags jeweils von 11:00 – 18:00 Uhr.

täglich von 09:00 – 18:00 Uhr

Ort: Familie Thorn, Ovendorfer Str. 25
23570 Travemünde/Ivendorf, Tel. 04502-2208

Infos: www.luebecker-weihnachtsbaeume.de

Besuchen Sie auch unseren Hofladen unter
www.hof-thorn.de

Text und Foto © Hof Thorn


Traventhal

03./04. und 10./11. November 2018

Gestüts Weihnacht

Frau Holle Weihnachtsmarkt TraventhalWie immer eröffnet dieser große, traditionelle Markt auf dem historischen Landgestüt Traventhal den Reigen der Weihnachtsmärkte als erster weit und breit.

„Auf Wunsch vieler unserer Gäste findet der Markt in an den ersten beiden Wochenenden im November statt“ berichtet Veranstalter Harry Beiersdorf. „Die Aussteller wechseln jedes Jahr, damit das vielfältige Angebot interessant bleibt“.

Doch viele „ganz eigene Traventhaler Attraktionen“ sind nicht mehr wegzudenken. Dazu gehört zum Beispiel Norddeutschlands größte lebende Krippe mit Schafen, Kuh und Esel, auf die sich nicht nur die Kinder besonders freuen. Dieses Jahr kommt noch ein ganze Schafherde dazu.

Speziell für die Kleinen gibt es auf dem Gut ein reichhaltiges Programm:
Ponyreiten, die Kindereisenbahn und das alte, mit Lebkuchen bespickte Hexenhaus.
Ebenso gehört natürlich der Weihnachtsmann dazu, der Geschichten vom „Kleinen Tannenbaum“ erzählt und zu Gitarrenbegleitung mit den Kindern singt.
Die drei zutraulichen Traventhaler Lamas warten auf ihre Streicheleinheiten und Frau Holle bietet zumindest zeitweise Schneegarantie.

Alljährlich wird die ganze Anlage beim Einbruch der Dunkelheit mit tausenden von Lämpchen beleuchtet.
Im schönen Ambiente des geschmückten und geheizten Museums und Hengstsaals können die Besucher an rustikalen Tischen und Bänken bei Erbsensuppe, Grillwurst, Kaffee und Kuchen, Crêpes,  Mutzen und gebrannten Mandeln verweilen. Das eigene Hengstbier aus der Landbrauerei und die frisch gebackenen Spezialitäten aus der Holzofenbäckerei sind selbstverständlich auch dabei.

Öffnungszeiten:
jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Ort: Landgestüt Traventhal, 23795 Traventhal

Eintritt: 5,- €, Kinder frei
freies Parken am Gestüt

www.landgestuet-traventhal.de

Text und Fotos © Landgestüt Traventhal


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.