Sie sind hier: Startseite » Veranstaltungen SH » Schleswig-Holstein Veranstaltungen Januar

Veranstaltungen Schleswig-Holstein
Januar 2019

noch bis 01. Januar 2019

Weihnachtswunderland

Herrnhuter SternIn diesem Jahr wird die beliebte Kindereisbahn inklusive dem Europäischen Hansemuseum zum vorweihnachtlichen Familienausflug einladen.

Die 200 m2 große Kindereisbahn bietet dem Spielplatz vor dem Café „ Fräulein Brömse “ einen unbeschwertes Eislaufvergnügen für Kinder bis 12 Jahre und den Wichtelwald beim Hof ​​des Burgklosters zum Spielen ein.

Auf der Dachterrasse des Hansemuseums lockt eine verwunschene Winterlounge mit Snacks, heißen Getränken und leckeren Cocktails.

Das Café “Fräulein Brömse” lädt die kleinen Besucher des Weihnachtswunderlandes an das Adventswochenenden zum Dekorieren von Lebkuchenhäusern ein. Kosten: 5, – € pro Kind.

Unser Programm für kleine Weihnachtsengel:

Eisbahn für kleine Kufenkünstler
Kosten: € 3, – (inkl. Schlittschuhausleihgebühr)
Ort: Spielplatz vor dem Café Fräulein Brömse

täglich 11:00 – 21:00 Uhr
Fr und Sa 11:00 – 22:00 Uhr
24. und 25.12. 2018 geschlossen

Eisbahn geöffnet täglich 11:00 – 19:00 Uhr

Ort: rund um das Europäische Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck


noch bis 01. Januar 2019

“Feuer & Flamme”

Feuer & Flamme Scharbeutz © TALBIn Scharbeutz lädt die Veranstaltung ‚Feuer & Flamme ‘in ein Winterdorf in Strandnähe ein. Hier bummelt man gemütlich über einen kleinen Wintermarkt, genießt kulinarische Leckereien und genießt Live-Musik und Licht- und Feuerinszenierungen.

Mittlerweile schon als Kultveranstaltung wird ‘Feuer & Flamme’ im Kurpark von Scharbeutz zwischen den Jahren gefeiert. Brennende Feuer, Fackeln, sowie Licht-Illuminationen und weiße Pagodenzelten verheißen ein ganz besonderes winterliches Erlebnis. Zusammen mit den beleuchteten ‚DÜNENMEILE ON ICE ‘und dem Wintermarkt mit vielen Hütten, sorgt die Veranstaltung für ein unvergessliches Winter-Strand-Ambiente und bietet einen Treffpunkt für fröhliches Beisammensein.

Flambierte Getränke, feurige Suppen sowie eine tägliche Live-Musik für einen wärmenden Flair an den kalten Winterabenden.

Am letzten Tag des Jahres bis in das neue Jahr hinein, wird die legendäre Silvesterparty mit dem ‚DJ Robomix‘ gefeiert.

Programm:

Mittwoch:
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Markt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit Phillip David
Donnerstag:
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Markt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit The Fab Beats
19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
Freitag:
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Markt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik mit EatMoreFish
19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
Samstag:
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Markt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik Roarings 40´s
19:00 Uhr Feuershow mit Lux & Ayana
Sonntag:
ab 12:00 Uhr Feuer & Flamme Markt
17:00 – 21:00 Uhr Livemusik 8 to the bar
Montag
ab 12:00 Uhr: Feuer & Flamme Markt
18:00 –  03:00 Uhr Silvester Party mit DJ Robomix aus Hamburg
Dienstag:
11:00 – 16:00 Uhr Jazzfrühshoppen Livemusik mit New Orleans Seniors

Eintritt: frei

Ort:  Kurpark Scharbeutz, Am Kurpark, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


noch bis 01. Januar 2019

Haffkruger Punschtreff

Haffkrug © TALBMusik, heiße Getränke und Leckereien auf die Hand – das sind die Zutaten des Punschtreffs in Haffkrug.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: deftige Grillereien und süße Leckereien, Räucherfisch ( vor Ort geräuchert), Feuerzangenbowle und natürlich der namensgebende heiße Punsch laden zu winterlicher Geselligkeit mit Seeblick ein.

Programm:

Donnerstag:
11:00 – 18:00 Uhr Musikalischer Start mit DJ
17:00 – 17:20 Uhr Feuershow auf dem Seebrückenvorplatz Haffkrug
Freitag:
11:00 – 18:00 Uhr Musik vom Plattenteller
17:00 – 17:20 Uhr Feuershow auf dem Seebrückenvorplatz Haffkrug
Samstag:
11:00 – 16:00 Uhr Musik vom Plattenteller
ab 16:00 Uhr Live-Musik “FARENSPEEL”, Winter im Norden
17:00 – 17:20 Uhr Feuershow auf dem Seebrückenvorplatz Haffkrug
Sonntag:
11:00 – 17:00 Uhr Musik vom Plattenteller
ab 17:00 Uhr Live-Musik “Das Duo DELUXE”, Sanfte Balladen und rockige Songs
Montag:
13:00 – 18:00 Uhr Musikalischer Start in den letzten Tag des Jahres, (… lassen Sie sich überraschen)
Dienstag:
11:00 Uhr Live-Musik “HIT SKIP”, heiter bis rockig

Eintritt: frei

Ort:  Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB)


noch bis 01. Januar 2019

Neujahrsgarten – Winterzauber am Meer

Neujahrsgarten in TravemündeTravemündes größte Winterveranstaltung lädt Sie zum Einkehren, Aufwärmen und Bummeln in eine zauberhafte Winterwelt aus Licht, Wärme, Feuer und Musik ein.

Zum glücklichen Ausklang des alten Jahres lädt der Travemünder Neujahrsgarten unter dem Motto „Winterzauber am Meer“ zu einem Ausflug in den Brügmanngarten ein.

Im stimmungsvollen Ambiente mit winterlicher Illumination bieten die weißen Pagodenzelte und das überdachte Veranstaltungsareal zudem eine exklusive Partylocation zum Jahreswechsel.
Die Winter Lounge bildet einen zentralen Treffpunkt für alle Gäste, die in stilvoller Atmosphäre feiern und genießen möchten.

Dienstag 11:00 – 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Brügmanngarten, Am Brügmanngarten, 23570 Travemünde

Infos: www.farcecrew.de


noch bis 02. Januar 2019

Musikalischer Winterzauber

Musikalischer Winterzauber in Timmendorfer StrandDampfende Glühweinbecher, der Duft von Plätzchen und gebrannten Mandeln, sowie allelei Süßes, glückliche Kinderlachen und die festlichen Leuchten von mehr als 111.000 Lichtern – eine herrliche weihnachtliche Stimmung für die Gäste in Timmendorfer Strand.

Alle Jahre wieder wird der musikalische Winterzauber im Zentrum von Timmendorfer Strand aufgestellt. Dieses Fest hat Tradition und erfreut sich mit jedem Jahr eines stetig wachsenden Wachstums. Täglich ab 12:00 Uhr lädt die Aktivgruppe Timmendorfer Strand zum Verweilen ein. Der Weihnachtsmann kommt jeden Tag zwischen 15 und 16 Uhr und erfreut die kleinen und großen Herzen.

Während Sie in Ruhe shoppen,  vergnügen  sich die Kinder im heißgeliebten Bärenwald.

täglich ab 12:00 Uhr

» Programm „Musikalischer Winterzauber“ 2018/19 «

Eintritt: frei

Ort: 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de


noch bis 06. Januar 2019

Hafenheimat on Ice

SchlittschuheMit einer 30 x 15 m großen Eisbahn auf der “Hafen-Westseite” startet Neustadt i. H in die Wintersaison – und das nicht nur mit Schlittschuhen, sondern auch mit Eisstockschießen. Show-Acts und Veranstaltungen werden rund um die Eisbahn stattfinden.

Zum besonderen Flair kommt der Budenzauber dazu – gemütlich draußen verweilen mit einem Glühwein, Punsch oder Kakao, dazu Leckeres vom Grill.

Jeder kann sich im „Eisstockschießen“ versuchen – jeden Abend mit Anmeldung ab ca. 18:30 Uhr – Es wird viele Sonderveranstaltungen (hauptsächlich an den Wochenenden) mit Musik, Kinderschminken, Feuershows oder auch Artistik rund um die Eisbahn-Saison geben.

Abgerundet wird die Eisbahn-Attraktion mit winterlichem Lichtambiente und einem passenden Zelt (Winterhütten-Ambiente), in welchem sich die Gäste gemütlich mit Glühwein, Punsch etc. aufwärmen können.

Neustadt schwingt die Kufen. Sei auch du mit dabei!

Öffnungszeiten:
samstags 
und sonntags 11:00 – 18:00 Uhr
montags – freitags 14:00 – 18:00 Uhr

Sonderöffnungszeiten an den Feiertagen:
24.12.2018 11:00 – 15:00 Uhr
25.,26. und 31.12.20018 11:00 – 18:00 Uhr
01.01.2019 13:00 – 18:00 Uhr
ab 18:30 Uhr Eisstockschießen; falls keine Anmeldungen vorliegen: Schlittschuhlaufen

Eisstockschießen
täglich 18:30 – 22:00 Uhr (außer bei Sonderveranstaltungen, 24.-26.12.2018, 31.12.2018)
Anmeldung unter Tel. 01773412410
Preis pro Person: 10 € (Buchung ab 4 Personen auf Anfrage möglich, für 60 – 90 Min. eine Bahn)

Programm:
01.12.2018 um
16:00 Uhr Eröffnungsfeier
16:30 Uhr Feuershow auf ICE Feuertanz, Artistik & Funkenspektakel
17:00 Uhr Disco On Ice Eislaufen und Feierlichkeiten rund um die Eisbahn, mit musikalischer Unterhaltung vom DJ

29.12.2018
16:30 Uhr Feuershow auf ICE Feuertanz, Artistik & Funkenspektakel
18:00 Uhr Hafen Live Handgemachte Musik bei Licht- und Eisstimmung im „Hafenheimat On Ice“ Zelt

31.12.2018
20:00 Uhr Silvester Hafenheimat on Ice 
An der Eisbahn wird die große ” Silvester auf Eis ” -Party gefeiert . Gute DJ-Musik, Punsch & Cocktails mit bester Hafen-Aussicht

Eintritt: Kinder bis 14 Jahre: 2,50 €
Kinder ab 15 Jahre und Erwachsene: 3,00 €
Schlittschuhverleih: 3,00 €

10er Karte: Kinder bis 15 J. 20, – €, Erwachsene 25, – €
Kindergärten und Schulklassen 2, – € p.P., inkl. Leihgebühr für Schlittschuhe

Ort:  Hafenwestseite, 23730 Neustadt i. H.

www.luebecker-bucht-ostsee.de


noch bis 06. Januar 2019

Eislaufbahn Bad Segeberg

Eislaufbahn bei MÖBEL KRAFT in Bad SegebergZum Weihnachtsmarkt bei MÖBEL KRAFT gehört die Eislaufbahn, die mit rund 600 Quadratmetern die größte mobile und überdachte in Schleswig-Holstein ist und auf der bis zu 160 Fahrer gleichzeitig unterwegs sein können. Die Bahn wird bis einschließlich 06. Januar 2019 aufgestellt bleiben.

für Schulklassen:
Montag – Freitag von 09:00 – 10:30 Uhr und von 11:00 – 12:30 Uhr (10:30 – 11:00 Uhr wird das Eis erneuert)
Anmeldung von Schulklassen unter 04551 50 114 unbedingt erforderlich!
für Alle:
Montag bis Freitag von 12:30 – 20:00 Uhr (in den Ferien von 11:00 – 20:00 Uhr)
Samstag von 11:00 – 18:30 Uhr
Sonntag von 10:30 – 18:00 Uhr
(zwischenzeitlich wird das Eis erneuert)

Preise für 90 Min Eislaufen:
Erwachsene 3 €
Kinder bis 16 Jahre 2 €
Schlittschuhverleih 2 € / Paar (solange Vorrat reicht)

Geschlossen:
24.12.2018 – 26.12.2018
31.12.2018 – 01.01.2019

Ort: MÖBEL KRAFT, Ziegelstraße 1, 23795 Bad Segeberg
www.moebel-kraft.de


noch bis 12. Januar 2019

Schwanensee in Stützstrümpfen

„Schwanensee in Stützstrümpfen“ © Theaterschiff LübeckDer Tante-Emma-Laden in Grotenbüll macht dicht. Im Nachbarort hat ein großes Einkaufscenter eröffnet. Da kann Tante Emma nicht mehr mithalten. Alles muss raus, doch selbst der Räumungsverkauf läuft schleppend an. Die Verkäuferinnen Doro, Hanna und Dany müssen ihren letzten Lohn bangen.

Da hat Doros Sohn Tim die scheinbar rettende Idee. Heute wird niemand mehr einfach nur einkaufen. Alles wird zum EVENT! Zusammen mit den Damen entwickelt ein Ballettabend: „ SCHWANENSEE IN STÜTZSTRÜMPFEN! „Die drei Damen vom Deich kennen kein Pardon. Da ein Schwänchen fehlt muss der Chef mit ran! „ Vorhang auf “, der sterbende Schwan tritt auf!

Unter der Regie von Manuel Ettelt spielen Jacqueline Batzlaff, Sonja Hebestadt, Sylvia Moss, Erwin Bruhn und Michael Svensson.

Eintritt:  29, – / 26, – €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum / Lübeck, im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Theaterschiff Lübeck Januar 2019 « (pdf)


noch bis 10. Februar 2019

Winterliches Eisvergnügen in der Lübecker Bucht
‘Dünenmeile on Ice’

Dünenmeile on ice in ScharbeutzMit einer Eisbahn, der Dünenmeile auf dem Seebrückenvorplatz geht es in die Wintersaison und das nicht nur mit Schlittschuhen, sondern auch mit Eisstockschießen, vielen spannenden Überraschungs-Aktionen, Spielen und Show-Acts. Fehlen darf nicht der Budenzauber – gemütlich draußen mit einem Glühwein, Punsch oder Kakao, dazu leckeres vom Grill und danach warme, süße Mutzen, gebrannte Mandeln oder lieber eine heiße Waffel genießen.

Öffnungszeiten:
samstags, sonntags und alle Tage zwischen Weihnachten und Neujahr: 12:00 – 14:30 und 15:00 – 18:00 Uhr
an allen anderen Tagen: 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
Darüber hinaus wird die Eisbahn für Kindergärten und Schulen nach Voranmeldung vormittags ab 10:00 Uhr mit Voranmeldung geöffnet. Anmeldung unter Tel. 0176  576 941 88 oder unter 0177  447 45 80.
ab 18:30 Uhr After-Work-Eisstockschießen nach Voranmeldung unter Tel. 0176  576 941 88 oder unter 0177  447 45 80.

Preise:
Normalpreis ab 16 Jahre 3,00 €
10er Karte ab 16 Jahre 27,00 €
Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre 2,50 €
10er Karte Jugendliche (bis 15 Jahre) 22,00 €
Kinder bis einschl. 5 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen erhalten freien Eintritt!
Familienkarte (2 Erwachsene + max. 2 eigene Kinder ab 6) 9,00 €
Leihgebühr Schlittschuhe 3,00 €
Schlittschuhschleifen 5,00 €
Spikes 2,00 €
Laufhilfe / Pinguin 1,00 € (pro Stunde)

Termine für die Feuershow auf ICE und andere Veranstaltungen unter  www.duenenmeile-on-ice.de/veranstaltungen .

Ort: Seebrückenvorplatz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz
www.duenenmeile-on-ice.de


01. Januar 2019

Vernissage
Neujahrs-Ausstellung
Bilder vom Segeln – Frauke Klatt
Ausstellung 02. – 06. Januar 2019

Frauke Klatt - Gut weggekommen IIFrauke Klatt hat das Thema „Marine Malerei“ quasi neu definiert und völlig neue moderne Aspekte und Interpretationen hinzugefügt.

Seit über 20 Jahren verfolgt sie diesen Weg konsequent und ist inzwischen in Europa und den USA Impuls- Stil gebend geworden.

Die Vielfältigkeit Ihrer Bilder ist außergewöhnlich, sowohl, was die Darstellung, die Medien als auch die Formate angeht.
Die Bilder haben nichts mit der klassischen Marine Malerei gemein, Frauke Klatt gibt das selbst auf dem Wasser Erlebte direkt unverfälscht und authentisch wieder. Aus vielen Bildern scheint das Wasser direkt ins Zimmer zu spritzen, man hört die Wellen, die Geräusche an Bord, auch die Hektik während der Regatta, der Betrachter ist nicht weit weg vom Geschehen. Die Klassiker sind reduziert in der Form auf die Dreiecke der Segel. Diese Reduktion geht heute soweit, dass auch die Farbe auf Weiß in allen Nuancen ein zentrales Thema geworden sind, Ihre Aufarbeitung ganz persönlicher Erlebnisse im warmen Sommernebel der Ostküste der USA, diffuse Sonne an Deck, kaum Sicht voraus, und der Nebel schluckt alle Geräusche. „Newport Mist“ ist typisch für diese Stimmung.

Neu aber konsequent sind in der Entwicklung weitere Reduktionen, das Meer ohne Schiffe, und Bilder, so wie die Menschheit das Meer seit ewig gesehen hat, die Wellen laufen auf den Strand auf, unendlich gleichförmig und doch ist jede Welle anders. Dem Titel des Bildes „Restless Beach“ ist nichts hinzuzufügen.

Die Medien sind dreidimensionales Acryl auf Leinwand mit verschiedenen Sänden, und fast durchsichtige Aquarellfarben auf Segel, leicht wie ein Sommertag auf See.

Mit Formaten scheint Frauke Klatt fast zu spielen, es können auch ungewöhnliche Hochkantformate sein oder extreme Querformate bis 250 cm Breite, oder ganz normale, oder ganz kleine Studien.

Im persönlichen Gespräch mit Frauke Klatt wird man schnell gefangen von Ihrer Begeisterung, aber auch von Ihren Erklärungen und den Geschichten, die sie mit den Bildern verbindet.
Ihre Bilder sind die ganzheitliche Verarbeitung der Wahrnehmungen aller Sinne auf dem Wasser. Und das spürt man im Gespräch.

Frauke Klatt ist international tätige Malerin. Neben der regionalen Verbundenheit liegt Ihr Schwerpunkt im Ausland insbesondere im englischsprachigen Raum, insbesondere in den USA.
Sie ist heute Core-Artist in der Maritime Gallery at Mystic Seaport, the Museum of America and the Sea und ist Mitglied der ASMA (American Society of Marine Artist). Ihre Bindung an Ihren Heimathafen Travemünde ist ihr sehr wichtig.

Das Plakat der Travemünder Woche wird seit 1997 nach Motiven Ihrer Bilder gestaltet. Das ist einzigartig und Kult zugleich.

Diese Vernissage ist in Travemünde inzwischen zum festen Neujahrstermin geworden: Kunst, Kult und Treffpunkt gleichermaßen.

Öffnungszeiten:
jeweils 12:00 – 16:00 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten Besuch des Ateliers nach Vereinbarung möglich!
Kontakt: 0170-8526443

Vernissage  Dienstag 01.01.2019 um 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Atelier Frauke Klatt, Werkhof, Fehlingstr. 67, 23570 Lübeck-Travemünde
www.frauke-klatt.de

Foto © Frauke Klatt


01. Januar 2019

Neujahrskonzert

Orgel in der St. Lorenz-Kirche in TravemündeOrgelmusik zum Jahreswechsel

Friedemann Becker – Orgel

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei, Spenden erbeten

Ort: St. Lorenz-Kirche, Jahrmarktstraße 14, 23570 Lübeck-Travemünde


02. Januar 2019

Laternenscheinführung

Laternenscheinführung © zeiTTorNeustadts Geschichte und Anekdoten zu später Stunde: Am 02. Januar 2019 führt Gerrit Gätjens durch das nächtliche Neustadt.

Geschichte und Geschichten, Wahres und Legenden, Grusel und Gelächter – im Schein von Laternen gibt Gerrit Gätjens Interessantes über die Neustädter Historie, Sagen und unheimliche Geschichten aus der Region und auch manche Anekdote zum besten.

Laternen werden vor Ort in begrenzter Stückzahl zur Verfügung gestellt.

Mittwoch 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 3,50 €
ermäßigt, z. B. mit Ostseecard, 2,50 €
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei

Treffpunkt: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de

Foto © zeiTTor


02. Januar 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


03. Januar 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


03. Januar 2019

Anfängerkurs
Filzen für Erwachsene mit gefärbter Schafwolle

Filzen © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Wir filzen kreative Dinge aus gefärbter Schafwolle.

In diesem Kurs werden traditionelle Handwerkstechniken, wie das Nass- und Nadelfilzen erlernt.

Die Teilnehmer*innen erfahren Wissenswertes über Schafrassen und ihren Nutzen für uns Menschen.

Zielgruppe: Erwachsene

Donnerstag 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


04. Januar 2019

Fackelwanderung in Sierksdorf

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBEine Fackelwanderung mit maritimen Hintergrund und Winterstrand-Ambiente im Gepäck.

Lass dich in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Freitag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme:  5 €, Fackel inklusive!
Keine Voranmeldung nötig.

Treffpunkt:  Fischerplatz am Strand, Am Strande / Ecke Bergweg, 23730 Sierksdorf

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


04. Januar 2019

Laternenscheinführung

Laternenscheinführung © zeiTTorNeustadts Geschichte und Anekdoten zu später Stunde: Am 04. Januar 2019 führt Gerrit Gätjens durch das nächtliche Neustadt.

Geschichte und Geschichten, Wahres und Legenden, Grusel und Gelächter – im Schein von Laternen gibt Gerrit Gätjens Interessantes über die Neustädter Historie, Sagen und unheimliche Geschichten aus der Region und auch manche Anekdote zum besten.

Laternen werden vor Ort in begrenzter Stückzahl zur Verfügung gestellt.

Freitag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 3,50 €
ermäßigt, z. B. mit Ostseecard, 2,50 €
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei

Treffpunkt: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de

Foto © zeiTTor


04. Januar 2019

Ein Abend mit den Sternen

MondUnterhaltung, Staunen und Lernen mit den Sternen:
Welche Technik ist verbaut?
Was kann man sehen und wie sieht das denn alles so aus?

Mit Erläuterungen vom Astronomen – bei Bedarf!

Freitag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  25,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


04. Januar 2019

Fackelwanderung in Travemünde

Fackelwanderung in TravemündeRomantischer Strandspaziergang im Lichterschein der #TRelche

In den Wintermonaten bietet die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) wieder eine romantische Strandwanderung im Fackelschein an.

Die abendlichen Wanderungen vor der leuchtenden Kulisse der ein- und auslaufenden „großen Pötte“ werden von der Travemünderin Eva-Maria Schulze geführt.

Während der rund einstündigen Führung erfahren die Gäste viel Interessantes und Vergnügliches zur Geschichte des Seebades.

Die Fackelwanderung startet immer freitags am Lotsenturm an den Strandterrassen, führt weiter zum Leuchtfeuer auf der Nordermole – vorbei an der leuchtenden Elchfamilie als Selfie Point – und dann am Strand entlang bis zur großen Seebrücke.

Freitag 19:00- 20:00 Uhr

Teilnahme: Abendkasse vor Ort 5,- €, inkl. Fackel
Wer die Führung im Vorwege online unter www.travemuende-tourismus.de buchen möchte, zahlt 6,00 €.
max. 30 Personen

Treffpunkt: Lotsenturm an den Strandterrassen, Am Leuchtenfeld 12, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH
www.travemuende-tourismus.de


04. Januar 2019

Neujahrskonzert mit
WAGNERS SALONQUARTETT

WAGNERS SALONQUARTETTWAGNERS SALONQUARTETT beginnt das neue Jahr mit einem schwungvollen Konzert mit Walzer, Galopp, Polka, Can-Can und vielem mehr aus der Feder der Straußfamilie und vieler ander Komponisten des Dreivierteltaktes – mindestens so schön wie in Wien und sicher gemütlicher.

Werke von Strauss, Waldteufel, Ziehrer, Brahms, Offenbach, Lincke und vielen anderen spielen für Sie: Juliana Soproni – Violine, Martin Karl-Wagner – Flöte/Bass, Klaus Liebetrau – Fagott und Thomas Goralczyk – Klavier.

Ob Sie nun lieber im Walzertakt schwelgen, oder leidenschaftlichen Csardasrhythmen folgen, Stimmung und gute Laune sind Ihnen sicher.

Natürlich erfährt das Publikum so manche amüsante Kleinigkeit aus der damaligen Zeit, eine unterhaltsame Conférence verbindet die musikalischen Darbietungen.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Volkstheater Tommy Geisler, Dr.-Julius-Leber-Str. 25, 23552 Lübeck

www.musicbuero.de


04. Januar 2019

Exkursion
Eulenwanderung im Lauerholz
mit Wilfried und Karl-Heinz Schädler

EuleAuf einem Rundgang im Lauerholz mit Wilfried und Karl-Heinz Schädler horchen alle Teilnehmer auf die Stimmen der Eulen und können diese mit ein bisschen Glück auch selbst entdecken und beobachten.

Gemeinsame Veranstaltung von dem Museum für Natur und Umwelt und NABU Lübeck

Freitag 20:00 Uhr

Teilnahme: frei
Um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0451 477363 wird gebeten.

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.nabu-luebeck.de


05. Januar 2019

Neujahrskonzert mit Gästen

Schloss Hagen ProbsteierhagenWAGNERS SALONQUARTETT lädt zum Neujahrskonzert mit Melodien von Lincke über Offenbach, Hollaender bis Strauß.

Die vier Musiker haben eine Vielzahl von berühmten Gästen eingeladen. Armin Diedrichsen und Lidwina Wurth schlüpfen in die Rollen von Peter Alexander, Marlene Dietrich, Johannes Heesters, Zarah Leander, Dean Martin, Hans Moser, Heinz Rühmann, Claire Waldoff und vielen mehr.

Ein Programm voller Überraschungen – genießen Sie und staunen Sie.

Samstag 17:00 Uhr

Eintritt: 20,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


05. Januar 2019

Fackelwanderung in Rettin

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBLass dich (ver-)führen in der Dunkelheit den Strand deines Lebens zu erkunden, Schritt für Schritt durch einen sinnfrohen und winterlich erlesenen Abend.

Alle Fackelwanderungen stehen unter einem bestimmten Motto, zum Beispiel Sagen, Seefahrtserzählungen Piraten und vieles mehr.

Samstag 18:30 – 19:30 Uhr

Teilnahme:  5 €, Fackel inklusive!
Keine Voranmeldung nötig.

Treffpunkt: Kleine Seebrücke Rettin, Strandweg, 23730 Rettin

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


06. Januar 2019

Workshop
Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist

Schmiede bei der Arbeit © Felix IrmscherVorsicht, heiß! In dem Workshop „Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist“ am Sonntag wird im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk die historische Schmiede angefeuert.

Das glühende Eisen wird mit starken Hämmern auf dem Amboss in die gewünschte Form gebracht. Man nennt es auch „spanloses Druckumformen von Metall“.  Dieses älteste Handwerk wird auch Freiformschmieden genannt. Unser Schmied erklärt, zeigt und hilft.

In den Mini-Workshops, die nun in kleinen Gruppen stattfinden, können Erwachsene und Kinder, sich selbst ausprobieren und kleine Stücke herstellen. Stücke wie Pflanzstäbe, Haken, Schlüsselanhänger, Messer oder Schraubenzieher, um nur einige zu nennen.

Wer schon einige Fertigkeiten entwickelt hat, kann sich mit und ohne Unterstützung auch an schwierigere Werkstücke heranwagen.

Die Dauer eines Mini-Workshops beträgt 30 Minuten.

Festes Schuhwerk und lange Hosen sind notwendig.

Der Schmiedeworkshop ist inzwischen sehr bekannt und sehr beliebt, sodass wir ohne Anmeldung nicht bewerkstelligen können, das jeder der schmieden möchte auch dran kommt.
Zuschauen ist auch ohne Anmeldung immer möglich.

Sonntag 10:30 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder bis 15 Jahre 2 €, Jugendliche 16-18 Jahre 5 €
Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter der Tel. 0451 301152.
Das Telefon ist geschaltet am Freitag, den 04.01.2019  von 14:30 – 16:30 und am Samstag, den 05.01.2019 von 10:30 – 16:30 Uhr.
Zu anderen Zeiten werden keine Termine vergeben.
Die Termine  gelten nur für Sonntag, den 06.01.2019.

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Felix Irmscher


06. Januar 2019

Tannenbaum-Geknister

Tannenbaum verbrennen © TSNTEin großes Feuer aus Tannenbäumen direkt an der Wasserkante

Das neue Jahr steht in den Startlöchern und die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH startet am 06. Januar mit Einheimischen, Urlaubern und Gästen mit dem großen Tannenbaum-Geknister an die Maritim Seebrücke in das neue Jahr.

Mit der Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand werden die alten Tannenbäume zu einem lodernden Feuer entflammt.

Stehtische, Verkaufsbuden und eine weiße Spitzdachpagode lassen eine gemütliche Atmosphäre entstehen.

Für das leibliche Wohlbefinden ist ebenfalls gesorgt, mit heißen und kalten Cocktails, deftiger Bratwurst und süßen Crêpes und Waffeln können Sie aus dem Alltag entfliehen und sich an dem offenen Feuer erwärmen.

Um die ganze Veranstaltung musikalisch zu untermalen, wird die Sängerin Gabi Liedke von 14:00 bis 16:00 Uhr an der Maritim Seebrücke auftreten.

Die TSNT GmbH veranstaltet einen Tannenbaumweitwurf, um das ganze Event abzurunden. Dabei werden Karten für unser Highlight- Event „Stars am Strand“ im Sommer verlost. Hier treten am 06. – 08. September drei verschiedene Künstler auf, am Freitag gibt Scooter den Startschuss, gefolgt von Nena am Samstag. Michael Patrick Kelly rundet das Paket am Sonntag ab.

Jedermann ist herzlich eingeladen, dem „Tannenbaum-Geknister“ direkt an der Wasserkante beizuwohnen. Ein unvergessliches Erlebnis in kuscheliger Atmosphäre ist garantiert.

Sonntag 14:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand
www.timmendorfer-strand.de

Foto © TSNT


06. Januar 2019

Matinée
Fotografien von Wim Westfield
Ausstellung bis 28. Februar 2019

ocean symphonie siren © Wim WestfieldMatinée mit Models in der Galerie “dieKUNSTWERKerin” in Travemünde. Samba Show mit Bonita de Brazil. Wim Westfield und Models verraten, wie die atemberaubenden Fotos entstanden sind. Ausstellung und Verkauf der Werke bis Ende Februar 2019.

Wim Westfields authentische Fotografien mit furchteinflößenden Meerestieren und Models entstanden in den Jardines de la Reina, einem Meeres-Nationalpark vor der Küste Kubas, aufgenommen mit einer Unterwasser-Kamera.

Öffnungszeiten Galerie:
donnerstags – samstags 12:00 – 17:00 Uhr und nach Vereinbarung

Sonntag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Galerie dieKUNSTWERKerin Ninette Mathiessen, Bertlingstraße 3, 23570 Lübeck-Travemünde
www.diekunstwerkerin.de

www.seaandsirens.com

Foto © Wim Westfield


06. Januar 2019

Wir in Plön
Neujahrskonzert
»Eine Nacht in der Oper«

Alte Schwimmhalle in PlönDas große Blechbläserensemble der Musikhochschule Lübeck mit Prof. Tobias Füller (Leitung).

14 Studierende verschiedener Blechbläserklassen unternehmen unter der Leitung und Moderation von MHL-Trompetenprofessor Tobias Füller eine Zeitreise durch die Welt der Oper mit Werken unter anderem von Purcell, Mozart, Gershwin und Bernstein.

Beginnend im Barock präsentieren die jungen Bläser Ausschnitte aus Purcells Oper „Fairy Queen“, die Geschichte vom Sommernachtstraum erzählend. Klassisch geht es weiter mit der feierlichen Ouvertüre und der dramatischen Arie der Königin der Nacht aus Mozarts Märchenoper „Die Zauberflöte“. Nach Klängen aus „Nabucco“, von Verdi 1841 komponiert, folgt ein Medley aus Bizets berühmter Oper „Carmen“.

Die jungen Musiker beschließen das Konzert mit Gershwins Oper „Porgy and Bess“ und den moderneren Klängen, die Kurt Weill zu Brechts „Dreigroschenoper“ komponiert hat.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €

Ort: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a, 24306 Plön

www.mh-luebeck.de


06. Januar 2019

Das klassische Neujahrskonzert

Schloss Hagen ProbsteierhagenWAGNERS SALONQUARTETT spielt schwungvolle Melodien zum fröhlichen Start ins neue Jahr. Viel Musik aus Wien, aber nicht nur im Dreivierteltakt!

Hören Sie die Klassiker eines Neujahrsprogramms und viele weitere teils unbekannte Melodien aus der Feder der Straußfamilie und ihren tanzfreudigen Zeitgenossen.

Es spielen für Sie: Juliana Soproni – Violine, Martin Karl-Wagner – Flöte/Bass, Klaus Liebetrau – Fagott und Thomas Goralczyk – Klavier.

Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: 18,00 €
Kartenvorverkauf:
musicbuero, Tel. 04521-74528 und www.musicbuero.de

Ort: Schloss Hagen, Schlossstraße 16, 24253 Probsteierhagen

www.musicbuero.de


06. Januar 2019

Neujahrskonzert mit dem Frielinghaus Ensemble

FlügelGespielt werden Werke von Rossini, Ravel und Bartók.

Präsentiert von den Travemünder Kammermusikfreunden e. V.

Sonntag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: Abendkasse 15,- €, Vorverkauf 13,- € zzgl. VVK-Gebühr, Mitglieder 12,- €, Studenten 8,- €

Ort: ATLANTIC Grand Hotel Travemünde, Historischer Ballsaal, Kaiserallee 2, 23570 Lübeck-Travemünde

www.travemuenderkammermusikfreunde.jimdo.com


07. Januar 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


07. Januar 2019

LiteraTour Nord:
Saskia Hennig von Lange
“Hier beginnt der Wald”

Saskia Hennig von Lange © Stefan FreundAm Montag liest Saskia Hennig von Lange im Buddenbrookhaus aus ihrem Roman „Hier beginnt der Wald“.

Saskia Hennig von Lange versteht es, Geschichten zu erzählen, die man nicht glauben will, aber glauben muss, weil sie ihren Figuren so eindringlich und unwiderlegbar ins Abseits folgt, dass man an deren Seite bleibt.

Der Namenlose dieser Erzählung ist unterwegs, er erledigt einen Job: Er soll einen Lastwagen voll Umzugsgut in eine andere Stadt bringen. Doch was harmlos beginnt, entwickelt sich bald zu einer abenteuerlichen Flucht: vor sich selbst und seinen Kindheitserinnerungen, aber vor allem vor seiner Frau und ihrem gemeinsamen, ungeborenen Kind. Nach einem Unfall verkriecht er sich im Wald. Hier kommt es zu einer Begegnung, die ihn herausfordert und mit sich selbst konfrontiert – und auch den Leser nicht unberührt zurücklässt. Hennig von Lange gelingt es, die zunehmende Verstörtheit ihres Helden mit irritierender Folgerichtigkeit als Ausdruck seiner Überforderung durch das Leben nachvollziehbar zu machen. Und das in einer ebenso präzisen wie musikalischen Sprache, die einen schon nach wenigen Seiten in Bann schlägt.

Saskia Hennig von Lange (geb. 1976) lebt mit ihrem Mann und den beiden Kindern in Frankfurt am Main. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaften und Kunstgeschichte. Sie forscht und arbeitet an der Justus-Liebig-Universität Gießen an ihrer Dissertation zum Verhältnis von Bild, Rahmen und Körper in der spätmittelalterlichen Kunst.

Informationen zur Lesereise, den Autorinnen und Autoren finden Sie unter www.literatournord.de.

2013 Wortspiele-Literaturpreis
2013 Hotlist der unabhängigen Verlage
2014 Rauriser Literaturpreis
2014 Hallertauer Roman-Debütpreis
2015 Autorenstipendium des Deutschen Literaturfonds
2015 Clemens Brentano Preis
2016 George-Konell-Preis

Montag 20:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: 10 € / 7 €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Hugendubel,Tel. 0451 160060

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

www.literatournord.de

Foto © Stefan Freund


08. Januar 2019

Service Steinsprechstunde

Steine am OstseestrandSteinsprechstunde: Ein interessantes Fundstück von der Ostseeküste oder ein Mineral aus der eigenen Sammlung gibt Rätsel auf?

Die Arbeitsgruppe vom Förderverein des Museums für Natur und Umwelt „Mineralien und Fossilienfreunde“ bietet am Dienstag eine kompetente Beratung zu Mineralien, Fossilien und Gesteinen an.

Im Anschluss an die Steinsprechstunde geht es um 17:30 Uhr mit offenen Themenabenden weiter, z. B. mit der Vorstellung von Lieblingsstücken aus der eigenen Sammlung.

Gäste sind herzlich willkommen!

Das kostenfreie  Angebot gibt es regelmäßig am 2. Dienstag des Monats um 16:30 Uhr, ausgenommen ist der Monat Juli.

Gemeinsame Veranstaltung der FNU-Arbeitsgruppe „Mineralien- und Fossilienfreunde“ und dem Museum für Natur und Umwelt.

Dienstag 16:30 – 17:30 Uhr

Eintritt: frei
Es wird um telefonische Anmeldung von Di – So unter Tel. 0451 122-4122 oder direkt am Infostand des Museums gebeten.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de


08. Januar 2019

Herstellen von Naturkosmetik

Naturkosmetik © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Sie stellen Cremes und Seifen selber her mit Zutaten aus dem Kräutergarten der Naturschutzstation.

Mit Ringelblume, Minze oder Rosenöl werden Seifen in fantasievolle Formen gebracht oder zu einem hautfreundlichen Waschhandschuh gefilzt.

Sie erfahren Wissenswertes über die wertvollen Inhaltsstoffe und die gesundheitsfördernde Wirkung der verwendeten Materialien.

Zielgruppe: Erwachsene

Dienstag 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


08. Januar 2019

Vortrag
Das Mittelmeer im Mittelalter:
Südküste Europas oder Binnenmeer

Schriftzug Europäisches Hansemuseum LübeckAuch 2019 wird die Wissenschaftsreihe „Handel, Geld und Politik vom Mittelalter bis heute“ fortgesetzt.

Den Anfang macht am Dienstag Prof. Dr. Christoph Dartmann (Hamburg). In seinem Vortrag zum Thema „Das Mittelmeer im Mittelalter: Südküste Europas oder Binnenmeer?“ setzt er sich kritisch mit dem Geschichtsbild des Mittelmeeres auseinander.

Welche Rolle spielt der vermeintliche Gegensatz von christlicher und muslimischer Kultur bei der Diskussion um die Geschichte des Mittelmeeres?

Beispiele aus der politischen und ökonomischen Praxis zeigen, dass intensive Kontakte über die angeblichen Kulturgrenzen hinweg der Normalfall waren.

Dienstag 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei,
um Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu oder Tel. 0451 80 90 99 0 wird gebeten.

Ort: Europäisches Hansemuseum, Raum „La Rochelle/Visby“, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu


09. Januar – 24. Februar 2019

Mein Lübecker Winterwald

Logo Lübecker WinterwaldAuch dieses Jahr geht der Lübecker Sternenwald als “Mein Lübecker Winterwald” in die Verlängerung!

Mittwoch bis Sonntag 14:00 – 20:00 Uhr
Samstag 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: frei
Für Gruppen können Sitzplätze unter Tel. 0451- 4007854 reserviert werden.

Ort: Winterwald, Schrangen, 23552 Lübeck
www.facebook.com/luebeckersternenwald/


09. Januar 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


10. Januar 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


10. Januar 2019

Anfängerkurs
Filzen für Erwachsene mit gefärbter Schafwolle

Filzen © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Wir filzen kreative Dinge aus gefärbter Schafwolle.

In diesem Kurs werden traditionelle Handwerkstechniken, wie das Nass- und Nadelfilzen erlernt.

Die Teilnehmer*innen erfahren Wissenswertes über Schafrassen und ihren Nutzen für uns Menschen.

Zielgruppe: Erwachsene

Donnerstag 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


10. Januar 2019

Forensische Molekularbiologie
Für die Wahrheit, für Gerechtigkeit und gegen alle Widerstände

Bahnhof Plön © Tourist Info Großer Plöner SeePD Dr. Cornelius Courts, Leitung Forensische Genetik, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, Schüler und Studenten 3,00 €

Ort: Touristinformation Großer Plöner See (ehem. Bahnhof), Bahnhofstr. 5, 24306 Plön

Veranstalter: Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft
www.shug.uni-kiel.de


11. Januar 2019

„Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor

Steine am Strand - Archäologische Sprechstunde zeiTTorAm Freitag können in der „Archäologischen Sprechstunde“ im zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt in Holstein Fundstücke vorgestellt werden.
Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles war „alt“ bestimmt.
Es darf gerne skurrile Objekte dabei sein.
Wer keine Fundstücke hat, ist ebenso herzlich willkommen. In der gemütlichen Runde gibt es immer Interessantes zu sehen.

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


11. Januar – 24. Februar 2019

Stadtwerke Lübeck Eiszauber 2019

Stadtwerke Lübeck EiszauberDer „Stadtwerke Lübeck Eiszauber“ geht im Januar 2019 in die neunte Runde!

Das fängt ja gut an! Das neue Jahr wird mit dem Eislaufvergnügen vor der vielleicht schönsten Kulisse von allen mobilen Eisbahnen im Norden eingeläutet. Die 800 m² große Eisbahn verwandelt den Markt in ein Openair-Eisstadion und bietet sechs Wochen lang eine Winterattraktion für die Lübecker Bürger und Gäste aus der Region. Erstmalig wird die Eisfläche durch eine transparente Überdachung vor Witterungseinflüssen geschützt sein.

Ein einladender Gastronomiebereich und eine stimmungsvolle Winterdekoration umrahmen die Eisbahn.

Die Eisfläche wird durch eine transparente Überdachung vor Witterungseinflüssen geschützt sein.

Ein einladender Gastronomiebereich und eine stimmungsvolle Winterdekoration werden die Eisbahn umrahmen.

Am 11. Januar 2019 findet ab 17:00 Uhr die große Eröffnungsfeier mit Tanz und Akrobatik auf dem Eis statt.

Wer keine eigenen Schlittschuhe dabei hat, kann sie sich vor Ort ausleihen.
Für die kleinen Eisläufer stehen Lauflernpinguine bereit.

Öffnungszeiten der Eisbahn:
Montag – Freitag 08:00 – 13:00 Uhr, reserviert für Schulklassen, Kindergärten etc., Anmeldung unter Tel. 0451 4091-917
Montag – Freitag 13:00 – 19:00 Uhr Eislaufen für jedermann
Samstag 10:00 – 19:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 19:00 Uhr

täglich ab 19:30 Uhr: Eisstockschießen für Gruppen (nach Anmeldung)

Eintrittspreise pro Stunde:
Erwachsene 3,00 € (10er Karte 25,00 €)
Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre 2,50 € (10er Karte 20,00 €)
Schulklassen und Kindergärten pro Stunde und Person 2,00 €

Leihschlittschuhe: 
3,00 €/Stunde (Schulklassen und Kindergärten pro Stunde und Person 2,00 €)

Veranstaltungen auf der Eisbahn:

11.01.2019 17:00 – 21:00 Uhr Große Eröffnungsfeier
Tanz und Akrobatik auf dem Eis mit dem Rostocker Eislaufverein. Im Anschluss Feuerwerk und freies Laufen für alle.
25.01.2019 13:00 – 19:00 Uhr Stadtwerke Lübeck-Kunden laufen kostenlos, Eintritt frei!
Die Stadtwerke Lübeck laden alle Kunden herzlich ein, sich auf’s Glatteis zu wagen.
29.01.2019 ab 15:00 Uhr Geschlossene Veranstaltung
06.02.2019 09:00 – 14:00 Uhr Stadtwerke Lübecker Eisspiele,
Geschicklichkeitsturnier der 5. Klassen aller Schulformen (Anmeldung erfolgt über die Schulen)

Bitte immer daran denken:
Es besteht aus Sicherheitsgründen Handschuhpflicht auf der Eisbahn.
Weitere Schutzkleidung, beispielsweise Ellenbogen- und Knieschützer, wird empfohlen.

Kontakt für Anmeldungen: ulfertgeorgs(at)gmx.de (Eisstockschießen, Schulklassen etc.)

Ort: Marktplatz vor dem Lübecker Rathaus, 23552 Lübeck

www.luebeck-tourismus.de


11. Januar 2019

Fackelwanderung in Scharbeutz

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …

Freitag 18:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme:  5 €, Fackel inklusive!
Keine Voranmeldung nötig.

Treffpunkt: Seebrücke Scharbeutz, Höhe Strandallee 134, 23683 Scharbeutz

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


11. Januar 2019

Fackelwanderung in Travemünde

Fackelwanderung in TravemündeRomantischer Strandspaziergang im Lichterschein der #TRelche

In den Wintermonaten bietet die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) wieder eine romantische Strandwanderung im Fackelschein an.

Die abendlichen Wanderungen vor der leuchtenden Kulisse der ein- und auslaufenden „großen Pötte“ werden von der Travemünderin Eva-Maria Schulze geführt.

Während der rund einstündigen Führung erfahren die Gäste viel Interessantes und Vergnügliches zur Geschichte des Seebades.

Die Fackelwanderung startet immer freitags am Lotsenturm an den Strandterrassen, führt weiter zum Leuchtfeuer auf der Nordermole – vorbei an der leuchtenden Elchfamilie als Selfie Point – und dann am Strand entlang bis zur großen Seebrücke.

Freitag 19:00- 20:00 Uhr

Teilnahme: Abendkasse vor Ort 5,- €, inkl. Fackel
Wer die Führung im Vorwege online unter www.travemuende-tourismus.de buchen möchte, zahlt 6,00 €.
max. 30 Personen

Treffpunkt: Lotsenturm an den Strandterrassen, Am Leuchtenfeld 12, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH
www.travemuende-tourismus.de


11. Januar 2019

„Ensemble Musikfabrik“
präsentiert Variationen für Koto

Musikhochschule LübeckAm Freitag präsentiert das Ensemble Musikfabrik aus Köln im Kammermusiksaal der Musikhochschule Lübeck (MHL) „Variationen für Koto“.

In der ungewöhnlichen Besetzung für Oboe, Violine und Koto, einer japanischen Zither, bringen Peter Veale, Hannah Weirich und Makiko Gotô vom Ensemble Musikfabrik europäische und asiatische Musikkulturen in einen lebhaften Dialog.

Mit Trios, Duos und Solostücken von Dieter Mack, Rebecca Saunders, Malika Kishino und Toshio Hosokawa präsentieren sie vielfältige Klänge an der Schnittstelle zwischen Ost und West. Zwei Trios von Dieter Mack und Dylan Lardelli wurden extra für diese Besetzung in Auftrag gegeben. Mit dem „Trio VII“ setzt Mack seine Serie mit Kompositionen für außergewöhnliche Instrumente fort. Hier gibt die japanische Koto der Musik einen fremdländischen Charakter und entfacht eine musikalische Debatte zwischen drei unterschiedlichen Instrumentalkulturen. Malika Kishino will mit ihrer Komposition „Monochromer Garten V“ der Schönheit und Architektur japanischer Gärten nachspüren. Die 17-saitige Koto mit ihrem tiefen Klang fügt die Komponistin mit der eleganten 13-saitigen Koto zu einem „Meta-Instrument“ zusammen. Peter Veale, Oboist des Ensemble Musikfabrik war schon immer fasziniert von südostasiatischer Musik und hat das Programm für dieses Konzert zusammengestellt.

Makiko Gotô studierte an der japanischen Sawai Koto-Schule, wo sie ihren Abschluss als Meisterin „Shihan” machte. An der Universität von Hawaii, wo sie als Dozentin tätig war, etablierte sie eine Zweigstelle der Koto-Ausbildung. Seit 1992 lebt sie in den Niederlanden und konzertiert weltweit auf Einladung von Festivals, Kulturzentren, Rundfunksendern, Hochschulen und Stiftungen.

Das Ensemble Musikfabrik gehört mit jährlich rund hundert Konzerten im In- und Ausland, auf Festivals, in der eigenen Abonnementreihe „Musikfabrik im WDR“ sowie mit regelmäßigen Audioproduktionen für den Rundfunk zu den international führenden Klangkörpern zeitgenössischer Musik.

Freitag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Musikhochschule Lübeck, Kammermusiksaal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


12. Januar 2019

Heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor

zeiTTor Museum der Stadt Neustadt in HolsteinAm Donnerstag ist die heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor geöffnet. Sie enthält vor allem geschichtliche Literatur über Neustadt, Ostholstein und Schleswig-Holstein.

Wer für ein Referat oder Vortrag recherchiert, sich für die heimatliche Geschichte interessiert oder einfach erfahren möchte, was vor 100 Jahren in der Tageszeitung zu lesen war, kann das kostenlose Angebot nutzen. Dafür steht das Neustädter Tageblatt mit den Jahrgängen 1914 bis 1937, 1941 und 1951 bis 1961 zur Verfügung.

Die heimatkundliche Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek ohne Buchausleihe, aber es dürfen Seiten z. B. mit dem Smartphone oder einer Kamera, für den privaten Gebrauch abfotografiert werden.

Donnerstag 14:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein
Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561 619305
www.zeittor-neustadt.de


12. Januar 2019

Abendmusik im Paradies

Ratzeburger DomJohann Sebastian Bach – Concerto A-Dur BWV 1055 für Orgel und Streicher

Quartetto Celestino
Domorganist Christian Skobowsky

Paradies (Vorhalle des Domes)

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten.

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


12. Januar 2019

Fackelwanderung in Pelzerhaken

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …

Samstag 18:30 – 19:30 Uhr

Teilnahme:  5 €, Fackel inklusive!
Keine Voranmeldung nötig.

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz Pelzerhaken, Strandallee, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


12. Januar 2019

Streicher und Bläser musizieren zum Jahresbeginn

Musikhochschule LübeckAm Samstag lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) zu einem Orchesterkonzert in den Großen Saal ein. Unter Leitung des Dirigenten und Komponisten Bernhard Wulff erklingen Werke aus drei Jahrhunderten für großes Bläser- und Streicherensemble, darunter auch eine Uraufführung.

Rund 50 Studierende präsentieren in diesem Konzert ein farbiges Programm für Bläser und Schlaginstrumente mit drei sehr unterschiedlichen Kompositionskonzepten.

Es erklingen Werke von Dvořák, Messiaen, Mack und Wulff für außergewöhnliche Besetzungen. Dvořáks Streicherserenade op. 22 präsentiert das MHL-Orchester sogar ganz ohne Dirigenten. Als eines der schönsten Werke für Streichorchester überhaupt, vermittelt es Klangfreude und Unbeschwertheit. Der französische Komponist Messiaen liebte das farbenprächtige Ornament und die barocke Fülle und komponierte zum Lobpreis Gottes. Er war fasziniert von der Vielfarbigkeit der Vogelstimmen und ließ sich von ihnen vielfach für seine Kompositionen inspirieren. So sind in seinen Werken die Bläser stets Vogelstimmen-Imitationen, insbesondere in den „Oiseaux Exotiques“ aus dem Jahre 1956 für Bläser, Schlagzeuger und Soloklavier. Die Bläser und das Soloklavier imitieren darin rund 50 verschiedene Vogelstimmen, die Schlagzeuger griechische und indische Rhythmen. Der zeitgenössische Komponist Dieter Mack, der seinen künstlerischen Weg, ausgehend von der Rockmusik, über eine jahrzehntelange Auseinandersetzung mit der Gamelanmusik Balis gefunden hat, ist seit 2003 Professor für Komposition an der MHL. Mit „Vuh“ schrieb er ein Werk für Solo-Percussion, Bläserorchester und drei Schlagzeuger mit der Vorstellung eines bewegten Organismus, der sich in sich selbst regelt. Es spiegeln sich verschiedene kommunikative Beziehungen der musikalischen Gestalten und ein interaktives Agieren des Solisten im Ensemble der Bläser, hier gespielt von Gabriel Fischer.

Ein Vermittler zwischen den Kulturen der Welt ist auch der Gastdirigent und Komponist Bernhard Wulff. Geboren 1948 in Hamburg, studierte er Dirigieren, Komposition und Schlagzeug in Hamburg, Freiburg, Basel und Siena und leitete seit 1972 die Schlagzeugklasse an der Freiburger Musikhochschule. Viele Jahre war er Schlagzeuger und später Gastdirigent im Basler Radiosinfonieorchester. Er gründete verschiedene Ensembles für neue Musik, darunter das Ensemble Modern, Aventure Freiburg, Arcana Basel und Zonda Argentinien und wirkt international als Dirigent und Gastprofessor. Mit dem Konzeptstück „Von den Metallen“ für Schlagzeuger und Bläser wird Wulff zum Abschluss eine eigene Uraufführung vorstellen, inspiriert durch einen Text von Leonardo da Vinci. Das Stück wird getragen von sanften, glockenähnlichen Klängen, lang an- und abschwellenden Einzeltönen der Bläser und brillanten Ausbrüchen des Nicophones, einem neuzeitlichen Schlaginstrument, das mit Metall-Lamellen bestückt, ein beeindruckend harmonisches Spektrum an Obertönen und Interferenzen erzeugt.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 14 € und 19 €, ermäßigt 8 € und 12 € für jeweils drei Konzerte
Karten gibt es bei allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und online unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse „An der Obertrave“ erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


13. Januar 2019

Neustädter Kulturmatinee
Über den Wolken!
Autoharp-Konzert mit Alexandre Zindel

Alexandre Zindel - Neustädter KulturmatineeAm 13. Januar 2019 ist der Autoharp-Spieler Alexandre Zindel mit dem Programm „Über den Wolken!“ zu Gast im Neustädter Theatersaal. Schweben Sie über den Wolken und folgen sie ihm und der faszinierenden Autoharp auf eine wunderbare Reise. Lauschen Sie fern vom Alltag den vielfarbigen Klängen der 4 Saiteninstrumente und den mit dem Herzen interpretierten Melodien von Irish Folk über Chanson, von Amerika bis Deutschland.

Das vierte Programm von Deutschlands einzigem professionell tourenden Autoharpspieler und Sänger Alexandre Zindel ist eine strahlende Perle der hiesigen Konzertkultur und wartet obendrein mit sympathischer Moderation auf.

Seltenes Instrument – außergewöhnliche Stimme! Alexandre Zindel ist der einzige professionell tourende Autoharpspieler (Volkszitherspieler) und Sänger in Deutschland. Er kombiniert dieses faszinierende, von der Zither abstammende Folk-Instrument mit einer feinen, charaktervollen Stimme in einem abwechslungsreichen Solo-Programm bekannter Folksongs, Chansons, Blues und Lieder. Geschichten in deutsch, französisch und englisch von langer Tradition und zeitloser Schönheit. Sein melodiöser Stil und inniger Vortrag sind von der Presse hoch gelobt worden.

Ein Akustik-Konzert der besonderen Art. Neue Klangwelten – einmaliges Erlebnis!

Sonntag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort:  Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de/Freizeit-Kultur/Theater-in-der-Stadt

www.autoharpsinger.de


13. Januar 2019

Exkursion
Fossilien und Kristalle
am Kliff von Travemünde

Brodtener Ufer mit Haus SeeblickKommen Sie mit an das Kliff von Travemünde und entdecken Sie mit den Geologen vom GeoPark Nordisches Steinreich die faszinierende Welt der Gesteine.

Entdecken, lernen, staunen … Erd- und Klimageschichte für Kinder, Erwachsene, Familien und Gruppen.

Sonntag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: 9,- €
Anmeldung unter Tel. 04547 159315

Treffpunkt: Brodtener Ufer, Haus Seeblick, Treppe zum Strand, Wieskoppel 1, 23570 Lübeck-Brodten

www.geopark-nordisches-steinreich.de


13. Januar 2019

Lesung
Phantastische Lesereise mit Nadia Budde
für Kinder ab 4 Jahren

Welcome © Nadia Budde»Ein, zwei, drei, Tier!«: Am Sonntag lädt das Günter Grass-Haus Kinder und Familien auf die Phantastische Lesereise mit Nadia Budde ein.

Mit Faultieren, Schaben oder Fledermäusen werden die Bücher der beliebten Kinderbuchautorin und -illustratorin von einer ganz anderen Tierwelt bevölkert, als man das sonst so kennt.

Nadia Buddes frechen und unkonventionellen Geschichten und Wortspiele wie »Kurz nach sechs kommt die Echs«, »Und außerdem sind Borsten schön!« oder »Such dir was aus, aber beeil dich! Kindsein in zehn Kapiteln« begeistern Groß und Klein.

Ab 2019 gibt es übrigens Kinder-Mitmachstationen im Günter Grass-Haus, die Nadia Budde illustriert!

Sonntag 15:00 – 16:30 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, Kinder 2,50 €
Anmeldung unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an: shop@grass-haus.de

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

www.nadiabudde.de

Foto © Nadia Budde


14. Januar 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


14. Januar 2019

Thomas Mann: »Joseph und seine Brüder«
Präsentation der Neuedition

Buchcover Thomas Mann „Joseph und seine Brüder I“ © S. Fischer VerlagEin Hauptwerk Thomas Manns in der ›Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe‹:
Am Montag lädt das Buddenbrookhaus in Kooperation mit dem S. Fischer Verlag zu einer Präsentation der Neuedition »Joseph und seine Brüder« von Thomas Mann durch die Herausgeber Jan Assmann (Friedenspreisträger), Dieter Borchmeyer und  Stephan Stachorski in das Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck ein.

Thomas Manns vierbändiger Josephroman ist ein Gipfelwerk des 20. Jahrhunderts. Zwischen 1933 und 1943 erschienen, stand diese große biblische Erzählung von Anfang an konträr zur Nazi-Ideologie und wird heute als großer Exilroman gelesen. Im Rahmen der ›Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe‹ wird dieses gigantische Werk zum ersten Mal textkritisch ediert. Der Kommentar dokumentiert das umfangreich überlieferte Archivmaterial – Manuskripte, Notizen, Materialien – und erschließt die ganze Vielfalt kulturgeschichtlicher Quellen, die dem Autor als Grundlage und Anregung diente. Ein besonderer Fokus liegt auf der Rezeption des Werks, die sich auf über zwanzig Jahre erstreckt.

Die auf 38 Bände angelegte GKFA macht zum ersten Mal das gesamte Werk, eine umfangreiche Auswahl der Briefe und die Tagebücher in einer wissenschaftlich fundierten und ausführlich kommentierten Ausgabe zugänglich. Der Kommentar verfügt über einleitende Essays, die dem Leser Text- und Rezeptionsgeschichte, Quellen und Textlage erläutern. Der Stellenkommentar mit seinem Sachapparat und den textkritischen Informationen erleichtert den Zugang zum Text und bietet ein wichtiges Fundament für weiterführende Forschungen. Moderiert wird die Veranstaltung von Roland Spahr.

Montag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: 10 / 7 €
Karten sind im Museumsshop unter Tel. 0451 122 4190 oder per E-Mail an shop@buddenbrookhaus.de erhältlich.

Ort: Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck, Königstr. 42, 23552 Lübeck

www.buddenbrookhaus.de


15. Januar 2019

1. Possehl-Wettbewerb für Neue Musik

Musikhochschule LübeckAm Dienstag lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) erstmals zum Possehl-Wettbewerb für Neue Musik ein. Ab 09:00 Uhr wetteifern Studierende der MHL mit zeitgenössischen Kompositionen und musikalischen Aufführungskonzepten um den Preis, der künftig alle zwei Jahre vergeben wird.

Solisten, Komponisten, Ensembles und interdisziplinäre Gruppen können am neuen Possehl-Wettbewerb teilnehmen. Mit sechs verschiedenen Konzepten haben sich Studierende der MHL um den mit insgesamt 7.000 € dotierten Preis beworben. Dabei reicht die Bandbreite von einer Soloperformance zum Thema „Offline – Online“, über musikalische Beiträge und neue moderierte Konzertformen hin zu einer performativen Konzeption über Hände und einer live-elektronischen Performance.

Der neue Wettbewerb wurde konzipiert, nachdem der Bereich Komposition aus dem traditionellen Possehl-Wettbewerb herausgefallen ist. Hier stehen nicht der klassische Musikvortrag, sondern neue Darbietungsformen, neue Medien und elektroakustische Performances im Vordergrund, die heute zum Alltag zeitgenössischer Musiker gehören. MHL-Präsident Professor Rico Gubler sieht darin eine große Herausforderung für künftige Musiker: „Mit dem erweiterten Possehl-Wettbewerb möchten wir die Kompetenzen für Neue Musik im technischen, konzeptionellen, pädagogischen und vor allem künstlerischen Umgang fördern.“ Die neunköpfige Jury unter Vorsitz des Theaterdirektors Christian Schwandt, wird die Präsentationen in Hinblick auf ihre künstlerische Interpretation, das inhaltliche Konzept und das Innovationspotential bewerten.

Wie auch der traditionelle Possehl-Wettbewerb ist der Possehl-Wettbewerb für Neue Musik öffentlich. Die Präsentationen starten um 09:00 Uhr, 10:30 Uhr, 12:00 Uhr, 14:30 Uhr, 18:30 Uhr und um 20:00 Uhr und dauern jeweils rund 40 Minuten. Zwischen den Präsentationen liegen aufgrund des technischen Aufwandes größere Umbaupausen.

Die Preisträger des Wettbewerbs für Neue Musik stellen sich zusammen mit dem Esmé Quartett und dem Oboisten Ivan Denisenko beim Possehl-Preisträgerkonzert am Donnerstag, 17. Januar 2019 ab 18 Uhr im Großen Saal der MHL vor.

Dienstag 09:00 Uhr, 10:30 Uhr, 12:00 Uhr, 14:30 Uhr, 18:30 Uhr und  20:00 Uhr

Eintritt: Der Eintritt zum Wettbewerb ist frei. Der Eintritt zum Possehl-Preisträgerkonzert beträgt 6 € (keine Ermäßigung).
Karten gibt es bei allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und online unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse „An der Obertrave“ erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


15. Januar 2019

Fortgeschrittenenkurs
Filzen für Erwachsene mit gefärbter Schafwolle

Filzen © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Aufbauend auf dem Erlernten aus den Anfängerkursen werden Sie mit dem Nass- und Nadelfilzen kreative Dinge wie z. B. Bilder, Stulpen, Ketten oder Hüte herstellen.

Die Teilnehmer*innen erfahren Wissenswertes über Schafrassen und ihren Nutzen für uns Menschen.

Zielgruppe: Erwachsene

Dienstag 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


16. Januar 2019

Kaffee und mehr:
Der Priwall verändert sich! – 2. Teil

Gesellschaftshaus TravemündeUwe Ortgies präsentiert eine umfangreiche Dokumentation.

Es begann mit der Sanierung der Anlagen des Passathafens. Dann folgte der Abbruch. Die ersten Baumaßnahmen wurden gezeigt. Und das Bauen geht weiter … Fortsetzung folgt!

Die freundlichen “Kaffeedamen” des GVT und die Green Kids servieren dazu Kaffee und Kekse.

Mittwoch 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: 3,- € Nichtmitglieder, 1,- € Mitglieder

Ort: Gesellschaftshaus Travemünde, Torstraße 1, 23570 Lübeck-Travemünde
www.gvt-info.de


16. Januar 2019

Brot backen im Lehmbackofen

Lehmbackofen © Archiv LPVSie mahlen Korn zu Mehl und kneten leckere Brotteige. Dazu verwenden Sie auch Kräuter aus dem Kräutergarten der Naturschutzstation.

Anschließend backen Sie Ihre Brote im Lehmbackofen und lassen es sich schmecken.

Bei der Arbeit gibt es viel Wissenswertes über die Getreidearten und den Umgang mit einem Lehmbackofen zu erfahren.

Zielgruppe: Erwachsene

Mittwoch 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


16. Januar 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


17. Januar 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


17. Januar 2019

Herstellen von Naturkosmetik

Naturkosmetik © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Sie stellen Cremes und Seifen selber her mit Zutaten aus dem Kräutergarten der Naturschutzstation.

Mit Ringelblume, Minze oder Rosenöl werden Seifen in fantasievolle Formen gebracht oder zu einem hautfreundlichen Waschhandschuh gefilzt.

Sie erfahren Wissenswertes über die wertvollen Inhaltsstoffe und die gesundheitsfördernde Wirkung der verwendeten Materialien.

Zielgruppe: Erwachsene

Donnerstag 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


17. Januar 2019

Preisträger zweier Possehl-Wettbewerbe stellen sich vor

Musikhochschule LübeckZum Possehl-Preisträgerkonzert lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Donnerstag ein. Ab 18:00 Uhr stellen sich die Preisträger des 55. Possehl-Wettbewerbs und die Preisträger des ersten Possehl-Wettbewerbs für Neue Musik vor.

Das mit einem ersten Preis ausgezeichnete Esmé Quartett präsentiert sich mit Beethovens erstem Streichquartett op. 18 in F-Dur. Es entstand 1799 als eines von sechs Streichquartetten, mit denen Beethoven Eingang in die angesehene Kammermusikgattung der Wiener Klassik fand. Die vier Koreanerinnen Wonhee Bae und Yuna Ha (Violine) Jiwon Kim (Viola) und Ye-Eun Heo (Violoncello) haben sich vor zwei Jahren beim Studium an der Kölner Musikhochschule kennengelernt. In Lübeck studieren sie im Master Kammermusik in der Klasse von Professor Heime Müller. Im vergangenen erzielten sie einen weiteren Erfolg und erspielten sich den ersten Preis und gleich vier Sonderpreise beim internationalen Londoner „Wigmore Hall Streichquartett-Wettbewerb“.

Der ebenfalls mit einem ersten Preis ausgezeichnete Oboist Ivan Denisenko stellt das Concerto „La Favorita“ des Italieners Antonio Pasculli vor, im ausgehenden 19. Jahrhundert ein bekannter Komponist. Wie es zu seiner Zeit gängige Praxis war, griff er in seiner Komposition ein Opernthema auf und komponierte das Concerto nach Melodien aus Donizettis „La Favorita“.  Der 24-jährige Denisenko stammt aus Usbekistan und hat in seiner Heimat bereits zahlreiche Preise errungen.

Weiterhin präsentieren sich im Konzert die Gewinner des Possehl-Preises für Neue Musik, der am 15. Januar 2019 erstmals in der MHL ausgetragen wurde, um zeitgenössische Musik und neue musikalische Aufführungskonzepte zu fördern.

Der traditionelle Possehl-Musikpreis wird seit 1962 für MHL-Studierende ausgeschrieben. Renommierte Solisten und Ensembles, wie die Klarinettistin Shirley Brill, der Cellist Thomas Grossenbacher und das Artemis-Quartett waren Preisträger des Wettbewerbs. 2017 gewann ihn der Pianist Viktor Soos.

Donnerstag 18:00 Uhr

Eintritt: 6 €
Karten gibt es bei allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und online unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse „An der Obertrave“ erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


17. Januar 2019

Premiere
„Boygroup“

Boygroup © Theaterschiff LübeckDer Anruf eines Fernsehsenders, der eine Doku über die Musik der Achtziger machen möchte, bringt Max dazu, seine damalige Boygroup “Die Small Town Boys“ zu reaktivieren. Die Idee kommt bei den alten Freunden nicht besonders gut an, man hat schließlich inzwischen Familie, keine Zeit und Haarausfall. Und wer will Typen mit Bauchansatz und Doppelkinn noch auf der Bühne , geschweige denn im Fernsehen, sehen? Einzig Ebi ist begeistert, sieht er doch mit der Boygroup eine Chance, noch mal so richtig bei den Mädels abzusahnen. Aus Lust an der Musik lassen sich dann doch alle auf das Projekt ein. Kurz vor dem ersten Auftritt der „Chippendaddies“ kommt es zum Crash in der Gruppe. Waren die ganzen Proben umsonst?

Boygroup” ist ein 80er-Jahre-Musical mit Songs von Supertramp, David Bowie, Madness, den Eurythmics, Simple Minds, Tears for Fears, ABC, Police, u. v. m.

Unter der Regie von Michael Fajgel spielen Inga Jamry, Jens Asche, Michael Chadim, Sven Olaf Denkinger und Thomas Wissmann.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt:  29,- /26,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum/Lübeck, im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Theaterschiff Lübeck Januar 2019 « (pdf)


18. – 20. Januar 2019

4. Travemünder Brettspieltage

Logo Ludu Liubice - Der Lübecker SpielevereinWie in jedem Jahr lautet das Motto: Spielen, spielen, spielen …

Freitag 15:00 Uhr – Open End
Samstag 11:00 Uhr – Open End
Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 3,- €, Kinder 1,50 €
3-Tagesticket 7,50 €

Ort: Vereinsheim des TSV Travemünde, Ivendorfer Landstraße 2, 23570 Lübeck-Travemünde

www.travemuender.brettspieltage.de

www.ludo-liubice.de


18. Januar 2019

Vernissage
Von Samtbrokat und Häutchengold –
Ausgewählte Paramente aus dem Danziger Mittelalterschatz

Chormantelschild mit Hl. Georg © Thomas RichterRund die Hälfte des berühmten Danziger Paramentenschatzes gehört als Dauerleihgabe der Evangelischen Kirche Hannover seit 1990 zu den Highlights des St. Annen-Museums. Es handelt sich um kostbarste Gewänder für den Gottesdienst. Byzantinische und italienische Seiden als Samt verarbeitet, mit feinsten Stickereien aus purem Gold zeigen den hohen Wert, der diesen Gewändern ehemals zugemessen wurde. Sie stammen aus der ehemaligen Marienkirche in Danzig und sind vorwiegend im  14. und 15.  Jahrhundert entstanden. Am heutigen Vormittag wurde die Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.

Im neu eröffneten Paramenteraum treten die Danziger Paramente mit der Glasmalerei, der Goldschmiedekunst und dem Altarretabel der Zirkelbrüder in einen typischen mittelalterlichen Dialog.

Nach der Maueröffnung wurde ein Teil der textilen Schätze nach Lübeck gebracht, während die andere Hälfte sich weiterhin in Danzig – heute im Nationalmuseum – befindet.

Die Danziger Paramente wurden in Lübeck einige Jahre nicht mehr gezeigt. Jetzt werden erstmals wieder ausgewählte Stücke konservatorisch optimiert in die Dauerausstellung des St. Annen-Museums integriert. Dabei wird großer Wert auf das Miteinander von Glasmalerei und Altären in Verbindung mit den symbolisch genutzten Gewändern gelegt. Sie alle dienten dazu, den Gottesdienst als großes Fest für die Christen zu gestalten.

Mit dem neu eröffneten Paramentenraum wird das St. Annen-Museum wieder um eine bedeutende Attraktion reicher. Zugleich wird ein Katalog zu diesem Schatz erscheinen.

Freitag 18:00 – 20:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 €, Ermäßigte 3,50 €, Kinder 2,50 €

Ort: Foyer der Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.st-annen-museum.de

Foto © Thomas Richter – die LÜBECKER MUSEEN


18. Januar 2019

Fackelwanderung in Haffkrug

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …

Freitag 18:30 – 19:30 Uhr

Teilnahme:  5 €, Fackel inklusive!
Keine Voranmeldung nötig.

Treffpunkt: Seebrücke Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


18. Januar 2019

Fackelwanderung in Travemünde

Fackelwanderung in TravemündeRomantischer Strandspaziergang im Lichterschein der #TRelche

In den Wintermonaten bietet die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) wieder eine romantische Strandwanderung im Fackelschein an.

Die abendlichen Wanderungen vor der leuchtenden Kulisse der ein- und auslaufenden „großen Pötte“ werden von der Travemünderin Eva-Maria Schulze geführt.

Während der rund einstündigen Führung erfahren die Gäste viel Interessantes und Vergnügliches zur Geschichte des Seebades.

Die Fackelwanderung startet immer freitags am Lotsenturm an den Strandterrassen, führt weiter zum Leuchtfeuer auf der Nordermole – vorbei an der leuchtenden Elchfamilie als Selfie Point – und dann am Strand entlang bis zur großen Seebrücke.

Freitag 19:00- 20:00 Uhr

Teilnahme: Abendkasse vor Ort 5,- €, inkl. Fackel
Wer die Führung im Vorwege online unter www.travemuende-tourismus.de buchen möchte, zahlt 6,00 €.
max. 30 Personen

Treffpunkt: Lotsenturm an den Strandterrassen, Am Leuchtenfeld 12, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH
www.travemuende-tourismus.de


18. Januar 2019

Das Original Krimidinner:
Die Nacht des Schreckens

ATLANTIC Grand Hotel TravemündeDas Original KRIMIDINNER® lädt ein zu Gänsehaut und Genuss. Während Sie Ihr mehrgängiges Menü genießen, werden Sie direkt in die Krimihandlung mit eingebunden.

Die Nacht des Schreckens
Willkommen zur Geburtstagsfeier! Lord Ashtonburry, wohlhabender Hausherr auf Schloss Darkwood – ein altehrwürdiges Herrenhaus in Schottland – feiert seinen 60. Geburtstag. Im Kreise seiner Familie und unterstützt durch die Mitglieder des Puddingclubs, eines Vereins zur Erhaltung des schottischen Brauchtums, wird gefeiert und ein erlesenes 4-Gänge-Menü serviert. Freunde, Wegbegleiter vergangener Zeiten – alles was Rang und Namen hat findet sich ein, um dieses Jubelfest zu begehen. Doch einer, den am wenigsten der Gastgeber selber sehen wollte, ein dunkler Schatten aus der Vergangenheit, will Rache nehmen und legt einen fürchterlichen Fluch auf Lord Ashtonburry.

Wird der Fluch sich erfüllen? Fordert der dunkle Schatten auch andere Opfer?

Freitag 19:00 – 23:00 Uhr

Teilnahme: 79,00 € pro Person, inkl. 4-Gang-Menü und Aperitif
Buchung: Tel. 04502 308-0 oder E-Mail: travemuende@atlantic-hotels.de

Ort: ATLANTIC Grand Hotel Travemünde, Historischer Ballsaal, Kaiserallee 2, 23570 Lübeck-Travemünde
www.atlantic-hotels.de/grand-hotel-travemuende

www.krimidinner.de


19. Januar 2019

Kinderuni Neustadt in Holstein:
Musik
Mit Klängen Gefühle ausdrückenLogo Kinderuni in Neustadt in Holstein

Menschen, Musik und Emotionen“ sowie Musikinstrumente zum Anfassen und Ausprobieren für junge Klangforscher – so beginnt die Kinderuni in Neustadt 2019.

Am 19.01.19 öffnen sich die Türen der Jacob-Lienau-Schule in Neustadt für interessierte Kinder im Grundschulalter.

Zunächst erklärt Petra Marcolin, päd. Leiterin der Kreismusikschule Ostholstein, wie ein Komponist es schafft, Emotionen wie z. B. Freude, Trauer oder Wut in der Musik auszudrücken. Dabei erfahren die „Jungstudenten“ etwas über die Affektenlehre von J. S. Bach, über Programmmusik und überlegen gemeinsam, wie man ein eigenes Stück erfinden kann.

Mit Livemusik, dargeboten von SchülerInnen und DozentInnen der Kreismusikschule Ostholstein verspricht die Vorlesung besonders kurzweilig zu werden.

Im Anschluss daran geht es ins Soundlabor, in dem man Gelegenheit zum eigenen Erforschen und Ausprobieren der Instrumente hat:
Wie klingt eine Querflöte?
Wie schwer ist ein Akkordeon?
Wie fühlt sich eine Geige an?
Wie viele Tasten hat ein Klavier?
Zu welcher Instrumentengruppe gehört die Klarinette?

Samstag 10:30 – 11:30 Uhr

Teilnahme: frei

Ort: Theatersaal der Jakob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt
www.kinderuni-neustadt.de

www.facebook.com/kinderuni.neustadt


19. Januar 2019

Fackelwanderung in Pelzerhaken

Fackelwanderung am Winterstrand © TALBWinterwärmegefühl am Strand deines Lebens bedeutet Romantik, Geselligkeit und feuriges Erlebnis …

Samstag 18:30 – 19:30 Uhr

Teilnahme:  5 €, Fackel inklusive!
Keine Voranmeldung nötig.

Treffpunkt: Seebrückenvorplatz Pelzerhaken, Strandallee, 23730 Pelzerhaken

www.luebecker-bucht-ostsee.de

Foto © Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB)


19. Januar 2019

FeierAbendMusik
Caruso

CarusoAm Samstag fällt der Startschuss für die neue Konzertreihe FeierAbendMusik in Malente. Es spielen „Caruso“ rund um Frontmann Nico Chavez.

Mit der FeierAbendMusik erfüllen wir Malente und uns den Wunsch nach frischer Musik von mal mehr, mal weniger bekannten Künstlern, die aber immer eins gemeinsam haben: viel Talent und Liebe zur Musik“, erläutert Anke Rädel, Geschäftsführerin der Malente Tourismus- und Service GmbH.

Die kostenfreien Konzerte finden einmal im Monat entweder im Pavillon der Tourist Information oder in der Liegehalle im Kurpark Malente statt.

Zum Januar-Konzert kommen „Caruso“ in den Pavillon gegenüber vom Bahnhof. Die Band rund um Frontmann und Vollblutbartträger Nico Chavez spielt melodiösen Pop mit deutschen Texten. Spaß und Melancholie gehen bei Ihren Konzerten Hand in Hand ins Herz, Hirn und ein kleines bisschen vor die Hunde.

Samstag 19:00 Uhr

Eintritt: frei, für die Band geht der Hut rum.

Ort: Pavillon der Tourist Information, Bahnhofstraße 3, 23714 Malente

www.facebook.com/carusomusik


19. und 20. Januar 2019

Neues Opernprojekt:
„Trotz Flöten und Geigen – eine Traumhochzeit“

Musikhochschule LübeckZu einem neuen Opernprojekt unter dem Titel „Trotz Flöten und Geigen – eine Traumhochzeit“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) ein. Das Pasticcio unter der Regie des Schweizers Philip Bartels und der musikalischen Leitung von Robert Roche nimmt  den schönsten Tag im Leben aufs Korn.

Hochzeiten bergen großes szenischen Potential: Wildfremde Menschen treffen aufeinander und gehören plötzlich zu einer Familie, Ressentiments, Vorurteile und Missverständnisse brechen auf. Grund genug für Regisseur Philip Bartels dieses Thema mit den Mitteln der Musiktheaterbühne unter die Lupe zu nehmen.

Doch nicht nur die Emotionen, auch die musikalischen Stile prallen in der „Traumhochzeit“ aufeinander: Unvermeidliche Ohrwürmer treffen auf selten Aufgeführtes. Bartels lässt dabei keine Emotion aus: Absurde, peinliche und berührende Szenen bringt er mit Werken unter anderem von Mozart, Händel, Schumann, Brahms, Strauss und Eisler auf die Bühne.

Das Pasticcio verbindet rund 40 Stücke unterschiedlichster Epochen, die Bartels für das kleine Ensemble mit vier Instrumentalisten und acht Sängern arrangiert und überwiegend nahtlos aneinandergereiht hat.

Das Kammerensemble mit Strahinja Pavlovic an der Klarinette, David Krieger an Posaune und Euphonium, Philip Aleksandrowicz am Violoncello und Robert Roche am Klavier begleitet und kommentiert das Geschehen auf der Bühne. Dabei kommen den Instrumentalisten mit Werken von Chopin, Mendelssohn und Schubert auch solistische Rollen zu. Es singen Maria Skandalidou und Anastasia Lakka-Boni (Sopran), Pyeonggang Kim und Xuebin Cheng (Mezzo), Jeremy Almeida Uy und Zixing Zhang (Tenor), Johannes Pietruska (Bariton) und Milad Kuhpai (Bass). Sie präsentieren sich im Ensemble von der mittelalterlichen Motette bis hin zur Solo-Arie, von Schlager und Schnulze über Kunst- und Volkslied bis hin zum Chanson und Musical. Auch die „E-Musik“ des 20. und 21. Jahrhunderts findet darin ihren Platz. Diese Vielfalt ermöglicht den Spagat zwischen Witz und Ernst, der für einen tragikomischen Musiktheaterabend unerlässlich ist.

Regisseur Philip Bartels wurde 1978 in Ostberlin geboren und wuchs auf der Ostseeinsel Usedom auf. Er studierte Regie und Komposition für Bühne und Film in Zürich und inszenierte an Schweizer Stadttheatern und als freier Regisseur. Einen Schwerpunkt bildet die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Musikensembles. Daneben komponiert und arrangiert Bartels für verschiedenste Formationen mit einer Vorliebe für außergewöhnliche Besetzungen. Er steht auch selbst auf der Bühne, zuletzt mit dem Kukuruz Quartett in einer Produktion von Ruedi Häusermann am Schauspielhaus Zürich und leitet zusammen mit der Pianistin Simone Keller das Künstler-Kollektiv „Ox & Öl“, das neuartige Konzertformate, experimentelle Musiktheater-Projekte und partizipative Vermittlungsangebote konzipiert, organisiert und durchführt – eine Arbeit, für die das Duo bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Philip Bartels lebt in Zürich.

Samstag 19:30 Uhr
Sonntag 17:00 Uhr

Eintritt: zwischen 12 € (ermäßigter Preis) und 20 €
Karten gibt es bei allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und online unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse „An der Obertrave“ erhältlich.

Ort: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal, An der Obertrave/Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck
www.mh-luebeck.de


19. Januar 2019

Theater in der Stadt
„Noch’n Gedicht“
– der große Heinz Erhardt-Abend

Hans-Joachim Heist - Heinz ErhardtAm 19. Januar 2019 spielt Hans-Joachim Heist „Noch’n Gedicht!“ der große Heinz Erhardt-Abend im Neustädter Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule. Freuen Sie sich auf Heinz Erhardt, dieser Schelm! Seine besten Gedichte, Conférencen und Lieder.

Zum Inhalt:
Heinz Erhardt hat über Jahrzehnte mit seinen Wortspielereien und Reimen ein Millionenpublikum begeistert und sich in den Herzen unzähliger Comedy-Fans unsterblich gemacht. Auch heute, nach vielen Jahren, zählt er noch zu den bekanntesten und nachhaltigsten Comedians. Sein Art, seine Mimik, seine Gestik – all das machten ihn einzigartig und unnachahmlich. Unnachahmlich? Sollte man meinen, doch ein Komiker hat sich gewagt, den großen Heinz Erhardt zu imitieren und das auf so brillante Art und Weise, dass das Publikum hin und weg ist.

Hans-Joachim Heist, dessen körperliche Ähnlichkeit zu Heinz Erhardt alleine schon erstaunlich ist, hat sich dieser schier unlösbaren Aufgabe gestellt und meistert sie einzigartig. Wie er sich bewegt, wie er die Pointen setzt, lacht und sich dabei an die Brille greift: Die Imitation erscheint nahezu erschreckend perfekt.

Unter dem Motto „Noch’n Gedicht!“ bietet Heist, deutschlandweit bekannt durch seine bissigen Kommentare als Gernot Hassknecht in der ZDF Heute-Show, einen Querschnitt durch die schönsten Reime und Wortspielereien des Großmeisters. Verschmitzt, spitzbübisch und fantasievoll – fast so perfekt wie das Original.

Samstag 20:00 Uhr

Eintritt: 23,00 und 29,00 €. Es gelten die Abonnements gelb.
Kartenvorverkauf:
KulturService, Zimmer 10 des Neustädter Rathauses, Am Markt, Tel. 04561-619321,
Konzert-Agentur Haase, Lienaustr. 10, 23730 Neustadt, Tel. 04561-8585 oder freecall 0800-23 33 33 0
Tourist-Informationen Eutin, Scharbeutz und Pelzerhaken
Online-Tickets www.stadt-neustadt.de/tickets
Abendkasse ab 19:00 Uhr (Tel. 04561 40718 17)

Ort:  Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, 23730 Neustadt in Holstein

www.stadt-neustadt.de/Freizeit-Kultur/Theater-in-der-Stadt

www.hajoheist.de


20. Januar 2019

Tag der offenen Tür
a-ja Travemünde. Das Resort.

a-ja Travemünde. Das Resort.Schnuppern Sie mit a-ja Urlaubsduft und kommen Sie zum Tag der offenen Tür!

Spazieren Sie durch das Resort und freuen Sie sich auf so manche Überraschung.

Tipp: Rundgänge stündlich – der Tag der offenen Tür zeigt Ihnen das a-ja aus den schönsten Urlaubsperspektiven.

Jetzt Termin vormerken und das a-ja Travemünde kennenlernen!

Sonntag 13:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: a-ja Travemünde. Das Resort., Am Leuchtenfeld 7, 23570 Lübeck-Travemünde
www.aja.de


20. Januar 2019

Workshop
MiniBio – Der Natur auf der Spur mit Dr. Julia Schwach

Museum für Natur und Umwelt LübeckDer Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck e. V. und das Museum für Natur und Umwelt laden gemeinsam am Sonntag zu dem Workshop „MiniBio – Der Natur auf der Spur mit Dr. Julia Schwach“ ein.

Wie entsteht Joghurt?
Was genau sind die Gene und können Pflanzen schwitzen?
Tag für Tag werden junge ForscherInnen von unzähligen Naturfragen begleitet.

Zusammen mit Dr. Julia Schwach begeben sich Kinder von 8 – 12 Jahren und ihre Eltern auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Biologie.

Mit Hilfe von Mikroskopen und Experimenten gewinnen die TeilnehmerInnen neue spannende Erkenntnisse aus der Welt der Naturwissenschaften.

Sonntag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: Kinder 2 €, Erwachsene 6 €, Ermäßigte 3 €
Der Beitrag zur Veranstaltung berechtigt auch zum Besuch der Ausstellungen des Hauses.
Mitglieder des Naturwissenschaftlichen Vereins zu Lübeck e. V. können an der Veranstaltung kostenfrei teilnehmen.

Ort: Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck
www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

www.nwv-luebeck.de


20. Januar 2019

Workshop
„Mit Sack und Pack“

Sammlung Gottschalk © Fotoarchiv der Hansestadt LübeckViele Dinge liegen bereit, die für Kinder und Erwachsene wichtig sind. Schnell musste damals das Notwendigste zusammengerafft werden.

Bei dem Workshop „Mit Sack und Pack“ am Sonntag können kleine und große TeilnehmerInnen erfahren, wie es den Vertriebenen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten ergangen ist.

Vor Ort werden Rucksäcke im Schnellverfahren genäht. Anschließend wird aus bereitliegenden Gegenständen das eingepackt, was mitgenommen werden kann und muss.
Die Rucksäcke können zum Schluss mit nach Hause genommen werden.

Der Workshop für Kinder und deren Eltern/Großeltern beginnt um 14 Uhr und dauert zwei Stunden.

Sonntag 14:00 – 16:00 Uhr

Teilnahme: 1 Erwachsener und Kinder 13 €, 2 Erwachsene und Kinder 20 €
Anmeldung erforderlich bei Helga Martens Tel. 0451 74894 (AB) oder helga.martens@travedsl.de

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Fotoarchiv der Hansestadt Lübeck


20. Januar 2019

Öffentliche Führung
WERKSTATTGESPRÄCHE – ICH WAR EINMAL …
»Wie plötzlich Farbe wieder fließt …«

Günter Grass - 5 Jahrzente © Dirk Reinartz»Wie plötzlich Farbe wieder fließt …«: Am Sonntag startet im Günter Grass-Haus die neue Reihe WERKSTATTGESPRÄCHE – ICH WAR EINMAL …  zum Genuss- und Familienmensch Günter Grass.

Folgen Sie dem streitbaren Geist für eine Stunde an jedem dritten Sonntag eines Monats.

Von inspirierenden Refugien über die Autostopp-Reisen der frühen Jahre bis hin zu Gesprächen mit Lübecker Künstlern wird Sie vieles überraschen, was Kunst- und Kulturvermittlerin Annette Klockmann für Sie bereithält.

Sonntag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 11 €, Ermäßigte 7,50 €, Kinder 6,50 €
Um eine Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an shop@grass-haus.de.
Auch kurzentschlossene Gäste sind herzlich willkommen!

Ort: Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck
www.grass-haus.de

Foto © Dirk Reinartz/Günter und Ute Grass Stiftung/Steidl Verlag


20. Januar 2019

Ratzeburger Dommusiken
Giora Feidman Sextett
Klezmer for Peace

Ratzeburger DomDer Klarinettist Giora Feidman – bekannt u. a. aus den Filmen “Schindler’s Liste” und “Jenseits der Stille” – schart Musiker aus der Türkei und Israel um sich und überwindet mit seiner Musik erneut die Grenzen von Nationalitäten, Religionen und Generationen.

Im Alter von 83 Jahren, nach mehr als 56 Aufnahmen und zahlreichen Programmen, macht Giora Feidman mit dem weiter, was er am besten kann – die Botschaft der Einheit und des Friedens durch Musik zu verbreiten und dies auf höchstem musikalischen Niveau. „Klezmer for Peace“ ist mehr als ein musikalisches Statement. Nichts ist unmöglich. Musik kann Widersprüche überwinden. Und genau darin liegt auch ihre gesellschaftliche Relevanz.

Giora Feidman (Israel) – Klarinette, Bassklarinette
Muhittin Kemal Temel (D/Türkei) – Kanun, Gesang
Murat Coşkun (D/Türkei) – Rahmentrommeln, Percussion, Gesang
Gürkan Balkan (D/Türkei) – Oud, Gitarre, Gesang
Hila Ofek (Israel) – Harfe
Andre Tsirlin (Israel) – Saxophon

 Sonntag 19:00 Uhr

Eintritt: 18,00 € – 43,00 €
Vorverkauf:
Karten erhältlich bei allen bekannten VVK-Stellen, in allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten und den Filialen der Buchhandlung Weber in Ratzeburg und Mölln
Buchhandlung Weber, Herrenstraße 10, Tel. 04541 80 26 80 1
https://veranstaltungen.weber-buch-rz.de

Ort:  Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de

Veranstalter: bubu concerts
www.bubu-concerts.de


21. Januar 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


21. Januar 2019

LiteraTour Nord
Nino Haratischwili liest aus „Die Katze und der General“

Nino Haratischwili © Danny MerzAuch in diesem Winter begeben sich AutorInnen auf die LiteraTour Nord: Mit zwei weiteren Terminen 2019 begrüßt Lübeck erneut AutorInnen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, die ihre aktuellen Bücher in der Hansestadt vorstellen. Am Montag, 21. Januar, liest Nino Haratischwili aus ihrem Preisgekrönten Roman „Die Katze und der General“.

Nino Haratischwili widmet sich in ihrem neuen Roman mutig den Abgründen, die sich zwischen den Trümmern des zerfallenden Sowjetreichs aufgetan haben. Der Roman erzählt die Geschichte von Alexander Orlow, einem russischer Oligarchen, der ein neues Leben in Berlin beginnt. Doch die Erinnerungen an seinen Einsatz im Ersten Tschetschenienkrieg lassen ihn nicht los. Die dunkelste ist jene an die grausamste aller Nächte, nach der von der jungen Tschetschenin Nura nichts blieb als eine große ungesühnte Schuld. Der Zeitpunkt der Abrechnung ist gekommen.

»Die Katze und der General« ist ein spannungsgeladener, psychologisch tiefenscharfer Schuld-und-Sühne-Roman über den Krieg in den Ländern und in den Köpfen, über die Sehnsucht nach Frieden und Erlösung. Wie in einem Zauberwürfel drehen sich die Schicksale der Figuren ineinander, um eine verborgene Achse aus Liebe und Schuld. Sie alle sind Teil eines tödlichen Spiels, in dem sie mit der Wucht einer klassischen Tragödie aufeinanderprallen.

Nino Haratischwili, geboren 1983 in Tbilissi, ist preisgekrönte Theaterautorin, -regisseurin und Autorin des Familienepos »Das achte Leben (Für Brilka)« (FVA 2014), das in zahlreiche Sprachen übersetzt und u. a. mit dem Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft, dem Anna Seghers-Literaturpreis, dem Lessing-Preis-Stipendium und zuletzt mit dem Bertolt-Brecht-Preis 2018 ausgezeichnet wurde.

Montag 20:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: 10 € / 7 €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Hugendubel, Tel 0451 160060

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

www.literatournord.de

Foto © Danny Merz


22. Januar 2019

Fortgeschrittenenkurs
Filzen für Erwachsene mit gefärbter Schafwolle

Filzen © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Aufbauend auf dem Erlernten aus den Anfängerkursen werden Sie mit dem Nass- und Nadelfilzen kreative Dinge wie z. B. Bilder, Stulpen, Ketten oder Hüte herstellen.

Die Teilnehmer*innen erfahren Wissenswertes über Schafrassen und ihren Nutzen für uns Menschen.

Zielgruppe: Erwachsene

Dienstag 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


23. Januar 2019

Brot backen im Lehmbackofen

Lehmbackofen © Archiv LPVSie mahlen Korn zu Mehl und kneten leckere Brotteige. Dazu verwenden Sie auch Kräuter aus dem Kräutergarten der Naturschutzstation.

Anschließend backen Sie Ihre Brote im Lehmbackofen und lassen es sich schmecken.

Bei der Arbeit gibt es viel Wissenswertes über die Getreidearten und den Umgang mit einem Lehmbackofen zu erfahren.

Zielgruppe: Erwachsene

Mittwoch 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 15 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


23. Januar 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


23. Januar 2019

MHL-Hochschulchöre
präsentieren geistliche Chormusik

St. Jakobi zu LübeckZu einem Chorkonzert lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) nach St. Jakobi ein. Unter der Leitung von Professor Johannes Knecht präsentieren Kammer- und Hochschulchor der MHL mit 60 jungen Sängerinnen und Sängern geistliche Chormusik aus mehreren Epochen.

Auf dem Programm unter dem Motto „Was glaubst du?“ stehen Werke unter anderem von Schütz, Bach, Strawinsky und Hindemith, die die Studierenden über ein Semester lang erarbeitet haben.

Die Kompositionen thematisieren verschiedene Aspekte des Glaubens, angefangen beim alttestamentlichen Gott Israels, wie er in der Motette „An den Wassern zu Babel“ von Heinrich Schütz besungen wird. Die neutestamentliche Sicht auf Gott vertritt Johann Sebastian Bach mit seiner Motette „Ich lasse dich nicht du, segnest mich denn“. Einen ganz persönlichen Glaubensausdruck hat Igor Strawinsky mit seinen beiden geistlichen Werken „Pater noster“ und „Ave Maria“ geschaffen, als er in den zwanziger Jahren den christlich-orthodoxen Glauben für sich wiederentdeckte. Auch der romantische Glaube an die Natur als göttliche Erscheinungsform findet im Konzert seinen Platz.

Als klanglicher Höhepunkt und versöhnliche Zusammenschau erklingt die Messe für Chor, Soli und Bläser, die Igor Strawinsky kurz nach dem zweiten Weltkrieg komponiert hat.

Mittwoch 19:00 Uhr

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €
Karten gibt es bei allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und online unter www.luebeck-ticket.de.
Restkarten gibt es ab 18:00 Uhr an der Abendkasse.

Ort: St.-Jakobi-Kirche, Jakobikirchhof 3, 23552 Lübeck

www.mh-luebeck.de


23. Januar 2019

Lesung
Schwedischer Krimi-Abend

© Håkan ÖstlundhAm Mittwoch findet im Buddenbrookhaus (2. Stock) eine Kriminacht mit Lesung der schwedischen Autor*innen Håkan Östlundh und Marianne Cedervall statt, deren Romane überwiegend auf Gotland spielen. Anlass ist das 20-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Lübeck und der schwedischen Insel Gotland.

Die Partnerschaft erstreckt sich über die gesamte Insel Gotlands, deren Hauptstadt Visby ist. Im Zuge vieler gegenseitiger Besuche wird der Austausch seit Jahren gut gepflegt. Visby und Lübeck verbindet dabei nicht nur eine gemeinsame Historie in der Hansezeit, sondern auch der Ehrentitel des UNESCO-Weltkulturerbes, den beide Städte tragen dürfen.

Auch durch den guten Kontakt zwischen den beiden Städten ist es kurzfristig gelungen, die beiden bekannten schwedischen Krimibuch-Autor*innen Håkan Östlundh und Marianne Cedervall für eine Lesung im Buddenbrookhaus zu gewinnen. Håkan Östlundh und Marianne Cedervall sind gerade gemeinsam mit der Präsidentin des Provinziallandtages der Insel Gotland, Inger Harlevi, in Deutschland. Da der Zeitplan es zuließ, war  die Idee schnell geboren auch eine Abendveranstaltung am Mittwoch, den 23. Januar in Lübeck durchzuführen.

Marianne Cedervall © Eva LindbladlZur Veranstaltung wird es Safrankrusten, eine gotländische Spezialität, und Lübecker Rotspon geben.

Die Stadtpräsidentin der Hansestadt Lübeck Gabriele Schopenhauer sowie die stellvertretende Bürgermeisterin und Kultursenatorin Kathrin Weiher werden an der Veranstaltung teilnehmen, die schwedischen Gäste begrüßen und gemeinsam mit ihnen auch die Gelegenheit nutzen, um auf 20 Jahre Städtepartnerschaft zurückblicken.

Zu den Autoren:
Der bekannte schwedische Autor Håkan Östlundh hat nun bereits sieben Bücher mit der Insel Gotland als Schauplatz seiner Geschichten geschrieben, die jeweils im Piper Verlag erschienen sind. Östlundh selbst wohnt heute immer noch die meiste Zeit auf auf Gotland.
www.hakanostlundh.se

Die schwedische Autorin Marianne Cedervall ist auf Gotland geboren und wohnt nun wieder dort (in einer ehemaligen Kapelle). Auch die Bücher von Cedervall spielen mehrheitlich auf Gotland und sind ebenfalls im Piper-Verlag erschienen. Ein besonders bekanntes Buch von Cedervall ist der „Trüffeltod“ – Trüffel ist für Gotland nicht nur eine kulinarische Spezialität, sondern genießt dort eine sehr hohe Bedeutung.
www.mariannecedervall.se

Mittwoch 19:00 – 21:00 Uhr

Eintritt: frei, die Anmeldung erfolgt über den Museumsshop des Buddenbrookhauses unter Tel. 0451 1224190.

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de


23. Januar 2019

Vortrag
„Todhauch und Pestilenz.
Archäologische Forschung zum Dreißigjährigen Krieg“

zeiTTor Museum der Stadt Neustadt in HolsteinAm Mittwoch lädt der Verein der Freunde und Förderer des Museums der Stadt Neustadt in Holstein zu einem besonderen Vortrag ins zeiTTor ein.

Dr. Philip Lüth referiert über: „Todhauch und Pestilenz. Archäologische Forschung zum Dreißigjährigen Krieg“.

Vor vierhundert Jahren begann mit dem Prager Fenstersturz der Dreißigjährige Krieg, der in ganz Europa, vor allem aber in Deutschland, unzählige Menschen in Angst und Schrecken versetzte. Der Krieg führte nicht nur zu erheblichen Veränderungen in der Kriegsführung, sondern auch in der Waffentechnik, im Schiffbau sowie in der Konstruktion von Verteidigungs- und Festungsanlagen.

In den letzten zehn Jahren erbrachte die neue Disziplin der Schlachtfeldarchäologie darüber hinaus weitreichende Erkenntnisse über den Verlauf von Schlachten und über die Lebensweise der Söldner und einfachen Menschen.

Dr. Philip Lüth hat sein Studium 2011 mit der Erlangung des Doktortitels an der Universität in Kiel abgeschlossen. Seine wissenschaftlichen Spezialgebiete sind Landschaftsarchäologie sowie Feuchtboden- und Unterwasserarchäologie. Er gilt vor allem als Kenner des Mittelalters und der frühen Neuzeit.

Mittwoch 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor, Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561-619305
www.zeittor-neustadt.de


24. Januar 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


24. Januar 2019

Herstellen von Naturkosmetik

Naturkosmetik © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Sie stellen Cremes und Seifen selber her mit Zutaten aus dem Kräutergarten der Naturschutzstation.

Mit Ringelblume, Minze oder Rosenöl werden Seifen in fantasievolle Formen gebracht oder zu einem hautfreundlichen Waschhandschuh gefilzt.

Sie erfahren Wissenswertes über die wertvollen Inhaltsstoffe und die gesundheitsfördernde Wirkung der verwendeten Materialien.

Zielgruppe: Erwachsene

Donnerstag 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


24. Januar 2019

Schnaps & Leiche:
Vortrag über Whisky – mit Tasting und Quiz

Anna Scheef und Michael Koch © Freunde des KurparksWissenschaftliche Lehre muss nicht immer „trocken“ sein. Die Lese- und Vortragsreihe „Schnaps & Leiche“ startet am Donnerstag in Kooperation mit dem „Freunde des Kurparks e. V.“ mit der Vortragsveranstaltung „A wee dr(e)am of scotch whisky“.

Prof. Dr. Christian Peifer (Pharmazeutische Analytik) und Prof. Dr. Ulrich Lüning (Organische Chemie) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel werden die Veranstaltungsbesucher auf eine wissenschaftliche Reise mit Tasting und Quiz nach Schottland mitnehmen und Neulinge und Kenner in Fakten und die Welt des Whiskys einführen.

Kaum ein anderes Getränk hat in den vergangenen Jahren so an Beliebtheit gewonnen wie Whisky. Das Interesse an dem hochprozentigen, sehr facettenreichen „Lebenswasser“ und dessen Geschmacksnuancen ist mannigfaltig. Neben dem generellen „Torf oder nicht Torf“ sind die Fragen von Herstellungsverfahren bis Genuss äußerst spannend.

Für die Veranstaltungsbesucher wird ein Probierglas je Teilnehmer bereitgehalten. Zwischen den Tastings, die während des Vortrags stattfinden, steht Wasser zum „Spülen“ bereit.

Donnerstag 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 3,00 € an der Abendkasse
Für das Tasting wird zusätzlich ein Betrag von 5,00 € erhoben.

Ort: Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße 4a, 23714 Malente

www.kurpark-malente.de


24. Januar 2019

„Over and Above“
portraitiert Komponisten Michael Finnissy

Logo 100 Jahre Overbeck-GesellschaftZu einem neuen Konzert der Reihe „Over and Obove“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) in Kooperation mit der Overbeck-Gesellschaft am Donnerstag, 24. Januar ein. Ab 19:30 Uhr steht das Werk des britischen Komponisten Michael Finnissy im Mittelpunkt.

Studierende der MHL stellen in einem Portraitkonzert in der Overbeck-Gesellschaft Werke des Komponisten Michael Finnissy für verschiedene Besetzungen vor: von Schlagzeug Solo, über Stücke für Saxophon mit Schlagzeug und Bläserquintett bis hin zum großen gemischten Ensemble. Studierende der MHL-Instrumentalklassen haben seine Werke einstudiert und vertiefen die Probenarbeit gemeinsam mit dem Komponisten.

Der 1949 geborene Komponist und Musikpädagoge Finnissy gilt als einer der profiliertesten britischen Komponisten der Gegenwart. Sein musikalisches Schaffen umfasst Werke für unterschiedlichste Besetzungen und Stilrichtungen. Er lehrte unter anderem an der Royal Academy of Music und am Royal College of Music London. Mit seinen Kompositionen zählt er zu den Vertretern des sogenannten Komplexismus, dessen Musik sich durch dichte, schnelle Abfolge musikalischer Ereignisse, eine komplizierte Rhythmik und ständige Verwandlung auszeichnet.

Donnerstag 19:30 Uhr

Teilnahme: 4 € (keine Ermäßigung) ausschließlich an der Abendkasse

Ort: Overbeck-Gesellschaft, Königstr. 11, 23552 Lübeck
Achtung neuer Veranstaltungsort: Kammermusiksaal, Musikhochschule Lübeck, Große Petersgrube 21, 23552 Lübeck!!!
www.overbeck-gesellschaft.de

www.mh-luebeck.de


25. Januar 2019

Orgelmusik zur Marktzeit

Markt und Stadtkirche in Neustadt in HolsteinAm letzten Freitag eines jeden Monats erklingen 30-minütige Orgelmusiken zur Marktzeit.

Sie sind herzlich eingeladen, in der gelassenen Atmosphäre eines Gotteshauses bei Orgelklang zu verweilen.

Student der Orgelklasse S. Tcherepanov, Musikhochschule Lübeck

Freitag 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Stadtkirche, 23730 Neustadt in Holstein

Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde Neustadt in Holstein, Kirchenstr. 7, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561-17945
www.stadtkirche-neustadt.de


25. – 27. Januar 2019

Winter-StrandKlub in Timmendorfer Strand

Plakat Winter-StrandKlub 2019 © TSNTAuch in der kalten Jahreszeit können Gäste und Einheimische wieder direkt am Strand eine entspannte Zeit bei Drinks und lauschiger Musik erleben. 2019 startet die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH im Januar mit der ersten Beachparty des Jahres in die neue Saison und lässt den StrandKlub direkt an der Maritim Seebrücke aus dem Winterschlaf erwachen.

An allen drei Tagen wird DJ Robomix für den richtigen Beat sorgen. Auch zwei live-Music Acts stehen am StrandKlub Wochenende auf dem Programm: das charmante Allround Talent Joe Green wird am Samstag mit seinem abwechslungsreichen Repertoire begeistern und am Sonntag gibt es lauschige Pianomusik live von Hauke Ströh aus Hamburg.

„Wir werden den Strandabschnitt rechtseitig der Maritim Seebrücke in eine ansprechende maritim-kuschelige Winter Location unter freiem Himmel verwandeln und die Gäste können sich nicht nur mit entspannter Musik, sondern auch gastronomisch verwöhnen lassen“, freut sich Christine Knebelkamp aus der Veranstaltungsabteilung der TSNT GmbH.

Glühwein, Lumumba, heiße Cocktails, Flammkuchen und andere Leckereien lassen keinen Gast kalt. Wer es kuschelig mag, findet in einer 72 qm Pagode ein gemütliches Plätzchen und kann nach Herzenslust entspannen und den Blick auf die Ostsee genießen. Der Startschuss fällt am Freitag um 14 Uhr. Am Samstag und Sonntag öffnet der StrandKlub dann bereits um 11 Uhr.

Ein unvergesslicher, winterlicher STRANDmoment mit echtem Strandfeeling ist garantiert.

Jedermann ist herzlich eingeladen, es sich beim Winter-StrandKlub in Timmendorfer Strand gut gehen zu lassen.

Musikalisches Rahmenprogramm:

Freitag:
ab 16:30 Uhr DJ Robomix
Samstag:
14:30 -16:30 Uhr Joe Green
ab 16:30 Uhr DJ Robomix
Sonntag:
12:00 – 15:00 Uhr Hauke Ströh (Live Klaviermusik)
ab 15:00 Uhr DJ Robomix

Freitag ab 14:00 Uhr
Samstag und Sonntag ab 11:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: an der Maritim Seebrücke, 23669 Timmendorfer Strand

www.timmendorfer-strand.de


25. Januar 2019

Fackelwanderung am See

Fackelwanderung in MalenteAm Freitag beginnt um 17:00 Uhr eine Fackelwanderung entlang des Dieksees.

Harald Düsterhoff erzählt Geschichten und geschichtliches zu Malente und der Region.

Freitag 17:00 – 19:00 Uhr

Teilnahme: 8,- € inklusive einer Fackel. Wer eine Kurkarte besitzt, erhält 50 % Rabatt
Tickets gibt es bei der Tourist Information Malente.

Ort: Tourist Information Malente, Bahnhofstraße 3, 23714 Malente
www.tourismus-malente.de


25. Januar 2019

Fackelwanderung in Travemünde

Fackelwanderung in TravemündeRomantischer Strandspaziergang im Lichterschein der #TRelche

In den Wintermonaten bietet die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) wieder eine romantische Strandwanderung im Fackelschein an.

Die abendlichen Wanderungen vor der leuchtenden Kulisse der ein- und auslaufenden „großen Pötte“ werden von der Travemünderin Eva-Maria Schulze geführt.

Während der rund einstündigen Führung erfahren die Gäste viel Interessantes und Vergnügliches zur Geschichte des Seebades.

Die Fackelwanderung startet immer freitags am Lotsenturm an den Strandterrassen, führt weiter zum Leuchtfeuer auf der Nordermole – vorbei an der leuchtenden Elchfamilie als Selfie Point – und dann am Strand entlang bis zur großen Seebrücke.

Freitag 19:00- 20:00 Uhr

Teilnahme: Abendkasse vor Ort 5,- €, inkl. Fackel
Wer die Führung im Vorwege online unter www.travemuende-tourismus.de buchen möchte, zahlt 6,00 €.
max. 30 Personen

Treffpunkt: Lotsenturm an den Strandterrassen, Am Leuchtenfeld 12, 23570 Lübeck-Travemünde

Veranstalter: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH
www.travemuende-tourismus.de


25. Januar 2019

School of Rock
11. Bandbattle

Plakat Bandbattle 2019Am 25. Januar 2019 heißt es wieder „Go wild, and rock on“. Die School of Rock lädt zum 11. Bandbattle ein.

Was als kleine AG in der GGS-Strand begann ist mittlerweile eine Tradition unter den Schülern und Schülerinnen in der näheren Umgebung geworden. Jedes Jahr treten die Bands der School of Rock vor Publikum und ausgewählter Jury um die „Goldene Schallplatte“ gegeneinander  an.

Die jungen Musiker wollen zeigen, dass sie genauso rocken wie ihre Idole. „Jede Band wird in 13 verschiedenen Kategorien bewertet. Dabei ist zum einen die musikalische Seite wichtig, zum anderen auch das ganze drumherum. So zählt die Planung und die Performance genauso wie die Musik. Halt alles das was heutzutage wichtig ist um sich erfolgreich auf dem Markt zu etablieren“, so Leiter Dennis Lindner.

Gerade in den letzten Wochen haben sich die Kids ihre Finger wund gespielt, denn trotz jeder Menge Auftritte im Jahr ist auch das Bandbattle für alle Bands eine Ehrensache.

Viele Kids lieben das Bandbattle. Die Newcomer spielen jede Menge Konzerte quer durch Deutschland und darüber hinaus. Sie spielen in und auf namenhaften Clubs und Festivals und trotzdem ist das Bandbattle irgendwie besonders. Es ist halt eine Meisterleistung wenn ein Team aus einer Mensa innerhalb weniger Stunden einen kompletten Konzertsaal baut. Das verbindet und schweißt zusammen. Deswegen sehen alle das Bandbattle als das Konzert des Jahres an“, verrät uns Leiter Dennis Lindner.

Freitag 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Mensa der GGS-Strand Europaschule, Poststr. 36 a-c, Timmendorfer Strand, Deutschland

www.schoolofrock-online.com


26. Januar 2019

Heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor

zeiTTor Museum der Stadt Neustadt in HolsteinAm Samstag ist die heimatkundliche Bibliothek im zeiTTor geöffnet. Sie enthält vor allem geschichtliche Literatur über Neustadt, Ostholstein und Schleswig-Holstein.

Wer für ein Referat oder Vortrag recherchiert, sich für die heimatliche Geschichte interessiert oder einfach erfahren möchte, was vor 100 Jahren in der Tageszeitung zu lesen war, kann das kostenlose Angebot nutzen. Dafür steht das Neustädter Tageblatt mit den Jahrgängen 1914 bis 1937, 1941 und 1951 bis 1961 zur Verfügung.

Die heimatkundliche Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek ohne Buchausleihe, aber es dürfen Seiten z. B. mit dem Smartphone oder einer Kamera für den privaten Gebrauch abfotografiert werden.

Samstag 14:00 – 16:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: zeiTTor – Museum der Stadt Neustadt in Holstein
Haakengraben 2-6, Navi: Vor dem Kremper Tor, 23730 Neustadt in Holstein, Tel. 04561 619305
www.zeittor-neustadt.de


26. Januar 2019

Exkursion
Steine der Ostsee
am Kliff von Travemünde

Brodtener Ufer mit Haus SeeblickKommen Sie mit an das Kliff von Travemünde und entdecken Sie mit den Geologen vom GeoPark Nordisches Steinreich die faszinierende Welt der Gesteine.

Entdecken, lernen, staunen … Erd- und Klimageschichte für Kinder, Erwachsene, Familien und Gruppen.

Samstag 14:00 – 15:30 Uhr

Teilnahme: 9,- €
Anmeldung unter Tel. 04547 159315

Treffpunkt: Brodtener Ufer, Haus Seeblick, Treppe zum Strand, Wieskoppel 1, 23570 Lübeck-Brodten

www.geopark-nordisches-steinreich.de


26. Januar 2019

Musik im Museum mit Clara Schumann

Villa Eschenburg - Brahms-Institut LübeckZu einem neuen Konzert der Reihe „Musik im Museum“ lädt das Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck (MHL) am Samstag in die Villa Brahms ein. Ab 15:00 Uhr präsentieren sechs Studierende und Alumni der MHL Werke von Clara Schumann, moderiert von Institutsleiter Professor Wolfgang Sandberger.

Im ersten Konzert der Reihe im neuen Jahr steht die Pianistin und Komponistin Clara Schumann im Fokus, die 2019 ihren 200. Geburtstag gefeiert hätte. In seiner Moderation beleuchtet Sandberger das künstlerische Schaffen und die Lebensumstände der Ausnahmemusikerin, deren Portrait zwölf Jahre lang den 100-Markschein der Bundesrepublik Deutschland zierte.

Risa Kojima stellt verschiedene Klavierstücke von Clara Schumann vor. Die junge Pianistin studiert in der Klasse von Professorin Konstanze Eickhorst, die sich intensiv mit Schumanns Klavierwerk beschäftigt und das Programm des Konzertes mitkonzipiert hat. Oboistin Britta Just, Absolventin der Klasse Professor Diethelm Jonas und mittlerweile Mitglied der Hamburger Camerata und der Kammerphilharmonie Lübeck sowie der Pianist Dayun Choi, der ebenfalls bei Konstanze Eickhorst studiert, stellen die „Drei Romanzen op. 22“ in einer Bearbeitung für Oboe und Klavier vor. Die Sopranistinnen Jasmin Delfs und Celina Denden tragen, begleitet von Yang Wu am Klavier, Lieder von Clara Schumann vor.

Im Anschluss an das Konzert gibt es eine Führung durch die Ausstellung „Neue Bahnen – Schumann und Brahms“, die das Brahms-Institut mit einem Schwerpunkt auf Clara Schumann wiedereröffnet.

Ab 14:00 Uhr lädt der Wintergarten mit Kaffee und Kuchen zur Einstimmung auf das Konzert ein (nicht im Eintrittspreis enthalten).

Samstag 15:00 Uhr

Eintritt: 5 € und 8 €, keine Ermäßigung
Vorverkauf ausschließlich bei der „Konzertkasse“, Königstraße 67a, 23552 Lübeck erhältlich, Restkarten gibt es an der Tageskasse ab 14 Uhr

Ort: Villa Brahms, Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck
www.brahms-institut.de

www.mh-luebeck.de


26. Januar 2019

Fackelwanderung durch das Plöner Schlossgebiet

Alte Schwimmhalle in PlönDie Tourist Info Grosser Plöner See lädt zur Wanderung im Fackelschein durch das Plöner Schlossgebiet ein.

Samstag 17:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 4 € , Kinder 2,50 €, Familien 12,-€ (inkl. Fackel)
Anmeldung erforderlich bei der Tourist Info Großer Plöner See 04522 50950

Treffpunkt: vor dem Restaurant Alte Schwimmhalle, Schlossgebiet 1, 24306 Plön

www.holsteinischeschweiz.de/ploen


26. Januar 2019

Paradieskonzert 2

Ratzeburger DomJohann Sebastian Bach – Concerto E-Dur BWV 1053
Johann Kuhnau – David und Goliath
Jan Pieterszoon Sweelinck – Pavana Lachrimae
Johann Sebastian Bach – »O Gott, du frommer Gott« BWV 767

Der Ratzeburger Dom besitzt mit der südlichen Vorhalle einen stimmungsvollen Ort für Gottesdienst und Musik im kleineren Rahmen. In diesem sogenannten »Paradies« befindet sich auch eine klanglich hervorragende kleine Orgel – die Paradiesorgel.

Nachdem mit einem Konzert am Ersten Advent 2018 die Reihe der Paradieskonzerte eröffnet wurde, lädt Domorganist Christian Skobowsky in diesem Jahr Organistinnen und Organisten ein, die Cembalokonzerte J. S. Bachs in einer Fassung für zwei Orgel zu spielen. Er wird seine Kollegen dabei jeweils auf einem Orgelpositiv begleiten.

An zwei Orgeln:
Antje Wissemann/Eutin
Christian Skobowsky

Samstag 18:00 Uhr

Eintritt: 8 €, erm. 5 €, Abendkasse (freie Platzwahl)
Größere Gruppen sind gebeten, sich rechtzeitig unter organist@ratzeburgerdom.de anzumelden.

Ort: Ratzeburger Dom, Domhof 35, 23909 Ratzeburg
www.ratzeburgerdom.de


26. Januar 2019

Lesung
14. Lübecker Literaturtreffen

Logo Lübecker Literaturtreffen 2019Seit 2005 treffen sich auf Initiative von Günter Grass Autoren in Lübeck, um miteinander über ihre aktuellen Arbeiten zu diskutieren. Diese Werkstattgespräche finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Günter Grass-Haus statt.

Dennoch hat auch die Allgemeinheit etwas davon: am 26. Januar 2019 findet, ebenfalls vom Günter Grass-Haus veranstaltet, das 14. Literaturtreffen in den Kammerspielen des Theaters Lübeck statt.

Traditionell lesen die teilnehmenden Autoren dabei aus ihren Werken vor.

In diesem Jahr treten auf: Zora del Buono, Isabel Fargo Cole, Josef Haslinger, Thomas Hettche, Angela Lehner, Eva Menasse, Robert Schindel, Ingo Schulze, Tilman Spengler und Feridun Zaimoglu.

Unterstütz wurde diese Veranstaltung vom Kulturbüro der Hansestadt Lübeck, dem Radisson Blu Senator Hotels und dem Freundeskreis des Günter Grass-Hauses.

Samstag 19:00 – 22:00 Uhr

Eintritt: 15,- €, ermäßigt 10,- €, Schüler im Klassenverbund 5,- €
Karten sind ausschließlich an der Theaterkasse unter Tel. 0451 399 600 erhältlich.

Ort: Theater Lübeck, Kammerspiele, Beckergrube 16, 23552 Lübeck

www.grass-haus.de


26. Januar 2019

Polarlichter in der Arktis

MondPolarlichter sind, wenn man Glück hat, nicht nur eine Stelle am Himmel, sondern der Betrachter von allen Seiten. Das kann so viel sein, wo man zuerst hinschauen soll.

Lasse dich verzaubern von Bilder und Videos dieses atemberaubenden Himmelsschauspiels.

Samstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort: Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


26. Januar 2019

“Ich komm auf Deutschland zu”
Autorenlesung mit Firas Alshater

Alte Schwimmhalle in PlönSamstag 19:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €, ermäßigt 6,00 €
Vorverkauf Buchhandlung Schneider, Tel. 04522 7749900

Ort: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a, 24306 Plön
www.kulturforum-ploen.de

www.facebook.com/Firas.Alshater


26. Januar 2019

Bratschistinnen präsentieren Klassiker der Streicherliteratur

Diekseepromenade MalenteStudierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) sind am Samstag zu Gast in der Reihe „Wir in Bad Malente“. Unter dem Motto „Viola!Klasse!” stellen sie im Kursaal Malente Klassiker der Bratschenliteratur vor.

Fünf Bratschistinnen aus der Klasse von Professorin Lena Eckels sind zu Gast im Kursaal Malente und stellen mit eigenen Moderationen Werke aus drei Jahrhunderten vor.

Mit Stücken von Biber, Schumann, Bruch und Bartók loten sie dabei die klanglichen Möglichkeiten der Bratsche aus. „Tonschönheit ist Nebensache” betitelte Paul Hindemith einen Satz seiner ersten Solosonate für Viola op. 25, der Berühmtheit erlangte. Ein rasantes Tempo und ungewöhnlich gesetzte Rhythmen machen ein Hörereignis aus diesem Werk, das Bratschistin Flor Stammer in voller Länge präsentiert.

Auf dem Programm stehen außerdem Klassiker der Bratschenliteratur, wie die Bratschenkonzerte D-Dur von Franz Anton Hoffmeister, gespielt von Carme Cavalleria und von Béla Bartók, interpretiert von Rachele Fiorini. Beide Konzerte gehören als Pflichtstücke zu jedem Orchesterprobespiel und werden an diesem Abend mit Klavierbegleitung dargeboten.

Romantisch wird es mit der berühmten Romanze für Viola und Klavier von Max Bruch und den Märchenerzählungen für Viola, Klarinette und Klavier von Robert Schumann, die die junge Studentin Clara Schmid vorstellt.

Bratschisten erweitern ihr insgesamt eher schmales Repertoire gerne, indem sie Werke anderer Instrumente für sich bearbeiten. So werden die berühmte Passacaglia aus der Rosenkranz-Sonate für Solovioline von Heinrich Ignaz Franz Biber auf der Bratsche zu hören sein und ein Satz der Violinsonate von Edward Grieg, gespielt von Federica Cucignatto.

Das Konzert wird von den Studierenden selbst moderiert und am Klavier begleitet von Stefan Veskovic, Valeriia Badon und Rodolfo Focarelli. An der Klarinette ist Juan Carlos Guerrero zu hören.

Samstag 19:30 Uhr

Eintritt: 15,- €, ermäßigt 10,- €, Schüler 5,- €
Kartenvorverkauf: Tourismus-Service Malente, Bahnhofstr. 3, 23714 Malente, Tel. 04523-9590120

Ort: Kursaal, Haus des Kurgastes, Bahnhofstr. 4a, 23714 Malente
www.kurpark-malente.de

www.mh-luebeck.de

www.malente-tourismus.de


26. Januar 2019

TOP 40 TANZ-NACHT
in der Strandhalle Grömitz

Plakat TOP 40 TANZ-NACHT - Januar 2019 © Stephan NanzAm 26. Januar 2019 öffnet die Strandhalle erneut ihre Türen für die erste beliebte „TOP40 TANZ-NACHT“ in 2019!

Nach den großen Erfolgen der vergangenen Veranstaltungen ist man sich sicher: Das neue Event am Ostsee-Party-Himmel für alle Junggebliebenen um die 40 und aufwärts hat bereits Kultcharakter!

Zum Jahres-Auftakt erwartet die Feierbegeisterten ein besonderer Leckerbissen: Stefan Wolter, bekannt als Warm-Up-Profi für diverse Fernsehshows (ARD, NDR, MDR), Event-DJ und Moderator (Antenne Niedersachsen, Hamburger Fischmarkt, Hamburger Hafengeburtstag) wird gemeinsam mit Kult-DJ Stephan Nanz alle Gäste in eine unvergessliche Party- und Tanzstimmung versetzen.

Bei einem Musikrepertoire von den beliebten Discofox-Ohrwürmern über großartige Rock-Klassiker der 70er bis 90er Jahre bis zu den angesagten Chart-Hits wird jeder Tanzbegeisterte auf seine Kosten kommen.

Für das leibliche Wohl sorgt das Strandhallen-Team mit Szenegetränken und verführerischen Cocktails, außerdem stehen leckere Snacks bereit.

Auf nach Grömitz in die Strandhalle, denn bei der TOP40 TANZ-NACHT mit Stephan Nanz erlebt man erstklassige Unterhaltung!!!

Am 23. Februar 2019 findet die nächste TOP40 TANZ-NACHT statt.

Einlass ist für alle Gäste ab 30 Jahren.

Samstag 20:30 Uhr

Eintritt: 10,- €
Karten im Vorverkauf gibt es ab sofort in der Strandhalle Grömitz.

Ort: Strandhalle Grömitz, Kurpromenade 56, 23743 Grömitz
www.strandhalle-groemitz.de

www.stephan-nanz.de


27. Januar 2019

Öffentliche Führung
Leben in der Werkssiedlung – damals und heute

Leben in der Werkssiedlung © Industriemuseum Geschichtswerkstatt HerrenwykHelga Martens, Vorsitzende des Fördervereins, führt die TeilnehmerInnen am Sonntag unter dem Titel „Leben in der Werkssiedlung – damals und heute“ durch die ehemalige Werkssiedlung Herrenwyk.

Wie haben die Menschen damals in den relativ kleinen Häusern mit bis zu 15 Kindern gelebt und gewohnt?
Wie wurden sie versorgt, wie konnten die großen Familien die notwendigen Lebensmittel beschaffen?

Seit der Gründung des Hochofenwerkes 1905 mussten Wohnräume geschaffen werden, um die vielen Arbeiter und ihre Familien unterbringen zu können, doch auch heute nach hundert Jahren leben in dieser Siedlung und in den Häusern weiterhin Familien.

Was machen die Unterschiede von gestern und heute aus?
Was ist anders geworden?

All diese Fragen sollen während der Führung beantwortet werden.

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr

Teilnahme: Erwachsene 7 €, Kinder 6- 15 Jahre 2 €, Jugendliche 16-18 Jahre 5 €

Ort: Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstraße 1-3, 23569 Lübeck
www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Foto © Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk


27. Januar 2019

Kinderkonzert mit imkeandj

Europäisches Hansemuseum Segel, Salz und Silberlinge © Lena MorgensternAm Sonntag findet im Rahmen der interaktiven Kinderausstellung „Segel, Salz und Silberlinge“ ein Kinderkonzert im Europäischen Hansemuseum statt.

Das Musikerduo imkeandj wagt sich in ihren Liedern, begleitet von Gitarre und Klavier, hinauf aufs Meer. Dorthin, wo die Wellen tosen, der Wind braust und Seeräuber Furcht und Schrecken verbreiten.

Das Publikum erwartet Lieder zum Zuhören und Mitsingen.

Sonntag 15:00 – 17:00 Uhr

Eintritt: Die Konzerttickets kosten 3 € für Kinder und 5 € für Erwachsene und sind an der Museumskasse erhältlich.
Reservierungen werden unter invitation@hansemuseum.eu oder telefonisch unter 0451 80 90 99 0 entgegengenommen.
Beim Kauf einer Karte erhalten Gäste am Tag des Konzertes 1 € Rabatt auf den Eintritt in die Mitmachausstellung für Kinder.

Ort: Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
www.hansemuseum.eu

Foto © Europäisches Hansemuseum, Foto: Lena Morgenstern


27. Januar 2019

Lammführungen in der Naturschutzstation

Lamm Fütterung © LPVUnsere beliebten Sonntagslammführungen für alle Interessierten finden wieder statt.

Wir besuchen unsere Lämmer und ihre Mutterschafe im Stall und erfahren viel über unsere Schafe.

Dabei sind wir offen für ihre Fragen rund um die Schafherde.

Mit allen Kindern basteln wir anschließen ein kleines Lämmchen zu Mitnehmen.

Leitung: Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen des LPV

Sonntag 15:00 Uhr

Teilnahme: 3,- € pro Person
Bitte nur mit Voranmeldung unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Traveförde, Resebergweg 11, 23569 Lübeck

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer


27. Januar 2019

MHL-Gesangsstudierende präsentieren
Neue Musik für Stimme

Villa Eschenburg - Brahms-Institut LübeckZu einem Konzert mit dem Titel „Neue Musik für Stimme“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Sonntag in die Villa Brahms ein. Studierende der MHL-Gesangsklassen präsentieren im Hansensaal die Ergebnisse ihres Meisterkurses bei der Frankfurter Sopranistin Carola Schlüter.

Im Abschlusskonzert des Meisterkurses „Neue Musik für Stimme“, den die Expertin für Neue Vokalmusik Carola Schlüter gegeben hat, stellen sich sieben Studierende der MHL-Gesangsklassen mit zeitgenössischer Musik vor. Sie präsentieren Werke des 20. und 21. Jahrhunderts für Stimme und ein weiteres Instrument wie Klavier, Violoncello, Saxophon und Flöte.

Die Kompositionen von Adriana Hölszky, Dieter Schnebel, Younghi Pagh-Paan, Beat Furrer, Toshio Hosokawa, Jürg Wyttenbach und Hans Zender zeigen die große Vielfalt des Umgangs mit der Stimme in der zeitgenössischen Musik, die über das rein Gesungene hinausgeht.

Die Studierenden werden experimentelle Klänge einbeziehen und in der Kombination mit den Duo-Instrumenten zu besonderen Klangfarben finden. Es singen Anna Eufinger, Anastasia Lakka-Boni, Maria Skandalidou und Anna-Maria Wünsche (Sopran), Zixing Zhang (Tenor) sowie Caspar Krieger und Johannes Pietruska (Bariton).

Carola Schlüter studierte Gesang- und Schulmusik an der MHL. Sie ist Mitglied verschiedener Ensembles für Neue Musik (Ensemble Phorminx, SMASH-Ensemble Salamanca/Spanien). Bei ihren Liederabenden steht zeitgenössisches Repertoire und die klassische Moderne im Zentrum. Sie initiiert Kompositionsprojekte, Konzertreihen, Uraufführungen und Meisterkurse und ist Dozentin für Gesang und Neue Vokalmusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main.

Sonntag 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Villa Brahms, Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck
www.brahms-institut.de

www.mh-luebeck.de


28. Januar 2019

Bio-Wochenmarkt in Haffkrug

Fischerstatue HaffkrugAuf dem Haffkruger findet der Seebrückenvorplatz von 09:00 bis 14:00 Uhr einen Bio-Wochenmarkt statt, auf dem nur mit ökologischen Produkten gehandelt wird.

Biologisch und gesund einkaufen mit 100% Meerblick – das gibt es wohl nur im idyllischen Fischerdorf Haffkrug.

Bio-Lebensmittel angeboten werden, die unter Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihren Qualitätssicherungssystemen verbunden sind ) des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den besten Öffnungszeiten am Vormittag soll das Angebot des Bio-Wochenmarktes in Scharbeutz ergänzt werden. Der Wochenmarkt soll sich als Institution und Treffpunkt in Haffkrug etablieren.

Montag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Seebrückenvorplatz Haffkrug, Höhe Strandallee 0, 23683 Haffkrug

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


29. Januar 2019

Kinder-Weltraum-Forscher-Club

MondWie weit ist es zu den Sternen, Sonne und Mond?
Warum gefallen die Pinguine am Südpol eigentlich nicht von der Erdkugel?
Warum gibt es Ebbe und Flut und was muss man tun, um zum Mond zu fliegen?

Diese Fragen und noch mehr werden beim Kinder-Weltraum-Forscher-Club behandelt.

Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr

Eintritt:  10,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


29. Januar 2019

Fortgeschrittenenkurs
Filzen für Erwachsene mit gefärbter Schafwolle

Filzen © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.Aufbauend auf dem Erlernten aus den Anfängerkursen werden Sie mit dem Nass- und Nadelfilzen kreative Dinge wie z. B. Bilder, Stulpen, Ketten oder Hüte herstellen.

Die Teilnehmer*innen erfahren Wissenswertes über Schafrassen und ihren Nutzen für uns Menschen.

Zielgruppe: Erwachsene

Dienstag 17:00 – 19:30 Uhr

Teilnahme: 10 €
max. 10 Teilnehmer
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0451-301705

Ort: Naturschutzstation Dummersdorfer Ufer e. V., Resebergweg 11, 23569 Lübeck
www.dummersdorfer-ufer.de

Foto © Archiv Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer e. V.


29. Januar 2019

Schwarze Löcher – dunkle Materie – dunkle Energie

MondWie und wann wurden sie entdeckt?
Was ist ein schwarzes Loch und was ist die dunkle Energie?
Wozu ist das eigentlich gut? Welche Bedeutung haben sie?
Wo kommt sowas in der Natur vor und wie sieht es aus?

Dienstag 19:00 – 21:00 Uhr

Teilnahme:  25,00 €
Anmeldung notwendig unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


30. Januar 2019

Erlebnis Sternwarte

MondDas erwartet dich in der Sternwarte Neustadt:

  • Einführung in die Funktionsweise der Sternwarte
  • Wichtigste Elemente
  • Arbeitsbereiche und Aufgaben
  • Beobachtungsobjekte
  • Arbeitsmethoden
  • wetterabhängig: Ein Blick in die Sterne

Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Teilnahme: 12,00 €
Anmeldung erforderlich unter Tel. 04561 5262730

Ort:  Sternwarte Neustadt, Ruhleben 2, 23730 Neustadt in Holstein

Infos:  www.sterne-fuer-alle.de


30. Januar 2019

Lesung
Edgar Allan Poe: Die Morde in der Rue Morgue
mit Hanjo Kesting

Hanjo Kesting © Peter KöhnIm Rahmen der Reihe: Erfahren woher wir kommen –  Große Erzählungen der Weltliteratur liest Frank Arnold aus Edgar Allan Poe‘s »Die Morde in der Rue Morgue« mit einem Kommentar von Hanjo Kesting am Mittwoch in der Kunsthalle St. Annen.

Edgar Allan Poe hat in seiner kurzen literarischen Laufbahn nur drei Detektivgeschichten geschrieben, aber mit ihnen wurde er zum Begründer der gesamten Gattung. Sein Detektiv Auguste Dupin, der in der Erzählung »Die Morde in der Rue Morgue« 1841 seinen ersten Auftritt hatte, bildet seither das Vorbild für fast alle Nachfolger – von Sherlock Holmes über Pater Brown bis zu den Kommissaren Maigret und Wallander. Arthur Conan Doyle, der Erfinder von Sherlock Holmes, schrieb, Poe‘s Geschichten seien »das unübertreffliche Muster für alle Zeiten«. Aber hinter ihnen steht noch ein älteres, aus der Antike überliefertes Muster, das uns wie in der Geschichte von Ödipus mit der Aufforderung konfrontiert: »Erkenne dich selbst!«.

Die Lesung wird vom Verein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck e. V. veranstaltet.

Mittwoch 19:30 – 21:00 Uhr

Eintritt: 15 €
Vorverkauf an der Museumskasse seit 28. November 2018

Ort: Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck
www.kunsthalle-st-annen.de

Foto © Peter Köhn


30. Januar 2019

Lübecker Comedy Club

Berhane © Ralph LarmannHeute auf dem Theaterschiff, morgen im TV. Mit diesem Programm geht es 2019 weiter.
Es werden neue, frische Künstler die Bühne des Theaterschiffs mit ihren Performances bereichern.

Der bekannte Comedian Berhane Berhane – von der Presse als „das neue Licht auf Deutschlands Comedybühnen“ gefeiert – wird mehrmals im Jahr durch das Programm der „Lübecker Mix Show“ führen.

Das Theaterschiff will neben den gewohnt hochkarätigen Künstlern auch dem Nachwuchs die Chance geben, auf etablierten Bühnen wie dem Theaterschiff zu spielen“, sagt Berhane Berhane.

Das LineUp steht schon fest: Lassen Sie sich überraschen. Zusätzlich wird sich ein Nachwuchstalent mit einem Kurzauftritt präsentieren.

Das Konzept dieser „Mix-Shows“ hat sich in vielen Städten und im TV längst erfolgreich durchgesetzt. Jede Show ist anders, jede Show ist eine Überraschung. Zahlreiche bekannte Künstler haben so ihre Karriere begonnen.

Auf dem Theaterschiff soll die Show Jung und Alt zum Lachem bringen.

Mittwoch 20:00 Uhr

Eintritt:  22,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum/Lübeck, im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Theaterschiff Lübeck Januar 2019 « (pdf)

Foto © Ralph Larmann


31. Januar 2019

Bio-Wochenmarkt in Scharbeutz

WirsingAn diesem ersten Bio-Wochenmarkt in Ostholstein werden Bio-Lebensmittel angeboten, die unter den Beachtung der Richtlinien der deutschen Anbauverbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland und anderen, die mit ihrer ökologischen Qualität verbunden sind Qualitätssicherungssystem des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) überprüft wurde.

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie (Omega-3) -Bio-Eier, Bio-Honig, Bio-Quiche, Bio-Öl aus eigener regionaler Kalt-Pressung, Bio-Käse sowie Bio-Brot. Bio-Backwaren, Bio-Konditoreiprodukte und Bio-Snacks.

Einwohner und Gäste bekommen mit dem Bio-Wochenmarkt die Möglichkeit, sich direkt im Ort mit Bio-Lebensmitteln der höchsten Qualitätsstufe zu versorgen.

Mit den Öffnungszeiten am Nachmittag wird dies besonders für Berufstätige und ihre Familien Rücksicht genommen.

Donnerstag 14:30 – 18:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus-Vorplatz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz

Info: Gemeinde Scharbeutz, Am Bürgerhaus 2, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503-77090
www.gemeinde-scharbeutz.de


31. Januar 2019

XXI. Aufbrüche mit „Good Vibes“

Buddenbrookhaus LübeckZu einem neuen Konzert der Reihe „Aufbrüche“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Donnerstag in Kooperation mit dem Buddenbrookhaus ein. Ab 19:30 Uhr präsentieren Studierende der MHL-Schlagzeugklasse unter dem Motto „Good Vibes“ Werke für Vibraphon.

Studierende der Klasse Professor Johannes Fischer rücken mit dem Vibraphon an diesem Abend ein Instrument ins Zentrum, das einen außergewöhnlichen Klang und ein großes und vielfältiges Repertoire zu bieten hat.

Mit abwechslungsreichen Solowerken unter anderem von René Leibowitz, Ben Wahl, Mark Applebaum und Robin Minard zeigen sie die klangliche und stilistische Vielfalt des Instruments. Viele Komponisten haben für das mit der Marimba verwandte Instrument Werke geschrieben. Mit dem US-amerikanischen Jazzmusiker Lionel Hampton startete das Vibraphon seine Karriere auch als Jazzinstrument.

In der Reihe „Aufbrüche“ erproben Studierende und Dozierende neue Konzertformen. Die MHL bietet damit eine Bühne für experimentierfreudiges Publikum, das Buddenbrookhaus den passenden Konzertort im „Meng 6“, dem vorderen Raum der Mengstraße, wo demnächst der Erweiterungsbau entstehen soll.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: 4 €, ausschließlich Abendkasse

Ort: Buddenbrookhaus, Mengstraße 6, 23552 Lübeck
www.buddenbrookhaus.de

www.mh-luebeck.de


31. Januar 2019

Vortrag
Konflikte im Mittelalter

Rokokosaal im Kreismuseum RatzeburgGünther Bock, Historiker, Großhansdorf

Historiker „der älteren Schule“ gehen davon aus, dass die wiederholten kriegerischen Konflikte zwischen Sachsen und Slawen nördlich der Elbe vorrangig als Auseinandersetzungen zwischen den Repräsentanten des christlichen Glaubens und der sogenannten „heidnischen Kultur“ verstanden wurden. Die Werke Adams von Bremen und Helmolds von Bosau, die im strengen Sinn keine unabhängigen Geschichtswerke, sondern christlich gefärbte Auftragsarbeiten der damals regierenden Bischöfe sind, dienen ihnen als Beleg.

Neuere und an überprüfbaren Fakten orientierte Forschungen zeigen nun eine andere und weitaus detailliertere Sichtweise. Diese Erkenntnisse gründen vor allem auf die „sträflich“ vernachlässigte Zusammenschau von historischen Überlieferungen, archäologischen Ergebnissen, den Untersuchungen von Orts- und Personennamen, genealogischen Forschungen und der Siedlungs- und Kunstgeschichte.

Der Historiker Günther Bock hat all dies zusammengetragen und kann so beweisen, dass insbesondere in den heutigen Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg zwischen 800 und 1300 weiträumige Kontakträume und Übergangszonen zwischen den Volksgruppen festzustellen sind, die ihrerseits neue historische Bewertungen erfordern. Von dem ohnehin umstrittenen „limes Saxoniae“ kann demnach keine Rede sein. Vielmehr stritten Vertreter der Kirche und des Adels (der auch unter sich) um Machteinfluss und Zinseinkünfte aus den Dörfern.

Adel, Kirche und Herrschaft – Die Unterelbe als Kontaktraum im europäischen Kontext des 10. bis 13. Jahrhunderts“ heißt sein über 600 Seiten starkes Werk, das im Spätsommer 2018 erschien und auch die europaweiten Vernetzungen dieser Region untersucht. Der Vortrag geht auf die wichtigsten neuen Erkenntnisse und die daraus resultierenden Geschichtskorrekturen ein.

Donnerstag 19:30 Uhr

Eintritt: frei

Ort: Rokokosaal des Herrenhauses (Kreismuseum), Domhof 12, 23909 Ratzeburg

Info: Heimatbund und Geschichtsverein Herzogtum Lauenburg e. V.
www.hghl.info


31. Januar 2019

„Das Beste von Heinz Erhardt“

Heinz Erhardt © Theaterschiff LübeckDer Kabarettist und Komiker der ersten Stunde der BRD ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ihn weiter: Ernstes und Urkomisches, Sinniges und Hintersinniges, denn “Humor ist eigentlich eine ernste Sache…“

Unvergessen sind seine verschraubten Wortspiele, skurrilen Verse, Filme und Schlager: Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung, Lebensgefühl und Swing der 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts sorgen für einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend für alle Generationen.

Der Schauspieler Christian Schliehe hat den Heinz-Erhardt-Abend nicht nur inszeniert, sondern spielt ihn auch selbst.

Donnerstag 20:00 Uhr

Eintritt:  28,-/25,- €
Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0451-2038385, unter www.theaterschiffluebeck.de , bei allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, der Konzertkasse Lübeck (im Hause Hugendubel), im Pressezentrum/Lübeck, im Citti -Markt, bei tips & TICKETS sowie an der Abendkasse auf dem Schiff.

Spielplan und Tickets unter www.theaterschiffluebeck.de

Ort: Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt-Allee 10k (Am Holstenhafen – An der Muk)
23554 Lübeck, Tel. 0451-2038385, Fax 0451-29630862
www.theaterschiffluebeck.de

Spielplan » Theaterschiff Lübeck Januar 2019 « (pdf)


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.